Die Zwerge: Kann die Kickstarter-Finanzierung noch gelingen? Vier Fragen an Creative Director Jan Theysen

PC XOne PS4 Linux MacOS
Bild von Benjamin Braun
Benjamin Braun 282151 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtPS3-Experte: Ist auf PS3-Spiele spezialisiert und kennt auch die Konsole selbst gutSport-Experte: Kümmert sich bei GamersGlobal um Sport- und RennspieleAdventure-Experte; Kennt sich wie kaum ein Zweiter mit Adventures ausRollenspiel-Experte: Kaum ein RPG, bei dem er nicht das Ende gesehen hat...Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriert

21. September 2015 - 21:04 — vor 1 Jahr zuletzt aktualisiert
Die Zwerge ab 29,99 € bei Amazon.de kaufen.

Die Kickstarter-Kampagne zu King Arts Rollenspiel Die Zwerge (im gamescom-Bericht) das auf dem gleichnamigen Roman von Markus Heitz basiert, ist gut angelaufen. Das im Vergleich mit den bisherigen Kickstarter-Projekten des Bremer Studios zu Spielen wie The Book of Unwritten Tales 2 (im Test, Note: 8.0) oder dem Rundenstrategie-Spiel Battle Worlds - Kronos (im Test, Note: 8.0) recht ambitionierten Finanzierungsziel von 260.000 US-Dollar hat das Projekt jedoch noch nicht erreicht. Wir haben bei Creative Director Jan Theysen nachgefragt, was die möglichen Gründe sind und ob die Finanzierung doch noch gelingen könnte.

GamersGlobal: Die Kickstarter-Kampagne läuft bereits seit mehr als zwei Wochen, die Hälfte war recht schnell erreicht, jetzt fehlen noch etwas mehr als 60.000 Dollar. Traditionell kommt das meiste Geld bei Kickstarter in den ersten Tagen zusammen, in den letzten Zügen wächst es oft noch mal deutlich an, aber meist nur, wenn das Projekt bereits finanziert ist. Kann die Finanzierung noch gelingen oder waren 260.000 Dollar vielleicht doch etwas hoch angesetzt für das Projekt eines international eher unbekannten deutschen Entwicklers?

Jan Theysen: Unser Funding Goal sollten wir erreichen, wir hoffen sogar noch auf ein Stretch-Goal. Uns war klar, dass wir das 260.000-Dollar-Ziel nicht in drei Tagen erreichen würden. Es ist das mit Abstand höchste Goal unserer bisherigen drei Kickstarter-Kampagnen. Allerdings ist auch das Projekt das aufwändigste. Wir hatten schon damit gerechnet, das Ziel etwas früher zu erreichen. Leider hat sich das Umfeld für Kickstarter in den letzten drei Jahren erheblich gewandelt.

GamersGlobal: Woran liegt es denn, dass die Kampagne bisher nicht ganz nach eurer Vorstellung verlaufen ist?

Jan Theysen: Unser Problem ist die internationale Gamespresse. Es ist mit jeder Kampagne schwieriger geworden, dort Artikel zu bekommen. Die Politik bei vielen großen Seiten hat sich geändert. Einige berichten gar nicht mehr über Kickstarter – zumindest nicht, wenn keine großen Namen dahinter stehen –, andere berichten nur bei extremen Erfolgen oder wenn ein Kickstarter-Projekt zumindest bereits gefundet ist. Wir haben diese Entwicklung schon bei der Kampagnen zu Battle Worlds - Kronos und zu The Book of Unwritten Tales 2 bemerkt, aber wir hätten nicht geglaubt, dass sich das Umfeld im letzten Jahr so rapide verschlechtert hat. Aktuell kommen weniger als 5 Prozent der Backer über Games-Seiten zu uns, was kaum die Kosten für PR deckt. Eine sehr bedauerliche Entwicklung, denn wie sollen potenzielle Backer über gute Projekte erfahren, wenn nicht über Games-Seiten?

GamersGlobal: Wie ist denn bislang die Verteilung der Unterstützer nach Ländern, nur auf Kickstarter, versteht sich? Hauptsächlich aus dem deutschsprachigen Raum oder gibt es auch viel Support aus dem nicht-deutschsprachigen Raum?

Jan Theysen: Das lässt sich schlecht sagen, weil Kickstarter keine Auswertung nach Ländern bietet. Gefühlt machen deutsche Backer ungefähr die Hälfte aus – was deutlich mehr ist als bei unseren anderen Kickstartern. Bei denen lag der Anteil deutschsprachiger Backer bei 15-20% Ist aber kein Wunder: Woher sollen internationale Backer vom Projekt erfahren? Den Großteil unserer internationalen Backer müssen wir direkt oder mit Hilfe befreundeter Entwickler über Shout-Outs ansprechen. Und da ist unsere Reichweite nun einmal leider begrenzt.

GamersGlobal: Was passiert, wenn ihr die 260.000 Dollar bei Kickstarter nicht erreicht? Gibt es einen neuen Versuch mit kleinerem Finanzierungsziel, springt der Publisher komplett ein oder macht ihr euch darüber aktuell gar keine Gedanken?

Jan Theysen: Da machen wir uns keine Gedanken. Es würde schon reichen, wenn es die letzten drei Wochen so weiter laufen würde wir in den vorherigen beiden Wochen – also ohne jeglichen Anstieg am Ende. Wir haben aber noch mindestens zwei heiße Eisen im Feuer: Wir kündigen am Mittwoch die Zusammenarbeit mit einer international erfolgreichen Band an und arbeiten gerade mit Hochdruck an einer Gameplay-Demo für YouTuber und Games-Seiten. Beides bringt uns hoffentlich zusätzliche Aufmerksamkeit. Bis dahin freuen wir uns über jeden Unterstützer aus dem deutschsprachigen Raum und jeden, der die großen internationalen Seiten mal höflich fragt, warum eigentlich nicht über Die Zwerge berichtet wird.

Dem RPG zu Die Zwerge bleiben aktuell noch knapp 17 Tage, bis die Kickstarter-Kampagne endet.

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 32786 - 21. September 2015 - 21:16 #

Das sollte schon noch hinhauen mit der Finanzierung.

RoT 17 Shapeshifter - 8565 - 22. September 2015 - 0:01 #

denke ich auch, den klacks macht die kickstarter community mit ihrem ehrgeiz einfach wett ;)

euph 23 Langzeituser - P - 38689 - 22. September 2015 - 5:23 #

Läuft doch in der Tat nicht so schlecht. Wenn es weiter so geht, ist zumindest das erste Fundingziel kein Thema.

Olphas 24 Trolljäger - - 46995 - 21. September 2015 - 21:16 #

Ich hab mich doch mal noch mit 25$ beteiligt. Ich hab zwar mit der Buchreihe nichts am Hut, aber ich mag die King Art Spiele und hatte die anderen beiden Kampagnen auch unterstützt. Sind ja auch schöne Spiele geworden.

Jonas -ZG- 17 Shapeshifter - - 6912 - 21. September 2015 - 21:29 #

Auch wenn ich jetzt nicht gebackt habe. Denke schon das es klappt. :)

Desotho 15 Kenner - P - 3194 - 21. September 2015 - 21:42 #

Viel Erfolg, aber ich habe mein Geld lieber auf Battle Chasers geworfen.
Saber Rider wird es vermutlich nicht packen.

Age 19 Megatalent - P - 13971 - 21. September 2015 - 22:18 #

Ist ja gut, ist ja gut. Bin zwar von dem Spielprinzip noch nicht zu 100% überzeugt aber Zwerge fetzen und die Klagen von Jan Theysen sind ja fürchterlich. Shut up and take my money.

Mantarus 16 Übertalent - P - 4779 - 21. September 2015 - 22:21 #

Was für eine Heulsuse... Hauptsache alle anderen haben Schuld.

Sleeper1982 14 Komm-Experte - 2485 - 21. September 2015 - 22:44 #

Naja aber er hat schon recht. Es wird immer weniger über Kickstarter berichtet bzw ist die Masse an Kickstarter Finanzierungen einfach sehr stark gestiegen weshalb man einfach nicht über jedes "kleine" Projekt berichten kann Die Zwerge ist halt eine deutsche Buchreihe (keine Ahnung wie erfolgreich die Reihe ausserhalb des deutschsprachigen Raums ist) und dementsprechend hier relativ bekannt.
Würde das Game nicht über Die Zwerge handeln hätte es hier auf Gamersglobal wohl auch weniger Beachtung erfahren.
Ich hoffe jedenfalls das sie es schaffen und ein gutes Spiel abliefern auch wenn ich selbst nicht in Kickstarter Projekte investiere

BruderSamedi 16 Übertalent - P - 4666 - 22. September 2015 - 5:26 #

"Würde das Game nicht über Die Zwerge handeln hätte es hier auf Gamersglobal wohl auch weniger Beachtung erfahren."
Das hoffe ich ehrlich gesagt nicht. Vor Beginn der KS-Kampagne (bzw. vor deren Ankündigungen) hatte ich von der Buchreihe nie gehört, ich kann nicht sagen, wie bekannt die ist und ob ihr Name überhaupt etwas hilft. Im Gegensatz dazu war mir KingArt sehr wohl ein Begriff, haben immerhin schon viele gute Spiele rausgebracht und KS-Kampagnen erfolgreich durchgezogen.

Jonas -ZG- 17 Shapeshifter - - 6912 - 21. September 2015 - 22:45 #

Wo heult er rum? Er sagt lediglich das diese Kampagne bei den internationalen Gamingseiten ignoriert wird.
Im Gegensatz zu Wasteland, PoE und manch anderes gedöns hat er auch recht.

Politician 12 Trollwächter - 1106 - 22. September 2015 - 0:09 #

Naja die Ausgangslage war beim aktuellen Projekt in Bezug auf den internationalen Markt auch wesentlich schlechter als bei den letzten Projekten, die immerhin auf Vorgängen oder geistige Vorgänger verweisen konnten. Kickstarterspiele haben es meiner Meinung nach immer schwer, wenn sie sich nicht auf jedenfalls geistige Vorgänger berufen können.

Hinzu kommt, dass Heitz als deutscher Autor mit mittelmäßigem Erfolg international nicht so bekannt sein wird, dass allein durch den Roman Interesse geweckt wird.
Der einzige wirkliche Ansatzpunkt für die internatioenale Spielepresse wären die gelungene Vorprodukte des Entwicklers gewesen, aber die alleine reichen wahrscheinlich nicht aus um genügend Interesse für eine Berichterstattung zu generieren. Dafür trommelt die deutsche Presse genügend und es wird am Ende wohl auch reichen.

Wenn mein Backlog nicht so exorbitant hoch wäre, würde ich das Spiel vielleicht auch backen, da das Konzept interessant klingt und King Art bisher sowohl sympathisch aufgetreten ist als auch gut Arbeit abgeliefert hat.

Dass man international nicht in der Riege von Fargo und Obsidian steht, ist meiner Meinung nach wenig überraschend.

Goremageddon 12 Trollwächter - P - 1173 - 22. September 2015 - 9:23 #

Ich denke ehrlich gesagt dass "Die Zwerge" international schon einigermaßen bekannt ist. Die Kickstarter Kampagne zur Erweiterung des Brettspiels "Die Zwerge" war meines Wissens sogar ein Projekt aus dem Ausland. Woher genau weiß ich jetzt nicht aber es erschien zunächst auf Englisch und wird erst Ende Oktober, wenn ich mich recht entsinne, auf deutsch veröffentlicht. Das Projekt war auch ziemlich schnell finanziert was natürlich nicht bedeutet das man den finanziellen Aufwand einer Brettspielerweiterung mit dem eines PC Spieles gleichsetzen darf. Einen gewissen Bekanntheitsgrad darf man denke ich allerdings unterstellen.

Ich freue mich auf beides. Wer übrigens auf kooperative Brettspiele steht dem kann ich Die Zwerge sehr empfehlen. Mit der erwähnten Erweiterung wird das Spiel mit Storyelementen ergänzt. Dürfte Toll werden.

DomKing 18 Doppel-Voter - 9243 - 21. September 2015 - 22:37 #

Viral ist das Stichwort. Gaming-Webseiten sind doch nahezu irrelevant für kleine Projekte. Da muss er sich nicht wundern, dass er da keinen Platz bekommt. Twitter, Facebook, Youtube, Twitch. Das sind z.B. Kanäle, auf denen man die Menschen erreicht.

Mal ganz davon abgesehen: Vielleicht ist das Projekt an sich nicht so überzeugend?

Denis Michel Freier Redakteur - 107886 - 21. September 2015 - 23:27 #

Ich als Fan der Bücher war nach dem ersten Blick auf das Projekt überzeugt und hab auch etwas Geld in den Topf geworfen. Eine Möglichkeit, die Leserschaft direkt zu erreichen wäre vielleicht noch interessant. Ich wette der Großteil von denen weiß gar nicht, dass auf Kickstarter gerade ihr Traum in Erfüllung geht. Jetzt fehlt nur noch eine Verfilmung von Peter Jackson. :p

Tassadar 17 Shapeshifter - 7747 - 22. September 2015 - 18:03 #

Ein bisschen sehr pauschalisiert, nicht? "Die Menschen" erreicht man da sicher nicht, mich z.B. nicht. Richtig ist, dass man dort heutzutage viele junge Spieler erreicht. Ob die das Geld und die Lust haben per Kickstarter Spiele vorab zu finanzieren ist wieder eine andere Frage.

DomKing 18 Doppel-Voter - 9243 - 22. September 2015 - 19:06 #

Naja, ich bin davon ausgegangen, dass mit "Menschen" natürlich für sein Projekt relevante Menschen bedeutet. Das bedeutet natürlich nicht, dass man dort alle Menschen antrifft bzw. auch nicht alle, die Geld für sein Spiel lassen würde. Aber schon eine große Menge. Übrigends erreicht man dort auch nicht nur "junge Spieler". Twitter ist z.B. für mich schon essentiell. Und mit 27 zähle ich mich nicht mehr zur jungen Generation.

Maik 20 Gold-Gamer - - 21503 - 23. September 2015 - 11:49 #

Für mich bist du die junge Generation. Twitter ist Teufelszeug. ;)

Wunderheiler 19 Megatalent - 18999 - 22. September 2015 - 1:12 #

Vielleicht sind 10.000$ nicht genug für die "Gamesseiten-PR" (oder die einfach nicht gut genug verteilt)...

invincible warrior 12 Trollwächter - 1032 - 22. September 2015 - 3:28 #

Vielleicht sollten sie endlich PewDiePie sein Geld ueberweisen und die Gamescom Demo zocken lassen. :D
http://www.gamersglobal.de/news/105076/wales-interactive-youtuber-verlangte-bis-zu-22000-us-dollar-fuer-bericht

Aladan 21 Motivator - - 28632 - 22. September 2015 - 5:13 #

Das erste Stretch Goal wird sicher noch erreicht werden. Zum Ende der Kampagne gibts auf jeden Fall noch einen Push, nächste Woche dürfte es gefunded sein.

euph 23 Langzeituser - P - 38689 - 22. September 2015 - 5:24 #

Ich persönlich würde mich als Konsolero sehr darüber freuen, nur eine "nackte" Konsolenvariante unterstützen zu können. Da gibt es nur die Variante mit digitalem Zusatzinhalt, den ich überhaupt nicht brauchen kann. Bringt das und ich bin dabei!

Aladan 21 Motivator - - 28632 - 22. September 2015 - 5:30 #

Nackte Versionen werden nicht so gut angenommen und billiger als 50 Dollar wirds für Konsolen nicht werden. Da ist ja auch der Aufpreis für Sony und Microsoft schon mit drin.

euph 23 Langzeituser - P - 38689 - 22. September 2015 - 5:55 #

Ich stehe auch nackte Versionen und mehr als 25 Dollar würde ich ins das Spiel derzeit nicht investieren wollen. Dann kommen wir leider nicht zusammen.

Aladan 21 Motivator - - 28632 - 22. September 2015 - 6:14 #

Da fällt mir echt nichts mehr ein, 22 € neupreis für ein großes neues Spiel für PS4/Xbox One zahlen wollen. Dir ist hoffentlich bewusst, dass das kein Indie Spiel ist.

euph 23 Langzeituser - P - 38689 - 22. September 2015 - 6:59 #

In der Tat ist mir das bewusst. 25 Dollar wird für die einfache digitale Steam-Version aufgerufen. Insofern würde ich für eine reine digitale Version für PS4/Xbox One auch nicht wesentlich mehr zahlen (maximal 5 Dollar Aufpreis).

Zille 18 Doppel-Voter - P - 10736 - 22. September 2015 - 7:01 #

Naja, er kauft ja kein fertiges Spiel, sondern wettet darauf, dass aus seinem Geld etwas wird, das er kaufen wollen würde.

Konsolen sind sicher preislich anders unterwegs, als der PC. Allerdings finde ich bei aktuellen Kampagnen die Wettpreise auch oft deutlich zu hoch. 25$ oder mehr gebe ich nicht Jahre vor erscheinen aus. Nicht bei dem Preisverfall im PC-Bereich, den Angebot an günstigen verfügbaren Spielen und dem riesigen Backlog, das ich habe.

euph 23 Langzeituser - P - 38689 - 22. September 2015 - 7:03 #

25 Dollar würde ich sogar, ohne großes Wimpernzucken, auf das Spiel "wetten". Ich mag King Arts und ihre Spiele, von daher wäre es mir das wert. Aber eben nicht viel mehr.

Aladan 21 Motivator - - 28632 - 22. September 2015 - 7:18 #

Das Spiel wird fertig, so oder so. Ist wie bei Larian keine 100% Finanzierung. 25 Dollar für einen Konsolen Port. Je nach dem, welche Quelle recht hat, bleiben dann ca 5-15 Dollar bei den Konsolen Herstellern, da es sicher keine Vergünstigungen erhält ..

euph 23 Langzeituser - P - 38689 - 22. September 2015 - 7:36 #

Eben und da das Spiel so oder so fertig wird, kann ich dann nach Fertigstellung entscheiden, ob es mir mehr wert ist oder nicht oder sogar auf einen Sale warten.

Punisher 19 Megatalent - P - 14035 - 22. September 2015 - 10:26 #

Denke mir, dass der "Das wird so oder so fertig"-Faktor gerade etwas ist, was Leute vom Backen abhält.

Ich unterstütze auch gerne Projekte, aber ich bezahle nicht eine als Kickstarter getarnte PR-Kampagne für ein Spiel, das sowieso erscheint, weil genug Kohle da ist. Diese Praxis, hier Kickstarter als PR-Tool und für quasi-Vorbestellungen Jahre vor Release zu nutzen ist mir zuwider. Das ist für mich nicht der Sinn einer Crowdfunding-Plattform.

euph 23 Langzeituser - P - 38689 - 22. September 2015 - 10:33 #

Ich glaube Kingarts, das es ihnen nicht (nur) um PR, sondern auch darum geht, das Spiel größer zu machen, als es ursprünglich geworden wäre.

mrkhfloppy 21 Motivator - P - 30796 - 22. September 2015 - 7:18 #

Ich kenne mich auf Kickstarter nicht aus. Woher weiß er, dass <5% der Backer nicht von Videospielseiten kommen, kennt aber die Nationalitäten nicht?

euph 23 Langzeituser - P - 38689 - 22. September 2015 - 7:37 #

Fand ich auch etwas komisch - als Projektersteller hat man doch sicherlich Zugang zu den Backerdaten. Oder bekommt man die erst nach erfolgreichem Abschluss?

Meursault 14 Komm-Experte - 2460 - 22. September 2015 - 12:35 #

Er sagt doch, dass Kickstarter die Auswertung nach Ländern nicht bietet. Die Quelle, mit der die Backer auf die Kickstarter-Page kommen, gibt Kickstarter aber eben an.

mrkhfloppy 21 Motivator - P - 30796 - 22. September 2015 - 15:46 #

Lezteres steht dort aber nicht. Weißt du das oder ist das eine Vermutung.

Meursault 14 Komm-Experte - 2460 - 22. September 2015 - 17:51 #

Ich halte das für echt offensichtlich, ohne dass es explizit gesagt werden muss. Woher sollten die Zahlen, wie die Leute zur Kickstarterkampagne kommen, auch sonst kommen? Ich meine auch, Zahlen darüber schon bei anderen Kickstarter-Kampagnen gehört zu haben, kann dir aber nichts genaues sagen.

Kirkegard 19 Megatalent - P - 15105 - 22. September 2015 - 7:48 #

Kickstarter ist kein Ponyhof. Wenn man keine ausreichende Credibility hat, brauchts eine überzeugende Präsentation.
Meine Erfahrung mit Kickstarter zeigt, anders als hier z.B. von Aladan behauptet, das der Boost vor Schluss meistens nur bei bekannten und erfolgreichen Projekten einsetzt.
Die potentiellen Backer sind vorsichtiger geworden.
Mir persönlich geht es so, habe noch 5 offene Projekte, die mir nicht mal alle einfallen ;-) Ich backe nur noch wirklich überzeugende Spiele. Ich denke da geht es vielleicht vielen ähnlich. Man ist erst mal satt.

euph 23 Langzeituser - P - 38689 - 22. September 2015 - 7:52 #

Zum Glück bin ich (bisher) noch nicht reingefallen bei Kickstarter. Aber warten tue ich auch noch. Auf die Box von Brogen Age, auf den Release von Hard West und Kingdom Comes lässt ja auch noch etwas länger auf sich warten.

Insofern bin ich in der Tat vorsichtig geworden und zahle nur für Spiele, die ich wirklich gut finde und wo das Preis/Leistungsverhältnis für mich passt.

Aladan 21 Motivator - - 28632 - 22. September 2015 - 9:45 #

Und genau das kann Kingart bereits vorweisen. Darum wird es diesen Push auch noch geben, ist ja noch ewig hin bis zum Ende der Kampagne.

Kirkegard 19 Megatalent - P - 15105 - 22. September 2015 - 10:00 #

Warten wirs ab, ob das der gemeine Backer auch so sieht.

Koffeinpumpe 15 Kenner - 3222 - 22. September 2015 - 8:52 #

Von denen war Kronos?! Das war vor Combat Mission Black Sea mein letztes Vollpreisspiel, da DRM-frei und gut. Hoffentlich wirds was!

Das Crowdfunding kein Selbstläufer mehr ist, glaube ich gern. Gefühlt hat jeder ein Projekt laufen und da ist der Gamingbereich nur eine kleine Nische.

Die Medien kennen doch schon lange keinen Mittelweg mehr. Entweder wird über ein Thema praktisch ausschließlich (GW-Crash, Griechenland, Flüchtlinge usw.) berichtet, oder gar nicht. In Sachen Kickstarter haben die meisten mit Star Citizen genug Futter...

Suzume 14 Komm-Experte - 1810 - 22. September 2015 - 9:12 #

No Paypal, no money.
Sorry Jan, ich hätte gern gespendet, aber eine Kreditkarte extra für KS zu beschaffen... hmm, vielleicht hör ich mich mal im Bekanntenkreis um.
Aber das ist eine Hürde, die wohl nicht jeder potentielle Backer nehmen würde.

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 32786 - 22. September 2015 - 9:47 #

Du kannst auf der King Art Seite mit Paypal zahlen, geht dann aber nicht in die Kampagne mit ein (fslls das nicht klappt, ansonsten zählen die das für Stretch-Goals schon immer zusammen).

https://store2.esellerate.net/store/checkout/CustomLayout.aspx?s=STR9756186310&pc=&page=OnePageCatalog.htm

Aladan 21 Motivator - - 28632 - 22. September 2015 - 9:48 #

Auf deren eigener Seite kannst du bereits per PayPal mitmachen.

The HooD 12 Trollwächter - P - 939 - 22. September 2015 - 10:17 #

Nur 5% über Gamingseiten? Das hört sich nach sehr wenig an. Glaube ich irgendwie nich so recht dran. Selbst ein Fan eines Entwicklerstudios surft doch nich ständig auf deren Seite(n) rum und erfährt so darüber.

Aber vllt unterschätze ich auch die Macht der sozialen Netzwerke, denn da müsste dann ja wohl mit Abstand der Großteil der Kickstarter "Kundschaft" herkommen.

Aladan 21 Motivator - - 28632 - 22. September 2015 - 10:41 #

Gar nicht so ungewöhnlich, wenn bis auf die deutsche Presse nicht viel über das Spiel kommuniziert wird.

JTheysen Game Designer - - 802 - 22. September 2015 - 22:14 #

Ich habe einen Blog-Post zu dem Thema geschrieben. Da gibt es auch ein Bild aus dem Kickstarter Backend das anzeigt, woher die Spender kommen. (Ist allerdings schon ein paar Tage alt, GamersGlobal hat etwas aufgeholt) ;-)

http://www.makinggames.biz/features/the-1-problem-for-kickstarters-today,8713.html

Ghusk 15 Kenner - P - 2899 - 23. September 2015 - 9:12 #

Das ist wirklich eine interessante Aufschlüsselung. Danke dafür.

Ich habe eigentlich noch viel zu viel zu spielen, aber ich unterstütze euch mal aus Patriotismus :P

CBR 20 Gold-Gamer - P - 20288 - 23. September 2015 - 10:14 #

Nach der Statistik sind die GG-User besonders knickerig. Von der PCGames kommende Unterstützer haben deutlich mehr pro Kopf gegeben.
;-)

Toxe 21 Motivator - P - 26093 - 22. September 2015 - 10:35 #

Ich würde es ja vielleicht unterstützen, nur interessiert mich eher die PS4 Version und die kostet $50 statt nur $25 für die PC Version – und das ist mir für die Katze im Sack etwas zu hoch.

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 6529 - 22. September 2015 - 12:07 #

Wenn das Spiel gut wird, zahle ich gerne was dafür, aber gebacken wird bei mir nur in der Küche, nicht am PC.

D43 15 Kenner - P - 3581 - 22. September 2015 - 23:26 #

Da bin ich ganz bei dir :)

Skeptiker (unregistriert) 22. September 2015 - 15:51 #

Leider wird Kickstarter von der Fachpresse nicht mehr wahrgenommen und aus dem eigenen Desinteresse darauf geschlossen, dass Kickstarter nicht mehr so toll funktioniert. Das mag man subjektiv so sehen, die Fakten sprechen aber eine andere Sprache: 89 Millionen US-Dollar sind 2014 in fast 2000 erfolgreiche Spielprojekte geflossen. Das sind fünf erfolgreiche Projekte pro Tag und nicht, wie man als Leser von Spielenews meinen könnte, 5 pro Jahr.

Labrador Nelson 27 Spiele-Experte - - 86503 - 22. September 2015 - 16:55 #

Hm, und das obwohl Leute wie Brian Fargo, Gunnar Lott und weitere Branchen-Promis und Entwickler gebackt haben...

Aladan 21 Motivator - - 28632 - 23. September 2015 - 11:12 #

Geil, Blind Guardian als Support für den Soundtrack mit im Boot. Das wird episch :-D

euph 23 Langzeituser - P - 38689 - 23. September 2015 - 11:42 #

Das gefällt mir auch gut.

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 32786 - 23. September 2015 - 12:58 #

Da kann man sich wirklich nicht beklagen.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Rollenspiel
Klassisches Rollenspiel
ab 12 freigegeben
12
King Art Games
EuroVideo
01.12.2016
Link
7.0
8.8
LinuxMacOSPCPS4XOne
Amazon (€): 29,99 (PC), 39,99 (Playstation 4), 36,38 (Xbox One)
Gamesrocket (€): 31.49 (Download) 28.34 (GG-Premium)