Neues Apple-TV soll Spielekonsolen Konkurrenz machen [Update]

Bild von schlammonster
schlammonster 94500 EXP - 27 Spiele-Experte,R10,S2,C10,A10,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG seit zwei Jahren mit einem Abonnement.Gold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenMeister der Steckbriefe: Hat 1000 Spiele-Steckbriefe erstelltMeister-Poster: Sammelte 5000 EXP durch ForumspostsRedigier-Guru: Hat 5000 EXP fürs Verbessern von Beiträgen gesammeltIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenDieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 50 Euro unterstützt.Silber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.

9. September 2015 - 21:40
Das Teaserbild zeigt die zurzeit aktuelle, dritte Generation des Apple-TV.

Update vom 9. September - 21:38

Das neue Apple-TV wurde heute offiziell angekündigt. Es läuft mit einem properitären TV OS und wird mit einer Touchpad-Fernbedienung mit Sondertasten (zum Beispiel für die Lautstärke) geliefert. Die Fernbedienung kommuniziert via BlueTooth mit der Set-Top-Box, was die übliche Sichtverbindung zwischen den Geräten unnötig macht. In der Fernbedienung enthalten ist ebenfalls ein Mikrofon, so dass man das Gerät auch über gesprochene Befehle steuern kann. Bestätigt wurden zum Start die Spiele Guitar Hero Live, Disney Infinity, Crossy Road und ein neues Spiel von den Rock Band-Entwicklern Harmonix namens Beat Sports, dass Sport mit Musik verbinden soll.

Die Hardware basiert auf einem 64bit A8-Prozessor, erscheinen soll das neue Apple-TV im "späten Oktober" in 2 Versionen: Das Modell mit 32GB-Speicher könnt ihr für 150 US-Dollar erstehen, die 64GB-Variante soll 200 US-Dollar kosten.

Originalmeldung vom 8. September 2015 - 10:40 Uhr

Am 9. September, diesen Mittwoch, wird Apple im Bill Graham Civic Auditorium in San Francisco seine alljährliche Pressekonferenz abhalten, um die neuen und/oder überarbeiteten Produkte vorzustellen. Während sich das Unternehmen selber noch mit Details zurückhält, hat die New York Times einen Bericht veröffentlicht in dem sie angibt, aus anonymen Quellen erfahren zu haben, dass das Unternehmen aus Cupertino den Fokus in diesem Jahr verstärkt auf Spiele legen will. Der Grund dafür ist die wahrscheinliche Ankündigung des neuen Apple-TV der vierten Generation. Dass das Unternehmen mit einer Neuauflage seiner Set-Top-Box verstärkt den Spielemarkt im Auge haben könnte, wird bereits länger vermutet – wir berichteten euch das erste Mal vor knapp zwei Jahren darüber.

Das Apple-TV ist eine kleine Set-Top-Box und existiert in verschiedenen Formen bereits seit 2007. Es wurde bisher jedoch hauptsächlich für die Wiedergabe von Filmen, Bildern oder Musik verwendet. Die aktualisierte Version soll dem Bericht zufolge Gamepads unterstützen und Zugang zur Spielesektion im firmeneigenen App Store erhalten. Wie die New York Times weiter ausführt, soll das Gerät für etwa 150 US-Dollar angeboten werden, um die preislich höher angesiedelten Spielekonsolen Playstation 4 und Xbox One zu unterbieten.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12583 - 8. September 2015 - 10:54 #

Verstehe den Konkurrenz/Preisvergleich mit PS4 und Xbox One nicht, ist einfach ne kleine TV-Box die Spiele unterstützt wie es zig andere auch gibt und teils auch 50$ günstiger sind.

Konkurrenz ist es also nicht, höchstens Ergänzung wobei ich bezweifel das man bei dem Apple Gerät die Freiheiten der Android Versionen hat da ja zb Emulatoren meines wissen offiziell nicht erlaubt sind. Kann sich mittlerweile natürlich auch geändert haben.

Thomas Barth 21 Motivator - 27682 - 8. September 2015 - 14:25 #

Ich verstehe die Konkurrenz schon. Nahezu alle Indie-Spiele der PS4 würden auch auf dem Apple TV laufen, wenn man nicht unbedingt auch die AAA-Spiele steht, dann wäre das für Kunden eine gute Alternative.

Meine PS4 hatte ich seit Wochen nicht mehr an, die meisten meiner Indie-Spiele laufen auf der Vita TV, ich kann sie unterwegs auf der Vita weiterspielen und verbrauche mal eben über 100 Watt weniger beim zocken.

Hier auch ein interessanter Artikel dazu auf Polygon:
http://www.polygon.com/2014/10/6/6923975/razer-microconsole-playstation-tv-amazon-fire-tv

Vidar 18 Doppel-Voter - 12583 - 8. September 2015 - 15:30 #

Wie gesagt ich sehe das eher als Ergänzung. mein alle Indies werden da auch nicht laufen können. Siehe zb so Sachen wie ARK ect.
Denn bei dem Preis glaube ich nicht das da wirklich gute Hardware drin verbaut ist.

Und es gibt ja genügend so kleiner TV Boxen und die haben immerhin den Vorteil das darauf auch Emulatoren laufen, wenn es mal etwas mehr als Indies sein darf, und da sieht es bei diesem Teil wohl etwas düster aus auf offiziellen Weg.

Moriarty1779 15 Kenner - P - 3199 - 8. September 2015 - 16:40 #

Man sollte sich sowieso davon lösen, alle vorhandenen Spiele spielen zu können/wollen. Es gab Zeiten, da konnte man beruhigt sagen "Ich konzentriere mich auf die wirklichen Top-Titel" und hat kaum etwas verpasst.
Heute erscheinen jeden Monat eine Handvoll spielenswerter AAA-Titel mit durchweg hohen Wertungen sowie eine unüberschaubare Anzahl von Indie-Kleinoden, ebenfalls alle spielenswert.

Entweder stelle ich mir ein komplettes Setup aller Konsolen nebst PC ins Wohnzimmer und fahre mein sonstiges Leben dermaßen zurück, dass ich ein Maximum an Zock-Zeit herauskitzle - oder ich muss lernen, zu verzichten.

Und das heißt heute eben auch einfach: einen Top-Titel ignorieren, weil es genug andere Top-Titel in Konkurrenz gibt.

Daher sehe ich es ziemlich unkritisch, von "Konkurrenz" zu sprechen. Es wird wohl kaum einen Gamer geben, der ratlos vor dem realen oder digitalen Verkaufsregal steht, und nichts findet, was er zocken mag... Ob jetzt auf AppleTV, PS4 oder PC... das wird dadurch regelrecht zweitrangig: es geht nämlich kaum noch um die Frage, ob eine Plattform die exklusivsten Titel bietet - wenn ich nur 10% aller Spiele pro Monat spielen kann, ist ja irgendwie alles ein subjektiver Exklusivtitel.

Thomas Barth 21 Motivator - 27682 - 8. September 2015 - 17:00 #

Selbst wenn man sein komplettes Leben zurückstellt, hat man nicht genug Zeit für alle Spiele. Konkurrenz ist schon vorhanden, aber dieselbe wie die Milliarden andere Möglichkeiten seine Zeit zu verbringen und Geld zu investieren, während man nicht zockt.

Moriarty1779 15 Kenner - P - 3199 - 8. September 2015 - 18:21 #

Genau.
Der GG-User (da gab es mal so eine Umfrage) zockt im Schnitt unter 20 Stunden die Woche. Das sind knapp 1000 Stunden im Jahr - oder maximal 10 große RPGs. Oder 100 Indietitel. Aber eben nicht alles zusammen.

Und da die meisten wohl nicht mal auf die 20 Stunden kommen werden, sondern weit darunter liegen werden, ist die Hoffnung, alle Konsolen zu besitzen und alle wichtigen Titel mitzunehmen eben sehr sportlich...

Ich selbst zocke maximal 10 Stunden pro Woche - im Schnitt wohl eher 5. Ich habe längst aufgehört, mir Spiele zu kaufen, wenn noch weitere, angefangene Titel im Regal schlummern. Zur Zeit spiele ich immer noch Witcher 3.
Logischerweise habe ich daher schon Batman, Max Payne, Metal Gear Solid und weitere Toptitel komplett ignoriert.

Werde ich sie irgendwann nachholen? Wohl kaum, denn wenn ich wieder Zeit habe, wird es schon wieder neue, coole Games geben.

Ich denke, so wie mir geht es vielen berufstätigen Zokern mit Freunden und anderen Hobbys. Wer dann also auch nur einen für sich interessanten Titel auf dem AppleTV findet, und damit einen Monat herumbekommt, der ist zwangsläufig in diesem Zeitraum für Sony und Microsoft als Kunde verloren.

Thomas Barth 21 Motivator - 27682 - 8. September 2015 - 20:07 #

Genau das verstehen viele aber nicht. Sony meinte glaube ich mal, dass sie nicht nur gegen Microsoft konkurrieren, sondern auch gegen Filme, Bücher, Serien, einfach allem mit dem der Kunde seine Zeit verbringen kann. Da man in Zukunft mit dem Apple TV auch spielen kann, ist es nunmal tatsächlich eine Konkurrenz für Sony, Microsoft und Nintendo, völlig unabhängig von der Power.

The Witcher 3 habe ich nach 20 Stunden Spielzeit aus Langeweile verkauft, Batman, Until Dawn und Metal Gear Solid habe ich nun ausgelassen und meine Zeit lieber mit der PS3-Spielen verbracht, die ich bereits besitze.

Früher hatten Konsolen, ausser sich gegenseitig, keine Konkurrenz in der digitalen Unterhaltungselektronik. Das hat sich so unglaublich stark gewandelt, dass viele mal anfangen sollte nicht mehr die Technik miteinander zu vergleichen.

VikingBK1981 19 Megatalent - P - 14081 - 10. September 2015 - 9:21 #

Woher haste die steile These denn? Das denkt jeder Hersteller. Jeder will das man die meiste Zeit mit seinem Werk / Produkt / oder sonst was verbringt.

Ich selbst kaufe auch weniger Titel als früh, aus Zeitmangel. Aber irgendwann werde ich Rentner sein und werde Zeit haben ;)

Thomas Barth 21 Motivator - 27682 - 10. September 2015 - 10:34 #

Ich bin Rentner und habe nicht die Zeit die ganzen Titel die ich angehäuft habe. Schmink dir diesen Gedanken also mal wieder ab. ;)

Kirkegard 19 Megatalent - 15723 - 10. September 2015 - 9:01 #

Ich erklär dir mal das Wesentliche. Es ist von APPLE!
Da musst du nix hinterfragen ;-)
Viele werden es einfach kaufen und sich fragen, wozu ist das Scheißding eigentlich gut...
Ich bin desöfteren in der Schweiz, da existiert ein noch krasserer Apple Wahn als hier.

VikingBK1981 19 Megatalent - P - 14081 - 10. September 2015 - 9:22 #

Der Vergleich von PS$ und One zu Apple TV stammt aber nunmal nicht von Apple.

Kirkegard 19 Megatalent - 15723 - 10. September 2015 - 9:27 #

Äh und?

VikingBK1981 19 Megatalent - P - 14081 - 10. September 2015 - 9:48 #

Ja weil es immer so rüberkommt als käme der Vergleich von Apple.

Kirkegard 19 Megatalent - 15723 - 10. September 2015 - 10:00 #

Aha, ok.

Fischwaage 17 Shapeshifter - 6765 - 8. September 2015 - 11:03 #

Dann müssten sie aber auch nen Controller oder sowas beilegen. Mit der bisherigen Apple TV Fernbedienung dürften nur relativ simple Spiele steuerbar sein.

Toxe 21 Motivator - P - 28440 - 8. September 2015 - 11:10 #

Die grosse Frage ist die Steuerung. Solange sich die Spiele nicht alle via Controller steuern lassen, sehe ich nicht weswegen das interessant sein sollte.

Na ja... (unregistriert) 8. September 2015 - 11:24 #

Ich war von meinen Apple TV lange recht angetan - da nun der Apple Air Sync mit meinem Ipad & Iphone sporadisch stockt, You Tube nicht mehr (direkt) verfügbar ist und mein Amazon Instant Video auch nur über Umweg (mit Sync s.o. Problemen) klappt würde ich eher mal abwarten ob ich da erneut mitmache...

floppi 22 AAA-Gamer - P - 34007 - 8. September 2015 - 11:36 #

Im Prinzip nichts anderes wie viele Android-TV-Sticks oder dem größeren Amazon Fire TV, war es ja bisher auch, nur dass es jetzt auch die Spiele im App-Store und Controller unterstützen soll. Keine Konkurrenz zu PlayStation oder Xbox. Zudem müssen die Spiele auch für Controllerbedienung ausgelegt sein, das dürfte bei den wenigsten der Fall sein.

Mantarus 16 Übertalent - P - 5040 - 8. September 2015 - 12:03 #

Lol ...
Mehr gibts dazu nicht zu sagen.

Renraven 14 Komm-Experte - P - 2217 - 8. September 2015 - 12:06 #

Schwachsinn, Ouya hat schon nich hingehauen und die war wenigstens open source.
Mobile Games am TV oder im "besten Fall" irgend n Streamingservice.

Die Headline hat mich bei Gamona schon mit den Augen rollen lassen :D

Starslammer 15 Kenner - 2765 - 8. September 2015 - 12:49 #

Ich denke es wird so erfolgreich, wie man es von Apple. Eine Konsole für echte Gamer mit Geschmack, wie damals schon beim Apple Pippin ;-).

Verkauft sich wie geschnitten Brot und zwingt die Konkurrenz in die Knie.

Der Marian 19 Megatalent - P - 18012 - 8. September 2015 - 12:53 #

Den musste ich jetzt erst mal googlen. Danke für den Rechercheanstoss. Interssante Geschichte.

Thomas Barth 21 Motivator - 27682 - 8. September 2015 - 14:16 #

Ich bleibe bei der Vita TV. :)

Lipo 14 Komm-Experte - 2090 - 8. September 2015 - 14:19 #

Kommt auf die Spiele an . Billige Hardware alleine reicht mir nicht .

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 24390 - 8. September 2015 - 15:10 #

Für 150 Dollar wird man wahrscheinlich sogar am Leistungsniveau von Xbox 360 und PS3 vorbeischrammen.

Um eine ernsthafte Konkurrenz zu Sony und Microsoft zu schaffen, müsste Apple wesentlich mehr Geld in die Hand nehmen. Sie haben es ja. Aber noch fehlt der Wille. Und sie haben wie anno 2001 Microsoft das Problem keine zugkräftigen Marken zu besitzen.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12583 - 8. September 2015 - 15:33 #

Da habe ich so meine Zweifel, an Leistung ist die PS3 immer noch schneller als so tv-Boxen und ich bezweifel mal das Apple ne gute Hardware rein baut.
Weil wir reden von Apple, die welche nen Computer für 1000€ verkaufen welcher mit der selben Hardware bei der (Windows)Konkurrenz die hälfte kostet....

Toxe 21 Motivator - P - 28440 - 8. September 2015 - 15:45 #

Wo man dann aber auch sieht, warum er die Hälfte gekostet hat...

Vidar 18 Doppel-Voter - 12583 - 8. September 2015 - 15:49 #

Schönere verpackung rechtfertigt auch nicht den doppelten Preis ;)

Roherfisch 12 Trollwächter - P - 1125 - 9. September 2015 - 8:42 #

Vielleicht nicht das doppelte, aber die fast perfekte Abstimmung der Software auf die verbaute Hardware ist mir etwas mehr Geld schon wert.

Thomas Barth 21 Motivator - 27682 - 9. September 2015 - 9:08 #

Das denken sich andere Apple-Fans auch, als sie das neue "iOS 9" antesten durften:
https://youtu.be/dhBdPx53pfQ

ronnymiller 12 Trollwächter - 881 - 9. September 2015 - 23:02 #

Naja. Man kann sich Dinge auch schön reden. Einen "perfekt abgestimmten" Windows PC bau ich Dir auch für die Hälfte eines Apple Geräts. Und Microsoft kann das auch: Ich hab mir gerade ein Lumia 535 für schlappe 70 Euro geholt. Das Ding flutscht und das sogar mit vergleichbar schwacher Hardware. Ist aber "perfekt abgestimmt" ;)))) Bei Apple kostet sogar das technisch völlig veraltete iphone 4 noch mehr und leistet deutlich weniger, als mein neues Billig Windows Phone. (Ich brauche keine 30 Millionen Apps, ich hab mit er Installation der 300 Tausend aus dem Windows Store schon genug zu tun) ;))

Moriarty1779 15 Kenner - P - 3199 - 10. September 2015 - 11:04 #

Es geht doch gar nicht darum. Heute ist auch jedes Auto "perfekt abgestimmt" - trotzdem kosten sie alle unterschiedliche Preise. Es gibt auch perfekt abgestimmte Jeans für 50 und für 250 Euro...

Funktionstüchtigkeit und ähnliche Werte sind doch sozusagen die "Basics", die sowieso stimmen müssen. Kaufentscheidungen werden in westlichen Konsumgesellschaften aus viel subjektiveren Kriterien getroffen - frag mal Marketingleute. Als ob es reichen würde, mit objektiv messbaren Produkteigenschaften aufzuwarten, und damit einen Kaufanreiz zu wecken.

Daher sind Aussagen wie "Windows funktioniert auch" und ähnlich überhaupt keine Argumente. Natürlich funktioniert Windows. Warum auch nicht? Wenn Hersteller A ein funktionierendes Produkt erfindet, heißt das ja auch nicht, dass Hersteller B das automatisch nicht mehr kann.

Und das Preise von Produkten sich nicht an der einfachen Formel "Werte der einzelnen Bauteile + Lohn des Zusammenbauenden" errechnen, ist auch nix neues mehr, das muss erstmalig klargeworden sein, kurz nachdem die Menschheit von der Selbstversorgung zum geldbasierten Warentauschhandel umgeswitcht hat.

Mich wundert daher manchmal, dass gerade der moderne IT-Bereich noch nicht festgestellt hat, dass auch zwei technisch völlig identische Produkte unter anderem Label nicht preislich vergleichbar sind. Zu tief steckt wohl die "0 oder 1"-Mentalität in den Köpfen. Mode-, Auto-, Möbel-, Lebensmittel- und viele anderen Branchen haben dieses Phänomen nicht...

Meine Ausführungen sind übrigens rein beschreibend, ich würde niemals den Milka-essenden, Dieseljeans-tragenden BMW-Fahrer gegenüber des H&M-tragenden, Dacia-fahrenden Ja-Schokolade-Esser irgendwie "bewerten" wollen.

Nur zwischen iPhone-, Windows- und Android-Nutzern ist das anerkanntes Gehabe... ?

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11512 - 10. September 2015 - 15:28 #

Generell stimme ich da zu, nur deine Beispiele sind nicht ganz ideal.

H&M Klamotten halten z.B. nicht lange, ein paar Waschvorgänge und die sind Reif für die Altkleidersammlung. Die eine Jacke und eine Hose die ich mal von Diesel hatte waren hingegen unverwüstlich.

Und von der Wertigkeit liegen zwischen Dacia und BMW Welten ... auch wenn die Auto Bild da gelegentlich was anderes behaupten mag, weil deren Leser sich den BMW ohnehin nicht leisten können ... ^^

Moriarty1779 15 Kenner - P - 3199 - 11. September 2015 - 7:42 #

Bei der reinen Verarbeitungs- und Materialqualität findet man die gleichen Unterschiede zwischen teuren Devices (HTC M9, iPhone, Dell XPS-Notebooks) und niedrigpreisigen Geräten (Samsung-Galaxy-Ace, Lenovo IdeaPad 100-Serie).

Die Frage, ob diese Eigenschaften Relevanz für die Kaufentscheidung haben, ist sicher immer subjektiv zu beantworten.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11512 - 11. September 2015 - 18:15 #

Ja, es ging aber um die "Abgestimmtheit". Eine H&M Klamotte kauft man sich vielleicht weil sie einem gefällt obwohl einem klar ist, dass sie eben maximal eine Saison überlebt.

Bei einem Smartphone sieht die Sache schon ein wenig anders aus. Da entscheidet eher der Kaufpreis als die eigentliche Qualität.
Zwischen einem billigen Samsung Ace und einem richtigen Samsung Galaxy oder HTC One liegen merkbare Unterschiede: Displayqualität und Größe, Geschwindigkeit, Klangqualität usw. sind bei den teureren Geräten spürbar besser. Letztlich würde also jeder, wenn er könnte, zu den teureren Geräten greifen, wer aber keine 500 - 600 Euro bzw. einen entsprechenden Vertrag über zwei Jahre ausgeben will oder kann, muss halt mit der schlechteren Qualität vorlieb nehmen, auch wenn die eigenen Ansprüche eigentlich höher liegen.

PS: Die Dell XPS Notebooks sind schon wirklich nett, meine Frau hat so eines als Firmengerät. Das Problem ist, sie sind potthässlich und klobig und verdammt schwer. Mein wesentlich günstigeres privates Asus ist qualitativ nicht halb so gut sieht aber erheblich cooler aus ... ^^

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29654 - 8. September 2015 - 20:05 #

Das ist ein AppleTV, natürlich steckt da keine Highendhardware drin. Ich tippe auf den runtergetakteten A8 aus dem iPod Touch 6G. Für Mobilverhältnisse nicht schlecht (Vita und 3DS haben deutlich langsamere ARM-Chips verbaut und punkten auch nicht bei der Grafikleistung gegenüber dem A8) aber eben nicht vergleichbar mit energiehungrigen "großen" Designs.. Der A8 ist durchaus in der Lage eine Grafikqualität wie die der 360 aus den Anfangstagen der noch übenden Entwickler auf den Bildschirm zu bringen. Mehr aber auch nicht.

Das dürfte aber auch nicht die Ambition von Apple sein. Die werden eher ein Multimedia-Gesamtsystem anbieten, so wie die alten Apple TV nur eben mit gesteigerter Leistung und unter Umständen einem gewissen minimalen Gamingfocus.

Makariel 19 Megatalent - P - 13896 - 8. September 2015 - 15:28 #

Naja, scheint mehr eine Konkurrenz zum Playstation TV zu sein als zur PS4/One.

Und wenns nur um den Preis geht, kann ich einen billigen PC für 150 Kröten zusammenstopseln und hab via Steam eindeutig bessere Spieleauswahl.

floppi 22 AAA-Gamer - P - 34007 - 8. September 2015 - 17:16 #

Der typische Apple-Konsument möchte anstöpseln, einschalten, geht. Das klappt mit einem HTPC nur bedingt, fängt ja schon bei der Fernbedienung an. Außerdem klappt es nur im Apple-Kosmos, bringt man andere Geräte mit hinzu, ohje!

Aber ja, das wird keine Konkurrenz für Playstation oder Xbox.

D43 15 Kenner - 3589 - 9. September 2015 - 22:22 #

Für 150 Euro wirst du keinen PC zusammenbauen aber sonst hast du schon recht :)

gar_DE 16 Übertalent - P - 5932 - 9. September 2015 - 23:38 #

So eine Krücke bekommt man schon fast für 150€ (Preise von Alternate):
ZOTAC ZBOX BI320 (Celeron CPU+Grafik): 119€
2 GB DDR3 RAM Kingston ValueRAM: 13,29€
Seagate ST500LT012 500 GB: 40€ (oder 64 GB SSD für 41€)
Macht also 174€. Ein Kraftwunder ist das natürlich nicht...

Talaron 16 Übertalent - P - 4020 - 10. September 2015 - 0:05 #

Nur hast du dann wieder das gleiche Problem wie bei PCs zum Konsolen-Preis: Selbst Indie-Titel sind auf dem PC erheblich schlechter optimiert und haben viel höhere Anforderungen. Mit 2 GB RAM wirst du auf dem PC (alleine schon wegen des Eigenbedarfs von Windows) nahezu gar nichts mehr spielen können.

Wenn überhaupt wäre ein Amazon Fire TV oder was es sonst noch so an Android-basierten Geräten gibt eine ernsthafte Option. Allerdings würde ich aufgrund der Popularität von Apple stark annehmen, dass in den nächsten Monaten sehr viele, vermutlich teils auch exklusive, Apps und Spiele bzw. deren Portierungen auf den Apple TV kommen. Wie sich das langfristig einpendelt wird sich vermutlich erst in den nächsten 2-3 Jahren zeigen.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11512 - 10. September 2015 - 15:31 #

Das stimmt nicht. Alles was 2D ist läuft ohnehin. Schlichte 3D Titel schafft sogar mein uraltes 250 Euro Netbook (und das hat nur 2GB und nur einen Intel HD 3150). Selbst ein Guild Wars 1 kriege ich da mit geringen Details zum Laufen.

ronnymiller 12 Trollwächter - 881 - 9. September 2015 - 22:57 #

Die Spiele-Fähigkeiten sind für mich weniger entscheidend. Andere Dinge sind viel wichtiger: 50/60 Hz Automatik? Wird 24p unterstützt? Wird es Plex geben? DLNA Unterstützung? läuft Mkv? Kann man Kodi installieren? Ist das System so dicht wie bei Apple üblich oder kann ich was aufspielen? Netflix, Amazon Prime? Spiele sind ja ganz nett, verkauft wird die Box aber über die TV Fähigkeiten.

schlammonster 27 Spiele-Experte - P - 94500 - 9. September 2015 - 23:22 #

Mehr technischer Infos findest du z. B. hier:
http://www.heise.de/newsticker/meldung/Das-vierte-Apple-TV-ist-zugleich-eine-Spielkonsole-2808952.html

gar_DE 16 Übertalent - P - 5932 - 9. September 2015 - 23:43 #

Das ist irgendwie natürlich kontraproduktiv, dass es einen eigenen Markt für die Software geben wird.
Das ist leider ein Nachteil bei Apple, dass dort die Oberfläche der Programme eben nicht auf mehrere Auflösungen angepasst wird, sondern alles mehr oder weniger pixelgenau platziert wird. Daher muss jetzt alles neu designt werden nur um dann diesem Kundenkreis zugänglich gemacht zu werden, inklusive dem Pflegen von zwei Anwendungen und so weiter...
Die Streaming-Anbieter werden es sicherlich machen, aber der Rest??

ArcaJeth 12 Trollwächter - P - 1124 - 9. September 2015 - 23:54 #

Seit einiger Zeit wird da nix mehr "pixelgenau platziert" sondern relativ flexibel in mehreren Auflösungsbereichen erstellt. Und das iPhone 6 Plus hat praktischer Weise auch eine FullHD Auflösung, so dass es da keine Probleme geben dürfte, nur muss die Anwendung auf den fehlenden Touchscreen umgestellt werden - da bin ich eher gespannt wieviele Apps da entsprechend angepasst werden.

Talaron 16 Übertalent - P - 4020 - 9. September 2015 - 23:59 #

Also unterschiedliche Apps für iPhone und iPad waren von Apple von Anfang an nie vorgesehen (wurden von einigen geldgeilen Entwicklern aber genutzt um noch mal extra für die Portierung abzukassieren). Dafür gab es schon immer die Möglichkeit, eine Universal-App mit zwei UIs aber dem gleichen Code dahinter zu bauen. Pixelgenaue Platzierung für diese UIs gab es bei iOS 6 (oder 7?) das letzte Mal. Seit die iPhones angefangen haben ihre Auflösung und Größe variieren und es ja auch unterschiedliche iPad-Größen gibt, wird Entwicklern sehr deutlich die Nutzung skalierbarer UIs nahegelegt.

Um dabei Effekte wie die bei Android-Tablets und -Fernsehern weit verbreitete, oft grausam aussehende Hochskalierung von Handy-Apps zu vermeiden gibt es aber die Möglichkeit, unterschiedliche UIs für grob abgesteckte Displaygrößen (Klein, Mittel, Groß, mit Apple TV jetzt möglicherweise auch "Riesig") festzulegen, die dann automatisch ausgewählt werden. Theoretisch wäre es aber möglich, seine iPad-App im Quer-Modus inkl. UI nahezu 1:1 auf den TV zu portieren.

firstdeathmaker 17 Shapeshifter - P - 6637 - 10. September 2015 - 1:31 #

"Um dabei Effekte wie die bei Android-Tablets und -Fernsehern weit verbreitete, oft grausam aussehende Hochskalierung von Handy-Apps zu vermeiden gibt es aber die Möglichkeit, unterschiedliche UIs für grob abgesteckte Displaygrößen (Klein, Mittel, Groß, mit Apple TV jetzt möglicherweise auch "Riesig") festzulegen, die dann automatisch ausgewählt werden. "

Genau so etwas gibt es mindestens seit Android 2.x dort auch schon, nur sind viele Entwickler einfach zu faul das zu benutzen...

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 24390 - 10. September 2015 - 10:15 #

Die Spiele dürfen maximal 200 MB groß sein, der Rest wird gestreamt. Da will ich mir gar nicht ausmalen wie der Port von Disney Infinity 3.0 ausfallen wird. PlayStation Home reloaded.

wooks 15 Kenner - P - 3218 - 19. September 2015 - 17:40 #

Ob da was gescheites bei rauskommt?

wooks 15 Kenner - P - 3218 - 19. September 2015 - 17:42 #

Sehr gespannt

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit