Left 4 Dead 2: Verkaufsverbot in Australien (Update)

PC 360
Bild von Stefan1904
Stefan1904 128500 EXP - 30 Pro-Gamer,R10,S3,C8,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG seit sechs Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtSpürnase: Deckt häufig exklusive News aufAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenMeister der Steckbriefe: Hat 1000 Spiele-Steckbriefe erstelltRedigier-Guru: Hat 5000 EXP fürs Verbessern von Beiträgen gesammeltIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommen

8. Oktober 2009 - 21:38
Left 4 Dead 2 ab 63,00 € bei Amazon.de kaufen.

Update vom 8. Oktober 2009

Electronic Arts hat der zuständigen Behörde eine geänderte Fassung von Left 4 Dead 2 zur Prüfung vorgelegt, die nun eine Alterseinstufung von MA 15+ mit dem Konsumenten-Hinweis "starke, blutige Gewalt" erhalten hat und somit in Australien veröffentlicht werden darf.

In der neuen Entscheidung der Behörde heißt es unter anderem: "Das Spiel enthält keine Darstellungen mehr von Enthauptungen, Verstümmelungen, Wunden-Datails oder Haufen von toten Körpern, die in der Umgebung liegen."

Den gesamten Bericht findet ihr in den Quellenangaben.

Ursprüngliche News vom 17. September 2009

Der Zombie-Koop-Shooter Left 4 Dead 2 von Entwickler Valve hat in Australien keine Alterseinstufung von der zuständigen Behörde erhalten und darf dort somit weder verkauft, verliehen oder beworben werden. Damit ist die geplante Veröffentlichung Mitte November, sofern keine inhaltlich veränderte Version eingereicht wird, nicht möglich.

Left 4 Dead 2 ist damit neben Risen, Sexy Poker und Necrovision bereits das vierte Spiel, dem eine Freigabe in Australien verwehrt bleibt. Die beiden letztgenannten Spiele haben allerdings nach Einreichung einer geänderten Fassung eine Verkaufserlaubnis erhalten.

Das erste Left 4 Dead hatte zum Vergleich noch eine MA 15+ Einstufung erhalten. Im Gegensatz zu Amerika und Europa besitzt das australische Alterseinstufungssystem keine 18er Kennzeichnung für Computer- und Videospiele (im Gegensatz zu Filmen), die höchste Einstufung ist hier MA 15+.

In der offiziellen Entscheidung der Behörde heißt es:

"Das Spiel enthält realistische, frenetische und erbarmungslose Gewalt, die "den Infizierten" zugefügt wird, welche lebende Menschen sind, die mit einem Tollwut-ähnlichen Virus infiziert sind, der das gewalttätige Handeln auslöst.
....
"Es ist jedoch der Einsatz der Nahkampfwaffen wie der Brechstange, Axt, Kettensäge und Samurai-Schwert, der den größten Schaden zufügt. Diese Nahangriffe verursachen ausgiebige Mengen an Blutspritzern und Splatter, Enthauptungen und Gliedmaßen-Verstümmelung sowie lokale Verletzungen, die Teile des Skeletts freilegen."

Interessanterweise wird angemerkt, dass "eine Minderheit der Behörde [...] der Meinung [ist], dass die Gewalt zwingend für die Spielwirkung ist und deshalb eine MA 15+ Einstufung für gerechtfertigt hält." Die Entscheidung scheint also nicht einstimmig gewesen zu sein.

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 37170 - 17. September 2009 - 12:00 #

Unfassbar, dass die Australier es immer noch nicht gescahfft haben, eine 18er-Einstufung einzuführen. Aber im grunde könnte man doch die für Deutschland angepasst Version einfach auch dort anbieten. Aller Wahrscheinlichkeit nach werden die angeprangerten Splatter-Effekte da nicht zu sehen sein.

bolle 17 Shapeshifter - 7622 - 17. September 2009 - 12:16 #

"Diese Nahangriffe verursachen ausgiebige Mengen an Blutspritzern und Splatter, Enthauptungen und Gliedmaßen-Verstümmelung sowie lokale Verletzungen, die Teile des Skeletts freilegen."
Cool, endlich ein Spieletest der wesentliche Details gut beschreibt. Das Spiel kauf ich mir! ;)

laZee 06 Bewerter - 51 - 17. September 2009 - 17:00 #

Dacht ich auch grad: Die machen die besten Werbetexte :D. Vielleicht sollte ich öfter in deren Begründungen stöbern, wenn ich Blut in Spielen suche :D. Ich würde es mir nach diesem Text jetzt kaufen - wenn ichs nicht schon vorbestellt hätte :p

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 17. September 2009 - 13:15 #

Dieses Spiel wagt es zu vermitteln, dass es im echten Leben okay wäre sich gegen infizierte tollwütige Menschen zu wehren, die einen zu Tode prügeln/fleddern/kotzen/etc. wollen?! Ich bin empört!

Nichts anderes leite ich von solchen Aussagen ab ;) Und die Sache der fehlenden höheren Alterseinstufung für solche Titel spricht für sich.

Lexx 15 Kenner - 3585 - 17. September 2009 - 14:46 #

Ist doch gut, dass ein Land noch schlimmer ist, als Deutschland. :>

Floyd Ryan (unregistriert) 17. September 2009 - 14:57 #

ob die Aussies da zustimmen?

laZee 06 Bewerter - 51 - 17. September 2009 - 17:01 #

Gut? Dann heißt es demnächst von den Politikern "Australien zeigt uns das es machbar ist, warum sollten wir das nicht können?!"

Timbomambo (unregistriert) 17. September 2009 - 16:13 #

Vlt. nehmen die "ab 18" wörtlich und da Australien ja sehr bevölkerungsarm ist
könnte es da in manchen Gegenden zu Engpässen kommen ... wenn da nur 16 Personen in nem kleinem Kaff abhängen. --- ja, der war schlecht ---

Phoenix 16 Übertalent - 4128 - 17. September 2009 - 16:18 #

Welche Spiele sind denn eig. dieses Jahr in Australien released?? :D

Sven 18 Doppel-Voter - 9146 - 17. September 2009 - 17:28 #

Es gibt in Australien schon ein Rating "18+ Restricted", nur darf das nur an Filme und nicht an Videospiele vergeben werden.

Auch wenn es nicht den Anschein macht: So gut wie alles was hierzulande ab 18 Jahren freigegeben wird, kommt auch Down Under problemlos durch - nur eben mit einer Freigabe ab 15 Jahren eben. Bisher mir einzig bekannte Ausnahme ist Risen und kann ich die Begründung der OFLC soweit auch ganz gut verstehen - man müsste halt man selbst gucken, ob das Feature so stark in den Vordergrund tritt, als dass man da Alarm schlagen müsste. :)

robsetabse 10 Kommunikator - 440 - 9. Oktober 2009 - 11:57 #

was ist die begründung für die ab 18 einstufung von risen?

Zenturio_Kratos 12 Trollwächter - 1162 - 17. September 2009 - 17:51 #

wundert mich nicht, da kommt Risen auch nicht auf den Markt

SocialHazard 14 Komm-Experte - 2258 - 17. September 2009 - 17:59 #

Wurde GTA 4 nicht auch die Einstufung verwehrt?

Raven 13 Koop-Gamer - 1526 - 17. September 2009 - 18:02 #

Hihihihihi! Dann müssen zur Abwechslung mal die Aussies ihre Spiele importieren ;)

thomas95 06 Bewerter - 68 - 17. September 2009 - 19:30 #

Ach das zocken die doch trz.
Und das ist lächerlich es gibt doch so viele schlimmere Spiele naja die haben sich wohl n bisschen zu lang gesonnt das kann uns ja nicht passieren^^

Porter 05 Spieler - 2981 - 18. September 2009 - 11:41 #

na besser garnicht veröffentlichen als dem Käufer nur eine abgemagerte Version des Spiels für den gleichen Preis verkaufen... siehe COD 5

Anonymous (unregistriert) 9. Oktober 2009 - 20:29 #

warum darf den RISEN da nicht verkauft werden ??

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit