Payday 2: Patch führt Mikrotransaktionen ein

PC 360 XOne PS3 PS4
Bild von Benjamin Braun
Benjamin Braun 282396 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtPS3-Experte: Ist auf PS3-Spiele spezialisiert und kennt auch die Konsole selbst gutSport-Experte: Kümmert sich bei GamersGlobal um Sport- und RennspieleAdventure-Experte; Kennt sich wie kaum ein Zweiter mit Adventures ausRollenspiel-Experte: Kaum ein RPG, bei dem er nicht das Ende gesehen hat...Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriert

16. Oktober 2015 - 15:19 — vor 1 Jahr zuletzt aktualisiert
Payday 2 ab 18,44 € bei Amazon.de kaufen.

Eigentlich sollte Overkill Softwares Koop-Actionspiel Payday 2 dauerhaft auf Mikrotransaktionen verzichten. Nun allerdings haben mit einem neuen Update zumindest in der PC-Fassung gegen Echtgeld erwerbbare Inhalte Einzug ins Spiel gehalten. Konkret sind mit dem "Schwarzmarkt"-Update verschiedene Objekte hinzugekommen, die zufällig in den Levels platziert werden. Dazu zählen auch spezielle Safes, die sich nur mit Bohrern öffnen lassen, die ausschließlich gegen Echtgeld erlangt werden können. Für einen solchen Bohrer müssten bereitwillige Käufer 2,20 Euro zahlen. In den Safes befinden sich Bonusitems, mit denen etwa Waffen verbessert werden können. Die Aufwertungen können nach dem Erhalt auch auf dem Steam Community Market gehandelt werden.

Zwingend für den Spielfortschritt dürften diese Extras wie üblich nicht sein, dass sich die Bohrer für die Safes offenbar aber nicht alternativ auf herkömmliche Weise freispielen lassen, gibt der neuen "Funktion" einen besonders faden Beigeschmack. Einer der Gründe, weshalb die Entwickler die Neuerung erst jetzt, mehr als zwei Jahre nach dem Release des Spiels auf PC einführen, dürfte auf ein gesunkenes Interesse und insbesondere auf deutlich nachgelassene Verkaufszahlen zurückzuführen sein.

Jonas -ZG- 17 Shapeshifter - - 6922 - 16. Oktober 2015 - 15:44 #

Im Endeffekt nichts anderes als bei CS:GO. Kann man kritisch sehen, aber keiner wird gewzungen diese dinger zu kaufen. die Safes verkaufen und fertig.

El Cid 13 Koop-Gamer - 1659 - 16. Oktober 2015 - 16:27 #

Ich glaube der Unterschied zu CS:GO ist, dass die Skins auch die Waffenwerte verbessern.

Bei CS:GO ist es doch rein kosmetisch, oder?

Jonas -ZG- 17 Shapeshifter - - 6922 - 16. Oktober 2015 - 16:30 #

Jo rein kosmetisch.
Werte werden verbessert? Hm okay, da die Gegner aber nur immer KIs sind ist auch das nicht ganz so tragisch, oder?

El Cid 13 Koop-Gamer - 1659 - 16. Oktober 2015 - 16:51 #

Hm, hab Payday 2 nicht gespielt. Hab aber die Gamestar News heute angeschaut, da wurde das mit den Werten angesprochen.

Jonas -ZG- 17 Shapeshifter - - 6922 - 16. Oktober 2015 - 16:55 #

Habe mir die News gerade angeschaut. In der News selber steht nicht davon das sich die Waffenwerte dadurch ändern.
Im Endeffekt diesselbe News wie wie hier.

Faerwynn 17 Shapeshifter - P - 6688 - 16. Oktober 2015 - 15:52 #

Find ich nicht gut, ein Grund das Spiel nicht zu spielen. Hatte mich grundsätzlich interessiert, da ich Teil 1 mochte, aber sowas will ich nicht unterstützen.

immerwütend 21 Motivator - P - 28959 - 16. Oktober 2015 - 15:54 #

Das "gesunkene Interesse" soll durch Mikrotransaktionen steigen?
Bei mir jedenfalls nicht...

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 61515 - 16. Oktober 2015 - 16:11 #

Ach Opa, als ob du irgendwie Interesse an MP Titeln hättest... ;)

immerwütend 21 Motivator - P - 28959 - 16. Oktober 2015 - 18:51 #

Daran siehst du ja, dass es nicht wirkt...^^

CptnKewl 20 Gold-Gamer - - 22504 - 16. Oktober 2015 - 17:42 #

Das gesunkene Interesse (der Payday-Fan hat das Spiel) resultiert ja in ausbleibenden Einnahmen, die versucht man jetzt vom Bestandsspieler zu generieren.

Philley 16 Übertalent - 5356 - 16. Oktober 2015 - 16:12 #

Ob ich nun alle 2 Monate einen der DLCs kaufe... oder eben nicht, oder ob ich mir Bohrer kaufe oder nicht, ist das nicht im Prinzip ein wenig egal?

Glaube übrigens nicht wirklich, dass es am gesunkenen Interesse liegt, denn dann würde sich die Steam-Market-Implementierung doch gar nicht lohnen. Alles weitere hat Jonsey oben schon gesagt.

Gorny1 16 Übertalent - 4720 - 16. Oktober 2015 - 17:34 #

Ich find das blöd... das Spiel hatte für einen Coop MP Wave-Shooter irgendwie ein nettes Immersionsgefühl, das geht natürlich komplett flöten, wenns da einen Safe gibt der nicht mit den Ingame Bohrern aufmachbar ist... habs 200h oder so gespielt und fands echt immer wieder spannend und die Atmosphäre im Spiel ziemlich cool. Sowas macht mir ein bischen das Spiel kaputt, einfach weils da ist.

Rainer (unregistriert) 16. Oktober 2015 - 20:47 #

Diesen Safe gibt es natürlich nicht im eigentlichen Spiel. Den gibt's beim Kartenziehen.

Jadiger 16 Übertalent - 4892 - 17. Oktober 2015 - 2:57 #

Das ist doch jetzt ein Witz das Spiel verkaufte sich auf dem Pc über 6 Million mal was überragend ist. Jetzt kommt man auf diese Idee scheint ja fast so sein als ob Spiel die sich besonderes gut verkaufen das erst recht bringen. Man sollte doch denken das eher Spiele betrifft die zuwenig Einnahmen haben leider ist es genau umgekehrt.

catscratch 07 Dual-Talent - 139 - 17. Oktober 2015 - 7:46 #

Das Spiel ist über 2 Jahre alt und wird immer noch regelmäßig mit neuen Inhalten versorgt, manche davon sogar kostenlos.
So manch ein Gamer würde sich freuen wenn er über sein Lieblingsspiel ähnliches behaupten könnte.
Und wer da nicht mitmachen möchte (ich z.B.) kauft die Dinger einfach nicht. Waffenverbesserungen gibt es auch ohne diese Safes

Nudeldampfhirn 14 Komm-Experte - P - 2341 - 17. Oktober 2015 - 9:44 #

Dem kann ich mich nur anschließen. Was da immer wieder auch an kostenlosen Zusatzinhalten rausgehauen wird (oder per DLC, die aber auch regelmäßig sehr viel günstiger zu haben sind), ist echt gut.
Das ewige Geheule in den Kommentaren auf Steam, dass sie doch gefälligst mehr kostenlosen DLC machen sollen (wohlgemerkt von Leuten, die das Spiel in der Regel mehr als >200h gespielt haben), kotzt mich sowieso nur noch an. Drecks Gratismentalität.
Ich habe immer noch sehr viel Spaß damit und würde mich freuen, wenn andere Spiele so viel neuen Content über mehr als 2 Jahre bekommen würden :)

Drakhgard 12 Trollwächter - 996 - 17. Oktober 2015 - 15:42 #

Momentan tobt da ein heftiger Shitstorm in der Payday 2 Community. Konkret wurden diese Mikrotransaktionen nämlich von der Community selbst im Zuge einer Challenge freigeschalten. Den Leuten wurde jedoch mehrmals zugesichert, dass es niemals Mikrotransaktionen geben würde. Schon eine Frechheit - mal abgesehen davon, dass man den Leuten beim Abschluss der Challenges KOSTENLOSE Inhalte versprochen hat.

Die Skins aus den Safes (Safes die nicht ingame sind, sondern im Steam-Inventar als Item) verbessern die Werte von Waffen. So verbessert konkret ein Skin eine Bogen-Waffe beispielsweise um 1 "Concealment" (= der Entdeckungsfaktor). Dieser Entdeckungsfaktor ist sehr entscheidend bei einigen Builds.

Die Community hat sich unlängst Skins gewünscht, doch dass sie nun mit Echtgeld freigeschaltet werden müssen UND Vorteile geben, ist schon die Höhe. Die Ausrede "ist doch nur ein PvE" Spiel ist eine sehr lahme Ausrede, da in diesem Spiel bereits diverse DLCs Pay2Win waren und Leute beim Nichtbesitzen eines DLCs öfters mal gekickt wurden (in der Vergangenheit)

Ich bin mal gespannt, wie der Entwickler dieses Debakel auflöst. Die Wertungen auf Steam gingen in den Keller. Dabei ist das Spiel eigentlich echt großartig.

PS: Skins aus den Safes können auch Skins von Waffen sein, welche man nicht besitzt. Also wird man zum Kauf des entsprechenden DLCs gezwungen.

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 7072 - 19. Oktober 2015 - 7:40 #

Ich teile deine Meinung, allerdings muss man sagen, dass die Werte jetzt nicht wirklich der Hammer sind.

Bei dem M308 sind es ganze +4 auf Stabilität, aber das nützt nichts, wenn bei den wirklichen Plan B Missionen die Waffe aufgrund des geringen Munitionsvorrats für das LateGame nichts taugt. Und das, obwohl das Teil schon so gebaut ist, um nur Headshots zu machen. Allerdings ist die Grafik "mit Skin + Mods = -8 Concealment" auch etwas ungünstig.

Das alles ändert nichts daran, dass ich am Ende des Tages bestimmt KEIN GELD für die bescheuerten Drills ausgebe.

Labrador Nelson 27 Spiele-Experte - - 86555 - 18. Oktober 2015 - 16:33 #

Na toll. Und dadurch sollen das Spiel mehr Leute kaufen? Gott, sind die doof!

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 7072 - 21. Oktober 2015 - 7:02 #

Ein Update der News wäre jetzt nötig, da sie den Kaufbaren Bohrer auch als drop am Zahltag eingeführt haben.

Siehe Crime Fest

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
Lord Lava
News-Vorschlag: