Sony Playstation Experience 2015: Andere Stadt, andere Spiele

Bild von endymi0n
endymi0n 5908 EXP - 16 Übertalent,R7,S1,A3,J5
Dieser User unterstützt GG seit einem Jahr mit einem Abonnement.Dieser User hat uns zur Yakuza 0 Aktion mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.Dieser User hat uns zur Yakuza 0 Aktion mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns zur Yakuza 0 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns zur TGS 2016 Aktion mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Bronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreicht

17. August 2015 - 16:27 — vor 1 Jahr zuletzt aktualisiert

Zum zweiten Mal nach 2014 lädt Sony zur jährlichen Playstation Experience ein. Statt in Las Vegas wird das Event dieses Mal in San Francisco abgehalten. Am  5. und 6. Dezember wird Sony zahlreiche neue Spiele für die Playstation-Plattformen ankündigen, Zugpferd in diesem Jahr ist Uncharted 4.

Während der PSE wird außerdem der Capcom Cup ausgefochten, bei dem die weltbesten 32 Street Fighter-Spieler um ein Preisgeld von 250.000 Dollar kämpfen. Das Turnier wird bei twitch und showdown.gg übertragen.

Die Zwei-Tages-Karten kosten im Vorverkauf bis 20. September 60 US-Dollar, danach 75 US-Dollar. Tageskarten sind für 45 US-Dollar (Samstag) oder 40 US-Dollar (Sonntag) erhältlich. Für Fans des Capcom Cups gibt es optional ein VIP-Paket mit Sitzplätzen in der ersten Reihe, einem Goodie-Bag und Zutritt zur Aftershow-Party.

Kanonengießer 14 Komm-Experte - 2429 - 17. August 2015 - 16:47 #

Da muss man Eintrittskarten für kaufen? O_o

endymi0n 16 Übertalent - P - 5908 - 17. August 2015 - 16:49 #

Muss man bei der Blizzard-Hausmesse (usw.) ja auch.

Deepstar 15 Kenner - P - 2773 - 17. August 2015 - 17:04 #

Die einzige Nächstenliebe ist es, dass sie eben in deine Nähe kommt :).

Aber natürlich machen die das nicht "Für die Spieler", sondern um Geld zu verdienen :D.

Sh4p3r 15 Kenner - P - 2736 - 17. August 2015 - 17:32 #

Ist das was Besonderes? Die E3 und GC Tickets sind auch nicht umsonst. Microsoft selbst knüpft sich von den interessierten Entwicklern über $2.000 ab, für ihre eigene 2-tägige Build Conference wo gerade mal über Win10, Hololens, Apps und Co erzählt und gezeigt wird. Wem's wert ist kauft sich das Ticket, ansonsten wartet man bis die Infos/Videos im Internet landen.

Punisher 19 Megatalent - P - 15386 - 17. August 2015 - 18:27 #

Wobei ja doch ein Unterschied zwischen einer Entwicklerveranstaltung (die meist von der Steuer abgesetzt wird - wobei da auch noch ein bisserl mehr stattfindet als reines Productplacment - siehe https://channel9.msdn.com/events/build/2015?wt.mc_id=build_hp ) und einer Consumer-Werbeveranstaltung besteht...

Sh4p3r 15 Kenner - P - 2736 - 17. August 2015 - 19:21 #

Ob man das nun dennoch (und auch noch viel) verlangen muss? Man könnte auch Einladungen verschicken um es im exklusiven Kreise zu halten. Bei $2.000 Eintritt sind da sowieso nur die ganz Großen aus der Branche (Presse/Entwickler) dabei.
Es sollte aber auch nur ein ähnlicher Vergleich sein. Beide werben im Prinzip für ihre eigenen Sachen. Bei Sony für Presse und Spieler, wobei die Preise wirklich nicht hoch sind. Sony hats nun mal nicht so Dicke ;)

Punisher 19 Megatalent - P - 15386 - 18. August 2015 - 8:09 #

Bei den Entwickler-Veranstaltungen ist aus Deutschlang eher die Anreise das Problem als der Eintrittspreis.

Für Firmen ist der Eintritt doch eine vergleichsweise günstige Möglichkeit, ihre Mitarbeiter zu einer Weiterbildung zu schicken... man muss das immer in Relation sehen - kann mich gut erinnern, dass mein ehemaliger Arbeitgeber deutlich höhere Summen für komplett schlechte Weiterbildungen ("Konfliktsituationen in Projekten auflösen" und so Kram) bei irgendwelchen windigen Coaches bezahlt hat, die noch die ein IT-Projekt von innen gesehen hatten. Es soll ja auch kein exklusiver Kreis sein, sondern letztlich nur für "professionelle" Anwender - durch Einladungen neue Firmen/Entwickler auszuschliessen wäre da sicher nicht im Interesse von MS oder einem anderen Veranstalter. Dabei wird auch nicht direkt was verkauft, sondern der Appetit geweckt, sich von Entwicklerseite mit den Technologien auseinander zu setzen. Die Roadshow ist dagegen einen reine Verkaufsveranstaltung, wobei ich sogar ein klein wenig Verständnis dafür habe, hier einen kleinen Eintritt zu nehmen, einfach damit einem die "geil, Umsonst"-Fraktion, die ab Schulschluss den Demokonsolen in den Elektronikmärkten belagert, einem nicht die Bude einrennen und echte (Kauf-)Interessenten nichts davon haben.

Kanonengießer 14 Komm-Experte - 2429 - 18. August 2015 - 10:05 #

Jaja, ist ja gut :D hatte das letztes jahr nich wirklich verfolgt und dacht es handele sich um Fanservice. Deswegen war ich perplex, wegen der Ticketverkauferei!

Kotanji 12 Trollwächter - 1084 - 18. August 2015 - 18:19 #

Ist inzwischen sicherlich die einzige interessante "Messe"/Spieleveranstaltung im Jahr. Von MS gibt's ja eh nichts gutes Exklusives, auf der GC ist Sony gar nicht vertreten, und warum Pulver auf der E3 verschleudern.
Wird wohl neben Video Game Awards die meisten Ankündigen bieten.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
MaverickAdmiral AngerOld LionChrisL
News-Vorschlag: