The Park: Neues Entwicklervideo mit Spielszenen aus Funcoms Horror-Titel veröffentlicht

PC
Bild von Denis Michel
Denis Michel 152013 EXP - Freier Redakteur,R10,S1,C1,A8,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschriebenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhalten

10. Oktober 2015 - 16:40 — vor 1 Jahr zuletzt aktualisiert

Mit The Park hat das Entwicklerstudio Funcom Ende August sein nächstes Spiel angekündigt, zu dem nun ein neues Entwicklervideo veröffentlicht wurde. Das kommende Survival-Horror-Adventure wird sich bekanntlich um die Protagonistin Lorraine drehen, die gemeinsam mit ihrem Sohn Callum einen Freizeitpark besucht. Der vermeintlich friedliche Ort entpuppt sich für die junge Mutter jedoch schon bald als ein regelrechter Alptraum, als Callum kurz vor dem Einbruch der Nacht plötzlich verschwindet. Auf der Suche nach ihrem Sohn stößt Lorraine in der Dunkelheit des Parks auf ein finsteres Geheimnis.

In dem rund vier Minuten langen Videobeitrag kommen Creative Director Joel Bylos, Art Director Gavin Whelan und Audio Director Simon Poole zu Wort, um über die Besonderheiten des Spiels zu plaudern. Bylos beschreibt den Titel als eine „narrative psychologische Einzelspieler-Horror-Erfahrung“. Das Spiel sei sehr auf die Geschichte fokussiert und erinnere in der Hinsicht an Titel wie Gone Home oder The Vanishing of Ethan Carter (im Test mit Wertung 7.0) Wie der Entwickler verrät, wird es im Spiel jederzeit möglich sein, mit dem Druck auf die rechte Maustaste nach Callum zu rufen, wobei sich die Stimme der Protagonistin der jeweiligen Situation anpasst und mal ängstlich, entschlossen, hoffnungsvoll oder verzweifelt klingt.

Das besagte Video könnt ihr euch an dieser Stelle bei uns anschauen. The Park soll noch in diesem Monat exklusiv für den PC erscheinen.

Video:

RobGod 14 Komm-Experte - 2427 - 10. Oktober 2015 - 16:57 #

PC exklusiv?!?!
http://e.lvme.me/hfd6b41.jpg

Denis Michel Freier Redakteur - 152013 - 10. Oktober 2015 - 17:01 #

Als ob es nicht genug PC-exklusive Spiele gibt.. :)

RobGod 14 Komm-Experte - 2427 - 11. Oktober 2015 - 11:50 #

Najaaaaaaaaa.... ^^
Abseits der Indie Ecke und eventueller extrem nischiger MMORPGs gibts da nicht so viel.
AAA kommt am ehesten nicht für den PC (oder Nintendo) und selbst kleine erfolgreiche Indie Spiele schaffen den Weg letztlich immer auf die Konsole.
Andersrum passiert das extrem selten.

Jonas -ZG- 18 Doppel-Voter - P - 10840 - 11. Oktober 2015 - 12:58 #

Bitte was AAA eher nicht für PC? Sorry wie kommst du darauf? Alle AAA kommen auf PC. Es gibt einige wenige Ausnahmen beispielsweisse die PS4/XBox eklusiv Spiele oder RDR von Rockstar.
Wiederum hat der PC eklusive AAA Spiele wie Civilization- , Total War- , Heroes Reihe.
Auch das neue XCOM2 ist PC eklusiv.
95 % der Indie Spiele werden erst für PC entwickelt. Bei Erfolg und guten Kritiken kommen Konsolenports.

RobGod 14 Komm-Experte - 2427 - 11. Oktober 2015 - 13:23 #

Bei Indie Spielen sagte ich das ja bereits.
GTA V kam gefühlte Dekaden später für den PC und RDR hast du bereits angesprochen. Dann gibt es AAA Spiele für alle Plattformen und der PC bekommt die Last-Gen-Fassung. Auch keine Seltenheit.

Und wie du richtig gesagt hast: PS4/XBox exklusive Spiele gibt es, und das nicht zu knapp. Mir ist nicht in Erinnerung, dass ein Studio unter Vertrag genommen und mit viel Geld zugeschüttet wurde, so dass sie exklusiv für den PC entwickeln.

Der PC wird zum Glück nicht mehr so stiefmütterlich behandelt wie noch vor 10 Jahren, aber entwickelt wird häufig für die Konsolen, was sich bei Interface und Steuerung bemerkbar macht. Und dass AAA Spiele für den PC in letzter Zeit immer häufiger stümperhaft umgesetzt werden, was den technischen Unterbau angeht, ist auch auffällig.

Dass also so explizit für den PC entwickelt wird, ist bei einem nicht-Indie Titel schon etwas bemerkenswertes.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 12274 - 11. Oktober 2015 - 19:51 #

Rockstar entwickelt primär für Konsole und Blizzard primär für PC, gleicht sich also wieder aus. Wobei viele Titel dann eben wenn, später für die nicht so "geliebte" Plattform kommen.

Alle anderen großen Entwickler sind Multiplattform. Wobei das mit der Steuerung so eine Sache ist. Die Konsolen haben nun einmal keine Maus / Tastatur, der PC hingegen hat Joypads. Entsprechend werden alle Titel erst einmal für Gamepads ausgelegt und dass man dann extra für den PC die GUI und Steuerung noch einmal komplett extra macht ist halt selten.

Noodles 22 AAA-Gamer - P - 36946 - 11. Oktober 2015 - 23:29 #

Und wer soll ein Studio mit Geld zuschütten, damit es exklusiv für den PC entwickelt? Es steht nun mal niemand hinter der Plattform PC wie bei der Xbox Microsoft oder Sony bei der Playstation, der etwas davon hätte, ein Spiel exklusiv für den PC entwickeln zu lassen. Der PC ist eine unabhängige Plattform.

Jonas -ZG- 18 Doppel-Voter - P - 10840 - 11. Oktober 2015 - 23:51 #

Dann kommen ja laut deiner Aussage AAA Spiele eher nicht für die PS4. Tomb Raider erscheint da ja erst 1 Jahr später und die XBox/PC Spieler warten da schon gespannt auf einen weiteren Teil.^^
Ich sehe mittlerweile eigentlich nur noch die eklusiv Spiele die es nicht auf PC schaffen zumindest die PS4 Spiele. Die von der Xbox schaffen es früher oder später doch noch auf den PC.
Und wo ist das Problem mit GTA V? Ja ist später gekommen, mittlerweile sollte dank Steam der Backlog so voll sein das man genug zu zocken hat.^^

Sehe mich als fast reiner PC Spieler nicht wirklich im Nachteil. Spiel Sportspiele auf der Xbox rest läuft über PC.

COFzDeep 19 Megatalent - P - 17400 - 10. Oktober 2015 - 17:25 #

Also die Stimme von Lorraine finde ich wirklich toll, der Grafikstil ist auch gut. Aber nur 1-2 Stunden Spielzeit... und narrative-driven... hmmm... da brauche ich wohl doch einen Test, bevor ich es kaufe. Aber ich hoffe es wird gut :) Ist zumindest der erste Walking-Simulator der mich wirklich anspricht (nach The Stanley Parable, das schiebe ich aber auch immer noch vor mir her... ^^)

Desotho 16 Übertalent - P - 4262 - 10. Oktober 2015 - 18:30 #

Survival Horror - könnte man auch einfach zusammen mit den Walking Simulators als Don't Buy-Genre zusammenfassen :D

Funatic 14 Komm-Experte - P - 2644 - 10. Oktober 2015 - 22:35 #

fühlt sich noch jemand gelangweilt von entwicklern die fast mit tränen der rührung in den augen erzählen das man so ein spiel noch niiiie erlebt hat, es so einen character noch niiiie gegeben hat und überhaupt so eien spielerfahrung noch niiiie möglich war?

Iceblueeye 15 Kenner - - 2933 - 11. Oktober 2015 - 11:40 #

Das gehört einfach dazu, genau wie Schauspieler die bei Pressekonferenzen zu ihren neuesten Filmen immer wieder erklären wie toll es doch war mit irgendwelchen Kollegen zusammen zu arbeiten, obwohl sie die vielleicht überhaupt nicht leiden können.

"Well, he's amazing you know..." :-D

Nokrahs 16 Übertalent - 5811 - 11. Oktober 2015 - 12:33 #

Gefällt mir. Als "ehemaliger "The Secret World" Dauerzocker geht das schon in Ordnung. Kurz und knackig.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit