Yoshida: "Abwärtskompatibilität von PS4 zu PS3 wird es nicht geben"

PS4
Bild von Benjamin Braun
Benjamin Braun 284473 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtPS3-Experte: Ist auf PS3-Spiele spezialisiert und kennt auch die Konsole selbst gutSport-Experte: Kümmert sich bei GamersGlobal um Sport- und RennspieleAdventure-Experte; Kennt sich wie kaum ein Zweiter mit Adventures ausRollenspiel-Experte: Kaum ein RPG, bei dem er nicht das Ende gesehen hat...Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriert

29. Oktober 2015 - 12:07 — vor 1 Jahr zuletzt aktualisiert
PS4 ab 244,00 € bei Amazon.de kaufen.

Microsoft hat auf der diesjährigen E3 eine Funktion für die Xbox One vorgestellt, in deren Rahmen es möglich ist, für Xbox 360 erschienene Spiele auch auf der neuen Konsole der Redmonder zu starten und zu spielen. Dabei handelt es sich im Kern um eine Emulation der 360-Hardware, wobei zum offiziellen Start des Features zunächst dennoch bloß ein kleiner Teil der 360-Spiele funktioniert. Sony verfolgt solche Pläne für die PlayStation 4 aktuell nicht, unter anderem schloss der Europa-Chef von Sony Computer Entertainment, Jim Ryan, im Juni aus, dass es eine solche Funktion für die PS4 geben würde. Shuhei Yoshida, President of Sony Worldwide Studios, hat in einem Interview während der Paris Games Week dieser Option nun ebenfalls eine Absage erteilt und Pläne in dieser Richtung schlichtweg verneint.

Vor einiger Zeit hatte Yoshida die Umsetzung dieser Funktion bereits als sehr schwierig umsetzbar bezeichnet, aber mit den Worten "man soll niemals nie sagen" nicht kategorisch ausgeschlossen. Fest damit rechnen werden PS4-Spieler aber in keinem Fall können, dass es jemals dazu kommt. Schließlich wurde auch schon die Abwärtskompatibilität der PS3 zur PS2, die in den ersten Modellen der Konsole per Hardware-Lösung (Japan) oder Software-Emulation (Rest der Welt) vorhanden war, laut Sony von den Spielern nur wenig genutzt.

Zumindest was die exklusiven Top-Spiele der PS3 betrifft, können PS4-Besitzer so gut wie alle davon mittlerweile auch in einer PS4-Fassung erwerben. Zuletzt erschien etwa die Uncharted - Nathan Drake Collection (Test: Note 9.0) mit den ersten drei Abenteuern von Naughty Dogs Action-Adventure-Reihe. Zuvor waren bereits Umsetzungen von God of War 3 oder The Last of Us erschienen. Und auch viele andere Publisher reichten ihre Spiele als Neuauflagen für PS4 und Xbox One nach. So erschienen unter anderem Neuauflagen von Dishonored - Die Maske des Zorns (Test: Note 8.5), Tomb Raider, DmC - Devil May Cry oder Borderlands 2.

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 11931 - 29. Oktober 2015 - 12:08 #

Nach den ganzen remastered eh unnötig.

Bruno Lawrie 16 Übertalent - P - 4663 - 29. Oktober 2015 - 13:49 #

Wenn Geld keine Rolle spielt, ja. Ich will nicht wissen, was meine Xbox360-Sammlung als Remastered-Neukäufe kosten würde...

stylopath 16 Übertalent - 4158 - 29. Oktober 2015 - 20:18 #

Eben, war auch nie ein Feature das ich gebraucht hätte.

Makariel 19 Megatalent - P - 13630 - 30. Oktober 2015 - 16:46 #

Demon's Souls fehlt noch immer!

Toxe 21 Motivator - P - 26610 - 30. Oktober 2015 - 16:47 #

Aber sowas von.

Harlevin 11 Forenversteher - 573 - 30. Oktober 2015 - 23:29 #

Ach, da gibt es noch einige! Red Dead Redemption, Vanquish, die Resistance-Serie (die absolut unterschätzt ist), die God of War-Serie und

Lair.

Markus 13 Koop-Gamer - 1333 - 29. Oktober 2015 - 12:11 #

Alles schön und gut, aber wo bleibt Red Dead Redemption für PS4? ^^

euromaster00 13 Koop-Gamer - 1269 - 29. Oktober 2015 - 12:15 #

eben :D

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 11931 - 29. Oktober 2015 - 12:18 #

Das Studio hat seit über 5 Jahren nichts rausgebracht, also ein Nachfolger demnächst ist nicht abwegig.

blobblond 19 Megatalent - 17850 - 29. Oktober 2015 - 20:10 #

PS4, PC und XboxOne sind nicht leistungfähig genug für RDR!

Bluff Eversmoking 13 Koop-Gamer - P - 1615 - 29. Oktober 2015 - 12:13 #

Klares Argument für Xbone und Wii-U.

Natürlich kann man die alte PS3 auch noch mit aufstellen, aber je nach Beschaffenheit und Befüllung des heimischen TV-Racks wird dieser Ansatz auch schon mal durch das dämliche, nach oben gewölbte Gehäusedesign der PS3 erschwert. Jedenfalls kann kein anderes Gerät auf die PS3 gestellt werden.

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 11931 - 29. Oktober 2015 - 12:19 #

Sie soll ja auch hochkant stehen ;)

stylopath 16 Übertalent - 4158 - 31. Oktober 2015 - 1:15 #

Quatsch.

steever 16 Übertalent - P - 5123 - 29. Oktober 2015 - 12:19 #

Ist Absicht. Die PS3 soll auch stets auf/über den anderen Konsolen stehen!

Thomas Barth 21 Motivator - 27536 - 29. Oktober 2015 - 12:24 #

Versteh ich nicht, hält doch...
http://imgur.com/xcAljU7

Kanonengießer 14 Komm-Experte - 2400 - 29. Oktober 2015 - 12:17 #

Kann man nix mit verdienen und muss vorher noch Ressourcen reinpumpen. Gibt ja noch Playstation Now ;)

Bruno Lawrie 16 Übertalent - P - 4663 - 29. Oktober 2015 - 13:52 #

Man kann die alten Klassiker ja auch als Download verkaufen. Hat Microsoft auf der 360 schon gemacht und macht es auch jetzt auf der One wieder.

XmeSSiah666X 16 Übertalent - 5787 - 29. Oktober 2015 - 15:27 #

Stimmt. Das gibt es auf der PS3 auch und würde mir auf der PS4 allemal besser gefallen als Sie über PS Now zu streamen.

Golmo 15 Kenner - P - 3434 - 29. Oktober 2015 - 12:23 #

Die PS3 hatte sensationelle Software aber miese Hardware. Bei der PS4 wurde das zum Glück ausgebessert und ich denke die PS5 wird zu 100 % abwärtskompatibel sein.

Jadiger 16 Übertalent - 4950 - 29. Oktober 2015 - 12:30 #

Klar wird sie das weil es ein Vorteil ist der X86er Plattform und kostet ja kein Cent mehr. Eine PS3 Emulation würde einen Haufen Geld kosten und man müsste für jedes Spiel noch configs schreiben. Warum sollten sie unnötig Geld ausgeben was ihnen nur Verluste einbringt.

Golmo 15 Kenner - P - 3434 - 29. Oktober 2015 - 12:34 #

Ja sehe ich eigentlich genauso wie Sony, wofür unnötig Geld ausgeben? Ich kauf mir ja keine neue Konsole um alte Spiele zu zocken. Die PS3 kriegt man mittlerweile auch für unter 50 Euro also ist der Sinn von Abwärtskomptiblität sehr gering. Bei einem zukünftigen Generationswechsel könnte es natürlich von Vorteil sein wenn direkt zu Beginn alles kompatibel ist da man so auch der anfänglichen Spieleflaute für die neuen Konsolen entgegenwirken kann.

Thomas Barth 21 Motivator - 27536 - 29. Oktober 2015 - 12:36 #

Sehe ich genauso, vor allem da die PS3 noch produziert wird und der Gebrauchtmarkt voll mit ihnen ist. Spiele bekommt man auch für bis zu 10€ hinterhergeschmissen, wer PS3 spielen möchte, kann dies auch günstig und problemlos tun.

Selbst die PlayStation 1 und 2 bekommt man noch sehr gut, sehr günstig.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23651 - 29. Oktober 2015 - 12:24 #

Mir würde eine Abwärtskompatibilität zu PS1 und PS2 reichen. Sollte technisch machbar sein.

Bruno Lawrie 16 Übertalent - P - 4663 - 29. Oktober 2015 - 14:47 #

PS2 wär cool, das sieht mit Emulator auf aktuellen Monitoren noch ganz ok aus.

Aber PS1... die konnte nur Integerwerte berechnen und das führt bei hohen Auflösungen zu einem furchtbaren Geflacker der Polygone. Manche Emulatoren stellen das auf Fließkommewerte um, aber das erzeugt dann teilweise wieder andere Probleme. Und 320x240 auf heutigen Fernsehern... nee...

Toxe 21 Motivator - P - 26610 - 29. Oktober 2015 - 14:59 #

Deshalb ist die Vita auch der beste Ort um alte PS1 Spiele zu spielen.

zfpru 15 Kenner - P - 3102 - 29. Oktober 2015 - 19:34 #

Stimmt. Da hast du recht.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23651 - 29. Oktober 2015 - 15:14 #

Zustimmung, aber es gibt ja auch 2D-Spiele wie Suikoden and Heart of Darkness.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 10284 - 29. Oktober 2015 - 19:09 #

könntest du da mal solch einen emu nennen? dachte das liegt generell am fehlenden zbuffer hardware-support. manche entwickler haben denn dann in ihrer engine selbst integriert wie zB bei crash bandicoot, was dann auch in höheren auflösungen per emu gut aussieht. ansonsten wäre es mir neu, dass man zB bei metal gear solid dieses polygon-wabern fixen könnte.
am besten finde ich da noch die option das ganze mit der original-auflösung + tv- oder scanline-filter zu spielen.

Bruno Lawrie 16 Übertalent - P - 4663 - 29. Oktober 2015 - 21:30 #

Jetzt begebe ich mich Knowhow-technisch auf dünnes Eis, aber meines Wissens liegt das Polygongewobbel an fehlender Fließkommaberechnung der PS1. Der fehlende Z-Buffer sorgt eher für Probleme mit den Texturen, die sehen ohne ihn an den Bildschirmrändern mal "verbogen" aus. Aber das ist eher gefährliches Halbwissen. :-)

Nach 18 Jahren fühl ich mich jedenfalls für meine damalige Entscheidung zum N64 bestätigt, haha. Das konnte schon Fließkommaberechnung, hatte einen Z-Buffer, bilineares Filtering, Antialiasing und, äh, Nebeleffekte. Und man musste das Gerät nicht auf den Kopf stellen, damit die Module funktionieren. ;-)

Hier ein Link zur verbesserten Präzision via Plugin im ePSXe:
http://ngemu.com/threads/peteopengl2tweak-tweaker-for-peteopengl2-plugin-w-gte-accuracy-hack.160319/

In den Videos zu Tomb Raider dort kann man auch sehen, dass es trotzdem nicht perfekt ist. Viel besser, aber nicht fehlerfrei. Ich fand's bei Silent Hill noch viel zu nervig und bin dann auf die Vita ausgewichen, mit dem kleinen Screen ist es noch gut zu ertragen.

Scanlines, stimmt, das wäre vielleicht noch einen Versuch wert. Am besten welche, die auch die Phosphorschicht der alten Röhren simulieren. Hab so einen mal für Super Nintendo Spiele verwendet und das kommt dem Original sehr nahe und sieht auch auf einem 42"-1080p-Screen brauchbar aus.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 10284 - 29. Oktober 2015 - 21:57 #

sehr cool, danke für die info. hatte ich bisher noch gar nicht mitbekommen, dass sich da bei diesem punkt etwas getan hat.

Jadiger 16 Übertalent - 4950 - 29. Oktober 2015 - 12:24 #

Kein Wunder kostet auch einen Haufen Arbeit und Geld um ein fähiges Emulator Team einzustellen.

Maddino 16 Übertalent - P - 4996 - 29. Oktober 2015 - 14:12 #

Der Wechsel der Prozessorarchitektur zwischen PS3 und PS4 dürfte da eher eine entscheidende Rolle spielen. Cell perfekt auf der aktuellen Architektur zu emulieren dürfte äußerst kompliziert sein.

CH64 13 Koop-Gamer - 1667 - 29. Oktober 2015 - 16:44 #

Das habe ich mir auch gedacht. Cell ist doch sehr speziell.

steever 16 Übertalent - P - 5123 - 29. Oktober 2015 - 12:29 #

Kann ich sehr gut mit leben, meine PS3 ist weiterhin neben der PS4 aktiv (u.a. dank den Plus-Spielen).

marshel87 16 Übertalent - 5627 - 29. Oktober 2015 - 13:19 #

"Zumindest was die exklusiven Top-Spiele der PS3 betrifft, können PS4-Besitzer so gut wie alle davon mittlerweile auch in einer PS4-Fassung erwerben."
Und ich denke genau das ist der springende Punkt, weshalb da nie was kommen wird

joker0222 26 Spiele-Kenner - P - 71675 - 29. Oktober 2015 - 13:24 #

Das hat wohl eher technische Gründe, da die PS3 sich von der PS4 viel stärker unterscheidet als die 360 von der One, was die Architektur angeht.
Das macht es wohl zu aufwendig.

Bruno Lawrie 16 Übertalent - P - 4663 - 29. Oktober 2015 - 14:54 #

Die unterscheiden sich ähnlich stark, beide haben in der Lastgen PowerPC-CPUs und jetzt x86/64-CPUs. Beides ist eine große Herausforderung in der Emulation auf so langsamen CPUs wie sie PS4 und X1 haben.

Dass Problem der PS3 ist eher, dass sie mit dem Cell auch noch eine ziemlich exotische Variante von PPC-CPU hat, die auch noch deutlich schneller als die PPC-CPU der Xbox 360 ist. Da fehlt's mehr an Rechenzeit.

bigboulder 13 Koop-Gamer - 1207 - 29. Oktober 2015 - 14:33 #

Schön das man als sachkundiger Pc- Spieler solche Probleme nicht hat.
Ich kann auch heute noch Titel aus den 80ern ohne Probleme zum Laufen bringen ;-)

Toxe 21 Motivator - P - 26610 - 29. Oktober 2015 - 14:36 #

Um die es hier aber nicht geht, sondern um die PS3, und deren Spiele kannst Du auch auf dem PC noch nicht spielen.

Maulwurfn Community-Moderator - P - 13994 - 29. Oktober 2015 - 15:08 #

Well played ;)

bigboulder 13 Koop-Gamer - 1207 - 29. Oktober 2015 - 16:51 #

Es gibt schon längst Ps3 Emulatoren.
Ist zwar viel gefrickel.. aber damit bekommt man momentan mehr PS3 Spiele auf dem Pc zum laufen als auf der Ps4 ;-)

Toxe 21 Motivator - P - 26610 - 29. Oktober 2015 - 17:07 #

Kein Wunder, schliesslich gibt es auf der PS4 keinen Emulator.

Und daß man heute ein PS3 Spiel tatsächlich spielbar emulieren könnte, wäre das erste was ich höre.

bigboulder 13 Koop-Gamer - 1207 - 29. Oktober 2015 - 19:39 #

Naja wenn schon die One eine 360 Softwareemulationslösung für die Abwärtskompatibilität nutzen wird, würde Sony wohl den selben Weg beschreiten.

Da schon die Portierung immer entsprechend schwer war.. würde sich eine Emulation wohl noch weitaus schwieriger gestalten.

Die PS3 war einfach ein zu seltsames Stück Hardware für solche Experimente.Besonders der verwendete CELL war eine grandiose Fehlentscheidung.

Aber auch die jetzig verbaute Jaguar APU der PS4 ist eigentlich ein Witz was die Power angeht.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23651 - 29. Oktober 2015 - 20:37 #

Problematisch waren auch die Nvidia-GPU und die 256 MB RAM. Der Vorteil der Cell-CPU war ja, dass die SPUs auch für die Grafikberechnung verwendet werden konnten. Daher sieht ein Killzone 3 auch heute noch gut aus:
http://www.eurogamer.net/articles/digitalfoundry-vs-killzone-3

bigboulder 13 Koop-Gamer - 1207 - 31. Oktober 2015 - 13:15 #

Ich fand das bisher kein Titel (auch kein Exklusivtitel) wirklich gut aussah. Die Bildqualität war stets durch das hochskalierte und flimmerige Bild kaum zu ertragen.

Meistens waren die Titel die dann "so besonders gut" aussahen extrem gut designt und konnten mit geschicktem Einsatz von Shadern viele Unstimmigkeiten kaschieren. Aber eins war mir immer ein Graus.. die Texturschärfe war aufgrund des kleinen Speichers immer absolut katastrophal.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 10284 - 29. Oktober 2015 - 19:12 #

die die es gibt und keine fakes sind, können bisher gerade mal so einige homebrew-spielchen zum laufen bringen. mehr ist da bisher nicht möglich.

Bruno Lawrie 16 Übertalent - P - 4663 - 29. Oktober 2015 - 15:14 #

Ohne Probleme? Schön wär's. Selbst die GOG-Versionen alter Spiele haben teilweise enorme Probleme mit HiDPI-Screens oder mit Intel-GPUs. Und versuch mal einen aktuellen Flightstick in Wing Commander 1 zum Laufen zu bringen.

Bekommt man alles hin, aber ist viel Gefrickel.

Teilweise muss man auch nicht so weit in die Vergangenheit gehen. Schon Fallout 3 auf einem aktuellen PC ist schwierig. Bei Intel-GPUs läuft es standardmäßig gar nicht, da muss man mit gefaketen DX9-DLLs herumbasteln, von Problemen mit Windows Live ganz zu schweigen.

bigboulder 13 Koop-Gamer - 1207 - 29. Oktober 2015 - 16:57 #

Intel GPUS?

Hört sich schwer nach Onboardchips an.
Damit kann man ja kaum alle Standardtitel gescheit spielen.. in Emulatoren ist sowas dann bestimmt ein Alptraum klar.

Bei mir liefen bisher alle Emulatoren und GOG- Versionen problemlos.

Hab aber auch keinen Laptop oder ne Onboardgrakavariante ;-)

Bruno Lawrie 16 Übertalent - P - 4663 - 29. Oktober 2015 - 21:39 #

Naja, Intel ist Marktführer bei GPUs im PC-Bereich. Und an sich reicht so eine GPU von der Power ja problemlos für alles bis vielleicht 2005 mit maximalen Details aus. Nur der Treiber ist ein großes Problem.

Ich hab einen Mediacenter-PC mit Intel HD 4400, den ich für ältere Spiele am Fernseher verwende. Mit viel Gefrickel bekommt man die Spiele auch zum Laufen, aber es ist halt viel Aufwand.

Thomas Barth 21 Motivator - 27536 - 29. Oktober 2015 - 22:54 #

Du ahnst nicht wie gut noch manche ältere Spiele bei mir, mit einem OnBoard-Chip von Intel laufen.

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18862 - 29. Oktober 2015 - 22:58 #

HD 4000 von Intel und aufwärts also Ivy Bridge sind auch für viele Spiele ausreichend.

Thomas Barth 21 Motivator - 27536 - 29. Oktober 2015 - 23:09 #

Ich habe nur die Intel GM 5700 und kann sogar problemlos Legend of Grimrock spielen, obwohl das niemals im Leben laufen sollte. Scheiß auf Nvidia und AMD, Intel produziert einfach den langlebigsten Shit. :D

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18862 - 30. Oktober 2015 - 0:01 #

Die kann aber nur DX5 oder 7 in Hardware ^^
Die 4000er kann schon DX9 und die 4400er gar DX11.
Ich hab mal auf meiner 4000er D3 mit mittleren Details in 1200p gespielt :-D.

Thomas Barth 21 Motivator - 27536 - 30. Oktober 2015 - 0:21 #

Von wegen DX5 oder DX7, DX10! Selbst Diablo 3 und Deus Ex HR laufen auf der in 1400*900 flüssig.

Deine HD 4000 ist doch schon wieder High-End für Bonzen, die GTA V spielen wollen! :D
http://youtu.be/ZKRtOHWxkns

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18862 - 30. Oktober 2015 - 0:34 #

Und jetzt stell dir mal ne 4400er oder gar noch neue bzw ne Iris Pro vor ^^.
Wer brauch schon Fury X oder Titan Karten :-D.

Aber Feature Level von der 4000er überschreitet DX9 wirklich nicht.

Thomas Barth 21 Motivator - 27536 - 29. Oktober 2015 - 15:47 #

Dann leg mal ein DOS-Spiel ein und installiere es. Bei manchen Spielen ist die Konfiguration von DOSBox nicht besonders einfach, für die von Dungeon Keeper 2 haben die Jungs von GOG monatelang dran arbeiten müssen.

Spiele aus dem 80ern gehen vielleicht noch ganz ordentlich, aber ein Spiel wie Battle Isle 3 lief unter Windows XP und Vista gar nicht, unter Windows 7 wieder, um unter Windows 10 nicht mehr zu laufen.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23651 - 29. Oktober 2015 - 16:01 #

Dungeon Keeper 2 ist 1999 erschienen, wer hat denn damals noch DOS verwendet?

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18862 - 29. Oktober 2015 - 21:27 #

Ändert nichts daran das es primär ein DOS Spiel ist für das es einen Direct3D Patch gab.

maddccat 18 Doppel-Voter - P - 11252 - 29. Oktober 2015 - 16:48 #

Kein Wunder bei einem Windows-Spiel! Oo

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18862 - 29. Oktober 2015 - 21:28 #

Da verwechselst du was. Zuerst war es nur kompatibel zu Windows aber kein Windows Spiel. Es lies sich halt starten. Da gabs einige DOS Spiele die das so hielten.

maddccat 18 Doppel-Voter - P - 11252 - 29. Oktober 2015 - 22:30 #

Zeig mir eine DOS-Version von DK2. Oo Das war doch schon immer ein Windows-Spiel? Habe gerade eher den Eindruck, dass du DK1 und 2 verwechselst.

Thomas Barth 21 Motivator - 27536 - 29. Oktober 2015 - 22:49 #

Es gibt keine reine DOS-Version, aber auch keine reine Windows-Version, weil es trotz Windows 95 als Systemvoraussetzung, noch DOS-Befehle genutzt hat, was ja auch nicht verkehrt war, denn schließlich nutzte Windows 95/98 zu dem Zeitpunkt DOS 7.0. Ab Windows 2000 liefen die Spiele dann nicht mehr, weil es eigentlich NT 5.0 war und nicht DOS als Unterbau hatte. Dementsprechend war es nicht möglich dies zu spielen und konnte erst durch monatelange Arbeit und eigen programmierten Patches durch das GOG-Team, unter DOSBox zum laufen gebracht werden.

Dungeon Keeper 2 ist da keine Ausnahme, es gibt noch etliche ältere PC-Titel, die man heutzutage nicht mehr nutzen kann, weil diese irgendwelche Eigenheiten des Betriebssystems oder von DirectX genutzt haben, die bei den Nachfolgern nicht oder nur noch teilweise unterstützt werden. Und da hilft dann nur der Umweg darüber, dass jemand Geld in die Hand nimmt und diese Spiele durch einen Emulator zum laufen bringen.

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18862 - 29. Oktober 2015 - 22:56 #

Ach das 2 hab ich geflissentlich überlesen ^^ ich bin von 1 ausgegangen.

bigboulder 13 Koop-Gamer - 1207 - 29. Oktober 2015 - 16:58 #

Windows XP hatte doch noch einen "richtigen" Dos- Unterbau soviel ich weiss.

Bei mir lief darauf alles was vorher unter DOS auch lief.

Dungeon Keeper 1 zum Bsp. oder Carmageddon.

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18862 - 29. Oktober 2015 - 21:34 #

Nee Windows XP war das erste Consumer Windows das einen Windows NT Unterbau hatte. Das einzige was das mit DOS zu tun hatte war das man eine Floppy als Boot Disk mit DOS Grunddateien drauf formatieren konnte und das es eine DOS ähnliche Shell namens CMD hatte.

WindowsME der reudige Nachfolger von Windows 98 SE hatte noch einen DOS Unterbau.

Das auch DOS Sachen in XP und später liefen war eine Kompatibilitätsgeschichte die mehr eine Emulation ist und auf die CMD aufsetzt.

NickL 13 Koop-Gamer - 1604 - 29. Oktober 2015 - 14:58 #

Ich konnte auf meine PS3 Fat (2te oder 3te Generation (erste mit 80GB HD)) nie PS2 Spiele von Disk abspielen. Nur PS2 Memory Cards kann ich erstellen und per Adapter darauf sichern.
Wurde die Software Emulation nicht auch recht schnell wieder entfernt?

joker0222 26 Spiele-Kenner - P - 71675 - 29. Oktober 2015 - 15:00 #

Soweit ich mich erinnere, ging das bei der 80GB-Version schon nicht mehr.
Nur die 60GB-Version hatte Software-Emulation und Hardware-basiert gab es bei uns gar nicht.

Freylis 20 Gold-Gamer - 21079 - 29. Oktober 2015 - 16:51 #

Macht doch auch nichts. Es gibt genug tolle Titel auf der PS4, die einen ein halbes Leben lang beschaeftigen. Ich sage nur Witcher 3 - da bleibt eh keine Zeit mehr fuer Oldies. :)

Llane 09 Triple-Talent - 257 - 29. Oktober 2015 - 16:56 #

Würde sich die Xbox besser verkaufen wär's dann sicher doch irgendwie möglich.

Aber im Moment: Warum auch Energie verschwenden?

'This is the players'. ;)

maddccat 18 Doppel-Voter - P - 11252 - 29. Oktober 2015 - 16:58 #

for?

Fohlensammy 16 Übertalent - 4167 - 29. Oktober 2015 - 17:28 #

Schade. Ich stehe immer noch vor der Entscheidung pro PS4 oder Xbox One. Während ich anfangs fast sicher war, dass es eine PS4 wird, tendiere ich mittlerweile echt zur One.
Dass ich via Gold schon zahlreiche One-Titel gekauft habe und auf ihr vermutlich die meisten meiner 360-Spiele zocken kann, sind die Hauptgründe. Eine Abwärtskompatibilität hätte bei Sony mangels PS3 schon einiges rausgerissen. ;)

Deepstar 15 Kenner - P - 2716 - 30. Oktober 2015 - 10:26 #

Naja, eine PS3 gibt es ja auch noch zu kaufen und wird auch noch eine Weile von Sony produziert. Wird sicherlich auch noch 1-2 Jahre so sein.

Für mich ist das daher auch gar nicht notwendig eine PS3-kompatible PS4 auf den Markt zu bringen.
Schließlich kann man für PS3 Spiele nach wie vor problemlos an eine PS3 kommen.

Bei der PS2 sieht das schon wieder anders aus, die ist offiziell im Gegensatz zu ihren Spielen nicht mehr erhältlich.

Sh4p3r 14 Komm-Experte - P - 2531 - 30. Oktober 2015 - 12:28 #

Ist auch gut so. Mir ist eine richtige Hardware lieber, wo alle Spiele laufen. Die halbgare Abwärtskompatibilität der XBO kann mich nicht überzeugen. Kommt letztendlich nur eine unbestimmte Anzahl von Titeln, die u.a. durch Votings ausgelotet werden, danach hoffen das Microsoft beim Rechteinhaber nachfragt und die Freigabe für die Konvertierung bekommt. Dann noch hoffen, dass die Performance stimmt. Da behalte ich meine X360, hol sie bei Bedarf raus, leg die Disc ein und kann loslegen.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 21452 - 31. Oktober 2015 - 17:15 #

Ist mir vollkommen unverständlich, weshalb dieses Thema immer wieder und wieder hochkommt. Das wurde von Sony von Anfang an klipp und klar kommuniziert und seitdem immer wieder. So langsam kann man es auch einfach mal akzeptieren.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)