Black Ops 3: Modding- und Mapping-Tools angekündigt

PC 360 XOne PS3 PS4
Bild von Denis Michel
Denis Michel 108213 EXP - Freier Redakteur,R10,S1,C1,A8,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschriebenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhalten

3. November 2015 - 15:29 — vor 1 Jahr zuletzt aktualisiert
Call of Duty - Black Ops 3 ab 25,93 € bei Amazon.de kaufen.

Wie Treyarch jüngst bekannt gab, wird der kommende Ego-Shooter Call of Duty - Black Ops 3 (im gamescom-Bericht) auf dem PC mit Modding- und Mapping-Tools bedacht. Mit diesen können kreative Fans eigene Multiplayer-Karten, Spielmodi und andere Dinge erstellen. Für die spielergenerierten Inhalte will das Studio dedizierte Server bereitstellen. Auf diesen Servern laufende Spielpartien werden erwartungsgemäß nicht gewertet. Ein Serverbrowser soll die Suche nach erstellten Karten und Spielmodi erleichtern.

Die Tools werden noch nicht zum Release des Spiels verfügbar sein, sondern erst im kommenden Jahr erscheinen. Für März 2016 plant das Team einen geschlossenen Alpha-Test zu absolvieren. Treyarch weist darauf hin, dass sich bis zur Veröffentlichung noch einiges ändern und das eine oder andere Feature vielleicht gestrichen oder durch ein neues ersetzt werden kann. Bis zur Fertigstellung wollen euch die Entwickler über den offiziellen Blog regelmäßig mit Updates versorgen und zum späteren Zeitpunkt auch eine offene Beta abhalten.

Lasombra (unregistriert) 3. November 2015 - 15:36 #

Ich kann mich einfach nicht entscheiden, ob ich einen Paladin oder einen Waldläufer bei Pillars of Eternity spielen soll!

John of Gaunt Community-Moderator - P - 58798 - 3. November 2015 - 20:40 #

Glaube nicht, dass diese News für diese Überlegung der richtige Ort ist...

azzii (unregistriert) 3. November 2015 - 15:42 #

Es geschehen noch Zeichen und Wunder. Vielleicht erkennen die Firmen endlich, das es für alle am besten ist wenn man die Community und deren kreative Elemente mit ins Spiel einbindet. Die Fans sind zufriedener und die Entwickler können sich an den Ideen gratis bedienen.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12274 - 3. November 2015 - 16:32 #

Hm was da denn los? Mod und Map Editor zu einem CoD, da hatte bei der Entscheidung/Genehmigung der Herr Kotick wohl nen guten Tag. :D

Nefenda 14 Komm-Experte - 1889 - 3. November 2015 - 17:28 #

Musste auch gerade ne augenbraun hochziehen.
Die frage is, ist es ein editor wie früher um richtig eigene Maps zu bauen. Oder ala trackmania zum zusammenstecken?

Erstmal egal, kudos von mir für diese entscheidung.
Denn ganz ehrlich die werden auch ihre mappacks verkaufen. Und sei es nur weil sie dadurch die community erfreut haben.

Denn auf einmal rattert auch mein Kopf, ob ich nicht mal wieder in CoD reinschaun soll. Sehr klever!

Sarevo 12 Trollwächter - 1102 - 3. November 2015 - 18:12 #

Lizenz für den Editor kostet dann 10$ im Monat. Oder 20 im Quartal.

g3rr0r 13 Koop-Gamer - P - 1632 - 3. November 2015 - 18:44 #

Also ja auch ich musste ne Augenbraue hochziehen ;) Aber bin froh dass sich doch noch was tut bei COD, hab mir die letzten 4 schon nicht mehr geholt da es echt nichts neues war. Und ein Editor bringt ja vlt. doch frischen wind rein.

TheDude 03 Kontributor - 14 - 4. November 2015 - 0:18 #

Bin auch mal gespannt. Vielleicht belebt es CoD auf dem PC ja wieder, nachdem die letzten Teile auf dem PC ja kaum gespielt wurden/werden.

shadowhawk 13 Koop-Gamer - 1694 - 3. November 2015 - 20:43 #

bin ich irgendwie in ein paralel Universum gerutscht ? :o

Harlevin 11 Forenversteher - 573 - 4. November 2015 - 9:22 #

Wie wollen sie denn dann noch Map Packs für völlig überzogene Preise verkaufen?

Nefenda 14 Komm-Experte - 1889 - 4. November 2015 - 17:34 #

In dem die als "offiziell" mit wertung usw gewertet werden (also k/d blaa). Denke es gibt mehr als genug leute, die danach geiern werden. Dazu muss man sagen sind die maps immer gut. Und denke durch den editor werden vermutlich sogar feinde der map packs es sich überlegen mal eins zu kaufen.

Gehirnlego works

Toxe 21 Motivator - P - 26120 - 4. November 2015 - 13:11 #

Ich vermute mal, daß die unter "Modding- und Mapping-Tools" etwas anderes verstehen als wir.

gar_DE 16 Übertalent - P - 5790 - 4. November 2015 - 19:54 #

So wie damals mit den Dedicated Servern für den PC? Es waren zwar echte Server (statt Peer-to-Peer) aber die Server gab es nicht zu mieten, sondern die wurden alle von Infinity gestellt.

Das hat zwar dieses unsägliche Host-Hopping gestoppt, aber den Zweck der Server wie eigene Maplist (nicht mal eigene Maps), Kontrolle über die Modi, Kontrolle über die Spieler (Teamkiller, Spammer und Cheater einfach mal kicken und bannen), Communitys um den Server (Spielen auf einem Server ohne in einer Gruppe zu sein) usw. gab es trotzdem nicht.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit