Allison Road: Crowdfunding zum P.T.-artigen Horrorspiel abgebrochen, Publisher übernimmt Finanzierung

PC XOne PS4
Bild von Benjamin Braun
Benjamin Braun 280887 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtPS3-Experte: Ist auf PS3-Spiele spezialisiert und kennt auch die Konsole selbst gutSport-Experte: Kümmert sich bei GamersGlobal um Sport- und RennspieleAdventure-Experte; Kennt sich wie kaum ein Zweiter mit Adventures ausRollenspiel-Experte: Kaum ein RPG, bei dem er nicht das Ende gesehen hat...Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriert

13. Oktober 2015 - 9:44 — vor 1 Jahr zuletzt aktualisiert

Ende September hatte der britische Indie-Entwickler Lilith eine Kickstarter-Kampagne zum Horror-Spiel Allison Road gestartet, das nicht zufällig einige Parallelen zu Hideo Kojimas und Guillermo Del Toros PS4-Demo P.T. aufweist. Bei einem Betrag von knapp 146.000 Pfund (das Ziel waren 250.000 Pfund) wurde nun die zuletzt etwas schwächelnde Crowdfunding-Kampagne abgebrochen. Der Grund dafür ist allerdings weniger, dass die Macher nicht mehr an ein Gelingen der Schwarmfinanzierung geglaubt hätten. Stattdessen hat sich mit Worms-Macher Team 17, die zuletzt mit Spielen wie Beyond Eyes (Test: Note 7.0) oder The Escapists (Test: Note 6.5) häufig als Publisher für Projekte unabhängiger Entwicklerstudios aktiv wurden, ein Partner gefunden, der das Spiel finanzieren und vermarkten wird.

Allison Road wurde im Mai offiziell angekündigt. Das Horror-Abenteuer soll sich vor allem auf Atmosphäre und Story konzentrieren, spielerisch aber auch Rätsel nicht außen vor lassen. Erscheinen soll der Titel für Windows PC, Linux und Mac OS X sowie für PlayStation 4 und Xbox One.

euph 23 Langzeituser - P - 38595 - 13. Oktober 2015 - 9:53 #

Schöne Entwicklung, bei der Kickstarter-Kampagne sah es ja eher danach aus, als ob die nicht das gewünschte Ziel erreicht.

Loco 17 Shapeshifter - 8085 - 13. Oktober 2015 - 9:59 #

Team17 jetzt also als Publisher... gefällt mir und nebenbei können sie dann ihre Worms-Neuauflagen raushauen :P

Pro4you 18 Doppel-Voter - 11329 - 13. Oktober 2015 - 12:31 #

Wow jetzt wird eine Kopie einer Demo von einem Studio mitfinanziert. Hätte es mir nicht absurder ausmalen können

euph 23 Langzeituser - P - 38595 - 13. Oktober 2015 - 12:39 #

Warte es ab. Am Ende wird es so absurd und es kommt noch ein gutes Spiel dabei raus.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20623 - 13. Oktober 2015 - 14:01 #

Du hast ja völlig verrückte Ideen.

LaCroix (unregistriert) 13. Oktober 2015 - 12:52 #

P.T war nicht irgendeine Demo. Die unbeschreibliche Art und Weise was man in P.T erlebt hat, war einfach genial. Dieser psychologische Horror hat vielen ziemlich fertig gemacht und wird für manche ewig in Erinnerung bleiben. Seit der (unötigen) Einstellung von Konami kommt Allison Road gut zur Geltung da es das einzige mit P.T. vergleichbar ist.

Pro4you 18 Doppel-Voter - 11329 - 13. Oktober 2015 - 13:35 #

Mag sein, aber P.T ist in sich abgeschlossen. Und das Spiel, weswegen P.T überhaupt existiert hat, wird nie erscheinen. Immerhin zahlt jetzt ein Studio für das "Spiel".

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 11646 - 13. Oktober 2015 - 15:27 #

Jetzt übertreibst du aber schon etwas?^^ Also ich fand PT auch ganz nett und ziemlich gruselig, aber auch schnell frustrierend (nach einer halben Stunde kommt man ja ohne Guide nicht weiter, das Ende ist kaum zu erreichen). Insgesamt hat mich Outlast und vor allem dessen DLC deutlich mehr fertig gemacht ;)

Makariel 19 Megatalent - P - 13438 - 13. Oktober 2015 - 23:34 #

Oder man spaziert so wie ich durch die Korridore und fragt sich warum das so viele Leute verrückt macht (Horrorspiele wirken bei mir einfach nicht ;-)).

RobGod 14 Komm-Experte - 2357 - 13. Oktober 2015 - 20:50 #

Boah, wie es dich aufregen muss ^^

Meine Herren...
Jetzt werden "die armen Leute" schon nicht zur Kasse gebeten, sondern ein Publisher übernimmt das und du regst dich schon wieder auf?!
Du hast absolut keinen Plan vom Spiel. Du weißt nicht obs irgendwie gut wird. Du weißt nicht ob es vielleicht doch was anderes wird.

Bisher steht lediglich eine Inspiration und ein neues Finanzierungsmodel. Du kannst weiterhin dein Zeug spielen und niemand behelligt dich. Also warum aufregen?

immerwütend 21 Motivator - P - 28914 - 13. Oktober 2015 - 21:34 #

Das liegt in seiner Natur... ^^

Pro4you 18 Doppel-Voter - 11329 - 14. Oktober 2015 - 21:12 #

Spinner

Pro4you 18 Doppel-Voter - 11329 - 14. Oktober 2015 - 21:12 #

Ich reg mich nicht auf. Wieso auch, ist doch nur ein Produkt. Ich finds nur schade, dass Demos schon zu ganzen Spielen gestreckt und dann verkauft werden. Aber wie gesagt ich bin froh, dass jetzt doch nicht die die diesem Traum hinterher rennen, für das Produkt aufkommen müssen.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
News-Vorschlag: