Microsoft gibt Zahlen für das 4. Quartal bekannt

XOne
Bild von Denis Michel
Denis Michel 163410 EXP - Freier Redakteur,R10,S1,C1,A8,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschriebenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhalten

22. Juli 2015 - 15:12 — vor 2 Jahren zuletzt aktualisiert

Microsoft hat die Zahlen für das vierte Quartal des Fiskaljahres 2015 offengelegt. Mit rund 3,2 Milliarden Dollar muss der Redmonder Hersteller den bisher höchsten Nettoverlust in der Geschichte des Unternehmens hinnehmen, während der Umsatz im Vergleich zum Vorjahresquartal um etwa fünf Prozent von 23,3 auf 22,2 Milliarden Dollar sank. Grund dafür waren unter anderem die 7,5 Milliarden teure Abschreibung der Nokia-Gerätesparte, die geringeren Erlöse aus dem Windows- und Office-Geschäft sowie der starke Dollar, der die Auslandseinnahmen nach unten drückte.

Die Xbox-Sparte legte dagegen ordentlich zu. Microsoft berichtet hier von einem Zuwachs von 27 Prozent, was das Konsolengeschäft sowie die Erlöse aus Xbox-Live und dem Verkauf der First-Party-Games einschließt. Bei den Konsolen stiegen die Verkaufszahlen im Vergleich zum vierten Quartal vergangenen Jahres von 1,1 auf 1,4 Millionen Geräte. Bei den Einnahmen wurde ein Plus von rund 10 Prozent verzeichnet, was laut dem Unternehmen aus der Preissenkung bei der Xbox One resultierte. Insgesamt konnte Microsofts „Computing and Gaming Hardware Division“, zu der neben Konsolen auch Surface und andere Geräte gehören, eine Umsatzsteigerung von 44 Prozent erzielen.

Maulwurfn Community-Moderator - P - 15788 - 22. Juli 2015 - 15:28 #

Läuft bei der Box, alles cool!

Rhadamant 14 Komm-Experte - P - 1826 - 22. Juli 2015 - 15:31 #

Gut zu hören dass MS mit der Xbox Gewinne macht. So habe wir auf dem Konsolensektor weiter eine Konkurrenzsituation die letztlich das Angebot in Umfang und Preis weiter positiv beeinflussen wird.

Thomas Barth 21 Motivator - P - 28228 - 22. Juli 2015 - 15:39 #

Gewinn ist der bevorzugten Sparte ist immer gut, da sieht man wenigstens das diese nicht so tot ist, wie es im Internet gerne dargestellt wird. Wir sind ja schließlich nicht bei Highlander. ;)

Deepstar 15 Kenner - 3074 - 22. Juli 2015 - 15:41 #

Hast Highlander wohl länger nicht mehr verfolgt, oder?

Thomas Barth 21 Motivator - P - 28228 - 22. Juli 2015 - 16:05 #

Highlander verfolgt? Mein letzter Film war irgendeiner mit Sean Connery.

Maulwurfn Community-Moderator - P - 15788 - 22. Juli 2015 - 16:14 #

Hoffentlich der eine Film, denn es kann auch da nur den einen Film geben

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 12735 - 22. Juli 2015 - 21:35 #

Es gibt nur einen Film!

Wobei die Serie als solche und für sich gesehen damals auch recht unterhaltsam war.

Maulwurfn Community-Moderator - P - 15788 - 22. Juli 2015 - 22:11 #

Es gab eine Serie?

Deepstar 15 Kenner - 3074 - 22. Juli 2015 - 22:17 #

Sogar 2, mit Spinoff sogar 3 ^^

Maulwurfn Community-Moderator - P - 15788 - 22. Juli 2015 - 22:38 #

Mit Connor Macleod? Und Spin off? Was kann man da bitte Spin offen, The Fairy Tale of Ramirez? Bin grade echt geschockt, muss mir das jetzt mal zusammengooglen

---

Edit: Rüge an mich, schon wieder viel zu viel off Topic hier reingebracht! Sorry

Dryz 15 Kenner - 2706 - 22. Juli 2015 - 16:23 #

Immerhin läuft es bei der Xbox besser :)

Drugh 15 Kenner - P - 3130 - 22. Juli 2015 - 18:41 #

Wichtig, dass es MS gut geht. Konkurrenz belebt das Geschäft. Ansonsten hat das schon Schneid, 7 Mrd einer Beteiligung abzuschreiben...

Tyntose 14 Komm-Experte - 1839 - 22. Juli 2015 - 21:16 #

Insgesamt ist die XBox doch (leider) ordentlich gefloppt. Das kann man sich schönreden mit den absoluten Zahlen oder den Zuwachsraten, aber nach der starken und etablierten 360 kann man wohl kaum ein positives Fazit ziehen. Abseits davon bewegt sich Microsoft mit Windows 10 aber in eine sehr vielversprechende Richtung - ich bin sehr gespannt auf das neue OS.

Thomas Barth 21 Motivator - P - 28228 - 22. Juli 2015 - 21:34 #

Die Xbox One verkauft sich besser als die Xbox 360 im selben Zeitraum und MS macht mir ihr Gewinn. Sorry, aber ich sehe da keinen Flop, ausser man redet das nach, was alle deutschen Medien berichten, um den Sieg der PS4 einzustimmen.

Goldfinger72 15 Kenner - 3157 - 23. Juli 2015 - 10:15 #

Ah, noch ein Michael Pachter.

Lorin 16 Übertalent - P - 4183 - 23. Juli 2015 - 5:00 #

Klingt doch alles gut für MS.

Llane 09 Triple-Talent - 257 - 23. Juli 2015 - 6:47 #

Flop kann man es deshalb nennen weil da noch so viel mehr drin gewesen wäre wenn man die Marktperformance der PS4 anschaut. Da wurde einfach am Anfang so viel verbockt... .

Mittlerweile muss ich aber sagen ist mir Phil mit seiner Vision schon extrem sympathisch; hab auch das Gefühl dass da permanent die richtigen Weichen gestellt wurden in den letzten Monaten.

Windows 10 wird auch nochmal richtig cool! Werds mir sobald wie möglich mal installieren und schauen wie sich das mit der Xbox App wirklich verhällt. :)

Wie die meisten hier sehe ich das genau gleich: Konkurrenz belebt das Geschäft und wenns keine Konkurrenz für Sony gibt lassen die es auch wieder schleifen!

Thomas Barth 21 Motivator - P - 28228 - 23. Juli 2015 - 7:00 #

Klar wäre mehr drin gewesen, allerdings darf man nicht vergessen was das ursprüngliche Konzept der Xbox One ist, sie bieten Call of Duty, TV & Sports. Zu Sports kann ich nicht viel sagen, aber im Bereich TV punktet die Xbox One mit dem TV Guide, der Sprachsteuerung, der Möglichkeit 4K-Filme zu streamen und das ganze nahezu lautlos. Im Bereich Call of Duty, also Shooter allgemein, wird auf der One einfach viel mehr online gespielt als auf der PS4, vor allem auch weil der Controller sich dafür besser eignet.

Microsoft bedient mit der Xbox One seine eigen erklärten Nischen, auf genau diese ist die Konsole zugeschnitten und mit diesen Nischen machen sie auch Gewinn. Richtig gefloppt ist keine Konsole, sogar Nintendo hat mit der Wii U Gewinn gemacht. Einzig allein die Vita ist gefloppt, Sony konnte sie überhaupt nicht im angestrebten Marktsegment der AAA-Handheld-Gamer platzieren.

Llane 09 Triple-Talent - 257 - 23. Juli 2015 - 8:20 #

Ich benutz die One als reine Spielekonsole, der ganze Rest ist mir im Prinzip wurscht.

Bezüglich Multiplayer CoD hör ich das zum Ersten mal, hast du da irgendwelche Zahlen/Sources die diese Theorie untermauern?

Und klar, der Controller schlägt die PS4-Version um LÄNGEN. Das muss auch (fast) jeder PS4-Anhänger notgedrungen zugeben können.

Thomas Barth 21 Motivator - P - 28228 - 23. Juli 2015 - 8:54 #

https://www.youtube.com/watch?v=nULp0pGKCS8

Das war die Zusammenfassung der Vorstellung der Xbox One. Hier auch nochmal die komplette Vorstellung der Xbox One:
https://www.youtube.com/watch?v=uP4E3xNU9pU

Das ist es worauf die Xbox One ausgelegt ist, Call of Duty sehe ich hier eher als Platzhalter für Shooter allgemein. Ich nutze sie als Shooter- und Streaming-Konsole, durch den HEVC-Codec sehen Netflix-Filme auf der One einfach besser aus, als auf dem Amazon Fire TV oder der PS3/PS4.

Ansonsten muss man sich ein Teil des Exklusiv-Portfolio der Xbox One einmal einschauen:
Halo MCC, Titanfall, Dead Rising 3, Crackdown, Halo 5, Gears of War Ultimate, Gears of War 4, Fable Legends, Forza Horizon 2
Forza Motorsport 6, Sea of Thieves...

Alles Titel die man im PvP-Multiplayer bzw. Coop spielen kann, denn da sehe ich persönlich das Hauptgeschäftsfeld von Microsoft mit der Xbox One. Natürlich beharre ich nicht darauf Recht zu haben und will anderen meine Meinung aufzwingen, aber das ist halt die Schlussfolgerung die ich aus meinen Beobachtungen gemacht habe.

Maulwurfn Community-Moderator - P - 15788 - 23. Juli 2015 - 9:27 #

Finde das schon ziemlich gut beobachtet, bevor ich mir damals die 360 gekauft habe, hatte ich am PC nicht viel mit Multiplayer zu tun, mit der One macht MS im MP-Bereich bisher alles richtig und da weiter wo die 360 am stärksten war.

Tyntose 14 Komm-Experte - 1839 - 23. Juli 2015 - 12:51 #

Das ist allerdings ein wesentlicher Punkt, dass Microsoft nicht angetreten ist ein Nischenprodukt zu entwickeln sondern mit visionären Konzepten, Kinect, TV und Always On, die Nummer 1 zu werden - und wie wir wissen ist all das Schnee von gestern bzw. als Verkaufsargument bedeutungslos. Insofern ist das ürsprungliche Konzept der Konsole gescheitert und zusammen mit der schlechten PR zum Launch ist die Konsole ein relativer Flop im Verhältnis zu Möglichkeiten und Zielsetzungen geworden - und darum geht es ja wenn man die Marktsituation zwischen Großkapitalisten evaluliert; die ganz sicher keine Nischen bedienen wollen und den Wettbewerber freiwillig ziehen lassen.
Wo ist denn Kinect jetzt? *kuck kuck* xD Weg isses... ;)

Thomas Barth 21 Motivator - P - 28228 - 23. Juli 2015 - 15:41 #

Erstmal, da ist Kinect:
http://m.ign.com/articles/2015/06/22/kinect-required-for-cortana-on-xbox-one

Dann funktioniert Kinect mit FIFA, NBA, Dragon Age, Asien Isolation und noch einigen anderen Spielen. In Alien Isolation reagiert das Alien z.B. auf Geräusche aus dem Zimmer, sehr cool gemacht.

Dann ist eine Konsole, die sich bisher 15 Millionen mal verkauft hat, keine Nischenkonsole für Nischengamer. Das ursprüngliche Konzept ist nicht gescheitert, es wurde nur dahingehend modifiziert, dass der Zwang bestimmter Dinge rausgenommen wurde. Microsoft verfolgt weiterhin die Devise TV, Sports und Call of Duty, die Serie Halo Nightfall ist auch bereits abgedreht und erhältlich.

PS4 25 Millionen, Xbox One 15 Millionen. Wenn das so weitergeht, ist die PS4 irgendwann bei 125 und die Xbox One bei 75 Millionen, ich weiß nicht wo da ein Flop oder eine richtige Nische zu sehen ist. Diesen "Flop" reden sich ausschließlich die PS4-only-Besitzer schön.

Die PSP war damals angeblich auch ein Flop, weil der DS sich 150 Millionen mal verkauft hat. Das die PSP aber auch auf 80 Millionen kam und Sony viel Umsatz beschert hat, wird gerne vergessen.

Wunderheiler 20 Gold-Gamer - 22331 - 24. Juli 2015 - 12:10 #

Ich bezweifel sehr stark, das eine der beiden Kosolen 75 Millionen Exemplare erreicht. Persönlich tippe ich darauf, dass zumindest Microsoft schon Ende 2017 mit dem Nachfolger (inkl. Abwährskompatiblität) rausrückt.

Thomas Barth 21 Motivator - P - 28228 - 24. Juli 2015 - 21:17 #

Ich tippe auch auf 2017, dann aber, wie du schon sagst, abwärtskompatibel, ist ja schließlich Windows. Dann mit Spiele die auf beiden, also mit Windows 10 auf dem PC eigentlich drei, Plattformen in unterschiedlichen Konfigurationen laufen. Alle drei Plattformen mit DirectX 12, alle mit einem Plattform-übergreifendem Store. Dann bietet Microsoft eine Hardware-Basis von irgendwann mehreren hundert Millionen Windows 10 Geräten.

Wunderheiler 20 Gold-Gamer - 22331 - 23. Juli 2015 - 7:15 #

Sehr gute Zahlen für Microsoft. Man hat den Cut komplett im Windows 8 Zeitfenster vollzogen und kann mit Windows 10 mit bereinigten Zahlen und Steigerungen glänzen :)

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)