App der Woche: Lara Croft GO
Teil der Exklusiv-Serie App der Woche

PC iOS Android andere
Bild von Christoph Vent
Christoph Vent 129190 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG seit sechs Jahren mit einem Abonnement.Xbox-Experte: Kennt sich mit Vollpreis-Spielen, DLC und Mediacenter ausAction-Experte: Wacht über alles, was mit dem Action-Genre zu tun hatAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertMeister-Antester: Hat 10 Angetestet-Artikel geschriebenMeister-Tester: Hat 10 Spiele-/Technik-Tests veröffentlichtRedigier-Guru: Hat 5000 EXP fürs Verbessern von Beiträgen gesammelt

30. August 2015 - 15:30 — vor 1 Jahr zuletzt aktualisiert
Nachdem uns Lara Croft - Relic Run, Laras letztes Mobile-Abenteuer, nur bedingt begeistern konnte (zur App der Woche von Relic Run), schlägt die wohl bekannteste Archäologin der Welt nun ein weiteres Mal auf Smartphones und Tablets zu. Getreu dem Motto „Was der Hitman kann, kann Lara schon lange“ kopiert Square Enix für Lara Croft GO das Spielkonzept von Hitman Go (zur App der Woche von Hitman Go) – und liefert damit ein richtig gutes Puzzlespiel ab. In unserer App der Woche stellen wir euch den Titel vor.
Ihr bewegt euch rundenweise von Feld zu Feld. Hier gilt es, die richtige Reihenfolge an den Schlangen vorbei zu finden.
Zug um Zug
Optisch und spielerisch erinnert Laras neuester Auftritt zunächst an ein Brettspiel. Anstatt eure Titelheldin frei durch die Areale zu bewegen, werden eure möglichen Laufwege  durch Zugfelder vorgegeben. Der Spielablauf erfolgt rundenweise, was allerdings erst dann eine Rolle spielt, wenn sich euch Feinde in den Weg stellen oder ihr diversen Fallen ausweichen müsst. Dirigiert wird Lara per Wischgesten, Schalter und Hebel legt ihr per Tastendruck um – die Steuerung könnte einfacher und intuitiver kaum sein.

Beim nächsten Schritt landet die von uns gezielt angelockte Echse in der Falle.
Auf eine Hintergrundgeschichte verzichten die Entwickler. Lara ist auf der Suche nach irgendwelchen Artefakten, mehr müsst ihr nicht wissen. Ziel ist es, den jeweiligen Levelausgang zu erreichen. Was einfach beginnt, wird jedoch schon schnell knifflig. So müsst ihr gleich in den ersten Stages etwa auf Plattformen achten, die nur ein einziges Mal betreten werden dürfen. Auch stellen sich euch bald die ersten Gegner in den Weg.

Anfangs bekommt ihr es nur mit relativ harmlosen Schlangen zu tun, aber auch hier müsst ihr schon die Grundregel für sämtliche Feinde beachten: Kreuzt ihr das Feld direkt vor einem Gegner, bezahlt ihr das grundsätzlich mit eurem Leben. Aus diesem Grund müsst ihr immer einen Weg finden, von der Seite oder von hinten anzugreifen. Sitzen die Schlangen zu Beginn noch wie angewurzelt an ihrem vorgesehenen Platz, nehmen Echsen die Verfolgung auf, sobald sie euch sehen – selbstverständlich halten aber auch sie sich an den Rundenablauf, sodass ihr immer genug Zeit habt, euren nächsten Schritt zu bedenken.
Mit zunehmender Spieldauer werden die Rätsel immer komplexer.
Fordernd, aber nie zu schwierig
Der Schwierigkeitsgrad steigt im Verlauf der rund 40 Levels stetig an. Auch werden die Rätsel immer komplexer, indem ihr etwa Feinde auf Bodenplatten locken müsst, um bewegliche Plattformen auszulösen. Alle paar Abschnitte kommen zudem neue Gefahren wie riesige, rollende Steinkugeln und andere Fallen hinzu, selbst einen Bossgegner müsst ihr rundenweise überlisten. Darüber hinaus gibt euch Lara Croft GO immer wieder neue Spielelemente wie Fackeln an die Hand, mit denen ihr Schlangen und Echsen einschüchtern könnt.

Alles in allem fehlt es dem Spiel aber auch in den letzten der fünf Kapitel an wirklich harten Kopfnüssen, viel länger als ein paar Versuche werdet ihr vermutlich nie benötigen. Ärgerlich ist in diesem Zusammenhang lediglich, dass es keine „Undo“-Funktion gibt und ihr regelmäßig in Sackgassen geraten könnt, die das Laden des letzten Zwischenspeicherstands unabdingbar machen.

Nach dreieinhalb Stunden lief der Abspann über unser iPad – große Anreize, das Spiel danach erneut anzugehen, gibt es nicht. Zwar versteckt sich in den Levels allerlei Sammelkram, der schaltet jedoch nur ein paar neue Outfits für Lara frei. Zwei In-App-Käufe werden angeboten, eine Komplettlösung für alle Levels sowie weitere Kostüme. Alles in allem handelt es sich bei Lara Croft GO aber um ein klassisches Premium-Spiel, das keine Inhalte hinter einer Paywall versteckt oder euch mit ewigen Wartezeiten nervt.
Die Riesenschlange fungiert als Bossgegner und verfolgt euch über mehrere Levels.
Fazit
Wer bereits mit Hitman Go seinen Spaß hatte, wird auch mit dem ähnlich gelagerten Lara Croft GO glücklich. Fans der Archäologin sollten jedoch nur zugreifen, wenn sie mit dem gebotenen, rein auf Rätsel ausgelegten Gameplay keine Probleme haben – Action erwartet euch hier nicht, stattdessen knobelt ihr hier Zug für Zug den sicheren Weg zum Ausgang aus. Lasst ihr euch darauf ein, dürft ihr euch auf über 40 gut bis sehr gut designte Levels freuen, die allerdings nur die wenigsten Spieler vor echte Hürden stellen werden.
  • Preis: 4,99 Euro (iOS / Android)
  • Nach dem Hitman kann auch Lara als "Brettspiel-Heldin" überzeugen
  • 416 MB (iOS 7 und höher) / 343 MB (Android 4.1 und höher)
  • Screenshots: GamersGlobal / iPad 3
  • In-App-Käufe: Ja (1,99 Euro und 4,99 Euro, optionale Outfits und Komplettlösung)
KornKind 13 Koop-Gamer - 1345 - 30. August 2015 - 15:48 #

Ja, sehr nettes Spiel. Wäre noch erwähnenswert, dass es auch für Windows Phone und Windows 10 verfügbar ist.

Wunderheiler 20 Gold-Gamer - 20639 - 30. August 2015 - 16:29 #

Habs auch mal als Fehler gemeldet (nur vergessen mich vorher anzumelden), vielleicht gehts ja diesmal schneller als bei F1 ;)

https://www.microsoft.com/de-de/store/games/lara-croft-go/9nblggh3dt1k

Gibt übrigens CrossBuy und Cloud-Save :)

endymi0n 16 Übertalent - P - 5871 - 30. August 2015 - 16:00 #

puh 5€, vllt. vor meinem Urlaub, falls mir langweilig werden sollte.

monokit 14 Komm-Experte - 2159 - 30. August 2015 - 16:22 #

Dreieinhalb Stunden Spaß für fünf Euro? Wo gibts fas denn noch! Läuft!

Sciron 19 Megatalent - P - 16343 - 30. August 2015 - 18:17 #

Hitman Go war schon ein netter Zeitvertreib. Da macht man mit dem Lara-Abklatsch sicher nicht viel falsch.

Olphas 24 Trolljäger - - 47420 - 30. August 2015 - 18:49 #

Ich fand schon Hitman Go ziemlich klasse, obwohl ich normalerweise nie auf dem Tablet spiele. Da werde ich mir dieses hier sicher auch noch zulegen.

Drugh 15 Kenner - P - 2974 - 30. August 2015 - 19:36 #

Ich bin Zielgruppe, ich mag Hitman Go und Lara, auch rundenbasiertes Spiel. Die 3 Stunden finde ich 1-2 Stunden zu kurz, aber immerhin qualitativ sehr hochwertige Unterhaltung in der Zeit. Wird gekauft.

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 62812 - 30. August 2015 - 20:28 #

Hitman Go war ein klasse Game, also geb ich mir Lara auch :)

floppi 22 AAA-Gamer - P - 33755 - 30. August 2015 - 20:50 #

"Action erwartet euch hier nicht, stattdessen knobelt ihr hier Zug für Zug den sicheren Weg zum Ausgang aus."

Sozusagen zurück zu den Wurzeln und fernab des Reboots. Gefällt mir! ;) Schaue ich mir sicher mal an, mit Hitman GO hatte ich auch schon einigen Spaß. Schöner App-Test, danke Christoph!

Hyperlord 15 Kenner - P - 3010 - 31. August 2015 - 10:41 #

Das gibt's übrigends auch für Windows Phone.

Moriarty1779 15 Kenner - P - 3189 - 31. August 2015 - 12:57 #

Was heißt denn "PC" als Tag? Bei Steam finde ich das nicht...

Wunderheiler 20 Gold-Gamer - 20639 - 31. August 2015 - 13:31 #

https://www.microsoft.com/de-de/store/games/lara-croft-go/9nblggh3dt1k

Moriarty1779 15 Kenner - P - 3189 - 31. August 2015 - 21:02 #

Hrmpf...

Wunderheiler 20 Gold-Gamer - 20639 - 1. September 2015 - 8:56 #

Wo ist das Problem?

ShaftShambler 14 Komm-Experte - 1804 - 31. August 2015 - 17:42 #

Also das finde ich jetzt echt traurig :-(

Scando 22 AAA-Gamer - P - 34091 - 1. September 2015 - 19:26 #

Mal bei Gelegenheit und Sonderangebot zulegen. Hitman Go war ja auch ganz gut.

rsommerer 12 Trollwächter - 926 - 23. August 2016 - 10:16 #

Sieht übrigens aus wie die Superbrothers kombiniert mit Diablo und - nun ja, Tomb Raider. Aber ich mag diese Umsetzungen von Brettspielen, auch wenn es in der Realität nie eines dazu gab.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit