The Witcher 3: Electronic Arts will angeblich CD Projekt übernehmen // CD Projekt dementiert [Update]

PC XOne PS4
Bild von Denis Michel
Denis Michel 163774 EXP - Freier Redakteur,R10,S1,C1,A8,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschriebenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhalten

15. September 2015 - 10:23 — vor 2 Jahren zuletzt aktualisiert
The Witcher 3 - Wild Hunt ab 26,90 € bei Amazon.de kaufen.

Update - 12:45 Uhr

Adam Kicinski, der CEO von CD Projekt, hat sich im polnischen Forum des Studios ebenfalls zu dem Thema geäußert und folgendes Statement abgegeben:

Normalerweise kommentieren wir keine Gerüchte, aber es ist Zeit, die Spekulationen über eine Übernahme zu dementieren, denn es hat sich bereits zu weit verbreitet. Ich möchte gerne im Namen des gesamten Vorstandes versichern: Nein, wir befinden uns in keinen Gesprächen über den Verkauf von CD Projekt RED oder GOG. Das Dokument, das die Identität der Quelle bestätigte, ist nicht echt.

Originalmeldung vom 15. September 2015 - 11:23 Uhr

Laut der aktuellen Meldung von dsogaming.com könnte der Redwooder Publisher Electronic Arts an der Übernahme von CD Projekt (The Witcher 3 - Wild Hunt) interessiert sein. Dem Bericht zufolge wurde die Redaktion der US-Kollegen von einem der Mitarbeiter des polnischen Studios kontaktiert. Dieser legte auch eine Gehaltsabrechnung als Beweis vor, dass er tatsächlich dort angestellt ist. Seiner Aussage nach habe CD Projekt kürzlich einen Besuch von einigen Vertretern des US-Unternehmens erhalten, die sich nun in den Verhandlungen mit den leitenden Köpfen des Studios befinden.

Ich bin ein Mitarbeiter von CD Projekt RED und ich habe euch eine schlechte Nachricht mitzuteilen. Unser Management befindet sich wohl in Gesprächen mit Electronic Arts über eine mögliche Übernahme des Studios. Die Vertreter von Electronic Arts besuchen uns derzeit und treffen sich mit der Führungsspitze. Wir werden in nächster Zeit kein Spiel veröffentlichen, also geht es ganz sicher nicht um ein Publishing-Deal. Der einzig mögliche Grund ist also, dass die Jungs von EA hier sind, um uns aufzukaufen.

Ob es tatsächlich um eine Übernahme geht, lässt sich derzeit nicht mit Sicherheit sagen. Genau so gut könnten sich die Verhandlungen auch um einen Deal für CD Projekts Online-Plattform GOG drehen. Zudem gibt es immer noch die Möglichkeit, dass die ganze Sache, trotz vermeintlicher Identitätsbeweise seitens des angeblichen Mitarbeiters, ein Fake ist. CD Projekts Community Lead & Website Coordinator Marcin Momot hat die Sache via Twitter auf Anfrage mit den Worten kommentiert:

Habe gerade Marcin Iwiński getroffen - es war ihm neu. Ich schätze der „Informant“ hat bessere Insider-Infos als der Studiogründer ...

Andererseits hat Momot in der Vergangenheit auch die Gerüchte um ein Grafik-Downgrade von The Witcher 3 ohne mit der Wimper zu zucken dementiert. Es bleibt also abzuwarten, ob es sich um die Wahrheit oder nur den Versuch einer Schadensbegrenzung handelt.

euph 24 Trolljäger - P - 48656 - 15. September 2015 - 10:28 #

Bitte keine Übernahme. CD-Projekt war mir bisher so sympathisch.

Henke 15 Kenner - 3636 - 15. September 2015 - 10:30 #

Oje... der große Moloch EA schickt sich wieder an, ein Studio aufzukaufen, zu assimilieren und dann Marke und Studio einzumotten.

Hoffen wir, es bleibt nur bei dem Gerücht...

NoUseForAName 17 Shapeshifter - 7082 - 15. September 2015 - 10:31 #

Gefällt mir NICHT!

CBR 20 Gold-Gamer - P - 21307 - 15. September 2015 - 10:31 #

Da CDP jetzt DLC kann, war das doch absehbar. *scnr*

Vidar 18 Doppel-Voter - 12973 - 15. September 2015 - 10:33 #

Auch etwas Paranoid... oh jemand von EA und kein Spiel steht vor dem Release. Die wollen uns bestimmt übernehmen.

Könnte es um vieles gesehen, auch mit Sachen welche mit GOG zu tun haben. Immerhin bietet EA ja auch die Spiele von CDP auf Origin an, warum also auch nicht umgekehrt. Evtl gehts auch um Publishing in Polen ect, CDP ist ja nicht nur Entwickler.

Maryn 13 Koop-Gamer - 1432 - 15. September 2015 - 10:33 #

Ich glaube das nicht - da wäre CDP ja schön blöd.
Die brauchen EA doch überhaupt nicht, um erfolgreich zu sein.
Sie machen doch ohne EA mehr Geld, als EA ihnen jemals für die Übernahme bieten könnte.

Nichtsdestotrotz: Wenn das stimmt und eintritt, wird eben wieder sehr viel kritischer auf zukünftige Spiele geschaut - wenn überhaupt noch.
Dann muss man eben wieder auf den nächsten Entwickler derselben Schule hoffen, der eine ähnliche Qualität abliefert.

xan 16 Übertalent - P - 5128 - 15. September 2015 - 10:37 #

Kann dir nur in allen Punkten zustimmen.

DomKing 18 Doppel-Voter - 9954 - 15. September 2015 - 10:56 #

Sehe ich auch so. CD Projekt für bei einer Übernahme von EA nur verlieren. Es gibt ja keinen positiven Grund nach Außen.

calleg 14 Komm-Experte - 2485 - 15. September 2015 - 11:13 #

Ähhh, nur das die Studiobesitzer maechtig Geld bei dem Deal machen wuerden. War doch immer einer der Hauptgründe. Spieleentwicklung ist eine hochriskante Branche. Ein groesserer Flop und ein mittleres Studio kann schon in Schieflage geraten. Da ist ein "Verkaufen" wenn man oben auf der Erfolgswelle schwebt sehr "menschlich".

Grundsaetzlich stimme ich dir aber zu, dass wir dadurch extrem verlieren werden. Nicht wahr Bioware, Westwood, Origin, Bullfrog...

CBR 20 Gold-Gamer - P - 21307 - 15. September 2015 - 12:56 #

Es gab dazu mal einen Report in der GameStar, bei dem herauskam, dass genannte Studios nach der Übernahme durchaus noch sehr gute Spiele produziert haben und erst in der Folge dann untergegangen sind.

Noodles 23 Langzeituser - P - 38514 - 15. September 2015 - 14:43 #

Ja, der war sehr gut, hat mal aufgezeigt, dass EA gar nicht so böse ist, wie alle denken. Nur ein bisschen. :D

calleg 14 Komm-Experte - 2485 - 15. September 2015 - 19:15 #

Naja, entwurzelte Baeume sterben auch nicht nach 1 stunde...

Noodles 23 Langzeituser - P - 38514 - 15. September 2015 - 22:14 #

Toller Vergleich. Naja, du hast den Report anscheinend nicht gelesen und bleibst halt einfach dabei, dass EA das Böse ist und an allem Schuld, mir egal. :P

calleg 14 Komm-Experte - 2485 - 16. September 2015 - 23:33 #

ja, keine zeit

Mad Squ 11 Forenversteher - 677 - 15. September 2015 - 10:35 #

Das sollten sie sich aber gut überlegen...

Hoffen wir mal, dass es nur um GOG geht. Ansonsten wird das schon starke Auswirkungen auf die Wahrnehmung von CD Projekt haben. Und ob die positiv sind, sei mal dahin gestellt.

Renraven 14 Komm-Experte - P - 2231 - 15. September 2015 - 10:39 #

Uiuiui bitte nich !

Aber Kudos für das Bild in den News, der gefräßige Greif und das arme Lamm. ..

Denis Michel Freier Redakteur - 163774 - 15. September 2015 - 10:52 #

Danke, dass du es bemerkt hast. :p

Maddino 16 Übertalent - P - 5749 - 15. September 2015 - 11:21 #

Ja das Teaserbild ist klasse! Das Gerücht gefällt mir um so weniger.

Olipool 16 Übertalent - 4330 - 16. September 2015 - 9:06 #

Jau, das fiel mir auch sofort ins Auge :D

Pro4you 19 Megatalent - 13163 - 15. September 2015 - 10:44 #

Ich hatte gehofft, dass das Gerücht hier nicht auch noch verbreitet wird..

Ich sag mal abwarten, dass Meisterwerk The Witcher 3 können sie uns ja nicht mehr nehmen

Sciron 19 Megatalent - P - 17974 - 15. September 2015 - 10:46 #

Auf den Shitstorm darf man sich jetzt schon freuen, falls es wirklich so kommt. Die Story wäre aber auch fast schon zu plump. Der mächtige, gierige Publisher frisst das kleine, idealistische "Indie"-Studio, welches trotzdem immer tolle, große Spielchen rausgeklotzt hat, tz.

Maulwurfn Community-Moderator - P - 15790 - 15. September 2015 - 10:47 #

Eine Frage der Ehre...oder doch des Preises, oder nur Gerüchtekaka... Stay Tuned!

Kirkegard 19 Megatalent - 15931 - 15. September 2015 - 10:49 #

Denkt an euren Blutdruck. Es ist nichts als ein Gerücht.

RobGod 14 Komm-Experte - 2477 - 15. September 2015 - 10:49 #

Noooooooooooooooooooooooooooooooooo!

Denke aber, dass CDP langfristig ohne EA besser fährt, weil gog.com sich langsam anmacht Steam Konkurrenz zu machen. Es würde sich weniger lohnen, davon ein Stück abzugeben als auf die einmaligen Übernahmemillionen zu verzichten.
Ohne gog.com sähe das schon düsterer aus...

Makenshi 09 Triple-Talent - 317 - 15. September 2015 - 10:53 #

EA ist wie ein Serienmörder. Origin, Westwood und nun CD project? Bitte nicht.

D43 15 Kenner - 3611 - 15. September 2015 - 10:55 #

Glaub ich nicht daran.
CD Project und gog geht es zu gut und wird immer größer.

Schön blöd wäre sie wenn sie denn laden an EA verkaufen der mit Sicherheit als erstes gog schließt.

RobGod 14 Komm-Experte - 2477 - 15. September 2015 - 10:59 #

gog.com schließen wäre die dümmste Entscheidung. Wenn mal eins sicher ist, dann das sie gog.com ausbauen würden.
Eher schließen sie irgendwann das Entwicklerstudio (wäre ja nicht das erste Mal).
SOLLTEN(!) sie CDP aufkaufen, passiert das meiner Meinung nach zu 90% wegen gog.vom
Das ist der feuchte Traum der Origin Erfinder ;)

D43 15 Kenner - 3611 - 15. September 2015 - 11:07 #

Eben. Origin. Wozu gog ohne DRM führen wenn sie ihren eigenen DRM Client haben?

Ich würde eher glauben das sie das Software Angebot in origin eingliedern.

RobGod 14 Komm-Experte - 2477 - 15. September 2015 - 11:20 #

Ja aber keine Sau benutzt Origin ;)

gog Galaxy Client verpflichtend machen und zack, hast du dein DRM!
Origin ist tot, und wird (meiner Einschätzung nach) tot bleiben.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 12740 - 15. September 2015 - 11:28 #

Komisch, ich benutze Origin immer lieber. EA hat dieser Tage da einige schöne Deals (Mass Effect 3 für 5 Euro eingetütet). Meine Bibliothek dort wächst und wächst jedenfalls.

RobGod 14 Komm-Experte - 2477 - 15. September 2015 - 11:35 #

Da bist du aber nicht in all zu großer Gesellschaft.

D43 15 Kenner - 3611 - 15. September 2015 - 11:42 #

Nein aber alle battlefield Spieler müssen ja zwangsläufig origin benutzten genau wie mass effect ect.. Die haben genug Kunden ;)

RobGod 14 Komm-Experte - 2477 - 15. September 2015 - 11:46 #

Das sag ich ja auch nicht ^^
Nur: Wenn bloß eine Plattform weitergeführt werden würde (anscheinend ist das alles ja eh heiße Luft) wäre das meiner Meinung nach gog.
Und gegen Steam stinken eh alle ab. Aber gog hat diesen Robin Hood Charme :)

Easy_Frag 14 Komm-Experte - P - 2358 - 15. September 2015 - 12:28 #

ja, leider

Hendrik -ZG- 26 Spiele-Kenner - P - 67731 - 15. September 2015 - 17:01 #

Ich dachte immer du bist kontra Drm ?

Toxe 22 AAA-Gamer - P - 32120 - 15. September 2015 - 11:21 #

Glaube ich nicht. Das wäre ja wohl so ungefähr das blödeste, was sie machen könnten.

Timmäää 13 Koop-Gamer - 1750 - 15. September 2015 - 11:36 #

Aus unserer Sicht mag das ja zutreffen aber warum sollten die Eigentümer das genauso sehen? Wenn dir jemand mehr Geld anbietet als du in deinem Leben wirst ausgeben können, dann würdest du auch 2 mal überlegen ob du dir den täglichen Stress echt noch geben möchtest, nur damit dein Studio hinterher nicht zu EA gehört...also ich würde da sofort verkaufen ;)

Toxe 22 AAA-Gamer - P - 32120 - 15. September 2015 - 12:52 #

Oh ich meinte es auch eher in dem Sinne, daß sie auch weiterhin ihre Firma weiterführen wollen.

Wäre dies ein "Verkaufen und ab in den Ruhestand" wie bei Bioware oder Mojang kann ich durchaus verstehen, wenn sie sich das ab einer bestimmten Summe überlegen würden. Würde mir nicht anders gehen.

MrWhite 12 Trollwächter - 1123 - 15. September 2015 - 11:27 #

Der Teufel geht um.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 12740 - 15. September 2015 - 11:49 #

Also irgendwelche Angeber, die blödsinnige Gerüchte verbreiten, würde ich noch nicht unbedingt als Teufel bezeichnen. Auch wenn man anhand einiger Reaktionen im Netz sieht, dass sie damit durchaus nahe dran kommen.

Tr1nity 28 Endgamer - 101374 - 15. September 2015 - 11:51 #

Ich glaube eher er meinte damit Electronic Arts. Die sind ja in den Augen einiger das Böse schlechthin ;).

RobGod 14 Komm-Experte - 2477 - 15. September 2015 - 12:07 #

Electronic Arts IST böse! ^^

Keine Ahnung wie man die gut finden kann. Die haben schon so viele Studios kaputt gemacht und hocken auf unzähligen geilen Lizenzen, die sie wenn überhaupt, dann wie Dungeon Keeper verwursten.

Klar, sind sie nicht Satan (das ist Activision) aber so weit entfernt dann doch auch nicht...

floppi 23 Langzeituser - P - 38097 - 15. September 2015 - 12:10 #

Der Satan ist Zynga, dagegen sind EA und Activision Waisenknaben. ;)

RobGod 14 Komm-Experte - 2477 - 15. September 2015 - 12:13 #

Zynga ist doch kein Satan :P
Der Satan hat Macht! Außerdem pfuscht mir Zynga nicht in meinem Marktanteil rum (um jetzt einer Definition von "Harcore Spielen" aus dem Weg zu gehen^^)...

Tr1nity 28 Endgamer - 101374 - 15. September 2015 - 12:51 #

Weißt du, Publisher sind für mich wie Politiker, alles die gleichen *suchdireinSchimpfwortaus;)*. So gesehen sind alle Publisher böse. Keiner von denen hat eine sog. weiße Weste :).

Toxe 22 AAA-Gamer - P - 32120 - 15. September 2015 - 12:53 #

Aber auch bei den Publishern gibt es kein Schwarz/Weiss sondern ganz deutliche Graustufen. Und EA und Konami liegen da eher auf der schwarzen Seite und zB. Paradox eher auf der helleren.

Tr1nity 28 Endgamer - 101374 - 15. September 2015 - 12:58 #

Kann man so sehen, sicherlich. Bis die helle Seite einen Fehler macht, oder etwas tut, was nicht paßt, schon dreht sich das Fähnchen der Spielergemeinschaft ganz schnell Richtung schwarz :).

Toxe 22 AAA-Gamer - P - 32120 - 15. September 2015 - 13:04 #

Was ist die Alternative? Jeden Publisher als "böse" zu betrachten, nur wegen einiger schwarzer Schafe?

Tr1nity 28 Endgamer - 101374 - 15. September 2015 - 13:10 #

Ich würde eher sagen, es sind in der Hinsicht viele schwarze Schafe und ganz wenige weiße. Du kriegst es doch auch mit, da wird Publisher XYZ verflucht, du hörst aber nie ein Lob oder dergleichen über diese.

floppi 23 Langzeituser - P - 38097 - 15. September 2015 - 13:36 #

Ich lobe hiermit mal sämtliche Publisher und Entwickler für die vielen schönen Spielstunden, die sie mir bisher beschert haben und noch in Zukunft bescheren werden. :)

Tr1nity 28 Endgamer - 101374 - 15. September 2015 - 13:43 #

Na also, geht doch und ist doch die Hauptsache :).

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 25171 - 15. September 2015 - 14:15 #

Und zu denen gehört sogar EA!

RobGod 14 Komm-Experte - 2477 - 15. September 2015 - 13:34 #

Nein, das ist Relativismus!

Es gibt jetzt keine Publisher, die auf Anhieb die absoluten Engel wären, das ist richtig.

Aber EA hat in den 90ern und den frühen 2000ern so viele Entwicklerstudios geschluckt und die Branche erst in eine solche Situation gebracht, in der Köpfe (große Designer) austauschbar wurden, weil gekonnt so lange gekämpft wurde, bis sie alles plattgewalzt haben.
Heutzutage sind sie eher handzahm geworden, aber das vergisst ihnen die (ältere) Spielergeneration nicht. Zu Recht!

Activison melkt einfach nur stumpf seine Marken, und trieb mit Call of Duty die Shooter in die Ecke in der sie heute eben sind. Find ich auch nicht geil.

Ubisoft wiederum kann man außer dem Ubilauncher wenig vorwerfen. Gute AAA Spiele (sprich: poliert) und die Kohle nutzen sie um ihre Indiestudios zu stützen und bringen Child of Light, Valiant Hearts oder das großartige Rayman raus.
Die will ich nicht gleichzeitig mit EA oder Activision nennen.

Und dann gibts da noch Publisher wie CD Projekt oder Wadjet Eye Games...
Denen kann ich gar nichts vorwerfen.

Tr1nity 28 Endgamer - 101374 - 15. September 2015 - 14:00 #

Sicherlich kann man relativieren, dann aber bitte auch in beide Richtungen. Das ist nämlich genau das was ich meine: Sie alle haben zwei Seiten. Will man aber nur das schlechte sehen (ergo, mein demnach sind alle gleich böse), dann aber auch bitte bei allen und nicht nur bei EA mit dem Finger drauf zeigen. Auch die bringen tolle Spiele raus.

Bei Ubisoft hätte ich aber noch mehr Vorwürfe, wie die "Erfindung" von Always On und das versemmlen von Franchises wie Splinter Cell oder Far Cry. Auch sie bringen wie von dir genannten kleineren tolle Spiele raus (die mich persönlich nicht interessieren) und das erkenne ich an. Aber im AAA-Sektor kann man Ubisoft demnach auch zu den "ganz bösen" EA und Activision in die Ecke stellen, wenn man eben nur das böse sehen will ;).

RobGod 14 Komm-Experte - 2477 - 15. September 2015 - 14:10 #

Das Ubisoft Far Cry versemmelt hat, halte ich für ein Gerücht :P
(Ich mags nicht, aber die letzten beiden Teile waren objektiv die besten)

Splinter Cell....ja, das hast du Recht. Das haben sie verbockt ^^

Ubisoft hat aber (im Gegensatz zu EA) ihre aufgekauften Studios auf ein neues Niveau gehoben und deren Franchises (Anno, Far Cry etc) durch bessere Produktionswerte poliert.
Aber klar, wenn man möchte kann Ubisoft schon auch als böse da stehen.

Ändert aber nichts daran, dass EA scheiße ist :P

D43 15 Kenner - 3611 - 15. September 2015 - 14:15 #

far cry haben sie n wenig mit assasins creed gemischt.
Als ich im 3 Teil denn ersten Funkturm gesehen hab hät ich beinah gebrochen...

RobGod 14 Komm-Experte - 2477 - 15. September 2015 - 14:18 #

Ist trotzdem das bessere Spiel geworden...

Ich habs auch gelassen, nachdem es mich nach 6h einfach nur noch angeödet hat :P

Aber den ersten Teil (ab den Aliens) und den zweiten Teil wollte ich, konnte ich aber einfach nicht mögen. Das war sehr viel verschenktes Potential.
Aber die Feuer-Physik des 2. Teils war kickass ^^

D43 15 Kenner - 3611 - 15. September 2015 - 14:27 #

Ya Feuer in Teil 2 war der Hammer :)
Trotzdem finde ich das die Serie ihren eigen weg verdient hätte und sich ubi mehr bemühen sollte und eigenständige gameplay Mechaniken erdenken muß anstatt such selbst du kopieren...

RobGod 14 Komm-Experte - 2477 - 15. September 2015 - 20:33 #

Ja, da hast du sehr Recht!
Mir gings nur darum, dass es ein besseres Spiel geworden ist.

Mir hätte ein anderes Gameplay wahrscheinlich auch mehr getaugt :/

Noodles 23 Langzeituser - P - 38514 - 15. September 2015 - 14:49 #

Naja, Blacklist war doch wieder ganz gut, so richtig verbockt haben sie eigentlich nur Conviction. Ich mag Ubisoft übrigens. Ihre kleinen Spiele sind toll und ab und zu machen mir auch ihre AAA-Titel Spaß, bei mir funktioniert ihre Formel. :D

Hendrik -ZG- 26 Spiele-Kenner - P - 67731 - 15. September 2015 - 17:02 #

EA ist böse ? *confused*

Aladan 23 Langzeituser - - 39954 - 16. September 2015 - 5:17 #

Studios unter EA haben schon so unglaublich viele Spiele produziert, die mir hunderte Stunden Spielspaß bereitet haben, ich kann einfach nicht sehen, was andere sehen wollen.

RobGod 14 Komm-Experte - 2477 - 16. September 2015 - 6:49 #

Die Meinung ist ja nicht, dass EA NUR Schund rausbringt, oder ALLE Studios von EA direkt den Bach runtergehen, aber auf langer Strecke hat ihre Expansionspolitik v.a. der 90er sie auf den Tod unsympathisch gemacht, weil sie Kreativität, Unabhängigkeit und den Ruhm der einzelnen Künstler mit Füßen getreten und beseitigt haben. Da bin ich nachtragend...

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 25171 - 16. September 2015 - 6:56 #

Nachtragend scheint in unserem Hobby eine beliebte Charaktereigenschaft zu sein. Nimm's mir nicht übel, aber ich kann es einfach nicht nachvollziehen, weshalb gerade in unserem Hobby so gerne auf Vergangenem herumgeritten wird. Seien es Fehltritte von Entwicklern / Publishern, (angeblich) besseres Spieldesign, Graphik oder oder oder.

Tr1nity 28 Endgamer - 101374 - 16. September 2015 - 7:30 #

Nachtragend ist vielleicht das falsche Wort. Ubisoft steht bei mir auf meiner schwarzen Liste. Die haben mich als Kunden endgültig vergrault und ich kaufe halt von denen schlicht nichts mehr. Mein Zeichen an die ist halt absoluter Boykott. Gibt ja genug andere. Mein Hobby stirbt deswegen jetzt nicht aus, so lebenswichtig sind deren Spiele für mich nicht ;).

RobGod 14 Komm-Experte - 2477 - 16. September 2015 - 9:08 #

Ich weiß nicht ob ich das als alleiniges Problem unseres Hobbies ansehe.
Wenn man das aber weiterspinnen möchte seh ich das so:
Die Spieler (und die PC Spieler insbesondere) wurden jahrzehntelang von der Gesellschaft nicht ernst genommen, belächelt und verarscht (RTL Bericht zur Gamescom damals) oder gar angegriffen (v.a. die Killerspieldebatte).

Dadurch ist ein sehr starker Zusammenhalt entstanden, der bei anderen Hobbies nicht in dem Ausmaße der Fall ist.

Deswegen sind intere Fehltritte umso schwerer von der Spielergemeinschaft verurteilt worden.
Und bei EA (die sich in ihren Gründertagen die Ideologie von Electronic Arts(!) völlig zurecht und mit großer Vehemenz auf die Fahnen schrieb) ist ein Verrat an ihren Grundfesten und Idealen, samt Zerstörung (man möge mir den stark besetzten Begriff verzeihen) weiter Teile der Spielelandschaft der 90er unverzeihlich.

Und Leute die damals Kinder wahren vergessen ihnen das gleich zwei mal nicht. Selbiges gilt diametral entgegengesetzt für Nintendo. Die haben eine Generation, die sie für immer cool findet, weil sie ihnen eine tolle Kindheit beschert haben. (Sony oder Microsoft werden ja regelmäßig gehackt. Nintendo mit ausdrücklichem Verweis auf SNES und N64 nicht. Hat ja auch nen Grund...)

McSpain 21 Motivator - 27822 - 16. September 2015 - 9:51 #

Ich finde wir sind über den Punkt des Zusammenrottens hinaus. Spiele sind Mainstream und damit gibt es keinen Zusammenhalt mehr noch ist er nötig. Im Gegenteil zeigt GamerGate und allein schon viele Debatten hier, dass Gamer keine Gruppe von Verschworenen sind sondern wie in vielen Dinge einfach Menschen mit einer kleinen Schnittmenge an Gemeinsamkeiten.

Eine dieser Gemeinsamkeit ist dann im Verbund mit dem "Früher war alles besser"-Gedanke eine Schuldzuweisung die man dann bei "den Großen" suchen. Das ist EA, das ist Ubisoft. Ich bin über das Gejammer inzwischen ziemlich weg, da ich einfach nur konsumiere was mir gefällt und den Rest ignoriere, weil er mich nur tangiert.

RobGod 14 Komm-Experte - 2477 - 16. September 2015 - 10:00 #

Ja JETZT sind sie Mainstream!
Ich glaube die Gruppe der 14-20 Jährigen hat absolut nichts gegen EA.

"Früher war alles besser" ist sicherlich Quatsch, wenn man es so allgemein formuliert. Aber jede Nostalgiewelle hat auch ihren berechtigten Kern.

Zurück zu EA. Wenn du mit Musikzitaten den Thread bereicherst mach ich das auch mal mit George Michael (is ja gefühlt bald wieder Weihnachten): "once bitten, twice shy".
Ich kann EA Spiele losgelöst vom Publisher genießen, aber EA als Megakonzern bleibt für mich ein rotes Tuch.

McSpain 21 Motivator - 27822 - 16. September 2015 - 10:03 #

Ich finde vieles Scheiße das EA tut, aber als Konzern nehme ich mir von ihm was mir gefällt und ignoriere den Rest. Natürlich blutet mir bei vielem das Herz, aber auch Indie-Studios und total nette Unternehmen haben schon ähnlich viel Mist gemacht.

Aber wo hab ich ein Musikzitat? War wenn dann unbeabsichtigt und jetzt neugierig. ^^

RobGod 14 Komm-Experte - 2477 - 16. September 2015 - 10:09 #

Sehe ich nicht so. Indie Studios und nette Unternehmen haben auch schon Mist gebaut, aber EA der 90er und wie sie seitdem mit Lizenzen umgehen ist für mich ein anderes Niveau. Aber gut, seis drum ;)

Dein Zitat war dies:
http://www.gamersglobal.de/news/105145/the-witcher-3-electronic-arts-will-angeblich-cd-projekt-uebernehmen-cd-projekt-dementier#comment-1544162

Mehr ein Link als ein Zitat, aber ich wollte jetzt nicht Last Christmas posten, damit man dann wartet, bis irgendwann "once bitten, twice shy" kommt :P
Ich kannte zuvor übrigens nur die Rolf Zuckowski Version "und ganz doll mich":
https://www.youtube.com/watch?v=jBzZScqeNV4

man lernt also nie aus ^^

McSpain 21 Motivator - 27822 - 16. September 2015 - 10:23 #

Ah. Jetzt. Ja.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 25171 - 16. September 2015 - 14:57 #

Eine Insel!

Hendrik -ZG- 26 Spiele-Kenner - P - 67731 - 16. September 2015 - 13:29 #

Also ich habe bisher noch keinem Konzern irgendwas krumm genommen, geschweigen denn mich in der Minderheit zusammengerottet.
Du zeichnest hier echt ein Bild ab, welches so einfach nicht stimmt.
Gerade sowas wie EA Gebashe, Konsolenkriege etc hat mich eher abgestoßen denn mir ein Zusammengehörigkeitsgefühl gegeben.
Die Killerspieldebatte oder den RTL Bericht konnte man nur müde belächeln, aber deshalb rumhaten ????
Ich fühlte mich in meinen mittlerweile 26 Gamerjahren nie müde belächelt etc.
Nichmal als ich mit dem Gameboy im Bus saß, oder mit Freuden am Snes zockte.
Aber von seiten EAs von Verrat etc an irgendwelchen Grundfesten zu sprechen ist total überzogen.
Das ist ein Konzern, und er will Geld verdienen.
So ist das nunmal im Erzkapitalismus.
Nintendo zb mag ich, aber sie liefern bis auf Zelda nichts mehr was mich irgendwie anspricht. Weit entfernt davon cool zu sein.

Noodles 23 Langzeituser - P - 38514 - 16. September 2015 - 14:16 #

Auch du solltest mal den Report in der Gamestar lesen, der zeigt, dass EA nicht komplett Schuld an den Untergang gewisser Studios war. Ehemalige Entwickler, die in dem Report zu Wort kommen, sagen zum Beispiel, dass es eher so war, dass EA den Entwicklern extrem freie Hand gelassen hat und sie sogar unterstützt haben bei Ideen, die schwer (und letztendlich unmöglich) umzusetzen waren. Manchmal ist dann zu große Freiheit auch nicht gut, wenn die Entwickler sich zu sehr verzetteln.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 25171 - 16. September 2015 - 15:06 #

Also beim besten Willen kann ich absolut keine Abhängigkeit zwischen "unser Hobby wurde nicht ernst genommen" und "ich verurteile Publisher / Entwickler für Fehltritte" erkennen. Auch nicht mit Deiner Herleitung, das erscheint mir doch etwas arg an den Haaren herbeigezogen.

Und EA verurteilst Du ernsthaft, weil es ein Unternehmen ist, das nach Wachstum strebt? Nun, willkommen in der Realität. Da ist der Kunstaspekt, wie es der Name suggeriert, eben nur ein Aspekt unter vielen. Völlig normal. Und eine Zerstörung der Spielelandschaft sehe ich beim besten Willen auch nicht. Der Konzern bringt bis heute zuweilen erstklassige Spiele auf den Markt.

Toxe 22 AAA-Gamer - P - 32120 - 16. September 2015 - 13:50 #

Was mich eher irritiert bzw. mittlerweile ganz schön annervt (um es mal höflich auszudrücken) ist dieses Schwarz-Weiss-Denken. "Ich werde nie wieder...", "Die machen eh nur Mist", "X ist super, Y damit automatisch Schrott", "das ist das schlimmste Spiel überhaut", "das ist ein Kinderspiel" usw.

Das geht mir echt auf auf den Sender.

Ich würde mir generell deutlich mehr Pragmatismus & differenzierte Meinungen und weniger Prinzipien und Schwarz-Weiss wünschen.

Aber im Grunde ist das nicht nur ein "Gamer Problem" sondern wohl eher ein gesellschaftliches.

Tr1nity 28 Endgamer - 101374 - 16. September 2015 - 14:25 #

Verklärtes festhalten ist aber auch nicht das Wahre. Wobei sich Pragmatismus und Prinzipien nicht ausschließen. Bin ich unzufrieden mit einem Lieferanten, aus welchen Gründen auch immer, suche ich mir halt ganz pragmatisch und prinzipbedingt eben einen neuen. Das ist daher wirklich kein reines "Gamer Problem", sondern eine Kundensache und der hat letztendlich die Wahl, was ihm sein Lieferant (aka hier Publisher/Hersteller) anbieten oder zumuten darf und was nicht. Ich sag hier immer, wer ist auf wen mehr angewiesen, der Publisher/Hersteller auf den potentiellen Käufer oder der Käufer auf deren Spiele.

McSpain 21 Motivator - 27822 - 16. September 2015 - 14:46 #

Naja. Ich nutze Hermes aus Prinzip nicht, aber wenn mir jemand was mit Hermes schickt lehne ich das Paket auch nicht aus Prinzip ab. ;)

Soll ich noch nen Autovergleich machen wenn ich schon dabei bin. ^^

Noodles 23 Langzeituser - P - 38514 - 16. September 2015 - 14:51 #

Ich mach: Ich finde Mercedes voll blöd, aber wenn ich ein Taxi brauche und es ist ein Mercedes, fahr ich trotzdem mit. Gut? :D

Tr1nity 28 Endgamer - 101374 - 16. September 2015 - 15:00 #

Irgendwie passen die Vergleiche nicht ;).

Noodles 23 Langzeituser - P - 38514 - 16. September 2015 - 15:11 #

Das tun Auto-Vergleiche doch nie, das ist grade ihr Sinn. :D

Toxe 22 AAA-Gamer - P - 32120 - 16. September 2015 - 15:11 #

Ich bitte darum. Jede Diskussion auf GG wird erst durch einen Auto- und Dark-Souls-Vergleich geadelt.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 25171 - 16. September 2015 - 15:07 #

Ja, das missfällt mir ebenso.

MrWhite 12 Trollwächter - 1123 - 15. September 2015 - 12:28 #

Erstens war EA gemeint und zweitens schwebt da etwas Spaß mit :)

TParis 12 Trollwächter - 878 - 15. September 2015 - 11:32 #

Gibt ein offizielles Dementi vom CEO:
http://www.neogaf.com/forum/showthread.php?t=1112474

Denis Michel Freier Redakteur - 163774 - 15. September 2015 - 11:49 #

Danke für den Link. Habe es in die News integriert.

reen 12 Trollwächter - P - 1171 - 15. September 2015 - 11:36 #

Um Gottes Willen.....
Was will EA noch alles zerstören, jemand sollte sie endlich Stoppen

Toxe 22 AAA-Gamer - P - 32120 - 15. September 2015 - 12:49 #

Einfach nicht mehr ihre Spiele kaufen, Problem gelöst.

McSpain 21 Motivator - 27822 - 15. September 2015 - 11:37 #

Sehr glaubwürdige Quelle. Naja. Für den kleinen Grusel/Aufreger reichts. ;-)

floppi 23 Langzeituser - P - 38097 - 15. September 2015 - 11:43 #

Und für ne Menge Klicks und Kommentare auch. Ansonsten absolut substanzlos. ;)

John of Gaunt Community-Moderator - P - 66142 - 15. September 2015 - 12:51 #

Jup, war von Anfang an absolut unglaubwürdig, und mit dem Dementi von dem Community-Menschen oder was der ist hätte man sich die News sparen können.

Denis Michel Freier Redakteur - 163774 - 15. September 2015 - 13:05 #

„mit dem Dementi von dem Community-Menschen oder was der ist hätte man sich die News sparen können.“
Da werden dir die Leserzahlen klar widersprechen. Und ein Community Manager ist kein Geschäftsführer. ;)

McSpain 21 Motivator - 27822 - 15. September 2015 - 13:18 #

Hast du da gerade Kritik an Clickbait mit den Clickzahlen widerlegt? :D

floppi 23 Langzeituser - P - 38097 - 15. September 2015 - 13:36 #

Jap! Das tut er öfter. ;)

Denis Michel Freier Redakteur - 163774 - 15. September 2015 - 13:53 #

Die Leserzahlen zeigen deutlich, dass das Thema die Leute interessiert. Was du daraus strickst ist dir überlassen. ;)

floppi 23 Langzeituser - P - 38097 - 15. September 2015 - 15:36 #

Ja, das Thema ist interessant und spannend. Dummerweise stellt man nach dem Lesen der News fest, dass überhaupt kein Thema vorhanden ist. Clickbait par excellence! ;)

D43 15 Kenner - 3611 - 15. September 2015 - 15:38 #

Yap, Hauptsache was schreiben. Beim Konzern nachgefragt? Nein? Egal...

John of Gaunt Community-Moderator - P - 66142 - 15. September 2015 - 13:27 #

Natürlich ist ein Communitymanager was anderes als ein Geschäftsführer, aber ein Communitymanager der weitergibt, was der Mitbegründer des Studios ihm gesagt hat, hat durchaus eine andere Glaubwürdigkeit. Oder glaubst du der saugt sich so einen Tweet aus den Fingern? Da hätte er seinen Job wahrscheinlich die längste Zeit gehabt.

Wegen Klickzahlen, siehe McSpain.

Denis Michel Freier Redakteur - 163774 - 15. September 2015 - 14:01 #

„ein Communitymanager der weitergibt, was der Mitbegründer des Studios ihm gesagt hat, hat durchaus eine andere Glaubwürdigkeit. Oder glaubst du der saugt sich so einen Tweet aus den Fingern?“

Du hast es selbst gerade geschrieben. „er sagt, was ihm aufgetragen wurde“. Heißt noch lange nicht, dass es wahr ist. Und ja, ein Dementi direkt von einem CEO hat definitiv mehr Gewicht. Und btw: Diese immer wieder angestoßene Diskussion über News die man hätte machen oder sein lassen können ist einfach nur noch ermüdend. Überlasse mal uns diese Entscheidung. Du hast immer noch die Freiheit es nicht anzuklicken. Im Übrigen hat dich das Thema lang genug interessiert um es mehrmals zu kommentieren. So viel dazu. ;)

John of Gaunt Community-Moderator - P - 66142 - 15. September 2015 - 14:55 #

"Du hast es selbst gerade geschrieben. „er sagt, was ihm aufgetragen wurde“. "

Nö, das habe ich nicht geschrieben, das ist das, was du durch Worte rumdrehen draus gemacht hast.

Ich kann dir leider nicht helfen, wenn du das ermüdend findest, auf meine Rechnung geht deine Müdigkeit jedenfalls nicht, da das erste Mal ist, dass ich einen derartigen Kommentar verfasst habe. Du hast ja die Freiheit, solche Kommentare nicht zu lesen.

floppi 23 Langzeituser - P - 38097 - 15. September 2015 - 15:43 #

"Diese immer wieder angestoßene Diskussion über News die man hätte machen oder sein lassen können ist einfach nur noch ermüdend. Überlasse mal uns diese Entscheidung. Du hast immer noch die Freiheit es nicht anzuklicken."

Vielleicht ist ja auch was dran, wenn die Diskussion immer wieder losgetreten wird. Und nach meinen Beobachtungen nicht immer nur von denselben Personen sondern auch immer wieder von neuen. Die Entscheidung habt ihr, aber bei zunehmender Anzahl substanzloser Top-News frage ich mich dann doch irgendwann welchen Wert mir GG noch bietet. Anstatt einer sorgfältigen Auswahl an Top-News wird aus jedem Schnipsel eine Top-News gebastelt. Nichts gegen deine News an sich, sie sind gut geschrieben -- aber häufig belanglos und immer wieder Clickbait. Wäre schon mal ein Fortschritt solche News eben nicht zu Top-News zu machen. Angekündigt wurde das ja beim Relaunch, umgesetzt allerdings nur sehr spärlich.

Ich weiß, ich weiß, es ist nicht einfach einen guten Kompromiss sowohl für Unregistrierte, "Laufkundschaft" und Abonnenten zu finden, so dass am Ende doch noch genug Klicks für Werbeeinnahmen übrig bleiben. Aber die aktuelle Richtung bezüglich Top-News gefällt mir so gar nicht. War zwischenzeitlich schon besser, wie auch im Forum nachzulesen ist.

Magnum2014 16 Übertalent - 4863 - 15. September 2015 - 16:44 #

Naja. GameStar hat ja auch die News gebracht und auch mittlerweile das Dementi. Also scheint diese falsche Meldung überall die Runde gemacht zu haben.Da kannst Du GG es nicht vorwerfen es auch als News zu machen wenn alle anderen es auch machen. Besser wäre gewesen wenn irgendeiner in diese Kette von Onlinemagazinen das ganze mal gegengecheckt hätte und nachgefragt hätte bei CD Project und nicht jeder diesen Müll übernommen hätte. Das ist ja nicht gerade ein guter Jounalismus von den ganzen Magazinen auch von GameStar nicht. Aber so wie ich das sehe wird sowas gravierendes wohl auch nicht mehr nachgeprüft ob es stimmt. So eine Übernahme ist ja keine 08/15 Nachricht und sollte deswegen schon geprüft werden finde ich... das wiederum könntest Du der GG vorwerfen...aber auch allen anderen Journalisten die die News gebracht haben...
So sehe ich das jedenfalls

floppi 23 Langzeituser - P - 38097 - 15. September 2015 - 17:00 #

Die GameStar und andere Gaming-Seiten interessieren mich nicht. Die können von mir aus machen was sie wollen. :)

Magnum2014 16 Übertalent - 4863 - 16. September 2015 - 6:56 #

Sehe ich das richtig dass Du auch an dieser News mitgearbeitet hast? Jedenfalls steht das neben der News. Wenn Du diese News kritisierst jetzt warum hast Du das nicht während der Mitarbeit schon gemacht? Verstehe ich nicht ganz. Du hast ja mitgeholfen,daß diese News online geht...warst Du da nicht schon skeptisch und hast protestierst?
Oder wie ist das abgelaufen?

Ich will jetzt nicht den Newsschreiber verteidigen...nur wenn man so kritisiert aber drann beteiligt war...das ist dann schon seltsam...

In wieweit hast Du denn an der News mitgearbeitet dann?

floppi 23 Langzeituser - P - 38097 - 16. September 2015 - 9:48 #

Du ziehst völlig falsche Schlussfolgerungen. Unter Mitarbeit erscheint man, wenn man irgendwas an der News verändert hat, egal zu welchem Zeitpunkt. Ich habe lediglich nach Erscheinen und nach dem Update Rechtschreibfehler korrigiert und die Headline um das Dementi ergänzt. Ich würde es mir nie anmaßen die News von irgendjemanden ohne Rücksprache grundsätzlich zu verändern, ob Redakteur, freier Redakteur oder User. So verhält sich das in aller Regel auch bei allen anderen die unter "Mitarbeit" gelistet werden. In den allermeisten Fällen sind das nur Rechtschreibfehler und stilistisches.

Ausnahmen sind neue Erkenntnisse, die zu einem Update führen oder grundsätzlich eindeutig falsches. Das Dementi-Update hier wollte ich beispielsweise einfügen, allerdings war Denis zu dem Zeitpunkt schon selbst dabei.

PS: Wolltest du nicht GG für immer den Rücken kehren?

Ganon 23 Langzeituser - P - 40333 - 15. September 2015 - 11:39 #

Klingt bisher alles nach heißer Luft. Abwarten, ob da noch was kommt.

Tr1nity 28 Endgamer - 101374 - 15. September 2015 - 11:45 #

Hm, vielleicht geht's auch einfach um eine Kooperation bzw. allgemeine Geschäftsbeziehungen. Ich mein, zu uns kommen auch Vertreter diverser Firmen um mit unserer Geschäftsführung "ein Gespräch" zu führen. Da ist aber komischerweise nie von einer Übernahme die Rede, sondern über neue Aufträge :).

Ergo, locker sehen und abwarten, was da wirklich dahintersteckt, anstatt jetzt irgendwie in Panik auszubrechen, der heilige Gral eines Entwicklerstudios könnte assimiliert werden.

Namenlos (unregistriert) 15. September 2015 - 12:37 #

Bingo, wäre ich ein Publisher und wollte aus meinen Uralttiteln die unter Win10 oder auch Win6/7 nicht mehr laufen noch Profit schlagen, dann würde ich bei den Leuten von GoG aufschlagen.
Die machen den Kram im Zweifel mit reverse Engenering wieder lauffähig, ich spare es mir da extra Entwickler dran zu setzen und bekomme trotzdem meine Kohle.
Und insbesondere EA hat den von GoG zurechtgehackten Kram eh schon als kostenloses Lockvögelchen auf Origin eingesetzt.

Insbesondere die Win10 Kompatibilität könnte bei einigen Spielen durchaus zweifelhaft sein. Und sei es durch Starforce.

Wenn da überhaupt Irgendwer bei GoG war, dann hätte es auch um NFS gehen können, von dem einige Teile ja heute auf Teufel komm raus nicht mehr zum Laufen zu bewegen sind (NFS Porsche) oder irgendwas Anderes aus der großen restlichen EA-Bib.

Radiation 13 Koop-Gamer - 1392 - 15. September 2015 - 11:50 #

Phew, Gott sei dank!

Pro4you 19 Megatalent - 13163 - 15. September 2015 - 12:23 #

Und schon wieder einer dieser Artikel, die es nicht bedurft haben

D43 15 Kenner - 3611 - 15. September 2015 - 12:27 #

Naja, will man immer erster sein schleichen sich die Fehler ein ;)

John of Gaunt Community-Moderator - P - 66142 - 15. September 2015 - 12:52 #

Nur dass die Story schon von gestern ist, und die News hier damit eher als letztes kam ^^

Tr1nity 28 Endgamer - 101374 - 15. September 2015 - 12:56 #

News, Artikel ist was anderes.

Lencer 15 Kenner - P - 3364 - 15. September 2015 - 12:41 #

Mal angenommen, EA will tatsächlich CD Projekt kaufen, denke ich dass es letztendlich nur auf die Summe ankommt, die EA bereit ist, dafür abzudrücken. Sollte bspw. einen Milliardensumme im Raum stehen, werden die Eigentümer sicher etwas genauer darüber nachdenken. Das dass nicht so weit hergeholt ist, hat schließlich die Übernahme von Mojang durch MS bewiesen.

Maik 20 Gold-Gamer - - 22163 - 15. September 2015 - 12:59 #

Da CDP an der Börse ist, müsste EA nur viele Atien kaufen, dann kann eine feindliche Übernahme gestartet werden. Da die Gier die mächtigste Triedfeder ist, wird jeder irgendwann dem Geld verfallen.

Kirkegard 19 Megatalent - 15931 - 15. September 2015 - 13:09 #

Ich mag EA!

D43 15 Kenner - 3611 - 15. September 2015 - 13:17 #

Ich mag Kartoffelbrei mit Spinat

RobGod 14 Komm-Experte - 2477 - 15. September 2015 - 13:37 #

Ich mag Sonnenaufgänge

McSpain 21 Motivator - 27822 - 15. September 2015 - 13:59 #

Ich schreib da nix zu. Ich lass den Volker meine Liste durchgeben: https://www.youtube.com/watch?v=0VZcFiHL1Kg

Tr1nity 28 Endgamer - 101374 - 15. September 2015 - 13:44 #

Jetzt traust du dich aber was. Gut so :).

Kirkegard 19 Megatalent - 15931 - 15. September 2015 - 13:51 #

Mist, hab vergessen das Ano zu posten ;-)
Spaß beiseite. Es ist ein Konzern und die News heiße Luft.

Tr1nity 28 Endgamer - 101374 - 15. September 2015 - 14:03 #

Hinter "Vertreter trifft Geschäftleitung" ist immer heiße Luft, weil das erstmal gar nix aussagt, was wirklich an einem Tisch besprochen wird ;).

Toxe 22 AAA-Gamer - P - 32120 - 15. September 2015 - 14:22 #

Da ist die Tür!

Kirkegard 19 Megatalent - 15931 - 16. September 2015 - 10:02 #

Ja, und?

McSpain 21 Motivator - 27822 - 16. September 2015 - 10:03 #

Streich sie! Oder tu ein wenig Öl an die Scharniere!

Kirkegard 19 Megatalent - 15931 - 16. September 2015 - 10:30 #

Is ja gut, ich sitz gerad in meinem Büro und gebs an die Haustechnik weiter!

floppi 23 Langzeituser - P - 38097 - 16. September 2015 - 10:48 #

Am Öl liegts nicht, da ist nämlich kein Tropfen dran. :)

Z-Ghost (unregistriert) 15. September 2015 - 13:36 #

Was nicht mit Geld geht, dass geht mit mehr Geld !

Roboterpunk 16 Übertalent - P - 4499 - 15. September 2015 - 14:24 #

Auch wenn es sich hoffentlich als Ente herausstellen sollte, mit dem Wachstum von GOG und dem Erfolg des Studios steigt die internationale Aufmerksamkeit und die weckt halt Begehrlichkeiten, von innen wie aussen. Gern würde ich eine Übernahme von CDP nicht sehen. Ausser vielleicht, EA spult die Zeit zurück und verwandelt sich wieder in den coolen Publisher von Anfang 90er.

ganga Community-Moderator - P - 17317 - 15. September 2015 - 14:33 #

Ehrlich gesagt war mir der Zusammenhang zwischen CD Peroject und gog schon wieder völlig entfallen :)

Magnum2014 16 Übertalent - 4863 - 15. September 2015 - 14:46 #

Bitte die News mal updaten.

Es wurde bereits offiziell dementiert
.
Siehe News bei Gamestar:
http://www.gamestar.de/news/3236290/cd_projekt.html

Dann erspart sich diese Diskussion komplett.

Noodles 23 Langzeituser - P - 38514 - 15. September 2015 - 14:50 #

Die News wurde doch schon aktualisiert. :P

Magnum2014 16 Übertalent - 4863 - 15. September 2015 - 14:54 #

Ups. Habe es auch gerade gesehen. Sorry. Dachte das Dementi würde eher unten stehen und hatte am Ende geschaut.

So oder so. Es war nur ein Gerücht mehr nicht. Also kein Grund mehr über eine mögliche Übernahme zu diskutieren.

Sciron 19 Megatalent - P - 17974 - 15. September 2015 - 16:20 #

Konsequenterweise könnte man die News jetzt auch gleich komplett Offline nehmen. Haben aber wohl noch nicht genug draufgeklickt. So ab 2.000 "Lesern" überlegt man es sich vielleicht mal ;).

Green Yoshi 21 Motivator - 25506 - 15. September 2015 - 16:47 #

Ich finde, dass Leuten, die Unternehmen bewusst schaden wollen (und solche Gerüchte können massiven Schaden anrichten) kein Platz gegeben werden sollte.

ElCativo 14 Komm-Experte - 1980 - 15. September 2015 - 17:20 #

Jeder der mal kurz nachgedacht hat und überlegt mit welchen Image CD Projekt erfolgreich ist und das sie mit GoG.com eine eigene vertriebsplatform haben. dem sollte klar gewesen sein das die nicht an EA Verkaufen. Die Mitarbeiter waren ja vlt sogar da es kann dabei aber auch einfach um Rechte an alten EA Titeln für GoG gegangen sein..

Drapondur 27 Spiele-Experte - - 78454 - 15. September 2015 - 19:07 #

Zum Glück wohl nur ein Gerücht?! Bisher ist jedes gute Studio, was von EA gekauft wurde, den Bach runter gegangen.

Bruno Lawrie 16 Übertalent - P - 5966 - 16. September 2015 - 0:30 #

"Andererseits hat Momot in der Vergangenheit auch die Gerüchte um ein Grafik-Upgrade von The Witcher 3 ohne mit der Wimper zu zucken dementiert."

Zurecht, ein UPGRADE gab es ja auch nicht. :-)

Denis Michel Freier Redakteur - 163774 - 16. September 2015 - 0:38 #

Mist. Dabei hätten wir uns den alle so gerne gewünscht.^^
Danke für den Hinweis, ist geändert. :)

wolverine 16 Übertalent - P - 4365 - 16. September 2015 - 9:11 #

@Update: Na Gott sei Dank! :D (Aber warten wir mal ab, ob das in ein paar Jahren immer noch so stimmt, jetzt wo EA erstmal auf blöde Ideen gebracht worden ist... *hust*)

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9295 - 16. September 2015 - 13:08 #

Wunderbar, dann gehts wieder zur Tagesordnung.

blobblond 19 Megatalent - 18587 - 16. September 2015 - 13:46 #

Niemand hat die Absicht, eine Mauer zu errichten!

Olipool 16 Übertalent - 4330 - 7. Oktober 2015 - 13:41 #

Bitte bei Zitaten immer die Quelle angeben!
Also hier: Bob, der Baumeister.

Scando 24 Trolljäger - P - 46692 - 7. Oktober 2015 - 12:14 #

Mal wieder ein Sturm im Wasserglas.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)