GC15: Stellaris – Paradox Interactive kündigt 4X-Weltraumstrategie an

PC
Bild von ChrisL
ChrisL 142664 EXP - 30 Pro-Gamer,R10,S9,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtNews-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG seit fünf Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhalten

7. August 2015 - 0:53
Stellaris ab 36,99 € bei Amazon.de kaufen.

Das Unternehmen Paradox Interactive (Crusader Kings-, Europa Universalis-, Hearts of Iron-Reihe) stellte auf seiner gamescom-Pressekonferenz mit Stellaris ein neues 4X-Weltraumstrategiespiel (engl. explore, expand, exploit, exterminate; auf Deutsch in etwa Erkunden, Expandieren, Ausbeuten und Auslöschen) vor, das auf der entsprechenden Website mit der Aussage „moderne Echtzeit-Erkundung mit klassischer Strategie“ beworben wird.

Geboten werden euch unter anderem sieben spielbare Spezies, die jeweils über eigene Besonderheiten verfügen, darüber hinaus soll die dynamische Spielwelt eine „Unmenge“ an zufällig erzeugten Alien-Rassen enthalten. Die Sternensysteme werden prozedural erzeugt und sollen „tausende von Planeten“ umfassen.

Wie in Weltraumtiteln dieser Art nicht unüblich, könnt ihr für das Vorankommen eurer eigenen Zivilisation auf ein umfangreiches Technologiesystem zurückgreifen, das zum Beispiel drei Hauptgruppen sowie diverse Upgrades bietet. Nicht zu kurz kommen sollen zudem die Möglichkeiten der Diplomatie und der strategischen Kriegsführung. So werdet ihr Allianzen schmieden und Zusammenschlüsse mit anderen Imperien eingehen können. Sollte es zu Konflikten mit feindlich gesinnten Spezies kommen, könnt ihr die von euch entworfenen und angepassten Raumschiffe einsetzen.

Mit dem abschließenden Ankündigungstrailer, der kein Gameplay-Material enthält, soll euer Interesse an Stellaris geweckt werden, darüber hinaus findet ihr in unserer Galerie zum Spiel mehrere Screenshots aus dessen Alpha-Version. Einen Release-Zeitraum nannte Paradox bislang nicht. Auf der Steam-Produktseite, die bereits kurz vor der gamescom-Präsentation versehentlich aufgerufen werden konnte, wurde der 16. Februar 2016 aufgeführt – derzeit ist dort jedoch nur „Coming soon“ zu lesen, sodass sich zeigen wird, ob das Datum im Februar zutrifft oder nur einen Platzhalter darstellte.

Video:

Zaunpfahl 19 Megatalent - P - 15124 - 7. August 2015 - 0:11 #

Es wurde live übrigens beschrieben als ein "Europa Universalis 4 im Weltraum". Stammt auch vom selben Entwickler-Team, also von daher kein Wunder. Dürfte nach meiner Einschätzung also deutlich weniger 4X sein, als ein Master of Orion und sich mehr auf Erkundung, Diplomatie und das sammeln von Technologien konzentrieren, als aufs Kämpfen. Übrigens ohne klassischen Tech-Tree, stattdessen findet man die Technologien wohl durch Überreste früherer Zivilisationen oder durch Handel mit fremden Völkern.
Und: keine zwei Partien des Spiels sollen gleich ablaufen. Mal trifft man andere Alien-Rassen, mal verhalten diese sich anders und die Karte wird jedes Mal Zufallsgeneriert. Das ganze noch ein wenig zugänglicher als EU4 und CK2 präsentiert.
Könnte ein echter Knaller werden.

Dominius 17 Shapeshifter - P - 7009 - 7. August 2015 - 0:35 #

Ich finde es auch wesentlich spannender als den MoO-Reboot, der vermutlich viele enttäuschen wird. Aber Paradox und SciFi? Genial.

Zaunpfahl 19 Megatalent - P - 15124 - 7. August 2015 - 0:39 #

Jup. Und so nichtssagend der Trailer eigentlich ist, ich springe jetzt schon mal auf den Hype-Train auf :D

John of Gaunt Community-Moderator - P - 64072 - 7. August 2015 - 1:45 #

Bin schon gespannt, was hier auf uns zukommt. Als EU4-Fan behalte ich das sehr genau im Auge.

Vampiro 22 AAA-Gamer - P - 35123 - 7. August 2015 - 2:12 #

Da War ich dabei das War prihima!

Olphas 24 Trolljäger - - 48240 - 7. August 2015 - 7:15 #

Ich hatte gerade schon auf Rock Paper Shotgun einen recht umfangreichen Artikel dazu gelesen. Der Hype-Train kam aus dem Nichts und nu sitze ich ganz vorne drin. Ein Spiel auf dem Level von CK2 und EU4 im Weltall wäre ein absoluter Traum.

Der Marian 19 Megatalent - P - 18512 - 7. August 2015 - 7:21 #

Oh yeah! Das muss doch wohl was werden.

Sturmrabe85 13 Koop-Gamer - 1331 - 7. August 2015 - 7:57 #

Mhh, ein zugänglicheres CK2 bzw. EU4 im Weltraum? Das ist eine schöne Idee. Ach, man kann sagen, was man will, aber ich finde das Paradox einige sehr schöne Spiele im Angebot haben. Ja, sie laufen nicht immer technisch einwandfrei und die DLC-Politik sieht auf den ersten Blick auch seltsam aus, aber ich bin froh, dass es Paradox gibt und beobachte ihre Spiele immer sehr gerne.

Maik 20 Gold-Gamer - - 21896 - 7. August 2015 - 13:06 #

Komischerweise sind es oft Spiele mit technischen Mängeln, die doch oft eine treue Gefolgschaft haben. Ich sehe es an Mount & Blade - technisch nicht so gut, aber dafür spielerisch überzeugend. Wobei ich mit den EU- und CK-Spielen aber nix anfangen kann.

Toxe 21 Motivator - P - 29975 - 7. August 2015 - 15:18 #

Genau einer der Gründe, weswegen ich gerne mehr japanische Spiele sehen möchte. Deren Budgets sind in der Regel auch deutlich geringer und die Teams viel kleiner als zB. bei den westlichen AAA Produktionen. Da können sie halt nicht mit opulenter Grafik protzen sondern müssen spielerisch überzeugen. Ein Beispiel wäre da Fire Emblem Awakening.

Toxe 21 Motivator - P - 29975 - 7. August 2015 - 15:14 #

Ja durchaus. Paradox ist auch schon seit Jahren einer meiner Lieblings-Publisher bzw. Entwickler. Die Bande kommt auch immer ganz sympathisch rüber in ihren Dev-Videos und im Forum und so.

Toxe 21 Motivator - P - 29975 - 7. August 2015 - 9:09 #

Ich bin mittlerweile etwas übersättigt, wenn es um 4X geht. Ein Victoria 3 oder ein neues Addon wäre mir deutlich lieber gewesen.

Aber okay, wer weiss, vielleicht kann Paradox der ganzen Sache ja ein paar neue Impulse geben.

Vampiro 22 AAA-Gamer - P - 35123 - 7. August 2015 - 9:55 #

Also Victoria ist ja Grand Strategy. Auf der Bühne haben sie es auch Grand Strategy und nicht 4X genannt. Weiß jetzt nicht, ob das für dein Empfinden einen Unterschied macht.

Toxe 21 Motivator - P - 29975 - 7. August 2015 - 10:10 #

Doch, durchaus, das macht die Sache für mich gleich wieder etwas interessanter.

Zaunpfahl 19 Megatalent - P - 15124 - 7. August 2015 - 11:10 #

siehe mein erster Kommentar oben, es soll ein "EU4 im Weltraum" werden, weniger klassisches 4X ;)

Toxe 21 Motivator - P - 29975 - 7. August 2015 - 15:12 #

Ja das klingt alles schon viel besser. Na gut, dank Euch werfe ich dann doch mal eine Schaufel Hype-Kohlen hinterher. ;-)

Der Marian 19 Megatalent - P - 18512 - 7. August 2015 - 12:29 #

Geht mir auch so. Mal wieder etwas weg von den klassischen 4X-Mechaniken täte dem Weltraumstrategiegenre echt gut.

Meursault 14 Komm-Experte - 2460 - 7. August 2015 - 15:24 #

Ich würde das ja auch verallgemeinern und sagen, dass es den Strategie-Genres insgesamt gut täte, neue Wege zu suchen, anstatt allzuhäufig Klassiker nachahmen zu wollen.

Ganesh 16 Übertalent - 5024 - 7. August 2015 - 9:39 #

Als jemand, der vor Ort war, fand ich die Sache ernüchternd. Sind nicht zig Weltraum-Strategiespiele in letzter Zeit mehr oder weniger gefloppt? Und dann zeigen die nur einen Render-Trailer - das ist eigentlich ein bisschen wenig, um zu überzeugen, warum man Stellaris braucht, nachdem man schon GalCiv3 und Konsorten hat...

Sturmrabe85 13 Koop-Gamer - 1331 - 7. August 2015 - 12:56 #

Na ja, wie Zaunpfahl schon gesagt hat, ist Stellaris wohl gar nicht so unbedingt mit Galatic Civilization 3 und Co. zu vergleichen und daher der Begriff "4X" ja auch zumindest ein wenig irreführend. Das Spielprinzip soll sich ja eher an Crusader Kings 2 und Europa Universalis 4 orientieren. Ich sehe von daher schon genug Alleinstellungsmerkmale gegenüber den von dir genannten Titeln.

Ganesh 16 Übertalent - 5024 - 7. August 2015 - 14:01 #

Sci-Fi wird einfach sehr schnell generisch, das ist der zweite Grund, warum diese 4X-Spiele nicht so einschlagen, wie mancher sich das wünscht. Deshalb bezog sich meine Skepsis auch nicht unbedingt alleine darauf, ob Stellaris jetzt ein 4X ist. Sondern auch auf das Setting. Die Lore in CK2 und EU4 ist super 'ausgearbeitet' und gratis, die Lore in Stellaris muss mit viel Geld geschaffen werden.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit