Print-Auflagenzahlen Q3/2015 mit Quartals- und Jahresvergleich

Bild von ChrisL
ChrisL 137346 EXP - 30 Pro-Gamer,R10,S9,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtNews-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG seit vier Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhalten

20. Oktober 2015 - 19:25 — vor 1 Jahr zuletzt aktualisiert

In der Datenbank der IVW (Informationsgemeinschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern e.V.) können für das 3. Quartal 2015 ab sofort die Auflagenzahlen der Druckerzeugnisse abgerufen werden. Wie üblich, fassen wir in den nachfolgenden Tabellen die aktuellen Daten einiger bekannter Printmagazine im Spielebereich zusammen und vergleichen sie sowohl mit den Auflagenzahlen des vorangegangenen Quartals als auch mit den Angaben aus dem 3. Quartal 2014. Da für die PC Games laut IVW-Datenbank keine Meldungen mehr erfolgen, können wir folglich auch keine Vergleiche mehr erstellen, sodass wir das Magazin zukünftig nicht mehr aufführen werden (letzter Stand aus Q1/2015: 34.505 verkaufte Exemplare).

Während von der Computer Bild Spiele und der Games Aktuell in den Monaten Juli, August und September abermals weniger Hefte verkauft wurden, verzeichnen alle anderen der als Beispiele genutzten Magazine (leichte) Steigerungen. Hervorstechend sind die aktuellen  Verkaufszahlen der Game Master, die immerhin ein Plus von etwa 49 Prozent bedeuten.

Quartalsvergleich zwischen Q3/2015 und Q2/2015 (nur Verkauf)
Magazin Auflage
Q3/2015
Auflage
Q2/2015
Differenz
(Exemplare)
Differenz
(%)
Computer Bild Spiele 67.709 69.992 -2.283 -3.26%
GameStar 64.585 63.666 +919 +1.44%
PC Games Zahlen werden nicht mehr gemeldet
PC Games Hardware 27.995 26.822 +1.173 +4.37%
Games Aktuell 17.641 18.849 -1.208 -6.41%
play4 19.269 19.248 +21 +0.11%
GamePro 14.154 13.886 +268 +1.93%
Game Master 17.028 11.427 +5.601 +49.02%

Beim Jahresvergleich zeigt sich ein weiteres Mal das inzwischen bekannte Bild der nach wie vor sinkenden Verkaufszahlen. Bei der CBS handelt es sich erneut um ein Minus von mehr als 20 Prozent (im Vergleich zu Q3/2010 ein Minus von etwa 70 Prozent). Ebenfalls zweistellig sind die Rückläufe bei Games Aktuell, GamePro und Game Master, während die PC Games Hardware nur knapp ein einstelliges Minus zu verzeichnen hat.

Jahresvergleich zwischen Q3/2015 und Q3/2014 (nur Verkauf)
Magazin Auflage
Q3/2015
Auflage
Q3/2014
Differenz
(Exemplare)
Differenz
(%)
Computer Bild Spiele 67.709 88.060 -20.351 -23.11%
GameStar 64.585 67.839 -3.254 -4.80%
PC Games Zahlen werden nicht mehr gemeldet
PC Games Hardware 27.995 30.912 -2.917 -9.44%
Games Aktuell 17.641 22.075 -4.434 -20.09%
play4 19.269 20.657 -1.388 -6.72%
GamePro 14.154 16.623 -2.469 -14.85%
Game Master 17.028 20.522 -3.494 -17.03%

Abschließend von der IVW-Website die Information, wie die angegebenen Zahlen zustande kommen:

[...] Die Verlage melden grundsätzlich Durchschnittsauflagen pro Ausgabe für das entsprechende Quartal. Sie werden errechnet aus der Summe der Auflagen aller im abgelaufenen Vierteljahr erschienenen Ausgaben, die dann durch die Anzahl der Ausgaben des Titels pro Quartal dividiert werden. [...]

Specter 16 Übertalent - P - 4521 - 20. Oktober 2015 - 16:48 #

Danke für den Überblick, Chris! Werden wir in nächster Zeit wieder regelmäßig Artikel und News von dir lesen?

RoT 17 Shapeshifter - 8560 - 20. Oktober 2015 - 20:03 #

hoffentlich schon, die abstinenz war spürbar, hoffentlich ist alles wieder gut...

go chrisl go....

ChrisL 30 Pro-Gamer - P - 137346 - 21. Oktober 2015 - 10:23 #

Ich versuche es ...

Mantarus 16 Übertalent - P - 4778 - 20. Oktober 2015 - 17:58 #

Sind die Zahlen bei PCG mittlerweile so schlecht, dass sie sie nicht mehr melden?
Würde ich schade finden wenn die Zeitschrift eingestellt werden würde, da ich sie doch sehr viel lieber als die Gamestar gelesen habe :)

Vor zwei Jahren hab ich einen kompletten Altpapiercontainer mit Videospiel und Computerspielzeitschriften entsorgt ... ASM, PCG, Gamestar, Videogames, Playstar, Gamepro....
Ein wenig trauer ich der Zeit schon nach als die Auflagen noch weit höher gewesen sind.

Jetzt hab ich nur mehr die M! :(

Hyperlord 15 Kenner - P - 2845 - 20. Oktober 2015 - 18:25 #

Owja ich fühle mit Dir was der Anblick der Jahrzehnte an geliebt-gesammelten Zeitschriften in der blauen Tonne angeht ...

Im Regal türmen sich aktuell 10 Jahre "Making Games (ehemals GameStar/DEV)" - die kommt aber "glücklicherweise" nur jedes Quartal ;-)

gar_DE 16 Übertalent - P - 5790 - 20. Oktober 2015 - 19:41 #

Also für die ASM hättest du sicherlich einen Sammler finden können (natürlich abhängig vom Zustand).

advfreak 13 Koop-Gamer - P - 1442 - 20. Oktober 2015 - 20:14 #

Naja, dieser Fetzen ist ja auch nur mehr ein Schatten seiner selbst, bestimmt wird die Printausgabe 2016 eh nicht mehr überstehen...

Mantarus 16 Übertalent - P - 4778 - 20. Oktober 2015 - 21:11 #

Hmm? Weche Zeitschrift meinst denn? PCG oder M! ?

advfreak 13 Koop-Gamer - P - 1442 - 20. Oktober 2015 - 21:33 #

Sorry meinte natürlich die PCG! ;)

PraetorCreech 15 Kenner - P - 3421 - 21. Oktober 2015 - 8:28 #

So schlimm ist es nun auch nicht. Klar hat sich die Zeitschrift verändert, ich lese sie aber schon wieder lieber als noch vor ein paar Jahren. Mittlerweile gibt es immer wieder Reportagen und Kommentare zu Spielen oder Entwicklungen der Branche. Auf den Zug sind sie recht spät aufgesprungen, machen es nun aber ganz gut.
Hach, ich finde die Zahlen jedes mal wieder traurig, aber mit meinen 4 Print-Abos bin ich wohl eine aussterbende Art. Bald kann ich meinen Briefkasten abschrauben.

Lorin 15 Kenner - P - 3634 - 21. Oktober 2015 - 19:11 #

Kann ich so nicht bestätigen. Finde meisten Computec Magazine durchaus gelungen.

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 20. Oktober 2015 - 18:10 #

Schade das es keine Zahlen zum Sims Magazin gab, das wurde gerade mit der aktuellen Ausgabe eingestellt.

DomKing 18 Doppel-Voter - 9237 - 20. Oktober 2015 - 18:21 #

Ich lese seit 3 Monaten wieder die Gamestar. Für 4€ kann ich nicht meckern, sind ein paar nette Artikel drin. Und das Heft an sich hat auch eine gewisse Materialqualität. Muss aber zugeben, dass ich fast nur die Reportagen lese und kaum noch Tests/Previews. Da muss mich das Spiel schon extrem interessieren.

Markus 13 Koop-Gamer - 1322 - 20. Oktober 2015 - 18:33 #

Da kann ich nur zustimmen. Ich finde die Gamestar in letzter Zeit ebenfalls ganz gelungen, vor allem was die Reportagen betrifft.
Bald ist sie bei den Leserzahlen ja wohl auch wieder die Nummer 1. Aber auf welchem Niveau ...

Hyperlord 15 Kenner - P - 2845 - 20. Oktober 2015 - 18:35 #

100% ACK
Die Reportagen (8+ Seiten) sind echt interessant, gerade über die Games, die eingestellt wurden (Loose Canon, dieses Dinogame von Molyneux, [...]), da profitieren die sehr von den guten Kontakten von "früher".
Als Jörg noch Chefredakteur dort war, hatte ich immer den Eindruck, dass die "Guru Entwickler&Designer" alle in seinem Adressbuch stehen und die richtig Bock drauf haben, ein Interview geben zu können. Da gab's auch immer ne jährliche Umfrage, alle haben immer mitgemacht und das Ergebnis war ein absolut treffender Branchenkompass. Hammer "inside" ...

Heute lese ich tatsächlich nur die Tests, die mich interessieren. Die Meinungskästen sind mir egal, diese Casual Hipster sind nicht auf meiner Wellenlänge (ja, is mein persönliches Problem hehe)!
Abo verlängert mir meine Tante jedes Jahr seit der Zweitausgabe zum Geburtstag - ich bleib also dran bis zum bitteren Ende.

Auf der Webseite war ich in 10 Jahren vielleicht drei Mal ...

firstdeathmaker 17 Shapeshifter - P - 6558 - 20. Oktober 2015 - 20:07 #

Für vernünftige Reportagen lohnen sich Zeitschriften ja auch. Hoffe, das GS ihr Niveau halten oder verbessern kann.

EvilNobody 13 Koop-Gamer - 1631 - 20. Oktober 2015 - 18:29 #

GamePro macht vermutlich (selbst verschuldet) auch bald dicht. Außer so Zeitschriften wie Retro Gamer lohnt sich Print einfach nicht mehr. Keine bewegten Bilder, veraltete Infos, nur ausgesuchte, wenige Spiele, Redakteure zum Vergessen usw.

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 20. Oktober 2015 - 20:08 #

Bei der M! Games lohnt es sich definitiv. Tolle Reportagen, Entwickler-Interviews und Tests von Download-only und japanischen Spielen. So etwas wünsche ich mir öfter im Print-Bereich, die Zeit in der es da News und zeitexklusive Tests gab, sind nunmal vorbei.

Deepstar 14 Komm-Experte - P - 2657 - 20. Oktober 2015 - 18:41 #

Bei den Dumpingpreisen lohnt sich nicht einmal mehr die Vollversion von der CBS.

Habe wohl schon seit einem Jahrzehnt keine Spielezeitschrift mehr gekauft.

Noodles 21 Motivator - P - 30159 - 20. Oktober 2015 - 18:42 #

Die Zahlen der Gamestar scheinen sich jetzt wirklich stabilisiert zu haben. Find ich gut. Jetzt so langsam wieder ein Plus wäre natürlich noch besser. ;)

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 6528 - 21. Oktober 2015 - 6:02 #

Kann ich so bestätigen. Gamestar ist durchaus Geld wert beim Heft sowie auch bei GS+.

xan 15 Kenner - P - 2958 - 20. Oktober 2015 - 19:49 #

Mich würden tatsächlich mehr Statistiken zu GamersGlobal interessieren. Anzahl der Abonennten etc. Auch bei Gamestar fände ich es spannender die Verhältnisse von Online- zu Print-Abo im Vergleich zu sehen.

stefanr2 10 Kommunikator - P - 530 - 20. Oktober 2015 - 20:13 #

Zahlen für Gamestar gibt es hier: http://ausweisung.ivw-online.de/index.php?i=1161&a=o26247
Gamersglobal taucht dort (noch?) nicht auf. GS scheint recht gut besucht, z.B. doppelt so viele "Leser" wie Golem. Videos von GS kommen locker auf 20.000 Besucher, die von GG eher auf 1.000 (Youtube). Ob sich daraus ein Verhältnis für die Seiten selbst ableiten lässt, weiß nur Jörg :-)

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23265 - 20. Oktober 2015 - 19:51 #

Kein gutes Klima für ein neues Magazin. :-(

Hauptsache die Zahlen der M!Games bleiben stabil.

John of Gaunt Community-Moderator - P - 58777 - 20. Oktober 2015 - 21:37 #

Was ist eigentlich Game Master für ein Magazin? Gibts das schon lange?

advfreak 13 Koop-Gamer - P - 1442 - 20. Oktober 2015 - 22:34 #

Am ehesten vergleichbar mit der ehemaligen Bravo Screenfun, richtet sich mehr so an die jüngere Pokemon bzw. Amiibo Generation. Multiformat & PC. Mir gefällts nicht.

John of Gaunt Community-Moderator - P - 58777 - 21. Oktober 2015 - 9:41 #

Danke :)

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20661 - 21. Oktober 2015 - 6:46 #

Lass bloß die Finger davon.

John of Gaunt Community-Moderator - P - 58777 - 21. Oktober 2015 - 9:40 #

Oh, keine Sorge, meine Spielemagazinzeit ist vorbei, kauf gar keine mehr und fang auch nicht mehr damit an. War rein aus Interesse.

Larnak 21 Motivator - P - 25569 - 21. Oktober 2015 - 0:15 #

Die GS hält sich momentan wirklich recht gut.

Maverick 30 Pro-Gamer - - 166761 - 21. Oktober 2015 - 6:19 #

Das darf auch noch gerne anhalten. ;)

Bluff Eversmoking 13 Koop-Gamer - P - 1477 - 21. Oktober 2015 - 6:05 #

Wozu brauchen Vorbesteller, Däy-One-Käufer und Siesn-Päss-Inhaber auch Spieletest-Zeitschriften? Schlimmstenfalls stören die Inhalte doch nur.

Ich gehöre da offenbar zu einer aussterbenden Gattung: im Keller liegen praktisch alle 64er-, Happy-Computer-, Power-Play- und PC-Player-Hefte und ein ganzer Haufen ASM.

Aktuell kaufe ich die Man!ac / M!-Games, Retro-Gamer und N-Zone.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 21. Oktober 2015 - 14:04 #

Ja, bist tatsächlich eine aussterbende Art. Ich habe mich im vergangenen Jahr von den ganzen Umzugskartons voller Zeitschriften (praktisch alle relevanten Computerzeitschriften seit 1985 bis ca. 2010) zwar mit Wehleid aber dennoch getrennt (was ist plötzlich Platz im Keller). Ab in die Tonne damit! War ein richtiger Befreiungsschlag. Seither kaufe ich nur noch alle paar Monate mal eine Zeitschrift, in der Regel, wenn tatsächlich eine interessante Vollversion drauf ist.

Der Punkt ist, früher habe ich gerade in die alten Amiga Joker, Video Games, ASM und Co. hineingeschaut und darin immer noch mal geschmökert. Aber gerade PC Zeitschriften ab den 2000ern habe ich ohnehin nie wieder angeschaut. Nachdem ich die ganz alten Teile allerdings damals so oft gelesen habe, erinnere ich mich zu gut beim Reinschauen und habe es entsprechend auch seit Jahren nicht mehr getan. Erstaunlicherweise vermisse ich sie auch gar nicht. Ich bin inzwischen fast völlig im rein digitalen Zustand angekommen.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23265 - 21. Oktober 2015 - 20:50 #

Meine alten Zeitschriften im Keller (Gamestar, CBS, Bravo Screenfun) muss ich auch nicht unbedingt behalten, aber von meinem Gamepro-, GEE- (wachsen beide nicht mehr) und M!Games-Sammlungen werde ich mich nicht trennen. Passen auch alle in das untere Fach des Bücherregals.

Magnum2014 16 Übertalent - 4719 - 21. Oktober 2015 - 6:41 #

Finde ich sehr gut dass die GameStar wieder die Nr 1 ist unter den ernsthaften Spielemagazinen. Die CBS zaehle ich nicht zu den ernsthaften. Die GS haben in den letzten Monaten einen sehr guten Job gemacht trotz oder gerade wegen dem Verkauf der GS und GP. Denke die GamePro sollten die in die GameStar übergehen lassen bzw einstellen und eine Allround GS für PC und Konsole machen. Wäre sinnvoll. Die Pc Games wird es wohl nicht mehr lange geben vermute ich mal. Zudem werden so Mags wie Buffed auch Probleme bekommen wobei die Buffed eher ein reines Werbemagazin für WOW ist und war. Der Anteil anderer Games bei der Buffed ist doch recht gering. Man könnte fast meinen die sind rein fremdfinanziert durch Blizzard. Habe ich jedenfalls den Eindruck. Zu Zeiten als Heini noch der Chef da war habe ich jede Buffed gekauft und sehr gerne gelesen doch nach seinem Weggang verlor ich das Interesse. Und wie lange sich die CBS noch haelt auf dem Markt ist auch fraglich. Das schaut sich der Verlag auch nicht mehr lange an. Obwohl ich kein bisschen traurig wäre wenn die CBS weg wäre!

Noodles 21 Motivator - P - 30159 - 21. Oktober 2015 - 13:25 #

Die CBS war eh nur für Vollversionen gut und jetzt in der Zeit der Bundles und Sales braucht man die CBS dafür auch nicht mehr.

Zaroth 16 Übertalent - P - 5250 - 21. Oktober 2015 - 7:13 #

Viele schreiben hier, dass die GS besser geworden ist, was wohl auch an den Reports liegen soll. Ist die GS durch ihren Verkauf besser geworden oder hat das schon vorher angefangen, als Heiko Klinge Chefredakteur wurde?

Magnum2014 16 Übertalent - 4719 - 21. Oktober 2015 - 7:21 #

Soweit ich das sagen kann war es vor dem Verkauf schon so dass sie auf einen besseren Weg waren. Also muss schon vorher einiges geändert worden sein...zum Glück für die GS finde ich.

SpecialAgentDaleCooper 15 Kenner - 3691 - 21. Oktober 2015 - 10:17 #

Das hat meiner Meinung nach schon mit Jochen Gebauer als Chefredakteur angefangen, der ja das Amt für relativ kurze Zeit vor Heiko Klinge innehatte.

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 6528 - 21. Oktober 2015 - 10:21 #

Das ist auch meine Einschätzung. Anscheinend fand vor 1-2 Jahren eine Kursänderung statt.

Zaroth 16 Übertalent - P - 5250 - 21. Oktober 2015 - 11:51 #

Das war meines Erachtens auch bitter notwendig. Mein GS-Abo hatte ich während der Michael Trier-Ära gekündigt. Wobei ich das jetzt nicht nur an ihm festmachen möchte. Die jungen neuen Redakteure waren mir einfach zu austauschbar. Und ja, das Layout mit kompletten Textseiten weiß auf schwarz hatte manchmal BILD-Style.

CH64 13 Koop-Gamer - 1665 - 21. Oktober 2015 - 18:49 #

Ja, in der Zeit war bei mir auch irgendwie die Luft raus. Das Internet war schnell und aktuell. Die GS wurde immer dünner und Teurer.
Das ich Michael Trier nie sonderlich sympatisch fand war nur eine neben Erscheinung. Ich könnte auch gar nicht direkt sagen warum. Von der alten Garde fand ich eigentlich fast alle sympatisch.

Goldfinger72 15 Kenner - 3093 - 21. Oktober 2015 - 7:59 #

Wieviel Gewinn macht ein Verlag eigentlich ungefähr pro verkauftem Exemplar?

CH64 13 Koop-Gamer - 1665 - 21. Oktober 2015 - 18:55 #

Kommt darauf an wie viele du verkaufst und wie aufwändig du sie produzierst.
Du hast ja ein paar variable Kosten (Papier, Farbe,...) und viele fixe Kosten (Redaktion, Gebäude,...). Natürlich wird der Aufwand für die Inhalte auch von den Einnahmen (Verkaufspreis und verkaufte Auflage) abhängig sein. Trotzdem sind viel Hefte besser als wenige Hefte. Bei gleichem Aufwand wird auch der Gewinn pro Heft steigen.

Olipool 15 Kenner - 3742 - 21. Oktober 2015 - 9:36 #

Ist die M! und M!Games das gleiche? Und wenn nein, wie ist die Adresse von M!? Googeln führt da zu nichts :)
Und wie hieß noch mal dieses eine hochwertige Magazin, in dem so mehr Essays über Spiele drin standen? (Wenn das jetzt di M! sein sollte, Asche auf mein Haupt :)

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23265 - 21. Oktober 2015 - 11:15 #

www.maniac.de

Ist beides das selbe.

Meinst Du die eingestellte GEE oder die WASD, die es immer noch gibt?

Olipool 15 Kenner - 3742 - 21. Oktober 2015 - 11:42 #

Ah ja, danke und danke! Die WASD wars!

Ghusk 15 Kenner - P - 2898 - 22. Oktober 2015 - 13:45 #

WASD kann ich empfehlen, da es ein guter Kontrast zu denn schnell-schnell-Inhalten des Internets ist. Preis ist natürlich happig. Verkaufszahlen würden mich auch mal interessieren, dürften aber klein sein. Ich schätze mal <5000.

Magnum2014 16 Übertalent - 4719 - 21. Oktober 2015 - 10:01 #

So wie es aussieht arbeitet wohl Heinrich Lenhardt jetzt auch für die GameStar oder ist das was altes von ihm? Hat jemand GS+ hier und kann da genaueres sagen?

Hier der entsprechende Link:

http://www.gamestar.de/specials/reports/3236746/legendaer_schlecht_creature_shock.html

DomKing 18 Doppel-Voter - 9237 - 21. Oktober 2015 - 10:10 #

Heinrich ist ein Freelancer, von daher kann er ja auch für die Gamestar schreiben. Oder wo ist das Problem? Gibt es überhaupt eins?

Magnum2014 16 Übertalent - 4719 - 21. Oktober 2015 - 10:14 #

Ein Problem ist es nicht. Habe mich nur gewundert, weil er ja hier so viel macht und weil sich die GameStar und GG ja als Konkurrenz ansehen. Aber mir ist das völlig egal für wen oder was er schreibt, nur etwas verwundert war ich da schon. Vielleicht will er ja wieder fest irgendwo anfangen...

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 6528 - 21. Oktober 2015 - 10:22 #

Heinrich ist halt ein Söldner ohne Moral und Gewissen. ;-)

Magnum2014 16 Übertalent - 4719 - 21. Oktober 2015 - 10:26 #

Also ich fand es damals Klasse wie er die Buffed gegründet hatte. Das hatte er echt sehr gut gemacht. Naja schauen wir mal wo er noch so auftaucht. Vielleicht bekommt er ja eine Anfrage ein neues Magazin mal zu machen.

DomKing 18 Doppel-Voter - 9237 - 21. Oktober 2015 - 10:37 #

Die Zeiten sind wohl vorbei.

Triton 16 Übertalent - P - 5289 - 21. Oktober 2015 - 10:17 #

Warum News von gestern lesen wenn man sie heute lesen kann. Ich stecke das Geld lieber hier ins Abo.

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 6528 - 21. Oktober 2015 - 10:23 #

Warum noch für News Geld ausgeben? Ich hab lieber richtige Inhalte, News gibt es überall die gleichen im Dutzend.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73393 - 21. Oktober 2015 - 14:42 #

Man gibt nicht für News Geld aus. Denke eher, er meinte das gesamte GG-Paket und daß News (vllt. meinte er auch Artikel wie Tests) im Internet prinzipbedingt aktueller sind, als in einem Printheft.

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 6528 - 21. Oktober 2015 - 17:05 #

Das ganze Paket bekomme ich bei Gamestar mit dem Heft aber auch und dank meiner Verleihshopnutzung ist Plus quasi kostenfrei. Mittlerweile lernen aber auch die Redaktionen und bringen im Heft höchstens die 4-5 wichtigsten, den Kleinkram bekommt man ja so. Aber damit scheint zumindest Gamestar recht gut zu fahren.

Noodles 21 Motivator - P - 30159 - 21. Oktober 2015 - 13:28 #

Also z.B. die Gamestar kauf ich mir nicht wegen der zwei Seiten News, sondern wegen der interessanten Reportagen, sowas findet man nur sehr selten im Netz. Und trotzdem hab ich hier auch noch ein Abo. ;)

Bluff Eversmoking 13 Koop-Gamer - P - 1477 - 21. Oktober 2015 - 10:41 #

Weil Papier eine angenehmere Haptik hat und komfortabler ist als ein Telefon oder ein Tablet. Und weil man nicht auf technische Hilfsmittel angewiesen ist, um etwas derart banales zu tun, wie einen Text zu lesen.

Außerdem habe ich den dringenden Verdacht, daß redaktionelle Beiträge auf Papier doch mit etwas mehr Bedacht ausgewählt werden. Seitenlange "Gerüchte" über die Hardwareleistung künftiger Konsolen oder "Berichte" über 5-Sekunden-Teaser-Trailer-Best-of-E3-Videoclips bleiben einem auf Papier erspart.

Und zu guter Letzt fällt mir eigentlich kein Grund ein, warum man redaktionelle Arbeit für lau anbieten sollte. Der Konsum fremder Arbeit sollte einem doch ein paar Euronen im Monat wert sein.

Jonas -ZG- 17 Shapeshifter - - 6909 - 21. Oktober 2015 - 11:10 #

Also die derzeitige GS kaufe ich mir seit ein paar Monaten wieder als Magazin. Gefällt mir gut schade das sie damit nicht schon zu meinen Abo Zeiten angefangen hat den Kurs zu korrigieren.

Lorin 15 Kenner - P - 3634 - 21. Oktober 2015 - 19:16 #

Na immerhin geht es bei dem einzig von mir abonnierten Magazin derzeit auch ganz okay weiter. Mal schauen wie es sich weiter entwickelt. Ich bleibe weiter Print-Kunde und bisher ist auch keine Abkehr von GG geplant =)

Elton1977 19 Megatalent - P - 14646 - 24. Oktober 2015 - 7:14 #

Auch wenn ich mir da wahrscheinlich zu große Hoffnungen mache, aber evtl. ist die Talsohle der schwindenden Zeitschriftenleser jetzt endlich erreicht. Auch wenn die Zahlen im Vergleich zur Vergangenheit erbärmlich sind, aber wenn sich das jetzt mal stablilisiert, ist das mal eine Basis auf der man mal perspektivisch arbeiten kann als Verlag.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit