Mirror's Edge Catalyst um mehrere Monate verschoben

PC XOne PS4
Bild von Benjamin Braun
Benjamin Braun 341070 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG mit einem Abonnement oder nutzt Freimonate via GG-Gulden.PS3-Experte: Ist auf PS3-Spiele spezialisiert und kennt auch die Konsole selbst gutSport-Experte: Kümmert sich bei GamersGlobal um Sport- und RennspieleAdventure-Experte; Kennt sich wie kaum ein Zweiter mit Adventures ausRollenspiel-Experte: Kaum ein RPG, bei dem er nicht das Ende gesehen hat...Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschrieben

29. Oktober 2015 - 23:00 — vor 1 Jahr zuletzt aktualisiert
Mirror's Edge Catalyst ab 9,78 € bei Amazon.de kaufen.

Spiele, die sich mehr schlecht als recht verkaufen, können unter den sogenannten Core-Gamern dennoch hoch im Kurs stehen – eine Fortsetzung, bei der man schon im Vorfeld befürchten könnte, dass ihr diesbezüglich ein ähnliches Schicksal beschieden sein könnte, ist dann manchmal auch einfach eine Frage der Image-Pflege. Ob das nun auf den Mirror's Edge-Nachfolger Mirror's Edge Catalyst zutrifft oder Publisher Electronic Arts ganz andere Gründe hatte, das Projekt zu ermöglichen, sei an dieser Stelle einmal dahingestellt. Fakt ist, dass es kommen wird und sogar bereits auf der vergangenen E3 spielbar war.

Allerdings wird das Action-Adventure mit der Parcours-Läuferin Faith in der Hauptrolle nicht wie auf der Spielemesse in Los Angeles angekündigt am 25. Februar 2016, sondern erst drei Monate später, am 24. Mai in den Handel kommen. Das gab Producerin Sara Jansson in einer Mitteilung auf der offiziellen Homepage bekannt. Wie so oft bei Terminverschiebungen in den letzten Monaten und Jahren, führt Jansson an, dass die Entwickler mehr Zeit benötigen, um die "Vision des Spiels" umzusetzen und "bestmögliche Spielerfahrung" liefern zu können.

Möglicherweise sind es aber auch die Reaktionen der Fans, die Entwickler DICE noch zu der einen anderen Anpassung bewogen haben. Denn nicht jedem schmeckte die Aussage, Catalyst solle "weniger frustrierend" werden als der Vorgänger, in was manch einer das Weichspülen der Spielmechanik deutete. Unwahrscheinlich ist jedoch, dass sich an der grundsätzlichen Konzeption des Spiels noch etwas ändern wird. Anders als der Vorgänger wird Mirror's Edge Catalyst nämlich nicht auf in sich geschlossene Levels setzen, sondern den Spieler in eine offene Spielwelt bringen.

Mirror's Edge Catalyst, zu dem damals noch nicht der heutige Name bekannt war, wurde auf der E3 2013 angekündigt. Aussagen, dass das schwedische Studio, das ansonsten vor allem für die Entwicklung der Battlefield-Reihe bekannt ist, bereits seit längerer Zeit an dem Spiel arbeitet, gab es seit dem Launch des ersten Teils im Jahr 2008 aber immer wieder mal. Catalyst soll für PC, Xbox One und PlayStation 4 erscheinen.

Mad Squ 11 Forenversteher - 677 - 29. Oktober 2015 - 23:37 #

Jede Entscheidung, die dazu beiträgt das Spielgefühl nah an den Vorgänger zu bringen, ist eine gute Entscheidung. Hätte nicht gedacht, dass ich mal sagen sagen würde, dass EA hier sinnvoll handelt.

Hoffentlich trägt es am Ende auch Früchte.

Tr1nity 28 Endgamer - 101075 - 29. Oktober 2015 - 23:42 #

Naja, den Release eines Spiels um ein paar Monate verschieben ist doch heutzutage nichts ungewöhnliches. Day-1-Patch wird's sowieso geben ;).

xan 16 Übertalent - P - 4538 - 29. Oktober 2015 - 23:44 #

Bald möchte ich News über Spiele, die nicht verschoben wurden...

Mir fällt es auch langsam schwer allen Entwicklern Wohlwollen im Sinne von Bugfixing, Qualitätsverbesserung etc entgegen zu bringen. Wirkt viel mehr nach Fehlplanung und schlechtem Management.

Faerwynn 17 Shapeshifter - P - 7624 - 30. Oktober 2015 - 3:36 #

Du hast scheinbar noch nicht in der Softwareentwicklung gearbeitet. Projekte in der heutigen Größe und Komplexität sind nicht mehr monolithisch im Vorhinein planbar und dann genau so durchziehbar. Daher hat man ja auch Vorgehensweisen wie zum Beispiel Scrum entwickelt. Leider erfordern diese nunmal eine gewisse Unschärfe, und dass man bei unvorhergesehenen Ereignissen etwas aus dem aktuellen Sprint herausnimmt. Wenn ich mir deinen Post so durch lese, dann weiß ich aber warum das Management so oft darauf drängt eine Version trotzdem zum ursprünglichen Zeitpunkt heraus zu bringen: die Kunden wollen das Zeug eben haben.

Wobei, dein Post beschwert sich auf der einen Seite über die Verschiebung, auf der anderen Seite darüber dass nicht genug Bugfixing betrieben wird. Du musst dich schon für eines entscheiden ;)

xan 16 Übertalent - P - 4538 - 30. Oktober 2015 - 8:09 #

Ich glaube du hast mich falsch verstanden. Mir ist durchaus bewusst wie komplex und aufwendig die heutige Spiele-, bzw. Softwarentwicklung geworden ist, dass es schnell in unvorhergesehenen Problemen enden kann. Und ich habe auch kein Problem mit dem Warten. Aber mittlerweile habe ich den Eindruck, dass Verschiebungen eher der Normal-, als der Regelfall sind. Und dann stimmt, in meinen Augen, etwas nicht bei der Projektplanung. Und/Oder es wird einfach immer viel zu früh ein Medienrummel samt fixen Releasetermin losgetreten. Fallout 4 scheint es ja hinzubekommen pünktlich zu erscheinen. Und sie haben auch erst sehr spät die Medientrommel gerührt.
Und lieber verschieben als solch Debakel wie beispielsweise mit Batman.

tl;dr: Projektmanagement/Zeitplanung hat scheinbar noch Spielraum für Verbesserung.

falc410 14 Komm-Experte - 2518 - 30. Oktober 2015 - 9:20 #

Davon abgesehen dass Scrum für so ein riesiges Projekt wohl eher ungeeignet ist, kann man ja trotzdem bemängeln das hier einfach schlecht geplant worden ist. Um solche "Negativ"-News zu vermeiden hätte man gleich von vornherein mehr Puffer einplanen können oder einfach den Release Termin erst 3 Monate vor Release kommunizieren und bis dahin einfach Q1-Q2/16 angeben.

Gnu im Schuh (unregistriert) 31. Oktober 2015 - 10:38 #

Nur weil Scrum nicht geeignet ist, ist das noch lange kein Grund, dass es nicht doch gemacht wird. Denn da Scrum sehr flexibel ist, kann man es auch auf Techniken zur Überwachung reduzieren. In diesem Umfeld habe ich es erlebt, dass mir der Scrum-Master Unit-Tests untersagt hat und auf Überstunden zur Erfüllung von Commitments gepocht wurde. Dass unrealistische Release-Termine kommuniziert werden, wundert dann überhaupt nicht.

rammmses 19 Megatalent - P - 13004 - 30. Oktober 2015 - 7:52 #

Das ist alles etwas komplizierter. Vor allem bei Open World Spielen ist die Qualitätssicherung sehr schwierig, da es so viele Variablen gibt. Da kann ein vermeintlich kleiner Bug, große Veränderungen im Programmcode nach sich ziehen, die dann widerum Probleme in anderen Systemen verursachen usw. Ist einfach nicht so gut planbar, wie du dir das vorstellst. Du kannst aber glauben, dass ein Publisher Spiele nicht aus Spaß verschiebt, das kostet die viel Geld und am Ende ist es immer besser, als den Stöpsel zu ziehen und unfertig zu releasen.

steever 17 Shapeshifter - P - 6515 - 30. Oktober 2015 - 11:33 #

Der Grund ist ja auch nachvollziehbar.

23.2.2016: Far Cry Primal
23.2.2016: Deus Ex Mankind Divided
25.2.2016: Mirror's Edge Catalyst

Da ist ein etwas ruhigerer Release im Mai doch sehr viel sinnvoller.

Ernie76 12 Trollwächter - 987 - 30. Oktober 2015 - 0:28 #

Wo war der erste Teil den Frustrierend ??? Nur weil man manchmal eine Stelle 2 bis 3 mal spielen musste, weil man halt nicht vorher weiß was hinter einer Tür ist ???
Man wenn ich daran denke das wir früher Games mit 3 Leben angefangen und ohne speichern komplett durchgespielt haben, dann frage ich mich, was die ganzen Kiddys sich heute eigentlich einbilden, so Begriffe wie SKILL überhaupt in den Mund zu nehmen ROFL
Errungenschaft Freigeschaltet :Du hast einen Schritt gemacht. hihihi

Weryx 18 Doppel-Voter - P - 10728 - 30. Oktober 2015 - 3:21 #

Man will die Leute ja nicht überfordern!

Ernie76 12 Trollwächter - 987 - 30. Oktober 2015 - 3:24 #

Ja kann sein, frei nach dem Motto: Haste gut gemacht Kevin ;)

Sarevo 12 Trollwächter - 1105 - 30. Oktober 2015 - 0:33 #

Von wegen. Inzwischen bin ich davon überzeugt das es sich dabei um bewusstes Marketing handelt. Die haben gemerkt das es gut bei den Spielern ankommt, wenn man Spiele wegen dem "letzten Schliff" nach hinten verschiebt. Die wussten von Anfang an das es im Mai auf den Markt kommt.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 24945 - 30. Oktober 2015 - 1:10 #

Ich vermute eher, dass sie die Ankündigung von Far Cry: Primal auf dem falschen Fuß erwischt hat und sie gesehen haben, dass der Releasekalender im Mai anders als im Februar noch schön leer ist.

Dass eine Verschiebung bei der Mehrzahl der Spieler gut ankommt, bezweifle ich. Egal wie viel Verständnis die treuesten Fans dafür aufbringen. Aber die hätten das Spiel ja so oder so gekauft.

Seraph_87 (unregistriert) 30. Oktober 2015 - 7:50 #

Deus Ex wäre ja auch noch in derselben Woche gekommen, was mich eh schon immer gewundert hat, dass sie das so gelegt haben. Ich denke auch, dass das hauptsächlich gemacht wurde, um der Konkurrenz aus dem Weg zu gehen, nach dem Vorgänger sind gute Verkaufszahlen ja nicht gerade garantiert.

stylopath 16 Übertalent - 4470 - 30. Oktober 2015 - 1:12 #

Jetzt noch schnell ein paar Vorbestellerboni ausdenken...

Sarevo 12 Trollwächter - 1105 - 30. Oktober 2015 - 8:43 #

Die beiden Titel hatte ich gar nicht auf dem Schirm. Die sind gedanklich, irgendwann nächstes Jahr, abgelegt im Kopf. Das bedeutet jetzt aber nicht das ich groß Abstand nehmen werde von meiner wilden Behauptung. Jedoch muss ich erkennen das es gegen die beiden Titel schlecht ausgesehen hätte.

rammmses 19 Megatalent - P - 13004 - 30. Oktober 2015 - 10:08 #

So ein Unsinn. Zumal jeder Spieler wohl ein pünktliches UND fertiges spiel bevorzugt. Zum anderen sind Termine auch relevant für Aktionäre, die das sicher nicht als tolles Marketing wahrnehmen, wenn Spiele ins nächste Quartal wandern.

Red Dox 16 Übertalent - 4316 - 30. Oktober 2015 - 10:12 #

Ich musste als erstes denken: Wie oft wurde der Arkham Knight verschoben und wie sah die PC Version trotzdem aus?
Traumatisiert oder paranoid?

Tr1nity 28 Endgamer - 101075 - 30. Oktober 2015 - 11:53 #

Rational denkend ;).

CK 14 Komm-Experte - 2309 - 30. Oktober 2015 - 12:43 #

Ich finde es zwar schade, weil ich echt gespannt drauf bin aber wenns zur Qualitätsicherung beiträgt will ich nichts gesagt haben

blobblond 19 Megatalent - 18447 - 30. Oktober 2015 - 13:24 #

Jetzt wird es aber makaber/unheimlich.
Gerade gelesen:
"Mirror's Edge Catalyst mehrere Mitarbeiter verstorben"

WTF, was ist bloß in meinen Expresso drin, ich kriege Angst oder liegt es an Halloween?Oo

Tr1nity 28 Endgamer - 101075 - 30. Oktober 2015 - 13:56 #

Oder Brille? ^^

Weryx 18 Doppel-Voter - P - 10728 - 30. Oktober 2015 - 13:31 #

Hoffe es kommt dann entsprechend bugfrei aufn Markt..

ganga Community-Moderator - P - 16961 - 31. Oktober 2015 - 20:01 #

Soll mir recht sein. Wollte es eh nicht zum Release kaufen, von daher dürfen sie dran werkeln.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)