Guillermo del Toro will nie wieder an Videospielen arbeiten

XOne PS4
Bild von Fischwaage
Fischwaage 6765 EXP - 17 Shapeshifter,R8,S3,A5
Account gesperrt aufgrund von drei Verwarnungen oder besonders schwerem Verstoß gegen unsere Regeln.2. Verwarnung (Wiederholter Verstoß gegen Nutzungsbedingungen oder Kommentar-Regeln)1. Verwarnung (Verstoß gegen Nutzungsbedingungen oder Kommentar-Regeln)Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdient

14. August 2015 - 10:16 — vor 1 Jahr zuletzt aktualisiert

Regisseur Guillermo del Toro gab in einem Interview mit der englischsprachigen Website Shacknews.com bekannt, dass er keinerlei Interesse mehr daran hat, an einem Videospiel zu arbeiten.

Ich habe bewiesen, dass ich der Albatros der Videospiele bin. Ich habe mich THQ angeschlossen und THQ ging pleite. Ich habe mich Kojima angeschlossen und Kojima hat Konami verlassen. Um nicht noch ein Leben zu zerstören, habe ich mich dazu entschieden, nie wieder in die Arbeiten an einem Videospiel involviert zu sein. Ansonsten schließe ich mich noch jemandem an und sein Haus fliegt in die Luft oder so etwas.

Del Toro hat bereits mehrmals versucht, in der Videospielbranche Fuß zu fassen, bislang konnte jedoch keines seiner Projekte beendet werden. Den Anfang machte er in Zusammenarbeit mit THQ und dem Horror-Spiel Insane, welches jedoch bis auf ein paar Artworks nie weiter präsentiert wurde. Im August 2012 zog THQ dem Projekt dann endgültig den Stecker und beendete die laufende Entwicklung.

Zuletzt machte er vor allem mit Silent Hills innerhalb der Games-Branche auf sich aufmerksam – ein Spiel, welches den Reboot des Silent-Hill-Franchise einleiten und in Zusammenarbeit mit Videospiel-Legende Hideo Kojima entstehen sollte. Bis auf einen "Playable Teaser" – kurz "P.T." genannt – hat man aber auch hier nichts Näheres von dem Projekt gesehen und gehört. Nachdem bekannt wurde, dass Hideo Kojima seinen Arbeitgeber Konami nach Abschluss der Arbeiten an Metal Gear Solid 5 - The Phantom Pain verlassen wird, wurde das Projekt von Konami ebenfalls auf Eis gelegt.

Zum Ende des Interviews erwähnt Guillermo del Toro aber noch, dass er vieles aus der Videospiel-Industrie gelernt hat und seine Erfahrungen verstärkt in seinen weiteren Kinofilmen nutzen wird. Sein nächster Film, Crimson Peak, startet hierzulande bereits am 15. Oktober 2015. Wie vom Horror-Meister gewohnt, entführt er uns in ein abgelegenes Herrenhaus mit allerlei gruseliger Gestalten.

Video:

McSpain 21 Motivator - 27019 - 14. August 2015 - 12:08 #

Vielleicht kann er ja noch mal bei UbiSoft Hallo-Sagen.

Arrr 16 Übertalent - P - 5051 - 14. August 2015 - 12:28 #

Ein Schelm, wer böses dabei denkt...

SirVival 16 Übertalent - P - 4466 - 16. August 2015 - 12:57 #

*schonmal vorsichtshalber die Rabbits evakuier*

Janno 15 Kenner - 3453 - 14. August 2015 - 12:57 #

Aber hatte er nicht erst in einem Interview erwähnt, das er weiterhin mit Kojima zusammenarbeiten wird?

Noodles 21 Motivator - P - 30232 - 14. August 2015 - 13:08 #

Vielleicht will er mal einen Film mit ihm machen. So lang, wie die Cutscenes in MGS sind, würde das Kojima sicher gefallen. :D

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 11694 - 14. August 2015 - 15:08 #

Was soll der letzte Satz mit "Horror-meister" usw. Der hat noch keinen einzigen richtigen Horrorfilm gedreht, mimic vll noch am ehesten, aber der war bestenfalls durchschnitt. Der mann ist eher für Action ala hellboy oder pacific rim bekannt und hat mit pans labyrinth auch nur einen wirklich guten Film in der vita.

Fischwaage 17 Shapeshifter - 6765 - 14. August 2015 - 18:21 #

Hast ja recht, aber viele assoziieren Del Toro halt mit Horror & Spuck. Ich persönlich halte eigentlich auch nicht viel von dem Dicken und sehe es genau wie du. Viel auf die Reihe bekommen hat er bis auf die handvoll Filme nicht, die Liste seiner gescheiterten Projekte dürfte weitaus länger sein.

Warwick 17 Shapeshifter - 6391 - 14. August 2015 - 23:59 #

Hat nicht sogar MGM Insolvenz angemeldet, während der Zeit als del Toro am Hobbit gearbeitet hat? Krass, der hat aber auch ein Pech und das nicht nur in der Spieleindustrie.

Pitzilla 18 Doppel-Voter - - 11147 - 15. August 2015 - 7:45 #

Schön, dass er so selbstlos ist und nur an andere denkt! Als wenn das der wahre Grund für seinen Rückzug wäre...

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit