Nintendo hat einen neuen CEO

Bild von Denis Michel
Denis Michel 108397 EXP - Freier Redakteur,R10,S1,C1,A8,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschriebenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhalten

14. September 2015 - 11:53

Nach dem Tod von Nintendos Präsident Satoru Iwata (siehe dazu unsere Meldung Nintendo-Präsident Satoru Iwata verstorben) wurden der Super-Mario-Schöpfer Shigeru Miyamoto und der Wii-Erfinder Genyo Takeda als die besten Kandidaten für die Nachfolge gehandelt (mehr dazu in unserer Meldung Nintendo: Zukunftsstrategie und Iwatas Nachfolger). Beide sind seit über 35 Jahren in dem Unternehmen und bringen enorme Erfahrung mit sich. Am Ende hat man sich jedoch ganz anders entschieden. Wie das Unternehmen jüngst bekannt gab, wurde Tatsumi Kimishima zum neuen Geschäftsführer von Nintendo ernannt.

Wie Miyamoto und Takeda arbeitet auch Kimishima schon seit Jahren für Nintendo. Anders als sein Vorgänger Iwata hat er jedoch eine lange wirtschaftliche Laufbahn vorzuweisen. Von 1973 bis 2000 hat er für die Sanwa Bank in Japan gearbeitet, bis er im Dezember 2000 als Finanzvorstand der Pokémon Company (ein Teilunternehmen von Nintendo) anheuerte. Zwei Jahre später bekam er den Posten als Präsident von Nintendo of America, bis er 2006 von Reggie Fils-Aime abgelöst wurde und daraufhin das Amt des CEO übernahm. Seit den Umstrukturierungsmaßnahmen im Jahr 2013 war er bis zuletzt als Personalchef in Nintendos Firmenzentrale in Japan tätig. Kimishima ist der mittlerweile vierte Präsident des Konzerns.

Genyo Takeda und Shigeru Miyamoto, die Nintendo in der Übergangsphase leiteten, wurden ebenfalls mit neuen Titeln bedacht. Takeda wird zusätzlich zu seinem Posten als General Manager der internen Abteilung für Entwicklung und Forschung als „Technology Fellow“ agieren, während Miyamoto zusätzlich zu seinen Aufgaben als General Manager der Entertainment Analysis & Development Abteilung noch als „Creative Fellow“ tätig sein wird. Weitere Details findet ihr in der PDF unter dem Quellenlink.

Athavariel 21 Motivator - P - 27873 - 14. September 2015 - 12:01 #

Ich wünsche dem Herr Kimishima einen guten Start. Mögen viele guten Spiele unter seiner Führung erscheinen.

xan 15 Kenner - P - 2958 - 14. September 2015 - 12:35 #

Hoffe ein Finanzmensch als CEO ändert die Richtung nicht noch mehr in Monetarisierung. Bin auch immer noch unentschlossen, was ich von dem Schritt halte Nintendo-IPs auf anderen Plattformen anzubieten. Bestimmt die richtige Entscheidung, hoffe nur sie enden nicht wie Sega als ewige Maskottchen verwerter.

Vielleicht muss ich mir doch noch eine WiiU kaufen, natürlich nur, um sie zu unterstützen. :>

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9961 - 14. September 2015 - 13:52 #

nintendo sollte sich halt von eigener hardware lösen und nur als reiner entwickler und publisher agieren. im gegensatz zu sega haben sie nämlich sehr wohl viele übergreifend populäre marken, deren umsatz nur durch die systemexklusivität gebremst wird.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12277 - 14. September 2015 - 14:03 #

Im Gegensatz zu Sega fährt Nintendo immer noch gut und hat genügend Reserven um den Misserfolg der WiiU aufzufangen und haben im letzten Geschäftsjahr so viel Gewinn gemacht das sie den Verlust der 2 Jahre zuvor wieder weggemacht haben.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9961 - 14. September 2015 - 14:16 #

geht ja auch weniger darum, dass es ihnen finanziell schlecht gehen würde, sondern dass sie einfach das potential ihrer marken somit nicht ansatzweise ausschöpfen.

Wunderheiler 19 Megatalent - 19074 - 14. September 2015 - 14:18 #

Das könnten sie mit Fremdhardware aber auch nur solange diese passt.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9961 - 14. September 2015 - 14:28 #

darf man halt keine cartridges verwenden ;)

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23315 - 14. September 2015 - 14:33 #

Aber dann würde man sich in die Abhängigkeit von Sony und Microsoft begeben. Und es könnten auch keine speziell auf die Hardware angepassten Spiele mehr erscheinen. Und bei der Grafik müsste man sich mit Spielen anderer Dritthersteller messen lassen.

Noodles 21 Motivator - P - 30222 - 14. September 2015 - 14:47 #

Sie könnten auch für den PC veröffentlichen, dann wären sie nicht von Sony oder Microsoft abhängig. ;)

Wunderheiler 19 Megatalent - 19074 - 14. September 2015 - 14:53 #

Aber direkt einem Shitstorm ausgesetzt, weil die Maus/Tastatur Eingabe nicht präzise genug ist... ;)

Noodles 21 Motivator - P - 30222 - 14. September 2015 - 14:55 #

Das läge dann aber in ihrer eigenen Verantwortung, ob sie die Steuerung versauen oder nicht. :P

Wunderheiler 19 Megatalent - 19074 - 14. September 2015 - 14:57 #

Dann halt "Shitstorm weil sie keine Maus/Tastatur Eingabe anbieten" ;)

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9961 - 14. September 2015 - 16:09 #

jup wäre dann halt so, aber wie noodles schon sagt könnten sie ja auch zusätzlich auf PC veröffentlichen. die anderen punkte kann ich jetzt nicht nachvollziehen. software kann ich auch speziell auf eine hardware anpassen, ohne dass es meine eigene sein muss. und solange nicht nitendo anfäng auf einmal realistische militär-shooter zu machen, müssen sie in sachen grafik ganz sicher auch keinen vergleich fürchten.

Wunderheiler 19 Megatalent - 19074 - 14. September 2015 - 16:20 #

Etliche Spiele hätte es dann aber z.B. nicht gegeben, weil die anderen eben nicht eine Hardware wie die Wii oder (3)DS veröffentlicht haben...

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9961 - 14. September 2015 - 16:38 #

darüber wie die vergangenheit ausgesehen hätte, wenn sie anders gewesen wäre, kann man den lieben langen tag diskutieren ;)

Wunderheiler 19 Megatalent - 19074 - 14. September 2015 - 16:59 #

Genauso über die Zukunft ;)

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9961 - 14. September 2015 - 17:08 #

nö, denn in der zukunft gibts ja kein hätte ;)

Wunderheiler 19 Megatalent - 19074 - 14. September 2015 - 17:18 #

Nur ein "wenn" ;)

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9961 - 14. September 2015 - 17:26 #

so ist es ;)

RobGod 14 Komm-Experte - 2358 - 15. September 2015 - 8:51 #

Für mich als alter Nintendo Jünger wäre eine Veröffentlichung auf Microsoft oder Sony Konsolen die Hölle auf Erden.

Wenns nach mir geht produziert Nintendo für PC-only mit speziellen Nintendo-Eingabegeräten die USB Anschlüsse haben. Das wäre schlicht das Beste für mich :)

Aber da sie Geld bis zum geht nicht mehr haben, werden sie wohl (leider) noch eigene Konsolen rausbringen.
Ich bin ein enormer Fan der Nintendospiele, aber deren Konsolen haben mich seit dem N64 (wenn auch auf hohem Niveau) eher enttäuscht.
Wenn sie aber die Qualität ihrer Spiele weiterhin in diesem Olymp halten können, und damit (wenig) Gewinn machen, dann haben sie schlicht alles richtig gemacht.

<3 Big N!

Zottel 16 Übertalent - 4039 - 15. September 2015 - 13:43 #

Als einer der wenigen Konsolenhersteller die es gibt, würde Nintendo damit ihre Eigenständigkeit ein ganzes Stück weit aufgeben. Auch wenn die WiiU jetzt nicht der erhoffte Verkaufserfolg ist, gestallten sie mit ihren Konsolen maßgeblich die Spieleindustrie mit. Jetzt sind sie eine von 3 der großen Konsolenherstellern, mit dem Fokus rein auf den Softwaremarkt, wären sie eine von unzähligen. Mir war und ist Sega vor allem desshalb ein Begriff, weil sie damals der große Konkurent von Nintendo waren. Was sind sie jetzt? Ein Publisher für ein paar recht gute, aber vor allem viel mittelmäßige Spiele.
Ja Nintendo hat viele starke Marken, aber ich glaube viele davon funktioniern nur im Zusammenhang mit ihrer Konsolenexklusivität. Sonic war damals auch eine der stärksten Marken die es gab. Und heute? Nur noch Mittelmaß der kaum noch wahrgenommen wird.
Ganz erhlich, wer unbedingt Nintendo Spiele spielen will, der soll sich halt auch Nintendo Hardware zulegen. Auf lange Sicht würde Nintendo dieser Schritt mMn. nicht gut tun.

D43 15 Kenner - P - 3581 - 15. September 2015 - 13:54 #

Ja finde ich auch.
Was mich aber an der wiiu stört ist nicht das sie leistungsschwächer als die Konkurrenz ists sondern das die Menüführung und Bedienung so langsam ist. Würde die wiiu außerhalb des spielebetriebs nur annähernd so schnell und flüssig laufen wie alle anderen Konsolen wäre ich absolut glücklich damit. So wie es jetzt ist bin ich aber schon etwas genervt wenn ich mich durch die Menüs quälen muss :(

Toxe 21 Motivator - P - 26125 - 15. September 2015 - 14:06 #

Ich hätte bei Nintendo auch weiterhin gerne das Gesamtpaket, d.h. Konsole, OS und Spiele. Ich möchte auch in Zukunft noch sowas wie einen 3DS haben.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9961 - 15. September 2015 - 14:26 #

der unterschied zu sony und MS ist halt, dass sie trotz einer konsole in erster linie ein spieleentwickler sind. und durch ihre jetzige marktposition können somit ihre spiele durch die system-anbindung eben keinesfalls die verbreitung finden, die man eigentlich bei der popularität erwarten könnte.

der immer wieder gebrachte vergleich mit sega passt daher auch nicht, da sega eben bis auf sonic praktisch nur irgendwelche vergessenen arcade-serien hatte die nie erfolgreich fortgesetzt werden konnten auf ihren heimsystemen. es gibt nun mal viele die sich sehr wohl für nintendo-spiele interessieren würden, aber nicht extra dafür eine konsole kaufen.
sich davon zu lösen und sich rein auf spiele zu konzentrieren für einen weitaus größeren absatzmarkt kann für nintendo nur positiv sein.

D43 15 Kenner - P - 3581 - 15. September 2015 - 14:50 #

Ich vermute das mit kundenbindung per Konsole mehr erwirtschaftet wird als bei einer Veröffentlichung am PC, Nintendo Fans kaufen sich seit jeher ihre Konsolen und die paar Leute die Mario und zelda auf dem PC sehen wollen sind bestimmt eh nicht gewillt 60 Euro auf den Tisch zu legen. " ah was da wart ich auf den nächsten Sale und Staubs für 5 Euro ab " ...

Obwohl ich fast alle Konsolen plus einige PCs besitze würde ich nie auf denn Gedanken kommen Mario am PC zu spielen. Zu Nintendo spielen gehören Nintendo Konsolen , klingt bestimmt verrückt aber das ists halt so ein Gefühl ;)

Imho

Noodles 21 Motivator - P - 30222 - 15. September 2015 - 14:55 #

Weil du es halt nicht anders kennst. Hätte es Mario schon immer auf dem PC oder anderen Konsolen gegeben, käme dir da nix komisch vor. ;)

D43 15 Kenner - P - 3581 - 15. September 2015 - 14:58 #

Ja da hast du bestimmt recht :)
Zu manchen Serien gehören für mich einfach die dazugehörigen Systeme.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9961 - 15. September 2015 - 15:00 #

man erwirtschaftet halt mit guten spielen etwas und nicht durch bindung an ein system. das hat man ja bei der Wii gesehen die sich selbst wie geschnitten brot verkauft hat, aber bei der pro einheit die wenigsten spiele in der gen verkauft wurden.

und nö, es gibt viel mehr fans von nintendo-marken als es dann tatsächlich nintendo-käufer gibt. zelda, mario, metroid und co sind halt gerade durch nostalgische erinnerungen bei vielen sehr populär und dennoch kauft sich nicht jeder von denen deswegen eine konsole von nintendo.

und was der billig-key-markt beim PC ist, ist der gebrauchthandel bei den konsolen. und kauft da auch nur jeder spiele bis sie für 5€ erhältlich sind? eben und das ist beim PC auch nicht der fall. obendrein ist das ja nicht das einzige system, wieso sollte sich nintendo als reiner spieleentwickler dann auf den PC beschränken? das wäre ja derselbe unsinn nur mit anderem vorzeichen.

und du solltest mal zB Super Mario Galaxy aufn PC spielen. da vergisste die nintendo konsolen ganz schnell ;)

D43 15 Kenner - P - 3581 - 15. September 2015 - 15:06 #

Und du solltest mal zB Super Mario Galaxy aufn PC spielen. da vergisste die nintendo konsolen ganz schnell ;)

###

Ich hab diverse Nintendospiele schon am PC emuliert aber die machen mir dort keinen Spaß. Am Ende Kram ich denn Gameboy raus und schon das erste Geräusch beim einschalten macht mich Glücklich und lässt mich die Stunden vergessen (vermutlich sogar Jahrzehnte)

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9961 - 15. September 2015 - 15:15 #

nostalgische verklärung ^^

D43 15 Kenner - P - 3581 - 15. September 2015 - 15:21 #

Kann schon sein :)
Aber es ist wies ist, ich schätze meine schätze ;)

Toxe 21 Motivator - P - 26125 - 15. September 2015 - 17:48 #

Geht mir ähnlich. Wenn ich Konsolenspiele nicht dort spiele, wo sie grob hingehören, fühlt sich das für mich auch irgendwie falsch an.

Zum Beispiel könnte ich einige der Spiele, die es für die Wii/U/3DS Virtual Console gibt natürlich auch auf dem PC spielen... aber ich ziehe da eindeutig die Nintendo Hardware plus Nintendo Controller als Wirtssystem vor.

Unregistrierbar 16 Übertalent - 4619 - 15. September 2015 - 19:05 #

Spielen ist eben mehr als nur das, was an Grafik und Sound auf Bildschirm und Boxen stattfindet. Deswegen verbringe ich weitaus mehr Zeit an der Konsole als am PC. Abgesehen davon ist hier alles aus einem Guß. Beim PC muss ich bei vielen Spielen eine Hand an der Tastatur haben, welche im besten Fall ein gepflegtes Office-Feeling aufkommen lässt. Und wenn es dann mal reine Controller-Spiele gibt, ist man auch hier vor Konfiguriererei nicht gefeit: manches läuft, manches nicht.

Trotzdem möchte ich auch den PC nicht missen. Bestimmte Spiele spielen sich da einfach komfortabler.

Was das Wichtigste ist: die unterschiedliche Historie beider Medien hat völlig unterschiedliche Szenen geschaffen. Das wird ja auch gerne angenommen von den Leuten. Man kann nicht einfach eine Synthese zwischen beiden Szenen herstellen. Kann man schon, aber ich bezweifle, dass das funktioniert.

mrkhfloppy 21 Motivator - P - 30852 - 14. September 2015 - 12:46 #

Mit Jahrgang 1950 ist der Gute aber auch nicht mehr der Jüngste. Ich hoffe, dass er gute und neue Ideen für Nintendo aufbringt. Die nächsten Schritte der Japaner scheinen mir derzeit so folgenschwer, wie lange nicht.

EbonySoul 16 Übertalent - P - 4516 - 14. September 2015 - 13:05 #

Ich bin mir sicher: der soll jetzt erstmal des Mobil- und NX-Zeugs zu laufen bringen und wird dann je nachdem mit goldenen Handschlag verabschiedet oder muß als Opferlamm dienen.

Langfristig setze ich mein Geld auf Shinya Takahashi.

EbonySoul 16 Übertalent - P - 4516 - 15. September 2015 - 6:48 #

Anscheinend war er nicht die erste Wahl und seine Amtszeit ist auf ein Jahr begrenzt (aus einem japanischen Interview und berichten über/mit dem neuen):

- He says he is elected for 1 year and doesn’t know what will come next. Says he is not against company outsiders to lead Nintendo one day.

- The Nikkei claims Kimishima wasn’t Iwata’s favorite choice. Nintendo was 1st looking for somebody younger but didn’t have the personnel.

- Accordingly, Kimishima is quoted as saying one task for him will be to develop the next group leadership structure for Nintendo.

Interessant ist auch:

- According to the Nikkei, Kimishima predicted Wii U’s failure when it was introduced by warning it’s too similar to the original Wii.

- In an interview with the Nikkei today, new Nintendo president Kimishima says Iwata didn’t give him instructions how to run the company.

( http://www.nintendolife.com/news/2015/09/nintendo_president_tatsumi_kimishima_to_stick_with_smart_device_and_ip_plans_previously_predicted_wii_u_troubles )

Toxe 21 Motivator - P - 26125 - 14. September 2015 - 12:59 #

Hoffentlich trifft er die richtigen Entscheidungen.

DarkMark 15 Kenner - 2908 - 14. September 2015 - 13:42 #

Good luck and godspeed, Kimishima-san!

Specter 16 Übertalent - P - 4566 - 14. September 2015 - 13:49 #

Viel Glück und Erfolg Mr. Kimishima! Ich hoffe auf eine zeitnahe Direct-Folge bei der er sich und seine Vision für Nintendo vorstellt. /// Hat Nintendo eigentlich wieder das rote Logo eingeführt? ;)

Wunderheiler 19 Megatalent - 19074 - 14. September 2015 - 13:55 #

Nein, aber der Hinweis auf das Logo verhallt hier ganz gerne ;)

furzklemmer 15 Kenner - 3110 - 14. September 2015 - 14:13 #

Na dann mal alles Gute. Nintendo hat einen guten CEO verdient.

Mad Squ 11 Forenversteher - 661 - 14. September 2015 - 16:14 #

Ich habe grade ein sehr lustiges Bild im Kopf, wie es wohl auf den Fluren der Pokémon Company aussehen könnte...

Kanonengießer 14 Komm-Experte - 2391 - 14. September 2015 - 16:20 #

Mein erster Gedanke war Wario! ^^

VikingBK1981 18 Doppel-Voter - P - 12872 - 14. September 2015 - 19:03 #

Er kommt ja diesmal mehr aus dem wirtschaftlichen Teil des Unternehmens. Vielleicht ändert er den Kurs ja dann nochmehr weg von Videospielen im klassischem Sinn.

Unregistrierbar 16 Übertalent - 4619 - 14. September 2015 - 19:46 #

Bisher habe ich den Kauf keiner Nintendo-Konsole bereut und ich wünsche Kimishima alles gute.

Aladan 21 Motivator - - 28719 - 15. September 2015 - 5:30 #

Alles gute für den neuen CEO Kimishima und ich bin auf Nintendos neue Hardware schon sehr gespannt.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
News-Vorschlag: