YouTube: Kostenpflichtige Variante des Videoportals startet in den USA

Bild von ChrisL
ChrisL 137434 EXP - 30 Pro-Gamer,R10,S9,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtNews-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG seit vier Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhalten

22. Oktober 2015 - 19:29

Ab dem 28. Oktober können Videos aller Genres auf YouTube auch ohne Werbung abgespielt werden – sofern man in den USA lebt und bereit ist, einen monatlichen Betrag von 9,99 US-Dollar an Google zu zahlen. Wann genau die Premiumvariante namens YouTube Red auch hierzulande zur Verfügung stehen wird, ist derzeit nicht bekannt. Bislang gab das Unternehmen nur an, dass die Einführung in Deutschland und anderen wichtigen Märkten für das kommende Jahr vorgesehen ist.

Zusätzlich zu den werbefreien Clips umfasst eine Mitgliedschaft bei YouTube Red einige weitere Features, durch die euch die „ultimative YouTube-Erfahrung“ – so zumindest die Eigenwerbung – geboten werden soll. Unter anderem werdet ihr Aufnahmen speichern können, sodass ihr sie zu einem späteren Zeitpunkt bei Bedarf auch offline und auf unterschiedlichen Geräten anschauen könnt. Hinzu kommt die Möglichkeit, Videos zum Beispiel auf dem Smartphone auch im Hintergrund abspielen zu können. Im Preis enthalten sind außerdem weitere Dienste der Plattform, wie YouTube Gaming und YouTube Kids sowie das kommende YouTube Music, das mit Google Play Music verknüpft sein wird.

YouTube-Bekanntheiten sorgen für exklusive Formate
Ebenfalls nur für Abonnenten von YouTube Red werden neue Formate wie Serien und Filme umgesetzt, bei denen einige prominente User der Videoplattform involviert sein werden. Angekündigt wird beispielsweise die Reality-Adventure-Serie Scare PewDiePie, in der der YouTuber PewDiePie in „furchterregende Situationen“ gerät, die von seinen Lieblingsspielen inspiriert sein sollen.

Weitere Sendungen sind zum Beispiel das Action-Comedy-Format Lazer Team, die Romantic-Drama-Serie Single by 30 oder auch ein Projekt mit der CollegeHumor-Besetzung. Nähere inhaltliche Informationen zu diesen und anderen Vorhaben könnt ihr in dieser Ankündigung nachlesen.

Teilnehmer des Partnerprogramms vor die Wahl gestellt
Ob erfolgreiche Inhaltsersteller, die mit ihren YouTube-Videos viel Geld verdienen, auch in der neuen Premiumvariante vertreten sein werden, konnten diese sich offenbar nicht wirklich aussuchen. Die Kollegen von TechCrunch berichten, dass das Unternehmen die jeweiligen User vor die Wahl gestellt hat: Entweder, sie stimmen den entsprechenden Bestimmungen zu, oder ihre Inhalte sind weder in der werbefinanzierten noch der kostenpflichtigen YouTube-Variante sichtbar. Den Angaben von Google zufolge, sollen „die große Mehrheit“ dieser YouTuber dem neuen Modell zugestimmt haben.

Welchen Anteil der Einnahmen die Mitglieder des Partnerprogramms zukünftig erhalten werden, ist im Detail nicht bekannt. TechCrunch schreibt in diesem Zusammenhang, dass bei der Abrechnung auch eine Rolle spielen soll, wie lange ein Video angeschaut wurde, sodass Ersteller von eher kurzen Clips weniger profitieren könnten.

Video:

steever 16 Übertalent - P - 4943 - 22. Oktober 2015 - 18:24 #

- werbefreie Clips: Hab ich schon.
- Clips speichern: Kann ich schon.
- exklusives Zeug von PewDiePie: Will ich nicht.

Fazit: Youtube Red brauche ich nicht.

zuendy 14 Komm-Experte - 1866 - 22. Oktober 2015 - 20:31 #

Applaus! Hirn bitte einschalten und noch einmal darüber nachdenken was du da schreibst. Die Meinung zu PewDiePie kann ich nachvollziehen.

steever 16 Übertalent - P - 4943 - 22. Oktober 2015 - 21:17 #

Oh, Beleidigungen. *popcornhol*

Roland 18 Doppel-Voter - 10798 - 22. Oktober 2015 - 23:21 #

Erleuchte uns doch bitte was du genau meinst. Jedoch bitte ohne Beleidigungen.

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 61515 - 23. Oktober 2015 - 4:22 #

Warum bitte soll er sein Hirn einschalten ? Ich kann nichts dummes in seinem Post erkennen.

Aladan 21 Motivator - - 28724 - 23. Oktober 2015 - 5:20 #

Das bedeutet einfach nur, dass er Erstellern von Videos durch einen Adblocker Geld klaut und sich damit Leistungen erschleicht. Darüber hinaus lädt er Videos von der Plattform runter, was momentan zumindest noch in einem Graubereich ist.

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 61515 - 23. Oktober 2015 - 5:35 #

Ah sind wir jetzt schon soweit dass Leute die sich von Werbung nicht nerven lassen kein Hirn haben ? Was ist denn wenn ich zb im Fernsehen was aufnehme und dann vorspule bei der Werbung, erschleiche ich mir dann auch Leistungen ?
Und es gibt hunderte legale Tools um Videos von YT etc zu speichern. Wo ist das denn bitte eine Grauzone ?
Hirn einschalten sollte man eher bevor solch Unsinn postet, und Leute beschimpft weil sie etwas tun wozu sie legal die Möglichkeit haben.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20716 - 23. Oktober 2015 - 6:57 #

Dass der Vergleich mit TV-Werbung hinkt, ist Dir aber schon klar? ;)

Im TV bekommen die Sender einen festen Betrag, der sich z.B. durch Sendezeit, TV-Programm und Spotlänge errechnet. Wieviele Zuschauer sich die Werbung am Ende effektiv anschauen, ist da völlig irrelevant. Genau anders ist es im Internet. Da wird der Seite, die die Werbung schaltet nur so viel gezahlt, wie sie am Ende auch letztendlich geschaut bzw. angesehen wird. Blockst Du Werbung, bringst Du die Seite um ihre Einnahmen, also erschleichst Du Dir Leistungen, um mal in der bereits verwendeten Formulierung zu bleiben. Im TV hingegen bringst Du den Sender nicht um seine Einnahmen, nur weil Du die Werbung ignorierst.

Loco 17 Shapeshifter - 8092 - 23. Oktober 2015 - 8:26 #

Du blockierst die einzige Einnahmequelle von Google (die mit Youtube immer noch Verluste machen), du sorgst dafür, dass der Content Creator kein Geld bekommt, du ziehst Dateien von dem Server und verursachst Traffic, obwohl du dafür 0 tust, zahlst oder auch nur zu ertragen bereit bist. Und nervige Werbung? Sehe ich nur noch auf Gaming Websites, nämlich diese Wallpaper im kompletten Hintergrund - der Rest ist nun wirklich nicht mehr nervig, sondern total human. Hast wohl seit 5 Jahren den AdBlocker nicht mehr aus gehabt und es nicht gemerkt ;)

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 61515 - 23. Oktober 2015 - 8:44 #

Oh ja Google geht deshalb bestimmt pleite :)
Ich hab eigentlich nur selten Adblocker an. Dafür muss mich eine Seite auch schon ganz schön nerven ;)
Human ist Werbung im übrigen nie, auf eine gute kommen 1000 nervige.
Bei Gg hab ich trotzdem Werbung eingeblendet obwohl ich Abonnent bin.
Zum einen weil ich die Seite schätze, zum zweiten weil GG Werbung eigentlich gut meist passt.

steever 16 Übertalent - P - 4943 - 23. Oktober 2015 - 6:54 #

wenigstens keine Beleidigungen, daher auch mal eine ernsthafte Antwort. ;) Hendrik hat im Grunde schon alles gesagt (danke auch dafür!), aber dann will ich mal speziell auch für mich, im speziellen antworten:

1. "Das bedeutet einfach nur, dass er Erstellern von Videos durch einen Adblocker Geld klaut und sich damit Leistungen erschleicht."
Jep, ich hab bei Youtube den AdBlocker an. Werbung nervt mich da schon sehr. Youtuber, die ich aber regelmäßig schaue und/oder schätze, denen lasse ich - sofern möglich - eine Spende da. Einem Youtuber hab ich z.B. am 14.04.2015 20€ überwiesen und am 03.05.2015 150€, als Dank für seine Arbeit. Bei anderen Youtubern, die mir ebenso etwas bedeuten, lasse ich auch was da (wenn auch nicht so viel, wie im obigen Beispiel). Ich spende dann lieber ab und an etwas direkt an den Youtuber, als dass ich Google jeden Monat 10€ zahle würde oder Werbung ansehe.

2. "Darüber hinaus lädt er Videos von der Plattform runter (...)"
Ich sagte, dass ich es kann - nicht dass ich es regelmäßig mache. Dass ich mir legal Tools für den Browser oder extern welche holen kann. Und ehrlich gesagt? Jep, hab ich schonmal gemacht. Waren alte Fernsehsendungen, die ich dort nochmal gefunden hatte. Von diesen gab/gibt es afaik auch keine DVD oder ähnliches... hab ich - ehrlich gesagt - aber auch nicht weiter verfolgt.

Letzlich wollte ich sagen: Die Zusatzfeatures (Werbefreiheit, Speichermöglichkeiten) werden für die meisten keinen Anreiz bieten, da dieses heute schon möglich ist. Soweit ich weiß ist das Abomodell bei GG, welches "nur" werbefreiheit bietet, ebenso für die meisten nicht reizvoll. Es gibt eben andere Möglichkeiten. Was mMn die Leute reizt, sind die Zusatzinhalte, die man für sein Abo bekommt. Und da sind Zusatzinhalte der "großen" Youtubern für mich zumindest (derzeit?) mehr als uninteressant.

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33857 - 23. Oktober 2015 - 7:04 #

Du musst aber zugeben, dass deine Aussagen im ersten Posting von einem GG-Premium-Abonnenten etwas merkwürdig wirken. Hier bezahltst du doch auch für Werbefreiheit, exklusive Inhalte und Downloadmöglichkeit von Videos.

steever 16 Übertalent - P - 4943 - 23. Oktober 2015 - 7:14 #

Meine Motivation hier zu bezahlen sind nicht die Werbefreiheit und die Downloadmöglichkeiten (hab ich noch nie genutzt). Der allergrößte Anreiz ist hier, dass ich die Seite sehr schätze und mag. Hinzu kommen aber auch noch die - wie du schon sagtest - exklusiven Inhalte, welche ich ab und an nutze.

Dass es komisch klingt, kein Thema. Dass man nachfragt, kein Ding. Gleich aber diese unterste Schiene zu fahren... naja... aber war ja ansich auch nichts wildes. ;)

Makariel 19 Megatalent - P - 13454 - 25. Oktober 2015 - 15:49 #

Außer natürlich er sieht Videos von Leuten die er auf z.B. Patreon unterstützt? Nicht jeder der Videos ohne Werbung sieht ist automatisch ein abscheulicher Freibeuter.

ganga Community-Moderator - P - 15591 - 23. Oktober 2015 - 6:48 #

Bitte keine Beleidigungen anderer User.

Pro4you 18 Doppel-Voter - 11361 - 22. Oktober 2015 - 18:48 #

Das wird nichts. Wozu die reichen noch reicher machen

M3rciless 11 Forenversteher - P - 702 - 22. Oktober 2015 - 19:48 #

So wie ich boogie2988 verstanden habe, bekommen die kleinen youtuber auch ein wenig von dem Kuchen ab https://www.youtube.com/watch?v=rMTvbA2JGcw

bsinned 17 Shapeshifter - 6833 - 23. Oktober 2015 - 9:45 #

Ja, UnitLost erzählten in ihrem Podcast auch, dass man damit eigentlich nur YouTube einen 10er zusteckt und sie davon nix hätten. Es würde sich dabei quasi um sowas wie Twitch-Turbo handeln, bei dem auch nur Twitch selbst was davon hat und nicht die Kanäle. Ein Subscription-Button mit Bezahloption ähnlich Twitch würde den Kanälen weit mehr bringen.

Arparso 15 Kenner - 3025 - 22. Oktober 2015 - 18:56 #

"Partnerprogramm" ist in der Art eine recht interessante Namenswahl, wenn man bedenkt, wie hier den Youtubern die Pistole auf die Brust gesetzt wurde... mal sehen, ob sich das jetzt überhaupt noch für diejenigen rechnet.

ArcaJeth 12 Trollwächter - P - 1124 - 22. Oktober 2015 - 19:18 #

Ich empfehle zu dem Thema die letzten Tweets von @Totalbiscuit sowie 'nen kleinen Audioblog von ihm: https://t.co/NB2Q43SSPw (Soundcloud)
Seiner Einschätzung nach dürfte es allen Partnern etwas bringen (bis auf einen winzigen möglichen Spezialfall bei vielen kurzen Videos mit wenigen Abonnenten).

Elfant 15 Kenner - P - 3842 - 22. Oktober 2015 - 19:32 #

Ja YouTube Music. Das wird hier solange nicht kommen, wie Google sich weigert Geld an die GEMA abzudrücken... OK außer sie kaufen sich die Lizenzen direkt bei den Studios.

Pro4you 18 Doppel-Voter - 11361 - 22. Oktober 2015 - 20:23 #

Youtube Music? Weißt du wie schlecht die Soundqualität ist? Die sollten einem Geld geben sich das anzutun

Elfant 15 Kenner - P - 3842 - 22. Oktober 2015 - 22:48 #

Hmm habe ich da etwas falsch verstanden? Das soll doch ein kommenden Dienst sein oder? Da habe ich dann doch etwas Hoffnung.

Aladan 21 Motivator - - 28724 - 23. Oktober 2015 - 5:22 #

Youtube Music sind wohl einfach die passenden Videos mit Suche zu den Liedern auf Play Music.

Freylis 20 Gold-Gamer - 20965 - 22. Oktober 2015 - 19:47 #

Der Spass hat ja auch lange genug gewaehrt. Ab jetzt gibt es dann auch auf Youtube die Zwei-Klassen-Gesellschaft. :(

Pro4you 18 Doppel-Voter - 11361 - 22. Oktober 2015 - 19:53 #

Nein. Die die es sich kaufen wollen und die die nicht. Das sind keine zwei Gesellschaften sondern Ansichten/Phylosophien/freie Wahl

Freylis 20 Gold-Gamer - 20965 - 22. Oktober 2015 - 20:03 #

Doch, es gibt dann ja scheinbar Exklusivgehalte.

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 22. Oktober 2015 - 20:56 #

Nein, Youtube bleibt frei wie immer, Youtube Red bietet Exklusivinhalte. Es gibt bei anderen Streaming-Portalen wie Netflix und Watchever auch keine Zwei-Klassen-Gesellschaften, obwohl jeder Abonennt kann das komplette Programm sehen und jeder Nicht-Abonnent das Programm nicht sehen kann.

Nur weil Youtube und Youtube Red sehr ähnliche Namen haben, sind es nicht dieselben Produkte.

Freylis 20 Gold-Gamer - 20965 - 22. Oktober 2015 - 21:26 #

Ja, das weiss ich doch, dass Youtube frei bleibt, aber die Exklusivinhalte gibt's dann nur noch per YoutubeRed. Oder meinen sie etwa, dass es dort dann nur neue Inhalte gibt, die vorher noch nicht bei Youtube im Programm waren? Aber dann stellt sich die Frage, ob ueber kurz oder lang nicht mehr und mehr Sachen als exklusiv betitelt werden uns ploetzlich im normalen Programm fehlen. Ich denke mal, darauf wird es hinauslaufen. Angry Joe Reviews - ab naechstem Jahr auch exklusiv und nur noch gegen Bezahlung. Alles andere von Angry Joe auf dem normalen Youtube weiter erhaeltlich... mir schwant Uebles...

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 22. Oktober 2015 - 21:37 #

Wenn dann sind es nicht die Angry Joe Reviews die fehlen, sondern so etwas wie "Angry Joe visit..." in der er einen Entwickler besucht und mit ihm über ein Spiel diskutiert. Also quasi Formate die es noch gar nicht gibt, werden dann exklusiv für Red-Kunden, weil sich eine Produktion erst lohnt, weil man die Einnahmen hat um so etwas zu finanzieren.

Netflix hat mittlerweile auch 31 Exklusivserien, die wären eben nie ohne die Einnahmen entstanden und wurden nicht einfach so den normalen TV-Zuschauern vorenthalten.

Freylis 20 Gold-Gamer - 20965 - 23. Oktober 2015 - 2:07 #

Naja, das waere dann noch zu verkraften. Dennoch finde ich das bisherige YouTube als medialanarchistisches Sprachrohr der Massen mit dem ihm gebuehrenden Gratismodell absolut wichtig. Wie sich die Monetarisierung selbst eines Zweiges dieses Mediums auf Dauer auf die kuenstlerische, rhetorische und weltanschauliche Freiheit des Konzeptes an sich auswirkt, bleibt abzuwarten. - Aber da bin ich leider pessimistisch. Sobald YouTube verkauft wird, geht uns ein wichtiger Baustein freier Internetkultur verloren.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9962 - 23. Oktober 2015 - 10:38 #

andererseits sehen wir ja gerade zur zeit in deutschland und in israel was solche anarchistischen sprachrohre für schaden auslösen können. das ist schwer da die interessen abzuwägen. aktuell gibt es ja ohnehin schon einen trend, dass auf etlichen nachrichtenseiten (sowohl im englisch- als auch im deutschsprachigen raum) die kommentarsektionen stark eingeschränkt oder gleich komplett abgeschafft wurden. was aber auch nur zur folge hat, dass das dann eben alles vollkommen unmoderiert auf den sozialen netzwerken landet, wo in gewisser youtube ja auch dazu gehört.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20716 - 22. Oktober 2015 - 21:37 #

Der Vergleich mit Netflix und co. hinkt aber etwas. Wenn Du dort kein Abo hast, kannst Du überhaupt keine Inhalte von ihnen konsumieren, daher kann es per Definition keine Zwei-Klassen-Gesellschaft im Ökosystem "Netflix" geben, da hast Du völlig recht.
Bei Youtube ist es aber schon so, dass der Zugriff auf Youtube zwar grundsätzlich kostenfrei bleibt, aber nicht mehr für alle Inhalte. Das kann man je nach Interpretation schon als Zwei-Klassen-Gesellschaft innerhalb des Ökosystems "Youtube" ansehen. Muss man aber nicht.

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 22. Oktober 2015 - 21:51 #

Keiner der vorgestellten Inhalte die es exklusiv auf YouTube Red gibt, gab es vorher bei YouTube, also bleibt YouTube kostenfrei für alle bisherigen und zukünftigen kostenlose Inhalte. Niemand nimmt also bei YouTube etwas weg, um es nur noch noch bei Red zu veröffentlichen.

Die Stunde der Kritiker bei GamersGlobal wurde auch nicht den nicht-Abonnenten weggenommen, das Format würde ohne die Abonnenten wahrscheinlich nicht einmal existieren, weil es sich kostenlos finanziell nicht rentiert.

joker0222 26 Spiele-Kenner - P - 70351 - 22. Oktober 2015 - 21:55 #

Die SDK gab es ja schon vor dem Abo-Modell. Nur seit dem Abo müssen Nichtabonnenten länger drauf warten.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9962 - 22. Oktober 2015 - 22:11 #

das wirkt jetzt aber wie ne beruhigungspille. dann schafft eben ein entsprechender channel ein neues format, welches sich inhaltlich überschneidet mit einem bisherigen kostenlosem. und nach einer weile wird das alte eben abgeschafft, weil es obsolet ist, zu geringe quoten hat oder aus sonst irgendeinem grund. ist einfach nur die frage wie erfolgreich die channel-inhaber sein werden mit diesen neuen bezahlinhalten.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20716 - 22. Oktober 2015 - 22:58 #

Kein Widerspruch meinerseits. Wir gehen da konform. Ich finde nur eben, dass Portale wie Netflix ungeeignet als Vergleiche sind, da die grundlegend anders funktionieren.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73398 - 22. Oktober 2015 - 20:02 #

Dieses Red juckt mich jetzt nicht. Hauptsache sie drücken den "normalen" Usern auf YouTube mit ihren nicht monetarisierten Videos keine Werbung rein.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23319 - 22. Oktober 2015 - 20:05 #

In Deutschland ziemlich witzlos. Hier gibts ja noch nicht mal die Livestreams.

Loco 17 Shapeshifter - 8092 - 23. Oktober 2015 - 8:28 #

Obwohl Sarazar und andere Let's Player für die Livestreams geworben haben vorab. War so lächerlich. Erst siehst du überall die Werbung und gespnsorten Beiträge, dann auf der gamescom mit eigenem Livestream stand und dann kommt es in Deutschland gar nicht. Oder ich hab es einfach falsch verstanden, nicht gecheckt.

furzklemmer 15 Kenner - 3110 - 22. Oktober 2015 - 20:12 #

Längst überfällig. YouTube hätte auch bzgl. VoD Pionier sein können und Netflix und Co. gar nicht erst groß werden lassen. Ist mir ein Rätsel, warum dieser Schritt erst jetzt ansatzweise gegangen wird.

Golmo 15 Kenner - P - 3281 - 22. Oktober 2015 - 20:24 #

Musste direkt an Sex und Porno Filme denken, der Name ist nicht so klug gewählt... Oder ging das nur mir so?

ganga Community-Moderator - P - 15591 - 22. Oktober 2015 - 20:26 #

Nicht nur dir..

Freylis 20 Gold-Gamer - 20965 - 22. Oktober 2015 - 20:34 #

Keine Sorge, das geht mir auch immer so - was bei genauerem Ueberlegen aber nichts heissen will. BTW: "XBOX" ist auch so ein Perverso-Begriff. "X-rated" und "Box" (=Vagina) in einem Wort! Microsoftporn sollte sich schaemen! ;)

joker0222 26 Spiele-Kenner - P - 70351 - 22. Oktober 2015 - 21:46 #

Das höre ich zum ersten Mal, aber....;-)

Bruno Lawrie 16 Übertalent - P - 4493 - 22. Oktober 2015 - 21:57 #

Gibt's eigentlich Joysticks für die Xbox?

Hyperbolic 15 Kenner - P - 3935 - 22. Oktober 2015 - 22:10 #

Box = Vagina? Nie gehört.

Elfant 15 Kenner - P - 3842 - 22. Oktober 2015 - 22:58 #

Das ist auch tiefste Umgangssprache ähnlich wie "quim". Man lernt es nicht in der Schule und hört es bewusst auch nicht in diesem (eher selten) Kontext.

Hyperbolic 15 Kenner - P - 3935 - 23. Oktober 2015 - 10:08 #

Danke für die Aufklärung.

Makariel 19 Megatalent - P - 13454 - 25. Oktober 2015 - 16:27 #

Man sollte dazu sagen das manche dieser Ausdrücke lokal begrenzt sind und ein Ami unter einem "tailgate toss bag" was ganz anderes versteht als jemand aus den UK.

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33857 - 22. Oktober 2015 - 20:36 #

Mir geht das zwar oft so, aber hier irgendwie nicht. Was hab ich verpasst?

Freylis 20 Gold-Gamer - 20965 - 22. Oktober 2015 - 20:39 #

Drei Schnäpse und erhöhte Zimmertemperatur.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20716 - 22. Oktober 2015 - 21:30 #

Nein, meine Gedanken waren ähnlich versaut.

andima 13 Koop-Gamer - P - 1351 - 23. Oktober 2015 - 11:10 #

YouTube Red
RedTube You
TubeRed You
TubeYou Red

Da kennt sich ja keiner mehr aus ;)

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33857 - 23. Oktober 2015 - 13:00 #

Ach ja, RedTube, da war ja was. Jetzt verstehe ich. ;-)

Makariel 19 Megatalent - P - 13454 - 25. Oktober 2015 - 16:13 #

Bessere Werbung hätte RedTube nicht kriegen können :D

ganga Community-Moderator - P - 15591 - 22. Oktober 2015 - 20:28 #

Brauch ich alles überhaupt nicht. Ich nutze YouTube um mal ab und zu ein Video zu suchen. Das wars. Irgendwelche YouTuber interessieren mich rein gar nicht. Diesen pewdiepie kenn ich nur dem Namen nach, noch nie gesehen. Außerdem sind 10€ finde ich jenseits von gut und böse, das ist teurer als Netflix oder Prime.

Bruno Lawrie 16 Übertalent - P - 4493 - 22. Oktober 2015 - 21:56 #

> Diesen pewdiepie kenn ich nur dem Namen nach, noch nie gesehen.

Du kannst v.a. froh sein, dass du ihn noch nie GEHÖRT hast... ;-)

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20716 - 22. Oktober 2015 - 22:56 #

Bei dem Namen "Pewdiepie" muss ich immer unwillkürlich an einen pickeligen Jungen mit hyperventilierender Piepsstimme denken. Kommt das etwa hin?

Sciron 19 Megatalent - P - 15787 - 23. Oktober 2015 - 7:33 #

Bis auf die Pickel, ja. Vielleicht ist er aber auch nur gut geschminkt.

blobblond 19 Megatalent - 17766 - 23. Oktober 2015 - 0:05 #

Ist er verwandt mit Pee-wee Herman?

Deepstar 14 Komm-Experte - P - 2658 - 22. Oktober 2015 - 20:35 #

Hm, bei den Kanälen die ich verfolge, monetarisiert sowieso niemand. Und Clips runterladen mache ich seit Jahren schon per JDownloader.

Und exklusives Zeugs... ich glaube nicht, dass es sich da um DIESE wirklichen Formate handelt die man gesehen haben MUSS.

Brauch ich also wohl nicht.

Dre 13 Koop-Gamer - 1439 - 22. Oktober 2015 - 21:52 #

Zu teuer, zu uninteressant. Das wird ein Flop werden ^^

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9962 - 22. Oktober 2015 - 22:12 #

irgendwie kann das imo auch im gesamtbild des inets gar nicht richtig aufgehen, da es einfach zu viel content gibt der einem angeboten wird. man hat da schlicht nicht die zeit für alles. da bin ich mal auch gespannt, ob das tatsächlich ein erfolg wird.

supersaidla 15 Kenner - P - 3894 - 23. Oktober 2015 - 3:34 #

Im Internetz ist alles umsonst. Das braucht doch kein Schwein. Ich versteh Leute sowiso nicht die sich Filme aus dem Netz runterladen, kann man doch alles streamen. Und dank Adblock hab ich noch nie nen Werbeclip gesehen. Bei spotify isses genau das selbe, warum sollte ich da Geld dafür zahlen, da hör ich mir lieber alle paar Songs irgendein unprofessionelles Werbegenuschel von sonem Micki Krause an bevor ich denen da Geld überweise. Ich hab hier ne riesen DVD-Sammlung und schon seit Jahren keine mehr davon angeschaut.

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 23. Oktober 2015 - 7:01 #

Es gibt im Internet solange alles umsonst, bis wieder die ganzen Abmahnanwälte kommen. Emule, Rapidshare und Napster Nutzer haben damals auch gedacht, dass sie sicher seien. Der sicherste deutsche Tracker Torrentsydrom ist mittlerweile auch down, FTP-Sites gibt es immer weniger, gute Ger-Dubs zu aktuellen Filmen sucht man oft vergeblich.

Wenn ich die Raubkopierer-Szene heute mit der vor 10-15 Jahren vergleiche, dann ist das nur noch ein Witz was es da heute noch "alles umsonst" gibt.

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 61515 - 23. Oktober 2015 - 9:47 #

Das gute ger dubs selten geworden sind halte ich für ein Gerücht. ;)

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9962 - 23. Oktober 2015 - 10:17 #

dann hast du dich offenbar mit der szene schon lange nicht mehr beschäftigt. in vielen ländern sieht es anders aus, aber insbesondere wegen der jahrelangen abmahnwelle in deutschland gegen filesharing-user sind die P2P-börsen hier komplett eingegangen.aber das wurde eben mehr als nur ersetzt durch one-click-hoster-downloads.

es gibt etliche deutschsprachige foren und blogs die ständige neueste filme, spiele, serien, alben usw in form solcher download-links anbieten. und auch wenn das selbstverständlich genauso wenig legal ist, so wurden doch user von solchen file-hostern bisher in deutschland nicht ein einziges mal abgemahnt (weil man die identität der downloader im gegensatz zu P2P-börsen nicht feststellen kann). bei der deutschen szene von einem witz zu sprechen, geht da völlig an der realität vorbei.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 23. Oktober 2015 - 12:06 #

Äh, die Identität von Filehosting Downloadern kann man bestimmt häufig feststellen, nicht alle Filehoster agieren für rein illegale Zwecke, die meisten sind ganz normale, registrierte Unternehmen. Es lohnt sich nur nicht Abzumahnen, da diese Downloader dort keinen automatischen Upload machen und bei einem Streitwert von 15 Euro können die Anwälte eben keine Fantasiesummen wie 50.000 Euro Schaden durch das Verteilen angeben und damit dann Summen zwischen 500 und 2000 Euro einkassieren sondern müssen bei den 15 Euro bleiben, was sich für die Anwälte schlicht nicht lohnt, auch da Streitwerte unter 50(?) Euro ohnehin nicht vor Gericht landen würden, d.h. so eine Abmahnung kann man als Empfänger auch einfach in die Tonne treten.

Bei den Uploadern sieht das sicher ein wenig anders aus, nur ich nehme mal an, die meisten sind so schlau und nutzen irgendwelche Proxy-Dienste, sodass beim Filehoster nicht die richtige IP vorliegt. Außerdem müsste dort dann tatsächlich nachgewiesen werden, wieviele Downloads es gab und die Abmahnanwälte können nicht mehr mit irgendwelchen Fantasiezahlen um sich werfen.

Elfant 15 Kenner - P - 3842 - 23. Oktober 2015 - 12:52 #

Das ist so nicht ganz richtig. Ich bitte um Korrektur in diesen Niederungen.
Per se bezahlen wir alle eine Gebühr auf jedes Speichermedium, welche legale Aufzeichnungen abdeckt. Damit der Abmahnanwalt auf den Plan treten kann, muss die Quelle bekanntermaßen illegal sein.
So war auch die Begründung bei der Redtube - Abmahnwelle, deren Illegalität jetzt unwichtig ist, und die Abmahngebühren beliefen sich auf 250,- €uro durch die gesetzliche Deckelung.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 23. Oktober 2015 - 14:45 #

Du sagst es ja selbst, wer aus illegaler Quelle runterlädt, der kann auch abgemahnt werden.

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 61515 - 23. Oktober 2015 - 17:09 #

Ebend nicht. Du missverstehst ihn.
Die RT Abmahnwelle war zum einen illegal und bezog zum anderen sich aufs streamen.
Bei OCH werden in der Regel nur die Uploader hochgenommen.
Von Download Abmahnungen in diesem Fall hab ich noch nie was gehört.

Elfant 15 Kenner - P - 3842 - 24. Oktober 2015 - 12:28 #

Nein es geht nicht nur darum, daß die Quelle nicht nur illegal sein muss, sondern muss auch für den "normalen" Bürger erkennbar illegal sein muss. Nun liegt dieses in der Meingung des Richters und das Redtube so einfach als erkennbare Illegale Quelle angenommen wurde, zeigt eine gewisse Unkenntnis der Materie.

In der Regel wird man aber der Downloader (Egal ob Download oder Steam) nicht ermittelbar sein.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9962 - 23. Oktober 2015 - 17:23 #

die meisten filehoster sind tatsächlich reguläre unternehmen. dennoch werden viele zu überwiegend illegalen zwecken verwendet. der wesentliche punkt ist jedenfalls, dass man bei p2p-börsen ohne weiteres zutun irgendeines unternehmens die ip-adressen der downloader feststellen kann, indem man einfach nur den entsprechenden torrent auf dem tracker mitverfolgt. das geht bei einem filehoster nicht.

hinzu kommt, dass filehoster nicht als netzzugangsunternehmen gelten, sie also nicht von der (wieder eingeführten) vorratsdatenspeicherung betroffen sind und somit auch nicht verpflichtet sind, die verbindungsdaten der up- oder downloader zu speichern. selbst wenn sie es täten, können sie daher nach außen glaubhaft abstreiten über solche informationen zu verfügen. obendrein handelt es sich vor allem um ausländische unternehmen, die juristische handhabe ist also schwierig.

abmahnen würden die anwälte solcher kanzleien in deutschland schon gerne wieder, wenn sie denn die dafür notwendigen informationen hätten. bei p2p machen sie es ja auch immer noch, nur ist das da eben in deutschland erheblich eingebrochen. ob da upgeloaded wurde spielt da gar nicht so eine rolle, da seit der urheberrechtsreform 2007 auch der reine download ein urheberrechtsdelikt ist. es ist zwar richtig, dass die abmahnsummen mittlerweile gedeckelt wurden. in der praxis kümmern die sich darum aber nicht und verlangen gerne auch mal für einen film 500€ ("zu ihren gunsten abgerundet wenn sie innerhalb von einer woche zahlen!"), man kann es ja mal probieren.

wenn das thema weiter interessiert, den würde ich mal empfehlen in dem folgenden forum etwas zu schmökern. da gibt es ganz abenteuerliche geschichten:
http://www.abmahnwahn-dreipage.de/forum/

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 61515 - 23. Oktober 2015 - 12:02 #

Jup, das kann ich so unterschreiben.

supersaidla 15 Kenner - P - 3894 - 23. Oktober 2015 - 13:13 #

Ich will auch garnix runterladen. Die Sache ist, bisher war youtube umsonst und halbwegs groovy. Wenn die jetzt Geld dafür verlangen wechselt man eben zum nächsten Anbieter. Ist doch bei den Pornoseiten auch nicht anders ;)

reen 12 Trollwächter - P - 1102 - 23. Oktober 2015 - 3:41 #

Das klingt ja mal nach abzocke....
10€ dafür gibt´s auch ein abo von netflix & co und dort gibt es professionelle Video-Content zu sehen und keinen Amateur-Content...
jetzt mal ehrlich ein paar € sagen wir 2,99€ für Werbefreiheit aber das klingt ja mal nach einem dubiosen Geschäftsmodel,wo sie dachten hey wir machen neue Lizenzbedingungen damit die User ihre Rechte an uns abtreten müssen wenn sie bei uns Veröffentlichen wollen und dann machen wir den großen Reibach mit ihren Inhalten ....

DomKing 18 Doppel-Voter - 9253 - 23. Oktober 2015 - 9:39 #

55% der Einnahmen gehen an die Youtuber. Da zweigt sich Youtube eine ganze Menge ab. TechCrunch schreiben, dass bei Music-Streaming die Künstler etwa 70% der Einnahmen bekommen. Zeigt übrigends auch, dass es bei Twitch genauso schlechte Bedingungen sind. Dort ist der Standardsatz auch 50%.

Davon abgesehen....10€ für Youtube? Ne sorry.

Jadiger 16 Übertalent - 4892 - 23. Oktober 2015 - 9:59 #

Ich sehe das nicht so locker das normale You Tube könnte sich für immer verändern dadurch. Für viele große You Tuber zählt schon lange nur noch wie macht man mehr Geld, und sollte sich das lohnen wird vieles einfach Umziehen.
Wenn es angenommen wird könnte das üble Konsequenzen für das jetzige You Tube haben. Vielleicht wird es später sogar normal 10 Euro zahlen für You Tube, bei den Konsolen ist es auch normale geworden extra Geld für Standard Dienste zu bezahlen.
You tube hat sich schon längst nichts mehr mit dem Ursprünglichen Prinzip zu tun. Inzwischen unterscheidet sich You Tube kaum mehr vom Fernsehen und anscheinend will man dem immer näher kommen.

Despair 16 Übertalent - 4437 - 23. Oktober 2015 - 10:18 #

Fünf Euro pro Monat hier, zehn Euro pro Monat da. Dann noch die GEZ-Gebühr. So langsam wird man allein durch Service- und Leihgebühren in die Privatinsolvenz getrieben. Immerhin braucht man kein Geld mehr für größere Regale - man bekommt ja nichts Materielles mehr... ;)

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 23. Oktober 2015 - 12:09 #

Wird ja mehr, bei Bild.de heißt es ja schon Adblocker aus oder kostenpflichtiges Abo. Viele andere wie Stern oder Spiegel wollen dem Beispiel folgen.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23319 - 23. Oktober 2015 - 12:15 #

Finde ich einen guten Service von BILD. So wird mein Nervenkostüm geschont, wenn mal wieder jemand was von BILD.de verlinkt. Die Website von Stern kenne ich nicht und SPON wird wohl eher nicht dem Beispiel von BILD folgen.

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33857 - 23. Oktober 2015 - 13:00 #

Ich schone meine Nerven selbst, indem ich Links auf Bild.de einfach nicht anklicke.

Zottel 16 Übertalent - 4039 - 23. Oktober 2015 - 18:25 #

Wo wird man den getrieben? Zwingt einem ja keiner die Dienste zu nutzen. Bis auf GEZ natürlich.

Zottel 16 Übertalent - 4039 - 23. Oktober 2015 - 18:31 #

Ich bin mal gespannt, wo die Reise hingeht. Mir wahren die angebotenen Sachen keine 10€ wert. Ich bin schon ein ziemlicher YT Vielnutzer, wird mich aber nicht dazu bringen, was dafür zu bezahlen. Und wenn sie den kompletten Content bzw. den neuen in Zukunft nur noch kostenpflichtig machen, werde ich mich nach anderen Anbietern umsehen.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit