Nvidia bindet zukünftige Treiber an GeForce Experience

PC
Bild von Roland
Roland 10896 EXP - 18 Doppel-Voter,R9,S6,J8
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenDieser User hat uns an Weihnachten 2014 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Bronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Schreiber: Hat Stufe5 der Schreiber-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhalten

16. Oktober 2015 - 14:45

Traditionelle Treiber-Updates für Hardware laufen meist nach dem Prinzip, dass der Nutzer entweder persönlich einen Treiber vom Hersteller bezieht, oder eine Software nutzt, die auf Treiber-Updates hinweist und diese selbstständig runterlädt. Bislang fühlte sich der Grafikprozessoren- und Chipsatz-Entwickler Nvidia beiden Methoden verpflichtet.

Nun berichtet die News-Seite guru3d.com über eine Ankündigung seitens Nvidia, zukünftige Treiber-Updates ab Dezember an die Software GeForce Experience binden zu wollen. Darüber hinaus wird berichtet, dass neben der Verpflichtung zu GeForce Experience nur Nutzer mit einer registrierten E-Mail zu Nvidia in der Lage sein sollen, Treiber runterladen zu können. In diesem Zusammenhang berichtet die News-Seite pcworld.com, dass Nvidia strukturiert mit der Nutzung von GeForce Experience GiveAways für Spiele wie The Witcher 3 - Wild Hunt an Käufer einer Nvidia Titan X-Grafikkarte plant oder die Teilnahme an einer Beta wie bei Rainbow Six - Siege.

Laut Nvidia Senior Product Manager Sean Pelletier gibt es zwei Sorten von Spielern, die ihre Treiber beziehen - Casual-Spieler, die hier und da etwas spielen und ihren PC zum täglichen Gebrauch nutzen; jene möchten nicht mit ständig neuen Game Ready-Treibern belästigt werden. Jene werden pro Quartal mit Haupttreibern versorgt, die essentielle Bugfixes und grundsätzliche Features enthalten. Auf der anderen Seite stehen die Enthusiasten, die bei Preloads mitmachen und am ersten Tag ihr Spiel effektiv durchstarten wollen; jene sind die Zielgruppe der Game Ready-Treiber, die eine zukünftige Nutzung von GeForce Experience voraussetzt.

Maulwurfn Community-Moderator - P - 15465 - 16. Oktober 2015 - 15:15 #

Super Idee!

BIOCRY 15 Kenner - P - 3272 - 16. Oktober 2015 - 15:33 #

Hoffe das es bis dahin ausgereift(er) ist. Ich habe es bisher zweimal installiert und kurz darauf wieder deinstalliert, da meine Spiele dadurch nicht wirklich besser liefen oder besser aussahen, sondern eher schlechter. Ich tüftel mir lieber selbst meine Grafikeinstellung zusammen.

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 19354 - 17. Oktober 2015 - 0:05 #

Du musst doch nicht die Grafikeinstellungen davon machen lassen ^^. Mach doch Twitch und Shadowplay damit ^^.

Jadiger 16 Übertalent - 5350 - 17. Oktober 2015 - 13:43 #

Das ist doch nur eine Option für Leute die keien Ahnung haben von Grafikeinstellungen.
Inzwischen kannst über Stream Coop Spielen oder jemanden anderen das Spiel zeigen mit Geforceexp ähnlich wie Sony groß geworben hat mit ihrer Ps4.

Horschtele 16 Übertalent - P - 5483 - 16. Oktober 2015 - 15:37 #

Dass meine nächste Graka erstmals nicht von nvidia kommen wird, diese Entscheidung habe ich schon vor längerer Zeit getroffen. Derartige "Features" möchte ich nicht mehr mittragen

Tassadar 17 Shapeshifter - 7807 - 16. Oktober 2015 - 17:16 #

Same here, NVIDIA stellt sich immer mehr als kundenunfreundliche Drecks-Firma dar. Das ist wohl das Problem eines Fast-Monopols bei Desktop-Grafikkarten. Da glaubt man, man können machen, was man wolle, die Kunden kaufen ja eh.

g3rr0r 14 Komm-Experte - 2051 - 16. Oktober 2015 - 15:38 #

Naaajaaa, bin jetzt nicht sicher ob ich dass gut finden soll ... Hatte in letzter Zeit nur schlechte Erfahrungen mit GeForce Experience, erst beim letztn Treiber vor ner Woche oder so, den konnte ich (wieder mal) nicht über's Programm laden und musste Ihn über die HP laden. Gut ja vor Win 10 gings eigentlich immer, aber die sollten zuerst Ihrer Probleme in den griff kriegen ;)

Tassadar 17 Shapeshifter - 7807 - 16. Oktober 2015 - 17:17 #

Zwangsinstallation ist immer schlecht. Es optional anzubieten ist ja in Ordnung.

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 19354 - 17. Oktober 2015 - 0:08 #

Ich hab zwar die Experience drauf aber Treiberupdates lade ich immer noch selber runter und installier sie manuell.
Diese Automatik die mir gleich mal 3dVision und den Audioscheiss mit installiert geht mal gar nicht.

Der Schritt von der Andeutung hier (sofern sie auch umgesetzt wird) zu kompletten Zwangsupdates ist nicht weit ...

Starslammer 15 Kenner - 2769 - 16. Oktober 2015 - 16:06 #

Dumm nur, dass meine Graka (GTX 555) nicht mehr seit dem GTA V-Treiberupdate nicht mehr funktioniert und beim Spielen nach 10 Minuten zum Treiberabsturz sorgt. Version 347.55 war bei mir der letzte stabile Treiber und ich habe Windows 10 daher auch abgewöhnt, mir den neuesten NVIDIA-Treiber zu installieren. Experience habe ich komplett entsorgt.

Noodles 22 AAA-Gamer - P - 36975 - 16. Oktober 2015 - 16:31 #

Finde ich nicht gut. Ich hab Experience nicht installiert, weil ich das nicht brauche und in der Lage bin, Grafik-Einstellungen selbst vorzunehmen. Hab auch nicht vor, das zu ändern. Greif ich halt auf die pro Quartal erscheinenden Treiber zurück, kommt eh nur sehr selten vor, dass ich ein Spiel direkt zu Release spiele.

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 19354 - 17. Oktober 2015 - 0:14 #

Wenns keine Problemkinde von Spielen sind muss man auch nicht unbedingt angepasste Treiber extra wegen dem einen Spiel installieren.

Wobei die Anzahl der Problemkinder in den letzten Jahren zugenommen haben :-D.

Tyntose 14 Komm-Experte - 1832 - 16. Oktober 2015 - 16:54 #

Ich wechsel zu Florena! Frechheit.

Tassadar 17 Shapeshifter - 7807 - 16. Oktober 2015 - 17:19 #

Wie es mir auf den Keks geht, dass immer mehr Software- und Hardware-Hersteller der Meinung sind, sie könnten ihren Kunden aufzwingen, was immer sie wollten und sie immer mehr in geschlossene System zwingen, in denen sie dann auch noch überwacht und ausspioniert werden (siehe auch Microsoft, von Google mit Android oder Apple und iOS ganz zu schweigen). NVIDIAs Geforce Experience ist Bloat- und Spyware, die niemand braucht und von NVIDIA nur dazu aufgelegt wurde, um das Spielverhalten (und was sie sonst noch an Daten abgreifen können) der Kunden auszuspionieren.

Solange das optional ist, von mir aus, aber das an die ganz normalen und für den Betrieb der Hardware nötigen Treiber zu binden, ist eine absolute Frechheit. Meine nächste Grafikkarte wird definitiv keine Karte von NVIDIA mehr. Der Betrug mit der 970 und ihr Umgang damit war ja schon schlimm genug, aber das hier schlägt dem Fass den Boden aus.

Müssen sich die Kunden dann mal wieder daran setzen, die Treiber von dem Schrott zu befreien und wieder gecrackte Treiber verbreiten, wie es das auch früher schonmal gab?

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 19354 - 17. Oktober 2015 - 0:16 #

"Müssen sich die Kunden dann mal wieder daran setzen, die Treiber von dem Schrott zu befreien und wieder gecrackte Treiber verbreiten, wie es das auch früher schonmal gab?"

Im Audiobereich ist das heutzutage immer noch Standard.

Die einen wollen kein DTS machen die anderen legen auf Teufel komm raus 5.1 als Center Front L/R und Sider L/R aus aber hinten geht nix etc.

Esketamin 15 Kenner - P - 3591 - 16. Oktober 2015 - 21:28 #

Katastrophe. Die Kunden werden mal wieder für doof verkauft. Ob sowas rechtens sein kann? Treiber gehören doch zu Hardware dazu, sonstige Spyware sicherlich nicht.

samm 12 Trollwächter - P - 967 - 16. Oktober 2015 - 22:47 #

*grins* Ja genau, für Enthusiasten. Denn das will dieses Publikum ganz bestimmt: irgendein Optimierungstool, das sie nicht brauchen, aber zwangsinstalliert sein muss. Das Raptr-Bundle bei AMDs Catalyst war schon dumpf genug, ist aber immerhin abwählbar und zwar beim Treiber-Paket dabei, aber keine Voraussetzung dafür, den Treiber überhaupt installieren zu können.

Und dann noch Registrierungszwang.

Eine ganz, ganz schlechte Entwicklung, meiner Meinung nach.

Deepstar 15 Kenner - 3021 - 19. Oktober 2015 - 18:35 #

Dann gibt es auf YouTube in Zukunft noch mehr von den diesen Artefaktbehafteten Low Quality Shadowplay Videos.

Solange man die Treiber nach wie vor downgraden kann, ist mir das relativ egal. Aber neue Grafiktreiber installiere ich nicht mehr blind bei Nvidia. Habe ich zu oft, dass sich dann in einem Spiel der Treiber mit einem Absturz meldet, weil Nvidia erst nach 1-2 Wochen einen Hotfix bereit stellt.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit