Wes Craven: Regisseur von „Scream“ gestorben

Bild von Denis Michel
Denis Michel 114074 EXP - Freier Redakteur,R10,S1,C1,A8,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschriebenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhalten

31. August 2015 - 13:00 — vor 1 Jahr zuletzt aktualisiert

Das Bild stammt von unrealitytv.co.uk

Wes Craven, einer der einflussreichsten Horrorfilmregisseure unserer Zeit, ist am Sonntagabend in Los Angeles im Alter von 76 Jahren an den Folgen eines Hirntumors gestorben. Während seiner langen Karriere drehte er zahlreiche Gruselfilme und trug entscheidend zur Entwicklung des Genres bei. „Blut! Es ist immer Blut. Da schreien die Leute. Das hat sich in den letzten Jahrzehnten nicht verändert", sagte er noch vor ein paar Jahren. Mit diesem simplen Rezept lehrte er in den letzten vier Dekaden sein Publikum das Fürchten.

Seine Arbeit als Regisseur begann der studierte Philosoph mit Anfang 30 und konnte bereits mit seinem zweiten Film The Last House on the Left (Das letzte Haus links), bei dem er selbst das Drehbuch schrieb und Regie führte, ein größeres Publikum auf sich aufmerksam machen. Nach einer Reihe von anderen Filmen drehte Craven mit Swamp Thing (Das Ding aus dem Sumpf) eine der frühen großen Leinwand-Comic-Verfilmungen, die ihm eine Nominierung für den Saturn Award in der Kategorie Bester Horrorfilm einbrachte.

Seinen richtigen Durchbruch feierte er allerdings erst mit A Nightmare on Elm Street (Nightmare – Mörderische Träume).  Der Film machte Craven weltberühmt, während sein Pullover tragender Traumgänger Freddy Krueger über Nacht zu einer Kultfigur des Horrorgenres avancierte. Dieser Erfolg war allerdings auch einer der Faktoren, die in den 90ern nach einer wahren Flut an ähnlichen Filmen (inklusive einer Fortsetzung von A Nightmare on Elm Street) für eine echte Flaute im Genre sorgten, bis Craven im Jahre 1996 mit Scream (Scream – Schrei!) erneut einen echten Kassenschlager ablieferte. Der 15 Millionen teure Film spielte das 17-fache seines Budgets ein und dient bis heute als Inspiration für zahlreiche Filme und auch Videospiele.

Nach dem Tod des Regisseur haben sich zahlreiche seiner Fans über soziale Kanäle zu Wort gemeldet, um seinen Beitrag zum Kino zu feiern. Craven suchte stets einen Dialog mit seinen Anhängern und war auch auf Twitter sehr aktiv, wo er seine Follower zu einer Karriere in der Filmindustrie ermutigte und auch Erfolge anderer Regisseure feierte. Sein letzter Rat an die Fans im vergangenen Monat lautete:

Nimm in der Branche, in der du arbeiten möchtest gleich den ersten Job an, den du kriegen kannst. Welchen, spielt dabei keine Rolle. Wichtig ist nur, dass du den Fuß in die Tür bekommst.

Kirkegard 19 Megatalent - P - 15258 - 31. August 2015 - 13:15 #

Auf die Plätze, fertig, los!
Und wieder von vorne, was hat der mit Zocken zu tun ;-)
Und nein, mich störts nicht.
Edit, ach eigentlich isses mir auch egal. RIP Wes.

Deepstar 15 Kenner - P - 2714 - 31. August 2015 - 13:24 #

Er hat was mit Zocken zu tun, weil es Versoftungen von seinen Filmen gibt. Wie es auch viele Spiele gibt, die auf seine Filme basieren ;)

Kirkegard 19 Megatalent - P - 15258 - 31. August 2015 - 13:33 #

Da gibt es einige die das anders sehen, auf die war der Beitrag prophylaktisch gemünzt ;-)

jguillemont 21 Motivator - P - 26530 - 31. August 2015 - 13:25 #

Live is too short. RIP.

Major_Panno 15 Kenner - 2965 - 31. August 2015 - 13:29 #

Cooler Kerl, ich habe seine Filme alle sehr gemocht. Vor allem im letzten Teil von Nightmare on Elm Street hat er sich selbst gespielt und bei Jay & Silent Bob hat er auch gezeigt, dass er über sich selbst lachen kann.
Rest in peace, Wes

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 34527 - 31. August 2015 - 14:02 #

Schön geschriebener Nachruf.

Freddy Krueger ist meine Lieblings-Horrorfigur. Scream mag ich nicht so. Aber egal, Wes Craven war ein Meister seines Fachs. RIP

Freylis 20 Gold-Gamer - 21055 - 31. August 2015 - 14:20 #

Eins, zwei, Freddy kommt vorbei... - jetzt wohl nicht mehr :(
Hatte Craven nicht auch The Crow inszeniert oder habe ich das falsch in Erinnerung?
RIP!

Denis Michel Freier Redakteur - 114074 - 31. August 2015 - 14:26 #

Ne, das war Alex Proyas.^^
Der hat später auch I, Robot gemacht. :)

blobblond 19 Megatalent - 17845 - 31. August 2015 - 23:21 #

Three, four, better lock your door
Five, six, grab your crucifix
Seven, eight, gonna stay up late
Nine, ten, never sleep again!”

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 21292 - 1. September 2015 - 7:44 #

Nee, so:

Drei, vier, Grenadier
Fünf, sechs, alte Gags
Sieben, acht, gute Nacht
Neun, zehn, schlafen gehen

Freylis 20 Gold-Gamer - 21055 - 1. September 2015 - 17:36 #

*Pruuuust* Made my day :)

Biomechanoid (unregistriert) 31. August 2015 - 14:34 #

Die Nachricht hat mich heute Morgen auch ziemlich geschockt (was ein makaberes Wortspiel in dem Zusammenhang), zumal ich mir erst letzte Woche zur Einstimmung für Until Dawn nochmal den ersten Scream angesehen hatte, welcher im Übrigen sehr gut gealtert ist.

Jetzt kann er wenigstens Freddy das Fürchten lehren.
Ruhe sanft.

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 11885 - 31. August 2015 - 14:36 #

Hat einige Kultfilme gemacht, aber auch viel Durchschnitt. Ähnlich wie John Carpenter. Für seine wegweisenden frühen Werke hat er aber großen Respekt verdient. RIP.

Mantarus 16 Übertalent - P - 4876 - 31. August 2015 - 15:02 #

Rip Wes :'(

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 21292 - 31. August 2015 - 15:04 #

Na denn, ruhe in Frieden!

Nokrahs 16 Übertalent - 5709 - 31. August 2015 - 15:53 #

Danke für die vielen unterhaltsamen Stunden mit Deinen Filmen.
R.I.P. Wes.

Punisher 19 Megatalent - P - 14242 - 31. August 2015 - 16:50 #

Tele5 zeigt aus diesem Anlass "Shocker"... ein mMn sehr unterschätzter Slasher-Film, den ich wahnsinnig gern mag. Schade, dieses Jahr ist für die Medienbranche wirklich ein Kahlschlag - und viele große Nachwuchstalente kommen imho nicht nach.

Drapondur 25 Platin-Gamer - - 56445 - 31. August 2015 - 18:23 #

:( Hab die Nightmare-Filme damals verschlungen. R.I.P.

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 33480 - 31. August 2015 - 19:50 #

Rest in Peace, Wes.

timeagent 16 Übertalent - P - 4415 - 31. August 2015 - 20:21 #

Einer der ganz großen im Horror-Genre. Ich liebe Scream, genauso wie den ersten (und dritten) Nightmare. Alleine für die Figur des Freddy Krüger hätte Herr Craven einen Schrein verdient.

R.I.P. Wes Craven. Ich bin traurig. :(

PS: Bitte, bitte Herr Carpenter, halten sie noch ein paar Jahre durch.

Aladan 21 Motivator - - 30223 - 1. September 2015 - 5:36 #

R.i.P. Danke für viele schöne Filme, Wes.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
News-Vorschlag: