Her Story verkauft sich mehr als 100.000 Mal

PC iOS MacOS
Bild von Christoph Vent
Christoph Vent 126973 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG seit sechs Jahren mit einem Abonnement.Xbox-Experte: Kennt sich mit Vollpreis-Spielen, DLC und Mediacenter ausAction-Experte: Wacht über alles, was mit dem Action-Genre zu tun hatAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertMeister-Antester: Hat 10 Angetestet-Artikel geschriebenMeister-Tester: Hat 10 Spiele-/Technik-Tests veröffentlichtRedigier-Guru: Hat 5000 EXP fürs Verbessern von Beiträgen gesammelt

11. August 2015 - 10:33

Mit Her Story wagte Sam Barlow einen ungewöhnlichen Ansatz: Um das Verschwinden eines Mannes aus dem Jahr 1994 aufzuklären, müsst ihr Interviewschnipsel seiner damaligen Frau, der Hauptverdächtigen, anschauen, aus diesen eigene Folgerungen schließen und daraufhin in der Datenbank mit Stichwörtern nach weiteren Videos suchen. Nicht nur bei der Presse (GG-Test zu Her Story, Note: 7.0), sondern auch bei den Spielern kam das Prinzip gut an, was sich nun in den Verkaufszahlen niederschlägt. Via Twitter gab Barlow jetzt Folgendes bekannt:

In etwas mehr als einem Monat nach Release haben wir von Her Story mehr als 100.000 Kopien verkauft.

Da er nicht näher auf die Plattformen eingeht, ist davon auszugehen, dass die Zahl sowohl die Verkäufe auf PC und Mac als auch auf iOS umfasst.

Toxe 21 Motivator - P - 27145 - 11. August 2015 - 11:05 #

Na das ist doch erfreulich.

Kirkegard 19 Megatalent - 15396 - 11. August 2015 - 11:12 #

Ebend, es muss einem ja nicht gefallen ;-)
Ich finde es auch gut wenn sich innovative Nischenspiele gut verkaufen, da es immer ein Anreiz für andere Mini Entwickler ist, ihr Spiel zu machen, auch wenn es kein Mainstream ist.

Mike H. 14 Komm-Experte - 2268 - 11. August 2015 - 11:43 #

Na ja, ich glaube kaum, dass die Entwickler bei 100.000 Verkäufen und dem extrem günstigen Verkaufspreis in Geld baden. Könnte immer noch ein Minusgeschäft sein.

Toxe 21 Motivator - P - 27145 - 11. August 2015 - 12:29 #

Daß sie im Geld baden, glaube ich definitiv auch nicht, aber sie werden trotzdem sicherlich mit den Verkäufen zufrieden sein.

burdy 15 Kenner - 2738 - 11. August 2015 - 14:37 #

Das Spiel hat 6 € gekostet. Davon gehen ~40 % an Steam/Mwst ab. Gage für Schauspielerin + nötige Hardware/Software müssen auch runter. Da bleiben wir sagen wir mal also noch gut 2 € übrig, sprich gesamt 200.000 €. Es war, wenn ich das richtig intepretiere eine Ein-Mann-Produktion. Und vom Aufand nicht so groß, als vielleicht ~1 Jahr Entwicklungszeit.
Ist natürlich nix im Vergleich zu sagen wir 50 Mio verkauften GTA V (0,2 % davon). Aber da kann man denk ich trotzdem von Leben und sich vielleicht auch noch ein schickes Auto kaufen.

Thomas Barth 21 Motivator - 27682 - 12. August 2015 - 16:07 #

Shovel Knight hat sich im ersten Monat auch "nur" 180.000 mal verkauft und nur 37% davon fielen auf Steam. Damit hatten sie ihre Kosten wieder eingespielt, könnten all ihre Schulden bezahlen und können jetzt von den Verkäufen gut leben, da immer wieder Leute das Spiel kaufen.

Indie-Spiele kommen nicht umsonst in solchen Massen, ein Randgruppen-Hit reicht, um für ein paar Jahre ausgesorgt zu haben.

Kirkegard 19 Megatalent - 15396 - 12. August 2015 - 7:00 #

Wer hat das behauptet?

Marko B.L. 14 Komm-Experte - P - 2573 - 11. August 2015 - 12:01 #

OT Klugscheiß: Die Platform MacOS ist falsch. Ich gehe mal nicht davon aus, dass das Spiel auf einem OS läuft, das seit knapp 15 Jahren nicht mehr supported/weiterentwickelt wird. Bitte entweder in "OS X" oder "Mac" umbenennen (das ist zudem zukunftssicher, für den Fall, dass irgendwann mal "OS XI" erscheint). Im Text ist es ja schließlich richtig beschrieben.

Fabowski 13 Koop-Gamer - 1682 - 11. August 2015 - 12:44 #

Mein Gott, ein Wunder, dass sich bei Windows bzw. wenn die Rede von "Windows-PC" ist, sich noch niemand hier beschwert hat. Oh Gott, wir werden alle sterben.

Noodles 22 AAA-Gamer - P - 31455 - 11. August 2015 - 12:57 #

Tja, jeder hat so seine Probleme, dich stört es dafür, wenn die PS4 nicht an erster Stelle genannt wird. :P

Fabowski 13 Koop-Gamer - 1682 - 11. August 2015 - 13:15 #

Da geht es ja auch um eine Verschwörung und nicht um Klugscheißerei.

Marko B.L. 14 Komm-Experte - P - 2573 - 11. August 2015 - 13:35 #

Zumindest in dem Punkt, dass wir alle sterben werden, sind wir uns einig.

Windows oder Windows-PC ist ja nicht falsch, oder? MacOS hingegen schon.

Gringoo 10 Kommunikator - 515 - 11. August 2015 - 16:39 #

Ich finde MacOS genau richtig. Das Apple sein Betriebssystem einfach OS nennt ist halt unzureichend, das verwirrt nur. Man stelle sich vor, der Nachfolger von GTA hiesse einfach Game, da würde ich dann auch Rockstar Game bevorzugen.

Fabowski 13 Koop-Gamer - 1682 - 11. August 2015 - 21:33 #

Genau mein Reden.

Marko B.L. 14 Komm-Experte - P - 2573 - 11. August 2015 - 22:22 #

Warum nicht nur einfach Mac? Warum noch das OS dahinter? Mac OS ist einfach nur falsch. Im letzten Absatz steht ja schließlich auch nur Mac und nicht MacOS.

Es tags heißen ja auch nicht PS4FREEBSD, 360WINDOWS oder XONEWINDOWS.

Edit: In der News wird es in der Überschrift und im Text auch richtig verwendet, nur das tag ist falsch: http://www.gamersglobal.de/news/104201/olliolli2-skateboard-spiel-fuer-pc-mac-und-linux-erhaeltlich

Muffinmann 15 Kenner - - 3648 - 11. August 2015 - 20:13 #

Schön wenn Mut belohnt wird :)

Mädchen 16 Übertalent - 4534 - 11. August 2015 - 23:43 #

Ich hab es gerade heute gespielt und bin schon ziemlich begeistert. Ich hatte auch ziemlich schnell einen Hinweis, was wirklich passiert ist, das hat aber der Spannung keinen Abbruch getan.

Jetzt brauch ich bloß jemanden, mit dem ich meine Theorie diskutieren kann!

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Adventure
Detektivspiel
nicht vorhanden
nicht vorhanden
Sam Barlow
Sam Barlow
24.06.2015
Link
7.0
7.8
AndroidiOSMacOSPC