X-Plane 10: Video gibt kurzen Einblick in Stand der DC-6 von PMDG

PC Linux MacOS
Bild von Esketamin
Esketamin 3591 EXP - 15 Kenner,R3,A4,J7
Dieser User unterstützt GG seit zwei Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner SammlungProfiler: Hat sein Profil komplett ausgefüllt

26. Juli 2015 - 13:13
X-Plane 10 ab 24,99 € bei Amazon.de kaufen.

Seit mehreren Jahren ist in der Szene bereits bekannt, dass die Nischengröße PMDG an der Umsetzung einer Douglas DC-6 arbeitet. Vor einiger Zeit sorgte die Nachricht für Aufsehen, dass dieses Flugzeug zuerst als Addon für den Flugsimulator X-Plane 10 erscheint, noch vor den Versionen für Microsofts FSX oder Lockheed Martins Prepar3d.

Nun gibt es von Kyle Rogers, einem der Entwickler, ein knapp achtminütiges kommentiertes Video, in dem er über seine Erfahrungen mit X-Plane 10 spricht, nachdem die Firma PMDG bisher nur für den FSX und P3D entwickelt hat. In der zweiten Hälfte des Videos spricht er über einige grafische Effekte und stellt besonders die Funktionalität der sogenannten Circuit Breaker (Sicherungen) in den Vordergrund. Außerdem gibt er eine kleine Einführung in das Flightdeck der DC-6 und zeigt, mit welchen Systemen ihr euch beim Release auseinandersetzen müsst. Das entsprechende Video haben wir für euch nachfolgend zum Abruf bereitgestellt.

Video:

Maulwurfn Community-Moderator - P - 15465 - 26. Juli 2015 - 17:51 #

Ich liebe diese analogen Instrumente, warte schon lange auf die DC-6 in vernünftiger Umsetzung für FSX.

McSpain 21 Motivator - 27558 - 26. Juli 2015 - 17:58 #

Damn. Ich bin schon sicher 2 Jahre nicht mehr (virtuell geflogen). Sollte man eigentlich zu X-Plane 10 wechseln oder kann man getrost bei FSX bleiben?

Maulwurfn Community-Moderator - P - 15465 - 26. Juli 2015 - 18:51 #

Nicht zu X-Plane zu wechseln, war bei mir eine rein rationale Entscheidung. Die hohe Anzahl an Add-ons, die ich für FSX habe, um da bei X-Plane auf ein ähnliches Level zu kommen, müsste ich nochmal tief in die Tasche greifen. Das ist einfach nicht drin und vieles gibt es ja auch nicht für X-Plane, auch wenn sich da inzwischen viel tut.

Esketamin 15 Kenner - P - 3591 - 26. Juli 2015 - 19:18 #

Ich habe damals den Wechsel mitgemacht und würde nie wieder zurück wollen. Wenn man allerdings schon tausende Euro in den FSX investiert hat, dann verstehe ich, wenn man nicht wechseln möchte. Mittlerweile gibt es aber eigentlich so gut wie alles (außer AI-Traffic und AI-ATC) auch für X-Plane.

McSpain 21 Motivator - 27558 - 26. Juli 2015 - 19:28 #

Legale *hust* Erweiterungen für den FSX habe ich keine und daher keinen Ballast. Das einzige was ich am FSX liebe aber bei X-Plane nicht bekomme sind sicher die "Abenteuer" oder?

Esketamin 15 Kenner - P - 3591 - 26. Juli 2015 - 19:46 #

Das stimmt, Story und sowas muss man sich in X-Plane selber denken. Allerdings so Sachen wie zufällige Geräteausfälle oder Vogelschlag gibt es in X-Plane, die Flüge durchaus spannend machen können.

Sylar 13 Koop-Gamer - 1332 - 26. Juli 2015 - 22:20 #

Und wo steht das von dir im Artikel erwähnte Prepar3d? Kann man das auch als Alternative zu FSX und X-Plane 10 sehen?

Esketamin 15 Kenner - P - 3591 - 27. Juli 2015 - 6:34 #

Gibt schon einige Leute, die es nutzen. Ist aber auf dem selben technischen Unterbau wie der FSX und (soweit ich weiß) lässt die Lizenz von Lockheed Martin explizit keine Privatanwendung zu. Bisher wäre mir noch nicht zu Ohren gekommen, dass sie das verfolgen, allerdings ist es eben ansich verboten. Davon abgesehen ist das Ding selbst schon sehr teuer und mit fehlender 64bit Version auch die selbe technische Haupteinschränkung wie der FSX. Dafür laufen viele Addons, die man vom FSX hat.

Maulwurfn Community-Moderator - P - 15465 - 27. Juli 2015 - 12:48 #

Jein, es ist Resellern nicht gestattet die Lizenz für Personal Consumer
Entertainment zu verkaufen und Lockheed Martin macht das selbst auch nicht, auf Wunsch der großen Add-On Hersteller wird dort von LM auch nicht weiter verfolgt, wer die Version nun tatsächlich privat zum "Spass" nutzt. Ohne die Unterstützung der Scenerys, oder Add on Flugzeuge, wäre Prepar3d nie ein Thema für private Zwecke.

Zaunpfahl 19 Megatalent - P - 15132 - 26. Juli 2015 - 22:11 #

Soweit ich das am Rande mitbekomme, weil im erweiterten Bekanntenkreis auch einige virtuelle Piloten sind, ist das schon fast eine Glaubensfrage.
X-Plane hat wohl das realistischere Physik-Modell in der Engine drin, dafür simuliert der FSX mehr Flugzeug interne Systeme und deren Zusammenspiel auf Flugeigenschaften. Letztlich kann man mit beiden sehr viel Spaß haben.

Wer allerdings eine Addon-Sammlung für den FSX mit sich rumschleppt ist wohl bei Prepared besser aufgehoben, eine von Lockheed Martin aufgeborte FSX-Version, die weitgehend kompatibel ist.

Meine Flugkünste beschränken sich leider auf möglichst spektakuläre Abstürze, von daher stammt das größtenteils von Hörensagen und Youtube gucken xD

Sylar 13 Koop-Gamer - 1332 - 26. Juli 2015 - 22:32 #

Ich habe zwar beide, aber nutze immernoch FSX aus Performancegründen (mein Rechner hat schon 8 Jahre am Buckel und X-Plane läuft nicht flüssig damit).
Angeblich soll die neue Steam Edition von FSX mit vielen Addons nicht kompatibel sein, darum bleibe ich mal bei der Disk-Version. In den Bewertungen auf Steam wird auch aus anderen Gründen (z.B. Kopierschutz Onlinezwang) von der Steam-Version abgeraten, lest euch da mal ein paar durch.
Mit einem aktuellen PC würde ich aber eher X-Plane fliegen.

Toxe 21 Motivator - P - 30905 - 27. Juli 2015 - 12:29 #

(Mein Stand ist von vor ca. zwei Jahren, vielleicht hat sich in der Zwischenzeit bei X-Plane noch mehr getan.)

Wenn man vanilla X-Plane vs. FSX ohne Addons vergleicht, wischt X-Plane mit FSX den Boden auf. Da wirkt FSX wie ein Spielzeug und X-Plane wie eine professionelle Simulation mit von Haus aus deutlich besserem Flugmodell, zuschaltbaren Visualisierungen zum besseren Verständnis der Flugdynamik und auch weiteren gut funktionierenden Hilfsmitteln, um sich in allerlei Situationen zu bringen.

Als ich damals die noch aktuelle Version von X-Plane getestet hatte, war ich sehr begeistert davon.

Dann kommen allerdings die Addons ins Spiel und da verliert X-Plane leider. Denn die meisten Leute wollen ja nicht nur eine gute Simulation sondern auch eine akkurat und toll dargestellte Umgebung sehen und für X-Plane gibt es leider sowas wie Orbx nicht. Und Orbx ist für viele Leute wohl nicht mehr wegzudenken. Bei X-Plane tendiert die Welt dazu, überall gleich auszusehen. Ausserdem ist das Angebot an hervorragend simulierten Flugzeugen bei X-Plane deutlich dünner, zB. gibt es dort keine Flugzeuge von A2A Simulations.

Die Antwort ist quasi: Theoretisch ist X-Plane die klar bessere Simulation, FSX ist aber ungeschlagen durch sein Angebot an hervorragenden Addons, die im Grunde die gesammte Simulation durch eine neue austauschen. FSX vs FSX-mit-Addons ist quasi ein Unterschied wie Quake zu Quake 3.

Und heutzutage ist die Antwort auf die Frage "FSX oder X-Plane?" wohl: Prepar3d. Da scheint die Reise wohl hinzugehen. Soweit ich das mitbekomme, hat sich Prepar3d sehr gut gemacht und wird auch konstant weiterentwickelt, unter anderem zu einer 64 Bit Version. Und die ganzen grossen FSX-Addon Hersteller unterstützen mittlerweile Prepar3d.

Ich selber mache ja im Moment auch eine Simulationspause, aber wenn ich das irgendwann nochmal aufgreife (vielleicht 2016, mit dezentem PC-Upgrade) werde ich mir sicherlich Prepar3d kaufen. Daß es davon keine echte Consumer-Version gibt, spielt in der Praxis bisher keine Rolle. Die Frage ist da wohl eher: Möchte man auch mal Videos davon bei zB. Youtube hochladen? Dann sollte man wohl eher die Professional-Version nehmen (die aber $200 kostet), ansonsten reicht auch die Academic-Version (die ein Wasserzeichen hat und deshalb nicht so gut für Videos geeignet ist, speziell wenn man in diesen auch noch Werbung bei Youtube einblendet, sprich an ihnen verdienen möchte).

Toxe 21 Motivator - P - 30905 - 27. Juli 2015 - 12:35 #

Sieht gut aus, ich wollte früher auch unbedingt immer eine gute DC-3 oder DC-6 für zu erst X-Plane und dann später für FSX haben. Für X-Plane gab es auch eine nette DC-3, aber ich bin dann wieder zurück zu FSX gewechselt und da gab es leider gar nichts gescheites.

Von daher freut es mich, daß mich ja dann irgendwann kommendes Jahr oder so, wenn ich mir mal wieder FSX oder vermutlich dann eher Prepar3d vornehme dort endlich eine gute DC-3/6 erwartet. :-)

Und dann ist hoffentlich auch Air Hauler 2 fertig... :-)

Cobra 16 Übertalent - 4631 - 27. Juli 2015 - 17:35 #

Schönes Flugzeug aber ich freue mich dass jemand nun auch bei GG sich um den Simulation Bereich kümmert.

Esketamin 15 Kenner - P - 3591 - 27. Juli 2015 - 18:24 #

So ich denn Zeit habe ;-)

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
Simulation
Flugsimulation
3
Laminar Research
Aerosoft
16.02.2012
Link
8.5
LinuxMacOSPC
Amazon (€): 24,99 (PC)