Die Zwerge: Kickstarter-Kampagne erfolgreich beendet, Stretchgoal dank PayPal-Unterstützern knapp erreicht [Upd]

PC XOne PS4 Linux MacOS
Bild von Benjamin Braun
Benjamin Braun 288683 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtPS3-Experte: Ist auf PS3-Spiele spezialisiert und kennt auch die Konsole selbst gutSport-Experte: Kümmert sich bei GamersGlobal um Sport- und RennspieleAdventure-Experte; Kennt sich wie kaum ein Zweiter mit Adventures ausRollenspiel-Experte: Kaum ein RPG, bei dem er nicht das Ende gesehen hat...Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriert

8. Oktober 2015 - 23:11 — vor 1 Jahr zuletzt aktualisiert
Die Zwerge ab 21,99 € bei Amazon.de kaufen.

News-Update:

Wie King Art soeben offiziell mitteilte, konnte durch die Unterstützer via PayPal doch noch das erste Stretchgoal für Die Zwerge erreicht werden – allerdings nur sehr knapp mit circa 54 Dollar über dem dafür notwendigen Betrag. Welches der vier in der Kampagne aufgeführten Zusatzfeatures im Spiel realisiert werden soll, werden die Unterstützer demnächst in einer Abstimmung festlegen können. Zu den vier möglichen Optionen zählen zusätzliche Charaktere und Quests fürs Spiel, die Aufnahme der Spielmusik mit Live-Orchester, die Integration eines Koop-Modus oder die eines "New Game Plus"-Modus.

Ursprüngliche News:

Am 1. Oktober hatte King Art Games' das Finanzierungsziel von 260.000 US-Dollar für Die Zwerge erreicht. Einige Tage zuvor, als das Erreichen des Grundziels noch in weiter Ferne zu liegen schien, präsentierte sich Jan Theysen, Creative Director beim Bremer Entwicklerstudio, noch zuversichtlicht, dass neben der Grundfinanzierung wenigstens noch eines der Stretchgoals erreicht würde. Dafür allerdings hätten es am Ende mindestens 335.000 US-Dollar sein müssen, das Endergebnis allerdings liegt lediglich bei 310.091 Dollar, die von stolzen 5.925 Backern zusammengetragen wurden – hinzu kommen Beiträge von Unterstützern, die sich außerhalb von Kickstarter via PayPal direkt über die Website an der Finanzierung beteiligt haben.

Das verfehlte Stretchgoal ändert allerdings nichts daran, dass King Art für Die Zwerge, das auf dem ersten Teil der Romanserie des deutschen Fantasy-Autors Markus Heitz basiert, mit dem Action-RPG die bislang höchste Summe bei ihren Kickstarter-Kampagnen eingenommen hat. Das Rundenstrategie-Spiel Battle Worlds - Kronos brachte es lediglich auf 260.235 Dollar, für das etwas später finanzierte Adventure The Book of Unwritten Tales 2 langte es gerade mal für 171.593 Dollar.

Bemerkenswert, neben der bislang höchsten von King Art erreichten Kickstarter-Finanzierung, ist aber vor allem, dass es den Bremern damit zum dritten Mal gelingt, ein Spieleprojekt erfolgreich über die Crowdfunding-Plattform zu finanzieren. Schließlich waren in den vergangenen Monaten bereits so einige, teilweise sehr namhafte Entwickler mit ihren Projekten auf Kickstarter gescheitert. Der deutsche Entwickler Guido Henkel (Planescape Torment) schaffte das "Kunststück" der nicht erfolgreichen Finanzierung auf Kickstarter sogar gleich zweifach.

Die Zwerge soll in der ersten Jahreshälfte 2016 für Windows-PC, Mac OS X, Linux, PlayStation 4 und Xbox One erscheinen. Der Titel basiert, wie schon mehrere andere Spiele von King Art, auf der Unity Engine 5, die unter anderem auch in Brian Fargos Endzeit-Rollenspiel Wasteland 2 zum Einsatz kommt.
 

Desotho 15 Kenner - 3479 - 8. Oktober 2015 - 23:17 #

Diesen Monat hatte/habe ich Saber Rider, Muv Luv und Battle Chasers am laufen.
Die Zwerge hat mich persönlich nicht so angefixt.

Talaron 16 Übertalent - P - 4017 - 8. Oktober 2015 - 23:20 #

Ist eigentlich bekannt in wie weit das Spiel von einem Publisher oder Investoren getragen werden wird? Trotz des Erfolges dürfte bei der erreichten Summe nach Kickstarter- und anderweitigen Gebühren kaum genug übrig bleiben um ein Studio mehr als ein paar Monate über Wasser zu halten.

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 34224 - 8. Oktober 2015 - 23:25 #

Ja, sie wollten per Kickstarter zwischen 15-35% der gesamten Fianzierungssumme einsammeln.

DerDani 15 Kenner - P - 3681 - 9. Oktober 2015 - 9:16 #

Ja, aber sie haben den Rest selbst zusammengetragen (aus ihren anderen Spielen) - zumindest haben sie das geschrieben: We’ve been able to acquire a large portion of the development budget ourselves. But we need your support to secure funding and get all planned features into the game - danach die Tortengrafik

Sleeper1982 14 Komm-Experte - 2488 - 9. Oktober 2015 - 12:59 #

Die ENtwicklung muss ja auch schon sehr weit vortgeschritten sein (bzw von jemanden bezahlt worden sein) da das spiel ja schon mitte 2016 erscheinen soll.

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 34224 - 8. Oktober 2015 - 23:21 #

Es fehlen rund 5k $ für das 1. Stretch-Goal (inkl. Paypal). Das sollte eigentlich noch über Slacker-Backer machbar sein.

RoT 17 Shapeshifter - 8849 - 9. Oktober 2015 - 0:45 #

denke ich auch, soweit erstmal glückwunsch an king art...

floppi 22 AAA-Gamer - - 33581 - 9. Oktober 2015 - 8:18 #

Über was bitte?

erasure1971 14 Komm-Experte - 2153 - 9. Oktober 2015 - 8:25 #

Nach Kickstarter-Kampagnen werden oft sogenannte Slacker-Backer-Kampagnen hinterhergeschoben. Warum die so heißen, weiß ich auch nicht. HInter dem begriff verbirgt sich aber letztlich nichts anderes als die Möglichkeit, über die Studiowebseite noch nachträglich Geld zu geben und die gleichen (oder sehr ähnliche) Gegenleistungen wie in der Kickstarter-Kampagne zu erhalten.

floppi 22 AAA-Gamer - - 33581 - 9. Oktober 2015 - 8:28 #

Ah, quasi ein Late-Pledge. Danke.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 10463 - 9. Oktober 2015 - 8:31 #

slack bedeutet ja schlaff oder lustlos. reimt sich halt gut und soll halt sowas heißen wie zuspätkommer-kampagne.

EddieDean 14 Komm-Experte - P - 2371 - 9. Oktober 2015 - 10:53 #

Hört sich nach einer Option für mich an, wusste nicht, dass es so was gibt, danke.

euph 23 Langzeituser - P - 40285 - 9. Oktober 2015 - 10:57 #

Laut dem neuesten Update wird die Möglichkeit sich noch per Paypal über die Homepage zu beteiligen noch ein paar Wochen offen bleiben.

Kallle (unregistriert) 9. Oktober 2015 - 1:02 #

Ich liebe deren adventures! das neue spiel intressiert mich aber 0, von daher gibts auch nichts von mir - hoffe trotztem, dass das studio uns noch lange erhalten bleibt :5

Jadiger 16 Übertalent - 4995 - 9. Oktober 2015 - 3:49 #

Ich finde es nicht ok wenn man für eine Teilfinanzierung auf Kickstarter geht.
Weil Publisher rechte an dem Produkt haben die Kickstarter spender aber nicht.
Eigentlich ist es nur eine Art Vorverkauf oder Vorbestellung auf gut Glück. Das Spiel wird so oder so gemacht und hat nur Vorteile für den Publisher. Den Gewinn bekommt der Publisher und würde eine Einzel Person 300k in das Projekt investieren würde da sicher eine Beteiligung rausspringen. Publisher im Hintergrund bei Kickstarter haben da nichts verloren. Den eigentlich ist es dafür da um Spiele oder sonst was zu Entwickeln, die es ohne Kickstarter nicht geben würde. So benutz man es einfach als Risiko und Kostensenkung und Werbeplattform.
Ich mein damit ist doch absolut genial für Publisher, kosten Auflistungen für Backer gibt es nicht da keine Rechenschaft abgelegt werden muss. Investoren ohne Rechte was besseres gibt es doch gar nicht.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 10463 - 9. Oktober 2015 - 5:38 #

so war es ja eigentlich mal gedacht. aber die praktische nutzung sowohl von anbietern als auch von backern hat sich ja geändert. sehe das auch so, dass es effektiv eigentlich als vorbesteller-plattform verwendet wird.

supersaidla 16 Übertalent - P - 4028 - 9. Oktober 2015 - 4:12 #

Genau das hatte ich hier auch im Kopf. Warum backen wenn das Spiel so oder so gemacht wird?

Wunderheiler 20 Gold-Gamer - 20353 - 9. Oktober 2015 - 5:08 #

Genau das ist auch der Grund, neben dem rapiden Preisverfall nach dem Release, obwohl es bei erreichter Finanzierung ja eigentlich nicht nötig wäre, warum ich mittlerweile quasi keine Spiele mehr backe...

Just my two cents 16 Übertalent - 4521 - 9. Oktober 2015 - 10:06 #

Wird nicht gerade sogar Book of Unwritten Tales 2 durch den Publisher bei via Humble Weekly völlig verramscht?

euph 23 Langzeituser - P - 40285 - 9. Oktober 2015 - 10:12 #

TbouT2 gibt es gerade im Humble Weekly Bundle für 10 US-Dollar, das stimmt.

BobaHotFett 11 Forenversteher - 728 - 9. Oktober 2015 - 9:58 #

Weil ich das Spiel für 20 Dollar bekommen habe. Ist für mich Grund genug. Außerdem werde ich über den laufenden Entwicklungsstand unterrichtet.

euph 23 Langzeituser - P - 40285 - 9. Oktober 2015 - 5:59 #

Glückwunsch an KingArts zur dritten erfolgreichen Kampagne, bin mal gespannt wie das wird und werde dann ggf. zuschlagen.

Thomas Barth 21 Motivator - 27682 - 9. Oktober 2015 - 6:40 #

Ich hätte ja gebacked, aber da es keine einfache Konsolen-Version gab, sondern die Konsoleros gleich das doppelte zahlen mussten, habe ich es lieber gelassen. Jetzt landet es halt auf dem "Interessante Spiele, die ich mir niemals kaufen werde"-Stapel.

euph 23 Langzeituser - P - 40285 - 9. Oktober 2015 - 6:57 #

Hab ich hier ja schon öfter betont, das ich auch gebackt hätte, wäre eine einfache Konsolen-Variante im Angebot gewesen. 20-25 Dollar für digitalen Kram, mit dem ich persönlich gar nichts anfangen kann, waren mir dann doch zu viel.

Bei mir landet es allerdings auf dem "Interessante Spiele, dich ich mir vielleicht mal kaufen werde"-Stapel.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 22252 - 9. Oktober 2015 - 7:05 #

Wie bitte? Die Konsolenversionen waren keine Stretchgoals und trotzdem hätte man als Backer gleich das Doppelte zahlen sollen? Verstehe ich das richtig?

euph 23 Langzeituser - P - 40285 - 9. Oktober 2015 - 7:31 #

Nein. Für die Konsolen gab es nur eine Belohnungsstufe, bei der man neben dem Spiel noch digitalen Zusatzinhalt wie Soundtrack etc. erhalten hat. Und der kostete (wie bei der PC-Version auch) das doppelte von dem, was ein "Spiel-Only" gekostet beim PC gekostet hat. Eine Belohnungsstufe, wo man nur das Spiel ohne das ganze Gedöns bekommen hat, wurde leider nicht angeboten.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 22252 - 9. Oktober 2015 - 7:37 #

Verstehe. Das mildert es ja etwas ab, wenngleich ich dennoch nicht nachvollziehen kann, warum es für Konsoleros nur diese eine Belohnungsstufe gab.

Thomas Barth 21 Motivator - 27682 - 9. Oktober 2015 - 7:38 #

Hier die genaue Beschreibung:

"Includes the digital PlayStation 4 version of the game, plus (as a download for your PC) the digital soundtrack, a digital "Making of"-book (PDF) and a digital version of our huge world map (PDF). You’ll appear in the credits of the game as an “Heavy Orc Warrior” who marches against the dwarves."

Also eine digitale(!) PS4-Version, Soundtrack nur für den PC, obwohl die Wiedergabe von MP3s über USB seit der Firmware 3.0 nicht mehr funktioniert, und zwei PDFs, die man auf der Konsole nicht öffnen kann.

Also bekommt man für die Konsolen nur das Spiel für 50 anstatt 25$. Denn soviel mussten die PC'ler bezahlen, die auf den zusätzlichen Kram verzichten. Da hat der Publisher sich mal wieder gedacht, dass die Konsoleros als Melkkühe genutzt werden können.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 22252 - 9. Oktober 2015 - 7:48 #

Schon ziemlich frech, das für den nicht gerade kleinen Aufpreis nur Digi-Content geboten wurde.

euph 23 Langzeituser - P - 40285 - 9. Oktober 2015 - 8:04 #

Zumal es die PC-Version mit diesem Digi-Content bereits für 35 Dollar gab.

Meursault 14 Komm-Experte - 2460 - 9. Oktober 2015 - 9:48 #

Für die Steam-Version können sie halt ohne Geld an Steam abdrücken zu müssen, Codes generieren und vergeben/verkaufen (wie das bei GOG ist weiß ich nicht). Auf den Konsolen wird das halt um einiges teurer sein. Wenn sich das gerechnet hätte, hätten sie das bestimmt auch günstiger angeboten. Oder es ist eine Anti-Konsolen-Verschwörung...

Thomas Barth 21 Motivator - 27682 - 9. Oktober 2015 - 11:06 #

Ich wäre gerne bereit gewesen 5$ mehr zu zahlen, aber das doppelte für digitalen Kram, den man ohne PC nicht nutzen kann? Nein Danke, dafür ist mir mein Geld etwas zu Schade, vor allem da ein Publisher dahinter steht und das Spiel sowieso kommt.

John of Gaunt Community-Moderator - P - 59204 - 9. Oktober 2015 - 10:18 #

Die müssen doch bei den Konsolen bestimmt auch Lizenzgebühren abdrücken, auch wenn es "nur" digital ist. Ist es da nicht logisch, dass es teurer wird?

euph 23 Langzeituser - P - 40285 - 9. Oktober 2015 - 10:21 #

Ich persönlich hätte gegen eine etwas teurere "Nur das Spiel"-Version gerne unterstützt.

MrFawlty 17 Shapeshifter - P - 6433 - 9. Oktober 2015 - 7:29 #

Sind Konsolenversionen von fertigen Multi-Plattform-Titeln nicht auch meistens teurer als die PC Versionen?

euph 23 Langzeituser - P - 40285 - 9. Oktober 2015 - 7:31 #

Oft, meist aber nur ein paar Dollar.

Thomas Barth 21 Motivator - 27682 - 9. Oktober 2015 - 7:34 #

Verglichen mit den Preisen bei Steam direkt oft auch gleich viel und sie sind, zumindest im PSN, auch oft im günstigen Deal.

euph 23 Langzeituser - P - 40285 - 9. Oktober 2015 - 8:02 #

Ich bezog das auf Kickstarter-Kampagnen. Da waren Konsolenversionen in jüngster Vergangenheit teilweise mal ein paar Dollar teuerer als die Steam-Versionen.

Toxe 21 Motivator - P - 27168 - 9. Oktober 2015 - 10:45 #

Exakt mein Grund, weswegen ich es nicht gebacked habe. Jetzt warte ich auf eine PS+ Version für in ein paar Jahren oder bei billiges Angebot.

marshel87 16 Übertalent - 5637 - 9. Oktober 2015 - 7:26 #

Na da bin ich mal gespannt :) die (Hör)bücher haben uns sehr sehr gut gefallen! Das Spiel wird mal auf die "weiter beobachten" Liste gestellt ;)

JTheysen Game Designer - - 802 - 9. Oktober 2015 - 9:47 #

Etwas vorschnell. $24.963,42 von PayPal Backern... Wir bereiten gerade ein Update vor. :-)

euph 23 Langzeituser - P - 40285 - 9. Oktober 2015 - 9:49 #

Sind doch aber immer noch nicht ganz die notwendigen 335.000 ;-)

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 34224 - 9. Oktober 2015 - 10:22 #

Gerade kam die Kickstarter-Mail: Es hat für das 1. Stretch-Goal gereicht!

euph 23 Langzeituser - P - 40285 - 9. Oktober 2015 - 10:23 #

Das finde ich erfreulich :-)

euph 23 Langzeituser - P - 40285 - 9. Oktober 2015 - 10:40 #

Wer rechnen kann ist klar im Vorteil. Natürlich hat es so ganz knapp gereicht.

Benjamin Braun Redakteur - 288683 - 9. Oktober 2015 - 10:15 #

Nicht vorschnell, es war bloß sehr aktuell. ;)

Olphas 24 Trolljäger - - 47310 - 9. Oktober 2015 - 12:30 #

Good news, everyone!

Freu mich auf das Spiel. Eure ersten beiden Kickstarter-Projekte, die ich auch beide unterstützt hatte (ich glaube Battleworlds war sogar mein erstes Projekt) sind schon toll geworden.

Mantarus 16 Übertalent - P - 4920 - 9. Oktober 2015 - 10:10 #

Werd ich mir irgendwann mal um 5€ in irgendeinem Sale kaufen (für Konsole). Und wenn das Spiel nie so billig wird, wirds halt nicht gekauft. Gibt genug andere gute Games.

Den doppelten Preis wie für die PC Version bezahlen zu müssen ist eine bodenlose Frechheit und wird von mit sicher nicht unterstützt.

ReD_AvEnGeR 12 Trollwächter - P - 946 - 9. Oktober 2015 - 11:54 #

ist doch auch sonst so bei retail spielen

Thomas Barth 21 Motivator - 27682 - 9. Oktober 2015 - 18:45 #

Das hier ist aber ein digitales Spiel, welches nicht als Retail kommt. Für eine richtige Retail, die man verkaufen und verleihen kann, mit richtiger Karte anstatt einer PDF, hätten sicherlich ein paar mehr 50-60$ bezahlt.

Aladan 22 AAA-Gamer - - 31494 - 9. Oktober 2015 - 22:12 #

Es haben auch genug Leute über 100 $ gezahlt für die schöne Retail Version..

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11245 - 10. Oktober 2015 - 16:05 #

Einige Leute haben echt zu viel Geld ...

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 34224 - 10. Oktober 2015 - 22:42 #

...na und! Ich lege für einem mal mehr oder mal weniger gehypten Malt mehr auf den Tresen.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11245 - 11. Oktober 2015 - 17:21 #

Mir ist klar, dass jeder andere Prioritäten hat. Ich kaufe mir da aber lieber mehrere Spiele, als da für eines so viel hinzublättern und sehe das als logischer an. Eine Ausnahme wäre es höchstens, wenn ich weiß, dass ich nur dieses eine Spiel mind. ein Jahr lang sehr intensiv spielen würde. Der Fall wird aber wohl nicht (mehr) eintreten.

Aladan 22 AAA-Gamer - - 31494 - 12. Oktober 2015 - 5:37 #

Das coole ist, es gibt genug Menschen (da schließe ich mich mal ein), die kaufen sich so eine Version und trotzdem noch einige andere Spiele gleichzeitig.

Ich verstehe ja, dass nicht alle Menschen gleich verdienen, aber solche Aussagen so, als könnte sich ein Spender, der dort 100 Dollar ausgibt, sonst nichts mehr leisten. Ich kann dir zumindest aus meiner Sicht sagen: Nein, es ist nicht so.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 22252 - 12. Oktober 2015 - 7:07 #

Wenn jemand für ein Spiel soviel bezahlt und sich sonst für keine weiteren Spiele mehr interessiert (in naher, mittelfristiger Zukunft) wäre das Deiner Argumentation zufolge nicht unlogisch.

Just my two cents 16 Übertalent - 4521 - 9. Oktober 2015 - 11:33 #

"Zu den vier möglichen Optionen zählen zusätzliche Charakte und Quests fürs Spiel, die Aufnahme der Spielmusik mit Live-Orchester, die Integration eines Koop-Modus oder die eines "New Game Plus"-Modus."

Also für das haarscharf geknackte Stretchgoal muss KingsArt entweder irgendwo einen "NewGame+" Button einbauen und das beim Balancing nicht völlig verbocken oder mal eben ein komplettes Orchester engagieren und bezahlen? Klingt ausgeglichen...

Labrador Nelson 27 Spiele-Experte - - 92481 - 9. Oktober 2015 - 12:57 #

Na Glückwunsch!

Aladan 22 AAA-Gamer - - 31494 - 9. Oktober 2015 - 22:13 #

Kann mich nicht entscheiden zwischen Koop und Live Orchester

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 34224 - 9. Oktober 2015 - 23:09 #

Ich werde wohl für "New Character & Quests" stimmen mit einer kleinen Chance für das Live Orchester. ;)

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)