Driveclub: Evolution Studios gibt die Verkaufszahlen des PS4-Racers bekannt

PS4
Bild von Denis Michel
Denis Michel 146960 EXP - Freier Redakteur,R10,S1,C1,A8,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschriebenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhalten

2. August 2015 - 15:12
Driveclub ab 27,45 € bei Amazon.de kaufen.

Der holprige Start, den sich Evolution Studios mit seinem Rennspiel Driveclub (siehe unseren Test zu Driveclub mit Wertung 7.5) im Oktober vergangenen Jahres geleistet hatte, scheint sich nicht sonderlich stark auf die Verkaufszahlen des Spiels ausgewirkt zu haben. Wie der Game Director Paul Rustchynsky jüngst via Twitter verriet, wurden von dem Spiel bis heute weltweit bereits mehr als zwei Millionen Einheiten verkauft.

Auf die Nachfrage des Online-Händlers ShopTo bestätigte Evolution Studios, dass diese Verkäufe noch vor dem Release der PS-Plus-Version erreicht wurden. Das Ergebnis wurde demnach nur mit digitalen und physischen Verkäufen erzielt.

Seraph_87 (unregistriert) 2. August 2015 - 15:24 #

Mit der Zeit hat es sich auch zu einem schönen Rennspiel gemausert, es wurde einfach viel zu früh rausgehauen. Freut mich deshalb für die Entwickler und der Patchsupport mit neuen Inhalten ist weiterhin vorbildlich, da kann man Sony zumindest zu Gute halten, dass sie die Leute nicht gleich komplett vom Projekt abgezogen haben.

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 12886 - 2. August 2015 - 15:34 #

"Zu früh" ja, aber wenn man mal bedenkt, dass es schon Ende 2013 kommen sollte^^ Ich mag das Spiel auch, aber man muss schon sagen, dass es vor allem in Sachen Umfang nicht ansatzweise mit der Konkurrenz (insbesondere Forza Horizon) mithalten kann.

Seraph_87 (unregistriert) 2. August 2015 - 15:37 #

Ja, gut, langsam scheinen sie da generell etwas zu sein, wenn man sich allein schon anschaut, dass sie über ein halbes Jahr gebraucht haben, um Replays einzubauen. ;)

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 12886 - 2. August 2015 - 15:42 #

Allgemein fehl(t)en da allerhand Features, die eigentlich heute selbstverständlich sind. Kein Tuning? Kein Schwierigkeitsgrad? Nur feste Strecken? Keine Präsentation? Kein Wetter? Das dümpelt konzeptionell irgendwo zu Zeiten von Need for Speed 2 rum^^

Seraph_87 (unregistriert) 2. August 2015 - 15:45 #

Für mich zum casual Rumfahren stört mich das meiste zum Glück ned so, nur die fehlenden Schwierigkeitsgrade stören mich extrem, da ich es tendenziell zu schwierig finde als Anfänger ohne Ideallinie und dem ganzen Kram. Ich erfreu mich hauptsächlich an der schönen Grafik und da haben sie sich ja beim Wetter zum Glück selbst übertroffen, als es dann mal da war.^^

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 12886 - 2. August 2015 - 15:49 #

Ja, mir geht's genauso, das letzte Drittel der Kampagne ist mir zu schwer. Wenn es wenigstens eine Rückspulfunktion gäbe, um Fehler zu korrigieren.

XmeSSiah666X 16 Übertalent - 5788 - 2. August 2015 - 15:46 #

Wechselndes Wetter gibt es mittlerweile.

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 12886 - 2. August 2015 - 15:50 #

Jepp, hat aber eben Monate gedauert und ist nicht Teil der normalen "Kampagne".

fellsocke 16 Übertalent - P - 5389 - 3. August 2015 - 5:59 #

"Kein Tuning" - einer der größten Pluspunkte, den Driveclub fur mich zu bieten hat. Um den Rest beurteilen zu können habe ich noch nicht genug gespielt. Dass es sich zwei Millionen mal verkauft hat, erstaunt mich schon etwas, allerdings kostet es ja auch nicht mehr als zwanzig Euro für die Disk-Version. Da nimmt man schon mal einen Fehlkauf hin und probiertes einfach aus.

Desotho 16 Übertalent - 4137 - 2. August 2015 - 15:27 #

Ich hab die PS Plus Version. ich mein es sieht hübsch aus, aber mich stört dass es im Prinzip eine Kulisse mit Gummiband-Autos ist.
Sogar 15cm hoher Schnee oder ein Stapel Autoreifen sind in dem Spiel eine solide unverrückbare Mauer.
Egal wie übel ein Crash war, mein Auto hat bestenfalls ein paar Texturkratzer.

Kann natürlich sein, dass ich durch Wreckfest da auch einfach falsche Erwartungen habe, aber schöne Grafik die bis auf Tageszeit/Wetter keine Dynamik hat finde ich nicht so sexy.

joker0222 28 Endgamer - - 100241 - 2. August 2015 - 15:36 #

Eine News bei der man mal sieht wie daneben die Neuregelung mit der Abschaffung der Quellenlinks ist. Wer die Info als Leser überprüfen möchte, soll dann ganz Twitter durchsuchen?
Das soll übrigens keine Kritik an Denis sein, der dafür ja nichts kann.

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 12886 - 2. August 2015 - 15:36 #

Ja, das ist total daneben. Vor allem bei diversen Gerüchten bzw. "interpretierten" Twitter-Postings, muss doch der Original-Link unbedingt eingebunden werden.

ChrisL 30 Pro-Gamer - P - 142716 - 2. August 2015 - 15:47 #

Ich denke, als News-Autor wird man sich angewöhnen müssen, alle relevanten Quellen zukünftig im Text verlinken zu müssen.

floppi 22 AAA-Gamer - P - 34206 - 2. August 2015 - 15:49 #

Dann könnte man auch gleich alles beim Alten lassen, weil ja dann wieder verlinkt wird, was nicht gewünscht ist.

ChrisL 30 Pro-Gamer - P - 142716 - 2. August 2015 - 15:53 #

Ja, stimmt. Ich hätte noch dazu schreiben sollen, dass ich eher Pressemitteilungen und alles andere Offizielle damit meine.

joker0222 28 Endgamer - - 100241 - 2. August 2015 - 15:53 #

Eben das soll aber nicht sein, denn reine Quellenangaben sollen nicht verlinkt werden (punkt 12, 3. Abs. der Relaunch-News).

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 12886 - 2. August 2015 - 15:53 #

Das wäre wünschenswert, aber im Endeffekt könnte man dann auch gleich am Ende die Quellen angeben. Sinnvoll wäre es vielleicht zu versuchen, die Primärquelle, statt auf gamestar und co. zu verlinken. Ich finde ja, dass die Quellenangabe hier sehr wichtig ist und auch für die höhere journalistische Sorgfalt sprach. Habe das immer gern genutzt.

euph 23 Langzeituser - P - 42774 - 3. August 2015 - 7:52 #

Meinem Empfinden nach wurde das doch in der Regel hier schon so gehandhabt. Gamestar und andere "deutsche" Seiten wurden doch nur dann genannt, wenn es keine weitergehende Quelle gab.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 24846 - 2. August 2015 - 15:47 #

Hat Twitter jemals auf GamersGlobal verlinkt?

Undankbares Pack! ;-)

Der Hyperlink ließe sich in das kursive "Twitter" einbauen.

. 21 Motivator - 27826 - 2. August 2015 - 15:45 #

Aber ökonomisch nachvollziehbar. Ich finde es in Ordnung.

joker0222 28 Endgamer - - 100241 - 2. August 2015 - 15:47 #

ökonomisch nachvollziehbar entschuldigt nicht alles. Schon gar nicht, wenn es die inhaltliche Qualität mindert.

DomKing 18 Doppel-Voter - 9876 - 2. August 2015 - 16:23 #

Sehe ich genauso. Außerdem habe ich durchaus öfters mal auf die Links geklickt, denn dort steht manchmal einfach noch mehr als in der News.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 24846 - 2. August 2015 - 15:50 #

Bestraft Google wirklich Seiten, die Quellen angeben? Das würde den Erfolg der Deutschen Wirtschaftsnachrichten erklären, die einfach irgendeinen Mist behaupten und auf Quellen pfeifen.

Der Marian 19 Megatalent - P - 18518 - 2. August 2015 - 16:09 #

Ich glaube eher, es ist so, dass das Ungleichgewicht zwischen viel Verlinken, aber selber fast nie verlinkt werden sich negativ auswirkt.

DomKing 18 Doppel-Voter - 9876 - 2. August 2015 - 16:23 #

Also die verlinken doch. Auf sich selbst... :D

Punisher 19 Megatalent - P - 15824 - 2. August 2015 - 17:58 #

Da http://pr.efactory.de/d-ausgehende-links.shtml kannst du das relativ genau nachlesen, auch das warum und wieso ist gut erklärt.

Kurzversion: Ja, nur Outgoing und wenig Incoming Links beschädigen u.U. den Pagerank bzw. zahlen auf den Pagerank der verlinkten Seite ein. Vor allem ärgerlich ist das, wenn man konkurrierende Websites verlinkt.

Das Ergebnis hier finde ich - so gelungen ich den Relaunch selbst in weiten Teilen finde - sehr ernüchternd. Gerade die Quellenangaben haben mich oft motiviert, eine News die ich anderswo schon gelesen hatte auch bei GG nochmal zu lesen, in dem Wissen dass ich hier z.B. sehe, wie das ominöse Twitter-Posting aussieht und die Reaktionen darauf verfolgen zu können. Das ist im Moment neben der vielleicht sogar noch unglücklicheren Aufteilung Topnews/Restnews auf der Startseite mein größter Kritikpunkt am Relaunch.

Ich verstehe den SEO-Antrieb hinter dieser Änderung und neuen Usern wird es wahrscheinlich nicht groß auffallen, weil es fast alle in DE so handhaben. Als Altuser finde ichs sehr schade und wirklich störend.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 24846 - 2. August 2015 - 20:11 #

Gibt es einen Mittelweg? Die Quellen nur eingeloggten Usern anzuzeigen oder hinter einer Java Script Box zu verstecken?

Punisher 19 Megatalent - P - 15824 - 2. August 2015 - 20:21 #

Ein einfaches rel="nofollow" im Link-Tag sollte ausreichen, damit die Suchmaschine bzw. der Robot den Link ignoriert - "sollte" weil natürlich niemand ausser Google selbst den Algorithmus wirklich kennt und weiss, ob das nofollow zwar nicht verfolgt, aber vielleicht doch irgendwie berücksichtigt wird.

Der negative Impact (so er sich denn überhaupt in drastischer Form...) dürfte auf jeden Fall geringer ausfallen... wobei man auch beachten muss, dass sich die Zahl der Outgoing Links wohl primär auf den Pagerank auswirkt, der nur einer von mehreren hundert Faktoren ist, die die Platzierung bei Google beeinflussen - ich kenne einige SEOs die ihn inzwischen sogar als unwichtig bezeichnen. Wie wichtig der genau ist kann ich höchstens mal einen befreundeten SEO fragen, weil das ist ein Bereich aus dessen Detail-Untiefen ich mich mit Absicht weitgehend raushalte. :)

floppi 22 AAA-Gamer - P - 34206 - 2. August 2015 - 15:47 #

Das ist genauso ein Schmarrn, wie wenn sie im TV als Quelle YouTube nennen.

Aladan 22 AAA-Gamer - - 36576 - 2. August 2015 - 15:46 #

Schon ein schönes Spiel, hat sich nach dem miesen Start gemausert.

Kramer(logged_out) (unregistriert) 2. August 2015 - 15:48 #

Ich mag dieses Spiel sehr. Es ist sehr arcadig, aber gerade mit den schnellen Boliden muss man trotzdem mit Gefühl fahren, sonst drehts einen schnell in der Kurven. Die Strecken sehen toll aus und sind gut "gelayoutet" (Streckenverlauf), ich mag diese Naturkurse viel mehr als normale Rennstrecken. Die Karriere finde ich motivierend, sie ist sehr spartanisch, nicht ist inszeniert, aber alleine genügend Punkte holen zu müssen, um bei den Events weiterzukommen, motiviert mich. Ich bin jetzt im letzten Teil und habe echt Mühe mit den ganz schnellen Autos. Bei Forza 4 fand ich die Karriere dagegen leider total langweilig, ich hab die zwar nicht durchgespielt, aber es gab null Herausforderung, es war egal, wie man bei den Rennen abschnitt, man kam immer zum nächsten Rennen, es plätscherte einfach so vor sich hin. Bei Driveclub muss man hingegen wirklich etwas leisten, konzentriert sein, auch mal Strecken fast Auswendiglernen. Es gibt keine Rückspulfunktion (meine ich). Die Grafik ist hübsch und die Ladezeiten sind ultrakurz, auch der Einstieg ins Spiel nach dem Aufstarten, alles ist einfach gehalten und geht schnell, die Menüs schlank. Es macht einfach Spass. Es geht nur ums Fahren, ich mag auch Rennspiele mit Story, aber Driveclub ist so erfrischend altmodisch, schlicht und catchy - ich finds toll!

estevan2 14 Komm-Experte - 2008 - 2. August 2015 - 16:05 #

Gut beschrieben, das waren genau meine Eindrücke. Allerdings fand ichs nachher etwas zu knackig...

Lorin 16 Übertalent - P - 4041 - 2. August 2015 - 22:16 #

Dem kann ich zustimmen!

Weepel 16 Übertalent - 4275 - 3. August 2015 - 13:15 #

Sehe ich eigentlich genauso. Habe mir auch die Vollversion + Seasonpass geholt nachdem mir die Plus-Version schon so gut gefallen hat.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
News-Vorschlag: