Batman - Arkham Knight: Steam-Version kann bis Ende des Jahres zurückgegeben werden

PC XOne PS4 Linux
Bild von Denis Michel
Denis Michel 107724 EXP - Freier Redakteur,R10,S1,C1,A8,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschriebenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhalten

1. November 2015 - 2:32 — vor 1 Jahr zuletzt aktualisiert
Batman - Arkham Knight ab 10,00 € bei Amazon.de kaufen.

Wie wir bereits vor einigen Tagen berichtet haben, hat die PC-Version von Batman - Arkham Knight (im Test mit Wertung 7.0) trotz des zuletzt veröffentlichten zehn Gigabyte großen Updates nach wie vor mit Stabilitätsproblemen zu kämpfen und sorgt für Unmut unter den Spielern. Hinzu kommt die Tatsache, dass die neuste Aktualisierung im Vergleich zum letzten Zwischenpatch kaum Vorteile in Hinblick auf die Performance bringt, was auch die kürzlich durchgeführten Tests der britischen Kollegen von Digital Foundry belegen.

Nun hat auch der Publisher auf die Kritik der Spieler reagiert und gab via Eintrag im Steam-Forum bekannt, dass alle Besitzer der Steam-Version den Titel auf Wunsch bis Ende des Jahres unabhängig von der bereits genutzten Spielzeit die Rückgabe-Funktion nutzen können und den Kaufbetrag zurückerstattet bekommen. Wer auch bereits den Season Pass erworben hat, kann auch diesen zusammen mit dem Spiel (jedoch nicht separat) zurückgeben. Den Fans, die den Titel behalten, verspricht Warner Bros.:

Wir werden euch weiterhin über die Fehler informieren, die wir beheben können und mit euch über die Probleme diskutieren, die sich nicht beseitigen lassen.

calleg 14 Komm-Experte - 2409 - 1. November 2015 - 2:44 #

Katastrophe

joker0222 26 Spiele-Kenner - P - 70303 - 1. November 2015 - 2:48 #

Ich glaube, es wäre für WB billiger gewesen, die PC-Version einfach F2P abzugeben anstatt zu patchen.

gar_DE 16 Übertalent - P - 5790 - 1. November 2015 - 3:34 #

Das hätte den Ärger der Kundschaft aber auch nicht verringert und die zahlenden Kunden hätten sich erst recht verar... veralbert gefühlt.

Was hier besonders schlimm wirkt, ist der Fakt, dass nur ein geringer Anteil der Spieler sich das Spiel wirklich bei Steam gekauft haben.
Viele haben es ja zu ihrer neuen NVIDIA-Karte bekommen, die haben zwar keinen direkten Schaden, aber dafür dürfte NVIDIA stinksauer sein, das ist ja nicht gerade die Werbung, die sie sich da erhofft hat...

theHOMER 13 Koop-Gamer - 1582 - 1. November 2015 - 15:40 #

Der Witz daran ist, dass das Spiel auch wesentlich besser läuft, wenn man den ganzen Gameworks Ramsch abschaltet, selbst auf einer NVIDIA.

Teilweise führte eines der Gameworks Features sogar zum Absturz des Spiels bei mir (auf einer GTX 770).

gar_DE 16 Übertalent - P - 5790 - 1. November 2015 - 17:06 #

Ich denke mal, wenn NVidia nicht so hinterher gewesen wäre (da es die Beigabe für die Grafik-Karten war), hätte WB das einfach ausgesessen.

Jadiger 16 Übertalent - 4885 - 1. November 2015 - 21:21 #

Echt es läuft wesentlich besser ohne Echtzeit berechnete Physik wie Rauch der sogar eine 980 in knie zwingt. Die GTX770 ist viel zu langsam für die Gameworks Effekte erst recht bei dem Spiel das ein Vram und Ram Schwamm ist.
Sollte man überhaupt nicht auf die Idee kommen die Gpu noch mit Gameworks zu belasten.

Wäre Nvidia nicht da hätte Warner das überhaupt nicht interessiert.

theHOMER 13 Koop-Gamer - 1582 - 1. November 2015 - 23:38 #

Nur ging es nicht um die FPS, die blieben mit den Effekten auch "fast" spielbar.
Aber was solls, wenn man zwar "GTX 770" liest aber den Satz davor schon wieder vergessen hat.
Denn selbst wenn die Framerate ein Stockwerk unterm Keller ist, darf ein Spiel doch verdammt nochmal nicht abstürzen wegen so einem Krempel.

Elfant 15 Kenner - P - 3824 - 1. November 2015 - 2:49 #

Shut up and give us your money

gar_DE 16 Übertalent - P - 5790 - 1. November 2015 - 3:26 #

Es sei denn du warst so nett und hast das Spiel nicht bei Steam gekauft, dann hast du Pech gehabt.

Elfant 15 Kenner - P - 3824 - 1. November 2015 - 3:51 #

Das war die Googleübersetzung von PRbla zu Englisch.
Man kann mit einem Kunden schlicht nicht ausdiskutiert, warum das Spiel auf Plattform X nicht ordentlich läuft. Dann ist da noch das Steamguthaben. Wir reden hier doch nicht von einer freundlich Kulanzlösung seitens Warner.

gar_DE 16 Übertalent - P - 5790 - 1. November 2015 - 4:14 #

Naja, immerhin bekommen die Steam-Käufer etwas und können nun ihr Spiel im Prinzip gegen ein Anderes tauschen.
Die anderen Käufer sind halt außen vor. Interessant wäre jetzt, ob man jetzt mit einem Rückgabeversuch bei Media-Markt und Co. durchkommen würde.

Meursault 14 Komm-Experte - 2460 - 1. November 2015 - 9:17 #

Man kann bei Steam auch Geld zurückerstattet bekommen, z.B. auf ein Paypal Konto. In der Meldung bei Steam steht auch nichts von Steam-Guthaben. Ist eine Fehlinformation.

Denis Michel Freier Redakteur - 107724 - 1. November 2015 - 13:26 #

Du kannst das Geld entweder auf dein Steam- oder Paypal-Konto überweisen lassen. Es ist also ganz sicher keine "Fehlinformation". Habe nur gestern nicht mehr nn Paypal gedacht (war wohl etwas spät für eine News). Ist nun umformuliert. Damit dürfte es keine Missverständnisse mehr geben. Danke für deinen Hinweis.

Major_Panno 15 Kenner - 2933 - 1. November 2015 - 13:33 #

Naja die meisten Leute, die das Spiel nicht bei Steam gekauft haben, haben aber nur einen Bruchteil des Vollpreises gezahlt oder es sogar mit einem NVidia Key umsonst bekommen.

gar_DE 16 Übertalent - P - 5790 - 1. November 2015 - 16:57 #

Ist trotzdem ein dummes Gefühl, wenn man so übergangen wird. Eigentlich müsste WB allen Spielern die Möglichkeit geben, das Spiel zurück zu geben bzw. gegen ein Anderes zu tauschen.

Jadiger 16 Übertalent - 4885 - 1. November 2015 - 21:24 #

Was denkst was das für ein Aufwand wäre man müsste ja wissen was die Leute für Keys gezahlt haben. Das geht von 60 Euro bis 8,00 Euro man kann anderen Käufern keine Gutschrift aushändigen weil man ihnen wahrscheinlich mehr Zahlt als sie fürs Spiel gezahlt haben.

Elton1977 19 Megatalent - P - 14646 - 1. November 2015 - 6:25 #

Das ist mal eine echt miese Arbeit, die dort an der PC-Version gemacht worden ist. Dafür sollte sich der Entwickler in Grund und Boden schämen.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23265 - 1. November 2015 - 6:59 #

"und mit euch über die Probleme diskutieren, die sich nicht beseitigen lassen."

Heißt übersetzt: Viel Arbeit wollen wir in diesen Port nicht mehr stecken.

Aber immerhin kann man das Spiel zurückgeben.

ThokRah 14 Komm-Experte - P - 2042 - 1. November 2015 - 8:53 #

Wie bereits mehrfach erwähnt wurde, können nur Spieler, die direkt bei Steam gekauft haben den Titel zurückgeben. Alle, die Retail oder den Key woanders gekauft haben gucken in die Röhre!

Ich hatte zwar keine Probleme mit dem Spiel, denke aber, dass er für WB eine große Katastrophe ist, von der sie sich nicht so schnell werden erholen können.

Punisher 19 Megatalent - P - 13379 - 1. November 2015 - 10:24 #

Was den Ruf bei den PC-Spielern angeht sicherlich. Andererseits dürfte sich der wirtschaftliche Verlust überalle Plattformen in Grenzen halten, auf Konsole hat der Knight ja seinerzeit in einigen Ländern sogar die Verkaufsrekorde von Witcher 3 für die erste Woche gebrochen...

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9831 - 1. November 2015 - 11:44 #

du hast bei PC-versionen ne höhere gewinnmarge und bei AAA-titeln erreicht der PC idR einen anteil zwischen 20 und 40% der verkaufszahlen. das würde ich jetzt nicht so abtun, der PC ist schon ein standpfeiler und ne feste komponente in den gewinnerwartungen der publisher.

gar_DE 16 Übertalent - P - 5790 - 1. November 2015 - 17:09 #

Da gab es doch vor Kurzem ein Quartalsbericht von Ubisoft, wonach der PC ca. 1/3 des Umsatzes ausgemacht hat.

Fabowski 13 Koop-Gamer - 1678 - 2. November 2015 - 19:16 #

Ja, wegen der ganzen Free 2 Play und Konsorten. AC und Tom Clancy sind dagegen gaaanz kleine Lichter im PC-Sektor. Wissen natürlich nur die wenigsten.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9831 - 2. November 2015 - 20:53 #

das kann man auch nicht wissen, da seit der einführung von origin sich ubisoft der analyse durch steamspy entzogen hat. und konkrete verkaufszahlen nach systemen aufgesplittet unter berücksichtigung von retail- und downloadzahlen gibts in aller regel erst gar nicht.

DomKing 18 Doppel-Voter - 9235 - 1. November 2015 - 12:05 #

Man konnte Retail zurückgeben und wie ich gelesen habe, nahmen auch Online-Händler das Spiel "zurück". Bei Steam ist es eher ein Bonus, dass man das Spiel immer noch zurückgeben kann.

Red Dox 16 Übertalent - 4118 - 1. November 2015 - 12:38 #

Auch nur die legalen Keyseller, wie GMG. In der Grauzone mit den 18€ un niedirger Preisen vor Release guckt man halt doof aus der Wäsche. Immerhin hat man nicht allzuviel bezahlt :P

DomKing 18 Doppel-Voter - 9235 - 1. November 2015 - 13:23 #

Das sollte aber jedem bewusst sein, der bei solchen Shops einkauft.

Red Dox 16 Übertalent - 4118 - 1. November 2015 - 8:50 #

Klasse. D.h. wer den Knight bisher ausgelassen hat, kauft jetzt bei Steam, spielt so lange er will und verlangt im Dezember sein Geld zurück ^^

Noodles 21 Motivator - P - 30156 - 1. November 2015 - 9:36 #

Dass der Patch 10 GB groß war, stimmt übrigens nicht. Er war 2,3 GB groß, die restlichen GB waren die DLCs für Season-Pass-Besitzer. Ich musste als Nicht-Besitzer des Season Passes nämlich keine 10 GB runterladen.

Ich hab das Spiel zu meiner Grafikkarte dazu bekommen und kann es deswegen wohl nicht zurückgeben, oder? Obwohl mich Batman aus zwei Gründen damals dazu verleitet hat, meine Grafikkarte auszutauschen. Erstens, das Spiel war kostenlos dabei, zweitens, meine alte Karte hätte das Spiel nicht mehr gepackt und ich war halt total heiß auf das Spiel. Und dann so ein Flop. Es ist echt einfach nur zum Kotzen und WBs Verhalten einfach nur lächerlich.

Naja, hab nach einigem Testen festgestellt, dass es nach dem letzten Patch bei mir spielbar läuft, wenn ich die Texturen auf Niedrig stelle und den Rest auf Normal. Und dafür hab ich ne 970. :D Es wird aber noch ne Weile liegen bleiben, mittlerweile ist mir die Lust auf das Spiel ziemlich vergangen.

gar_DE 16 Übertalent - P - 5790 - 1. November 2015 - 17:04 #

Tja, wie bei Eurogamer steht, liegt es am RAM der Karte. Die haben es mit einer 4GB 960er Karte getestet, da lief es wohl mit hohen Details gut, für normale Details brauchst du wohl 3GB ...
Die haben einfach garnichts optimiert.

Noodles 21 Motivator - P - 30156 - 1. November 2015 - 22:39 #

Naja, weiß nicht, ob es wirklich daran liegt, gibt ja auch Leute mit ner 970, die keine Probleme haben. Ich hab es mal mit hohen Details getestet, da war mein RAM und VRAM nicht voll, dafür ballerte das Spiel die Auslagerungsdatei auf der Festplatte total voll und hat dann auch dauernd von der Festplatte nachgeladen. Die war bei mir durchgehend laut hörbar am Arbeiten, das kann ja nicht normal sein. Mit niedrigen Texturdetails lädt er nicht mehr so extrem viel von der Festplatte nach und die Framedrops treten nur noch relativ selten auf. Das ganze Streaming von dem Spiel ist einfach total kaputt.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9831 - 1. November 2015 - 22:54 #

man muss wohl wirklich bei beiden punkten die vorraussetzungen erfüllen damit es gut läuft:

- GPU mit mindestens 4GB VRAM
- Win10 und mindestens 12GB RAM

ich habe für mich jedenfalls entschlossen, dass ich vorher es erst gar nicht ausprobieren werden, bevor mein rechner das nicht erfüllt. die frustration mit dem rumprobieren kann ich mir sparen.

gar_DE 16 Übertalent - P - 5790 - 2. November 2015 - 0:30 #

Die Anderen haben möglicherweise eine SSD?
Das wirkt schon Wunder.

Sebastian Schäfer 16 Übertalent - 5544 - 8. November 2015 - 5:58 #

Ich habe einen i5-2500k, 16 GB Ram, eine GTX960 4GB, Windows 10 64bit und eine SSD. Ich kann Batman Arkham Knight bei hohen Details sehr gut spielen. Hab bisher 6-7h gespielt. Gefällt mir auch ganz gut, wobei das mit den Drohnen zerstören echt ein Spaßkiller sein kann.

uLu_MuLu 14 Komm-Experte - 1902 - 1. November 2015 - 10:56 #

Bin mal gespannt, ob irgendwelche Community Patches erscheinen, die die Probleme fixen. Dann wäre es wirklich blamabel.

Lasombra (unregistriert) 1. November 2015 - 11:18 #

Wie unterschiedlich PC's doch sind!
Mit meinem nun mittlerweile 3 Jahre altem HP Rechner,
den ich bei Media Markt für 960€ damals gekauft habe
und der von mir diesem Sommer selbst eingebauten GTX 970 Grafikkarte,
lief das Spiel von Beginn an ohne Probleme mit 60FPS und downsampling.
Habe eigentlich bei keinem Spiel bisher irgendwelche Schwierigkeiten gehabt, welches herausgekommen ist, seitdem ich den PC habe!
Ich denke, mein nächster PC wird auch wieder ein HP Rechner.

notebooksbilliger.de/hp+envy+phoenix+hpe+h9+1440eg+intel+core+i7+3770

Jabberwocky 13 Koop-Gamer - 1685 - 1. November 2015 - 12:24 #

Ich frage mich, ob WB als Fazit aus der Affäre eher zieht, PC Ports seiner AAA-Titel in Zukunft sorgfältiger von fähigeren Leuten porten zu lassen - oder sich den Ärger von Anfang an zu schenken und gar nicht mehr zu porten ...

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9831 - 1. November 2015 - 12:40 #

wenn überhaupt ersteres. da muss man keine angst haben und meinen, dass sie jetzt aufhören würden den PC zu bedienen. die platform ist eben nicht nur ein irrelevanter nebenverdienst, wie es manchmal so dargestellt wird.

Jabberwocky 13 Koop-Gamer - 1685 - 1. November 2015 - 15:40 #

Hoffentlich. Bisher war der Mehrwert von PC Versionen nach der längeren Wartezeit immer, dass es mehr Content gab und die Technik besser war. Wird aber von solchem Gestümpere als Argument krass ausgehebelt.
Bei mir hat sich das als Denke schon etabliert, große Titel erst ein paar Monate später als GotY Edition zu kaufen. Günstiger, keine Day 1 Patches, die so groß wie das ganze Spiel sind, kein lästiges DLC-Nachgekaufe und die gröbsten technischen Macken sind oft behoben. Bei Fallout 4 werde ich das auf jeden Fall so handhaben.

Labrador Nelson 27 Spiele-Experte - - 86471 - 1. November 2015 - 13:20 #

Das war ja mal so richtig ein Griff ins Klo.

joker0222 26 Spiele-Kenner - P - 70303 - 1. November 2015 - 13:22 #

Wie ist das eigentlich genau zu verstehen? Kann man das SPiel jetzt bei Steam kaufen, durchspielen und dann noch vor dem 31.12. zurückgeben und bekommt sein Geld wieder?

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9831 - 1. November 2015 - 13:50 #

wird nicht explizit gesagt. könnte mir aber vorstellen, dass das nur für käufer des spiels gilt, die es vor dieser ankündigung erworben haben.

Lasombra (unregistriert) 1. November 2015 - 14:27 #

Wenn du ein Spiel bei steam zurück geben willst, darfst du glaube ich nicht mehr als 3 Stunden gespielt haben.

Maulwurfn Community-Moderator - P - 13878 - 1. November 2015 - 15:46 #

In diesem Fall, laut News, spielt die tatsächliche Spielzeit keine Rolle.

gar_DE 16 Übertalent - P - 5790 - 1. November 2015 - 17:00 #

Das wird bei der Quelle bei Steam auch ausdrücklich von Valve bestätigt.

Vampiro 21 Motivator - P - 30536 - 1. November 2015 - 20:53 #

Aber heute Werbung bei steam im popup. Zusammenarbeit. Zusammen mit tf items.

Avrii (unregistriert) 1. November 2015 - 22:52 #

Das Spiel läuft auch bei vielen Leuten. Ich denke das Problem ist geringer als von den Medien wieder gegeben wird. Hab es auch schon fast durch auf maximalen Settings (Hab ne ATI Grafikkarte und keine Probs). Eines der besten Games der letzten Jahre.

Vampiro 21 Motivator - P - 30536 - 2. November 2015 - 1:45 #

Das kann ich selbst nicht beurteilen.

Ich finde es aber sehr irritierend, dass auf der einen Seite gleichzeitig von nicht behebbaren Problemen und Rückgabe bis Ende des Jahres gesprochen wird, wenn auf der anderen Seite das Spiel im Steam Popup für ich glaube 59,99 Euro angepriesen wird und man mit exklusiven TF2 Items gelockt wird. Das ist doch komisch.

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33787 - 2. November 2015 - 10:36 #

Nicht komischer als wenn hier Werbung für ein Spiel zu sehen ist, das im Test vielleicht eine miese Wertung bekommt. Das ist halt unabhängig.

Eisen (unregistriert) 2. November 2015 - 7:19 #

Das beste spiel des Jahres ? mal von Technischen abgesehen, aber vom Gameplay und Story ist das ganz klar der Schlechteste teil.

die begebnung / Kampf mit den Kleinen Bossen wie TwoFace / Pinguin usw besteht ausschließlich aus 5 mal den Selben Missionen die immer gleich ablaufen (Vermöbel 20 und Sprenge den Tresor) ne das war bei den vorgängner wenichstens noch mit einer mini Story der für die "Zwischenbosse" Hinterlegt aber hier ? Aufgaben die einem Ubisoft spiel wie FC oder AS konkurzent machen

Just my two cents 16 Übertalent - 4357 - 2. November 2015 - 11:28 #

Na, das Spiel dürfte verdammt schnell verramscht werden - gut gemacht Warner und Rocksteady. Man bin ich froh wegen der Sache mit den exclusiven Vorbestellerboni auf eine Vorbestellung verzichtet zu haben...

Noodles 21 Motivator - P - 30156 - 2. November 2015 - 15:14 #

Es wird doch schon seit Release verramscht.

Paganosterix 14 Komm-Experte - 1902 - 2. November 2015 - 16:25 #

Ich habe beim offiziellen WB Games Support nachgefragt (http://support.wbgames.com/ics/support/contactUs.asp). Dort wurde mir versichert, dass alle offiziellen Händler informiert wurden & die Rücknahme abwickeln werden, in meinem Fall Amazon.
Ich bin mal gespannt, wie das ausgeht und ob das klappt.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
joker0222
News-Vorschlag: