The Flock: Das Spiel, das sterben wird

PC
Bild von schlammonster
schlammonster 71707 EXP - 26 Spiele-Kenner,R9,S2,C10,A10,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG seit zwei Jahren mit einem Abonnement.Gold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenMeister der Steckbriefe: Hat 1000 Spiele-Steckbriefe erstelltMeister-Poster: Sammelte 5000 EXP durch ForumspostsRedigier-Guru: Hat 5000 EXP fürs Verbessern von Beiträgen gesammeltIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Silber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreicht

17. Juli 2015 - 11:08 — vor 1 Jahr zuletzt aktualisiert

Wenn ihr zu denen gehört, die Spiele einzig im Hardcore-nur-ein-Leben-Modus starten, gibt es jetzt einen Titel, der euch den richtigen Kick geben könnte. Denn beim Multiplayer-Thriller The Flock des niederländischen Entwicklers Vogelsap kann euch das Spiel zuvorkommen beim "Sterben"!

In einer Pressemitteilung ließ der Entwickler verlauten, dass The Flock nicht ewig spielbar sein wird – und das funktioniert so: Immer wenn jemand in einer Partie sein virtuelles Leben aushaucht, verstirbt auch ein Bewohner der imaginären Bevölkerung der Flock-Welt. Den aktuellen Stand der Einwohnerzahl sollt ihr jederzeit im Hauptmenü auf der Homepage und der Shopseite auf Steam einsehen können. Fällt die Anzahl der Bevölkerung auf Null, so kann das Spiel nicht mehr im Shop erworben werden. Doch das ist erst der Beginn: Für diejenigen von euch, die den Titel in ihrer Steam-Bibliothek besitzen, wird dann ein (noch nicht näher beschriebenes) "sich zuspitzendes Finale" eingeläutet, nach dessen Ende das Spiel nicht mehr betreten werden kann. Jeroen van Hasselt, Kreative Direktor von Vogelsap, erklärt den Grund dieser Designentscheidung:

Ein Multiplayer-Titel kann die Teilnehmer zu Beginn unheimlich begeistern, aber irgendwann wird er weniger gespielt, die Leute werden desinteressiert und hören ganz mit dem Spielen auf. Im Gegensatz zu anderen Multiplayer-Spielen wollen wir die Erfahrung in The Flock um ein Gefühl der gespannten Erwartung auf das nächste Ereignis ergänzen, um es mit einem unvergesslichen Höhepunkt zu beenden.

Das Ende ist unausweichlich: Das Spiel startet ihr als Drei-gegen-Fünf-Thriller, zusammen mit euren Mitstreitern müsst ihr ein "Lichtes Artefakt" suchen. Derjenige, der dieses zuerst berührt, wird zu seinem Träger und jagt im Anschluss sämtliche Mitspieler. Die einzige Möglichkeit für euch zu gewinnen ist, als Träger das Artefakt am Leuchten zu halten, während ihr mit seinem Schein das Lebenslicht eurer Mitspieler verlöschen lasst.

The Flock gewann den niederländischen Game Award für das "Best Student Game" und übersprang auf Steam den Greenlight-Status, um gleich einen Platz im Shop zu erhalten. Erscheinen soll es noch in diesem Herbst. Für einen ersten Eindruck haben wir euch den aktuellen Closed-Alpha-Trailer eingebunden.

Video:

Toxe 21 Motivator - P - 26125 - 17. Juli 2015 - 9:46 #

Die Idee ist interessant aber ich fürchte, das könnte nur wieder Leute anziehen, die dann die ganze Zeit nichts anders machen als zB. sich selbst umzubringen, nur um die Population möglichst schnell gegen Null bringen und anderen das Spiel zu ruinieren.

Rashim of Xanadu 16 Übertalent - 4072 - 17. Juli 2015 - 10:24 #

Ist heute zu warm, um viel zu tippen. Ich klaue mal dreist bei dir. :)

Die Idee ist interessant aber ich fürchte, das könnte nur wieder Entwickler anziehen, die dann die ganze Zeit nichts anders machen als zB. mich umzubringen, nur um die Population möglichst schnell gegen Null bringen und mir das Spiel noch einmal zu verkaufen.

Maik 20 Gold-Gamer - - 21510 - 17. Juli 2015 - 10:36 #

War auch mein erster Gedanke, dass es nochmal verkauft werden soll. Spiele mit Haltbarkeitsdatum. Kannte ich vorher nur von EA und MMOs.

Punisher 19 Megatalent - P - 14044 - 17. Juli 2015 - 11:13 #

Bringt doch nix, das nochmal zu kaufen, wenns ein Multiplayerspiel ist... die Bewohner werden sicher nicht auf jedem einzelnen Client gezählt...

Ach moment, es ist zudem so, dass man genau ein Leben hat, also einen "Einwohner" übernehmen kann? Ich hatte jetzt irgendwie gedacht, dass man da dann im Todesfall einen anderen spielt... naja, dann...

marshel87 16 Übertalent - 5584 - 20. Juli 2015 - 17:47 #

So hab ich das aber eigentlich auch verstanden... kaufen und spielen so oft man mag. Habe das nicht so aufgefasst, dass man pro kauf nur ein leben hat?

Faerwynn 17 Shapeshifter - P - 6688 - 17. Juli 2015 - 9:47 #

Interessante Idee, aber gar nichts für mich. Jeder Arbeitende wird wahrscheinlich nicht viel vom Spiel mitbekommen ;)

Dennis Hillor 22 AAA-Gamer - P - 32414 - 17. Juli 2015 - 9:49 #

Sehr geiles und interessantes Konzept, hoffe nur dass die Trolle nicht überhand nehmen.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73398 - 17. Juli 2015 - 10:08 #

Klingt zwar einigermaßen interessant, aber Geld für ein Spiel mit extrem kurzen Haltbarkeitsdatum ausgeben würde ich dafür nicht.

zuendy 14 Komm-Experte - 1868 - 17. Juli 2015 - 10:17 #

Kommt halt darauf an, wie groß die Bevölkerung ist. Versteh aber worauf du hinaus willst.

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33857 - 17. Juli 2015 - 10:40 #

Stimmt, die Information fehlt. Und wie wir wissen, geht in Multiplayer-Spielen immer alles schneller voran als die Entwickler vermuten. Sei es nun das Erreichen des Maximallevels oder eben vermutlich auch die Anzahl der Spielertode.

Generell finde ich es aber eine blöde Idee, für ein Spiel mit eingebautem Verfallsdatum Geld zu bezahlen. Wenn sich das Spiel irgendwann totläuft, ist das halt so. Verstehe nicht, warum man das forcieren sollte.

RoT 17 Shapeshifter - 8573 - 17. Juli 2015 - 10:09 #

klingt spannend...

Hyperlord 15 Kenner - P - 2950 - 17. Juli 2015 - 10:11 #

The Flock: Das MMO das nach nur vier Wochen eingestellt wurde. By Design.

Sehr innovativ.

euph 23 Langzeituser - P - 38747 - 17. Juli 2015 - 10:15 #

Spannender Ansatz und ein guter Weg, etwas gegen den Stapel der Schande zu unternehmen. Spiele kaufen und bis man endlich Lust und Zeit dazu hat, ist es schon nicht mehr spielbar. Wunderbar.

Nefenda 14 Komm-Experte - 1889 - 17. Juli 2015 - 10:40 #

Naja im Grunde kannst du auch ein EA game mit ner Zahl kaufen wie NHL oder FIFA und warten bis die Server down sind (oder das Herr der Ringe MP von damals, versauert auch auf meiner xbox360...).

Alles schon da gewesen ;)

Kirkegard 19 Megatalent - P - 15120 - 17. Juli 2015 - 10:49 #

Hehehe, gekauft!

Stonecutter 19 Megatalent - - 15398 - 18. Juli 2015 - 10:48 #

Das ist nichts neues. Hab einige solcher Machwerke in Steam, allerdings steckt da keine Absicht dahinter. GOG ist da zuverlässiger. ;)

Kirkegard 19 Megatalent - P - 15120 - 17. Juli 2015 - 10:31 #

Mal was anderes (toll), aber nix für mich.

Nefenda 14 Komm-Experte - 1889 - 17. Juli 2015 - 10:38 #

Hmmm, ich find die Idee iwie blöd.
Es ist gut und richtig "neue" Ansätze für z.B. das bestrafen vom virtuellen Tod anzugehen. Gibt ja auch Spiele (glaub so ne Handy app), wo wenn man stirbt man das mit dem Account nie wieder spielen kann. Oder Games wie damals Creatures, wo man nur ne begrenzte anzahl von Eiern hatte und danach alles resetten/neu Installieren musste.
Aber hmmm, bei dem Konzept, so wie ich es verstanden habe sag ich, nö.

Magnum2014 16 Übertalent - 4726 - 17. Juli 2015 - 10:45 #

Ist ja mal echt etwas Neues die Idee. Das Video ist ja sehr düster. Finde es interessant wobei die Waffe die man am Ende abfeuert klingt ja irgendwie komisch finde ich.
Was machen die wenn das Game zu Ende ist? Kommt dann die nächste Runde ? Die nächste Erweiterung? Bin mal gespannt was so an weiteren Informationen noch kommt dazu.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12277 - 17. Juli 2015 - 10:47 #

Sie kündigen nen Nachfolger an ^^

Nefenda 14 Komm-Experte - 1889 - 17. Juli 2015 - 12:41 #

Sehr gut !
Hahaha, musste schmunzeln über diesen Perfiden aber nicht unrealistischen Gedanken :3

marshel87 16 Übertalent - 5584 - 20. Juli 2015 - 17:51 #

Wieso nicjt einen DLC names "Die Arche" wobei ein Rettungsraumschiff zurück zum Planeten fliegt und die Bevölkerung wiedee ansteigt? xD

Punisher 19 Megatalent - P - 14044 - 17. Juli 2015 - 10:59 #

Untergenre: Detektivspiel

Echt? Die Beschreibung klingt jetzt eher nach Action. Aber egal - ich weiss nicht, so ein Spielprinzip wird mich im Zweifel davon abhalten, es zu kaufen. Läufts blöd, kommst zwei Wochen nicht zum Zocken und dann ist dein Spiel "weg"? Da ich nicht davon ausgehe, dass das Spiel umsonst sein wird... eher irgendwie ein abschreckendes Prinzip.

Inso 15 Kenner - P - 3561 - 17. Juli 2015 - 11:00 #

Ich find die Idee ziemlich daneben. Der Counter rennt für mich nicht wirklich beeinflussbar herunter, und alles was ich tun kann ist abschätzen wann das Spiel wohl eingestellt wird. Klingt nicht wirklich interessant. Dann fehlt mal zwei Wochen die Zeit weiterzuspielen und die Server sind down?

Deepstar 14 Komm-Experte - P - 2658 - 17. Juli 2015 - 11:07 #

Na von diesem Prinzip halte ich ja nichts.

Erinnert mich an Virtual Villagers. Aber das konnte man immerhin neu installieren.

Aber hier auch direkt im Versus.. kaufst dir das, installierst es dir und dann trittst du dem spiel bei und dann wird dir nach vielleicht einer Minute das Licht ausgepustet...
Echt nichts für mich.

McSpain 21 Motivator - 27019 - 17. Juli 2015 - 11:19 #

Dann doch lieber einen Singleplayer-Titel bei dem nach dem Tod das Spiel automatisch aus der Library gelöscht wird. ;)

philipp1981 12 Trollwächter - 1182 - 17. Juli 2015 - 13:41 #

Man könnte ja auch positive Anreize schaffen. Hast du ein bestimmtes Punktelevel erzielt, bekommst du etwas geschenkt.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73398 - 17. Juli 2015 - 14:33 #

Dafür würde ich aus kein Geld ausgeben ;).

Michel07 12 Trollwächter - P - 1026 - 17. Juli 2015 - 12:10 #

Völliger Blödsinn.

Noodles 21 Motivator - P - 30232 - 17. Juli 2015 - 12:54 #

Ich kann der Idee überhaupt nix abgewinnen, vor allem, da sie ja Geld für das Spiel verlangen werden.

Jürgen -ZG- 21 Motivator - 28283 - 17. Juli 2015 - 13:23 #

Die Idee halte och für sehr spannend, aber mehr als ein üaar Euro werden wohl die wenigsten Spieler für so etwas zahlen wollen. Ich als notorischer Zu-Spät-Spieler (gerade finde ich bei AC Unity keine Koop-Spieler) falle hier schon mal raus.

blobblond 19 Megatalent - 17766 - 17. Juli 2015 - 13:57 #

Immer wenn jemand in einer Partie sein virtuelles Leben aushaucht, verstirbt auch eine Fee in Nimmerland!

McSpain 21 Motivator - 27019 - 17. Juli 2015 - 14:18 #

Und immer wenn jemand in einem Titel der Witcher oder Sims Spiele Sex hat wird eine neue Fee geboren. Es ist also mit einer stabilen Population zu rechnen.

maddccat 18 Doppel-Voter - P - 11222 - 17. Juli 2015 - 14:31 #

Saublöde Idee! Spiele als designte Verbrauchsgüter kommt mir nicht auf die Platte.

floppi 22 AAA-Gamer - - 32813 - 17. Juli 2015 - 15:56 #

Schließe mich der Mehrheit hier an: Was für ein Schmarrn. ;-)

Myxim 15 Kenner - P - 2745 - 17. Juli 2015 - 18:27 #

Ich finde die Idee auch sub optimal. Alleine schon da jeder der ein halbwegs vernüntiges Real Life hat von dem Spiel die Finger lassen sollte/wird. Schließlich wird er nie das Ende erreichen.

zuendy 14 Komm-Experte - 1868 - 17. Juli 2015 - 22:55 #

Na eben doch! Man muss es nicht einmal zocken, kaufen reicht.

timb-o-mat 15 Kenner - P - 3071 - 17. Juli 2015 - 19:42 #

Ein echter Anreiz sich ganz schnell das Spiel zu kaufen. Mannomann, sind die Entwickler clever.

John of Gaunt Community-Moderator - P - 58800 - 18. Juli 2015 - 14:43 #

Ungewöhnliche, interessante Idee, aber kaufen würde ich das nicht.

Mo von Wimate 17 Shapeshifter - P - 6027 - 18. Juli 2015 - 14:50 #

Klingt super interessant. Schade, dass mich nur die wenigsten 3D-Shooter bisher überzeugen konnten.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
Adventure
Detektivspiel
nicht vorhanden
nicht vorhanden
Vogelsap
Vogelsap
21.08.2015 ()
Link
0.0
LinuxPC