Rise of the Tomb Raider: Demo jetzt in einer Stealthversion zu sehen

PC 360 XOne PS4
Bild von Riker_364
Riker_364 1404 EXP - 13 Koop-Gamer,R3,S2,J5
Bronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner Sammlung

23. August 2015 - 17:20 — vor 1 Jahr zuletzt aktualisiert
Rise of the Tomb Raider ab 27,99 € bei Amazon.de kaufen.

Das Entwicklerstudio Crystal Dynamics hat ein weiteres Video zu der Gamescom-Demoversion von Rise of the Tomb Raider veröffentlicht. Das erste Video strotzte nur so von Gewalt. Dem erzeugten Eindruck wollte man jetzt offenbar entgegenwirken, indem man diesselbe Situation nochmal zeigt, aber dieses Mal ohne Brutalität.

Im Video sagt Noah Hughes, der Creative Director des Spiels bei Crystal Dynamics, dass viele Fans ihn gefragt hätten, ob man auch ohne Schießereien oder derartiges durch die Passage kommen könne:

Wir haben das Kampfsystem so gestaltet, damit der Spieler so viele Entscheidungsfreiheiten wie möglich hat und in diesem Fall kann es Lara schaffen den Bereich zu durchqueren, ohne einen einzigen Kill zu machen. Natürlich sind Kämpfe unvermeidlich, aber wie ihr Kämpfe angeht liegt an vielen Stellen an euch selbst.

Das für eine Erscheinung am 10.November 2015 auf Xbox One und Xbox 360 vorgesehene Spiel soll im Gegensatz zu seinem Vorgänger wieder mehr auf Erkunden und Lösen von Rätseln setzen. Die PC-Version kommt Anfang 2016 und die PS4-Version ein Jahr später.

Video:

Maverick 30 Pro-Gamer - - 221628 - 23. August 2015 - 19:16 #

Gratulation zu den ersten News. :)

Riker_364 13 Koop-Gamer - 1404 - 23. August 2015 - 20:43 #

Danke Maverik :)

aQuilius 10 Kommunikator - 468 - 23. August 2015 - 22:30 #

Ruckelt mein Video oder das Spiel? :O

Punisher 19 Megatalent - P - 15763 - 24. August 2015 - 11:01 #

Beides würd ich tippen. ROTR hat ja noch ein bisserl zum Release und Performance-Optimierung steht ja ganz gern mal Schluss der Entwicklung.

Olipool 16 Übertalent - 4098 - 24. August 2015 - 15:09 #

Hm auch wenn das ganz gut ausschaut, so richtig überzeugen tuts mich nicht. Aber da tuen sich alle Schleichspiele nicht viel, Hitman fand ich da noch ganz ok. Ich meine, wenn neben mir eine Flasche auf den Boden kracht...mache ich da "Huch?" und gehe mal gucken? Oder wenn da plötzlich ein Pfeil in der Wand steckt...und vor allem..wer würde nicht bemerken, wenn 3m von ihm jemand vorbei huscht...aber gut, man muss Kompromisse machen, das größte Problem der Schleichspiele ist sicher ein Gewahrsein der Umgebung, das funktioniert in der Realität eben besser. Hier wird eben nicht Realität abgebildet sondern abstrahiert und das muss in seinen eigenen Regeln bewältigt werden.
Ich bin sehr gespannt, was sich da mit VR alles tun wird in dieser Hinsicht.

Noodles 22 AAA-Gamer - P - 35852 - 24. August 2015 - 15:25 #

Wenn in Schleichspielen alles so laufen würde wie in der Realität, dann wären sie unspielbar schwer. ;) Was würdest du denn machen, wenn neben dir ne Flasche auf den Boden kracht? :D

Olipool 16 Übertalent - 4098 - 25. August 2015 - 20:20 #

Das ist eben die Frage, ob mans nicht doch irgendwie hinbekommt. Das Gewahrsein der Gegner z.b. hat bei Hitman ganz gut funktioniert, die Anzeige war so ein bischen wie unbewusste Wahrnehmung.
Klar, bei der Flasche würde ich schon genauer nachsehen und in einer 5qm Hütte den Schmeißer auch finden. Ich finde, das wirkt etwas komisch in einigen Szenen und bringt mich raus. Wie man es besser macht? Da ist sicher länger drüber nach zu grübeln...:)

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)