The Witcher 3: 40 PR-Kampagnen, 500 Sprecher & mehr // Zukunftspläne werden 2016 enthüllt

PC XOne PS4
Bild von Denis Michel
Denis Michel 107796 EXP - Freier Redakteur,R10,S1,C1,A8,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschriebenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhalten

9. September 2015 - 20:00 — vor 1 Jahr zuletzt aktualisiert
The Witcher 3 - Wild Hunt ab 29,99 € bei Amazon.de kaufen.

CD Projekt hat während einer Präsentation über den Entwicklungsaufwand von The Witcher 3 - Wild Hunt gesprochen (siehe unser Test zu The Witcher 3 - Wild Hunt mit Wertung 9.0) und neben den bereits bekannten Produktions- und Marketingkosten weitere Details und Zahlen verraten. So wurden laut Studio-CEO Adam Kicinski für das Spiel insgesamt 40 Marketing-Kampagnen finanziert, die parallel auf allen wichtigen Märkten liefen.

Wie er zudem angibt, hat die Entwicklung des Spiels etwa dreieinhalb Jahre Zeit verschlungen, wobei an dem Projekt 240 erfahrene Entwickler aus 18 verschiedenen Nationen gearbeitet haben (die meisten kamen aus Polen). Weltweit waren insgesamt über 1.500 Personen, davon 500 Synchronsprecher, an der Entstehung des Titels beteiligt. Das Spiel wurde in 15 verschiedene Sprachen übersetzt, wovon sieben auch in der jeweiligen Sprache synchronisiert wurden. Die Gesamtkosten von rund 73 Millionen Euro bezeichnet Kicinski als „gute Investition“, denn bereits in den ersten sechs Wochen ging der Titel über sechs Millionen Mal über die Bühne und bescherte dem Unternehmen einen Halbjahresgewinn von 236 Millionen Zloty (knapp 56 Millionen Euro), wovon der Großteil durch The Witcher 3 generiert wurde.

Im Jahre 2011 stellte das Studio ihre Pläne für die Zukunft vor, die bis Ende 2015 reichten. Ähnliches will man auch im März 2016 machen und den Fans einen Ausblick darauf geben, wie es nach dem Launch von Cyberpunk 2077 weitergehen wird. Bis dahin werden die Spieler noch mit den neuen Inhalten für The Witcher 3 versorgt. Am 13. Oktober 2015 wird bekanntlich die erste Erweiterung Hearts of Stone erscheinen. Danach soll noch das zweite AddOn Blood and Wine folgen. Die komplette Präsentation könnt ihr euch im folgenden Video anschauen.

Video:

RobGod 14 Komm-Experte - 2358 - 9. September 2015 - 20:39 #

Sehr schön, dass das so transparent kommuniziert wird!
Ich mag CD Projekt einfach und gönne ihnen den Erfolg.

Und auf Cyberpunk 2077 freue ich mich wie Schnitzel...
Hoffentlich wird dann auch mal was Neues dazu gezeigt :)

Berthold 15 Kenner - - 2823 - 9. September 2015 - 20:50 #

Ich bin auch sehr gespannt auf Cyberpunk. Da warte ich ja schon ewig auf genauere Infos.

D43 15 Kenner - P - 3581 - 9. September 2015 - 21:12 #

Witcher war schon unglaublich und jetzt ein Spiel genau mit meinem setting? YEAH!

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 32776 - 10. September 2015 - 0:47 #

Ja, da freue ich mich auch schon drauf.

Toxe 21 Motivator - P - 26072 - 10. September 2015 - 14:10 #

Ja darauf freue ich mich auch.

Labrador Nelson 27 Spiele-Experte - - 86491 - 9. September 2015 - 20:52 #

Klasse! Gute Leute! Gratulation! Weiter so! :)

MrWhite 12 Trollwächter - 922 - 9. September 2015 - 20:52 #

Durch Witcher 3 wurde mir das Studio auch richtig symphatisch.
Ich wusste vorher auch gar nicht, dass die hinter GOG stecken.

euph 23 Langzeituser - P - 38685 - 10. September 2015 - 5:59 #

Bin so richtig auch erst durch die Vorberichterstattung von The Witcher 3 auf sie aufmerksam geworden und mir ist das Studio auch sehr sympathisch. Schon der nette Beipackzettel, in dem sie sich für den Kauf von Witcher 3 bedanken, sowie die vielen kleinen Goodies in der Standartversion gefallen mir.

Das die auch hinter GOG stecken und wie viel Arbeit sie da reinstecken, habe ich auch erst im Zuge dieser Berichterstattung erfahren. Und dem zolle ich ebenfalls großen Respekt.

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 9. September 2015 - 20:59 #

Da könnte Valve sich mal eine Scheibe von CD Projekt abschneiden. Großartiges Singleplayer-Spiel, auch wenn es nicht meins war, großartige Plattform für DRM-freie Spiele, PC-Klassiker die für moderne PCs lauffähig gemacht werden usw.

Mittlerweile bin ich schon soweit, dass ich ein Spiel (leider nur Klassiker und kleine Indie-Spiele, mehr laufen auf meinem Laptop nicht) nur noch kaufe, wenn es auf GOG kommt.

MrWhite 12 Trollwächter - 922 - 9. September 2015 - 21:10 #

Soweit gehe ich noch nicht, aber was es auf GOG gibt wird auch dort gekauft.

Faerwynn 17 Shapeshifter - P - 6674 - 9. September 2015 - 23:06 #

Seit es GOG Galaxy gibt ist mein letzter Grund für Steam verschwunden. Einen zentralen Client, der alles updated - aber optional - das war das letzte Tüpfelchen auf dem i bei gog.com.

jeef 12 Trollwächter - 883 - 10. September 2015 - 0:29 #

Ich hasse Steam seit dem ersten Auftritt mit CS 1.4 und dennoch habe ich soviel Zeug angehäuft mit der Zeit (noch 4Tage da gurke ich 12Jahre auf Steam) das ich es einfach nicht Links liegen lassen kann :( und 2 Plattformen sind doof, ich wehre mich ja schon erfolgreich gegen die anderen 2. Sonst wäre ich sofort mit Galaxy unterwegs.

Anonymous (unregistriert) 10. September 2015 - 5:16 #

Ein Monopol ist allerdings noch doofer.

Meilo 12 Trollwächter - 1185 - 9. September 2015 - 22:56 #

Mache ich auch so, wenn mich denn mal ein PC-Exclusives Spiel interessiert. Das letzte war Divinity:OS. Sonst kaufe ich meine Spiele auf Konsole. Und wenn es keine gog-Version oder Konsolenversion gibt, hat das Spiel halt Pech gehabt.

Kirkegard 19 Megatalent - P - 15101 - 10. September 2015 - 7:07 #

Fehlt nur noch das sie Flüchtlinge aufnehmen. Dann kriegen sie von mir nen Heiligenschein.
Zynismus beiseite, gut wenn Galaxy irgendwann eine ernstzunehmende Konkurrenz zu Steam wird. Monopole sind auf Dauer schlecht.

Fischwaage 17 Shapeshifter - 6765 - 10. September 2015 - 7:52 #

Witcher 1 + 2 waren zur Übung aber mit Witcher 3 haben sie sich raketenhaft gesteigert, unfassbar dieses Spiel! Freue mich auf die DLCs!

Toxe 21 Motivator - P - 26072 - 10. September 2015 - 14:12 #

Wobei Witcher 1+2 aber auch schon grossartig waren. Sie hatten halt nur weniger technische und finanzielle Mittel zur Verfügung.

Roboterpunk 16 Übertalent - P - 4273 - 10. September 2015 - 7:59 #

Da war das Spiel aber doch ein bisschen teurer, als es anfangs geheissen hat. Man merkt ihm den Aufwand aber auch an. Im Vergleich zu einem "klassischen" AAA-Titel wie MGS V wirkt The Witcher 3 nicht weniger professionell gemacht, die Spiele sind technisch und spielerisch absolut auf Augenhöhe. Weiter so CDP!

Toxe 21 Motivator - P - 26072 - 10. September 2015 - 14:17 #

Wobei ich erst dachte "Was, 500 Sprecher, das kommt doch hinten und vorne nicht hin!" aber klar, da sind natürlich auch die ganzen Lokalisierungen mit dabei.

Wobei ich mir in der englischen Version aber schon gewünscht hätte, daß sie noch zwei oder drei Sprecher mehr gehabt hätten, denn einige Stimmen wiederholen sich doch sehr stark. Schlimm ist das natürlich nicht, bin das ja auch von Gothic gewohnt, aber wäre schon nett gewesen.

Jadiger 16 Übertalent - 4885 - 10. September 2015 - 14:34 #

wobei selbst mit allen Sprachen 500 Sprecher glaube ich nicht. In Deutsch reicht wahrscheinlich eine Hand aus und in English ebenso. Sind lass es 100 sein aber 500 das nehme ich ich ihnen nicht ab.

Toxe 21 Motivator - P - 26072 - 10. September 2015 - 14:55 #

Es gibt aber sehr viele individuelle Sprecher, d.h. jeder wichtige Charakter hat seinen eigenen. Da kommen schon ein paar zusammen.

Maulwurfn Community-Moderator - P - 13879 - 10. September 2015 - 17:31 #

ca 70 pro Syncro, klingt für mich plausibel, auch wenn es sicher nicht so gleichmäßig verteilt sein dürfte.

Just my two cents 16 Übertalent - 4357 - 10. September 2015 - 18:18 #

Dafür gab es dann gefühlt 20 NPC Gesichtsmodelle...

Maulwurfn Community-Moderator - P - 13879 - 10. September 2015 - 19:35 #

Irgendwas ist ja immer ;)

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)