GC15: Transformers - Devastation mit spaßigem Platinum-Games-Kampfsystem und schwacher Technik

PC 360 XOne PS3 PS4
Bild von Christoph Vent
Christoph Vent 123931 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG seit fünf Jahren mit einem Abonnement.Xbox-Experte: Kennt sich mit Vollpreis-Spielen, DLC und Mediacenter ausAction-Experte: Wacht über alles, was mit dem Action-Genre zu tun hatAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertMeister-Antester: Hat 10 Angetestet-Artikel geschriebenMeister-Tester: Hat 10 Spiele-/Technik-Tests veröffentlichtRedigier-Guru: Hat 5000 EXP fürs Verbessern von Beiträgen gesammelt

11. August 2015 - 12:48 — vor 1 Jahr zuletzt aktualisiert
Lieferten die High Moon Studios mit Transformers 3 und Untergang von Cybertron in den letzten Jahren zumindest brauchbare bis ordentliche Spiele im Transformers-Universum ab, war das Ergebnis des Entwicklers Edge of Reality, The Dark Spark, nur als eines zu bezeichnen: eine Katastrophe (zum GG-Test von Transformers - The Dark Spark, Note: 3.0). Die Serie nun erstmal ruhen zu lassen, kommt für Rechteinhaber Activision aufgrund der enormen Beliebtheit jedoch nicht in Frage.

Die Lösung lautet also: Ein neues Studio muss her. Mit Transformers - Devastation dürfen sich erstmals die Jungs von Platinum Games an dem ewigen Konflikt zwischen Autobots und Decepticons austoben. Ob ihnen das womöglich besser als ihre Vorgänger gelingt, wollten wir auf der Gamescom 2015 herausfinden.

Nahkampf-Action mit Autos
Auch wenn unsere Gegner sowie wir über Schusswaffen verfügen, ist das Kampfsystem vorrangig auf Nahkämpfe ausgerichtet.
Transformers - Devastation ist ein 3D-Actionspiel in der Tradition anderer Platinum-Games-Titel wie Metal Gear Rising - Revengeance (zum GG-Test von Metal Gear Rising - Revengeance, Note: 8.5). Mit den vorherigen Transformers-Spielen hat Devastation daher nur noch wenig gemein, stattdessen stehen Kombo-lastige Prügeleien mit Fokus auf den Nahkampf im Mittelpunkt. In der Rolle von Optimus Prime, Bumblebee, Sideswipe, Wheeljack oder Grimlock ziehen wir etappenweise durch die Stadt und kämpfen dort, meist an größeren Plätzen, gegen die Decepticons.

Die Wahl unseres Charakters, jeder besitzt eigene Spezialangriffe wie eine Ultimate Attack, bleibt uns überlassen. Gemein haben sie jedoch die sogenannte Vehicle Attack. Bei dieser verwandelt sich unser Transformer von seiner Roboter- in seine Autoform und katapultiert sich daraufhin in unseren Gegner. Allerdings ist das Zeitfenster, in dem wir den Angriff ausführen dürfen, nur ein sehr kleines – die entsprechende Anzeige geht im Eifer des Gefechts schnell unter. Wie andere Platinum-Titel spielt sich nämlich auch Transformers - Devastation sehr flott, teilweise fast schon hektisch. Während wir wie wild auf die Tasten drücken, um möglichst viele Kombos auszuführen, müssen wir gleichzeitig auch die Bewegungen unseres Feindes lesen, um rechtzeitig ausweichen zu können.

Bosse zum Dessert
Um uns in der Stadt fortzubewegen, verwandeln wir uns auch außerhalb von Kämpfen in ein Fahrzeug. Regelmäßig werden wir von Energietoren aufgehalten, die im schlimmsten Fall mit Selbstschussanlagen zur Verteidigung ausgestattet sind. Nur, wenn wir dort den richtigen Moment zwischen den Angriffen abpassen, schaffen wir es, das starre Hindernis zu Altmetall zu verarbeiten. Hin und wieder kam es auch vor, dass wir nicht sofort wussten, wo es weiter ging. Bis wir heraus hatten, dass der weitere Weg über die Dächer flacher Gebäude führt, waren einige Minuten vergangen.

Neben echten Bossgegnern stellen sich uns auch meterhohe Zwischenbosse in den Weg.
Das Highlight von Transformers - Devastation werden unseren ersten Eindrücken nach die Bosskämpfe. Shockwave etwa verwandelt sich in eine Laserwaffe, deren tödlichen Strahlen wir gekonnt ausweichen müssen. Zwischendurch erwarten uns zusätzliche Zwischenbosse, die teils mehrere Meter hoch sind und nur mit der Kombination aus Sprüngen und Angriffen außer Gefecht gesetzt werden können.

Detailarme Comicgrafik
Die Story des Spiels basiert auf der Generation 1 der Transformers, optisch möchte sich Platinum Games an der Animationsserie orientieren. Allerdings mag die Technik nur wenig überzeugen. Die Cel-Shading-Grafik sorgt zwar für einen passenden Comiclook, jedoch fehlt es der Spielwelt überall an Details. Insbesondere die Häuser der Stadt sind nicht mehr als rechteckige Kästen mit einer Textur darüber. Immerhin versprechen die Entwickler konstante 60 Bilder pro Sekunde.

Fraglich ist, ob Transformers - Devastation über eine Spielzeit von mehreren Stunden genug Abwechslung bieten wird. Der Einstieg ließ an einigen wenigen Stellen bereits befürchten, dass wir uns lediglich von Gebiet zu Gebiet vorkämpfen müssen. Das Kampfsystem allerdings hinterließ beim Anspielen einen guten, wenn auch nicht gar so komplexen Eindruck wie der anderer Platinum-Titel – die unterschiedlichen Charaktere sowie fünf Schwierigkeitsgrade sollten aber auch Profis zufriedenstellen.

Autor: Christoph Vent (GamersGlobal)
Desotho 15 Kenner - P - 3209 - 11. August 2015 - 13:21 #

Ich hab es ja noch nicht in Bewegung gesehen, aber mir persönlich gefällt die Comic Grafik besser.

Maverick 30 Pro-Gamer - - 167134 - 11. August 2015 - 13:44 #

Gefällt mir von der Optik, bin gespannt was Platinum Games daraus macht. Ich habe die Transformers-Serie in den 80zigern auf Sky Channel damals geliebt als Jugendlicher. ;)

Labrador Nelson 27 Spiele-Experte - - 86537 - 11. August 2015 - 13:51 #

An der Grafik hab ich weniger auszusetzen, da sie ja der Serie aus den 80ern ähneln soll und die war ja auch nicht detailliert. ;) Es wird viel wichtiger wie sich die Kämpfe anfühlen werden und ob die Steuerung stimmt.

PraetorCreech 15 Kenner - P - 3425 - 11. August 2015 - 14:41 #

Ist es peinlich, dass ich mit Anfang 30 den Transformers Film der 80er immer noch einmal im Jahr auf DVD gucke?
Wenn ja, dann habe ich nichts gesagt.
BTT: Her mit dem Spiel, mangelnde Abwechslung ist mir bei so einer schönen Hommage an meine Kinderzeit egal, Hauptsache das wichtigste Gameplay Element, der Kampf, funktioniert und ist kurzweilig.

Zisback 13 Koop-Gamer - P - 1638 - 11. August 2015 - 15:14 #

Nein, es ist nicht peinlich.
Gibt es denn eigenlich endlich eine dvd mit der rtl 2 synchro?

PraetorCreech 15 Kenner - P - 3425 - 11. August 2015 - 19:59 #

Keine Ahnung welche Synchro das ist. Ich habe mir eine DVD mit englischem Ton aus UK importiert als es noch keine deutsche DVD gab. Später habe ich dann die deutsche Version nachgekauft... und gucke weiter auf Englisch :-D

Maverick 30 Pro-Gamer - - 167134 - 11. August 2015 - 15:33 #

Den Transformers-Film habe ich mir vor einigen Jahren auch als DVD zugelegt, hatte den vorher verpasst gehabt. ;)

Spitter 12 Trollwächter - 1180 - 11. August 2015 - 21:44 #

Das ist mit Nichten Peinlich !

Im Übrigen Gute Wahl mit dem UK Import . Unicron´s und Megatron´s Stimmen sind im Englischen ein Gedicht.

Den Film in Deutsch habe ich aber auch da , Achtung : VHS Rip ^^

Edit : ich seh auch gerade die Übersetzung ist Teilweise ...
Z.b. Decepticons die Erde Verlassen wollen , nach Primes und Megatrons Kampf , sagt Megatron : Dont leave me Megatron. Sinngemäß wäre es mit , Lass mich nicht zurück gut übersetzt .
Tatsächlich sagt er : Du darfst mich nicht verlassen.
Früher war einem das aber egal ^^

Zisback 13 Koop-Gamer - P - 1638 - 11. August 2015 - 22:15 #

Habe auch eine aufgenommene TV-Version, nur keinen VRC und Röhrenfernseher mehr. -.-

Man darf aber nicht vergessen, dass die Übersetzer auch noch auf Lippensynchronität achten müssen, vielleicht kam es deswegen dazu.

Ich glaube, du wolltest Soundwave schreiben, oder?

Spitter 12 Trollwächter - 1180 - 12. August 2015 - 21:07 #

Ja sry , Soundwave :) , dessen Stimme übrigens ebenfalls eines Bösewichts würdig war.

Aladan 21 Motivator - - 28706 - 12. August 2015 - 5:17 #

You got the touch, you get the power! *sing*

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33843 - 11. August 2015 - 14:49 #

Der Comic-Look passt hier ja mal perfekt und erinnert wohlig an die Trickserie der 80er. Freut ich, dass das für PC kommt, ist bei Platinum ja eher selten.

Athavariel 21 Motivator - P - 27873 - 11. August 2015 - 16:55 #

Platinum Games kann man ja bekanntlich blind kaufen. :)

Iceblueeye 14 Komm-Experte - P - 2546 - 11. August 2015 - 17:37 #

Seh ich auch so. Mit Bayonetta haben die sich bei mir einen ordentlichen Vertrauensvorschuss verdient.

Tim Shepherd 13 Koop-Gamer - 1509 - 11. August 2015 - 21:39 #

Spätestens mit W101 sind sie in den Olymp aufgestiegen. Göttlich was da für Ideen drin stecken.

Aladan 21 Motivator - - 28706 - 12. August 2015 - 5:18 #

Gefällt mir bisher. Bin mal auf das Endergebnis gespannt

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit