PlayStation 5 hängt vom Bedarf der Spieleentwickler ab

PS4
Bild von Denis Michel
Denis Michel 114530 EXP - Freier Redakteur,R10,S1,C1,A8,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschriebenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhalten

5. Oktober 2015 - 15:21 — vor 1 Jahr zuletzt aktualisiert
PS4 ab 244,00 € bei Amazon.de kaufen.

Über ein mangelndes Interesse der Spieler für die PS4 kann sich Sony aktuell kaum beklagen. Die weltweit mehr als 25 Millionen verkauften Einheiten sprechen eine deutliche Sprache. Doch trotz des durchschlagenden Verkaufserfolgs wird im Netz bereits munter über einen möglichen Nachfolger für die Konsole spekuliert. Im Rahmen eines Interviews mit Recode.net hat sich im April letztes Jahr Sonys Worldwide-Studios-Chef Shuhei Yoshida zu dem Thema geäußert.

Während seines Besuches im Computer History Museum in Mountain View (Kalifornien) wurde Yoshida gefragt, ob in sechs bis sieben Jahren der Release einer neuen Konsole notwendig sein wird, woraufhin er anmerkte, dass diese Entscheidung von den Spieleentwicklern abhängt.

Wenn sie glauben, dass sie noch mehr Rechenkraft benötigen und sagen: „Wir wollen dies und das verwirklichen, aber wir schaffen es nicht mehr mit der PS4“, dann ist es für uns ein Grund, eine PS5 zu entwickeln, so dass die Studios ihren Visionen folgen können. Warten wir es also ab.

Mr.Moe 09 Triple-Talent - 266 - 5. Oktober 2015 - 15:29 #

Die Konsolen hatten doch schon zu release nicht die noetige Rechenleistung FullHD bei normaler framerate darzustellen.
Von VR-support mal ganz abgesehen.

Also liest sich das eher nach einer Ankuendigung fuer die PS5.

Jebus sei dank das Dark Souls 3 auch wieder fuer PC kommt.

Grumpy 16 Übertalent - 4671 - 5. Oktober 2015 - 15:44 #

natürlich haben sie die nötige rechenleistung dafür. hatte die letzte konsolengeneration aber auch schon. der entscheidende faktor ist da eher die detaildichte, polygonanzahl, texturauflösung, aa, af etc.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11076 - 5. Oktober 2015 - 18:10 #

Also die nötige "Rechenleistung" hatte entsprechend deiner Aussage dann auch schon die Playstation 2 ...

Es geht jedoch darum aktuelle Grafik auf 1080p mit 60FPS zu schaffen, viele Titel halten aber nicht mal die 30 FPS konstant durch und / oder laufen mit verringerter Auflösung. Davon ab driftet der TV Markt derzeit stark in Richtung 4k, in spätestens ein, zwei Jahren wird das dann auch für Konsolen relevant.

Hyperbolic 16 Übertalent - P - 4038 - 5. Oktober 2015 - 19:14 #

Es gibt immerhin mehrere Spiele auf der PS2 die 1080i schaffen.

Bruno Lawrie 16 Übertalent - P - 4630 - 5. Oktober 2015 - 22:37 #

Kurz nach Launch von Xbox 360 und PS3 hatte sich auch 1080p etabliert und trotzdem lief kaum ein Spiel in dieser Auflösung, der Großteil lief in 720p oder sogar kleineren Auflösungen.

Bei 4K ist der Unterschied für die meisten Anwender noch geringer. Den Unterschied zu 1080p sieht man bei Beamern, Monitoren und riesigen Fernsehern. Aber bei der typischen Diagonale mit dem typischen Sichtanstand sieht man eh keinen Unterschied zu 1080p, weil das menschliche Auge nicht fein genug auflöst.

Jadiger 16 Übertalent - 4946 - 6. Oktober 2015 - 2:04 #

Was der unterschied von 720p zu 1080p ist größer als zu 4K? Ich kann dir sagen das so gut wie jeder meinte ach ist doch fast kein Unterschied zu 1080p auf dem Pc, das war die übliche Aussage. Weil ganz einfach so gut wie niemand 1080p ständig sieht sondern vielleicht mal ein You Tube Video genauso wie echtes 4K niemand sieht jetzt sieht. Die meisten kannten ganz einfach kein 1080p wenn man ständig mit 1080p gespielt hat sahen die 720p auf den Konsolen nicht gerade toll aus genauso ist es bei 4K.
Der unterschied fällt sofort auf schau dir mal GTA5 in 4K an und dann sag noch mal der unterschied ist klein. Aber nicht den You Tube mist wo selbst 720p ähnlich wie 4K aussieht, sondern auf einem echten 4K Monitor mit einem PC der 4K auch schafft. Dann kommt dir 1080p echt billig vor und vor allem Alt es gibt einige Spiele die profiteren enorm von 4K.

Übrigens für das Menschliche Auge ist sogar 8K noch zuwenig erst da fängt es an das es zuviel wird für das Auge. Bei einem großen Fernseher ist aber 8k wegen der PPI nicht mal das Ende.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11076 - 6. Oktober 2015 - 13:11 #

Ich habe mir gerade vergangene Woche mal ein paar 4k TVs mit den dort abgespielten Demofilmen angeschaut. Ich fand das aus der Nähe tatsächlich recht grob, da müsste noch mehr kommen.

Ab ca. 1 Meter war allerdings der Unterschied zu 1080p praktisch kaum noch zu erkennen.

Und ehrlich gesagt, bei meinem Wohnzimmerabstand von ca. 3 bis 4m sehe ich nicht einmal einen Unterschied zwischen 1080p und 720p, da sind andere Faktoren wie die eigentliche Bildqualität des Displays viel, viel auffälliger.

floppi 22 AAA-Gamer - - 33309 - 6. Oktober 2015 - 13:45 #

Ich sehe bei meinem 65-Zöller auf einem Meter deutliche Unterschiede zwischen 4K und 1080p. 720p ist sogar nahezu unansehnlich auf kurze Entfernung.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11076 - 6. Oktober 2015 - 14:38 #

Wirklich auf die Pixel bezogen oder doch schlicht unterschiedliche Displaytechnik bzw. Bildqualität!? Wenn ja, glückwunsch, du hast dann einfach extrem gute Adleraugen, die ich dann einfach nicht habe.

floppi 22 AAA-Gamer - - 33309 - 6. Oktober 2015 - 14:41 #

Bildqualität natürlich, die Pixelzahl bleibt schließlich identisch.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11076 - 6. Oktober 2015 - 14:50 #

Bist du wirklich sicher?

Für mich sieht ein 4k TV aus 20-50 cm Abstand erheblich(!) gröber und pixeliger aus als ein 1080p TV aus 2m oder ein 720p TV aus 3m Entfernung.

Du darfst das natürlich nicht auf ein und demselben TV vergleichen sondern schon auf verschiedenen, gleich großen Geräten mit möglichst identischer Technik aber unterschiedlicher nativer Displayauflösung. Wenn ein TV da irgendwas skalieren muss ist ja klar, dass das Bild im Vergleich zur nativen Auflösung unscharf wird.

floppi 22 AAA-Gamer - - 33309 - 6. Oktober 2015 - 14:55 #

Ich spreche von einem TV, mit 1080p- und 4K-Zuspielung.

Dass du aus 20 Zentimeter Abstand bei 4K mehr Pixel siehst als bei einem FullHD-Gerät aus 2m ist doch klar. Wenn, dann musst du gleiche geringe Abstände betrachten. Ab einem gewissen Abstand siehst du allerdings keinen Unterschied mehr. Bei meinem 65-Zöller ist das ab etwa 2m - 2,5m der Fall.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11076 - 6. Oktober 2015 - 15:02 #

Wie willst du denn bei einem 4k Bild das auf 1080p runterskaliert ist bei einem gleichwertigem Bild mit 1080p das nativ dargestellt wird ein besseres Bild bekommen? Da werden auch andere Faktoren eine Rolle spielen.

Ansonsten war das ja meine Aussage, 720p kann völlig ausreichend sein, wenn der Abstand entsprechend ist. Dann nützt dir 4k nämlich gar nichts mehr, weil deine Augen nicht mehr gut genug auflösen und du kannst keinen Unterschied mehr sehen.

Ich überlege mir derzeit einen neuen TV zu kaufen, der soll auch mind. 55 Zoll haben. Ich denke im Moment wäre 1080p bei meinem Sitzabstand von ca. 3,5m zum Sofa da völlig ausreichend. Aber mal schauen, vielleicht warte ich auch noch ein Jahr und die 4k TVs haben sich dann preislich angepasst,sodass das keine Rolle spielt.

floppi 22 AAA-Gamer - - 33309 - 6. Oktober 2015 - 15:07 #

Zu deinem ersten Absatz: Nennt sich Downscaling und liefert eine bessere Bildqualität.

Und selbstverständlich kann der Sitzabstand entscheidend für die Wahl der Technologie sein, das bestreite ich gar nicht. Aber du hast mit einem Schwachsinnsvergleich angefangen (20cm bei 4K zeigt gröbere Pixel als 2m bei 1080p). Und das ist Blödsinn -- also nicht das Ergebnis sondern der "Test".

Bei 55" und 3,5m wirst du wenig Benefit aus 4K haben, 1080p ist hier ausreichend.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11076 - 6. Oktober 2015 - 15:58 #

Downscaling liefert nur dann bessere Qualität, wenn die Codecs gut sind. Bei 3D Spielegrafik mag man da durchaus gute Ergebnisse bei der Kantenglättung erzielen, bei Fotos und Filmen gehen jedoch Informationen verloren und das Ergebnis sollte dadurch maximal identisch zu 1080p sein, wenn nicht gar schlechter.

Sagen wir, ich habe ein 20MP Foto und rechne das einmal mit einer Bildbearbeitung auf 1080p runter und einmal lasse ich das den Fernseher machen - theoretisch müsste das Ergebnis eben identisch sein. In der Praxis sind die Codecs gute Bildbearbeitungen aber besser als irgendwelche in die Hardware eingebauten, ergo sieht das jetzt "native" Bild besser aus als das automatisch runterskalierte.

Mein "Vergleich" am Anfang war eigentlich gar kein Vergleich sondern sollte nur zeigen, dass mit 4k noch lange nicht das Ende der Fahnenstange erreicht ist. Dass eben (bei entsprechend geringem Abstand) auch ein 4k Bild pixelig und unschön aussieht.

... und wie du dann ja selbst anmerktest, bei meinem normalen Sitzabstand ein 1080p TV ausreichen sollte.

ShaftShambler 14 Komm-Experte - 1804 - 6. Oktober 2015 - 16:26 #

Downscaling ist eigentlich ein Schärfeeffekt. Klar gehen Infos verloeren. Und zwar die die du eh nicht siehst, wenn du auf die native Auflösung scalierst.
Upscaling wiederum verwäscht.

Dein Videobeispiel mit den Codecs.
Wenn du den gleichen Codec mit der gleichen Bits/(Pixel*Frame) Rate verwendest wird die Bildqualität beim Downscaling wiederum besser. Sieht man schön beim beknackten Youtube Codec.
Das Downscaling erhöht dadurch nämlich virtuell die Bits/(Pixel*Frame) Rate.
Oder willst du etwa unterschiedliche Codes vergleichen? ^^

Und warum ein 20MP Foto durch Photoshop runtergerechnet gleich aussehen soll wie durch den Fernseher Live Scaler das musst du mir mal erklären. Vollkommen unterschiedliche Algorithmen, das kann nicht gleich aussehen.
Ach ja dein Fernsehabstand. müsste man mal Mathematisch auseinander nehmen ob das nur halbwegs sinn macht. PPI und Entfernung in Verhältnis setzen. 4K bringt natürlich erst dann etwas wenn die PPI im verhältnis zum Abstand steigt. Wenn du so nah ran gehst steigt die PPI aber nicht sondern sinkt sogar dadurch wird es logischerweise auch pixeliger.

Arparso 15 Kenner - 3025 - 7. Oktober 2015 - 6:57 #

Eine 1080p-Quelle sollte auf einem 4k-TV eigentlich genauso gut aussehen wie auf einem gleichgroßen FullHD-TV (gerätespezifische Bildverbesserer mal außen vor gelassen) - der Skalierungsfaktor von FullHD zu 4k ist ja kein krummer Wert, sondern einfach nur x2... da ist also keine Unschärfe durch die Skalierung zu erwarten, da alle 1080p Pixel perfekt auf die nativen Pixel des 4k Displays verteilt werden können. Man verliert dabei auch keinerlei Bildinformationen oder Bildschärfe - jeder ursprüngliche Pixel des 1080p-Formats findet sich auch auf dem 4k Display wieder und muss nicht großartig umgerechnet werden.

Zumindest SOLLTE es so sein, falls der TV-Hersteller sich nicht völlig inkompetent anstellt.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 10265 - 7. Oktober 2015 - 7:57 #

das würde sich der eine oder andere vlt wünschen. in der praxis machen das aber weder fernsehgeräte noch monitore. auch wenn die auflösung des bildsignals ein ganzzahliger teiler der geräteauflösung ist, wird das bild mit dem üblichen algorithmus (i.d.R. bilinear oder bikubisch), der in der hardware fest implementiert ist, einfach hochskaliert.

Mr.Moe 09 Triple-Talent - 266 - 6. Oktober 2015 - 14:50 #

Bei ueber 60" solltest du auch mind. aus 2 Meter Enfernung das Bild beurteilen.
Nahe dran gehen und Pixel zaehlen fuehrt zu keinem objektivem Ergebnis.

https://en.wikipedia.org/wiki/Optimum_HDTV_viewing_distance

Arparso 15 Kenner - 3025 - 7. Oktober 2015 - 6:47 #

Und wieviele Leute sitzen in ihrem Wohnzimmer 1 Meter vor ihrem 65 Zoll TV? Wieviele Leute haben denn überhaupt einen 65 Zoll 4k TV? So ein Gerät kostet über 1500 Euro...

floppi 22 AAA-Gamer - - 33309 - 7. Oktober 2015 - 9:14 #

Keine Ahnung wie viele das tun, ich tue es (okok, es sind 1,5m), und es ist großartig. Wer es nicht tut oder möchte, der braucht auch kein 4K-Gerät, der Nutzen daraus fällt sonst zu gering aus, als dass sich der Aufpreis lohnt.

Arparso 15 Kenner - 3025 - 7. Oktober 2015 - 22:53 #

Ich glaube dir, dass es großartig ist - aber wohl kaum praktikabel für die meisten Familien und deren Wohnzimmer, geschweige denn Geldbörsen. Zumal bei gemeinsamen Fernsehabenden bei dem Sitzabstand zwangsläufig einer weit außen rechts oder links sitzen muss und den tollen Blickwinkel von dort "genießen" muss.

floppi 22 AAA-Gamer - - 33309 - 8. Oktober 2015 - 7:50 #

Bei gemeinsamen Genuss geht es auch bei mir auf die Couch, die 4m weg steht und der Relax-Sessel wird beiseite geschoben, kein Problem. Ob das ein Problem für die meisten Wohnzimmer oder Familien ist, kann ich nicht beurteilen, aber ich schrieb ja, dass dann ein 4K-Gerät wenig Sinn macht.

Toxe 21 Motivator - P - 26590 - 6. Oktober 2015 - 14:07 #

Richtig, was so viele Leute bei dieser unsäglichen Auflösungs- und PPI-Schlammschlacht immer vergessen ist, daß es NIE nur alleine auf die Auflösung bzw. PPI ankommt sondern immer auch noch die Entfernung des Betrachters der zweite wichtige Faktor ist.

Bruno Lawrie 16 Übertalent - P - 4630 - 7. Oktober 2015 - 9:37 #

> Was der unterschied von 720p zu 1080p ist größer als zu 4K?

In den typischen Wohnzimmer-Szenarien mit 36-46" TV und drei Meter Abstand ja. Lässt sich auch einfach mit der Auflösung des menschlichen Auges gegenrechnen. Der Unterschied von 720p zu 1080p ist da deutlicher zu sehen als von 1080p zu 4K, weil das Auge für 4K bei diesen Größen zu grob auflöst.

Generell ist 4K in o.g. Szenario sinnlos. Wird sich trotzdem verkaufen, genauso wie die idiotischen 12-Megapixel-Kompaktkameras früher, die schlechtere Bilder als frühere Modelle mit 6 Megapixeln lieferten. Aber Menschen schauen gern nur auf Zahlen.

4K ist nur sinnvoll auf riesigen Flächen (65"-TV, Beamer) oder bei Monitoren, wo man ja nur ca. 70cm entfernt sitzt. Da sieht man den Unterschied. Im klassischen Wohnzimmer-Szenario der meisten Haushalte sieht man ihn nicht.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11076 - 6. Oktober 2015 - 13:06 #

Kurz nach Start von XBox 360 und PS3 war 1080p keineswegs großartiger Standard, das ging erst ca. 2009 / 2010 so flächendeckend los, vorher waren diese TVs sehr teuer (2006 und 2007 kosteten sie noch weit über 2000 Euro, für Größen über 42 Zoll lagen Markengeräte auch gerne mal bei 3500 Euro) und die meisten hatten entsprechend nur HD Ready.

Allerdings ist es bereits heute so, dass Full HD TVs in Elektromärkten quasi Mangelware sind. Bei Media Markt und Co. sieht man inzwischen schon fast nur noch 4k Fernseher.

Wobei ich zustimme, dass es gerade auf der PS3 ja optisch gute Games in 1080p gibt, etwa Wipeout HD / Fury und es völlig unverständlich ist, dass selbst grafisch total schlichte JRPGs nur 720p unterstützen. Japanische Spieleentwickler kommen scheinbar mit moderner Technik so überhaupt nicht klar.

Bruno Lawrie 16 Übertalent - P - 4630 - 7. Oktober 2015 - 9:31 #

So drei, vier Jahre sind für mich kurzfristig. Die Xbox 360 kam ja Mitte November 2005, also eher 2006 als 2005, und die PS3 Mitte 2006.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11076 - 7. Oktober 2015 - 15:03 #

Drei, vier Jahre bedeutete früher bereits, dass es langsam auf das Ende einer Konsolengeneration zuging. Es war halt Zufall, dass XBox 360 und PS3 so lange am Markt waren.

Bruno Lawrie 16 Übertalent - P - 4630 - 7. Oktober 2015 - 21:43 #

Aber wir reden bei der Auflösung ja von Fernsehern und da sind 3-4 Jahre wirklich wenig.

Arparso 15 Kenner - 3025 - 7. Oktober 2015 - 22:56 #

Ach, heute doch nicht mehr. Früher hat ein Fernseher 20 Jahre gehalten, heute ist ein TV doch schon nach einem Jahr nicht mehr auf dem aktuellen Stand (in Bezug auf Größe, Auflösung, Bildqualität, Smart-TV-Features, etc.).

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11076 - 8. Oktober 2015 - 12:59 #

Als XBox 360 und PS3 entwickelt wurden bzw. auf den Markt kamen, begann aber gerade die Umbruchphase und es war nicht abzusehen, wohin auflösungstechnisch die Reise geht und was sich durchsetzt. Als PS4 und XBox One entwickelt wurden und auf den Markt kamen war 1080p aber längst Standard und es war schon lange die Rede von 4k, sogar über 8k wurde schon gesprochen und es gab Testgeräte.

Bruno Lawrie 16 Übertalent - P - 4630 - 8. Oktober 2015 - 21:59 #

4K war aus vielen Gründen mit der aktuellen Konsolengeneration nicht machbar. Die Geräte sollen erschwinglich sein, sollen möglichst leise sein und kompakt.

Aktuell haben aber auch Highend-PCs, die ein Vielfaches kosten, die 850W-Netzteile mitschleppen und in gut belüfteten, großen Towern stecken, noch ernsthafte Probleme, 4K mit vernünftigen Framerates umzusetzen.

Sicher, 4K-Fähigkeit in PS4/X1 wäre schön, aber es war zum Launchzeitpunkt schlichtweg nicht umsetzbar. Selbst heute, zwei Jahre danach, ist es noch immer schwer umsetzbar.

Und wenn man mal ehrlich ist, werden nicht alle Menschen in den nächsten fünf Jahren auf 4K-Fernseher in einer Größe gehen, wo sie von der Couch aus einen Unterschied zwischen 1080p und 4K sehen können. Da muss das Ding schon jenseits der 65" sein (oder ein Beamer) und das ist eher ein Nischenbereich.
Natürlich wird es jede Menge Deppen geben, die sich einen 4K-Fernseher mit 42" kaufen, vier Meter davon entfernt sitzen und sich einreden, dass das besser aussieht. Aber das macht es nicht sinnvoller.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11076 - 9. Oktober 2015 - 13:48 #

Stimmt völlig, nur sind die aktuellen Konsolen ja nicht mal leistungsfähig genug Spiele in 1080p darzustellen, siehe Star Wars Battlefront, das auf PS4 mit 900p läuft und auf der One mal gerade mit 720p.

Ich glaube auch nicht, dass sich das bei einer PS5 und XBox Two ändern würde, die werden auch nur max. 1080p Spiele bieten, schlicht weil die Konsolen nur PC Hardware haben und preislich unter 500 Euro kosten müssen. Selbst mit Subventionierung kriegt man dafür auch in Zukunft keine dann aktuelle Leistung.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 21358 - 9. Oktober 2015 - 21:35 #

Ach, Spirit, immer diese seltsamen Verdrehungen bezüglich der Leistungsfähigkeit. Natürlich sind die Konsolen imstande, jedes Spiel auch in 1080p und sogar in 60fps darzustellen. Nur geht das eben auf Kosten anderer Aspekte und die Entwickler bzw. Publisher müssen sich überlegen, was ihnen wichtiger ist.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11076 - 10. Oktober 2015 - 12:38 #

Verdrehung von Tatsachen?

Wenn du meinst, dass sie in der Lage sind alle Spiele in 1080p und 60FPS zu spielen, dann hast du natürlich recht. Allerdings eben dann mit Grafik von vor fünf bis zehn Jahren.
Dann braucht aber niemand diese Konsolen! Dann kann man gleich ein altes System nehmen.

Es geht schon darum, aktuelle Grafik darzustellen. Und das schaffen Konsolen halt nicht, schlicht weil sie zu leistungsschwach und günstig sind.

floppi 22 AAA-Gamer - - 33309 - 10. Oktober 2015 - 14:02 #

Um deinen angeführten Fakt -- mal wieder -- zu widerlegen:

Forza 6 läuft in 1080p/60 und sieht fantastisch aus, bietet demzufolge aktuelle Grafik. Dies wäre auf der X360 so undenkbar gewesen.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11076 - 10. Oktober 2015 - 16:32 #

Eine einzige Ausnahme? Mehr hast du nicht zu bieten?
Selbst wenn du mit drei bis fünf Titeln kommst, Ausnahmen bestätigen die Regel, schon mal gehört?

Es geht hier darum, dass 1080p und möglichst 60 FPS Standard sein sollten. D.h. du musst da schon von 80 - 90 Prozent der Games sprechen. Eine einzelne Ausnahme, *seufz*. Schon auf der uralten PS3 gab es optisch sehr schöne Titel die mit 1080p und 60 FPS liefen, siehe Wipeout HD / Wipeout Fury oder zumindest in 1080p diverse Motostorms, die sahen für ihre Zeit auch fantastisch aus und sind selbst heute noch sehr ansehnlich (allerdings weiß ich zugegeben nicht, ob die mit 60 FPS laufen).

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 21358 - 10. Oktober 2015 - 17:08 #

Also erst geht es ganz platt darum, dass Konsolen 1080p mit 60fps nicht darstellen können, jetzt weichst Du darauf aus, dass es Dir ja nur um den Standard ginge? Deine Behauptung wurde widerlegt. Punkt. Und was Turn 10 schafft, sollten auch andere Studios hinkriegen können.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11076 - 10. Oktober 2015 - 18:39 #

Sag mal, schlecht geschlafen oder was?

Dass aktuelle Grafik gemeint sein muss ist ja wohl logisch. Komm mal wieder ein wenig runter von deinem hohen Ross.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 21358 - 10. Oktober 2015 - 20:50 #

Forza 6 hat aktuelle Graphik.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11076 - 11. Oktober 2015 - 17:16 #

Du wiederholst floppi. Darauf hatte ich schon geantwortet.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 21358 - 11. Oktober 2015 - 19:08 #

Womit er Deine aaussage widerlegt hatte. Hat er Dir ja nochmal ausführlich dargelegt.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11076 - 12. Oktober 2015 - 14:18 #

Und ich habe dargelegt, warum Ausnahmen die Regel bestätigen. Einen einzigen Titel zu nennen ist letztlich nämlich gar nichts.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 21358 - 12. Oktober 2015 - 18:26 #

Und jetzt windest Du Dich wieder heraus, genau wie bei floppi schon. Egal^^

floppi 22 AAA-Gamer - - 33309 - 11. Oktober 2015 - 10:36 #

Du hast klipp und klar, schwarz auf weiß, behauptet:

"Es geht schon darum, aktuelle Grafik darzustellen. Und das schaffen Konsolen halt nicht, schlicht weil sie zu leistungsschwach und günstig sind."

Das habe ich eindeutig widerlegt und bewiesen, dass du Unrecht hast und mal wieder Schwachsinn geredet hast. Ja, um deine endgültige Aussage zu widerlegen reicht auch ein einziger winziger Titel.

Und jetzt kommst du mit:
"Es geht hier darum, dass 1080p und möglichst 60 FPS Standard sein sollten. D.h. du musst da schon von 80 - 90 Prozent der Games sprechen. Eine einzelne Ausnahme, *seufz*."

Du musst dich schon entscheiden um was es wirklich geht und dich nicht in einer Diskussion wie ein Fähnchen drehen und deine Standpunkte grundlegend ändern und zusätzlich voraussetzen, dass du das ja schon immer so gemeint hast. Dass dies nämlich nicht so ist, lässt sich in dem Strang klar nachvollziehen.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11076 - 12. Oktober 2015 - 14:32 #

Ich drehe und ändere mich gar nicht. Du drehst dir nur meine Aussagen hin, wie sie dir passen, damit du denkst, du könntest sie widerlegen. Was du nicht kannst, da die Realität nun einmal eine andere ist, wie ein Großteil der aktuellen Konsolenspiele zeigt.

floppi 22 AAA-Gamer - - 33309 - 12. Oktober 2015 - 14:43 #

Das wird mir langsam zu albern mit dir. Der geneigte Leser kann sich hier im Kommentarstrang sein eigenes Urteil fällen. Lachhaft wie du dich versuchst rauszuwinden.

Ich bin raus hier.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 21358 - 10. Oktober 2015 - 17:05 #

Nö, dafür kann man nicht die alten Konsolen nehmen, denn die neuen sind faktisch deutlich leistungsstärker als die alten. Was Du heute also in 1080p mit wenigstens 30fps siehst, wäre in der Form in der alten Generation einfach nicht möglich gewesen.
Hör doch auf, so einen populistischen Unsinn zu erzählen.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11076 - 10. Oktober 2015 - 18:44 #

Höre auf mir irgendwas in den Mund zu legen.
Und Sachen aus dem Zusammenhang zu reißen.

Ich glaube, du bist ein wenig angepestet, weil deine PS4 schon bei Erscheinen "Elektronikschrott" war und du das jetzt nicht mehr hören kannst, wie mies das technisch doch ist.

Sorry, tut mir leid.

Ich bin ja großer Playstation Fan aber ich blende nicht die Realität aus oder drehe sie mir so hin, dass sie schön aussieht.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 21358 - 10. Oktober 2015 - 20:53 #

Ich lege Dir nichts in den Mund, ich widerspreche deutlich dem, was Du höchstselbst schwarz auf weiß aussagst.

Ich bin höchstens angepestet, dass PS4 und X1 von Technikfanatikern wie Dir schlechter geredet werden, als sie faktisch sind.

Ich bin - im Gegensatz zu Dir - tatsächlich realistisch und drehe sie mir nicht zurecht.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11076 - 11. Oktober 2015 - 17:15 #

Dann musst du aber mal ganz stark an deinem Leseverständnis arbeiten.

Du solltest eigentlich wissen, dass ich auch Konsolenspieler bin und da recht neutral drauf schaue.
Ich rede nichts schlecht, ich stelle schlicht die Fakten fest. Meine 230 Euro Grafikkarte wischt mit den aktuellen Konsolen den Boden auf und die ist auch bloß ein "Rebrand" einer alten Karte.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 21358 - 11. Oktober 2015 - 19:13 #

Ich weiß, dass Du Konsolenspieler bist, trotzdem stellst Du falsche Behauptungen auf. Siehe: "Stimmt völlig, nur sind die aktuellen Konsolen ja nicht mal leistungsfähig genug Spiele in 1080p darzustellen, [...]" - ich bitte Dich! Der weitaus größte Teil der PS4-Spiele läuft zufällig in 1080p. Und zwar stabil sowie mit einer Graphik, die die letzte Generation bei denselben Spielen nicht mehr hätte darstellen können.
Sorry, aber Du erzählst in diesem Strang schlichtweg Unsinn anstatt Fakten festzustellen.

EDIT:
"Meine 230 Euro Grafikkarte wischt mit den aktuellen Konsolen den Boden auf und die ist auch bloß ein "Rebrand" einer alten Karte."

-> Und das ist eine typische PC-Spieler-Milchmädchenrechnung. Vorausgesetzt, Du möchtest mit der Preisnennung darauf hindeuten, dass man am PC günstig(er?) vergleichbare Graphik mit höheren p- und fps-Werten darstellen kann. Die beste und teuerste Graphikkarte nützt nämlich nichts, wenn der Rest nicht stimmt. Um Deine 230€-Graka also ausschöpfen zu können, kannst Du locker nochmal die gleichen oder sogar etwas höheren Kosten für einen vernünftigen Prozessor sowie ausreichend RAM dazurechnen.
Und bevor Du mit "Einen PC hat man doch sowieso im Haushalt" kommst: Ja, hat man. Aber "man" hat in der Regel keine Prozessoren bzw. genügend RAM, um überhaupt mittelpreisige Grakas ausschöpfen zu können. Diese Bausteine müssen also dennoch ausgetauscht bzw. erweitert werden.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11076 - 12. Oktober 2015 - 14:38 #

Der Fakt, den du nicht wahrhaben willst ist, dass die Konsolen vielleicht 1080p schaffen aber eben mit starken Einschränkungen bei der Grafik oder Framerate. Da hilft auch nicht zu sagen: "Ja aber ... da ist doch dieser eine grafisch tolle Titel, der schafft das". Das ist schön für diesen einen Titel, es sollte aber bei möglichst ALLEN so sein.

Und ja, was den PC angeht, jeder Quadcore der letzten acht Jahre mit 8GB RAM reicht, sogar ein Dualcore i3 reicht locker.
Tatsächlich mache ich selbst ja noch mehr mit dem PC außer nur spielen, etwa Bild- und Videobearbeitung, sodass da schon ein nicht ganz schwacher Prozessor und nicht ganz wenig RAM drin sind. Allerdings ist mein Ivy Bridge Core i5 3570k auch schon von 2012 und noch immer schneller als der Großteil der aktuellen CPUs.

Dies zeigt, dass die CPU heute völlig unbedeutend geworden ist, zum Spielen ist in erster Linie die Grafikkarte wichtig. Und wenn ich mit einer Radeon R9 380 bei Batman Origins bei Ultra Settings - die optisch Meilenweit über jeder Konsole(fassung) liegen - 80 bis 90 FPS erreiche und bei praktisch jedem Spiel mit maximalen Settings die 60 FPS erreiche, dann macht das sehr deutlich klar, wie leistungsschwach die aktuellen Konsolen im Vergleich sind, da sie bei oftmals viel schwächerer Grafik, insbesondere bei der Kantenglättung, oft nur 30 FPS schaffen und nur gelegentlich mal tatsächlich 60 (allerdings, wie gesagt, bei schwächerer Optik).

Toxe 21 Motivator - P - 26590 - 12. Oktober 2015 - 15:42 #

Gratuliere, Du vergleichst eine stand-alone Grafikkarte, die in einem gut gelüfteten Gehäuse in einem separaten Slot steckt und zwei eigene Lüfter mitbringt und so um die 220-250 Euro kostet (zumindest laut 10 Sekunden Amazon Suche), mit Komplettsystemen (Konsolen), die in Angeboten auch nicht so sooo viel teurer sind.

Kommt Dir hier was seltsam vor?

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 21358 - 12. Oktober 2015 - 18:25 #

"Der Fakt, den du nicht wahrhaben willst ist, dass die Konsolen vielleicht 1080p schaffen aber eben mit starken Einschränkungen bei der Grafik oder Framerate. Da hilft auch nicht zu sagen: "Ja aber ... da ist doch dieser eine grafisch tolle Titel, der schafft das". Das ist schön für diesen einen Titel, es sollte aber bei möglichst ALLEN so sein."

-> Schwachsinn. Lies, was ich geschrieben habe. Spiele auf PS4 (und inzwischen auch sehr viele auf X1) schaffen 1080p stabil und in einer Graphik, die auf den alten Konsolen mit den Bedingungen nicht möglich gewesen wäre - ergo, sie HABEN aktuelle Graphik. Und das trifft bei weitem nicht bloß auf einen Titel zu. Dein Vergleich mit individuellen (!) PC-Lösungen ist albern. Äpfel und Birnen, gell?

Arparso 15 Kenner - 3025 - 7. Oktober 2015 - 7:01 #

Das Problem wirst du aber immer haben. 1080p60 wäre auch heute kein Problem, wenn der Entwickler die Grafik reduzieren würde - aber die meisten Entwickler setzen den Fokus eben auf mehr Effekte und Grafikdetails anstatt stabile 60fps zu erreichen. Auch mit 10x besserer Hardware wird sich daran nichts ändern. Dann werden einfach 10x mehr Grafikdetails und schärfere Texturen eingebaut und dann läuft das Spiel doch wieder nur in 30fps, weil das aus Sicht des Entwicklers eben ausreichend ist.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11076 - 7. Oktober 2015 - 15:04 #

Nein! Denn es ist immer von den technischen Begebenheiten der jeweiligen Zeit abhängig. Man kann nicht einfach immer bessere Grafik machen, wenn die Hardware das schlicht nicht unterstützt und mitmacht, sowohl vom Speicher als auch der GPU her.

Bruno Lawrie 16 Übertalent - P - 4630 - 7. Oktober 2015 - 21:48 #

Das einzige, was uns dauerhaft hohe Framerates bescheren könnte, wäre ein großer Erfolg von VR (an den ich persönlich nicht glaube). Da sind ja selbst 60 fps nicht viel.

Ansonsten bleiben wir bei Konsolen sehr lange bei 30 fps in den meisten Spielen. Bei 30 fps hat man die doppelte Rechenzeit für die Grafik übrig, das ist erheblich. Deswegen haben die hübschesten Konsolenspiele ja auch nie 60 fps.

Arparso 15 Kenner - 3025 - 7. Oktober 2015 - 23:00 #

Äh, ja, und? Verstehe grad nicht, was du meinst oder inwiefern das meiner Aussage widerspricht?

Der AAA-Entwickler wird grafisch immer ans Limit gehen wollen und im Zweifelsfall ziehen die meisten Entwickler grafische Opulenz eben einer hohen Framerate vor. Das wird sich auch bei zukünftigen Generationen vermutlich nicht großartig ändern. Wenn die PS5 doppelt so leistungsstark wie die PS4 wird, dann werden die Spieler eher doppelt so hübsch aussehen, aber nicht auch noch doppelt so schnell laufen - entweder das eine oder das andere, beides geht nicht.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11076 - 8. Oktober 2015 - 13:13 #

Du hast natürlich völlig recht damit, dass die großen Hersteller ihre Titel so grafisch opulent wie möglich machen wollen.

Was ich meinte war, dass dies aber nicht nur von der reinen Rechenleistung der Hardware abhängt sondern auch von deren Features. Du kannst eben auf einer bestimmten Hardware nur mit den Features arbeiten, die diese unterstützt. Ganz billiges Beispiel, die ersten VGA Karten unterstützten nur 256 Farben, du konntest also nicht mit einmal einfach 16,8 Millionen Farben auf dem Teil darstellen, selbst als es softwaremäßige Entwicklertools gab, die dies dann ermöglichten. Genau das gleiche gilt auch heute noch für GPUs.

D.h. du kannst nicht immer bessere Grafik machen, auch wenn du willst und deine Entwicklertools immer besser wurden und das inzwischen unterstützen. Andersrum kannst du natürlich so ineffizient programmieren und so viele Effekte einbauen, dass selbst bei einfacher Grafik die Framerate in die Knie geht.

Es geht also immer um die Optimierung innerhalb begrenzter Schranken.
Der Rest ist halt nur eine Sache der Priorität, ob ein Hersteller lieber höhere Auflösung, höhere Framerate oder ein paar mehr Grafikfeatures einbaut ist egal, dies wäre quasi austauschbar.

Mr.Moe 09 Triple-Talent - 266 - 6. Oktober 2015 - 9:52 #

Schon klar dass es mehrere Stellschrauben gibt.

Nur kann man den Leuten keine "Next Gen" Spiele verkaufen, die dann doch sehr auf dem Niveau von 2010 aussehen.

Bloodborne auf der PS4 schafft so mit ach und krach die 1080p bei 30 FPS in einer ganz ordentlichen Grafik Qualitaet.

Nur leider sacken dann im Muliplayer die FPS stellenweise extremst ein.

Was macht man ?
Grafikqualitaet runter
Aufloesung runter
FPS ist schon am unterem Limit
neue Konsole...

Grumpy 16 Übertalent - 4671 - 6. Oktober 2015 - 12:02 #

oder ein fähigeres entwicklerteam her

Mr.Moe 09 Triple-Talent - 266 - 6. Oktober 2015 - 14:54 #

Auch das faehigste Entwicklerteam muss mit begrenzten Ressourcen zurechtkommen.

Irgendwo ist schluss. Beim PC halt nicht :p (siehe Anforderung fuer das neue Star Wars Spiel )

Grumpy 16 Übertalent - 4671 - 6. Oktober 2015 - 15:08 #

nur hat nicht jeder so einen pc. die anforderungen sind da schon extrem hoch und so einen pc werden die wenigsten haben.
begrenzte ressourcen fördern außerdem die kreativität. am ende der aktuellen konsolengeneration wird man auch wieder einen großen sprung feststellen können, wenn man zurück auf die anfänge blickt

ShaftShambler 14 Komm-Experte - 1804 - 6. Oktober 2015 - 16:02 #

Am PC hat man aber durch Optionen die Wahl wie man spielen will. Langsam und schön oder schnell und hässlich.
An den Current Gens geht das in aller Regel nicht. Diese selbstbeschränkung habe ich noch nie verstanden.
Man muss ja die Optionsvielfallt nicht übertreiben aber die Wahl 60fps oder ganz toll hübsch als Option sollte doch wohl drin sein.

Grumpy 16 Übertalent - 4671 - 6. Oktober 2015 - 17:04 #

wenn man am pc überhaupt die wahl hat, beschränkt durch die eigene hardware. für viele laufen neue spiele auch in niedrigsten einstellungen nicht flüssig. an der konsole hat man jedenfalls immer die gewissheit, dass es für jeden gleich und im normalfall auch "perfekt" läuft (natürlich gibts da auch ausnahmen und ausreißer)

ShaftShambler 14 Komm-Experte - 1804 - 6. Oktober 2015 - 17:30 #

Und mal wieder Pauschalisierungen noch und nöcher.
Natürlich hat man die Wahl die Auflösung zu veringern und Grafikoptionen einzustellen. Das geht bei den wenigesten Spielen nicht und das sind dann so anspruchslose Sachen die laufen auch noch auf einem 10 jahre alten Core2 möglicherweise sogar mit integrierter Grafik.
Und das ein Spiel auf einer Konsole stabil in zufriedenstellenden FPS läuft ist auf keinster Weise garantiert. Es sei denn man gibt sich mit 30 und weniger zufrieden. ganz zu schweigen davon das Spiele in perfektem Zusatand auf Konsolen erscheinen. Die Zeiten sind schon lange vorbei.

Aber führe ruhig weiter deinen Feldzug Konsole alles Super PC kaum einer kommt damit zurecht ^^.

Beides hat seine Stärken und Schwächen, deal with it (wie der Ex XBOX Chef so schön sagte ^^).

Grumpy 16 Übertalent - 4671 - 6. Oktober 2015 - 18:32 #

ich rede nicht davon, dass man ingame keine einstellungen vornehmen kann, sondern dass trotz niedrigster einstellungen kein flüssiges spielen möglich ist.
das konsolenspiele nur mit 30fps und weniger laufen ist also keine pauschalisierung? interessant..

ShaftShambler 14 Komm-Experte - 1804 - 6. Oktober 2015 - 18:49 #

Wer sagt das das auf alle Spiele zutrifft? Das kommt aber oft genug vor.
Und sorry wer einen so schlechten PC hat das er mit runtergeregelten Einstellungen die meissten Spiele nicht zum laufen bekommt hat sicher auch keine neue Konsole für das Spiel ... so ein Blödsinn.

Grumpy 16 Übertalent - 4671 - 6. Oktober 2015 - 18:51 #

soviel zu "pauschalisierung"...

ShaftShambler 14 Komm-Experte - 1804 - 6. Oktober 2015 - 19:06 #

Hä? was willst du gerade? Du hast doch damit angefangen das am PC irgendwas neues nicht läuft auf der Konsole aber schon.
Als Gegenargument hätte ich einfach sagen müssen na dann bring mal ein PS4 Spiel auf der PS3 ans laufen wäre warscheinlich einfach gewesen.

Wenn man Spiele auf dem PC gar nicht in eine flüssige FPS bringt läuft was grundsätzliches schief. Entweder veraltete Hardware oder ein Bedienungsfehler ^^.

Na ja egal macht mit dir PC Hasser eh keinen Sinn.

Grumpy 16 Übertalent - 4671 - 6. Oktober 2015 - 19:29 #

lern lesen bevor du hier so weiter rumtrollst

ShaftShambler 14 Komm-Experte - 1804 - 6. Oktober 2015 - 19:32 #

Haha, danke Troll.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 21358 - 6. Oktober 2015 - 19:39 #

Hier ist jetzt Schluss. Danke. (Ist an euch beide gerichtet)

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11076 - 6. Oktober 2015 - 18:34 #

Also ich habe bis vor kurzem mit meiner Radeon 6770 gespielt und dann je nach Titel und Genre entschieden. Bei Shootern und Rennspielen mehr Details runtergeschraubt um höhere Bildrate zu haben, bei RPGs und 3rd Person Action Adventures eher niedrige Bildrate von 25 - 30 FPS in Kauf genommen und dafür bessere Details gehabt.

Vor ein paar Wochen habe ich dann für 230 Euro eine Radeon R9 380 gekauft und spiele jetzt alle Spiele mit hohen bis ultra Einstellungen und mind. 60 FPS. Und wie ich anderswo schon schrieb, das gleiche Spiel, wo ich vorher die 30 FPS hatte jetzt mit einmal mit teilw. noch besserer Grafikpracht bei 60 VSync FPS zu erleben, das ist geradezu ein Traum. Ein Unterschied wie Tag und Nacht zu vorher.

Noodles 21 Motivator - P - 30778 - 6. Oktober 2015 - 19:26 #

"für viele laufen neue spiele auch in niedrigsten einstellungen nicht flüssig."

Was ist das denn für ein Argument? Und woher hast du denn das "für viele"? PC-Spieler, die anspruchsvolle Spiele spielen wollen, werden wohl schon dafür sorgen, dass ihr PC leistungsfähig genug ist. Und es gibt ja auch PC-Spieler, die z.B. nur Adventures spielen, welche jetzt keine starke Hardware verlangen und die wird es wohl nicht groß stören, wenn ihr Rechner nicht alles packt. Dein Argument finde ich also ziemlich schwachsinnig.

Toxe 21 Motivator - P - 26590 - 5. Oktober 2015 - 15:28 #

Würde mich nicht wundern, wenn diesmal der Zyklus etwas kürzer ausfallen würde.

Jadiger 16 Übertalent - 4946 - 5. Oktober 2015 - 18:41 #

warum weil die Ps4 aufwendige Spiele keine konstanten 30 Fps schafft? Bei der PS3/X360 war das schon seit Jahren so das die Spiele eher mit 25 Fps liefen in 720p nur wurde darüber nicht wirklich diskutiert. Für Konsolen Hersteller zählt der absatz und die Verbreitung alles andere ist denen egal. Die werden Eher eine VR Konsole bringen bevor sie die Position der PS4 gefährden was mit einer neuen Generation passieren würde. Deshalb versuchen alle Konsolen immer bis zum maximalen auszureizen und auch weit darüber. Weil das Geld durch die Lizenzen kommt und viele Konsolen bedeutet viel mehr Geld und um das geht es nun mal Firmen nicht was der User will.

Noodles 21 Motivator - P - 30778 - 5. Oktober 2015 - 15:30 #

Also in sechs oder sieben Jahren erst wäre viel zu spät, wo die Konsolen doch jetzt schon an ihre Grenzen kommen.

Berthold 15 Kenner - - 2878 - 5. Oktober 2015 - 15:34 #

Ach, ich weiß nicht. Ich bin ja so ein verblendeter C64-User... Wenn ich sehe, was aus der Kiste noch alles rausgeholt worden ist, obwohl sie schon technisch überholt war, dann warte ich mal optimistisch ab, was findige Programmierer aus der momentanen Generation noch rausholen können... Egal ob PS4 oder Xbox One. Der Nachteil ist halt, dass es sich dabei nur um Exklusivtitel handeln kann, die auf die jeweilige Hardware komplett zugeschnitten ist!

Noodles 21 Motivator - P - 30778 - 5. Oktober 2015 - 15:40 #

Ich glaub nicht, dass die bei den aktuellen Konsolen noch so viel rausholen können wie es bei der vorherigen Generation der Fall war. Die PS4 und die One haben beide eine X86-Architektur, die jetzt für die Entwickler nix völlig Neues ist wie es damals z.B. bei der PS3 der Cell-Prozessor war, wo die Entwickler wirklich erst noch rausfinden mussten, was man da alles rausholen kann.

Berthold 15 Kenner - - 2878 - 5. Oktober 2015 - 15:44 #

Möglich, da kenne ich mich zu wenig aus... Aber optimistisch bin ich immer noch :-)
z.B. God of War auf der PS2 war technisch richtig fett... und kam ziemlich am Ende des Zyklus heraus... Vielleicht erleben wir das ja auch auf der PS4 :-)

Bruno Lawrie 16 Übertalent - P - 4630 - 5. Oktober 2015 - 22:46 #

Entwickler werden kreativ, wenn sie an die Grenzen stoßen. Das betrifft nicht nur das ideale Nutzen der Hardware, sondern auch auf kreative Art Dinge umzusetzen, die bisher nur mit viel mehr Aufwand gingen.

Zwei Beispiele aus der Lastgen sind FXAA/SMAA für Kantenglättung mit viel weniger Rechenzeit als bei MSAA. Und SSAO für Echtzeitschattenberechnung, die Eigenschaften von Radiosity bei einem Bruchteil der Rechenzeit hinbekam.

Davon abgesehen, sehen die momentanen Spiele nur etwas besser als bei der Lastgen aus. Halt feinere Texturen, ein bißchen mehr Polygone und bessere Lichtberechnung. Aber wenn man die rohen Werte ansieht, schafft eine PS3 230 GFLOPs und eine PS4 1840 GFLOPs. Wirkt nicht so, als würde man diese 8fache Power schon gut nutzen.

Jadiger 16 Übertalent - 4946 - 6. Oktober 2015 - 2:30 #

Ja sie reduzieren die Zahl der NPC wie in AC S und passen die Straßen an. Sowas macht man wenn man an die grenzen stößt oder baut alle 20 Meter einen Fahrstuhl ein wie in Deadspace 3 was aber an den Framerates nichts ändert.
Bei der letzen Generation hat man in den letzen 3 Jahren selten die 30 Fps erreicht mit großen Titeln, das kann man natürlich auch machen. Crysis 2 als Beispiel hatte stellen wo es mit 15 Fps lief auf der Ps3 und 30 erreichte es eigentlich nie.
Super an hat hochwertige Kantenglättung gegen deutlich schlechtere getauscht weil man was nicht hat? Genug Rechenpower für MSAA also musten billigere Alternativen her besser sind sie nicht MSAA kostet nur viel mehr Rechenpower im Verhältnis sieht aber auch besser aus.
Gflops sagen überhaupt gar nichts über die Geschwindigkeit aus und die PS3 nutz eine Nvidia GPU die wenig Gflops hat. Ein Beispiel die Fury X hat 8,602 GFLOPS die schnellere GTX980ti hat gerade einmal 5,632 Gflops. Solche Angaben bringen etwas bei Wissenschaftlichen Berechnungen unter open CL aber nichts bei Spielen.

Bruno Lawrie 16 Übertalent - P - 4630 - 7. Oktober 2015 - 9:41 #

Meine Beispiele sollten nur zeigen, wie Entwickler mit Kreativität vergleichbare Qualität mit viel weniger Rechenzeit umsetzen können und wie damit auch bei gleich bleibender Hardware noch optische Steigerungen möglich sind.

Dein Posting Posting ist eher ein Rant auf die Konsolen, die v.a. in der letzten Generation durch ihre lange Lebensdauer die Fortschritte in anderer Hinsicht ausgebremst haben. Das ist ein ganz anderes Thema, was meiner Meinung nach aber schon so totdiskutiert wurde, dass ich offengestanden keine Lust mehr darauf habe.

Grumpy 16 Übertalent - 4671 - 5. Oktober 2015 - 15:40 #

jetzt schon an ihre grenzen? woher hastn den schmarn?

Noodles 21 Motivator - P - 30778 - 5. Oktober 2015 - 15:42 #

So eine dämliche Frage, und vor allem in dem Ton, brauch ich nicht beantworten.

Grumpy 16 Übertalent - 4671 - 5. Oktober 2015 - 15:45 #

dein uraussage war schon dämlich genug. man sieht doch an den kommenden spielen schon genug dass sie sich immer noch deutlich weiterentwickeln können

Noodles 21 Motivator - P - 30778 - 5. Oktober 2015 - 15:53 #

Wenn selbst Naughty Dog sich korrigieren müssen, dass sie bei Uncharted 4 doch keine 60 FPS schaffen, weil die Leistung nicht reicht. Naja, dann bleib halt in dem Glauben, dass die PS4 noch extreme Leistungsreserven hat. Und an welchen kommenden Spielen sieht man denn große Weiterentwicklung? Ich sehe keine großen Sprünge, wie es sie bei vorherigen Generationen gab.

Grumpy 16 Übertalent - 4671 - 5. Oktober 2015 - 16:10 #

die gleichen aussagen gabs bei der letzten generation auch schon, das ist nichts neues. da gabs schon relativ zu beginn entwickler, die behauptet haben die konsolen komplett auszureizen. die aktuellen sind nicht einmal zwei jahre auf dem markt und du erwartest schon große sprünge, die es bei der letzen generation im gleichen zeitraum auch noch nicht gab. wenn man sich einmal uncharted 4 im gegensatz zu den launch titeln der ps4/xbone ansieht, sieht man schon deutlich wie viel detailreicher das spiel ist

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11076 - 5. Oktober 2015 - 18:14 #

3rd Party Entwickler, die mal irgendwann 2008 behauptet haben "alles" aus der Konsole rauszuholen sind wohl kaum relevant, denn dabei ist die Aussage letztlich, "zum aktuellen Zeitpunkt".

Mit verbesserten Programmiertools ist wohl sicher aus der PS4 noch einiges rauszuholen, solche Sprünge wie bei der PS3 Uncharted 1 vs Uncharted 3 oder gar bei der PS2 mit dem hier genannten God of War wirst du aber in keinem Fall erleben.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23627 - 5. Oktober 2015 - 16:29 #

Die Parallelisierung von GPU-Tasks in Folge der DirectX 12-Veröffentlichung wird sicher die Entwicklung von Grafikengines vorantreiben.

Jadiger 16 Übertalent - 4946 - 5. Oktober 2015 - 18:46 #

DX12 wird den PC Markt vorantreiben auf Konsolen benutz man schon lange davor vorteile solcher Apis.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 10265 - 5. Oktober 2015 - 19:50 #

und welche sollen das im detail sein? XBO erhält in zukunft ein DX12-upgrade und sony wird im zuge der konkurrenz ebenfalls an ihrer graphic API arbeiten laut eigener aussage. es kann keine rede davon sein, dass diese neue hardware-nähe schon längst vorhanden wäre. das wurde erste im zuge von VR, DX12 und Mantle gepusht. nicht, dass das sonderlich viel bringen würde, immerhin handelt es sich bei der jetzigen gen nicht um irgendwelche komplexen architekturen, bei denen man erst einmal lernen müsste damit performant umzugehen, sondern um schlichte x86'er-systeme.

Bruno Lawrie 16 Übertalent - P - 4630 - 5. Oktober 2015 - 22:58 #

Nach der Argumentation hätten dann aber ja auch alle PS3- und Xbox 360 Spiele zu Beginn mit der viel schlechteren Grafik mit 60 fps laufen müssen oder hätten sich grafisch nicht mehr steigern können. Haben sie aber.

Und von "keine großen Sprünge" reden, wenn die Generation noch keine zwei Jahre alt ist, ist leicht albern.

Schau mal Launchtitel wie "Resistance" auf der PS3 an und dann Titel gegen Ende der Konsole wie "Beyond", "Last of us" oder "GTA V". Man glaubt kaum, dass das die gleiche Hardware ist. Da lagen aber auch acht Jahre Entwicklung dazwischen. Und alle genannten Titel liefen übrigens nur mit 30 fps, das sagt gar nichts aus.

Das Super Nintendo galt mit seiner lahmen 3,57 MHz CPU übrigens auch schon beim Erscheinen als total veraltet und auch dort haben sich die Spiele über die Jahre noch enorm verbessert.

Wird auch bei PS4 und X1 wieder so sein, wie bei restlos jeder Konsolengeneration seit den 70ern.

Thomas Barth 21 Motivator - 27521 - 6. Oktober 2015 - 1:12 #

Beim Super Nintendo hat man einfach Chips in die Module eingebaut, die die Leistungsfähigkeit der Hardware um das bis zu 6-fache zu steigern. Auf der anderen Seite vergleichst du einen Release-Titel, der bei einer Hardwarebasis von vielleicht 5 Millionen Einheiten, Gewinnbringend finanziert werden muss, mit einem Titel der für eine Hardwarebasis von circa a 80 Millionen entwickelt worden ist, bei einer CPU-Architektur, die völlig unbekannt war.

Die heutigen Konsolen kann man nicht aufrüsten, die X86-Architektur ist schon seit 1979 bekannt, die X86-64 seit 2000. Meinst du wirklich die Entwickler entdecken da plötzlich noch super geheime Hardware-Reserven, von denen nicht mal der Entwickler AMD weiß das es sie gibt?

Wenn Spiele in Zukunft besser aussehen, dann nur weil die Hardwarebasis größer ist und man nun mehr Geld in die Entwicklung stecken kann. Ein Uncharted 4 hätte aber zum Release der PS4 schon genauso ausgesehen wie es 2016 aussehen wird, nur war es einfach nicht finanzierbar.

Bruno Lawrie 16 Übertalent - P - 4630 - 7. Oktober 2015 - 9:51 #

Frühe SNES-Titel wie R-Type haben unter der lahmen CPU gelitten, spätere haben sich dann auf die Zusatzchips eingestellt und die lahme CPU kompensiert. Bei Xbox 360 und PS3 war Multithreading in Spielen noch neu, die Systeme davor waren alle Singlecore. Auch darauf mussten sich Entwickler erst einstellen.

Und solche Punkte gibt es durchaus auch auf X1 und PS4. Z.B. können deren GPUs gut mit Tesselation umgehen, was heute kaum ein Spiel nutzt. Das wird bestenfalls für den PC noch draufgeklatscht, um ein paar Stellen abzurunden und das war's.

Aber wenn man Tesselation von Beginn an einplant, ermöglicht das noch deutliche Grafiksprünge, weil man schon grundlegende Geometrie komplett auf der GPU berechnen kann, ohne lahmen Bus zwischen CPU und GPU nutzen zu müssen. Schau dir mal reine Tesselation-Demos an, die eine Großteil der grundlegenden Geometrie in die Texturen verlagern und nicht im Mesh haben.

Was die x86-CPU angeht - die ist bei heutigen Spielen ja sowieso eher zweitrangig (und bei PS4 und X1 sogar recht schwach), entscheidend ist die GPU. Und da wurden Features der letzten acht Jahre wenig genutzt, weil sie halt nur auf dem PC vorhanden waren. Da ist noch enorm viel Lernpotential auf Entwicklerseite vorhanden.

Ich bin mir absolut sicher, dass Spiele auch auf der Currentgen in ein paar Jahren um Welten besser als die jetzigen aussehen. Vielleicht ist nicht so ein enormer Sprung wie bei Xbox 360 und PS3 mehr drin, das kann gut sein. Aber dass die Spiele auf dem jetzigen Level stagnieren - nie im Leben.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 10265 - 6. Oktober 2015 - 3:37 #

kann mich da nur Thomas anschließen. für die jetzige konsolengen wird das nicht gelten (wenn wir uns auf PS4 und XBO mal beschränken), denn diesmal handelt es sich nicht um komplexe systemarchitekturen bei denen die entwickler erst einmal lernen müssen damit umzugehen, sondern um schlichte x86'er (was ja auch von publishern gefordert wurde um portierungen einfacher zu machen). das ist der fundamentale unterschied zu vorherigen gens ("seit den 70ern"), die bezeichnenderweise bei release auch grafisch immer vorlegen konnten. was bei der aktuellen ja nicht der fall gewesen ist. da sollte man sich hier nichts vormachen.

Bruno Lawrie 16 Übertalent - P - 4630 - 7. Oktober 2015 - 9:57 #

Unterschätze mal Entwickler nicht. MSAA-Kantenglättung und Radiosity-Echtzeitschattenberechnung haben die Lastgen überfordert und dann haben clevere Leute sich FXAA und SSAO ausgedacht, was ähnliche Ergebnisse mit einem Bruchteil der Rechenleistung erzeugte.

Das hatte rein gar nichts mit Ausnutzung von Hardware zu tun, da ging es ausschließlich um neue Denkweisen und Entwicklung von effizienten Algorithmen.

Wieso soll sowas bei der Currentgen nicht mehr möglich sein?

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 10265 - 7. Oktober 2015 - 10:26 #

intelligente algorithmen sind immer möglich, nur sind das eben keine 'versteckten leistungsreserven' der hardware.

Bruno Lawrie 16 Übertalent - P - 4630 - 7. Oktober 2015 - 13:18 #

Von denen habe ich auch nie geredet. Ich sage nur, dass die Spiele auch auf der Currentgen immer besser aussehen werden und immer mehr umsetzen können. Wie halt bei jeder Konsolengeneration.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 10265 - 7. Oktober 2015 - 14:30 #

'können', ja. aber davon war hier eigentlich auch nicht die rede.

Arparso 15 Kenner - 3025 - 7. Oktober 2015 - 23:08 #

Versteckte Leistungsreserven gab es ja auch früher nicht wirklich - nur lernen und erfinden Entwickler eben mit der Zeit clevere neue Wege, die vorhandenen Ressourcen möglichst effektiv auszunutzen... und das bezieht sich nicht nur auf die Hardware-Architektur, sondern auch ganz einfach auf das Design von Engines, KI-Algorithmen, usw.

Auch bei den Shadern kann viel hardware-spezifisch optimiert werden, wenn man für eine ganz bestimmte GPU entwickelt - und da werden auch heute noch ständig neue Tricks und Kniffe gefunden, wie man noch das letzte bisschen Leistung rauskitzeln kann.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 10265 - 8. Oktober 2015 - 3:51 #

natürlich kann man in sachen algorithmen und grafik immer wieder neue tricks finden. aber das ist bis auf vereinzelte titel nicht das was den allgemeinen fortschritt innerhalb vergangener konsolengens ausgemacht hat. der clou war eben, dass vergangene konsolen stets zu release eine für entwickler neue und ungewohnte hardware-architektur hatten. wie man diese effektiv nutzt, musste erst innerhalb mehrere projekte gelernt werden. das ist bei XBO und PS4 mit x86'er aber nicht gegeben und daher wird es auch diesmal keine solche entwicklung geben. das hingegen der eine oder andere titel besonders beeindruckende effekte auf den bildschirm zaubern wird, dagegen sag ich ja gar nichts. aber das geht eben nicht einher mit irgendwelchen 'versteckten leistungsreserven' von denen konsolen-spieler immer so gerne reden.

Bruno Lawrie 16 Übertalent - P - 4630 - 8. Oktober 2015 - 22:04 #

Die CPU auszureizen, ist bei heutigen Spielen eher zweitrangig. Wichtig ist die GPU.

Und bei der haben sich Entwickler auf den DX9-Level der Lastgen eingeschossen. Jetzt ist DX12-Level der Stand der Dinge und da geht mit so Features wie Tesselation oder Megatextures einiges mehr, wo nur wenige Entwickler Erfahrung mit haben. Auch da gibt es noch viele Lerneffekte und Optimierungen im Lauf der Jahre.

Die aktuellen Currentgen-Spiele sind ja noch eher gepimpter DX9-Technikstand auf Basis alter Engines.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 10265 - 9. Oktober 2015 - 3:55 #

jup, aus diesem blickwinkel seh ich das auch so.

Thomas Barth 21 Motivator - 27521 - 5. Oktober 2015 - 15:49 #

Die Grenze ist derzeit bei grafisch aufwändigen AAA-Spielen das man zwischen 1080p@30FPS oder 900p@60FPS wählen muss. Sony VR benötigt 90-120 FPS, das schafft die PS4 bereits nicht mehr. Dann finden 4K-Fernseher immer mehr Verbreitung, das können die Entwickler auch nicht bewerkstelligen.

Die Leistung der PS4 ist ausgeschöpft, bessere Resultate bekommt man nur noch auf Kosten von anderen Sachen.

John of Gaunt Community-Moderator - P - 59094 - 5. Oktober 2015 - 15:32 #

Ganz bestimmt werden Spieleentwickler irgendwann den Wunsch haben, Dinge zu machen, zu denen dann eine PS4 und auch eine Xbox One nicht mehr in der Lage sein werden. Ist denke ich weniger eine Frage des Ob, als vielmehr des Wann.

Punisher 19 Megatalent - P - 14268 - 5. Oktober 2015 - 15:53 #

Die Antwort darauf lautet wahrscheinlich eher "heute" als "morgen" - denn mehr Rechenpower erspart auf lästige Optimierungen. ;)

guapo 18 Doppel-Voter - 10007 - 5. Oktober 2015 - 16:53 #

eher gestern :-)

EbonySoul 16 Übertalent - P - 4525 - 5. Oktober 2015 - 17:46 #

Das war eher eine Antwort auf Michael Pachter der vor einigen Tagen mal wieder spekulierte dass Spielekonsolen durch Streamingboxen marginalisiert und aussterben werden. PS4 und XBoxOne werden seiner Meinung nach die letzten sein.

Berthold 15 Kenner - - 2878 - 5. Oktober 2015 - 15:32 #

Ich glaube nicht, dass Sony erst das entwickeln anfängt, wenn die Spieleentwickler ihre Spiele mit der PS4 nicht mehr schaffen. Die werden auf jeden Fall sich vorher schon mal umhören, was für Visionen manche Entwickler haben und dementsprechend das entwickeln anfangen...

Thomas Barth 21 Motivator - 27521 - 5. Oktober 2015 - 15:35 #

Das heißt also das nächstes oder übernächstes Jahr bereits die PS5 kommt. Spätestens mit den VR-Brillen werden die ersten Entwickler sagen, dass die Leistung nicht mehr ausreicht.

Brezel 11 Forenversteher - 585 - 5. Oktober 2015 - 15:44 #

VR wird für Spiele eh ein Flop/Nische.

Thomas Barth 21 Motivator - 27521 - 5. Oktober 2015 - 15:52 #

Abwarten. Ich denke schon das mit dem Einstieg von Facebook ein riesiger Markt erschlossen werden kann. Facebook ist schließlich kein Underdog und hat genug Milliarden, um daraus ein Erfolg zu machen.

Sony traue ich es alleine nicht zu, dazu sind sie zu klein und arm.

Punisher 19 Megatalent - P - 14268 - 5. Oktober 2015 - 15:59 #

Solange mir keiner ein Spiel zeigt, das man mit VR wirklich länger spielen kann und will (und das über "Kopf drehen im Cockpit" hinausgeht - denn sonst ist das auch nur Spezialhardware für Simulationsfreunde) glaub ich allerdings auch nicht an den Erfolg im Spielesektor.

Thomas Barth 21 Motivator - 27521 - 5. Oktober 2015 - 16:08 #

Geht mir ähnlich, ich glaube das es im Spielesektor nur ein kurzes Strohfeuer sein wird, wie die Bewegungssteuerung, aber wo ich Potential sehe sind z.B. Unternehmen die Reisen anbieten oder die Porno-Industrie.

NedTed 18 Doppel-Voter - P - 11744 - 5. Oktober 2015 - 16:28 #

Unterschätzt bitte VR nicht!Ich war auch vorher skeptisch, bin aber seit gestern anderer Meinung (konnte die PS VR ausprobieren)!
Bezüglich 4k und VR: dafür ist die PS4 zu schwach...

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11076 - 5. Oktober 2015 - 18:20 #

Das Problem ist weniger die Technik (starker PC vorausgesetzt) als spezielle, vernünftige Triple A VR Spiele.

Punisher 19 Megatalent - P - 14268 - 5. Oktober 2015 - 20:46 #

Das die Teile technisch gut sind bezweifle ich nicht, von der Übelkeit mal abgesehen hatte ich schon mit den ersten OR DevKits viel Spass. Was mit fehlt sind Spielkonzepte. Diese Moorhuhn-BulletTrain-Geschichte sieht ja vielleicht net aus, aber will ich sowas echt spielen? Und genau diese Spielkonzepte sind sie mir bisher schuldig geblieben, die Hersteller. Ja, ich fänd schon geil bei GT6/Forza/NFS in meinem Recaro Pole Position mit der VR-Brille auf der Nase und dem Lenkrad in der Hand meine quasi Photorealistischen Runden zu drehen... da stehen aber einige tausend Euro zwischen mir und "cool", wenn ich den Rechner mit berücksichtige.

Gast (unregistriert) 5. Oktober 2015 - 15:54 #

Ich hätte gerne ordentliches Antialiasing und 60FPS.
Also Sony, das schafft die PS4 nicht!
Bitte ran ans Werk und PS5 entwickeln!

Namenlos (unregistriert) 5. Oktober 2015 - 17:07 #

habt ihr die "news" von der gamestar abgeguckt, oder wieso macht ihr die gleiche news zu dem gleichen alten interview (von april 2014!)? ;P

Thomas Barth 21 Motivator - 27521 - 5. Oktober 2015 - 18:14 #

Die News tauchte vor 1,5 Jahren überall auf, nicht nur auf GS. Aber schon erstaunlich wie leicht man alten scheiß wieder aufwärmen kann, um ein paar Klicks zu kriegen.

Nokrahs 16 Übertalent - 5709 - 5. Oktober 2015 - 19:20 #

Die News tauchte heute auf GS als "News" auf. Jetzt auch auf GG. Das war eigentlich die Frage der Fragen.

Nette News trotzdem...etwas angestaubt aber nett.

floppi 22 AAA-Gamer - - 33309 - 5. Oktober 2015 - 19:14 #

Lol, doch so aktuell. ;-)

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 10265 - 5. Oktober 2015 - 19:35 #

musste ich auch gerade denken. wenn man schon abschreibt, sollte man doch den inhalt vorher überprüfen ^^

Denis Michel Freier Redakteur - 114530 - 5. Oktober 2015 - 19:44 #

Das war mein Fehler. Die News war ein User-Vorschlag. Da habe ich bei der Verarbeitung nicht aufmerksam genug auf das Datum geschaut. Ist wohl heute gleich mehreren (auch englischen) Websiten passiert. Ich nehme an, er hat sich beim Erstellen des Newsvorschlags auch auf den Bericht auf die englischen Quellen verlassen.

http://www.lazygamer.net/playstation/the-playstation-5-is-up-to-the-game-creators/

http://ps4daily.com/2015/10/sony-ps5/

https://lockerdome.com/segmentnext/8084438919675924

Kommt vor.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 10265 - 5. Oktober 2015 - 19:52 #

immerhin hat es diskussionsstoff geliefert, von daher sei es sei dir verziehen ^^

Denis Michel Freier Redakteur - 114530 - 5. Oktober 2015 - 19:56 #

Danke Meister. Ich werde mein Chi weiterhin stärken, auf das ich in Zukunft solche Dinge im Blick behalte. :)

floppi 22 AAA-Gamer - - 33309 - 5. Oktober 2015 - 20:07 #

Das ist an sich tatsächlich verzeihbar, kann passieren. Oder ist vielleicht ja sogar gewollt wie bei der Pofalla-Meldung vom Postillon ( http://www.der-postillon.com/2014/01/ex-kanzleramtsminister-ronald-pofalla.html ) :D.

Dass es aber gleich so vielen Websites passiert wundert dann aber doch. :)

Golmo 15 Kenner - P - 3428 - 5. Oktober 2015 - 17:35 #

Ich hoffe sie halten an ihren Aussagen fest das diese Konsolengeneration kürzer ausfallen wird als die vorherige! Ich hätte kein Problem damit mir alle 3-4 Jahre eine neue Konsole zukaufen. Im besten Fall wäre das neue Modell dann auch immer gleich abwärtskompatibel so das ein fließender Übergang möglich ist.

Sciron 19 Megatalent - P - 16097 - 5. Oktober 2015 - 19:22 #

Wie kann man an einem Nachfolger überhaupt zweifeln? Ist 2015 etwa schon der Epilog der Weltgeschichte? Sofern sich die Menschheit nicht vorher selbst Zugrunde richtet, wird man noch in hunderten und tausenden Jahren zocken, also wird's natürlich eine gottverdammte nächste PS geben. Sony ist ja nicht Sega. Ich finde die Frage alleine schon vollkommen unsinnig.

FreundHein 14 Komm-Experte - 1876 - 5. Oktober 2015 - 19:48 #

Naja, der PC ist bekanntlich schon länger tot. Da werden die Konsolen dann bestimmt auch bald nachziehen. Streaming für alle, in UHD und ohne Verzögerung.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 10265 - 5. Oktober 2015 - 19:53 #

höhö, mit welcher netzinfrastruktur? ^^

FreundHein 14 Komm-Experte - 1876 - 5. Oktober 2015 - 20:01 #

Gib Dir das http://www.bmvi.de/SharedDocs/DE/Artikel/DG/breitbandausbau-in-deutschland.html ;)

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 10265 - 5. Oktober 2015 - 20:07 #

"Zwei Drittel aller Haushalte haben inzwischen Zugang zu besonders schnellem Internet mit mehr als 50 Mbit pro Sekunde"

nein danke. da verlasse ich mich dann doch lieber auf aussagen die nicht vom propaganda-ministerium kommen ^^

https://www.stateoftheinternet.com/downloads/pdfs/2014-q3-state-of-the-internet-report.pdf (ab seite 47)

ShaftShambler 14 Komm-Experte - 1804 - 5. Oktober 2015 - 22:07 #

Auf den ersten Blick sehe ich da keinerlei Erläuterungen.
Breitband kann da auch Volumenbegrenzte Mobile Netze sein. Und damit sind die Zahlen leicht erreichbar haben trotzdem keine Relevanz ^^.

Thomas Barth 21 Motivator - 27521 - 6. Oktober 2015 - 7:40 #

Wieso keine Relevanz? Meine Mutter hat jetzt irgendwo in der Wallapampa in der es maximal 2 MBit gibt, nun seit gestern bis zu 50 Mbit, mit 2GB Datenvolumen. Das reicht für sie völlig, denn sie lädt keine Patches für Spiele runter, streamt keine Filme, keine Musik, sondern surft nur und spielt Mensch ärger dich nicht und Kniffel online.

Selbst wenn sie mal mehr braucht, 2GB Datenvolumen kosten heutzutage 9€ pro Monat, steckt sie halt den anderen Surfstick ein und surft mit bis zu 50 Mbit weiter.

Nur weil wir mehr Datenvolumen und somit eine unbegrenzte Flatrate benötigen, heißt es nicht das der Verbrauch von jedem exorbitant ansteigt. Das heißt auch Mobilfunknetze haben eine Relevanz.

ShaftShambler 14 Komm-Experte - 1804 - 6. Oktober 2015 - 8:12 #

Ich wusste es eigentlich schon kurz nach dem abschicken das so etwas kommt.

Keine Relevanz für einen Spieler. Zu wenig Bandbreite zu schlechter Ping.
Keine Relvanz, in Bezug auf Breidband mit mehr als 50Mbit, für deine Mutter zB weil sie mehr als 2Mbit-8Mbit eh kaum meren wird.

Solche Statistiken sind Augenwischerei und Selbstbeweihräucherung ohne Relevanz ^^.

Thomas Barth 21 Motivator - 27521 - 6. Oktober 2015 - 8:24 #

Keine Relevanz für Spieler stimmt absolut, aber sie merkt den Unterschied zwischen 2 und 50 Mbit deutlich, sie kann nun ihre Katzenbilder viel schneller verschicken und ihre Spiele laden viel schneller als vorher. "Genau so wie damals Zuhause".

"damals Zuhause" waren 50 Mbit von Alice bzw. heute O2, nur halt DSL und kein LTE.

ShaftShambler 14 Komm-Experte - 1804 - 6. Oktober 2015 - 16:03 #

Na gut wenn man 10MB animierte Katzengifs verschickt macht das sicher ein Unterschied in dem Moment ^^.
Aber beim normalen surfen eher nicht :-D.

Deus Frigoris 10 Kommunikator - 527 - 5. Oktober 2015 - 21:19 #

Ich glaube leider, dass Konsolen nie mit gewünschter Rechenleistung ankommen können. Auf den PCs, auf denen programmiert wird, ist so vieles möglich. Doch auf den Konsolen fehlt leider Rechenleistung. Während PCs durchgehend besser werden, hängen Konsolen immer hinterher, bis die nächste Generation kommt, die nach einem Jahr jedoch wieder hinterher hängt.

Ein Teufelskreis.

Sesha (unregistriert) 5. Oktober 2015 - 22:20 #

Die ganze Diskussion is eher müssig, die Frage nach schneller,mehr und schöner ist immer da. Der einzig relevante Punkt muss sein ob es bezahlbar und Massentauglich ist alles andere wäre für Konsolenhersteller blödsinn.

Schicksal 13 Koop-Gamer - - 1671 - 5. Oktober 2015 - 22:32 #

kein Problem:

den versteckten Expansion-Port aktiviert und ein neues Modul
im selben Design rangesteckt.

Mit UHD Laufwerk, mehr Leistung und Datenanschluß für links hinterm Ohr.

:-)

Wunderheiler 19 Megatalent - 19857 - 6. Oktober 2015 - 5:05 #

PS5 - Ultimate Publisher Edition :)

VikingBK1981 19 Megatalent - P - 13171 - 6. Oktober 2015 - 7:01 #

War ja nicht anders zu erwarten,"Konsole sind ja technisch so veraltet" Gerede. Ich kann es nicht mehr hören.

ShaftShambler 14 Komm-Experte - 1804 - 6. Oktober 2015 - 8:14 #

Sie wollen die Wahrheit? Sie können die Wahrheit doch gar nicht ertragen.

Also mal ehrlich dann lies nicht mit. Es ist bei dem Titel von vornherein klar gewesen was für Kommentare kommen.

VikingBK1981 19 Megatalent - P - 13171 - 6. Oktober 2015 - 8:50 #

Ja aber ich bin damals nach Gamersglobal um genau sowas nicht zu lesen. Das ein PC, den ich ständig aufrüsten kann, schneller ist ist logisch. Abe bringt es bessere Spiele? Nein!

Noodles 21 Motivator - P - 30778 - 6. Oktober 2015 - 12:51 #

Dann such dir eine Seite, die nur Konsolen behandelt. Ich heul auch nicht rum, weil es für mich als PC-Spieler hier manchmal Sachen zu lesen gibt, die mich nicht interessieren.

Und auf welcher Plattform die Spiele besser sind, darüber kann man sich streiten, kommt halt auf den Geschmack an. Und wieder dieses "ständig aufrüsten", das ist doch Quatsch. Mein PC, den ich 2010 gekauft hab, hat für die komplette restliche Zeit der alten Generation ausgereicht, jetzt hab ich dieses Jahr eine neue Grafikkarte und kurz vorher schon etwas mehr Arbeitsspeicher reingesteckt, hat mich insgesamt weniger als eine neue Konsole gekostet und ich kann wieder alles spielen und das sogar in besseren Einstellungen als auf den Konsolen.

D43 15 Kenner - 3588 - 6. Oktober 2015 - 13:07 #

Ist ja wirklich toll für dich.
Du bist einfach so smart und kostenbewust, wäre ich doch nur auch so begabt wie du anstatt mein Geld mit Konsolen in denn Müll zu werfen die doch eh nur leistungsarmer Plastikmüll sind...

Uff, Ironie aus.

Noodles 21 Motivator - P - 30778 - 6. Oktober 2015 - 13:23 #

Was soll denn das? Fühlst dich irgendwie beleidigt, oder wie? Ich sag doch gar nix dagegen, dass man sich eine Konsole zulegt. Ich hab nur aufgezeigt, dass es Blödsinn ist, dass man ständig aufrüsten muss und tausende von Euros in einen PC stecken muss, damit er aktuell bleibt. Völlig bescheuerte Reaktion von dir.

D43 15 Kenner - 3588 - 6. Oktober 2015 - 13:31 #

Natürlich

"Dann such dir eine Seite, die nur Konsolen behandelt. Ich heul auch nicht rum, weil es für mich als PC-Spieler hier manchmal Sachen zu lesen gibt, die mich nicht interessieren"

Geht's bei dir noch, zahlende Kunden verscheuchen?

Noodles 21 Motivator - P - 30778 - 6. Oktober 2015 - 13:33 #

Ich sag damit immer noch nix dagegen, sich eine Konsole zuzulegen. Soll sich halt nicht beschweren, dass es auf einer Seite für alle Plattformen auch mal was zu lesen gibt, was ihm nicht gefällt. Geht mir genauso, ich beschwer mich aber nicht, sondern akzeptier es. Du bist wohl heute auf dem PC-Hass-Trip, wenn ich so in die Star-Wars-News schaue. ;)

floppi 22 AAA-Gamer - - 33309 - 6. Oktober 2015 - 13:35 #

Atari ST ist besser als Amiga! So!

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11076 - 6. Oktober 2015 - 13:41 #

Wenn man für 50 Mark das Midi Interface beim Amiga nachgerüstet hat war aber der Amiga besser ... ;P

floppi 22 AAA-Gamer - - 33309 - 6. Oktober 2015 - 13:43 #

Pfff! Das Midi-Interface war das Feature mit dem ich meine Eltern zu einem Kauf bewegen konnte. ;-)

ShaftShambler 14 Komm-Experte - 1804 - 6. Oktober 2015 - 16:29 #

Aber sowas von!
Und der Dreamcast war für mich besser als die PS1 und das ist meine ernste Meinung keine Ironie oder sowas.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11076 - 6. Oktober 2015 - 18:36 #

Dreamcast ist eine völlig andere Generation. Da kannst du auch gleich sagen die PS3 ist besser als die PS2 ...

ShaftShambler 14 Komm-Experte - 1804 - 6. Oktober 2015 - 18:52 #

Na gut dann ist die Dreamcast auch besser als die PS2. Obwohl sie zwischen den beiden erschien ...

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11076 - 7. Oktober 2015 - 15:11 #

Nicht falsch verstehen, der Dreamcast ist meine absolute Lieblingskonsole und es erschienen viele damals zu Hause ungewohnte und innovative Titel. Jedoch war die PS2 auf lange Sicht dann doch technisch, also grafisch, stärker, auch wenn die ersten Ports von DC Titeln auf die PS2 etwas anderes vermuten lassen. Aber das waren eben Ports.

ShaftShambler 14 Komm-Experte - 1804 - 7. Oktober 2015 - 16:14 #

Ja aber die PS2 kam auch später. Irgendwie erschließt es sich mir nicht wieso die DC mit der PS2 konkuriert haben soll?

Die PS2 hat mit der DC konkuriert und durch späteren Release aber bei ihrem erscheinen hat die DC mit der PS1 noch konkuriert ...

Und ehrlich gesagt glaube ich ja das die PS2 einige ihrer Features nur bekommen hat weil es die DC vorgemacht hat ^^.

Und das neuere Hardware stärke sein kann und sollte ist eigentlich auch klar. Ok nicht jedem ... BigN sollte man das schon nochmal erklären :-D.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11076 - 8. Oktober 2015 - 13:26 #

Es stimmt, dass die PS2 später kam, die PS3 3 kam ja auch erst lange nach der XBox 360. Trotzdem zählen eben DC und PS2 zur selben Generation.

Ich denke auch nicht, dass der DC noch mit der PS1 konkurriert hat. Als der DC auf dem Markt kam war die PS1 eigentlich schon ziemlich ad acta gelegt und selbst das N64 war schon ziemliches Alteisen.
Der DC war grafisch und technisch einfach schon etwas völlig anderes.

Wenn ich so darüber nachdenke, die Zeit damals war in der Hinsicht wirklich schnellebiger - oder ich einfach viel jünger. Tatsache ist, damals jagte eine Computergeneration die nächste, nicht umsonst konnte man sich alle zwei Jahre z.B. einen komplett neuen PC kaufen weil der alte inzwischen viel zu langsam war und am besten noch jedes Jahr eine neue Grafikkarte.

ShaftShambler 14 Komm-Experte - 1804 - 8. Oktober 2015 - 16:24 #

Also sorry das ist ne ziemlich eigenwillige Interpretation und Haarspalterei.

Natürlich hat die DC weder bei ihrer Entwicklung noch bei Release mit der PS2 konkuriert. Es war da ja noch nichtmal bekannt wan was ob wie und warum eine zweite PS kommt.

Und die DC kam keine 3 Jahre nach der PS1 raus. ja natürlich da wurde die schon ad Acta gelegt so einige Jahre vor dem Release der PS2.

Wenn der PS2 Release im Zeitraum +- ein zwei oder auch drei Quartale gelegen hätte dann wären es Konsolen in direkter Konkurenz gewesen. Beim erscheinen der DC war dem aber nicht so.

Klar als die PS2 kam hat sie als Konkurenz die DC gehabt und demzufolge ab da an(!) auch umgekehrt aber sorry, das kann nicht der Masstab gewesen sein in dem die DC entwickelt und gebaut wurde. Hinterher ist man immer schlauer.

Na ja egal wir drehen uns hier im Kreis.

D43 15 Kenner - 3588 - 6. Oktober 2015 - 13:42 #

Ne gar nicht aber man sollte beide Systeme nicht so vergleichen.

Thomas Barth 21 Motivator - 27521 - 6. Oktober 2015 - 14:02 #

Das verstehe ich nun nicht. Wenn ein und dasselbe Spiel auf drei Plattformen erscheint, kann man diese ruhig miteinander vergleichen und da bieten die Konsolen das Spiel mit der schlechteren Grafik und den weniger FPS. Dafür lehne ich mich als Konsolero schön zurück, wenn mal wieder irgendwelche Irgendwelche Treiber Probleme machen oder es neues in dem AMD vs. Nvidia Krieg gibt.

D43 15 Kenner - 3588 - 6. Oktober 2015 - 14:22 #

Nein die spiele schon aber nicht die Systeme an sich.

ShaftShambler 14 Komm-Experte - 1804 - 6. Oktober 2015 - 16:31 #

Grün ist besser als Rot! So. Und Rot sympathischer für manche verblendete ^^. *duckundweg*

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 21358 - 6. Oktober 2015 - 18:27 #

Sag das mal Jemandem mit Rot-Grün-Blindheit :P

ShaftShambler 14 Komm-Experte - 1804 - 6. Oktober 2015 - 18:54 #

Ähm warum? Dem sag ich bei nachfrage die Namen anstatt die Logofarbe ^^.

ShaftShambler 14 Komm-Experte - 1804 - 6. Oktober 2015 - 16:14 #

Dann steck doch dein Geld in eine Konsole, ob real oder ironisch ist mir dabei ziemlich egal und wird die meissten PC'ler allgemein egal sein.
Denn ehrlich gesagt den Misserfolg einer anderen Plattform (Konkurenzkonsole oder PC) wünschen kennt man eher aus dem Konsolenlager als umgekehrt.

Ich finds gut wenn das genug Personen machen, welche das Konsolenfeeling wollen.
Noch besser fände ich es wenn die Konsolen mehr Leistung hätten.

Würde ich mir eine kaufen? Auch mit mehr Leistung eher unwahrscheinlich. Meine Zeit lässt einfach nicht mehr spielen zu. Komme ja schon mit meinen PC Spielen nicht hinterher. Und ich komme auch mit modernen Controllern einfach nicht klar. Da fehlt die Übung.

Toxe 21 Motivator - P - 26590 - 6. Oktober 2015 - 16:22 #

"Denn ehrlich gesagt den Misserfolg einer anderen Plattform (Konkurenzkonsole oder PC) wünschen kennt man eher aus dem Konsolenlager als umgekehrt."

Bwahahaha! :-D

Die anderen Kinder sind halt immer gemeiner.

In Wahrheit nehmen sich alle Seiten nichts, was diesen ganzen Scheiss ja auch so nervig macht.

ShaftShambler 14 Komm-Experte - 1804 - 6. Oktober 2015 - 16:27 #

Ganz wie du meinst.

Grumpy 16 Übertalent - 4671 - 6. Oktober 2015 - 17:06 #

du bist aktuell ja auch das beste beispiel dafür

ShaftShambler 14 Komm-Experte - 1804 - 6. Oktober 2015 - 17:24 #

Und wo hab ich einem Konsolenspiel oder einer Konsole Misserfolg gewünscht?

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 21358 - 6. Oktober 2015 - 18:29 #

Noch nie was von der Masterrace gehört?

ShaftShambler 14 Komm-Experte - 1804 - 6. Oktober 2015 - 18:55 #

Ja natürlich weil sie die Masterrace ist steht sie über sowas wie Hoffentlich wird das und das ein Misserfolg.
Da gehts eher darum hoffentlich wird das und das ordentlich umgesetzt.

Toxe 21 Motivator - P - 26590 - 6. Oktober 2015 - 18:57 #

/facepalm

ShaftShambler 14 Komm-Experte - 1804 - 6. Oktober 2015 - 18:59 #

Wie jetzt schon wieder in den Spiegel geschaut?
Sorry dich kann ich bei dem Thema eh nicht ernst nehmen. Du mich wahrscheinlich auch nicht ist mir aber Wurst.

Toxe 21 Motivator - P - 26590 - 6. Oktober 2015 - 19:03 #

"Sorry dich kann ich bei dem Thema eh nicht ernst nehmen."

Was habe ich Dir denn getan?

ShaftShambler 14 Komm-Experte - 1804 - 6. Oktober 2015 - 19:19 #

Ach das ist halt die Meinung du du vehement im Hardwarebereich vertrittst. Die in meinen Augen nicht differenziert genug ist.
Wie gesagt wird so manchen mit meiner Meinung und der Art wie ich sie äußere ähnlich gehen.

Man hat halt so seine Spezis die einem auffallen ^^. Manchmal ändert sich der Eindruck ja auch ^^. Thomas Barth zB hat sich in Meinen Augen doch arg geändert. Ich teile immer noch so manche Meinung von ihm nicht aber ich überlese ihn nicht mehr :-D

Ach ja und ich würde nie soweit gehen und dein auftreten hier auf dich als Person zu projezieren. Oft ist das persönliche Gespräch dann plötzlich ganz anders ^^.

Toxe 21 Motivator - P - 26590 - 6. Oktober 2015 - 20:14 #

"Ach das ist halt die Meinung du du vehement im Hardwarebereich vertrittst. Die in meinen Augen nicht differenziert genug ist."

Ach wirklich? Was habe ich denn für eine Meinung, die ich die ganze Zeit so vehement vertrete? Das verwirrt mich gerade ernstlich.

ShaftShambler 14 Komm-Experte - 1804 - 6. Oktober 2015 - 20:28 #

Lass doch gut sein, man sollte ein Friedensangebot erkennen und akzeptieren.

Toxe 21 Motivator - P - 26590 - 6. Oktober 2015 - 20:43 #

Ich habe es eigentlich die ganze Zeit schon gut sein gelassen, weil ich auf die ewig gleichen Streitereien gar keine Lust habe. Ich finde es nur immer kurios, wenn Leute diesen Masterrace Quatsch ernst nehmen und dann so Sachen schreiben wie "ja natürlich weil sie die Masterrace ist steht sie über sowas wie [..]", was ja irgendwie impliziert, daß man sich damit ernsthaft identifiziert bzw. tatsächlich glaubt, daß an dem Begriff was dran ist. Ob Du das selbst tust, weiss ich nicht, ist mir im Grunde aber auch egal, nur wenn ich solche Sachen lese, kann ich nicht anders als die Augen zu verdrehen.

Aber es würde mich trotzdem interessieren, was Dir an meiner Meinung nicht differenziert genug ist.

ShaftShambler 14 Komm-Experte - 1804 - 6. Oktober 2015 - 21:10 #

Jetzt platzt mir aber der Kragen. Ich Antworte ironisch auf einen Masterrace Einwand und du mischt dich auf beleidigende Weise ein und wunderst dich das du Contra bekommst?

Du hast keine Lust auf Streitereien? Was war denn dein /Facepalm?

Mir ist ziemlich Schnuppe wer auf was spielt was ich auch immer wieder so aussage. Mir also zu unterstellen ich sule mich im Masterrace Image ist dann noch die Krönung.

Du und keine Lust auf Streitereien das ich nicht lache. Dafür startest aber ziemlich oft welche.

Lass mich in Ruhe und das Friedensangebot ist gestrichen. Und Tschüss.

Toxe 21 Motivator - P - 26590 - 6. Oktober 2015 - 21:54 #

Okay dann sind wir hier wohl fertig.

Grumpy 16 Übertalent - 4671 - 6. Oktober 2015 - 22:09 #

du bist hier echt nur auf krawall aus

Grumpy 16 Übertalent - 4671 - 6. Oktober 2015 - 19:05 #

dich kann hier niemand ernst nehmen

ShaftShambler 14 Komm-Experte - 1804 - 6. Oktober 2015 - 19:07 #

Sag ich doch. Und nun?

Noodles 21 Motivator - P - 30778 - 6. Oktober 2015 - 19:28 #

Ich nehm ihn ernster als dich und jetzt sind wir im Kindergarten angekommen. :D

ShaftShambler 14 Komm-Experte - 1804 - 6. Oktober 2015 - 19:35 #

Hihi, danke und lass ihn doch.
Das ist ihm doch nur eingefallen weil ich das vorher so ähnlich zu Toxe geschrieben habe.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 21358 - 6. Oktober 2015 - 19:00 #

Ich weiß gar nicht, was Du mit Deinem Misserfolg hast. Auch im Konsolenlager liest man sowas selten. Da geht es eher in die Richtung "Meine Konsole ist einfach besser, weil ist so" - eben genauso wie die sogenannten Masterraceler daher reden. Und mit dem Wunsch nach Misserfolg des Konkurrenten hat das nichts zu tun.

ShaftShambler 14 Komm-Experte - 1804 - 6. Oktober 2015 - 19:03 #

In letzter Zeit hab ich es in der Tat nicht mehr gelesen. Aber vor einigen Monaten war schon ab und an mal zu lesen "ich hoffe es läuft auf der und der Plattform nicht".

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 21358 - 6. Oktober 2015 - 19:05 #

Vereinzelt liest man solche Kommentare natürlich. Die haben aber meiner Beobachtung nach nie Überhand genommen oder überhaupt einen großen Stellenwert in den Plattformkriegen gehabt.

ShaftShambler 14 Komm-Experte - 1804 - 6. Oktober 2015 - 19:11 #

Nee zum Glück waren sie nie oft vertreten und haben auch immer mächtig Gegenwind bekommen.

Der Punkt ist halt nur das so etwas fast ausschließlich aus dem Konsolenlager kommt. Hängt halt der anerzogenen Missgunstsituation der Exclusivität zusammen denk ich. Man ließt ja auch manchmal (auch seltener geworden mit der Verbreitung beider Konsolen) so etwas wie "Wenn dieses oder jenes Spiel jetzt noch exclusiv für meine Konsole wäre dann wäre es noch interessanter". Inhaltlicher Bollux aber was will man machen :-D.

floppi 22 AAA-Gamer - - 33309 - 6. Oktober 2015 - 23:25 #

Wo liest "man" denn so was?
Ich treibe mich jetzt seit 18 Jahren im Internet und auf Gaming-Sites umher, aber so einen Stuss habe ich noch nie gelesen.

Noodles 21 Motivator - P - 30778 - 6. Oktober 2015 - 23:32 #

Auf Gamestar.de les ich öfters mal im Kommentarbereich von Konsoleros, vor allem wenn es um Rockstar-Spiele geht, dass PC-Spieler diese ja gar nicht verdient hätten und hoffentlich ist das nächste Spiel wieder konsolen-exklusiv wie RDR und so ein ähnlicher Schwachsinn. Naja, sind halt ein paar Idioten, die man nicht ernst nehmen kann.

John of Gaunt Community-Moderator - P - 59094 - 6. Oktober 2015 - 23:41 #

Meiner Meinung nach sind das ein paar Trolle, die billig provozieren wollen. Was das ernst nehmen angeht ändert das freilich nichts ^^

ShaftShambler 14 Komm-Experte - 1804 - 6. Oktober 2015 - 23:56 #

Nicht nur auf Gamestar. Ich habe auch hier schon was ähnliches gelesen. Aber wie geschrieben solch Bullshit ist zum Glück mit steigender Verbreitung der Current Gen immer mehr zurück gegangen. Ob da ein Zusammenhang besteht weiss ich nicht.

ShaftShambler 14 Komm-Experte - 1804 - 6. Oktober 2015 - 16:06 #

Also ernsthaft ich geh auch nicht in den Bloodborn Test und schreib was wollt ihr alle nur das interessiert mich nicht unnützer Blödsinn war ja zu erwarten das es Jubelarien gibt.

Bluff Eversmoking 13 Koop-Gamer - P - 1612 - 6. Oktober 2015 - 7:17 #

Hat denn schon mal jemand die FPS in einem Spiel irgendwie gezählt? Mit der Stoppuhr, oder so? Oder die horizontalen Linien auf dem Bildschirm mit einem Lineal gemessen und gezählt?

Mir ist so etwas völlig gleichgültig. Die Spiele müssen gut sein, und ich sehe da keinen Zusammenhang.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 10265 - 6. Oktober 2015 - 7:40 #

die technik spiel natürlich ebenfalls eine rolle bei der wahrnehmung von spielen. dies völlig zu leugnen ist doch auch unsinnig.

Bluff Eversmoking 13 Koop-Gamer - P - 1612 - 6. Oktober 2015 - 8:21 #

Die besten Spiele, die ich je gespielt habe, wurden aber auf CRTs dargestellt und liefen auf Systemen, die weit, weit weg sind von Tausendachtzigpeh.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11076 - 6. Oktober 2015 - 13:31 #

Ich kann heute nicht mehr auf CRT spielen, fangen sofort meine Augen an zu "flackern". Habe es letztens mal mit der PS2 auf meinem alten Schneider probiert. Keine Chance, musste nach fünf Minuten ausmachen. Das Geflimmer ertrage ich einfach nicht mehr (und dabei dachte ich, der 55cm Schneider hatte damals ein exzellentes Bild im Vergleich zu anderen Röhrenfernsehern).

Gleiches gilt bei der FPS, ich konnte es eigentlich nicht glauben wenn ich es immer wieder hörte. Aber wer sich einmal an 60 FPS gewöhnt hat, dem kommen 30 oft unerträglich ruckelig vor. Von daher kann ich inzwischen sogar die Aussagen der "Pro-" Gamer mit ihren GSync Monitoren verstehen, die lieber mit 120 FPS zocken, weil denen wiederum 60 FPS schon ruckelig erescheinen.

Ich habe mir erst vor ein paar Wochen nach etlichen Jahren mal eine neue Grafikkarte für 230 Euro gegönnt, und ich muss sagen, statt mit 25-30 FPS jetzt mit Minimum 60 zu zocken ist ein völlig anderes Spielgefühl. Ich konnte es selbst kaum glauben.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 10265 - 6. Oktober 2015 - 14:49 #

ein guter CRT sollte es schon sein, ein wahrnehmbares flimmern deutet ja auf eine relativ geringe bildschirmfrequenz hin. habe ja selbst schon vor der TFT-wende am PC gespielt und entsprechend CRTs genutzt. flackern habe ich dir nur wahrgenommen, wenn irgendein spiel den monitor zu einer dummen frequenz gezwungen hat (konnte man aber mit tools verhindern).

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11076 - 6. Oktober 2015 - 15:11 #

Ich sprach von Fernseher nicht von Monitor. CRT Fernseher laufen ja nur mit 50HZ (PAL).

Ich hatte mal einen Grundig 16:9 Röhrenfernseher, der hatte dann schon 100Hz. Leider hat die 3000DM Kiste nichts getaugt und ging schnell kaputt (und Grundig danach ja auch Pleite). Wäre interessant, wie ich das Bild heute empfinden würde. Danach hatte ich mir dann übergangsweise halt besagten Schneider 55cm 4:3 TV gekauft, der eben heute noch (bei meiner Mutter) läuft.

Ich habe noch zwei 19 Zoll Samsung Syncmaster, die laufen auch mit 100 bis 120Hz (je nach Auflösung), da flackert das Bild auch nicht. Allerdings habe ich mich inzwischen dennoch sehr an TFT gewöhnt und finde deren Bild einfach angenehmer, obwohl CRTs ja durchaus bessere Farbwiedergabe als normale TFTs haben. Aber CRTs strahlen wohl halt mehr Licht ab und gehen mir deswegen stärker auf die Augen.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 10265 - 6. Oktober 2015 - 15:26 #

mich nervt immer noch die geringe bildfrequenz bei TFTs. habe aktuell noch einen mit 60hz, aber mittlerweile sind welche mit höheren frequenzen ja auch zu angemessenen preisen verfügbar. da wird der nächste sicherlich einer mit 120 oder 144hz werden.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11076 - 6. Oktober 2015 - 15:54 #

Für mich flimmern gute 60Hz TFTs schon nicht wirklich mehr. Dass Problem bei den 120 / 140Hz Monitoren ist halt GSync bzw. Freesync. Ohne Industriestandard, der mich nicht an einen Hersteller bindet, werde ich da kein Geld in solche Technik investieren. Dann würde ich aber sicherlich in Zukunft auch bei einem Neukauf zu 120Hz+ greifen (mein aktueller Monitor ist gerade mal ein Jahr alt).

ShaftShambler 14 Komm-Experte - 1804 - 6. Oktober 2015 - 16:47 #

Ich bin ehrlich und merke auch kaum noch einen Unterschied bei 40FPs und flimmern sehe ich beim TFT bei 60Hz auch nix. Bei 60Hz CRT dachte ich es aber damals schon noch flimmern gesehen zu haben.

Und das mit dem G-Sync/Freesync bzw Adaptive Sync wird interessant wenn mal der nächste DP Standard kommt. Wie sich nVidia da raus mogeln will.

Als Dualmonitor benutzer könnte ich ja sagen einen von jeder Sorte und gut ist aber nun ja schön wäre die Lösung nicht.

Irgendwie hoffe ich ja noch drauf das die Platine als austauschbare Lösung bei höherwertigen Monitoren mal ausgelegt wird. So das man einen Monitor entsprechend der Graka umrüsten kann. Aber irgendwie bezweifle ich das das kommt. Ich hab ja so den Verdacht das es da lizenztechnische Einschränkungen seitens G-Sync also nVidias gibt. Umsetzbar wäre das aber. Für einen 1000€ IPS 34 Zöller eine neue Platine für 100€ zu kaufen wäre für mich vertretbar. Problem ist halt das man die ganze Einheit mit Anschlüssen und allem drum und dran tauschen müsste ^^.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11076 - 6. Oktober 2015 - 18:44 #

Ist auch eine Sache des Preises. Mein Iiyama 27 Zoll TFT mit MVA Panel (halt kurze Schaltzeiten und voll spieletauglich was ja bei IPS noch so eine Sache ist) hat knapp 250 Euro gekostet. Damit ich in Zukunft mehr Ausgebe als das muss da schon ein ganz erheblicher Mehrwert sein.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 10265 - 6. Oktober 2015 - 19:10 #

flimmern nicht, da die technik ja auch eine ganz andere ist. allerdings ist mir die bildrate einfach zu niedrig. durch die art wie TFTs das bild darstellen ist selbst bei sehr niedriger reaktionszeit das bild in bewegung immer unklar. da hiflt eben nur höhere bildfrequenz und ggf black frame insertion, um das verhalten einer röhre zu simulieren.

ShaftShambler 14 Komm-Experte - 1804 - 6. Oktober 2015 - 19:13 #

Ja wie gesagt bei mir liegt die Schwelle am TFT niedriger. Aber das ist halt bei jedem anders.
Konstantes 60/120FPS Gaming wäre schon ein Traum.

ShaftShambler 14 Komm-Experte - 1804 - 6. Oktober 2015 - 16:34 #

Langsam kommen endlich die 100Hz+ IPS in Fahrt. Damit wirds auch interessant. TN gibts ja schon länger.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11076 - 6. Oktober 2015 - 18:42 #

TN interessiert mich auch nicht. Gerade diese Gaming Monitore mit 140Hz GSync und dann einem lausigen TN Panel für 500 Euro halte ich für völlige Verarsche. Da sollen die Zocker mit alter Schrotttechnik abgezockt werden.

ShaftShambler 14 Komm-Experte - 1804 - 6. Oktober 2015 - 18:56 #

Na ja Geiz ist geil^^

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 10265 - 6. Oktober 2015 - 19:50 #

TN panels haben eben eine andere ausrichtung. du kannst mit IPS diese reaktionszeiten nicht erreichen, dafür hat umgekehrt TN eben nicht die farbtreue. je nachdem was man gerne hätte. ich persönlich werde mir jedenfalls sicherlich kein IPS-panel kaufen, da ist mir ein möglichst scharfes und klares bild doch wichtiger als spieler.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11076 - 7. Oktober 2015 - 15:19 #

Deswegen habe ich mir ein Display mit MVA Panel gekauft.

Aber ne, sorry, TN ist wirklich, von der Schaltzeit mal abgesehen, komplett veraltet und sieht in meinen Augen einfach nicht gut aus. Nicht nur was die Farbtreue angeht, auch die Blickwinkelabhängigkeit ist ein Thema.

Ich meine, was nützen mir schnelle Reaktionszeit bei einem Game, wenn die Farben matt und flau und ausgewaschen aussehen? Ich spiele neue Games ja gerade wegen ihrer Grafikpracht und dann sollen sie auch schön und knackscharf rüberkommen.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 10265 - 7. Oktober 2015 - 17:40 #

schön und knackscharf ist ja nichts was mit TN nicht gehen würde, auch da gibts qualitative unterschiede zwischen verschiedenen modellen. da frage ich mal umgekehrt genauso überspitzt was dir denn genaue farbtreue und blickwinkelunabhängigkeit bringt, wenn das bild in bewegung unscharf ist und schliert? ^^

verschiedene user haben nun mal unterschiedliche prioritäten. mag sein, dass dir schnelle reaktionszeiten egal sind, aber deswegen sind TN-panel nocht lange nicht schrott.

floppi 22 AAA-Gamer - - 33309 - 7. Oktober 2015 - 17:45 #

Bezüglich Farbtreue: Ich habe ein TN-Display, das 95% des sRGB-Farbraums abdeckt. Ein überragender Wert, den selbst manch IPS-Display oder Derivate nicht schaffen. Und das ist kein ultrateures Gerät sondern ein günstiges LG-Display von vor 6 Jahren.

Alle Display-Technologien haben ihre Vor- und Nachteile und es gibt heutzutage ebenso schnelle IPS- als auch farbtreue TN-Displays.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11076 - 8. Oktober 2015 - 13:30 #

Farbraum-Abdeckung und das, was nachher auf dem Monitor zu sehen ist sind nun aber mal zwei völlig verschiedene Dinge. Vor allem wenn man mal ein wenig den Kopf neigt oder von der Seite draufschaut und das Bild dann oben und unten oder an den Rändern dann grau und blass wird ...

floppi 22 AAA-Gamer - - 33309 - 8. Oktober 2015 - 14:12 #

Äh Nö! Farbraumabdeckung ist exakt das, was zu sehen ist wenn ich vor dem Monitor sitze. Wenn du es vorziehst dich zu verrenken oder schief davorzusitzen, ist ein IPS/VA-basierendes Panel für dich besser. Das heißt aber nicht, dass im Umkehrschluss TN-Panels nur Grütze produzieren, wie du es ständig fälschlicherweise behauptest.

ShaftShambler 14 Komm-Experte - 1804 - 8. Oktober 2015 - 16:27 #

"Äh Nö! Farbraumabdeckung ist exakt das, was zu sehen ist wenn ich vor dem Monitor sitze."

Ähm nein in keinster Art und weise. Ansonsten müsste/könnte man nicht Monitore auch Farb kalibrieren ^^.

Das was zu sehen ist wenn du vor dem Monitor sitzt hat ein wenig mehr als nur mit der theoretischen Abdeckung zu tun ^^.

floppi 22 AAA-Gamer - - 33309 - 8. Oktober 2015 - 18:33 #

Ihr seid Scherzkekse, wirklich. Jetzt muss ich mir schon sagen lassen, was ich auf meinem Monitor sehe! Dabei weiß ich das selber viel besser.

Mein Monitor ist Hardware-kalibriert und deckt so 95% des sRGB-Farbraums ab. Also sehe ich auch 95% des sRGB-Farbraums und nichts anderes (+ Farben die dargestellt werden und außerhalb des sRGB-Farbraums liegen). Die fehlenden 5% werden umgerechnet und mithilfe der 95% angezeigt. Selbiges gilt für Farben außerhalb des sRGB-Farbraums, sofern sie nicht vom Monitor mit abgedeckt werden. Ergo sind 95% sRGB-Farbraumabdeckung exakt das was ich auch sehe (+ Farben die dargestellt werden und außerhalb des sRGB-Farbraums liegen).

Mit deinem letzten Satz hast du allerdings Recht, es spielt noch mehr mit rein, nämlich das Umgebungslicht/Blendung und die Leuchtstärke des Displays. Ersteres ist bei mir immer identisch und letzteres wird regelmäßig mit kalibriert. Somit sehe ich immer exakt die selben Farben, wenn man die Alterung des LCDs großzügig außer acht lässt.

Übrigens: Die meisten Monitore/Tablets/Smartphones sind blaustichig, mal mehr mal weniger, da sich so eine höhere Leuchtkraft erzielen lässt. Ganz krass habe ich das bei meinem neuen Tablet Sony Xperia Z4 erlebt, hier musste ich den roten und grünen Farbkanal auf 150 erhöhen um eine ordentliche Anzeige zu erhalten.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11076 - 8. Oktober 2015 - 16:58 #

Ich habe mir wie gesagt im vergangenen Jahr einen neuen Monitor gekauft und mir vorab viele angeschaut. Die mit TN Panel kamen in keinster Weise bei der Brillianz und Darstellung an die mit MVA oder gar IPS Panel heran. Die Farben bei TN wirken viel flauer und meist verfälscht (Stichwort, da kommt das mit der Kalibrierung zum Tragen).

floppi 22 AAA-Gamer - - 33309 - 8. Oktober 2015 - 18:37 #

Das glaube ich dir, das heißt aber immer noch nicht, dass TN-Panels pauschal Grütze sind.

Wobei man noch dazu sagen muss: Hast du sämtliche Monitore kalibriert und in selber Umgebung getestet? Wenn nein, ist dein Seheindruck nicht allzu viel wert.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11076 - 8. Oktober 2015 - 19:34 #

Natürlich habe ich die Monitore nur auf Sicht im Elektromarkt vergleichen können, dass die nicht unbedingt optimal angeschlossen oder eingestellt sind steht außer Frage, allerdings gilt das ja für alle gleich.

floppi 22 AAA-Gamer - - 33309 - 8. Oktober 2015 - 19:50 #

Jain, gilt nicht zwingend für alle gleich, ist aber auch egal.

Ich gehe prinzipiell mit dir konform: IPS/VA ist die grundsätzlich bessere Technik, aber ich sage nicht, dass sie generell besser ist als die von TN-Panels und das TN-Panels per se mies sind.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11076 - 8. Oktober 2015 - 13:28 #

Welche Unschärfen und Schlieren?

Mein Monitor hat so etwas, das nennt sich Overdrive. Damit unterscheiden sich die Schaltzeiten überhaupt nicht von Standard-TN Panels.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 10265 - 8. Oktober 2015 - 17:19 #

inwiefern matt, flau und ausgewaschen? mein monitor hat etwas das nennt sich magiccolor, damit unterscheidet sich die farbtreue nicht von standard-IPS panels ;)

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11076 - 8. Oktober 2015 - 19:40 #

Magiccolor hatten früher schon die alten Samsung Röhrenmonitore dabei. Und auch damit wird dein Monitor nicht annähernd an die Brillianz und Farbechtheit von MVA oder IPS Displays rankommen. (Und ja, mir ist klar, dass der billigste IPS Monitor schlechter aussieht als der beste TN, solche Schnittmengen gibt es natürlich).

(Was meinst du, was ich versucht habe meinen alten Samsung T220 einzustellen, insbesondere seitdem der neue daneben steht. Man kann durch Einstellungen bei TN ein klein wenig verbessern, es bleibt trotzdem flau und nicht echt bei der Farbdarstellung.

Schaue dir doch einfach mal einen guten IPS Monitor an und urteile unvoreingenommen selbst.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 10265 - 9. Oktober 2015 - 3:58 #

und overdrive hatten auch schon die alten IPS-modelle. aber auch damit wird dein monitor nicht annähernd an die reaktionszeiten von TN panels rankommen. und ja, mir ist klar, dass der billigste TN monitor schlechter aussieht als der beste IPS monitor, schnittmengen gibt es natürlich.
schau dir doch einfach mal einen guten TN monitor an und urteile unvoreingenommen selbst ;)

ShaftShambler 14 Komm-Experte - 1804 - 8. Oktober 2015 - 16:28 #

Aber TN ist sowas von Schrott und kommt mir nicht ins Haus! ^^

ShaftShambler 14 Komm-Experte - 1804 - 7. Oktober 2015 - 16:21 #

Also scharfes und klares Bild, neben Blickwinkel und Farben ^^, sind doch eher IPS/MVA Stärken als TN ...
Kosten und Schaltzeit sind die Stärken von TN.

Zumindest ist das mein Wissenstand. Ich lass mich aber gerne anhand von Belegen eines besseren belehren.

PS: ach mit scharf meinst du Schlieren in Bewegung? Mag sein das mancher da unterschiede sieht. Bei meinem sehe ich da nix von auch nicht bei einem Shooter. Und im Standbild ist definitiv TN unschärfer und unklarer ^^.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 10265 - 7. Oktober 2015 - 17:40 #

jup, genau das meinte ich. vlt nehmen das andere nicht so wahr oder es ist ihnen eben weniger wichtig, aber mich stört bewegungsunschärfe ungemein. daher kommt für mich nichts anderes als TN in frage.

ShaftShambler 14 Komm-Experte - 1804 - 7. Oktober 2015 - 17:49 #

Wie ich an anderer Stelle auch geschrieben hab ich bin einer derjenigen bei denen bei ca 40FPS schon flüssiges Spielen gegeben ist. Mehr merke ich nicht.
Kann ja sein das das einher geht. Aber bei mir im Umfeld haben alle IPS Panels stellenweise schon 4-6 Jahre alte 30Zöller und die berichten auch nicht von Schlieren und unschärfe.

Es gibt aber sicher auch Leute die "sehen" ^^ (erfassen) das anders :-D.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11076 - 8. Oktober 2015 - 13:37 #

Moderne IPS Panels kommen schon an die Schaltzeiten von älteren TN Panels heran und erreichen problemlos 5MS. MVA Panels sind genauso schnell wie normale Spielerpanels. Einzig diese super duper 1MS Schirme werden noch nicht ganz erreicht, aber 3 - 5 MS sind eben auch da schon lange Standard.

TN Panels sind halt noch irgendwelche auf Halde liegenden oder extrem günstig zu produzierenden Panels, die man Spielern gut mit diesen Begründungen (angeblich kürzere Schaltzeiten, hohe Bildwiederholfrequenz) aufschwatzen kann. Dass das Bild dabei aussieht wie ausgeöbelte Grütze verschweigen aber gerade Gamer-Magazine wie Gamestar und PC Games (Hardware) dann gerne und erweisen sich damit als Zulieferer der Industrie, weil viele Gamer auf die hören.

ShaftShambler 14 Komm-Experte - 1804 - 8. Oktober 2015 - 16:35 #

Jo musst du mir nicht erklären das die Mähr von den langsamen Schaltzeiten und den Schlieren auf IPS/MVA schon lange eigentlich so nicht mehr aktuell ist.

Ja TN's sind immer noch schneller.
Und ja einige werden den Unterschied auch wirklich sehen egal wie klein er auch sein mag (Siehe auch ab wann die FPS ruckelig erscheinen angeblich sehen so manche auch noch bei 90 FPS Unterschiede).
Und der Rest ist wie so üblich eingebürgertes Palavern der Marke Browser XY ist schon seit 20 Jahren der beste/schlechteste etc ^^.

Ich behaupte viele (nicht alle!) die aus Gewohnheit TN für schneller = besser für Spieler interpretieren und nur TN kaufen würden sich wundern wenn sie mal etwas anderes testen würden. Wobei auch der Preispunkt nicht zu unterschlagen ist.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 10265 - 8. Oktober 2015 - 17:19 #

es werden immer noch neue TN-panels entwickelt und es ist nicht so, als ob da hersteller nicht auch neues know-how reinstecken. die IPS-technik steht ja auch nicht still.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11076 - 8. Oktober 2015 - 19:41 #

Was nichts daran ändert, dass die in keinster Weise mit moderneren Darstellungstechniken mithalten können.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 10265 - 9. Oktober 2015 - 3:59 #

was auch nichts daran ändert, dass IPS in keinster weise mit modernen schaltzeiten mithalten kann.

ShaftShambler 14 Komm-Experte - 1804 - 6. Oktober 2015 - 16:36 #

Aber 100Hz Fernseher gabs doch auch schon in den 90ern.
Also ich hab meinen 82er glaube kurz vor der Jahrtausendwende gekauft und war dabei ziemlich spät dran.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11076 - 6. Oktober 2015 - 18:38 #

An dem DM Preis hättest du merken können, dass das durchaus in den 90ern war ...

ShaftShambler 14 Komm-Experte - 1804 - 6. Oktober 2015 - 18:57 #

Mhm meiner war nicht günstiger ^^ Aber stimmt Euro war glaube 99.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11076 - 7. Oktober 2015 - 15:23 #

Euro war erst 2001.
Den Grundig habe ich glaube ich 1996 oder 1997 gekauft. 3000 DM war damals schon so das teuerste, was Fernseher gekostet haben.
Ich denke aber, die Technik war da noch nicht ausgereift. Nach drei Jahren war der das erste Mal in Reparatur und danach quasi wie mit eingebauter Uhr jedes Jahr wieder.

ShaftShambler 14 Komm-Experte - 1804 - 6. Oktober 2015 - 16:33 #

Also meine CRT's hatten fast ausschlisslich 75Hz und mehr. Da hat nicht so viel geflimmert. Und VSYNC war auch unnötig :-D.
Meinen guten alten 22" Iiyama hab ich immer noch. Nur das BNC Kabel geht nicht mehr :-( Kabelbruch.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 10265 - 6. Oktober 2015 - 14:52 #

sag ich ja nichts gegen, geht mir auch so. nur zu dem damaligen zeitpunkt wo wir diese klassiker gespielt haben, war die entsprechende technik natürlich ebenfalls ein wichtiger aspekt. ein Super Mario World auf dem SNES zB wäre mit nur 30fps und halber auflösung eben kein so gutes spiel geworden.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11076 - 6. Oktober 2015 - 16:09 #

Schlechtes Beispiel, da ein 2D Titel. Die laufen immer mit der Bildwiederholfrequenz (und Auflösung) des Fernsehers. D.h. beim SNES waren das in Europa 50Hz PAL mit höherer Auflösung (oder bei vielen Titeln dann Balken) und in Amerika / Japan 60Hz NTSC mit niedrigerer Auflösung.

3D Games wie Starfox oder Stunt Race FX zuckelten damals eher über den Screen und kamen nicht mal spürbar in Richtung flüssige 30FPS.

Durch den PAL / NTSC Unterschied kam damals auch stetig eine Seuche zum Tragen, die heute teilw. wieder anfängt die Runde zu machen: Nämlich dass das Spieltempo an die Frequenz gekoppelt ist. Dadurch liefen nämlich PAL Spiele häufig ein Stück langsamer.
(Deswegen ist es auch günstiger im Emulator am PC die NTSC Fassungen zu spielen, weil die eben nativ mit 60Hz dargestellt werden können).

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 10265 - 6. Oktober 2015 - 19:58 #

intern konnte eine konsole eine beliebige auflösung und bildrate produzieren, das musste dann eben nur per digital-analog-wandler an den fernseher gegeben werden. dieser selbst hat in dem sinne keine auflösung (nur frequenzzeilen), es ist schließlich eine röhre.

ob das 2D oder 3D ist, macht keinen unterschied. man mag in der heutigen zeit meinen, dass 2D-spiele, die im regelfall nicht anspruchsvoll sind, eine konstante framerate hätten. dabei zeigen gerade konsolen aus der zeit, dass auch 2D-spiele ruckeln konnten. und es gab auch titel die 'trotz 2D' nur mit nicht-konstanten 30 bzw 25 fps liefen. auch bei einem SNES ist framerate und bildfrequenz des anzeigegeräts keineswegs dasselbe, genauso wie es heute bei modernen konsolen oder auch beim PC nicht der fall ist.

in diesem sinne halte ich SMW keineswegs für ein schlechtes beispiel. eine geringere framerate und auflösung ist keineswegs etwas, was bei einem 2D-spiel ausgeschlossen gewesen wäre.

ps: kompetente entwickler haben bei PAL-versionen übrigens spielgeschwindigkeit und bildausschnitt entsprechend angepasst. in damaligen tests wurde darauf dann auch öfter eingegangen, wie gut die PAL-portierung geworden ist.

Horphaz 19 Megatalent - - 13787 - 6. Oktober 2015 - 8:09 #

Ich glaube, wenn man Spieleentwickler wirklich fragen würde, dann wär die PS5 schon ein Thema! Die können doch nie genug Power haben. Die Herausforderung besteht bei Konsolen schon immer darin, das Beste aus der bestehenden Hardware raus zu holen. Das erhöht natürlich die Anforderungen an die Programmierer.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 10265 - 6. Oktober 2015 - 14:53 #

nur gibts bei XBO und PS4 diesmal nicht viel potential für großartige optimierungen, da x86.

bigboulder 13 Koop-Gamer - 1207 - 6. Oktober 2015 - 15:39 #

Die können auch nur so viel rausholen wie die API hergibt.
ICh verstehe nicht was du/ihr unter "rausholen" versteht.
Die Entwirklicher übertakten die Hardware nicht. Auch finden sie nicht aufeinmal versteckte Ressourcen die bislang ungenutzt blieben.

Es werden leistungsschonender Techniken etwickelt (für Beleuchtung, Draw Distance, Streaming) um hardwareseitige Defizite auszugleichen oder zu kaschieren. Optimieren heisst "Komprommisse" eingehen.
Kompromisse sind aber für die Entwicklung hin zu optisch wirklich überragenden Ergebnissen hinderlich.

Crytek und ID hätten 2006 mit Sicherheit nach aufrüstbaren Konsolen geschrien, damit man endlich keine Kompromisse mehr eingehen muss.

ShaftShambler 14 Komm-Experte - 1804 - 6. Oktober 2015 - 16:41 #

"ICh verstehe nicht was du/ihr unter "rausholen" versteht."

Na das ist halt die Erinnerung daran das die letzten beiden Konsolengenerationen irgendwie auch jeweils 3 virtueller Spielegenerationen mit merklichem Anstieg an Grafikqualität boten.

Und sie denken das wird jetzt wieder so sein und prjezieren das in ihren Vorstellungen auf das Potential der Konsolen. Ob das Sinn macht diese Erwartung so auf einen komplett anderen Ansatz aufzustülpen oder nicht ist ein anderes Thema.

Ich kann mir eine merkliche Steigerung durchaus vorstellen. Also wenn man Releasespiele und dann 3-4 Jahre später vergleicht. Aber 2 mal so wie sich manche dran gewöhnt haben, glaube ich und auch viele Technikexperten nicht dran.

bigboulder 13 Koop-Gamer - 1207 - 6. Oktober 2015 - 16:54 #

Die letzt Konsolengeneration musste aber nicht die nativen 1080P anstreben. Von FPS- Zahlen ganz zu schweigen.

Will man jetzt grafisch wesentliche Steigerungen realisiern geht das aufjedenfall zu lasten von Auflösung,FPS oder Bildverbesserungen.

ShaftShambler 14 Komm-Experte - 1804 - 6. Oktober 2015 - 17:03 #

Ach die letzte Generation wurde auch schon mit 1080p beworben, was ja auch ein Treppenwitz in sich ist :-D. Hat nur von CRT und HD Ready Fernsehern profitiert so das sich die Kunden an das 720p und weniger gewöhnt haben und in dem Umfeld halt dann die Grafiksteigerungen wahrgenommen haben.

bigboulder 13 Koop-Gamer - 1207 - 6. Oktober 2015 - 18:21 #

Vor allem haben die alten Schätzchen von deren integriertem Upscaler profitiert. Es wurde einfach 720P oder niedriger auf 1080P hochskaliert.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)