The Journey Down - Chapter Three: Finanzierung gesichert und deutsche Übersetzung in Aussicht

PC iOS Linux MacOS
Bild von mrkhfloppy
mrkhfloppy 30734 EXP - 21 Motivator,R10,S10,C4,A10,J10
News-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG mit einem Abonnement oder nutzt Freimonate via GG-Gulden.Gold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Silber-Schreiber: Hat Stufe 10 der Schreiber-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.

17. Oktober 2015 - 14:24 — vor 1 Jahr zuletzt aktualisiert

Für den dritten und somit letzten Teil der The Journey Down-Serie musste der Entwickler SkyGoblin Anfang des Monats (wir berichteten über den Beginn der Kampagne) den Weg über Kickstarter gehen. Bereits nach etwa der Hälfte der Aktionsdauer ist küzlich die Finanzierung geglückt. Etwas mehr als 1.000 Unterstützer haben nach aktuellen Stand etwa 32.500 Euro für die Entwicklung des Adventures investiert, erbeten waren 32.000 Euro.

Für das zusätzliche Kapital wurden die Ziele der Kampagne bereits erweitert. Sollte das Team um Henrik Englund, Theodor Waern und Mathias Johansson insgesamt 34.000 Euro einnehmen, sollen die Bildschirmtexte der kompletten Trilogie ins Deutsche übersetzt werden. Der Entschluss sei bereits auf der vergangenen Gamescom und dem dortigen Adventure-Treff gereift, so Waern in der Videobotschaft zum Stretch Goal. Deutschland sei die einzig verbliebene Hochburg des Point-and-Click-Genres, deshalb die Entscheidung.

Sollte die Lokalisierung gesichert werden und noch weitere 6.000 Euro in die Kasse des schwedischen Studios fließen (insgesamt 40.000 Euro), möchte das Team die Zusatzeinnahmen in die musikalische Untermalung investieren. Federführend ist im Moment der Produzent Jamie Salisbury, der den verstorbenen Simon D'souza am Mischpult ersetzt. Mit dem Geld sollen Session-Musiker angeheuert werden, die die Qualität der Aufnahmen steigern sollen. Der Komponist erklärt in der ensprechenden Videomitteilung, dass er unter anderen den Saxophonisten Simon Willescroft (Duran Duran, Robin Williams) und den Trompetenspieler Graeme Flowser verpflichten möchte.

Theodor Waern führt weiterhin aus, dass die Musik schon immer ein elementarer und prämierter Bestandteil der Serie sei, den schon The Journey Down - Chapter One (siehe unseren Test zu The Journey Down - Chapter One mit der Wertung 7.0) auszeichnete. Deswegen habe sich das Team für das Stretch Goal entschieden. Auf der Seite bandcamp.com könnt ihr kostenlos beide bisher veröffentlichten Soundtracks hören, die Links findet ihr in den Quellen unter dieser Meldung.

Video:

Noodles 21 Motivator - P - 30141 - 17. Oktober 2015 - 18:05 #

Schön, dass die Finanzierung geklappt hat. Wenn Teil 3 dann raus ist, spiel ich alle Kapitel direkt hintereinander. Und hoffentlich klappt das noch mit den deutschen Untertiteln. :)

mrkhfloppy 21 Motivator - P - 30734 - 17. Oktober 2015 - 19:22 #

Du wirst deinen Spaß haben. Über die Untertitel halte ich dich auf dem Laufenden :)

Yoshua 17 Shapeshifter - P - 7035 - 17. Oktober 2015 - 21:59 #

Was ich mich Frage wieso die Deutsch als Stretch Goal machen und nicht auch Spanisch oder Italienisch. Liegt es vielleicht daran das wir ein Adventure Land sind?

Noodles 21 Motivator - P - 30141 - 18. Oktober 2015 - 0:12 #

Steht doch in der News.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit