Sonntagsfrage: Was haltet ihr von HD-Remakes?
Teil der Exklusiv-Serie Sonntagsfrage

PC 360 XOne PS3 PS4
Bild von Benjamin Braun
Benjamin Braun 361190 EXP - Freier Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG mit einem Abonnement oder nutzt Freimonate via GG-Gulden.PS3-Experte: Ist auf PS3-Spiele spezialisiert und kennt auch die Konsole selbst gutSport-Experte: Kümmert sich bei GamersGlobal um Sport- und RennspieleAdventure-Experte; Kennt sich wie kaum ein Zweiter mit Adventures ausRollenspiel-Experte: Kaum ein RPG, bei dem er nicht das Ende gesehen hat...Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschrieben

16. August 2015 - 8:00 — vor 2 Jahren zuletzt aktualisiert
Resident Evil 0 HD ab 19,99 € bei Green Man Gaming kaufen.
Resident Evil 0 HD ab 19,99 € bei Amazon.de kaufen.
Ergebnis: Die teilnehmenden GG-User spalten sich in drei Lager: 34% sagen sinngemäß: "HD-Versionen für echte Klassiker sind gut, ansonsten kann ich drauf verzichten". Zählt man die weiteren eher kritischen Antwortmöglichkeiten zusammen, wollen 30% von HD-Remakes generell nichts wissen, sie halten sie für Geschäftemacherei. Die positiven Stimmen ergeben zusammen etwa 35%, von denen es 30% generell gut finden, zum Beispiel auf PS4 "Klassiker" von PS3 erneut zu erhalten. 5% loben explizit, dass sie so Spiele erleben können, die "vor ihrer Zeit" waren im Original.

Bei richtig alten Spielen eine gute Sache, bei drei Jahre alten Titeln braucht das niemand.                                                                                                                                                                                                         34%
 
Ich finde es super, älterer Spiele in besserer Qualität neu erleben zu können.                                                                                                                                                                                                         30%
 
Echte Remakes würde ich kaufen, HD-Neuauflagen brauche ich nicht.                                                                                                                                                                                                         13%
 
Alles Geschäftemacherei, aber bei meinen Lieblingsspielen greife ich trotzdem zu.                                                                                                                                                                                                         7%
 
Ohne spielmechanische Verbesserung lohnts nicht. Hübscher bringt nichts, wenn es sich schlecht spielt.                                                                                                                                                                                                         5%
 
Viele der Spiele waren vor meiner Zeit. Jetzt kann ich sie ohne die Ursprungsplattform nachholen.                                                                                                                                                                                                         5%
 
Reine Geschäftemacherei, die sollen lieber mal neue Spiele entwickeln.                                                                                                                                                                                                         4%
 
Ich hab' sie alle gespielt und bleib grundsätzlich beim Original.                                                                                                                                                                                                         1%
 

Ursprünglicher Beitrag:

Capcom bringt zu Resident Evil oder Devil May Cry nicht nur gefühlt eine HD-Neuauflage nach der anderen heraus – auf die Neuauflage vom ersten Teil und dem kommenden Resident Evil 0 HD wird ein HD-Remake zu Resident Evil 2 folgen. Sony veröffentlicht nach unzähligen HD-Remakes zur God of War-Reihe demnächst unter anderem auch PlayStation-4-Fassungen der ersten drei Abenteuer von Draufgänger Nathan Drake aus der Uncharted-Serie. Nordic Games verwurstet in wenigen Wochen das von THQ übernommene Darksiders 2 als "Deathinitive Edition" auf PlayStation 4 und Xbox One wieder.

Square Enix erwies sich in der Vergangenheit gerade beim Thema HD-Remakes zu verschiedenen Teilen von Final Fantasy ebenfalls alles andere als zurückhaltend – und auch viele andere Publisher bringen immer häufiger ältere Spiele mit aufgebrezelter Grafik nochmals für die aktuellen Plattformen heraus. Ab und zu könnte man sogar den Eindruck gewinnen, dass mehr dieser sogenannten HD-Remakes erscheinen als neue Spiele.

In unserer heutigen Sonntagsfrage möchten wir von euch wissen, wie ihr zu HD-Remakes steht. Greift ihr gerne zu solchen Neuauflagen oder sind sie euch eher ein Dorn im Auge? Wie üblich bitten wir euch nicht bloß, an der Umfrage teilzunehmen, sondern rufen euch dazu auf, uns in den Kommentaren unter dieser News-Meldung ausführlicher eure Sicht auf das aktuelle Thema zu schildern und diese mit den anderen Usern zu diskutieren. Bei unserer Sonntagsfrage könnt ihr wie jedes Mal bis zum kommenden Montag Morgen um 10:00 Uhr abstimmen. Danach nehmen wir die Auswertung vor, präsentieren das Umfrageergebnis und geben euch einen Überblick über das Meinungsbild.

Ihr habt eine Idee für eine unserer kommenden Sonntagsfragen? Dann besucht einfach diesen Foren-Thread, in dem ihr uns Vorschläge für eine der kommenden Umfragen hinterlassen könnt – gerne auch mit möglichen Antwortmöglichkeiten. Ob zeitlose Themen oder brandaktuell spielt dabei keinerlei Rolle. Sofern wir eure Frage für interessant genug halten, könnte sie schon bald an dieser Stelle gestellt werden.

Sonntagsfrage: Was haltet ihr von HD-Remakes?

Ich finde es super, älterer Spiele in besserer Qualität neu erleben zu können.
30% (181 Stimmen)
Viele der Spiele waren vor meiner Zeit. Jetzt kann ich sie ohne die Ursprungsplattform nachholen.
5% (31 Stimmen)
Alles Geschäftemacherei, aber bei meinen Lieblingsspielen greife ich trotzdem zu.
7% (44 Stimmen)
Reine Geschäftemacherei, die sollen lieber mal neue Spiele entwickeln.
4% (27 Stimmen)
Ohne spielmechanische Verbesserung lohnts nicht. Hübscher bringt nichts, wenn es sich schlecht spielt.
5% (33 Stimmen)
Bei richtig alten Spielen eine gute Sache, bei drei Jahre alten Titeln braucht das niemand.
34% (205 Stimmen)
Echte Remakes würde ich kaufen, HD-Neuauflagen brauche ich nicht.
13% (79 Stimmen)
Ich hab' sie alle gespielt und bleib grundsätzlich beim Original.
1% (6 Stimmen)
Gesamte Stimmenzahl: 606
zfpru 16 Übertalent - P - 4348 - 16. August 2015 - 8:12 #

Wie ich schonmal sagte, ich bin für HD Remakes. Ist ja auch keine neue Erfindung. Die hießen früher bloß Konvertierung beim Wechsel von 8 auf 16 Bit. Manchmal auch Pirates! Gold, Elite Plus oder Last Nina Remix.

advfreak 15 Kenner - P - 2967 - 16. August 2015 - 8:14 #

Bestes Beispiel für ein tolles HD Remake sind Ducktales Remastered und Castle of Illusion HD.

Wie ein HD Remake nicht sein soll zeigt Monkey Island SE.

Grundsätzlich bin ich für HD Remakes, wenn die Qualität stimmt. :)

SNES 11 Forenversteher - 665 - 17. August 2015 - 9:04 #

Gerade die Monkey Island SE zeigen doch, wie HD Remakes gemacht werden. Für Nostalgiker ist auf Tastendruck sogar noch der originale Grafikmodus vorhanden. HD Remakes stören mich nicht, solange das original Spiel schon einige Jahrzehnte auf dem Buckel hat. Auf der Playstation ist mittlerweile ja gefühlt jedes dritte Spiel ein HD Remake, das geht dann schon wieder eher auf den Keks.

Grumpy 16 Übertalent - 5519 - 17. August 2015 - 9:10 #

wie viele andere auch verwechselst bzw vermischst du hier remake und remaster

advfreak 15 Kenner - P - 2967 - 17. August 2015 - 11:28 #

Du hast recht, ich habe hier tatsächlich Äpfel mit Birnen verglichen - bzw. die Frage nicht sinngemäß erfasst. Das tut mir leid!

Das hießt für mich also: HD Remakes = NEIN!

Remastered Versionen = JA! (Auch wenn es hier mit der Frage nichts zu tun hat)

Vielleicht sollte man die Umfrage nochmal wiederholen.

SNES 11 Forenversteher - 665 - 19. August 2015 - 11:45 #

Für mich sind da die Grenzen ehrlich gesagt fließend, solange nicht ein völlig anderes Spielgefühl erzeugt oder Gameplay implementiert wird.

HamuSumo 11 Forenversteher - 596 - 16. August 2015 - 8:24 #

Ich finde, dass es nicht schaden kann. Man muss ja ein Spiel nicht kaufen, nur weil es in HD nochmal erscheint, aber wenn man ein Spiel haben will und es gibt eine HD-Neuauflage, dann ist das doch prima!

Sturmrabe85 13 Koop-Gamer - 1331 - 16. August 2015 - 8:27 #

HD Remakes sind durchaus eine gute Sache, wenn die Originalspiele nicht mehr ohne weiteres für die Ursprungsplattform zu erwerben sind oder auf neuen PCs nicht mehr lauffähig sind. Für Spiele die drei Jahre alt sind, finde ich so etwas aber leicht blödsinnig. Da ist es meiner Meinung nach nur okay, wenn dem Käufer ein relevanter Mehrwert geboten wird.

Deshalb habe ich mich mal für den Punkt "Bei richtig alten Spielen eine gute Sache, bei drei Jahre alten Titeln braucht das niemand." entschieden. Ich habe allerdings zuerst den Punkt "Ich finde es super, älterer Spiele in besserer Qualität neu erleben zu können" ins Auge gefasst.

Just my two cents 16 Übertalent - 4928 - 16. August 2015 - 10:45 #

Da würde ich mich teils anschließen, denn da fehlt mir eine wichtige Auswahlmöglichkeit in der Umfrage.
Gute Sache wenn es für eine NEUE Plattform ist, sei es von der 360 oder PS3 auf die aktuelle Konsolengeneration, selbst wenn sich grafisch relativ wenig ändert - umso besser wenn die Fassungen einen Sprung machen - siehe GTA 5.

Blöde Abzocke und Geldschneiderei wenn es auf dem PC und damit auf der gleichen Plattform passiert. Und da nehmen sich die "guten" Indies und die "bösen" Mayors nichts. Einige sind fair und stellen die Verbesserungen als Patch zur Verfügung, andere verkaufen das vollständige Spiel nochmal und Erstkäufer erhalten bestenfalls einen "Vorbestellerrabatt". Bei mir steigt durch das Verhalten gerade die Zahl der Entwickler/Publisher deren Titel ich bestensfalls im Sale bzw. im Bundle kaufe und mit Sicherheit nicht mehr zum Release...

Baumkuchen 15 Kenner - 3946 - 16. August 2015 - 8:28 #

Ich bin eigentlich recht froh darüber, dass es ältere Titel einstweilen auch auf neue Konsolen schaffen, da ich diese auf den alten Plattformen stellenweise nicht mehr spielen kann (Konsole verkauft) oder einfach nicht mehr spielen will (um die eigene Achse drehen des GameCube Resi-Remakes), die Lust, sie mal wieder einzuwerfen, aber nach wie vor besteht!

Z.T. werden ja innerhalb der "HD-Versionen" auch erweiterte Versionen veröffentlicht, die man ggf. dann damals auch außen vor gelassen hat. Beispielsweise Snake Eater Subsistence, welches keine starre Kamera mehr besaß und so auch in der MGS HD-Collection auftauchte. Oder in Zukunft vielleicht ein FF12 mit dem International Zodiac Job System?

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 25204 - 16. August 2015 - 8:30 #

"Ich finde es super, älterer Spiele in besserer Qualität neu erleben zu können."

-> Und zwar dann, wenn ich die Spiele damals noch nicht gespielt habe, sie mich aber dennoch interessierten. Ansonsten brauche ich die Neuauflagen ja nicht kaufen, sondern freue mich stattdessen für andere Gamer, denen es ähnlich geht. Oder die einfach Spaß daran haben, geliebte Spiele mit hübscherer Technik nochmal zu erleben (letzteres mache ich ausnahmsweise auch bei GTA5 gerade).

McNapp64 17 Shapeshifter - P - 7042 - 16. August 2015 - 9:14 #

Aber in der Zeit, wo die Remakes entwickelt werden, könnten die Entwickler viel tollere neue Spiele machen. Wenn die dann erscheinen heißt es wieder: "Toll, das drölfzigste Turm, Sammel AAA Spiel. Früher waren Spiele besser!"

Ich bin ganz deiner Meinung Sven!

nothanks 10 Kommunikator - 541 - 16. August 2015 - 11:47 #

Für Remakes wird oft nur eine kleine Gruppe an Grafikern und Engine-Entwickler benötigt. Der große Rest des Entwicklungsteams arbeitet oft bereits an anderen Spielen.

Es gibt mehrere Arten von Neuveröffentlichungen. Zb. Monkey Island 2 wurde komplett neu gezeichnet und man konnte per Knopfdruck auf die Originalgrafiken umschalten - aufwendig gemacht und toll. Grim Fandango wurden 2D Hintergründe in Photoshop hochskaliert und 3D Figuren besser beleuchtet - wenig arbeit hineingesteckt, 4:3 Format, geringe Auflösung (kein Wunder weder original Grafiken noch Code war noch vorhanden) aber viel PR gelabere. Auch viele GoG-Spiele sind einfach alte Spiele die mit Community Patches zu einem Packet zusammengepackt werden, damit Sie unter Win7+ laufen - Idee finde ich grundsätzlich sehr gut, teilweise aber etwas zu teuer für deren Alter. Das selbe wurde bei Age of Empire 2 HD und Age of Mythology HD gemacht, einfach Community Patches genommen und Steam Multiplayer API-Anbindung dazu gepatched - wenig Aufwand, maximal abkassieren - von "HD" kann aber keine Rede sein, leider (nicht mal Texturen & Objekte der Einheiten wurde verbessert) - da hätte ich mir ein neues Age of Empires gewünscht (aber kein Free2Play Abzockspiel, sondern ein Triple-A Spiel). Auch GTA V merkt man selbst auf PC an das es sich um ein LastGen Spiel handelt, obwohl die bessere Weitsicht und mehr Details (Gras, Tiere) und teilweise bessere Texturen natürlich willkommen sind, der First-Person Modus ist zwar nett aber nicht so toll gelungen. Mit mehr Aufwand hätte GTA V HD noch toller sein können (ist aber bereits jetzt eines der Besten Games überhaupt, keine Frage), aber die Hauptmannschaften werkeln wohl schon seit längerem an Red Dead 3, GTA V Story DLC und GTA VI.

steever 17 Shapeshifter - P - 6920 - 16. August 2015 - 8:40 #

Finde ich klasse. Gibt viele Spiele, die ich noch nicht gespielt habe und nun dazu kommen könnte sie zu spielen. Oder ich erlebe Spiele wieder, die ich damals gerne gespielt habe, mit etwas frischerem Wind.

Solange ich nicht dazu gezwungen werde mir Spiele zu kaufen, ich selbst entscheiden kann ob ich es will oder nicht, sehe ich nichts, was dagegen sprechen würde.

Inwiefern sich Remakes/Remaster auf Neuentwicklungen wirklich auswirken, diese eventuell ausgebremst werden,... dat weiß ich nicht. Kann mir aber nicht vorstellen, dass sie stark (negativ) darauf Einfluß nehmen.

xris 14 Komm-Experte - P - 2400 - 16. August 2015 - 8:53 #

Ich bin auch der Meinung, dass vor allem alte Titel (vor allem 10 Jahre und älter) ein Remake bekommen sollten. Bei Remakes von neueren Spielen scheint es mir hauptsächlich um Gewinnmaximierung zu gehen und nicht darum das Spiel einem breiteren Publikum bekannt zu machen.
Die extra Credits zu dem Thema (https://youtu.be/xZdiPdn-JWY) fand ich sehr interessant. So nun geh ich wieder Mario Sunshine spielen.

ganga Community-Moderator - P - 17330 - 16. August 2015 - 8:53 #

Mich nerven sie so langsam. Gerade wenn noch recht aktuelle Titel ein "HD Remake" bekommen. Ich hätte lieber mehr neue Spiele.

Hendrik -ZG- 26 Spiele-Kenner - P - 67777 - 16. August 2015 - 8:54 #

Solange es nicht Sachen der last Gen sind die nur ein wenig aufgehübscht werden, bin ich pro Remake.

Zaroth 17 Shapeshifter - P - 7141 - 16. August 2015 - 9:23 #

Am Liebsten würde ich ja drei Punkte ankreuzen:

Ich finde es super, älterer Spiele in besserer Qualität neu erleben zu können.

Ohne spielmechanische Verbesserung lohnts nicht. Hübscher bringt nichts, wenn es sich schlecht spielt.

Bei richtig alten Spielen eine gute Sache, bei drei Jahre alten Titeln braucht das niemand.

Zusammengefasst:
Bei Spielen, die älter als 3 Jahre sind und von der Spielmechanik (Komfortfunktionen!) her an heute angepasst sind, machen mir HD-Remakes durchaus Spaß.

JackoBoxo 17 Shapeshifter - P - 7341 - 16. August 2015 - 9:25 #

Dem schliesse ich mich an.

Fregattvogel 03 Kontributor - 11 - 16. August 2015 - 8:57 #

Die Redakteure hier wissen anscheinend den Unterschied zwischen Remaster und Remakes nicht. In der News geht es nur um Remaster. Resident Evil 2 ist das einzige erwähnte Remake. Alles andere sind Remaster. Bitte Überschrift ändern!

xris 14 Komm-Experte - P - 2400 - 16. August 2015 - 9:07 #

Sind die Grenzen da nicht fließend?

Fregattvogel 03 Kontributor - 11 - 16. August 2015 - 9:10 #

Nein. Sind sie nicht. Besonders im ersten Absatz werden nur von klaren Remaster gesprochen.

steever 17 Shapeshifter - P - 6920 - 16. August 2015 - 9:18 #

Dann sind hier eben Remakemasters gemeint, passt schon.

Fregattvogel 03 Kontributor - 11 - 16. August 2015 - 9:21 #

Nein passt eben nicht. Schaue dir mal die Kommentare an. Fast jeder verwendet das Wort Remake falsch. Und GG hat da Mitschuld.

xris 14 Komm-Experte - P - 2400 - 16. August 2015 - 23:21 #

Und die richtige Verwendung magst du uns nicht erklären weil?

Tim Shepherd 13 Koop-Gamer - 1509 - 17. August 2015 - 0:01 #

Ein Remake ist eine komplette Neuauflage eines älteren Titels zB. Ducktales.
Ein remaster ist eine optimierte Version wie zB. The last oft US.

xris 14 Komm-Experte - P - 2400 - 17. August 2015 - 11:31 #

Danke Tim aber worauf ich Fregattenvogel stoßen wollte ist folgendes: Wieviel muss ich denn an einem Spiel verändern, damit es zum Remake wird? Reichen ein paar Komfortfunktion? Ist MI SE ein Remaster oder Remake? Im wesentlichen hat man da die alte Engine genommen und neue Grafik und Sprache drumherum gebastelt. Last of Us (wie alle PS3-"Remaster") wurde vom Cell-Prozessor auf x86 portiert.
Was ist XCOM?
Aus diesen Gründen sind für mich die Grenzen halt fließend.

Elfant 18 Doppel-Voter - P - 11041 - 17. August 2015 - 12:33 #

Der Unterschied ist eigentlich ganz einfach zu treffen, wenn man bei der klassisch Sicht bleibt:
Wenn es komplett neu modern erstellt wird, ist es ein Remake.
Wenn man letztlich nur eine Kopie erstellt, etwas aufhübscht ist es ein Remaster.
MI ist da etwas dazwischen und ich kenne die moderne Version zu wenig um da klar eine Aussage treffen zu können.

Tim Shepherd 13 Koop-Gamer - 1509 - 17. August 2015 - 16:03 #

Da bei MI sämtliche Hintergründe und Charaktere neu gezeichnet wurden, würde ich es als Remake einordnen. Das jederzeit in den klassischen Modus gewechselt werden kann ordne ich als Fanservice ein. Über MI und Halo lässt sich aber in der Tat vorzüglich streiten.

xris 14 Komm-Experte - P - 2400 - 17. August 2015 - 21:49 #

Ich hab immer noch nicht verstanden warum es so wichtig ist dass abzugrenzen, das man darüber der Redaktion ihre Kompetenz abspricht. So hatte ich Fregattvogel verstanden.
Und um die Fangfrage meines früheren Posts aufzulösen: XCOM ist ein Reboot ;)

Tim Shepherd 13 Koop-Gamer - 1509 - 17. August 2015 - 22:04 #

Für den Endverbraucher ist es schnurz-piepz-egal. Kann er es differenzieren schützt es womöglich gegen Enttäuschungen und es hilft Preis/Leistung einzuschätzen.
Die Fachpresse muss den Unterschied wissen.

Elfant 18 Doppel-Voter - P - 11041 - 17. August 2015 - 23:21 #

Und was ist der Unterschied zwischen einem Reboot und einem Remake? Richtig eine Remake betrifft nur einen einzelnen Titel und Reboot eine Serie. Ansonsten ist es das dasselbe.

xris 14 Komm-Experte - P - 2400 - 18. August 2015 - 0:01 #

Ein Reboot erzählt vor allem eine neue Story, hebt den Kanon der alten Teile auf und fängt nochmal bei Null an. Tomb Raider (2013) ist ein gutes Beispiel oder Prince of Persia (2009).
Ein Remakemaster erzählt die selbe Story, vl. mit ein paar veränderten Details (Duck Tales)

Elfant 18 Doppel-Voter - P - 11041 - 18. August 2015 - 20:35 #

Es ist richtig, dass ein Remake oft genug die Geschichte mit ein paar zusätzlichen Elementen kopiert, aber das ist nicht notwendigerweise so. In der Regel reicht es bestimmte (Kern-) Elemente zu behalten. Doom 3 ist auch ein Remake von Doom, hat aber mit dem Erstling eher geringe Ähnlichkeiten, weil der Fokus vollständig anders gelegt wurde.
Ich denke am besten wird meine Meinung deutlich, wenn wir das deutsche Wort "Neuverfilmung" oder "Neuerstellung" verwenden würden.

rammmses 19 Megatalent - P - 13459 - 16. August 2015 - 9:46 #

Resident Evil 1 HD ist das Remastered eines Remakes. ;) Denke, ist aber klar, was gemeint ist. "Echte" Remakes sind auch eher zu vernachlässigen, da sehr, sehr selten. Fällt mir aus jüngerer Vergangenheit nicht ein Titel ein.

Green Yoshi 21 Motivator - 25529 - 16. August 2015 - 9:59 #

Oddworld: New'n Tasty fällt mir als aktuelles Beispiel ein.

RoT 18 Doppel-Voter - 10365 - 16. August 2015 - 9:11 #

wenn die qualität stimmt und es nicht verbockt wird, dann ist es doch was feines..

Mantarus 16 Übertalent - P - 5573 - 16. August 2015 - 9:13 #

Ich bin für HD Remakes. Besonders von FF 12 würde ich mir eines wünschen.

Wenn man damit nix anfangen kann, braucht man es ja eh nicht zu kaufen und für Fans der Spiele, die diese in der bestmöglichen Qualität zocken wollen ist es eine tolle Sache. :)

Lemmiwinks 15 Kenner - P - 3578 - 16. August 2015 - 9:19 #

Ich find das Super, einige Klassiker sind leider nicht besonders gut gealtert, da ist ein Remake/Remaster sinnvoll. Es wird niemand gezwungen diese Spiele zu kaufen.

Zurzeit hole ich einige Spiele der PS3 auf der PS4 nach, und bin froh das es sie gibt.

Warwick (unregistriert) 16. August 2015 - 9:28 #

HD-Remasters und Neuauflagen kann es quasi nie genug geben. Kann auch bei drei Jahre (oder noch jünger) alten Titeln Sinn machen, wenn zB ein Konsolengenerationswechsel dazwischen liegt. Wird ja keiner gezwungen die Spiele noch mal zu kaufen und ist letztendlich auch ein schöner Fanservice.

rammmses 19 Megatalent - P - 13459 - 16. August 2015 - 9:41 #

"braucht niemand" ist ja grundsätzlich eine dumme, weil sehr anmaßende Antwortmöglichkeit... Ich finde das eigentlich ganz gut, habe GTA V und The Last of Us gerne noch einmal auf der PS4 gespielt. Unbedingt sein müssen hätte es sicher nicht, aber ich war ja auch nicht zum Kauf gezwungen. Noch besser sind natürlich Resident Evil HD oder Silent Hill HD gewesen, da mir da auch jeweils die Ursprungsplattform fehlt. Auf God of War 3 werde ich hingegen wohl verzichten. Muss jeder selbst wissen, aber ich freue mich bei Spielen, die ich sehr mag oder verpasst habe (bald Zombi!), auch über gute Neuauflagen. Ist so wie die Lieblingsfilme noch mal auf Blu Ray kaufen ;)

Sh4p3r 15 Kenner - P - 3252 - 16. August 2015 - 9:49 #

Hab prinzipiell nix gegen HD-Remasters/Remakes.Wer seine Lieblingsspiele auf der Current Gen spielen will, soll es tun. Genauso gut kann das einer Konsole einen Schub bei den Verkaufszahlen geben. So geschehen bei der XBO mit der Halo MCC.

Ich selbst habe zwei Remasters gekauft, da ich die zuvor auf einer der Vorgängerkonsolen noch nicht gespielt hatte.

Green Yoshi 21 Motivator - 25529 - 16. August 2015 - 9:50 #

Unter einem Remake verstehe ich etwas anderes als das Spiel mit höherer Auflösung für eine neuere Plattform umzusetzen. Resident Evil und Metal Gear Solid auf dem Gamecube waren in meinen Augen Remakes.

Schaden tun die HD-Remaster aber auch niemanden und bei manchen überlege ich tatsächlich zuzugreifen wenn ich eine PS4 besitze. Vorgestern hab ich mir die Tomb Raider Trilogy (PS3) für 9 Euro gekauft. Die Auflösung der Texturen ist zwar grenzwertig, aber auf PS2 sähe das Spiel definitiv schlechter aus.

Despair 16 Übertalent - 5179 - 16. August 2015 - 9:53 #

Ich füge mal eine Antwortmöglichkeit hinzu:

"Als PC-Spieler habe ich GOG und/oder Mods, daher brauche ich keine Remakes."

Aber von mir aus können die Entwickler jedes alte Spiel aufbrezeln, das nicht bei Drei auf dem Baum ist. Ich muss es ja nicht kaufen. ;)

Sturmrabe85 13 Koop-Gamer - 1331 - 16. August 2015 - 9:59 #

Aber leider hat GOG ja auch nicht alles. Mein persönliches Beispiel ist da die Anstoss-Reihe. Digital ist es nirgendwo zu bekommen und auf E-Bay oder Amazon wird es nur zu Mondpreisen gekauft und da kann man noch nicht mal sicher sein, dass das Spiel dann auch dem Rechner läuft.

Von daher würde ein Remaster/Remake in diesem Fall schon Sinn machen.

Despair 16 Übertalent - 5179 - 16. August 2015 - 10:11 #

Klar wird es immer ein paar Spiele geben, die unverdienterweise nicht geremaked werden - und sei es nur aus Rechtegründen. Aber ich finde schon, dass GOG ein recht gut aufgestelltes Sortiment vorweisen kann.

Bei "Anstoss" kann ich dir leider nicht helfen, ich hab' nur den "Bundesliga Manager" gespielt.^^

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 7741 - 16. August 2015 - 10:27 #

Und vor allem nicht alles auf deutsch.

EvilNobody 14 Komm-Experte - P - 1918 - 16. August 2015 - 15:21 #

Das kotzt mich auch immer wieder an, ebenso auf Steam. Da gibt´s teilweise Spiele, die zwar in Deutschland entwickelt wurden, aber natürlich nicht auf deutsch spielbar sind. Lächerlich.

Mazrim_Taim 15 Kenner - 3331 - 16. August 2015 - 14:58 #

Wie definierst Du Mondpreise?
Die Spiele werden einem hinterhergeworfen.

Sturmrabe85 13 Koop-Gamer - 1331 - 16. August 2015 - 18:14 #

Na ja, auf Amazon gibt es Anstoss 3 für mindestens 35 € und auf Ebay geht es, bis auf wenige Ausnahmen, auch für 30 € weg und das ist meiner Meinung nach für 15 Jahre altes Spiel, wo nicht nicht mal garantiert ist, dass das Spiel auch unter Windows 7 läuft, für mich zumindest zu viel.

Noodles 23 Langzeituser - P - 38587 - 16. August 2015 - 22:30 #

Ich hab Anstoß 3 noch auf einer Gamestar-CD rumliegen, die ich nicht brauche, da ich das Spiel im Original hab. :D

Punisher 19 Megatalent - P - 16337 - 17. August 2015 - 9:43 #

Anstoss 4, 2,98 auf Ebay.Anstoss 2005 1,40 sofort kauf-Preis... okay, einige Spinner sind auch dabei. :) Aber auch genug günstige Angebote, da kann man denk ich das "läuft es oder nicht" auch mal riskieren. :)

v3to (unregistriert) 16. August 2015 - 9:56 #

Neuveröffentlichungen finde ich gut, und ganz speziell bei 3D-Spielen sind imo HD-Remakes sinnvoll. So lange nicht nur die Polygone schärfere Kanten haben.
Bei 2D-Spielen bin ich eher zwiegespalten. Beim ersten Monkey Island Remake (das zweite gefällt mir allgemein gut) merkt man sogar, dass ein Spiel dadurch verlieren kann. Capcom hat bei der Wiederveröffentlichung von D&D Shadow over Mystara einfach die Grafik gelegt, so dass die ursprünglich schön gepixelten Hintergründe und Figuren an Charme verlieren, bzw das Gesamtbild richtig hässlich wirkt. Bei Duck Tales dagegen wirkt das Remake wie eine Frischzellenkur.

Drugh 15 Kenner - P - 3131 - 16. August 2015 - 10:02 #

Ich gehöre zu der Nische, die gerne die Perlen der letzten PS2/3 exklusiven Titel neu erleben möchte. Ich freu mich z.B. Sehr, dass ich nicht direkt bei Uncharted 4 einsteigen muss, sondern direkt bei dem ersten Teil der für die PS4 neu aufgelegt wurde. Klassiker wie Baldurs Gate oder Monkey Island habe ich im Original gespielt, da reicht mir die schöne Erinnerung. Ich schau mal, wie ich bei Metal Gear 5 reinkomme, ohne den Rest zu kennen...

Lorin 16 Übertalent - P - 4190 - 16. August 2015 - 10:03 #

Ich finde sie praktisch für Leute die die alte Platform nicht besessen haben bzw die Spiele verpasst haben. Ob jetzt als Remake oder im Nintendo eShop in der Virtual Console ist egal.
Insofern sehe ich es auch nicht als "Geschäftemacherei" oder "Abzocke". Zum Kauf gezwungen hat mich zumindest noch keiner.

Uzzi77 (unregistriert) 16. August 2015 - 10:03 #

Remakes sind ein Armutszeugnis an Kreativität. Sowohl bei Games, als auch zB. in Hollywood (Spidey, anyone?). Auch sind Spieleklassiker Zeitdokumente, die den jeweiligen Zeitgeist widerspiegeln/die technischen Möglichkeiten dieser Zeit abbilden. Das läßt sich selten gut aufpolieren. Als Guybrush dann moderner aussah, aber er immer noch so krude animiert war wie seinerzeit, paßte das irgendwie nicht zusammen. Und als man dann noch eine "konsolige" Steuerung bei einem Adventure anbieten mußte, hielt sich meine Begeisterung sehr in Grenzen. Dabei ist das Original immer noch super spielbar und wirkt "rund"!
Die Spieleindustrie geht schon seltsame Wege: Als es früher(jaja, war alles besser) fast ausschließlich Singleplayer-Spiele gab, da mußten die Hersteller sich noch Inhalte, Storylines, Plots und interessantes Entertainment ausdenken, um überhaupt Kunden zu bekommen.
Heute hat sich,Dank der storylosen Online-Multiplayer-Spiele, die Industrie darauf eingestellt, daß sich die Leute schon selbst unterhalten mit Chats und Cheats und Ping und Facebook-Implementierung. Teamspeak und Random MP3´s im Hintergrund...Story? Wird nicht benötigt! Soundtrack...kaum...Entertainment?Hmmm...naja.
rätseln?selber überlegen? och nööö, viel zu anstrengend...da schaun wir lieber n Let´s Play...
Da haben sich die "Drehbuchautoren" der Softwareindustrie schon fast selbst abgeschafft und sollten für jede Möglichkeit dankbar sein, eine neue Singleplayer-Story zu erfinden, aber da werden dann eher noch alte Spieleleichen gefleddert, weil, die waren ja schon mal erfolgreich, da ist kaum ein Risiko.
Wenn ich daran denke, welche "Abenteuer" ich mit Guybrush, Kyle Katarn, Kate Archer, Gorden Freeman, Jack Carver und so einigen anderen erlebt habe und heute spielen die Leute Tradingcard-Games und Mobas??? Jämmerlich...

EvilNobody 14 Komm-Experte - P - 1918 - 16. August 2015 - 15:27 #

Es gibt immer noch anspruchsvolle Spiele mit guter Story. Oder zumindest Spiele mit letzterem. "To the Moon", "The Vanishing of Ethan Carter", ganz neu "Everebody is gone to the Rapture", "Pillars of Eternity" usw. Klar gewinnen die Geschichten keinen Oscar, das haben sie aber damals auch schon nicht.
Das ist momentan das Jahrzehnt ohne Visionen, wo man die guten, alten Werte irgendwie konservieren oder wiederholen will. Merkt man ja auch an den ganzen Film-Remakes. Diese Welle ist unglaublich groß und heftig, wird aber, denke ich, schnell wieder vorbeigehen. Sie werden wieder kommen, die großen Geschichten und Erzähler.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 25204 - 16. August 2015 - 21:42 #

Bisschen zu dick aufgetragen, oder?

rammmses 19 Megatalent - P - 13459 - 16. August 2015 - 22:23 #

Könntest genauso gut sagen, dass die Leute früher nur mario und Tetris hatten, und heute gibt es Spiele wie the last of us oder life is Strange. Es gab schon immer verschiedene Spiele und wenn du heute wirklich keine guten Story-Spiele mehr findest, hast dich nicht umgeschaut.

Elfant 18 Doppel-Voter - P - 11041 - 16. August 2015 - 22:31 #

Die Frage ist, warum es ein Remake oder Remaster gibt. Wenn damit nur Geld verdient werden soll, erhält man meistens Mist. Wenn aber eine gewisse Vision dahinter steht, stehen die Chancen auf etwas passables oder gar gutes gar nicht mal schlecht. Das Ding aus einer anderen Welt / The thing , Tanz der Teufel / (The) Evil dead oder Metropolis zu In Time zum Beispiel.

Ich würde auch nicht die Abwesenheit von "Drehbuchautoren" beklagen sondern die Anwesenheit von Geschichte. Man kann Duke Nukem Forever sicherlich für seine Geschichte schellen, aber es schreit auch die ganze Zeit, daß die Geschichte Unsinn ist und sein soll. No one live forever war da geschichtlich nicht wesentlich anders.
Jetzt sehen wir uns Call of duty, Assassins creed oder Mass effect an. Diese Geschichten nehmen sich unheimlich ernst und wichtig, aber wenn man etwas über sie nachdenkt, sind sie ebenso fehlerbehaftet und hohl.

Das Du nun Tradingcard-Games und Mobas jämmerlich findest, sei Dir ungenommen, aber nach meiner äußerlichen Betrachtung sind sie aber eher fertigkeitsbasierte Spiele und verzichten dankenswerterweise auf eine überflüssige, aufgesetzt Geschichte.

andreas1806 16 Übertalent - P - 5360 - 16. August 2015 - 10:06 #

Bei alten Spielen ja, bei nahezu neuen Spielen eher nicht.... wobei eine Gesamtedition finde ich oft sehr interessant

SirConnor 17 Shapeshifter - P - 6780 - 16. August 2015 - 10:10 #

Ich finde HD Remakes prinzipiell nicht schlecht und freue mich über Resident Evil HD zum Beispiel sehr. Allerdings verstehe ich nicht, dass man halbwegs aktuelle Titel ein Jahr nach deren Release erneut als HD auf den Markt bringt.

Grohal 14 Komm-Experte - P - 2034 - 16. August 2015 - 10:13 #

Wenn das Original nicht mehr auf modernen Systemen sauber läuft - ok. Ansonsten kaufe ich HD-Remakes grundsätzlich nicht, was bisher auch nicht nötig war, da alle alten Spiele die für mich in Frage kämen entweder nicht als HD-Remake neu aufgelegt wurden oder bei GOG in der Ursprungsgrafik laufen - was ich dann eindeutig präferiere. Wenn schon Nostalgie dann richtig. ^^

Yoshua 17 Shapeshifter - P - 7561 - 16. August 2015 - 10:26 #

Ich habe nichts dagegen. Nur wenn ein HD Remake schon nach 3 Jahren kommt ist das Geldmacherei.

Ich spiele gerade zum ersten mal Final Fantasy X/2. Nach 2 PlayStation Generationen schaffe ich es mal zu spielen. Und ja ich habe auch das Original da aber kam nie dazu es zu spielen. Genauso wenig wie die PS3 Version.
Die PS4 Version habe ich mir geholt da ich dringend ein Spiel zur Konsole brauchte. :)
Und wenn ich damit fertig bin kommt FF Type 0 HD dran.

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 7741 - 16. August 2015 - 10:27 #

Gut gemache Remakes finde ich klasse, allen voran Zelda-OoT und -MM, egal ob nun normal oder als hd. Leider sind so einige Remakes billig produzierter Müll, siehe AoE 2, sowas benötigt kein Mensch.

Berthold 15 Kenner - - 3086 - 16. August 2015 - 10:28 #

Wenn die HD-Neuauflage gut gemacht ist und das Original mir gut gefallen hat, habe ich nichts dagegen. Wenn der Preis dann auch noch stimmt, dann ist es so gut wie gekauft! :-)

Lyrius 15 Kenner - 3620 - 16. August 2015 - 10:47 #

Nicht viel. xD
Ich kauf keine HD-Remakes, wenn ich die Originale habe.

Namer (unregistriert) 16. August 2015 - 10:50 #

Ich denke und hoffe, dass HD-Remakes in Zukunft noch vermehrt erscheinen werden. Schließlich gibt es viele alte Spiele mit so hervorragender Spielemechanik, denen durch ein grafisches Makeover neues Leben eingehaucht werden könnte. Statt die irgendwo auf Ebay zu suchen und dann mühsam zum Laufen zu bringen würde ich lieber 20 EUR für eine aufgewertete Version bezahlen und so mir entgangene Perlen der Spielegeschichte erleben.

Valeo 15 Kenner - 2801 - 16. August 2015 - 10:50 #

Es ist wie bei Filmen, die man schon auf DVD gekauft hat und sich dann nochmal auf BluRay kaufen soll, weil die da ein sooo viel besseres Erlebnis bieten.

Bei meinen Lieblingsspielen würde ich schon zuschlagen (hab ich z.B. bei AoE 2 schon), aber da muss es wirklich ein Titel sein, den ich geliebt habe. Und es muss passen - Super Mario Bros. (1) in HD? Wer würde das wollen ^^.

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 7741 - 16. August 2015 - 10:55 #

Deswegen leiht man sich Filme auch, da benötigt man im Gegensatz zu Serien keine Zeit, weswegen man so weder Platz noch Geld verschwendet ;) .

Suzume 14 Komm-Experte - 1937 - 16. August 2015 - 11:03 #

Inspirationsloses und risikoarmes Cash-Cow-Melken.
Geringer Mitteleinsatz bei gleichzeitig hoher Gewinnchance - man hatte damit ja schonmal einen Hit, die Neuauflage findet vielleicht Anklang bei Nostalgikern und der Jugend von Heute. Die Presse (häufig besetzt von eben jenen alten Hasen) erinnert sich und schreibt wohlwollend. Jackpot.

Amco 18 Doppel-Voter - P - 10822 - 16. August 2015 - 11:03 #

Naja sehe das irgendwie zwiegespalten. Auf der einen Seite freue ich mich zum Beispiel GoW1 auf der One nochmal spielen zu können.
Allerdings würde ich mich über neue Ip´s mehr freuen.

XanThuzad 10 Kommunikator - 457 - 16. August 2015 - 11:22 #

die meisten HD Remakes sehen kaum besser aus als das original von daher finde ich das es reine geldmacherei ist

Drapondur 27 Spiele-Experte - - 78543 - 16. August 2015 - 11:36 #

Ist wie aktuell in der Filmbranche, da hab ich mittlerweile auch das Gefühl, dass nur noch auf Remakes gesetzt wird. Lieber auf was Altbewährtes setzen als was Neues produzieren. Da Spieleproduktionen aber mittlerweile auch Millionen verschlingen, kann ich es schon nachvollziehen. Auch wenn es schade ist, dass sich kaum noch jemand traut mal was Neues zu probieren.

Sok4R 17 Shapeshifter - P - 6389 - 16. August 2015 - 11:57 #

Bei alten Spielen, die man heute nicht mehr (oder nur sehr schwer) kaufe und spielen kann hat ein Remake durchaus seinen Sinn, aber bei Spiele die erst wenige Jahre alt sind nicht. Aktuelles Beispiel dürfte die Inkompatibilität von Windows 10 mit alten Spielen die Safedisc oder Securom einsetzten: hat man ein neues System hat man nur den halb-legalen Weg. Hab deshalb schon öfters ältere Spiele über GOG nochmal gekauft. Ist zwar kein Remake in irgendeinem Sinn, kommt dem ganze aber imho nah.

Desotho 16 Übertalent - P - 4548 - 16. August 2015 - 12:46 #

Finde ich prinzipiell gut. Man muss es ja nicht kaufen.
Bei einem Spiel das ich für PS3 habe, kaufe ich mir jetzt auch nicht unbedingt die PS4 Version. Wenn ich es aber noch nicht gezockt habe (und da gibts schon einige), dann freu ich mich über sowas schon.

Und würden Sie z.B. Ni No Kuni nochmal auf die PS4 bringen würde ich das sicherlich kaufen, auch wenn ich es für die PS3 habe.

Deepstar 15 Kenner - 3083 - 16. August 2015 - 13:33 #

Bei uralten Spielen für Hardware die es heute nicht mehr gibt, könnte ich das in gewisserweise nachvollziehen. Wenn es dann eben auch wirklich ein Remake ist, was komplett neu entwickelt wurde.

Aber ehrlich gesagt bin ich total gegen jegliche Form von Remakes. Ob das jetzt Bücher, Filme, Gemälde oder Spiele nicht. Sie sind einfach ein Produkt ihrer Zeit und sind für den damaligen Zeitgeist bestimmt und sie sollten es einfach bleiben.
Für mich unterhöhlt das total den künstlerischen Aspekt.

Ganesh 16 Übertalent - 5038 - 16. August 2015 - 14:09 #

Ich finde man darf die Remakes nicht ohne die Weigerung der Konsolenhersteller, Abwärtskompatibilität zu einem Feature zu machen, sehen. Nehmen wir FFX: Ich hätte kein Problem, auf der PS3 einen Aufpreis für einen DLC zu zahlen, der die Texturen schöner macht (was der HD-Remake ja war) und ich würde diesen Aufpreis sogar nochmal zahlen, wenn ich das Spiel später nochmal auf der PS4 spielen wollte.

So wie SQUEX und Sony es wollen, müsste ich das Spiel insgesamt zweimal neu kaufen, obwohl es hier in der PS2-Fassung rumsteht. Das ist schon Abzocke...

Hal Fischer 17 Shapeshifter - - 8456 - 16. August 2015 - 14:11 #

Hm, ich find es ist irgentwie vom Spiel abhängig. Bei den alten Pixelspielen wie zB Monkey Island, Sam and Max oder - wie zuletzt bei GOG erschienen - Albion bräuchte ich nicht wirklich ein HD Remake. In meinen Augen altert diese Pixeloptik einfach deutlich besser und versprüht auch heute noch einen ungeheuren Charm (ich zock heute noch die alten SNES RPGs ... zwar mittlerweile auf dem Retron, aber trotzdem) Bei der ersten Generation die auf Polygone setzte, wie halt zB das Resi 1 Remake oder jetzt halt Resi 0 und Teil 2 freu ich mich dennoch auf das Remake und werd mir die Titel quasi 100% zulegen ...

Mazrim_Taim 15 Kenner - 3331 - 16. August 2015 - 15:03 #

Bei richtig alten Spielen eine gute Sache, bei drei Jahre alten Titeln braucht das niemand.
=>
Trifft es für mich am besten.
Aber unter HD Version verstehe ich mehr als nur Grafik+Ton aufpeppen sondern sondern auch von der Steuerung bzw. Spielablauf.
z.B. das bei System Shock 2 nicht andauert die Waffen defekt sind.

Faerwynn 17 Shapeshifter - P - 7773 - 16. August 2015 - 16:51 #

Warum sollte man sie nicht mögen? Wer's nicht mag kauft es halt nicht, so einfach ist das. Abstimmung mit den Füßen.

gravedigga 10 Kommunikator - 547 - 16. August 2015 - 18:15 #

TLOU Remastered war mein Grund für ne PS4. Also ich finde HD Remakes von Spielen der älteren Konsolengenerationen eine gute Sache (wenn sie gut gemacht sind).

Nokrahs 16 Übertalent - 5815 - 16. August 2015 - 22:27 #

Noch einer! Auch PS4 nur wegen TLOU Remastered und ich hatte es auf der PS3 schon zwei mal durch. Seither sind nicht viele Spiele hinzugekommen (PS4) weil PC Gamer.

Kycygni 09 Triple-Talent - 340 - 16. August 2015 - 19:31 #

Gerade bei Spielen die auf Full-HD Monitoren nur mit 800x600 oder weniger laufen ist ein Remake sinnvoll.

ShaftShambler 14 Komm-Experte - 1804 - 16. August 2015 - 20:43 #

Dafür hab ich noch meine alte 22" Röhre ^^
Ist zwar auch schon arg groß aber das skalieren fällt ja weg :-D

Slaytanic 23 Langzeituser - P - 40769 - 16. August 2015 - 21:57 #

"Bei richtig alten Spielen eine gute Sache, bei drei Jahre alten Titeln braucht das niemand."
Da gehe ich zu 100% mit!

Nokrahs 16 Übertalent - 5815 - 16. August 2015 - 22:02 #

Absolut in Ordnung. Kostet mich ja nichts, wenn ich die Titel nicht kaufe und wenn ich Lust auf ein Remake in besserer Qualität habe, dann kann ich ja zuschlagen.

Noodles 23 Langzeituser - P - 38587 - 16. August 2015 - 22:25 #

Von sehr alten Spielen, die technisch total veraltet sind, kann es ruhig Remakes geben, aber Remakes von Spielen, die immer noch gut aussehen, brauch ich nicht. Aber diese Art Remakes ist ja sowieso eher für Konsolenspieler interessant, da die dann vielleicht etwas nachholen können, wofür sie die Konsole nicht besaßen. Als PC-Spieler kann ich ja in der Regel auch Jahre alte Spiele noch ohne Probleme spielen.

Elfant 18 Doppel-Voter - P - 11041 - 16. August 2015 - 22:41 #

Gegen echte Remakes alter Spiele habe ich grundsätzlich nichts einzuwenden, wenn die Qualität stimmt und es damals nicht machbare Inhalte gibt.
Dann brauche ich nur noch die Zeit, um die alten Bekannten im neuen Gewand auch zu spielen.

Aladan 23 Langzeituser - - 39989 - 17. August 2015 - 5:41 #

Könntet ihr bitte Remake und Remastered etwas trennen?

Hier wird dauernd von Remake gesprochen, aber bis auf RE2 sind das alles Remastered.

Ich finde aber beides gut, hab nichts dagegen.

Elfant 18 Doppel-Voter - P - 11041 - 17. August 2015 - 8:44 #

Der Einwand ist, ebenso wie weiter oben, zwar nicht völlig aus der Luft gegriffen, aber es ist von HD - Remakes die Rede, weil die Industrie den Begriff auch derart inkonsistent benutzt.

Grumpy 16 Übertalent - 5519 - 17. August 2015 - 9:11 #

in der "industrie" wird schon klar zwischen remake und remaster getrennt

rammmses 19 Megatalent - P - 13459 - 17. August 2015 - 9:35 #

Die "Industrie" spricht glaube gern von Definitive Edition (Szquare Enix Titel) oder eben wirklich Remastered (Last of Us, God of War). "HD-Remake" ist doppelt sinnfrei, da es vor allem um Spiele geht, die auf den alten Konsolen liefen und auch bereits da natürlich in HD (zumindest 720p). Im Grunde reden wir eigentlich nur von Portierungen.

Elfant 18 Doppel-Voter - P - 11041 - 17. August 2015 - 12:59 #

Ich habe da eher PCler - Erinnerungen wie Schicksalskingen HD und Age of Empire 2 HD. Aber ich muss auch zu geben, das die Mehrzahl der Remaster wahrscheinlich EE, Redux und andere Kennungen im Namen tragen, während Remakes eher zu eignenden Namen neigen.

ThokRah 14 Komm-Experte - P - 2407 - 17. August 2015 - 10:01 #

Korrektur-Hinweis: PS3 erneuz

Freylis 20 Gold-Gamer - 22140 - 17. August 2015 - 20:18 #

Obwohl sie mich oft wegen des "Aufwaerm-Faktors" bzw. "Neue-Hardware-mal-so-GAR-nicht-ausnutz-Faktor" zum hemmungslosen Meckern bewegen, bin ich vielen HD-Aufguessen auch nicht GANZ abgeneigt. Oftmals bekommt man ENDLICH mal das Spiel, dass man sich zu Zeiten des Originals gewuenscht hat: fluessige 60fps, Widescreen, Dolby-Surround, verbessertes Gameplay, bessere Grafik. Dann sage ich auch mal: "Lieber einen guten HD-Aufguss, als ein neues, aber potentiell doofes Spiel". Nicht immer, aber immer oefter.

gnadenlos 17 Shapeshifter - P - 6075 - 18. August 2015 - 5:45 #

Lieber ein sehr gutes Spiel mit perfektem Gameplay als Remake als ein "nur gutes" neues Game.

In Zeiten in denen fast nur noch Nachfolger (direkt oder indirekt) bekannter Spielkonzepte kommen ist der Unterschied eigentlich nur die schon bekannte Story - so lange man diese vergessen hat, sie fürs Genre nicht relevant ist oder man das Spiel verpasst hat, hat ein gut gemachtes Remake keine Nachteile.

Jeden Mist braucht man aber nicht - ein nur leicht überdurchschnittliches QTE-Tomb Raider brauche ich z.B. nicht - ein Mario Galaxy, F-Zero GX oder Eternal Darkness aber sehr gerne.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit