Electronic Arts: Kein Interesse an HD-Remakes // Abwärtskompatibilität nur Vorwand

Bild von Zaroth
Zaroth 5278 EXP - 16 Übertalent,R6,S1,J10
Dieser User unterstützt GG seit einem Jahr mit einem Abonnement.Silber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 100 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Bronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdient

17. Oktober 2015 - 14:01 — vor 1 Jahr zuletzt aktualisiert

In einem Interview mit ign.com hat Peter Moore,  Chief Operating Officer bei Electronic Arts, bekannt gegeben, dass der Hersteller kein Interesse an HD-Remakes seiner Spiele habe. Wenn Publisher alte Titel für neue Plattformen herausbringen, fühle es sich für ihn so an, als ob sie keine Ideen mehr besäßen. Außerdem hätte EA dafür gar keine Zeit und sei eine Firma, die lieber zukunftsorientiert arbeite. Moore gab aber auch zu, dass Remakes Vorteile haben:

Remakes sind für viele Firmen ein Weg, um Einnahmen einzufahren. Es ist kostengünstig und es handelt sich um eine bestehende Marke, die man 'remastern' könne und das ist großartig. Wir machen das aber nicht. Ich glaube nicht, dass das zu unserer Unternehmenskultur passen würde.

In dem Interview hat Moore auch seine Gedanken zur Abwärtskompatibilität geäußert. Diese war früher seiner Meinung nach ein Argument, um "seine Mutter davon zu überzeugen, die neue Konsole zu kaufen" – auch wenn man dann die Abwärtskompatibilität nie genutzt hat und die alten Spiele in der Schublade oder auf eBay landeten. Trotz dieser Einschätzung hat EA seine Unterstützung für die Portierung von Xbox-360-Spielen auf die Xbox One bekannt gegeben (siehe unsere News GC15: Xbox One: Abwärtskompatibilität ab November, auch für Games-with-Gold-Gratistitel).

joker0222 26 Spiele-Kenner - P - 71513 - 17. Oktober 2015 - 14:21 #

Muss ich ihm mal zustimmen.

Grumpy 16 Übertalent - 4672 - 17. Oktober 2015 - 14:32 #

lieber weiter auf micro transactions und zig dlcs setzen ;P

BIOCRY 15 Kenner - P - 3146 - 17. Oktober 2015 - 15:07 #

Jetzt brauchen sie nur noch eine vernünftige Open-World-Serie mit Türmen.....

gar_DE 16 Übertalent - P - 5839 - 17. Oktober 2015 - 15:25 #

Soso, das von der Firma, die jedes Jahr vier minimal veränderte Serienteile zum Vollpreis raus bringt und nach zwei bis drei Jahren einfach die Server für die alten Spiele abschaltet...

zfpru 15 Kenner - P - 3089 - 17. Oktober 2015 - 16:09 #

Genau. Immer wieder das gleiche Spiel mit Grafikupdate ist nichts für EA. Die machen lieber ein Spiel einmal und schließen dann das Studio oder bringen jedes Jahr ein Sportspielupdate. Jetzt ist Peter Moore vorher bei MS gewesen. Bei der Abwärtskompatibilität der 360 hat das ja auch nie völlig geklappt. Für Moore ist seit seit seiner Dreamcastzeit ein Projekt erfolgreich, wenn er sich nicht in seinem Büro verirrt.

Sklor 11 Forenversteher - 627 - 17. Oktober 2015 - 19:27 #

@gar_DE: Letzteres bzgl. Serverabschaltung wird ja gerne bei EA News gepostet, auch wenn es nicht der Fall ist bzw. nicht so drastisch wie bei manch anderen Publishern. Abgesehen von den kleinen Mobilegames seh ich zumindest bei den letzten Abschaltung kein Spiel das in den letzten 2-3 Jahren veröffentlicht wurde. Das "aktuellste" ist da noch FIFA 10 von 2009 und diverse FTP Onlinegames von 2010.

Da sind Firmen wie z.b. Sony deutlich schlimmer. Bei MLB The Show werden da regelmäßig nach einem Jahr die EU-Server und nach 1,5 Jahren die US Server abgeschalten, damit man sich auch ja den Nachfolger kauft. Würde EA jetzt z.b. die FIFA 14 Server abschalten, dann würde es ein großes Trara geben.

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 11912 - 17. Oktober 2015 - 19:05 #

Wo er recht hat, hat er recht. Dann dürfen sie jetzt aber auch mal eine innovative, neue IP ankündigen.

Thomas Barth 21 Motivator - 27527 - 17. Oktober 2015 - 19:10 #

Auch wenn eine Abwärtskompatibilität nur selten genutzt wird, so wird sie genutzt, nur einfach nicht bei den meisten Wegwerf-Titeln von EA. Lediglich die Mass Effect und Dragon Age Reihe bietet in meinen Augen einen Wiederspielwert, das so etwas wie Metal of Honor, Battlefield und FIFA nicht mehr gespielt wird, sollte eigentlich klar sein.

Eine Abwärtskompatibilität als Vorwand zu bezeichnen, ist nur ein Vorwand um weiterhin auf Wegwerf-Titel zu setzen.

Punisher 19 Megatalent - P - 14271 - 18. Oktober 2015 - 10:31 #

Ich ziehe eine Abwärtskompatibilität auch jedem Remake vor. Hab immer noch einige 360er Spiele, die ich noch nichtmal ausgepackt habe... wenn das gut klappt kann ich die 360 abbauen und an ihre Stelle irgendwas anderes stellen. :)

Deepstar 15 Kenner - P - 2715 - 18. Oktober 2015 - 16:45 #

Abwärtskompatibilität wäre schon eine tolle Sache.

Als ich mir die Wii geholt habe, habe ich mich auch genauso mit diversen GameCube Spielen eingedeckt, wie ich nach der PS2 auch diverse PS1 Titel gekauft habe. Hätte auch nicht sooo das große Problem gehabt die PS2 mit dem Kauf einer PS3 zu ersetzen. Aber da hat man die Abwärtskompatiblität irgendwann fallen gelassen, wie auch bei der X-Box 360.

So hat man hier eben fünf anstatt drei Konsolen stehen...

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 34578 - 19. Oktober 2015 - 10:36 #

Bei mir genauso. Da ich den GameCube ausgelassen hatte, freute ich mich, auf der Wii ein paar Titel nachholen zu können. Nintendo sind ja die Einzigen, die hundertprozentige Abwärtskompatibilität bieten. Liegt vielleicht an der anderen Mentalität von Nintendo und ihren Fans, keine Ahnung...

EvilNobody 13 Koop-Gamer - 1646 - 17. Oktober 2015 - 19:53 #

Keine Zeit, um die selben Ideen zum tausendsten Mal zu verwursten? Zukunftsorientiert arbeiten heißt auch, dass man seine Marken pflegt, neuen Generationen zugänglich macht und ihren Wert zu schätzen weiß. Also alles Dinge, von denen EA keinen blassen Schimmer hat.

MueKE 09 Triple-Talent - 334 - 17. Oktober 2015 - 20:25 #

Macht EA das nicht seit Jahren Fifa 95,96,97,...2012,2013,2014,2015,2016

Triforce (unregistriert) 17. Oktober 2015 - 21:03 #

HD-Remakes sind ungefähr so "unnötig" wie Wiederveröffentlichungen alter Filme auf Blu-ray nach Abtasten des 35mm-Films. Die Erhaltung von klassischen Titeln ist etwas, das die Spiele-Industrie endlich anpacken sollte, statt Spiele weiterhin wie Einweg-Produkte zu behandeln.

Lorin 15 Kenner - P - 3666 - 18. Oktober 2015 - 6:42 #

Ea setzt seine Ressourcen zur Einnahmenbeschaffung halt an anderer Stelle ein (DLC und Mikrotransaktionen/F2P)
Für mich kein großer aufreger. Aber von den HD Remakes habe ich persönlich mehr als von Dungeon Keeper auf dem iPad. Soviel zum Thema "Remake"

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18857 - 18. Oktober 2015 - 13:30 #

Du meinst so etwas wie 10$ für 2 Emotes (PeWeHerman Tanz mit Sturmtruppen *grusel*) und 50$ für nen Season Pass von dem quasi nix bekannt ist?

Elaiyos 11 Forenversteher - 656 - 19. Oktober 2015 - 15:35 #

Peter Moore: "Also meine Meinung zu dem Thema ist ja, dass... *0,99€** für das nächste Wort, 4,99€** für den nächsten Satz, 24,99€** für den nächsten Absatz, 89,99€** für den Rest des Textes*"

**Bei jeder dieser Zahlungen werden alle Ads permanent deaktiviert.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit