GC15: Dying-Light-Addon The Following gespielt: Fahrzeuge, neue Waffen und neues Gebiet

PC XOne PS4
Bild von Benjamin Braun
Benjamin Braun 318106 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG mit einem Abonnement oder nutzt Freimonate via GG-Gulden.PS3-Experte: Ist auf PS3-Spiele spezialisiert und kennt auch die Konsole selbst gutSport-Experte: Kümmert sich bei GamersGlobal um Sport- und RennspieleAdventure-Experte; Kennt sich wie kaum ein Zweiter mit Adventures ausRollenspiel-Experte: Kaum ein RPG, bei dem er nicht das Ende gesehen hat...Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschrieben

13. August 2015 - 14:00 — vor 1 Jahr zuletzt aktualisiert
Techland hat mit Dying Light seine Zombie-Survival-Schnetzelei auf der "Toten Insel" nicht nur in ein Stadt-Setting verlegt, sondern insbesondere mit neuen Skills und dem Parcours-Klettersystem sinnvoll erweitert. Doch eines fehlte Freunden des geistigen Vorgängers bislang sehr: Fahrzeuge.

Diese werden im Addon The Following Einzug halten und umfangreich zur Untoten-Mähmaschine umfrisiert werden. Was sonst noch alles neu ist und weshalb wir im Koop-Modus besonderen Spaß hatten, haben wir auf der gamescom für euch in Erfahrung gebracht.

Ein neuer Spielplatz
Auch im Addon geht es hoch hinaus. Für den Kollegen vor uns geht's jedoch gleich bergab.
Für The Following hat Techland ein komplett neues Gebiet entworfen, das anders als die Stadt des Hauptspiels aus einem großen, zusammenhängenden Areal besteht. Das mag im ersten Moment nicht weiter erwähnenswert klingen, allerdings ist es laut Community Manager Michal Napora ungefähr so groß wie die gesamte Welt des Hauptspiels zusammen. Das muss es allerdings auch sein, denn mit The Following erhalten wir auch Zugriff auf Fahrzeuge, genauer gesagt Buggys, mit denen wir die Gegend schneller erkunden können.

Es gibt zwar auch Berge und Gebäude, die wir wie gehabt erklimmen, allerdings ist das Gebiet deutlich weitläufiger und flacher. Enge Straßen und ähnliches gibt es nur am Rande. Während das Gebiet sehr groß geraten ist, fällt die Spielzeit geringer aus und soll etwa bei 10 Stunden liegen. Unklar ist derzeit, ob das neue Gebiet auch für den Zombies- respektive Invasions-Modus zur Verfügung stehen wird. Techland verspricht aber alles zu tun, um dies noch möglich zu machen, gibt darauf allerdings keine Garantie.
Das neue Gebiet ist ländlicher geprägt und bietet damit genau die richtige Weite, um sich mit den neuen Buggys auszutoben und etwa im Koop-Modus Rennen gegen andere zu fahren.

Ein Buggy, um sie plattzuwalzen
In The Following gibt es auch neue Waffen, darunter fällt etwa diese Armbrust.
Mit dem Buggy gibt es zwar nur einen einzigen Fahrzeugtyp in The Following, jedoch ist es möglich, diesen upzugraden. Ein größerer Tank, Verbesserungen des Handlings oder auch ein UV-Scheinwerfer-Aufsatz für die Nacht sind nur ein paar der Optionen, die zur Verfügung stehen.

Mit den Karren gelangt ihr nicht bloß von A nach B, sondern könnt auch diverse Challenges damit angehen. Darunter fallen unter anderem auch Rennen gegen die Zeit, im Koop-Modus dürft ihr zudem gegen bis zu drei Freunde antreten. Mit solchen Aktionen erhöht ihr ähnlich wie eure Parcours-Fähigkeiten im Hauptspiel, euren Rang und erhaltet so Zugriff auf die entsprechenden Upgrades eures Buggys.

Neue Waffen wird es ebenfalls geben, vor allem mehr Exemplare, mit denen ihr in der Lage seid, auf größere Distanz zu kämpfen. Frisch dazu kommt etwa eine Armbrust, mit der wir uns ebenfalls kleine Wettstreits mit Mitspielern liefern. Ausprobieren konnten wir auch eine Maschinenpistole, die es im Hauptspiel noch nicht gab. Welche Schießprügel sonst noch mit The Following dazukommen werden, wollte uns Techland allerdings noch nicht verraten.
Augen auf im Zombie-Verkehr oder wie der Buggy zur Zombie-Mähmaschine wird.

Fairer Deal mit Pseudo-Story
Mehr gibt es dafür zur Story zu sagen, die erwartungsgemäß vernachlässigbar scheint. Kyle Crane landet irgendwie in dem neuen Gebiet, wo ein mysteriöser Kult die Zombie-Apokalypse genutzt hat, um die eigene Macht zu steigern. Er will sich in diese Gruppe einschleichen und ihr schließlich von innen heraus den Garaus machen. Dafür muss er aber zunächst das Vertrauen anderer Überlebender gewinnen, wobei der Spieler hier große Freiheiten genießen soll, in welcher Reihenfolge er die einzelnen Quests annimmt. Wollt ihr mehr über die Story wissen? Nein? Wir auch nicht! So oder so scheint The Following ein faires Angebot zu sein. Das Addon, das nur mit dem Hauptspiel funktioniert, wird für 14,99 Euro angeboten. Besitzer des Seasonpasses werden The Following hingegen kostenlos erhalten.

Autor: Benjamin Braun (GamersGlobal)
Benjamin Braun
Es sieht gut aus, ist gewohnt blutig und die Story klingt wieder mal danach, als wenn ich sie getrost ignorieren kann. Dying Light - The Following wird einmal mehr unterhaltsame Action bieten und dürfte besonders im Koop-Modus Laune machen. Gerade die Rennen gegen andere haben mir Spaß gemacht, auch wenn ich kurz vor dem Ziel in Führung liegend an einem Baum hängengeblieben bin und verloren habe.

Die Fahrzeuge sind jedenfalls genau das Element, das ich im Hauptspiel vermisst habe und das neue Gebiet ist genau für die ausgelegt. Ob's ein Must-Have für Fans des Hauptspiels ist, kann ich noch nicht genau sagen, aber in jedem Fall eine Erweiterung, die sie im Auge behalten sollten.
brundel74 14 Komm-Experte - 1975 - 13. August 2015 - 14:28 #

Sehr fein, das Hauptspiel fand ich sehr gut. Vor allem weil der Charakter mit zunehmender Erfahrung auch spürbar besser wurde.

Schade nur dass das Add On wohl keine neuen Skill bereit hält.

Cubi 17 Shapeshifter - 6113 - 13. August 2015 - 15:30 #

Das fand ich auch gut an DL. Die Verbesserungen waren durch die drei Kategorien vor allem für deinen Spielstil relevant und somit bedeutsamer.
Der Coop war/ist wirklich super, lediglich das Ende (QTE) war ein bisschen arg ideenlos.

Freu mich auf die Erweiterung.

Cat Toaster (unregistriert) 13. August 2015 - 16:42 #

Darf darüber denn überhaupt berichtet werden wenn das Hauptspiel des Teufels ist? Ich freu mich, also kein Vorwurf!

Ohne gegen Steam-Nutzungsbedingungen zu verstoßen kann ich das ja scheinbar nicht mal käuflich erwerben. :(

Makenshi 09 Triple-Talent - 277 - 16. August 2015 - 2:30 #

Das Spiel hat keinen Regionlock! Ich habe es in Österreich gekauft und konnte es problemlos zu meinem Steam Account hinzufügen. Dem Import steht also nichts im Weg. : - )

Cat Toaster (unregistriert) 16. August 2015 - 15:34 #

Das Spiel hatte ich schon bevor es aus dem Verkehr gezogen wurde, hatte mir auf diese News hin dann noch den Season-Pass geholt. Auf G2A steht halt überall "Region-Lock", daher habe ich sicherheitshalber Freedome genutzt.

Cubi 17 Shapeshifter - 6113 - 17. August 2015 - 11:25 #

"Aus dem Verkehr gezogen"? Das Spiel ist indiziert, nicht beschlagnahmt.

Cat Toaster (unregistriert) 17. August 2015 - 11:51 #

Spalter...

Cubi 17 Shapeshifter - 6113 - 17. August 2015 - 12:03 #

Ahja.

Nudeldampfhirn 14 Komm-Experte - P - 2525 - 13. August 2015 - 16:46 #

Oh sehr schön, das hatte ich noch gar nicht auf dem Schirm! Wird direkt übers VPN gekauft, sobald es erscheint :)

direx 16 Übertalent - - 5419 - 13. August 2015 - 17:56 #

Und wie bitte schön soll ich das kaufen? Steam sperrt mich aus dem DLC Shop für dieses Spiel aus. Super ... :(

Noodles 22 AAA-Gamer - P - 35868 - 13. August 2015 - 17:59 #

Musst du wohl auf Key-Händler ausweichen.

SirVival 16 Übertalent - P - 5655 - 14. August 2015 - 10:53 #

Alternativ kannst Du auch in Österreich zuschlagen und den Key dann im deutschen Steam aktivieren.

Cubi 17 Shapeshifter - 6113 - 15. August 2015 - 10:46 #

Muss er dann den Key nicht trotzdem mit VPN aktivieren. Mit ner deutschen IP bringt der Key dir wahrscheinlich nicht viel. Am VPN wird er nicht drum rum kommen, oder? Zumindest gings mir beim Hauptspiel auch so.

Makenshi 09 Triple-Talent - 277 - 16. August 2015 - 2:30 #

Nein, das Spiel ist nicht regionlocked.

Dawn 10 Kommunikator - 351 - 13. August 2015 - 18:06 #

Die Story Hauptspiel fand ich eigentlich ziemlich gut für ein Action Spiel, konnte meiner Meinung nach gut mit Far Cry 4 mithalten z.b. , und hatte sogar das deutlich bessere Ende.

Dying LIght find ich ist allerdings auch eines dieser SPiele wo mir die Brutalität und der Splatter sogar mal auf die Nerven gehen. Ein paar mal ist es lustig aber wenn man hunderte von Zombies an einer stelle schnetzelt, wechselt es dann irgendwann in den Ekelmodus. ;)
Da frag ich mich dann irgendwann ob weniger nicht doch mehr wäre.

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 12817 - 14. August 2015 - 10:21 #

Dying Light ist auf jeden Fall eines meiner Highlights dieses Jahr, das hat sich so erfrischend und super gespielt, dazu noch die Hammer-Technik... habe ich verschlungen. Die Story fand ich eigentlich auch recht gelungen und angenehm ernst. Freue mich auf das Add-On, werde ich wohl etwas umständlich über einen Ösi-PSN beziehen müssen.

SirVival 16 Übertalent - P - 5655 - 14. August 2015 - 10:56 #

Hi hi, den Wink hab ich verstanden ^^. "Hammer-Technik"... XD

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 12817 - 14. August 2015 - 11:14 #

Ich gebe ja zu, dass ich mich jedes Mal wieder diebisch gefreut habe^^ Leider wird man später sehr stark und metzelt sich durch die Zombies mit der Machete. Gerade die Survival-lastigeren ersten Stunden haben mir echt gut gefallen. Ach, was für ein tolles Spiel. Muss ich unbedingt noch mal irgendwann angehen, wurde glaube auch ein neuer Schwierigkeitsgrad mit mehr Fokus auf Survival nachgepatcht.

SirVival 16 Übertalent - P - 5655 - 14. August 2015 - 13:36 #

Ich finde die Einstellung "schwer" schon sehr fordernd; heilen geht nicht mehr beliebig oft und instant, die Leistung lässt schneller nach, die Zombies sind Nachts noch gefährlicher und zudem werden mit dem Gebietsscan fast keine Dinge mehr angezeigt. Selbst zu zweit haben wir da oftmals ein Versteck aufsuchen müssen um nicht gleich drauf zugehen.
Aber trotzdem bleibt es ein echtes Gemetzel vor dem Herrn und ich freue mich riesig auf das Addon mit den Fahrzeugen.
Vom letzten DLC "Bozak Horde" war ich recht enttäuscht - ich mag das exzessive gegen die Zeit spielen mal gar nicht (zumindest nicht ständig).

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)