Unsung Story: Entwickler verärgert Backer des Kickstarter-Projekts

PC Linux MacOS
Bild von schlammonster
schlammonster 71425 EXP - 26 Spiele-Kenner,R9,S2,C10,A10,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG seit zwei Jahren mit einem Abonnement.Gold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenMeister der Steckbriefe: Hat 1000 Spiele-Steckbriefe erstelltMeister-Poster: Sammelte 5000 EXP durch ForumspostsRedigier-Guru: Hat 5000 EXP fürs Verbessern von Beiträgen gesammeltIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Silber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreicht

27. September 2015 - 10:52 — vor 1 Jahr zuletzt aktualisiert

Das Anfang 2014 auf Kickstarter erfolgreich finanzierte Unsung Story - Tale of the Guardians ist ein Strategie-Rollenspiel, das mit der professionellen Unterstützung von Yasumi Matsuno ensteht. Matsuno schuf bereits mit Final Fantasy Tactics und Vagrant Story geschätzte Vertreter dieses Genres. Gute Vorraussetzung für eine gelungene Umsetzung, doch Entwickler Playdek verärgerte mit dem letzten Update zur Entwicklung seine Backer. Das ein ursprünglich anvisierter Erscheinungstermin geändert und verschoben wird ist bei Spieleprojekten nichts ungewöhnliches, die aktuelle Verzögerung von Juli 2015 auf Ende 2016 begründete der Entwickler mit finanziellen Problemen und der Entlassung von Mitarbeitern. Was viele Backer weitaus mehr verärgert ist die Tatsache, dass der Fokus in der Entwicklung auf Multiplayer-Features gelegt wird – in der ursprünglichen Kampagne war diese Art des Inhalts nicht geplant gewesen. Die nächsten Entwicklungsschritte definierte der Entwickler folgendermaßen:

  • Phase 1, Juni 2016: PvP Beta-Release
  • Phase 2, August bis September 2016: Inhaltliche Ergänzungen, weitere Online-Features.
  • Phase 3, Oktober 2016: Balancing und Testing unter Berücksichtigung des Feedbacks aus Phase 1.
  • Phase 4, nach Oktober 2016: Weitere Optimierungen und Veröffentlichung der ersten zwei Kampagnen.

Viele Unterstützer machen sich jetzt Sorgen, ob sie überhaupt das Spiel erhalten, das sie ursprünglich unterstützten und fordern daher eine Rückzahlung ihres Geldes. Das lehnt Playdek jedoch ab, wie ein Mitarbeiter gegenüber Kotaku mitteilte. Stattdessen wurde ein weiteres Statement veröffentlicht, in dem die Backer beruhigt werden. Der Chef-Produzent von Unsung Story, Joel Goodman, schreibt dazu:

Der PvP-Fokus ist kein plötzlicher Richtungswechsel, aber viel wichtiger für die Backer, er beeinflusst nicht die Einzelspieler-Kampagne. [...] Der beste Weg um sicherzustellen, dass die Kampagnen gut ausbalanciert sind und eine gute künstliche Intelligenz besitzen ist, Daten von PvP-Spielern zu sammeln und das Spiel mit diesem Feedback aufzupolieren. Wir haben diese Methode für unseren Taktikmodus genutzt, und sie funktioniert sehr gut.

Goodman führt weiter aus, dass die Einzelspieler-Kampagne intakt ist und in Kürze für die Backer verfügbar sein werde. Die Multiplayer-Inhalte seien hingegen ein komplett eigenständiger Spielmodus.

Punisher 19 Megatalent - P - 14036 - 27. September 2015 - 12:05 #

Sie haben in der Brettspiel-Enwicklung die KI mit Daten von echten Spielern aufpoliert? In der Brettspiel-Entwicklung?!

Just my two cents 16 Übertalent - 4360 - 27. September 2015 - 12:43 #

Das ist wahrscheinlich "Lost in translation". Board Game meint hier wahrscheinlich das rundenbasierte Kampfspielfeld. Das kann man vermutlich durchaus mit entsprechenden Daten verbessern. Wenn ich mich richtig erinnere haben die Macher von Banner Saga etwas ähnliches gemacht.

Punisher 19 Megatalent - P - 14036 - 27. September 2015 - 12:47 #

Ja, das macht schon eher Sinn.

Aladan 21 Motivator - - 28660 - 28. September 2015 - 5:33 #

Na ob das noch was wird ;-)

Das ist dann mal wieder das absolute Gegenbeispiel zu den Kickstartern von z. B. Kingart

euph 23 Langzeituser - P - 38711 - 28. September 2015 - 6:10 #

Da hast du wohl recht. Nicht jeder liefert so zuverlässig wie Kingart - wobei die natürlich den Vorteil haben, dass die Spiele nicht ausschließlich über Kickstarter finanzieren, sondern sie über das Crowdfunding nur besser machen.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
MaverickfloppiAdmiral AngerJörg Langer
News-Vorschlag:
Strategie
Echtzeit-Strategie
nicht vorhanden
nicht vorhanden
Playdek Games
Playdek Games
Auf Eis gelegt
Link
0.0
LinuxMacOSPC