Indivisible: Crowdfunding für neues Metroidvania-ARPG von Skullgirls-Entwicklern

PC XOne PS4 Linux MacOS
Bild von COFzDeep
COFzDeep 14893 EXP - 19 Megatalent,R8,S1,A6,J10
Dieser User unterstützt GG seit sechs Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!FROGG: Als "Friend of GamersGlobal" darf sich bezeichnen, wer uns 25 Euro spendet.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns zur Yakuza 0 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.Silber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns zur TGS 2016 Aktion mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns zur Dark Souls 3 Aktion mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.

15. Oktober 2015 - 9:26

Das Kernteam der Entwicklermannschaft hinter dem 2D-Prügler Skullgirls bittet seit wenigen Tagen über die Crowdfunding-Plattform indiegogo.com um Unterstützung bei der Finanzierung ihres neuen Spiels Indivisible. Inspiriert von Super Metroid und Valkyrie Profile soll Indivisible ein seitlich scrollendes 2D-Metroidvania-Action-RPG in einer von verschiedenen Kulturen inspirierten Fantasy-Welt werden.

Der weibliche Hauptcharakter, die junge Ajna, hat neben ihrem Martial-Arts-Training die besondere Fähigkeit, fremde Personen in ihr eigenes Wesen aufzunehmen. Dadurch lernt sie nicht nur, wie für dieses Genre üblich, neue Fähigkeiten, sondern kann Abbilder dieser Charaktere als Kampfbegleiter heraufbeschwören, die ihr ebenso wie Ajna direkt steuern könnt. Das Kampfsystem orientiert sich an klassischen Prügelspielen, statt aber mit jedem der vier Aktionsknöpfe einen Körperteil eures Kämpfers zu steuern ist jedem der maximal vier Charaktere ein Knopf zugewiesen. Simples Buttonmashing wird durch individuelle Abklingzeiten verhindert, durch erfolgreiche Kombos lassen sich verschiedene Spezialaktionen auslösen.

Ohne Berücksichtigung der Nebenquests soll Indivisible eine Spielzeit von 20 bis 30 Stunden aufweisen. Die Programmierung des Spiels läuft über die hauseigene, laut Aussagen der Entwickler sehr genügsame Z-Engine, die bereits bei Skullgirls zum Einsatz kam. Für die Komposition des Soundtracks konnte Hiroki Kikuta angeworben werden, der bereits den SNES-Klassiker Secret of Mana mit Musik versorgte. Eine kleine Kostprobe des Spiels haben die Entwickler in Form eines spielbaren Prototyps zur Verfügung gestellt. Zur erfolgreichen Finanzierung von Indivisible sind insgesamt 1,5 Millionen US-Dollar erforderlich, der aktuelle Spendenstand, 32 Tage vor dem Ende der Kampagne, liegt bei rund 241.000 US-Dollar. Erscheinen soll das Spiel für PS4 und XBox One sowie PCs mit Windows, Linux und MacOS, im Rahmen der Crowdfunding-Kampagne könnt ihr euch eine digitale Kopie samt Soundtrack für 30 US-Dollar sichern.

Video:

CBR 20 Gold-Gamer - P - 20466 - 15. Oktober 2015 - 10:09 #

Das Spiel klingt sehr interessant, aber ich halte das Finanzierungsziel leider für zu optimistisch angesetzt. Nur noch Ausnahmeprojekte schaffen es, im Spielebereich dermaßen viel Geld über Crowdfunding einzusammeln.

Just my two cents 16 Übertalent - 4428 - 15. Oktober 2015 - 16:01 #

Sie haben mit Skullgirls bewiesen, dass sie was können und dadurch ne feste Fangemeinde. Ich traue ihnen durchaus zu, dass sie das erreichen können.

CBR 20 Gold-Gamer - P - 20466 - 15. Oktober 2015 - 17:48 #

Schön wäre es, aber das hier ist ein ganz anderes Genre, so dass die Prügelspieler nicht direkt angesprochen werden, und die Kampagne läuft auch ziemlich schleppend an.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 10267 - 15. Oktober 2015 - 19:10 #

muss da CBR beipflichten. von ner fangemeinde des entwicklers kann man da nicht sprechen. skullgirls hat zwar einen ziemlich guten ruf in dem genre, aber dazu hätten sie jetzt auch ein neues fighting game machen müssen um davon zu profitieren.

Roboterpunk 16 Übertalent - 4326 - 15. Oktober 2015 - 10:10 #

Sieht gut aus, gleich mal ausprobieren. Für solche Spiele bin ich immer zu haben. Übrigens eine super Idee, zur Crowdfunding-Kampagne gleich eine Demo zu liefern. Das schafft mehr Vertrauen in den Entwickler als alle Videos und Absichtserklärungen.

RoT 17 Shapeshifter - 8701 - 15. Oktober 2015 - 10:42 #

jau, echt ganz schön hochgegriffen das Ziel....

naja, die kampagne ist noch lang, und ich kenn die gegebenheiten auf indiegogo zu wenig, aber auf kickstarter würde ich dem projekt vielleicht 4% chancen auf erfolg, bei derzeitigem verlauf zubilligen....

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 10267 - 15. Oktober 2015 - 11:26 #

lab zero hatte ja bei skullgirls schon eine erfolgreiche kampagne und da auch ordentlich abgeliefert. wenn die gezeichneten animationen wieder solch eine qualität haben (was nach dem trailer ja so aussieht), dann ist diese hohe summe wohl auch notwendig.

COFzDeep 19 Megatalent - P - 14893 - 15. Oktober 2015 - 11:38 #

Der Publisher steuert bei Erfolg selber 2 Millionen bei, also das Gesamtbudget liegt dann bei (mindestens) 3,5 Millionen. Und die Vorarbeit, die sie bis jetzt schon geleistet haben, hat sicher auch schon etwas gekostet. Ich hab den Prototyp noch nicht gespielt, aber er soll ziemlich gut sein, wenn man den Kommentaren bei indiegogo trauen kann.

CBR 20 Gold-Gamer - P - 20466 - 15. Oktober 2015 - 11:52 #

Sie haben seit Mai 250k in das Projekt gesteckt.

CBR 20 Gold-Gamer - P - 20466 - 15. Oktober 2015 - 11:55 #

Soweit ich das gelesen habe, war die Kampagne zu Skullgirls nur für den DLC. Diese war auch deutlich niedriger angesetzt (150k) und hat - obwohl überaus erfolgreich (830k) - deutlich weniger eingespielt als das hier anvisierte Ziel.

Natürlich sieht das hier gezeigte richtig gut aus und ich hoffe, dass die Summe zustande kommt. Leider sind die Vorzeichen nicht gut.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 10267 - 15. Oktober 2015 - 13:25 #

jup, steht halt kein großer name dahinter. und bei skullgirls war es auch noch so, dass die fighting game community da noch kräftig die werbetrommel gerührt hat damit das geld zusammenkommt. das fehlt bei diesem spiel jetzt natürlich auch.

Desotho 15 Kenner - 3388 - 20. Oktober 2015 - 0:17 #

Hab mir die Demo angeschaut und mich dann doch beteiligt. Aber ob sie das Ziel erreichen .. ich glaube es ja nicht.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
Rollenspiel
Hack and Slay
nicht vorhanden
nicht vorhanden
Lab Zero Games
505 Games
2017
Link
0.0
LinuxMacOSPCPS4XOne