Street Fighter 5: Neue Infos von der EVO 2015

PC PS4
Bild von Denis Michel
Denis Michel 107034 EXP - Freier Redakteur,R10,S1,C1,A8,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschriebenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhalten

19. Juli 2015 - 18:18 — vor 1 Jahr zuletzt aktualisiert
Street Fighter 5 ab 26,26 € bei Amazon.de kaufen.

Wie zuvor versprochen, hat Capcom im Zuge der EVO 2015 neue Infos zu Street Fighter 5 enthüllt. Demnach wird das Spiel komplett ohne kostenpflichtige Upgrades wie Arcade, Super oder Ultra auskommen. Stattdessen werden sämtliche Balancing-Updates frei verfügbar und alle spielbezogenen Inhalte, wie etwa neue Charaktere, die nach dem Release des Spiels erscheinen, freispielbar sein.

Die Entscheidung begründen die Entwickler damit, dass diese einmaligen kostenpflichtigen Upgrades zwar immer wieder mal das Interesse der Fans für das Spiel weckten, es aber auch gleichzeitig schwierig war, Spieler permanent bei Laune zu halten, wenn sie nicht gerade wegen dem Wettbewerb spielten. Zudem bestrafte das System normale Spieler, wenn sie eine längere Pause einlegten, denn wer wieder zurückkam, war gezwungen ein neues Upgrade zu kaufen, um Online gegen andere Spieler kämpfen zu können, die längst die neue Version erworben hatten. Auch mussten sie für alle neuen Inhalte bezahlen, obwohl sie vielleicht nur einige wenige Charaktere interessant fanden.

Mit dem neuen Service werdet ihr nur noch die Original-Disk von Street Fighter 5 benötigen und könnt sämtliche künftige Inhalte kostenlos im Spiel freischalten. Natürlich wird es auch für Spieler, die nicht die Zeit investieren wollen, die Möglichkeit geben, diese Inhalte gegen Bares zu erwerben. Dafür wird es zwei verschiedene Währungen geben. Zum einen verdient ihr durch die Kämpfe im Spiel „Fight Money“ (Preisgeld), das ihr wiederum investiert, um kostenlos die Inhalte freizuschalten, die euch wirklich interessieren. Zum anderen gibt es noch „Zenny“, eine Premium-Währung, die ihr gegen echtes Geld erwerben könnt, um damit sofort in den Genuss neuer Inhalte zu kommen. In den zukünftigen Beta-Tests möchte Capcom sicherstellen, dass die Wirtschaft im Spiel so gut wie möglich funktioniert.

Darüber hinaus wurde im Rahmen des Events bestätigt, dass Street Fighter 5 zu Beginn über insgesamt 16 spielbare Kämpfer verfügen wird. Bei den vier davon handelt es sich um komplett neue Charaktere, die bisher in keinem Street-Fighter-Spiel auftauchten. Weitere Infos dazu folgen später.

Epkes 12 Trollwächter - 983 - 19. Juli 2015 - 18:26 #

Schade das es keine kostenpflichtigen Updates mehr gibt. Aber dafür gibt es ja dann Ingame-Währung. ;-)

Fabowski 13 Koop-Gamer - 1678 - 19. Juli 2015 - 18:37 #

Auch wenn ich mich etwas im Ton vergreife, aber hast du einen Dachschaden? Es ist die beste Entscheidung seit Jahren, die Capcom gerade getroffen hat. Weg von den ganzen Abzock-DLCs, hin zu den freispielbaren KOSTENLOSEN Zusatzinhalten. So muss das und nicht anders!

CptnKewl 20 Gold-Gamer - - 22479 - 19. Juli 2015 - 18:58 #

für die Leute, die Talentbefreit sind, aber Geld haben ist das jedoch schlecht

Sciron 19 Megatalent - P - 15741 - 19. Juli 2015 - 19:03 #

Mit der Premium-Währung können doch weiterhin Inhalte, ganz ohne Talent und gegen Zaster, freigeschaltet werden.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9737 - 19. Juli 2015 - 19:16 #

ist ja nicht so, als ob wir früher die ganzen inhalte umsonst bekommen hätten. die option sie konstenlos zu erspielen ist hinzugekommen und nicht etwa umgekehrt die möglichkeit sie zu kaufen. bezahlen musste man sie früher nämlich generell.

Jadiger 16 Übertalent - 4876 - 20. Juli 2015 - 10:49 #

Die beste Entscheidung war das ganz bestimmt nicht. Du bejubelst gerade ein Vollpreisspiel das mit F2p Inhalten kommt. Außerdem wird der Grind bestimmt ähnlich wie bei F2P Spielen, was heißt man kann es sich erspielen nur werden die wenigsten soviel Zeit haben oder soviel Zeit investieren wollen.
Wie Capcom ja selbst sagt scheinen wenige bereit zu sein wirklich lange Sf zuspielen ohne Event. Aus Spaß scheint also wenige bereit zu sein viel Zeit zu investieren was auch klar ist weil man schnell alles gesehen hat im Spiel. Solche Konzepte sind nur dafür da um möglichst viele Leute dazu bewegen Geld auszugeben indem man Spieler möglichst lange beschäftigt. Viele werden dann Versuchen sich etwas zu erspielen aber nach einer Zeit erreicht man gerade mal einen Punkt den man freispielen wollte und hat keine lust mehr zu warten.
Dann kauft man sich einfach den Rest oder hört auf und sobald man Kämpfer erspielen kann ist es unfair Gegenüber wenig Spielern.
In Vollpreisspielen gehört sich kein F2P Konzept das können sie machen wenn sie es F2P bringen aber nicht so.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9737 - 20. Juli 2015 - 12:48 #

es ist eben ein nischen-genre und im MP für viele zu anstrengend und kompliziert. da ist aber SF nicht alleine, man denke zB an starcraft 2. das haben MP-spiele mit einer gewissen lernkurve eben alle gemeinsam. mit zu wenig inhalt hat das jedenfalls nichts zu tun. du kannst in SF auch jahre verbringen, deine künste mit jedem char zu perfektionieren.

sehe da jedenfalls das problem nicht bei deiner kritik. hier scheinen viele das freispielen von inhalten sofort mit F2P zu assoziieren und im selben atemzug daher abzulehnen, weil ja F2P scheiße ist und abzocke. SF5 ist aber nicht F2P, es ist ein vollpreistitel bei dem alle inhalte die es zu release gibt auch jedem käufer selbstverständlich zur verfügung stehen.
im gegensatz zu früheren titeln besteht jetzt aber erstmals die möglichkeit, dass du zukünftige DLCs erspielen kannst. dass man dann evtl grinden darf für inhalte die du sonst hättest bezahlen müssen, ist doch akzeptabel. wem das zu doof ist, der kann wie bisher die DLCs auch einfach kaufen.

Baumkuchen 15 Kenner - 2785 - 20. Juli 2015 - 13:21 #

Was aber viele vergessen: Es ist und bleibt weiterhin eines, eine Option zu den inzwischen gängigen DLCs. In wie fern man für diese Wahlmöglichkeit dann aber auch einen höheren Preis im Vergleich zu den Super/Ultra-Editionen eines SF4 zu zahlen hat, wird sich wohl erst noch zeigen müssen.

Ich persönlich habe meine Mentalität diesbezüglich aber auch ein wenig geändert. Wenn ich etwas wirklich will, aber bei einem f2p-Titel über einen Monat dafür farmen müsste, um es zu bekommen (oder wie bei STO bei derzeitigen Wechselkursen 2 Monate tägliches, langweiliges gefarme), stecke ich die Arbeitszeit doch lieber in echte Arbeit und kaufe mir den Dreck dann eher nach 4-5 Stundenlöhnen. Ganz so schlimm wird SF5 dann hoffe ich nicht werden, sonst wirds bei irgend einem alten Lieblingschar bleiben und nur bei diesem!

Ich freue mich dann aber dennoch darüber, die Möglichkeit zu haben, nicht extra irgendwelche Küstüm-Packs kaufen zu müssen oder Super Ultra Arcade Turbo Hyper-Editionen. Wenn es aber vergleichsweise Wucher der Marke STO oder Neverwinter wird, kann ich ja mit meckern anfangen. Zur Zeit begrüße ich den Schritt aber!

... und ja, sofort alles zu haben und sämtliche Contentupdates umsonst zu haben, ist natürlich am besten! Aber bleiben wir mal realistisch :)

maddccat 18 Doppel-Voter - P - 11214 - 19. Juli 2015 - 19:05 #

Wie sieht es eigentlich aktuell auf dem Fightstick-Markt aus? Kenne mich da nicht sonderlich gut aus - Auswahl, Preise und Verfügbarkeit scheinen aber relativ mau zu sein. Ob das mit Erscheinen von SF5 besser wird oder habe ich nen falschen Eindruck?

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9737 - 19. Juli 2015 - 19:15 #

ist halt ein sehr kleiner nischenmarkt. mit SF5 wirds bestimmt anziehen, aber günstig wirste da bei den ganzen speziellen SF5-sticks dann auch nicht wegkommen. beste anlaufstelle dürfte ebay oder amazon marketplace sein. ansonsten verkaufen bei der deutschen fighting game community hardedge auch immer mal wieder leute ihre sticks und geben tipps für aktuelle angebote.

http://forum.hardedge.org/organisation-and-information/board11-hardware-technik/

maddccat 18 Doppel-Voter - P - 11214 - 19. Juli 2015 - 19:46 #

Danke für den Link. Habe hier und da gehört/gelesen, dass Mad Catz wohl ganz gute Sticks bauen sollen. Bei Amazon schlagen die aber direkt mit 200€ zu Buche. Da müsste man schon sicher sein, so einen Titel lange und intensiv zu spielen. Und Auskunft darüber, welche am PC funktionieren und welche nicht, geben die Produktbeschreibungen leider auch eher selten.

Veenom 13 Koop-Gamer - P - 1537 - 21. Juli 2015 - 18:25 #

Für PS4 ist dieser hier ganz ordentlich für kleines Geld:

http://www.amazon.de/Venom-Arcade-Stick-Kabelgebunden-PS4/dp/B00NHDSINS/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1437499101&sr=8-1&keywords=venom+arcade+stick

Ist quasi der gleiche nur für PS3/360:
http://www.amazon.de/Arcade-Fighting-Stick-f%C3%BCr-Xbox360/dp/B00NOAWLBE/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1437499285&sr=8-1&keywords=mayflash+arcade+stick

Lassen sich nacher halt recht einfach auf Sanwa (Original Arcade Qualität) Buttons und Joystick umbauen.

Diskussion zu beiden:
http://forum.hardedge.org/organisation-and-information/hardware-technik/15664-venom-arcade-stick-ps4/

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit