Xenoblade Chronicles X: Nintendo tauscht erneut das freizügige Outfit einer Protagonistin aus

WiiU
Bild von Christoph Vent
Christoph Vent 138879 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG seit sechs Jahren mit einem Abonnement.Xbox-Experte: Kennt sich mit Vollpreis-Spielen, DLC und Mediacenter ausAction-Experte: Wacht über alles, was mit dem Action-Genre zu tun hatAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetDieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2017 teilgenommenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns zur TGS 2017 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Reportage-Guru: Hat 10 Reportagen oder FAQ-Previews geschrieben

2. November 2015 - 14:13 — vor 1 Jahr zuletzt aktualisiert
Xenoblade Chronicles X ab 38,98 € bei Amazon.de kaufen.

Erst kürzlich wurde bekannt, dass Nintendo den Bikini der Protagonistin von Project Zero - Priesterin des schwarzen Wassers in einer Zwischensequenz der EU-Version gegen verhüllendere Kleidung austauschte (siehe auch: Project Zero: Selbstzensur – Protagonistin trägt in EU keinen Bikini). Wie ein Twitter-User herausfand, geht der japanische Hersteller bei Xenoblade Chronicles X (im Gamescom-Angespielt) nun einen ähnlichen Weg.

Im Detail handelt es sich um den weiblichen und im Spiel 13-jährigen Hauptcharakter Lin. In der japanischen Fassung könnt ihr die Spielfigur mit zwei knappen Bikinis einkleiden – in der EU-Version wurden diese allem Anschein nach durch alternative Kostüme ersetzt, die nicht nur ihren Oberkörper, sondern vor allem auch ihren Körper abwärts der Hüfte stärker verhüllen. Ob die Änderung auch die US-Version betrifft, ist noch nicht bekannt, aber sehr wahrscheinlich.

Xenoblade Chronicles X erschien bereits im April dieses Jahres in Japan. Im Westen ist die Veröffentlichung für den 4. Dezember 2015 vorgesehen.

Toxe 21 Motivator - P - 30875 - 2. November 2015 - 14:35 #

Sie müssten doch einfach nur das Alter der Charaktere im Spiel von 13 auf 18 erhöhen und alles wäre gut. Aber nein, geht man lieber den komplizierten Weg...

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 7351 - 2. November 2015 - 15:03 #

Vor allem sehen die Mädels oftmals auch nicht wie Teenager aus, auch wenn sie in dem Alter sein sollen.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 24582 - 2. November 2015 - 16:48 #

Das dachte ich auch gerade.

Guldan 17 Shapeshifter - P - 8355 - 2. November 2015 - 18:33 #

Eben so wie es Senran Kagura macht, da rennen auch minderjährige im Bikini rum, aber man hat im Westen die Alter entfernt.

TSH-Lightning 18 Doppel-Voter - P - 12854 - 2. November 2015 - 18:57 #

In Game of Thrones (TV) sind auch die Altersangaben, im Gegensatz denen in den Büchern, hochgesetzt worden. Obwohl mir das hier im Gegensatz zu Project:Zero ziemlich egal ist, da es hier nicht so deplatziert wirkt.

steever 17 Shapeshifter - P - 6517 - 2. November 2015 - 14:43 #

Ich hatte damals auch mit Super Probotector sehr viel Spaß, ist für mich gar bis heute eines meiner absoluten Lieblingstitel.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 12256 - 2. November 2015 - 14:48 #

Die Roboter waren ja auch viel cooler als die schnöden Soldaten.

steever 17 Shapeshifter - P - 6517 - 2. November 2015 - 14:54 #

Aber sowas von. ;) Alternativekostüme sind manchmal gar besser, wenn nicht, stören sie mich zumindest (meist) nicht.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 12256 - 2. November 2015 - 17:23 #

Na ja, bei den meisten Games interessieren mich Kostüme eh nicht, weil man die oft ohnehin erst nach dem Durchspielen tragen kann und ich spiele ein Game halt nur einmal durch. Bei richtigen RPGs, wo man die Kostüme auch zwischendurch schon tragen kann, sind sie dann netter Fanservice.

Allerdings finde ich, die Kostüme müssen schon auch irgendwie stilistisch passen, unabhängig von ihrer Stoffquantität und Verhüllungsgröße. Bei Fatal Frame finde ich z.B. die Ersatzkostüme von Samus Aran und Peach eher peinlich, die Original-Unterwäsche hingegen hätte einen sehr eleganten Gothic Stil gehabt, der wunderbar passte. Auch bei Bayonette 2 wirkt meiner Ansicht nach des Link Kostüm eher lächerlich, das von Samus geht so gerade noch. Richtige alternative "sexy Hexy" Outfits wären meiner Ansicht nach da erheblich passender gewesen.

Vampiro 22 AAA-Gamer - P - 35226 - 2. November 2015 - 14:51 #

Also ohne halbnackte Kinder kaufe ich es nicht ;)

Vidar 18 Doppel-Voter - 12818 - 2. November 2015 - 15:00 #

Interessanterweise gefällt mir die "Zensierte" Variante deutlich besser als das Original :D

TheBlobAlive 15 Kenner - P - 3705 - 2. November 2015 - 22:30 #

Nicht nur dir!

Ganon 23 Langzeituser - P - 38297 - 2. November 2015 - 15:14 #

Ist das die Figur im Bild ganz links? Na ja, wenn die im Spiel so jung ist und auch so aussieht, kann ich das sogar verstehen. Ihre Eltern würden ihr wahrscheinlich auch noch keinen Bikini erlauben. ;-)

Sebastian -ZG- 27 Spiele-Experte - P - 77675 - 2. November 2015 - 15:55 #

In welchem prüden Universum bis du denn zu Hause? Wann warst du das letzte mal im Freibad aka Realität?

Unregistrierbar 17 Shapeshifter - P - 6496 - 2. November 2015 - 20:19 #

Filmtipp für Dich: "Little Miss Sunshine".

Sebastian -ZG- 27 Spiele-Experte - P - 77675 - 2. November 2015 - 21:14 #

SPOILER
.
.
.
.
.
Wegen des Striptease von Olive beim Schönheitswettbewerb?

Unregistrierbar 17 Shapeshifter - P - 6496 - 2. November 2015 - 21:18 #

von welchen Phantasien sprichst Du?

Sebastian -ZG- 27 Spiele-Experte - P - 77675 - 2. November 2015 - 21:29 #

Entschuldigung, da ging wohl meine konservativ, amerikanische Wertungsweise mit mir durch. Natürlich der *räusper* anzügliche Tanz, der einen unbedeutenden Eklat auslöst...

Besser so?

Unregistrierbar 17 Shapeshifter - P - 6496 - 2. November 2015 - 21:34 #

also konservativ amerikanisch und heuchelnd ist ja eher das laszive Bekleiden und Zurschaustellen von Kindern. Wohingegen die Bikini-Zensur bei XC X nicht in diese Kategorie fällt.

Sebastian -ZG- 27 Spiele-Experte - P - 77675 - 2. November 2015 - 21:41 #

Ich stimme in allen Punkten zu.

Kausrufe 12 Trollwächter - 963 - 2. November 2015 - 15:30 #

Ist das denn ein reines Bonuskostüm oder hat es eine Relevanz?
Z.B. Wenn sich die anderen Chars dauernd darüber lustig machen, dass sie fast nackt ist, würde das mit dem neuen Kostüm keinen Sinn mehr ergeben.

Bei Project Zero kommt der Bikini ja auch im regulären Spiel vor und ist kein reiner Bonus.

Sebastian -ZG- 27 Spiele-Experte - P - 77675 - 2. November 2015 - 16:00 #

Anstatt dem geneigten Spieler die Wahl zu lassen (also alle Kostüme einzubauen), geht man den Weg der selbstzensur. Soweit sind wir schon. Ach, es ist ist so vieles kaputt in dieser Welt. Aber hierbei bevormunden und beschränken wir uns selbst. Ich bin gespannt, wie es weitergehen wird.

Toxe 21 Motivator - P - 30875 - 2. November 2015 - 16:24 #

Wobei das hier auf der Kaputtheitsskala unserer Welt aber noch ziemlich weit unten stehen dürfte.

Sebastian -ZG- 27 Spiele-Experte - P - 77675 - 2. November 2015 - 16:40 #

Eben!

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 24946 - 2. November 2015 - 16:28 #

Muss eine ziemlich heile Welt sein, in der man sich über solche Belanglosigkeiten aufregen kann.

Sebastian -ZG- 27 Spiele-Experte - P - 77675 - 2. November 2015 - 16:41 #

Die Ironie ist stark in diesem Kommentar!

Unregistrierbar 17 Shapeshifter - P - 6496 - 2. November 2015 - 20:20 #

wohingegen die dunkle Seite der Macht ich in Deinem Kommentar spüre.

Sciron 19 Megatalent - P - 17441 - 2. November 2015 - 16:22 #

Minderjährige haben auf dem Schlachtfeld nix zu suchen. Dann müsste man zwar einen Großteil der Japano-RPGs direkt einstampfen, aber zumindest die Bikini-Problematik wäre gelöst und darauf kommt's in dem Genre ja an.

furzklemmer 15 Kenner - 3190 - 2. November 2015 - 16:33 #

Ich hab mal gelsen, dass bei Schussverletzungen schlimme Entzündungen und Infektionen durch von der Kugel in der Körper gedrückte Textilteile entstehen. Von daher sind die Japaner sehr weise, wenn sie ihre Kämpferinnen ohne viel Bekleidung in den Kampf schicken.

Toastbrot (unregistriert) 3. November 2015 - 10:29 #

Meistens sind diese aber nur sekundär. Schlimmer sind die Schussverletzungen an sich. Bei einem Durchschuss auf Höhe des Magens sind Textilreste das geringste Problem.

Desotho 16 Übertalent - P - 4254 - 2. November 2015 - 16:45 #

Prinzipiell bin ich von sowas kein Freund, aber bei einer 13 jährigen (auch wenn es nur eine virtuelle Figur ist und man vermutlich auch einfach das Alterslabel ändern könnte) brauch ich jetzt auch keinen Bikini.
Das Spiel wird davon sicherlich mal nicht schlechter, insofern wurscht.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 12256 - 2. November 2015 - 17:28 #

Na ja, das Problem sind die Altersangaben der Japaner bei ihren Charakteren. Die haben da irgend so einen Jugendwahn. Im Westen wurden früher auch ohne sexy Kostüme die Altersangaben quasi aller Protagonisten jeweils immer mind. um fünf Jahre angehoben. War selbst bei den älteren Final Fantasys gelegentlich so, weil a) die Figuren eh erheblich(!) Älter aussehen und b) auch erheblich reifer sind und erwachsener agieren, als das dem in Japan angedichteten Alter ermöglichen würde.

Viktor Lustig 15 Kenner - P - 2917 - 2. November 2015 - 16:59 #

Man merke sich; Eine Frau/ ein Mädchen die nackte Haut zeigt ist moralisch deutlich verwerfliche und muss von der Gesellschaft ferngehalten werden. Assasinen die quer durch die Jahrhunderte Morde begehen, geklonte Auftragsmörder die virtuos mit der Klavierseite meucheln, und Soldaten die foltern, töten , und ganze Ortschaften in Schutt und Asche legen sind cool und zieren TShirts, ganzseitige Werbebanner, Anzeigen, oder es wird gleich ein Kinofilm über sie gedreht. Gewalt ist akzeptabel, aber Sexualität ist immer irgendwo schmutzig...

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 24582 - 2. November 2015 - 17:04 #

Wobei (minderjährige) Mädchen mit nackter Haut durchaus zu Recht für schmutzige Sexualität stehen. Bei Bikinis sehe ich das allerdings nicht wirklich gegeben, so laufen auch Grundschulkinder herum.

Toxe 21 Motivator - P - 30875 - 2. November 2015 - 17:05 #

Der zentrale Punkt bei dieser ganzen Sache ist wohl eher das Alter der Protagonistin. Schaut man sich andere Spiele an, sind die Japaner ja nicht gerade für ihre Prüderie bekannt.

Viktor Lustig 15 Kenner - P - 2917 - 2. November 2015 - 17:19 #

Bei Project Zero ist die Protagonistin, die man jetzt "züchtiger" angekleidet hat, 17. Ich habe mich da schon immer gefragt, wie man durch eine willkürlich (und dem Zeitgeist entsprechend) gezogene Altersgrenze sich plötzlich wieder auf moralisch einwandfreiem Boden wiederfindet.

Aber Toxe, ich gebe dir Recht, Japaner sind da freizügiger. Europäer aber zu guten Teilen auch. Zwar handelt es sich um die EU Version, aber dieses absolut bigotte und prüde Verhalten bzgl. weiblicher Sexualität (einen 13 Jährigen in Badesachen hätte man wohl kein TShirt übergezogen) kenne ich ich bisher nur aus USA und einigen fundamental- islamischen Staaten.

Sebastian -ZG- 27 Spiele-Experte - P - 77675 - 2. November 2015 - 17:22 #

+ Kommentar Kudo

Pomme 17 Shapeshifter - P - 6161 - 2. November 2015 - 17:39 #

Wobei die Japaner ja nicht nur gerne knapp bekleidete Figuren präsentieren, sondern die dann auch noch sexy präsentieren. Keine Ahnung, ob und wie das im Spiel passiert.

contraspirit 11 Forenversteher - 660 - 3. November 2015 - 9:58 #

Die Japaner sind nicht im mindesten freizügiger, ganz im Gegenteil. Es gibt jede Menge Studien darüber, was für ein verklemmtes Sexualleben die meisten Japaner führen. Das Einzige, mit dem sie imo viel zu locker umgehen, ist sexuelle Ausbeutung. Kaum ein verdammter Manga oder Anime, kaum ein entsprechendes Videospiel, in dem nicht weibliche Charaktere sich plakativ präsentieren müssen, und so gut wie nie in einem passenden Kontext. Hier wird offenbar die fehlende Real-Life-Erfahrung mit pubertärem Gehabe kompensiert.
Ein schönes Beispiel ist ja auch die weibliche Cid-Figur aus Final Fantasy 15, der die Brüste fast aus dem erbärmlich knappen Oberteil springen. Falls man die für einen westlichen Release etwas passender bekleiden würde, hätte das meinen vollen Beifall. Im Zweifel halt optional.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 11700 - 3. November 2015 - 18:01 #

jup, da hätte ich in dem kontext auch mal neulich einen artikel gelesen zu. dass bei der tabuuisierung von sex im realen leben und generellen unlust auf einen menschlichen partner dann die sexuellen bedürfnisse eben medial ausgelebt werden, ist doch verständlich. daher wird ja auch immer gerne bei japanischen games vom sogenanntenn "fan-service" geredet bzgl der weiblichen chars.

Ganon 23 Langzeituser - P - 38297 - 2. November 2015 - 17:17 #

Meinetwegen darf es gerne mehr nackte Frauen in Videospielen geben. Aber bei 13jährigen Mädchen wäre ich sehr vorsichtig. Da ist unsere Gesellschaft zurecht ziemlich sensibel. Ich bin selber kein Vater, habe aber trotzdem ein mulmiges Gefühl, wenn so junge Mädchen derart sexualisiert werden.

Viktor Lustig 15 Kenner - P - 2917 - 2. November 2015 - 17:24 #

Also wie schon oben jemand anders geschrieben hat; Es reicht ein Besuch im Freibad, um 13 Jährige (und jünger!) im Bikini zu sehen, und dass ist alles im gesetztlichen Rahmen.

Das man sich dabei persönlich unwohl fühlt kann ich nachvollziehen. Mein Problem ist nur daran, dass sich viele (damit bist du jetzt nicht persönlich gemeint, kenne dich ja nicht)zwar an der Sexualisierung von Minderjährigen stoßen, aber sich gleichzeitig nicht unwohl fühlen, wenn ihnen in einem Spiel erlaubt wird (oder es auch "nur" dargestellt wird) auf sehr "phantasievolle" Art andere zu töten, zu foltern oder sonst wie zu misshandeln.

contraspirit 11 Forenversteher - 660 - 3. November 2015 - 10:43 #

Die dreizehnjährige Heldin aus Xenoblade ist aber sicher nicht im Freibad, sondern trägt den Bikini, um das Auge des männlichen Spielers zu erfreuen (es sei denn, ich täusche mich gewaltig und Badengehen stellt einen wichtigen Bestandteil dieses RPGs dar, dann sorry!). Sprich, sie ist sexualisiert.

Ganon 23 Langzeituser - P - 38297 - 3. November 2015 - 15:14 #

Genau das!

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 24582 - 3. November 2015 - 16:34 #

Hab mir mal gerade Screenshots des Bikinis angesehen. Unter Berücksichtigung des originalen Alters der Figur für den Westen mehr als grenzwertig. Die Tatsache, dass ein freischaltbarer Bikini auch eher der gezielten Sexualisierung dient, habe ich in meinem obigen Vergleich leider auch sträflich vernachlässigt, insofern ist die Entscheidung Nintendos durchaus nachvollziehbar.
Die Lösung hätte dennoch eleganter sein können, indem das Alter und gegebenenfalls auch das Polygonmodell angepasst worden wäre. Das Vorenthalten von Inhalten - gleich wie unwichtig sie auch sein mögen - wird halt generell nicht so gut aufgenommen.

immerwütend 22 AAA-Gamer - P - 31837 - 3. November 2015 - 16:41 #

Was gibt es dazu meckern - sieht doch sexy aus ^^

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 7351 - 2. November 2015 - 18:34 #

Dann soll man hier in Deutschland halt aus einer 13 eine 17 machen - bei den Argumenten vieler japanische Spiele- oder auch Animemädels ist 13 mal sowas von unrealistisch - und gut ist. Da haben die Mädels Mittelschulalter, aber Argumente einer Highschoolschülerin. In Japan ist das halt kein Problem, bei uns hängt man sich an der Zahl auf.

immerwütend 22 AAA-Gamer - P - 31837 - 2. November 2015 - 17:30 #

Guter Sex muss schmutzig sein, sonst ist er nicht gut...^^

Unregistrierbar 17 Shapeshifter - P - 6496 - 2. November 2015 - 20:24 #

Beides schlecht. Aber Heuchelei ist sicher auch ein Problem, stimmt schon. Im Falle Nintendo bewerte ich das positiv: angesichts der eher mauen Verkaufszahlen auf der U bekommt XC X ja eine enorme Bedeutung, gerade auch im Weihnachtsgeschäft.
Dass die hier nun konsequent ihre Linie verfolgen, rechne ich ihnen hoch an.
Aber ja, Du hast recht: die Freizügigkeitsfrage ist ein echtes Problem.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 12256 - 2. November 2015 - 20:33 #

Der Titel ist zu sehr Nische, genau wie bei Bayonetta 2 und einige andere wie Fatal Frame / Project Zero. Viele, so wie ich, würden sie gerne spielen aber deswegen extra eine WiiU kaufen? Eher nicht.

Durch solche Titel kommt die WiiU bei mir auf die "irgendwann mal Konsole günstig gebraucht mit einem Dutzend Games dabei" kaufen Liste.

Unregistrierbar 17 Shapeshifter - P - 6496 - 2. November 2015 - 20:50 #

Wobei ich Bayonetta 2 für den nischigeren Titel halte. Ich habe zwar Xenoblade auf der Wii zwar nicht gespielt, aber für mich sieht das aus wie ein JRPG. Sieht es? In diesem Fall würde ich sagen: da gibts doch genügend Genre-Liebhaber.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 12256 - 2. November 2015 - 21:58 #

Auf jeden Fall gibt es viele JRPG Liebhaber. Allerdings ist bezeichnend, wie niedrig die Auflage beim Vorgänger war, das Game kostet heute Unsummen, und die Wii hat sich wesentlich besser verkauft als die WiiU.

Dass ist auch meine größte Sorge, dass diese Perlen auf der WiiU irgendwann für Normalsterbliche nicht mehr erreichbar sind und im Nirvana verschwinden.

Weryx 18 Doppel-Voter - P - 10728 - 3. November 2015 - 1:01 #

Kann man den Vorgänger nicht Onlineerwerben oder nur gebraucht bzw als DS version?

Seraph_87 (unregistriert) 3. November 2015 - 7:15 #

Gibt es mittlerweile auch digital.

Aladan 23 Langzeituser - - 38256 - 2. November 2015 - 17:18 #

Ich freu mich ja echt auf das Spiel, aber wieso zur Hölle ist die erst 13 Jahre alt? -_-

Sebastian -ZG- 27 Spiele-Experte - P - 77675 - 2. November 2015 - 17:24 #

Ellie ist in The Last of Us 14. Und nun?

contraspirit 11 Forenversteher - 660 - 3. November 2015 - 10:16 #

Da spielt das Alter der Figur aber eine große Rolle, während die jugendlichen Helden von JRPGs meist Standardhelden mit kindlicher Statur sind.

PraetorCreech 15 Kenner - P - 3910 - 2. November 2015 - 17:59 #

Das ist alles so dumm.
Also wirklich alles. Das Programmieren der Bikinis war schon mal doof, sie dann für den Westen "rauszuschneiden" ist doppelt doof und die Reaktion einiger Vorbesteller darauf ist dann dreifach doof. An allen Enden nur Verlierer.
Und ich tippe darauf, dass das angebliche Alter der Figur und die Existenz der Bikinis ohne das Entfernen niemandem wirklich aufgefallen wäre. Streisand-Effekt und so.

Novachen 19 Megatalent - 13085 - 2. November 2015 - 18:12 #

Und wahrscheinlich läuft sie im japanischen Original mit Bikinis in die Schlacht?

Das fand ich immer extrem seltsam, da haben Charaktere eine Kleidung an, die in einem echten Kampf nicht sonderlich vorteilhaft wäre.
So eine Änderung kann die gesamte Spielwelt deutlich glaubwürdiger machen lassen.

Habe jetzt grundsätzlich nichts gegen halbnackte Kinder in Videospielen, wenn es denn irgendwie schlüssig ist und sich die Kinder auch so verhalten wie Kinder. Aber beim letzteren scheitert es ja auch gerne.

Woldeus 14 Komm-Experte - P - 1984 - 3. November 2015 - 20:22 #

die meisten rüstungen in rpgs, ob westlich oder östlich, wären im realen kampf nicht sonderlich vorteilhaft.
das beste ist aber immer noch die schwere drachen-, äh, dämonenjägerrüstung aus risen3. kurz nach unten geblickt und man hat seine brustverzierung im hals :D

Guldan 17 Shapeshifter - P - 8355 - 2. November 2015 - 18:38 #

Zensur ist immer schade zumal man das Alter auch erhöhen könnten, wie 13 sieht se nämlich eh nicht aus. Aber wie bei Project Zero sicher kein Grudn es nicht zu kaufen.

Brezel 11 Forenversteher - 599 - 2. November 2015 - 19:13 #

Es ist keine Zensur. Es ist ihr Spiel und sie stellen es dir so zur Verfügung, wie sie es für richtig halten. Kaufen oder sein lassen. Und während man sich in anderen Spielen ständig über Genderkram und unpassende, sexistische Outfits kritisiert, wird hier wieder in die andere Richtung diskutiert. Man kann es halt niemandem Recht machen.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 12256 - 2. November 2015 - 19:27 #

Meckern über Sexismus in Spielen tun doch in erster Linie die Nichtspieler und einige "Pantoffelhelden", wie ich sie gerne nenne, denen die Männlichkeit von ihrem Umfeld abtrainiert wurde, die quasi psychologisch entmannt wurden. Die meisten normalen Spieler tangiert das Thema doch eigentlich überhaupt nicht.

Die regen sich nur über diese Änderungen auf, weil wir gerade hier in Deutschland immer unter der Spielezensur zu leiden hatten, früher bei Gewalt, heute eben bei halbwegs freizügigen Damen, über die sich vor zehn Jahren niemand auch nur einen Kopf gemacht hätte, weil es ja nicht mal um Sex geht sondern um reine Modenschau. Die neue politisch korrekte Überempfindlichkeit nervt halt normale Menschen ebenfalls.

contraspirit 11 Forenversteher - 660 - 3. November 2015 - 13:09 #

Sogenannte normale Menschen haben geholfen Hexen zu verbrennen, haben Hitler gewählt, haben 1968 protestierende Studenten ins KZ gewünscht, marschieren jetzt mit PEGIDA & Co. Das sollte man sich gelegentlich mal vor Augen führen, wenn man das, was die Allgemeinheit für gut und richtig befindet, per se verteidigt.
Und die, die du so verächtlich als Pantoffelhelden abtust, sind wahrscheinlich eher Spieler, die nicht einfach nur alles konsumieren wollen, sondern sich eben Gedanken über ihr Hobby und die daraus entstehenden Konsequenzen machen.
Zudem sollte man nicht immer gleich "Zensur!" schreien. Das, was Nintendo hier betreibt, ist keine Zensur, sondern eine Anpassung an andere Märkte. Japanische Publisher haben auch schon westliche Spiele für ihren Markt verändert, z.B. die Augen vergrößert (und ich meine tatsächlich die Augen). Ist das auch Zensur?
Die Gewaltzensur bei Spielen von Turok über Half-Life bis Fallout 3 hingegen war wirkliche Zensur, weil sie letztlich auf staatlichen Druck durchgeführt wurden, da der Staat für den offenen Verkauf die USK-Freigabe verlangt. Die hätte XENOBLADE auch ohne die Änderungen ganz sicher erhalten.

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 7351 - 3. November 2015 - 14:00 #

Und unnormalen in deinem Vergleich wollten bis in die 90er hinein freien Sex mit Kindern. Na, dann doch lieber normal und sich Sorgen machen, ob wir das wirklich schaffen.

contraspirit 11 Forenversteher - 660 - 3. November 2015 - 14:42 #

Bitte?

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 12256 - 3. November 2015 - 14:12 #

Hihi, getroffene Hunde bellen ... ^^

"Und die, die du so verächtlich als Pantoffelhelden abtust, sind wahrscheinlich eher Spieler, die nicht einfach nur alles konsumieren wollen, sondern sich eben Gedanken über ihr Hobby und die daraus entstehenden Konsequenzen machen."

Also Leute, die aus ihrem harmlosen Hobby ein Politikum machen und anderen diktieren wollen was richtig und was falsch ist. Also quasi auf einer ebene mit der von dir angeprangerten Staatszensur und wie Hitler agieren würden, wenn sie könnten, indem sie anderen Vorschriften machen wollen, was moralisch einwandfrei zu konsumieren ist, siehe Bücherverbrennungen.

contraspirit 11 Forenversteher - 660 - 3. November 2015 - 14:49 #

Keiner will Spaßkonsumenten wie dir diktieren, was du machst. Dein Verständnis von Meinungsfreiheit ist offensichtlich, dass du machen kannst, was du willst und was dir Spaß macht, ohne dass jemand seine Meinung dazu sagen darf. Tut jemand das nämlich, schreist du gleich "Diktat", genauso wie du gleich "Zensur!" schreist, wenn ein Hersteller freiwillig sein Produkt an einem bestimmten Markt anpasst. Der getroffene Hund bist du, der ständig bellt.
BTW, auch Lesen ist ein harmloses Hobby, genauso Filmschauen. Und dennoch gibt es Bücher und Filme, die gefährliche Inhalte und Botschaften transportieren. Darüber kann man auch reden, ohne dass jeder Leser oder Filmfan sich gleich angegriffen fühlt. Vielen Gamern scheint diese Reife noch zu fehlen. Dir zum Beispiel!

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 12256 - 3. November 2015 - 18:38 #

Vielleicht habe ich aber auch die Reife, Konsumgüter und Medien als das zu sehen was sie sind, eine Flucht aus der Realität, die eben nicht wirklich sind.

Da scheinst du ja erhebliche Defizite bei diesem Grundelement der Medienkompetenz aufzuweisen, sonst würdest du nicht so ein Holodriho darum machen. Deine Posts zeigen ja auch eindeutig, welch Geistes Kind du bist, da jeder Normalbürger aus der Mitte der Gesellschaft für dich ja scheinbar schon ein verkappter Nazi ist.

Und ja, ich habe etwas dagegen wenn Medien, aus welchem Grund auch immer, angepasst werden. Sei es aus politischen, sozialen oder rein marktwirtschaftlichen Gründen. Kunst kann und soll Tabus brechen, Dogmen aufreißen und polarisieren. Und das bitte in ALLE Richtungen, egal ob Links oder Rechts, Arm oder Reich, Pazifist oder Militärfreak, Antisexuell oder Multisexuell. Aber das schmeckt natürlich Leuten wie dir nicht, ist schon klar. Das lustige ist, in der Hinsicht tun sich Radikale, egal welcher Richtung nichts, die wollen alle das ihnen Unliebsame am liebsten vernichten.

contraspirit 11 Forenversteher - 660 - 3. November 2015 - 19:17 #

Du kannst offenbar nicht lesen und du willst offenbar nicht verstehen. Bye!

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 12256 - 3. November 2015 - 19:46 #

Ich verstehe deine Gesinnung wunderbar. Man merkt ja wie angepestet du bist, weil nicht jeder nach deiner Pfeife tanzt und deine radikalen Ansichten teilt.

DBGH SKuLL 13 Koop-Gamer - 1394 - 3. November 2015 - 17:17 #

Hey Hey, also bei dem Kommentar sollte ein mod eingreifen. Du schießt aber gerade sehr weit übers Ziel hinaus. Bitte doch ein wenig differenzierter, keine Verallgemeinerungen und unpassende vergleiche die andere User hier verunglimpfen könnten. Danke!

contraspirit 11 Forenversteher - 660 - 3. November 2015 - 19:37 #

Lies dir meinen Kommentar noch mal durch, lies dir den Beitrag durch, auf den er sich bezieht, dann wirst du merken, dass ich weder verallgemeinere noch verunglimpfe.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 12256 - 3. November 2015 - 19:48 #

"Sogenannte normale Menschen haben geholfen Hexen zu verbrennen, haben Hitler gewählt, haben 1968 protestierende Studenten ins KZ gewünscht, marschieren jetzt mit PEGIDA & Co."

Keine Verunglimpfung? Was haben wir gelacht ...

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 24582 - 3. November 2015 - 19:54 #

Das ist keine Verunglimpfung sondern ein Fakt. Er schreibt ja nicht, dass das alle normalen Menschen getan haben, sondern lediglich, dass die, die es getan haben, eben auch normal waren.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 12256 - 3. November 2015 - 20:29 #

Wirklich Fakt? Waren die, die das getan haben "normal"? Sehe ich nicht so.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 24582 - 3. November 2015 - 20:40 #

Natürlich waren da auch normale Menschen unter ihnen. Alles andere ist absurd.

immerwütend 22 AAA-Gamer - P - 31837 - 3. November 2015 - 20:47 #

Absolut richtig - die meisten waren ganz normal, so erschreckend das auch ist.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 24582 - 3. November 2015 - 20:53 #

Erschreckend auf jeden Fall. So sehr, dass das manch einer hier wohl nicht wahrhaben will.

Toxe 21 Motivator - P - 30875 - 3. November 2015 - 20:57 #

Sowas führt einem selbst immer auf unangenehme Weise das eigene Korruptionspotential vor Augen und man fragt sich, wie man sich wohl selbst in so einer Situation verhalten würde.

Und jeder, der sofort wie aus der Pistole geschossen sagt "Nein nein, sowas würde MIR nicht passieren! Ich würde da nie im Leben mitmachen!", lügt sich nur selbst was vor.

Ganon 23 Langzeituser - P - 38297 - 4. November 2015 - 2:07 #

Wer bestimmt überhaupt, was normal ist? ;-)

blobblond 19 Megatalent - 18447 - 4. November 2015 - 7:06 #

Ich!:p

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 12256 - 3. November 2015 - 23:09 #

In dem Augenblick waren sie dann aber nicht mehr normal sondern wurden indoktriniert.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 24582 - 4. November 2015 - 0:35 #

Da musst Du "indoktriniert" aber sehr weit fassen, damit Deine Aussage greift. Oder glaubst Du ernsthaft, jeder PEGIDA-Demonstrant wurde "indoktriniert"? Und jeder, der sein Kreuz bei der NSDAP gemacht hat? Und jeder, der mangels besseren Wissens abergläubig ist und an Hexen glaubt?

Oder anders gesagt: Wenn "indoktriniert" bei Dir gleichwertig zu "ich teile die Meinung mit anderen" oder "mangelndes Wissen" ist - ja, dann passt Deine Behauptung. Aber ich hoffe, dass Du das nicht so meintest.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 12256 - 4. November 2015 - 13:51 #

Du musst natürlich den Zeitkontext einbeziehen. Weder zur Zeit der Hexenverbrennung noch bei der NSDAP waren die Menschen annähernd so aufgeklärt wie heute. Sie haben das geschluckt, was ihnen ihre Anführer aufgetischt haben und da nicht viel hinterfragt - weil es sie zumeist gar nicht interessierte, was außerhalb ihres Sozialraumes geschah. Damals gab es außerdem eine völlig andere Obrigkeitshörigkeit.

PEGIDA ist wieder ein anderes Thema. Der Islam ist nun einmal keine Religion sondern ein Lebensmodell, das Politik und Religion zusammenfasst und die klare Vorgabe des Islam ist, die Welt zu erobern, jeder lebende Mensch soll Moslem sein. Dass es da Ängste gibt kann ich nachvollziehen, die PEGIDA-Leute sind da nur extrem kurzsichtig, weil friedliche Assimilation nur dann funktioniert, wenn diejenigen, die assimiliert werden sollen auch mitspielen. Und das halte ich bei einem Großteil der Nordeuropäer für relativ unwahrscheinlich.

Toxe 21 Motivator - P - 30875 - 4. November 2015 - 13:58 #

Typische "früher waren alle dumm, heute sind wir ja alle so viel schlauer" Sichtweise.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 12256 - 4. November 2015 - 17:14 #

Zur Zeit der Hexenverbrennungen gab es für die meisten Menschen nicht mal Schulbildung und sie konnten weder lesen noch schreiben. Anfang bis Mitte des 20. Jahrhunderts gab es kein Fernsehen und nur wenige Zeitungen und Radiosender und die haben sich gehütet das Staatssystem zu kritisieren. Die "Machtspielchen" liefen innerhalb bestimmter hoher sozialer Schichten in den Großstädten. Die normale Bevölkerung hat davon überhaupt nichts mitbekommen.

Toxe 21 Motivator - P - 30875 - 4. November 2015 - 17:21 #

Was sie aber immer noch nicht dumm macht.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 12256 - 4. November 2015 - 17:26 #

Dumm nicht aber ihnen fehlt der Kontext, die Bildung, der sie über den Tellerrand blicken und selbst denken lässt. Dazu waren sie viel zu sehr mit dem eigenem Leben beschäftigt. Und sie waren ja auch anders erzogen als wir. Damals war man viel patriotischer und höriger als heute.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 24582 - 4. November 2015 - 14:39 #

Ich beziehe den Zeitkontext durchaus mit ein und komme trotzdem zu einem anderen Ergebnis als Du. Aufklärung hat nichts mit Indoktrination zu tun und geringere Aufklärung macht Menschen auch nicht "unnormal".

Und bezüglich dem Islam hätte ich gerne Nachweise für Deine Aussagen.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 12256 - 4. November 2015 - 17:23 #

Geringes Bildungsniveau und keine Aufklärung macht Menchen aber leicht beeinflussbar.

Islam und Weltherrschaft bezieht sich auf Sure 48,28. Hier sind 4 Übersetzungen: http://www.koransuren.de/koran/surenvergleich/sure48.html

Interessanter Artikel eines ehemaligen Moslems:
http://www.geocities.ws/islamkritik/mehrdad1.htm

Und hier noch ein allgemeiner Text zum Thema Islam und Weltherrschaft:
http://www.efg-hohenstaufenstr.de/downloads/texte/islam_weltherrschaft.html

Kann man jetzt alle abtun, die meisten Moslems kümmern sich eh nicht darum. Es geht aber natürlich um die Religion an sich und was sie vorschreibt, was eben völlig inkompatibel zu unseren modernen Werten ist.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 24582 - 4. November 2015 - 18:00 #

"Kann man jetzt alle abtun, die meisten Moslems kümmern sich eh nicht darum. Es geht aber natürlich um die Religion an sich und was sie vorschreibt, was eben völlig inkompatibel zu unseren modernen Werten ist."

-> Nein, es geht eben NICHT um die Religion an sich, sondern darum, wie sie gelebt wird. Und wie Du schon richtig erkannt hast, die meisten Moslems kümmern sich einen Dreck drum. Weshalb die Islamphobie ziemlich albern ist.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 12256 - 4. November 2015 - 18:16 #

Wenn du die entsprechenden Artikel liest wird dort aber auch erklärt, warum sich die meisten Moslems JETZT nicht darum kümmern. Das könnte sich aber ändern, wenn eine kritische Masse erreicht ist. Auch dann werden sich die meisten nicht darum kümmern allerdings eben einige Führer und Extremisten und die restlichen Moslems werden das hinnehmen und stillschweigend unterstützen (siehe gepostete Artikel, Moslems kritisieren ihre Religion nicht). Und darauf ist letztlich die Angst der PEGIDA Leute begründet.

Toxe 21 Motivator - P - 30875 - 4. November 2015 - 18:23 #

Ich glaube das hier ist der falsche Ort für religiöse Diskussionen.

Toxe 21 Motivator - P - 30875 - 4. November 2015 - 11:11 #

Jau, damals diese ganzen indoktrinierten in Mass Effect, das war schon echt schlimm.

Guldan 17 Shapeshifter - P - 8355 - 3. November 2015 - 10:11 #

Für mich ist es Zensur, wenns für dich das nicht ist schön. Alles was vom Original geändert wird ist unschön. Ich brauch den Bikini nicht in einem JRPG dennoch ist es doch ziemlich schade das Nintendo nicht das schafft was andere Publisher hinkriegen und das Alter einfach weglassen.

Stört sie ja bei Senran Kagura auch nicht wenn man da 14 Jährigen die Kleidung zerfetzen kann eben weils im Westen das Alter nicht gibt. Hätte man hier machen können anstatt etwas zu verändern.

. 21 Motivator - 27828 - 2. November 2015 - 19:30 #

Da trägt ein Charakter in einer Version des selben Spiels andere Kleidung oje. In der Pal Version von Final Fantasy 8 hiess ein Charakter Xell Dincht, statt Zell Dincht. War das Spiel dadurch unspielbar?

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 12256 - 2. November 2015 - 19:37 #

Nein aber albern ist so eine Namensänderung.

In Tales of Xillia wurde Jude zu Jyde geändert. Das kann ich entfernt noch verstehen aber albern finde ich es dennoch. Jeder weiß, dass Jude ein normaler englischer Vorname ist. Dass das in Deutschland von Kindern mit der Religion gleichgesetzt werden könnte halte ich für typische Übervorsicht.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 24946 - 2. November 2015 - 19:28 #

Wurden eigentlich diverse Schwächen der japanischen Version beseitigt oder bekommen wir ansonsten das identische Spiel? Bei Final Fantasy gab es ja früher öfters eine verbesserte International Version.

Seraph_87 (unregistriert) 2. November 2015 - 19:46 #

Was sind das denn so für Schwächen? Bin immer noch ziemlich unschlüssig, ob ich es mir kaufen soll, ich fand den Vorgänger schon nicht annähernd so überragend, wie er oft bezeichnet wird, und vor allem viel zu weitläufig und vollgestopft mit Quests.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 24946 - 2. November 2015 - 20:17 #

Vor allem das User-Interface und das Kampfsystem wurden kritisiert. Monolith hat selber zugegeben, dass sie noch wenig Erfahrung mit der Entwicklung von Spielen in HD haben.

Xentor 14 Komm-Experte - 2263 - 2. November 2015 - 19:49 #

jaja, abtrennen von Körperteilen, Rausquillen von Gedärmen, ect... is alles kein Ding.
Aber WEHE... die Figur trägt einen Bikini.

So ein Glück leben wir garnicht in einer Kultur die mit zweierlei Standarts misst.

Ganon 23 Langzeituser - P - 38297 - 3. November 2015 - 0:17 #

Eigentlich leben wir in einem Land mit extra strengen Altersbeschränkungen was krasse Gewaltdarstellung angeht.

Xentor 14 Komm-Experte - 2263 - 4. November 2015 - 10:44 #

Altersbeschränkung und Zensur sind aber 2 paar Schuhe.
Das eine ist eben eine trotzdem noch zugänglich verkomplizierung, das andere eine Beseitigung.

contraspirit 11 Forenversteher - 660 - 4. November 2015 - 12:30 #

Dennoch wird hierzulande Sex, Erotik & Co in Medien fast nie sanktioniert, Gewalt hingegen schon. Bei so gut wie allen Spielen und Filmen, die zensiert, indiziert oder beschlagnahmt wurden, war (abgesehen von Nazidreck) Gewaltdarstellung der Grund.
Auf die USA bezogen wäre deine Kritik berechtigt, auf Deutschland eher nicht.

Name?welcher Name? (unregistriert) 2. November 2015 - 20:29 #

Sollten lieber mal die Gesichter austauschen, sehen ja furchtbar aus.

Unregistrierbar 17 Shapeshifter - P - 6496 - 2. November 2015 - 21:03 #

Marginale Beschneidung.
Ich gehe jede Wette ein, dass sich die Zielgruppe durch diese Mini-Selbstzensur nicht vom Kauf des Spiels abhalten lässt.
Oder anders: wer sich durch diese Zensur vom Kauf abhalten lässt, hatte halt eher Interesse an einer 13-jährigen im Bikini denn an einem Spiel.

Guldan 17 Shapeshifter - P - 8355 - 3. November 2015 - 10:14 #

Ich kjauf das Spiel definitiv wie Project Zero, ich brauch den Bikini nicht. Der Akt der Mini Zensur an sich stört aber nichts was mich abhält.

Trax 14 Komm-Experte - 2538 - 2. November 2015 - 22:15 #

Was ist denn das für eine neuer Trend?
Mir gefällt Zensur grundsätzlich nicht. Ganz egal wie nichtig oder unwichtig sie sein mag.
Entschuldigung, aber ich habe keinerlei Verständnis dafür und möchte nicht auf diese Art und Weise bevormundet werden.

contraspirit 11 Forenversteher - 660 - 3. November 2015 - 14:57 #

Du wirst nicht bevormundet. Du bekommst ein Produkt mit bestimmten Eigenschaften zum Kauf angeboten und kannst selbst entscheiden, ob du es kaufst, oder ob du's lieber lässt.
Und der Hersteller darf doch wohl noch selbst bestimmen, was er verkaufen möchte, oder nicht?

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 11700 - 3. November 2015 - 18:06 #

klar darf er das. und der kunde entscheidet eben, dass er (selbst)zensur nicht unterstützt und verweigert den kauf und kritisiert es eben lautstark, auch das ist ok.

Trax 14 Komm-Experte - 2538 - 3. November 2015 - 19:04 #

Natürlich kann ich den Kauf selbst entscheiden.
Das der Hersteller sein Produkt ggf. anpasst oder ändert ist sein Recht.
Das er durch diese Handlung einen Teil seiner Kunden bevormundet, ist lediglich ein Fakt.
Daher erschließt sich mir deine Logik nicht bzw. was du mit dem Post letztlich sagen möchtest.

contraspirit 11 Forenversteher - 660 - 3. November 2015 - 19:27 #

Er verkauft dir dann vielleicht ein Produkt, das dir nicht gefällt, aber in wiefern bevormundet er dich? Macht das dann nicht jeder Hersteller? Ich hätte gerne eine Solokampagne in Star Wars Battlefield, bekomme aber keine. Bevormundung! Ich hab mir das neue Formel 1-Spiel gekauft, und darf dort keinen Hummer fahren. Bevormundung! Ich will gerne ein halbnacktes dreizehnjähriges Mädchen spielen, darf es aber nicht, Bevormundung!
Ich finde, es gibt einfach einen Unterschied, ob ein Hersteller freiwillig sein Produkt einem Markt anpasst oder ob er durch äußeren Druck zu einer Anpassung gezwungen wird. Letzteres ist dann wirklich Zensur und damit auch kritikwürdige Bevormundung.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 12256 - 3. November 2015 - 20:30 #

Produkte, die nicht existieren als Beispiel für Bevormundung zu nehmen zieht nicht.

Und Marktanpassung ist und bleibt Selbstzensur.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 11700 - 3. November 2015 - 21:25 #

so ist es. sagt ja niemand, dass sie es nicht dürfen. zensur ist es aber dennoch.

Kausrufe 12 Trollwächter - 963 - 3. November 2015 - 21:02 #

Wenn man aber den Region-Lock noch hinzu nimmt, sieht das Bild schon anders aus. Wenn ich nicht horrende Summen für eine jap. WiiU ausgebe, kann ich das Spiel nicht im original spielen.
Die Beispiele die du aufzählst existieren nicht, die original Xenoblade Version aber sehr wohl.
Natürlich sagt auch jemand im Entwicklungsprozess: "Sex mit Minderjährigen nehmen wir vielleicht lieber raus.", aber dann wird das auch angepasst.
Um bei dem Formel 1 Spiel zu bleiben.
Wenn in der Entwicklung gesagt wird, Hummer nehmen wir raus, wird wohl auch die Offroad-Strecke raus genommen.
Bei einer nachträglichen Kürzung, fliegt vielleicht der Hummer raus, man behält aber die Offroad-Strecke und es passt nicht mehr wirklich zusammen.
Außerdem ist dieser Hummer fertig, man könnte ihn fahren, wenn nicht irgendwer willkürlich "Nein" gesagt hätte.

Ich bewerte das komplett gegenteilig.
Wenn die USK/BPJM etwas auszusetzen hat, ist das hoffentlich gut begründet.
Hier aber, sitzt Irgendeiner in einem japanischen Büroturm und sagt, "Nein, du bist Europäer, du bekommst das nicht. Nicht weil es so vorgeschrieben ist, sondern nur, weil ich es so will."
Das ist komplette Willkür die uns auch schon vor unzähligen Spielen bewahrt hat.
Nicht nur, dass es hier nicht zum Kauf angeboten wird (was vollkommen ok ist), es wird auch effektiv verhindert, dass man es selbst importiert.

contraspirit 11 Forenversteher - 660 - 3. November 2015 - 21:09 #

Die Import-Sperre ist natürlich ärgerlich, heutzutage aber auch weniger schlimm als noch zu SNES- oder PS1-Zeiten.
Zum Rest: Die wirst in diesem Fall aber nicht vor diesem Spiel bewahrt, sondern nur vor einem (höchstwahrscheinlich) sexistischem Gimmick, der auf dem japanischen Markt leider gut aufgenommen wird und deswegen wohl auch in das Spiel eingefügt wurde. Es ist ja nicht so, als ob hier ein Kunstwerk um einen integralen Bestandteil beraubt wurde.

Kausrufe 12 Trollwächter - 963 - 3. November 2015 - 21:26 #

1. Wer entscheidet, dass wir vor so einem Gimmick bewahrt werden müssen und vor anderen Gimmicks nicht?
Doch jemand, der weder die staatlichen Vorschriften, noch den Inhalt des Spiels im Auge hat. Also jemand der wahllos Dinge streicht, bei denen er leichte Bauchschmerzen verspürt.
2. Wir wissen nicht, ob dieser Bikini eine "Funktion" hat, oder ein reines Bonus-Kostüm ist. Die Szene in Project Zero halte ich für unverständlich in der "überarbeiteten" Fassung.
3. Vielleicht wurden ja noch weitere, sogar elementare Bestandteile gestrichen.

contraspirit 11 Forenversteher - 660 - 3. November 2015 - 22:20 #

1. Der Hersteller. Der eintscheidet letztlich über die Features. Und hat auch jedes Recht dazu. Was in Japan funktioniert, muss im Westen eben noch lange nicht funktionieren.
2. Im Artikel steht was von einem Bonuskostüm. Darüber wird also auch diskutiert.
3. Auch um die geht es nicht. Falls wirklich elementare Bestandteile fehlen würden, sähe die Situation natürlich anders aus, aber dann würden wir sicher nicht über die Bikinioption streiten.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 12256 - 3. November 2015 - 23:14 #

Was nichts daran ändert, dass es eine Bevormundung, weil eben Änderung eines Werkes, bleibt.

Du findest das halt gut, weil du entsprechenden Inhalt als sexistisch einstufst, ich finde es halt doof, weil ich das Werk gerne unzensiert haben möchte. Das ist mein gutes Recht.

Kausrufe 12 Trollwächter - 963 - 4. November 2015 - 2:49 #

1. Ich versuche es mal anders. Ich habe einen Lego-Bausatz vorbestellt. Jetzt stellt sich heraus, der Hersteller lässt in der hiesigen Version einfach ein paar Steinchen weg, die eigentlich dazu gehören. Welche genau, ist nicht bekannt und ich habe darüber, dass zumindest einer fehlt, nur zufällig auf einer Internetseite erfahren. Natürlich fühle ich mich getäuscht und bin sauer.
2. Wo steht Bonuskostüm? Darüber, in welcher Weise es im Spiel auftritt, habe ich nichts gelesen. Vielleicht hat hier jemand die jap. Version gespielt?
3. Genau, es gibt keinerlei offizielle Aussage seitens Nintendo. Wenn auf der Packung/Amazon-Seite stehen würde, "diese Version ist nicht inhaltsgleich mit der original Version, weitere Infos auf xx.de" und dort dann eine Liste mit den Änderungen, wäre das ok. Dann kann ich klar sagen, ja oder nein.
Aber wie gesagt, so werden einfach ein paar Steinchen weg gelassen.

Edit: Für den Region-Lock habe ich allerdings keinerlei Verständnis. Wenn ich mir z.B. aus Japan einen Manga bestelle, hat der Hersteller keinerlei Mitspracherecht. Warum es bei Filmen/Spielen dem Hersteller erlaubt ist, die Nutzung zu verhindern, ist mir unverständlich.

Toxe 21 Motivator - P - 30875 - 4. November 2015 - 11:16 #

"Ich habe einen Lego-Bausatz vorbestellt. Jetzt stellt sich heraus, der Hersteller lässt in der hiesigen Version einfach ein paar Steinchen weg [..] und ich habe darüber, dass zumindest einer fehlt, nur zufällig auf einer Internetseite erfahren. Natürlich fühle ich mich getäuscht und bin sauer."

Der Fehler liegt nicht beim Hersteller sondern bei Dir, blind und uninformiert vorbestellt zu haben.

Kausrufe 12 Trollwächter - 963 - 4. November 2015 - 18:44 #

Der Hersteller, stellt diese Informationen aber gar nicht zur Verfügung, daher ist es eher arglistige Täuschung des Herstellers.
Der Hersteller verkauft Bausatz A, aber Bausatz A ist nicht vollständig.
Das ist genauso wie eine Waschmaschine zu kaufen und dann feststellen zu müssen, dass kein Motor eingebaut ist. Der Hersteller kann sich dann auch nicht darauf berufen, dass auf irgendeiner nicht offiziellen Internetseite diese Information steht.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 24582 - 4. November 2015 - 23:13 #

Woher willst Du wissen, dass diese Information seitens Nintendo nicht noch mitgeteilt wird?

Kausrufe 12 Trollwächter - 963 - 5. November 2015 - 3:23 #

Gab es denn bei Project Zero eine Mitteilung von Nintendo?
Wenn da vor Release noch etwas kommt, nehme ich die Kritik natürlich zurück.

Es kann ja durch aus sein, dass mir die Änderungen egal sind, aber wenn schon bekannt ist, dass es Schnitte gibt, kann ich mir nicht sicher sein, ob ich noch das Spiel bekomme, was ich erwarte.
Vielleicht fehlen ja (für mich) wichtige Inhalte.

Wunderheiler 20 Gold-Gamer - 21906 - 5. November 2015 - 5:30 #

Die Frage ist, warum erwartest du die? Wenn Nintendo ein Feature oder Inhalt speziell beworben hätte oder es ein elemetares Spielelement wäre, dann könnte ich die Forderung nach Mitteilung ja vielleicht noch verstehen, aber beim tauschen eines von xx (glaube sogar xxx) Kostümen?

Ich hatte letztens auf meinem Flug nach X auch ein anderes essen als beim Flug davor. Und das ohne dass ich vorher informiert wurde... Skandal!

Kausrufe 12 Trollwächter - 963 - 5. November 2015 - 23:00 #

Ich erwarte das, weil es exakt dieses Produkt in Japan schon gibt.
Wer entscheidet denn, was ein elementares Spielelement ist, über das eine Mitteilung herausgegeben wird?
Vielleicht empfindest du es als wichtig, Nintendo aber nicht.
Und niemand sagt, dass es bei dem einen Schnitt bleibt (diese Klarstellung hätte ich gerne).

Um beim Flugbeispiel zu bleiben. Du kaufst dir ein Ticket.
Vielleicht, ist es für dich ok, wenn nicht das Essen aufgetischt wird, dass du erwartest.
Aber du kannst dir nicht sicher sein, ob du wirklich in einem Airbus A320 sitzen wirst oder in einer
Tupolev mit Holzbänken, auf der an der Seite mit Klebeband "A320" geschrieben steht.
"Ja, hier ist das eine A320".
Manche finden auch das akzeptabel, andere nicht.

Wunderheiler 20 Gold-Gamer - 21906 - 6. November 2015 - 7:50 #

Um nochmal bei Flugbeispiel zu bleiben:
Ob beim Flug die Sitze rot/blau kariert oder schwarz/weiß gestreift sind, oder ob man als Essensauswahl Hühnchen oder Rind oder Rind oder Fisch hat, ist mir völlig egal. Da würde ich mich nicht beschweren oder um eine anfängliche Mitteilung bestehen.

Im McDonalds gibts z.B. je nach Land auch andere Sachen. Gab es da auch eine Mitteilung?

Das mit dem Flieger ist natürlich richtig, aber wir reden hier von einem Kostüm, Nintendo hat nicht das Project Zero 2 umgelabelt und da Project Zero 5 drauf geschrieben.

Lorin 16 Übertalent - P - 4053 - 2. November 2015 - 23:09 #

Wird auch ohne gehen. Generell halte ich aber von solchen regionalen Anpassungen wenig.

GrimReaper 13 Koop-Gamer - 1483 - 2. November 2015 - 23:39 #

Wenn man den bikini gesehen hat kann man ganz gut nachvollziehen wieso sie es geändert haben.

KritikloserAlleskonsument 13 Koop-Gamer - 1579 - 3. November 2015 - 0:31 #

Wie die Grafik auf dem Screenshot schon vor dem Erscheinen des Spiels veraltet aussieht.... LOL

furzklemmer 15 Kenner - 3190 - 3. November 2015 - 0:46 #

lol!

Toxe 21 Motivator - P - 30875 - 3. November 2015 - 10:26 #

Was hast Du erwartet? Die Wii U ist eine mittlerweile veraltete Konsole.

Tyntose 14 Komm-Experte - 1831 - 3. November 2015 - 11:57 #

Da lacht man nicht, einige Charaktere sind noch minderjährig. *tzztz*

Der Marian 19 Megatalent - P - 19400 - 3. November 2015 - 8:11 #

Mich interessiert viel mehr, wie gut dann das Spiel im Gesamten sein wird.

Weizegger 12 Trollwächter - 911 - 3. November 2015 - 19:34 #

An den Markt anpassen? Ich weiss ziemlich genau wie die Zielgruppe für J-RPGs aussieht ^^ und die wollen sogut wie alle das Bikini-Outfit!
Die ganze Sache ist einfach nur lächerlich und traurig. Waren wir da nich irgendwann schonmal weiter? Kommt mir vor als würde sich das erst jüngst wieder in eine solch konservative Richtung bewegen.... Moment ! Shit... bei Tera wars ja mit den Elin auch so ~

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
floppi