Lenhardts Nachtwache vom 18.7.15
Teil der Exklusiv-Serie Lenhardts Nachtwache

Bild von Heinrich Lenhardt
Heinrich Lenhardt 9092 EXP - Freier Redakteur,R8,S3,A1
Dieser User unterstützt GG seit zwei Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenEdelfeder: Schreibt konstant auf hohem NiveauAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertMeister-Antester: Hat 10 Angetestet-Artikel geschriebenIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenMissionar: 3 Neu-User für GamersGlobal.de anwerbenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiAntester: Hat 5 Angetestet-Artikel geschriebenBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtTester: Hat 5 Spiele- oder Hardwaretests veröffentlicht

17. Juli 2015 - 23:03 — vor 1 Jahr zuletzt aktualisiert
Rovio kann nicht zählen, die PlayStation-CPU erreicht Pluto und Nordkorea will Windows 10 verhindern.

Live aus Vancouver für GamersGlobal: Während Deutschland friedlich schläft, grummelt Heinrich Lenhardt an der fernen Westküste in seine Tastatur und kommentiert aktuelle Spielegeschehnisse. „Lenhardts Nachtwache“ erscheint (fast) jeden Samstagmorgen und ist die heitere Gute-Nacht-Geschichte für Rotaugen beziehungsweise der Muntermacher für Frühaufsteher.

Abt. „Zahlenkünstler“:
Alle Vögel sind schon da

Wenn die finnischen Vogelfreunde von Rovio in ihren Pressemitteilungen Zahlen zitieren, geben sie sich nicht mit Kleckerkram ab – das muss schon siebenstellig sein, mindestens. Auf insgesamt 3 Milliarden Downloads bringt es die Ende 2009 gestartete Serie mit Angry Birds-Spielen. Die sind meist kostenloser Natur und nisten bevorzugt auf Smartphones, aber das soll die Leistung nicht schmälern, einen beträchtlichen Teil der Weltbevölkerung mit Katapultschleuder-Physikpuzzles und grünen Schweinen vertraut gemacht zu haben.
 
Jetzt ist es bestimmt schwierig, sich von all den Milliarden in die Niederungen des kleinen Einmaleins abzuseilen. Dann geht vielleicht auch noch der Taschenrechner kaputt, und schon haben wir eine der merkwürdigsten Zählleistungen der Spielegeschichte: Rovio kündigt für den 30. Juli die Veröffentlichung von Angry Birds 2 an. Das klingt bedeutend, so als ob es fünf Jahre gedauert hätte, um einen würdigen Nachfolger für diesen Riesenerfolg zu entwickeln. Doch je nach Zählweise und Spin-Off-Zuordnung liegt die Anzahl der Fortsetzungen mittlerweile mehr oder weniger tief im zweistelligen Bereich.
 
Wir wollen ja nicht pedantisch sein, aber das 2. Spiel der Serie erschien schon 2010 unter dem Namen Angry Birds Seasons. Auch wenn man in anderen Genres angesiedelte Ableger wie Angry Birds Epic (Rollenspiel) oder Angry Birds Go (Rennspiel) abzieht, bleibt immer noch eine stattliche Anzahl von Titeln übrig, die das klassische Vogelschleudern sehr direkt fortgesetzt haben. Es müssen schon gute Vermarktungsgründe für die spontane Umbenennung in Angry Birds 2 gesprochen haben, denn anscheinend handelt es sich dabei um jenes Spiel, welches im Softlaunch-Paradies des kanadischen iOS-App-Stores bereits als Angry Birds: Under Pigstruction erhältlich ist.
 
Auch das Teaser-Video legt den Verdacht nahe, dass man der Marketing-Abteilung irgendwelche Tropfen in den Bürokaffee gemischt hat: „Angry is back“ lautet der Slogan, „wütend ist zurück“. So, als würde eine unerfüllte Sehnsucht nach jahrelangem Warten endlich gestillt werden. Dabei ist nichts allgegenwärtiger als diese verdrießliche Vogeltruppe. Darf ich wenigstens einen ehrlichen Untertitel als Ergänzung empfehlen, um die merkwürdige Zwei zu erklären? „Angry Birds 2 – Was anderes fällt uns nicht mehr ein“ oder „Angry Birds 2 – Eine neue Generation der Timer und Mikrotransaktionen“ zum Beispiel.

Abt. „Himmelskörper“:
Mit PlayStation-Chip zum Pluto

Weltweit bestaunt werden die hochauflösenden Pluto-Fotos, welche die NASA-Raumsonde New Horizons aus fünf Milliarden Kilometern Entfernung zur Erde überträgt. Neben einer Prise Asche von Pluto-Entdecker Clyde Tombaugh fliegt auch ein Stückchen PlayStation mit: Der Chip MIPS R3000 ist an Bord für wichtige Aufgaben wie das Zünden von Schubdüsen oder Überwachen von Sensoren zuständig. Das gute Stück bewährte sich bereits als CPU in der ersten PlayStation-Konsole – was gut genug für Metal Gear Solid ist, dem trauen wir auch zu, eine Sonde an den Rand des Sonnensystems zu bringen. Fehlt eigentlich nur noch die Fernsteuerung der Sonde per DualShock-Controller, aber die scheiterte nicht zuletzt an der langen Datenaustausch-Übertragungsdauer.
 
Schön, dass sich Sonnensystem und Spielkonsolen wieder versöhnt haben. Denn in den 90er Jahren stand die Kombination von Planetennamen und Daddelkisten unter einem schlechten Stern. Sega entwickelte die erfolglose 32X-Erweiterung für seine 16-Bit-Konsole Mega Drive einst unter dem Arbeitstitel Project Mars. Eine für 1995 geplante Hardware-Version mit integrierter 32X-Technik sollte als Sega Neptune in den Handel kommen, wurde aber nie veröffentlicht. Dieses schlechte Omen hinderte die Hobby-Astronomen im Entscheidungsgremium nicht daran, die nächste Konsole auf Sega Saturn zu taufen. Erst danach ließ man die Finger von den Himmelskörper-Namen, was der Dreamcast freilich wenig geholfen hat.
 
Im Videospiele-Markt zog die PlayStation schon 1995 am Saturn vorbei, während die Sonde mit der PlayStation-CPU 2008 den Planeten Saturn passierte. Für das Schlusswort zur Pluto-Passage zitieren wir The Verge: „Dieser Chip bereist Bereiche des Weltraums, die noch nie ein von Menschenhand gemachtes Objekt erreicht hat, während deine alte PlayStation irgendwo hinter einem Stapel Pokémon-Sammelkarten im Schrank verstaubt“.

Abt. „Betriebssysteme“:
Roter Stern gegen Windows 10

Mensch, Kim Jong-un! Wo warst du, als Microsoft uns die Schnarchkrücke Windows Vista angetan hatte? Oder bei der Markteinführung von Windows 8 meinte, dass eine Tablet-freundliche Benutzeroberfläche wichtiger ist als Rücksichtnahme auf etablierte Desktop-PC-Gewohnheiten? Da hätten wir ihn gebraucht, den säbelrasselnden Diktator, der den Kapitalisten in Redmond eben mal schnell mit einer Kriegserklärung droht.
 
Vor Windows 10 fürchten wir uns eigentlich weniger, aber Kim Jong-un motzt ja auch wegen etwas ganz anderem: angeblichen Urheberrechtsverletzungen. Microsoft soll nämlich bei Red Star OS geklaut haben, was nach einem kopfschmerzverursachenden Energydrink klingt, aber in Wirklichkeit ein nordkoreanisches Betriebssystem ist. Klar, wo sonst würde sich Microsoft Ideen und Programmcode abgucken als bei der nordkoreanischen Staats-IT? Dieser Logik folgend müsste die Buchhaltung wohl Rechnungswesen-Kniffe beim griechischen Finanzministerium abkupfern.
 
Die Meldung aus den Business-News von Chip.de beruft sich auf den „nordkoreanischen Staats-Fernsehsender KCTV” als Quelle. Klingt wie eine übriggebliebene Geschichte vom 1. April, wird aber bereits von anderen seriösen Presseorganen aufgegriffen – Sommerloch, lieber nicht so genau hinschauen. Sinnieren wir lieber, welche weiteren Computerentwicklungen Kim Jong-un per Kriegsdrohung verhindern können wollte: Die Veröffentlichung des trügerisch bezifferten Angry Birds 2? Oder – schreck! – das Redesign der GamersGlobal-Webseite? Vielleicht sollten wir mehr Spiele für Red Star OS testen, damit Haar-Salmdorf nicht als strategisches Raketenziel endet.

zfpru 15 Kenner - P - 2966 - 17. Juli 2015 - 23:20 #

Das Red Star OS sollte auch von GG unterstützt werden. Ab nächsten Monat könnten die Abo Vollversionen exklusiv für dieses OS angeboten werden.

CptnKewl 20 Gold-Gamer - - 22482 - 18. Juli 2015 - 11:01 #

ist doch eh nen uralt-Linux mit verfrickeltem DNS

schlammonster 26 Spiele-Kenner - P - 71283 - 17. Juli 2015 - 23:52 #

Auch dieses Mal hat Heinrich wieder genau hingesehen und messerscharfe Schlußfolgerungen gezogen. Nicht zuletzt in dem Absatz über die echauffierten Piepmätze, ich zitiere hier mal etwas frei ein liebes Communitymitglied das da vom Namen ganz gut passt, auch wenn sein Avatar negativ-reziprok zu den inhaltsgebenden Kreaturen angelegt ist: Wir sind nie weg... nur manchmal sieht man uns nicht.

immerwütend 21 Motivator - P - 28949 - 18. Juli 2015 - 12:20 #

Das habe ich gehört!

Claus 28 Endgamer - - 108684 - 18. Juli 2015 - 0:22 #

"Komm zu Nachtwache, Sohn."

Wie immer schön zu lesen, vielen Dank dafür!

Markus 13 Koop-Gamer - 1322 - 18. Juli 2015 - 4:16 #

Solange der Herr Kim die Nachtwache aufs Korn nimmt, ist's nur halb so schlimm.
Sehr gelungen, wie immer.

Zaroth 16 Übertalent - P - 5249 - 18. Juli 2015 - 6:14 #

*seufz* Ich seh schon, ich muss bei GG eine Blitzkarriere hinlegen, damit ich Herrn Lenhardt mehrere Kudos auf einmal geben kann. ;)
Wie immer sehr amüsant und mit viel Hintergrundwissen geschrieben, danke dafür!

Maverick 30 Pro-Gamer - - 166656 - 18. Juli 2015 - 6:48 #

Der perfekte Einstieg in den Tag. ;)

burdy 14 Komm-Experte - 2688 - 18. Juli 2015 - 8:32 #

"anderen seriösen Presseorganen aufgegriffen"
Und dann auf Stern.de und Focus.de verlinken. Hervorragender Gag :)

burdy 14 Komm-Experte - 2688 - 18. Juli 2015 - 13:49 #

Also Faustformel gilt bekanntlich, wenn etwas auf Focus.de und Stern.de steht, dann muss es falsch sein. Und es trifft wohl mal wieder zu, siehe:

http://www.bildblog.de/67626/stell-dir-vor-es-droht-krieg-und-nur-chip-de-berichtet-darueber/

blobblond 19 Megatalent - 17759 - 18. Juli 2015 - 14:38 #

Ist fast so gut wie das hier:

"John Rambo gegen „IS“-Terroristen"
http://www.bildblog.de/67437/medien-lassen-john-rambo-gegen-is-terroristen-kaempfen/

Und als Quelle wird eine satire website genannt.^^

Heinrich Lenhardt Freier Redakteur - P - 9092 - 18. Juli 2015 - 16:22 #

Zweifel an der Echtheit der Meldung hat inzwischen auch BildBlog - aber ist ja auch zu schön:

http://www.bildblog.de/67626/stell-dir-vor-es-droht-krieg-und-nur-chip-de-berichtet-darueber/

Chakoray 12 Trollwächter - P - 1187 - 18. Juli 2015 - 8:35 #

Es gibt ein Angry Birds 2? Oh mein Gott!
Meine Gebete wurden erhöhrt. Welche Neuerungen uns dieses Meisterwerk liefern wird ist noch nicht klar, aber sicher ist, sie werden die Welt verändern.

Und jeder der anderer Meinung ist, ist unwürdig und sollte ab sofort nur noch mit Red Star OS ins Internet dürfen.

TSH-Lightning 17 Shapeshifter - P - 6919 - 18. Juli 2015 - 8:58 #

Wer selbst beurteilen möchte ob Microsoft wirklich geklaut hat: Golem hat das Red Star OS mal ausprobiert... kein Witz: http://www.golem.de/news/red-star-ausprobiert-das-linux-aus-nordkorea-1501-111443.html

NedTed 18 Doppel-Voter - - 11729 - 18. Juli 2015 - 9:09 #

Fehler: nesten

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 32767 - 18. Juli 2015 - 10:38 #

Angry Birds -> Nest -> nesten :)

Heinrich Lenhardt Freier Redakteur - P - 9092 - 18. Juli 2015 - 16:25 #

Danke für den Hinweis, hab's in "nisten" korrigiert. Da hatte ich zu sehr das englische "to nest" im Hinterkopf...

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 61303 - 18. Juli 2015 - 9:19 #

Herrlich. Es geht nichts über Sarkasmus. :D

Scando 22 AAA-Gamer - P - 31223 - 18. Juli 2015 - 9:54 #

Wie? Welcher Sarkasmus???

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 32767 - 18. Juli 2015 - 10:43 #

Vielen Dank für diese wieder sehr lesenswerte Nachtwache.

CptnKewl 20 Gold-Gamer - - 22482 - 18. Juli 2015 - 11:02 #

Wie immer großes Kino Heinrich - weiter so!

EvilNobody 13 Koop-Gamer - 1631 - 18. Juli 2015 - 14:13 #

Ist Angry Birds wirklich so schlimm mit seinen Microtransactions? Ich hab das auf´m Smartphone ne Weile gespielt und hab nie was gezahlt. Nach ein paar Stunden war die Luft aber raus, vielleicht wird´s ja später schlimmer.

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 11667 - 18. Juli 2015 - 14:18 #

Ja, es gibt (wenige) Level, die ohne die (käuflichen) boni/Kräfte kaum oder gar nicht machbar sind.

EvilNobody 13 Koop-Gamer - 1631 - 18. Juli 2015 - 14:22 #

Achso. Gut, dass ich rechtzeitig aufgehört habe. ^^

Heinrich Lenhardt Freier Redakteur - P - 9092 - 18. Juli 2015 - 16:29 #

Mein subjektives Gefühl ist, dass die Rovio-Spiele in der Hinsicht zuletzt schlimmer geworden sind. Ich habe Angry Birds 2 in seiner Softlaunch-Version "Under Pigstruction" gespielt und da wird man nach der ersten Stunde schon öfters ausgebremst. Das Spiel an sich ist wirklich gut, aber ich würde mir wünschen, dass Rovio alternativ Kaufversion anbieten würde, bei denen das ganze Design nicht darauf ausgerichtet ist, Zukaufdruck zu erhöhen.

Disteldrop 13 Koop-Gamer - P - 1607 - 18. Juli 2015 - 19:46 #

Zum Thema Angry Birds fällt mir nur mein eigenes Taubenproblem ein. Die Oma über mir füttert Tauben und ich habe hier alles vollgekackt.
Der Vermieter hat zwar schon ein Taubennetz und Abwehrspikes installiert, aber daß bringt nix wenn von der Alten oben das Vogelfutter weiter auf meinen Balkon fällt. Da sind sogar ganze Brotstücke dabei.
Die Links zu den Plutofotos werd ich mir gleichmal anschauen. Sowas fasziniert mich nämlich total.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9807 - 19. Juli 2015 - 12:16 #

"und ich habe hier alles vollgekackt"

erschließt sich mir jetzt nicht wieso die tauben dafür verantwortlich sein sollen ^^

Disteldrop 13 Koop-Gamer - P - 1607 - 19. Juli 2015 - 18:07 #

Der war gut. Habs auch erst auf den zweiten Blick kapiert. Lustig.

Disteldrop 13 Koop-Gamer - P - 1607 - 19. Juli 2015 - 18:09 #

-Falsche Zeile- Sinnloskommentar-

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)