Indie-Entwickler Derek Smart ist kein Star Citizen mehr

PC Linux
Bild von Denis Michel
Denis Michel 130261 EXP - Freier Redakteur,R10,S1,C1,A8,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschriebenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhalten

15. Juli 2015 - 19:23 — vor 1 Jahr zuletzt aktualisiert

Der Indie-Entwickler Derek Smart gilt in der Branche als eine exzentrische Persönlichkeit, die nicht nur gerne die Kritiker verbal attackiert, sondern auch die Produkte anderer Studios unter Beschuss nimmt, wie auch im Fall von Star Citizen (GG-Preview), für das er selbst Geld investierte. Auf seinem Blog warf Smart dem Spielschöpfer Chris Roberts vor, rund 85 Millionen US-Dollar von den Fans angenommen zu haben für ein Projekt, das er niemals realisieren könne und behauptete auch, dass das kürzlich verschobene FPS-Modul nicht verschoben, sondern eingestampft wurde (wir berichteten).

Diese Kritik ging natürlich auch an den Fans des Science-Fiction-Spiels nicht spurlos vorbei und sorgte für Unruhe bei der sonst sehr zahlungswilligen Community, weshalb nun auch Roberts selbst reagierte. Die Tatsache, dass gerade Smart, der bisher kaum ein fertiges Spiel veröffentlichte und über Jahre hinweg nicht unbedingt AAA-Ware produzierte, nun Kritik übt, stieß dem Entwickler-Guru offenbar sauer auf. Als Konsequenz erstattete Roberts die 250 US-Dollar, die Smart für das Spiel bezahlt hatte, zurück und ließ seinen Star-Citizen-Account dauerhaft entfernen.

Laut Cloud Imperium würden die Geschäftsbedingungen von Kickstarter derartige Schritte erlauben. Smart möchte den Vorfall allerdings nun von seinen Anwälten prüfen lassen.

DomKing 18 Doppel-Voter - 9598 - 15. Juli 2015 - 19:25 #

Lächerliche Aktion.

Shawn 12 Trollwächter - 968 - 16. Juli 2015 - 3:35 #

Zumal man meinen sollte, dass diese erwachsenen Leute innerhalb der Branche auch mal miteinander reden und sich austauschen. Gut, Smart hat als erster öffentlich in seinem Block seine Zweifel an SC geäußert. - Das hätte er Herrn Roberts auch privat per Mail schreiben können.

Loco 17 Shapeshifter - 8191 - 15. Juli 2015 - 19:28 #

Schöne Aktion. Er hat kein Vertrauen in das Projekt, meckert und beklagt seine Investition - Dann gibt man sie ihm eben wieder zurück.

Lächerlich ist, dass die Nullnummer nun Anwälte beauftragt bzw. es "prüfen" lässt.

Cat Toaster (unregistriert) 15. Juli 2015 - 19:32 #

Er promotet gerade wohl zufällig ein neues eigenes Indie-Spiel, da scheint ihm die Aufmerksamkeit die er mit SC-Bashing generieren kann sehr gut in den Kram zu passen.

Makariel 19 Megatalent - P - 13855 - 15. Juli 2015 - 19:35 #

Das scheint nicht wirklich zu funktionieren, zumindest hab ich keine Ahnung welches Spiel er grad zu promoten versucht?

stylopath 16 Übertalent - 4325 - 15. Juli 2015 - 22:10 #

Geht mir genauso, weiß das jemand?

Cat Toaster (unregistriert) 15. Juli 2015 - 22:23 #

"Line of Defense" Space game.

http://www.pcinvasion.com/cig-explain-derek-smarts-star-citizen-refund-smart-disputes-claims

troglodyt 12 Trollwächter - 900 - 16. Juli 2015 - 15:01 #

Und schon hat das Promoten irgendwie funktioniert :)

Myxim 15 Kenner - P - 2790 - 15. Juli 2015 - 19:56 #

Ich finde auch, dass er ja sogar aktiv geäußert hat, dass er das Projekt nbicht für realisierbar hält. Da kann er doch froh sein wenn er seinen Beitrag zurück erhält.

Ernie76 12 Trollwächter - 966 - 15. Juli 2015 - 19:30 #

Also ich kann es nachvollziehen. Der gute Herr Smart soll erstmal selber was vernünftiges aus dem Boden Stampfen das mindestens Vollpreis Game umfang hat.

Thomas Barth 21 Motivator - 27682 - 15. Juli 2015 - 19:31 #

Och, ist der arme Chris Roberts eingeschnappt und möchte Derek Smart nicht mehr auf seinem Raumschiff haben?

(Jetzt darfst du nochmal Dennis)

MrFawlty 17 Shapeshifter - P - 6859 - 15. Juli 2015 - 21:24 #

Ist das nicht eher eine nette anständige Geste jemandem das Geld zurück zu erstatten, der mittlerweile überzeugt davon ist, dass das Projekt zum Scheitern verurteilt ist?

Herr Smart kann sich ja später das fertige Spiel für 59 $ kaufen und er kann bis dahin in seinem Blog schreiben was er will.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12534 - 16. Juli 2015 - 9:25 #

Nein ist es nicht außer Smart wollte das Geld zurück.
Das hier ist eher eine Arrogante Aktion das zeigt das Roberts nicht mit kritik umgehen kann, ob diese nun angebracht war oder nicht spielt da keine Rolle.

Punisher 19 Megatalent - P - 15385 - 16. Juli 2015 - 9:48 #

Es wirkt halt nicht wie ein besonders souveränes Handling des Störenfrieds. Zumal... naja, Smart hat das alles relativ laut geäussert und Wirbel gemacht, aber ich glaube nicht, dass er NEUE Fragen gestellt hat, die so nicht schon zahlreichen anderen Usern durch den Kopf gegangen sind. Wäre sicher besser gewesen, darauf mit entsprechenden Fakten zu kontern als ihn vor die Tür zu setzen. Wenn ein Mitarbeiter den Führungsstil seines Chefs oder die Leistung des Projektleiters lautstark kritisiert ist es eigentlich fast immer die schlechteste Idee, ihn aus dem Team/der Firma zu werfen, weil es dann genug Leute gibt, die sich fragen warum er denn wohl mundtot gemacht werden sollte.

Thomas Barth 21 Motivator - 27682 - 16. Juli 2015 - 10:01 #

Störenfried? Er hat in seinem eigenen Blog, seine eigene Meinung geäussert und gilt daraufhin als Störenfried? Super, dann darf man als Backer also nichts negatives mehr über das Spiel sagen, denn ansonsten läuft man Gefahr gebannt zu werden. So kann man sich seine Jünger auch erziehen.

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 36014 - 16. Juli 2015 - 10:07 #

Um Werbung für sein nächstes drittklassiges Projekt zu machen.
Beide sind jetzt in der Presse, haben sie doch erreicht was sie wollten.

MrFawlty 17 Shapeshifter - P - 6859 - 16. Juli 2015 - 10:34 #

Ich hatte das so verstanden, dass er sowas auch in den Star Citizen Foren getan hat. Und da gilt dann zumindest auch das Hausrecht.
GG bannt ja auch ab und zu mal Trolle von der Seite hier.

Und soweit ich das mitbekommen habe, hat er ja auch keine neuen Argument gegen SC vorgebracht, sondern hauptsächlich das wiederholt, was seit 2,5 Jahren kritisiert wird und worauf es auch schon länger entsprechende Antworten und Erklärungen gibt.

Im übrigen hat CIG ja auch bereits mit Erklärungen auf die Kritik reagiert, wie ich unten geschrieben hab:
http://www.gamersglobal.de/news/102895/indie-entwickler-derek-smart-ist-kein-star-citizen-mehr#comment-1500156

firstdeathmaker 17 Shapeshifter - P - 6632 - 16. Juli 2015 - 11:11 #

Hier bei GG habe ich aber nicht Angst, Kritik zu üben, da hier in der Regel, solange man sachlich bleibt, sehr vernünftig damit umgegangen wird. Oft kann ich danach Entscheidungen auch nachvollziehen und ich habe nicht das Gefühl, das mir etwas verschwiegen wird.

Natürlich hat Derek sich im Ton vergriffen und wenn man seinen ganzen Kram durchliest, dann gibt es da einige Stellen, die klingen wie eine beleidigte Leberwurst. Aber die wichtigen Kritikpunkte die in seinen Äußerungen enthalten sind, hat CIG bisher nicht wirklich gekontert. Ich danke dir für die Verlinkung der entsprechenden Posts, aber wenn man sie genau liest und sie mit den Vorwürfen vergleicht, helfen sie kein Stück, diese zu entkräften, sondern verstärken sie sogar noch. Denn man bekommt den Eindruck, dass mit bloßen vaagen Äußerungen die Kritik weggebügelt werden soll.

Beispiele:
Vermarktungsmodell: Bis heute hat Chris Roberts kein überzeugendes Finanzierungsmodell für die Post-Launch Zeit. Er spricht von Gameplayrelevanten In-Game Käufen für Leute, die nicht so viel Zeit haben, das Spiel zu spielen. Aber trotzdem soll es kein Grinding geben. Das ist ein Widerspruch in sich.

Seltsame Personalentscheidungen: Wieso setzt er seine mutmaßliche Frau Sandy Gardiner auf eine leitende Stelle im Marketing, obwohl sie keinerlei Erfahrung auf dem Gebiet hat? Wieso wird der Executive Producer mit jahrelanger Erfahrung in Top-Firmen und Top-AAA Titeln nach seinem Weggang mit Robert's Bruder besetzt, was qualifiziert diesen dafür?

Wiedersprüche: Sagen, dass man eine offene Entwicklung hat, aber die Finanzen nicht offen legen. Fehlende Kontrolle durch die Geldgeber ist gefährlich. Wenn Top-Leute gehen, muss das offen kommunziert werden und die Gründe dafür offengelegt werden. Ansonsten denken alle, dass derjenige gegangen ist, weil er das Projekt für nicht machbar hält.

Der Umgang mit Kritik im allgemeinen. Ich habe bisher den Eindruck, dass viele angesprochene Kritikpunkte nicht zufriedenstellend beantwortet wurden und daher im Raum bleiben. Das führt zu einem zunehmend großem Haufen von Skepsis und Unmut.

Dem ganzen kann ich als Fan bisher leider nur entgegensetzen, dass man für Projekte immer ein gewisses Maß an Zuversicht und Mut braucht. Projekte können auch an Skepsis scheitern. Aber die Vergangenheit hat bisher gezeigt, dass Chris Roberts sich gerne mal überhebt und mit Bedenken nicht konstruktiv und offen umgeht, sondern sie lieber zur Seite schiebt und verdrängt. Meiner Erfahrung nach darf man Probleme aber nicht verdrängen, sondern muss sich ihnen stellen, wenn es was werden soll. Und genau das ist meine größte Sorge.

MrFawlty 17 Shapeshifter - P - 6859 - 16. Juli 2015 - 12:10 #

Danke für den langen Kommentar.

Also in den SC-Foren wurde die letzten Jahre auch von vielen Leuten sehr viel und heftig kritisiert und trotzdem ist Derek Smart´s Erstattung&Account-Kündigung eine Ausnahme.

Was das kontern von Kritik angeht kann ich das teilweise nachvollziehen.
Wobei ich auch verstehen kann, dass wenig Sinn macht mit technische Details zu argumentieren, die 95% der Leser nicht verstehen würden, weil sie kein Informatik/Game-Design studiert haben und keine jahrelange Erfahrung in dem Fachgebiet haben.

Vermarktung: Das muss kein Widerspruch sein. Grinding ist ein negativer Begriff. Es gibt ja auch bei klassischen F2P-Titeln welche, die als "fair" oder "unfair" bezeichnet werden. Ist alles eine Frage des Balancings und der Vielfalt der Möglichkeiten im Spiel Geld zu verdienen. Außerdem soll es ja kostenpflichtige Addon geben.
Ein positives Beispiel wäre zum Beispiel Guid Wars 2, da habe ich 2 Chars ohne Einsatz von Boostern aus dem Shop hoch-gelevelt und hatte viel Spaß dabei.

Zu den anderen Punkten kann ich gerade nicht viel sagen, mit Personal habe ich mich z.B. gar nicht beschäftigt.

Ich möchte dir aber noch folgende Video empfehlen, da werden einige der Kritikpunkte diskutiert:
http://www.gamestar.de/videos/specials,20/entwickler-star-citizen-unmoeglich,83611.html

firstdeathmaker 17 Shapeshifter - P - 6632 - 16. Juli 2015 - 14:13 #

Hehe, wie die am Anfang über die Asset-Produktion reden und es mit Elite Dangereous vergleichen. Da sieht man, dass sie da nicht ganz so drin stecken. Star Citizen soll ja gerade eben keine generischen Planeten und Stationen besitzen wie Elite. Und bei Elite modellieren die den Innenraum der Schiffe und vor allem der Stationen nicht vollständig aus (auch wenn sie es als Fernziel haben).

Aber daher fällt bei SC auch sehr viel Asset-Erstellungsaufwand an. Abgesehen davon ist ein einziges Raumschiff bei Star Citizen WESENTLICH komplexer als z.B. ein Auto in GTA 5. Daher kann man das schon in etwa vergleichen.

Natürlich ist das aber auch eine Stellschraube, an der man drehen kann um das Projekt doch noch zu retten. Man kann statt 100 Planeten mit zig Orten die Anzahl herunter fahren etc. Aber an den Schiffen kommen sie nur schwer dran vorbei.

Trotzdem ein schönes Video, auch wenn die ebenfalls nicht auf die technischen Details eingegangen sind. Das Argument, keine technischen Details zu veröffentlichen weil die meisten eh nichts davon verstehen, kann ich nicht nachvollziehen. Bzw. das ist das gleiche Argument, mit denen Lobbyisten die TTIP Verhandlungen geheim halten wollen. Es dient meist dazu, eine wichtige Diskussion zu unterdrücken. Dabei wird einfach unterschlagen, dass wenn man es mit einer großen Menge an Menschen zu tun hat, darunter durchaus einige sein können, die trotzdem was davon verstehen und es den anderen erklären könnten. Man muss nicht immer auf den kleinsten Nenner reduzieren.

MrFawlty 17 Shapeshifter - P - 6859 - 17. Juli 2015 - 8:41 #

Hat jetzt nichts mit dem Herrn Smart zu tun, aber wenn du dich für detailliertere Infos über Bugs interessierst, gibt es auf RSI die Video-Serie Bugsmashers. Habe ich gerade mal überflogen:

https://robertsspaceindustries.com/comm-link/transmission/14834-Bugsmashers

firstdeathmaker 17 Shapeshifter - P - 6632 - 19. Juli 2015 - 15:08 #

Natürlich kenne ich bugsmashers. Aber die zeigen ja nur interessante kleine Bugs, nicht die ausschlaggebenden wirklichen technischen Konzepte.

MrFawlty 17 Shapeshifter - P - 6859 - 16. Juli 2015 - 10:40 #

"Nein ist es nicht außer Smart wollte das Geld zurück."

Sie haben es zwar ungefragt erstattet, aber ist das nicht eine logische Konsequenz aus Smart´s Artikeln?
Wenn ich Geld für ein Projekt spende, glaube ich ja in dem Moment daran. Und wenn ich später überzeugt bin, dass das Projekt nichts mehr werden kann, freue ich mich doch, wenn ich das verloren geglaubte Geld zurück bekomme.

Deepstar 15 Kenner - P - 2772 - 15. Juli 2015 - 19:35 #

Ach, er wollte ja sowieso nur Squadron 42 ;)
Ist auch zugegeben mittlerweile das einzige was mich an diesem Spiel interessiert. Für den Rest habe ich die selbe Begeisterung wie für Jumpgate und EVE Online... nämlich keine.

Nefenda 14 Komm-Experte - 1889 - 15. Juli 2015 - 19:37 #

Ich hab so gelacht. Ich mein bidde. Moppert nur rum und nun haben sie gesagt weißte wat. Hier auf dein Geld können wir verzichten. Aber komm nicht mit deinem möchtegern wissen was wir können und was nicht. Er kann das projekt scheiße finden wie er will. Aber obs am ende doch gut wird weiß niemand. Ich hoffs und ich hab spaß am arena commander. Immernoch. Klar nervt es das das neue modul nich in die hufe kommt, gerade weil man gebacked hat und man auch ruhig halbfertiges ansehn mag. Aber wenn die meinen noch was dran häbgen zu wollen dann bitte. So ein Naseweiß muss selber erstmal das hinbekommen was roberts schon oft getan hat. Ein gutes spiel rausbringen.
Und das sage ich durch keine rosa brille mir gefallen diverse sachen auch nicht. Aber hey zB schiffe kaufen. Muss man und brauch man net wer sich dem erspielen schon vorher beraubt is selber schuld.

Thomas Barth 21 Motivator - 27682 - 15. Juli 2015 - 19:45 #

Naja komm, bis auf Wing Commander von Anno dazumal, hat Chris Roberts nichts auf die Reihe bekommen. Star Lancer war verbuggt ohne Ende und wurde aufgrund der schlechten Verkaufszahlen niemals gepatchted, bei Freelancer war er zwar nur Berater, aber das Spiel war in den Previews auch mehr Schein als Sein und sein Brute Force für die Xbox vergessen wir mal lieber.

Es kommt nicht umsonst, dass kein Publisher mehr Chris Roberts für ein Spiel engagiert hat. Jetzt ist er der Chef und schmeißt die Kritiker gleich raus.

DomKing 18 Doppel-Voter - 9598 - 15. Juli 2015 - 19:49 #

Und die Fanboys klatschen Applaus....woher kenn ich das nur?

Snakemutha 10 Kommunikator - 471 - 16. Juli 2015 - 16:37 #

Und der reine Konsolenspieler ist "hocherfreut", dass das Spiel pc-exklusiv ist.

Deepstar 15 Kenner - P - 2772 - 15. Juli 2015 - 20:21 #

Starlancer war gar nicht von Chris.
An Brute Force war er meines Wissens auch nicht mehr beteiligt.
Und an Freelancer wird seine Rolle aus meiner Sicht überschätzt. Denn mit dem fertigen Spiel hatte Chris Roberts überhaupt nichts mehr zu tun. Das wurde ja nach seinem Rauswurf nämlich vollkommen umgebaut und erschien ja auch erst rund 2 Jahre nach seinem Rauswurf. Eigentlich schon die Entwicklungszeit für ein ganzes Spiel.
Die Preview Berichte, Videos etc. zeigten noch ein vollkommen anderes Spiel. Das ist genauso wie Videos von Duke Nukem Forever von 1998 und 2010 dem selben Spiel zuzuschreiben. Bei Freelancer fand die Transformation eben innerhalb von drei Jahren statt.

Neben Wing Commander bleibt unter dem Strich noch Strike Commander. Beides Spiele die ich aufgrund ihrer Story und Präsentation durchaus schätze... aber Gameplaytechnisch? Ich habe den ersten Wing Commander damals auf dem Amiga ja gefeiert und mit Turbokarte mehrmals durchgespielt. Aber aus heutiger Sicht muss ich auch sagen, man hatte ja auch nichts anderes. Da ich erst spät zum PC kam, hatte ich dann das Phänomen, dass ich Wing Commander quasi chronologisch Rückwärts gespielt habe. Prophecy, IV, III, II und dann die AddOns zu Teil 1. Teil 2-4 fühlten sich für mich immer noch wie Wing Commander 1 an, die wirklich spielerische Weiterentwicklung habe ich da nie gesehen. Prophecy hatte da wieder viel mehr zu bieten, hatte aber dafür nicht mehr diese typische Roberts' Präsentation und Story.
Bei Strike Commander trifft auch dieser Roberts' Effekt zu, die Präsentation sorgte halt für die Motivation zum weiterspielen und weniger das Gameplay.

Irgendjemand hat mal behauptet Chris Roberts sei so etwas wie der Michael Bay unter den Spieleentwicklern.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 21032 - 15. Juli 2015 - 20:31 #

Richtig. Das original Konzept von Freelancer war eine Art Open World Rail Shooter. Denke nicht das es so jemals veröffentlicht werden könnte. Nicht mal heute.

Chris war selbst wirklich nur an Wing Commander 1-4, Strike Commander und Privateer an der Entwicklung beteiligt. Starlancer war von seinem Bruder und bei Academy und Armada war sein Name als Producer drin aber sagte selbst, das er da nie Hand an gelegt hatte. Nicht mal als Berater war er noch an Freelancer beteiligt. Da war er bereits in der Filmindustrie.

Zum Thema - richtig so. Würde das sogar an min 500 weiteren CIG Forum Mitglieder erweitern die nix anderes können als meckern. Wenn das Meckern wenigstens so wäre das die Verbesserungen einbringen wollen, nö nur am flamen, beleidigen usw. Sowas braucht man weder in der SC Community noch sonst wo! Derek hatte ja bereits 1995 gegen Chris gewettert, das Chris seine Idee für WC geklaut hätte - klar ;) Und auch bei World of Warcraft war er der Flame Clown. Aufmerksamkeitsdefizit Charakter ;)

Deepstar 15 Kenner - P - 2772 - 15. Juli 2015 - 21:03 #

Derek Smart hat ja eigentlich auch genug eigene gute Ideen... die Konzepte zu seinen Spielen sind ja auch gar nicht so schlecht, das Problem was er halt leider hat, dass er die einfach nicht spielerisch auf die Festplatte bekommt.

Dazu kommt, dass seine Spiele dermaßen Hardcorelastig sind, dass man erstmal stundenlang das Handbuch lesen muss um überhaupt die Steuerung ansatzweise so zu verstehen, dass man überhaupt mal vorwärts gucken kann.

Und naja, selbst wenn DS schon vor Chris die Idee eines Wing Commanders hatte... mich wundert es, dass er dann trotzdem nie einen eigenen Ableger rausgebracht hat. Ich meine LucasArts hat sich ja auch nicht daran gestört und X-Wing auf dem Markt geworfen. Und Chris Roberts' selbst hat ja Ideen von anderen für sein Privateer genutzt. Stattdessen kam von Derek Smart nur der Battlecruiser der in eine ganz andere Richtung geht.
Vielleicht wäre so eine Space Combat Sim hingegen in Sachen "Größe" genau das richtige gewesen. Denn diese 3000AD Titel machten auch immer den Eindruck größer sein zu wollen als es das Budget erlaubt, weshalb das Geld nicht mehr reichte um das Universum zu füllen oder die Bugs zu fixen ;).

Arparso 15 Kenner - 3025 - 16. Juli 2015 - 1:39 #

>> Nicht mal als Berater war er noch an Freelancer beteiligt. Da war er bereits in der Filmindustrie.

Also das ist nun wirklich Geschichtsverklärung: Klar war Chris Roberts an Freelancer beteiligt - das sollte ja sein nächster großer Wurf werden. Dann hat sich das ambitionierte Projekt aber massiv verzögert, wurde viel teurer als angenommen. Sicherlich ein Grund, warum man das Studio an Microsoft verkauft hat... sonst wäre Freelancer vielleicht gar nicht mehr erschienen. Nach dem Verkauf hat Roberts das Projekt dann nur noch als Berater weiterbetreut, bis zum eventuellen Release. Gibt genug Interviews in alten Zeitschriften und Webseiten, die das belegen, z.B.:

http://www.ign.com/articles/2000/05/20/freelancer-interview
oder
http://www.gamespot.com/articles/gamespot-interview-chris-roberts/1100-2662128/

Deepstar 15 Kenner - P - 2772 - 16. Juli 2015 - 2:16 #

Die sind aber alle aus dem Jahr 2000. Da war Chris Roberts sogar noch der Hauptverantwortliche des Spiels.

2001 gab es aber bei Digital Anvil die Umstruktuierung von Microsoft, wo Chris Roberts gegangen wurde. In den zwei Jahren bis zum Release wurde dann das gesamte Spiel umgewandelt und hatte nur noch wenig mit Freelancer aus den Jahren 1998 bis 2001 zu tun... an diesem Prozess war Chris Roberts überhaupt nicht mehr beteiligt.

Ja, Freelancer war mal sein Baby, dieses Baby hat allerdings nie das Licht der Welt erblickt. Den Spielern wurde einfach nur ein anderes Baby mit dem selben Namen untergejubelt ;). Und viele glauben das auch bis heute, dass Chris Roberts der Vater dieses Babys ist.
Das Freelancer was jeder gespielt hat, war allerdings von Jörg Neumann.

Decorus 16 Übertalent - 4246 - 15. Juli 2015 - 21:37 #

Welche Kritiker? Derek Smart hat seinen Blogpost und alles was danach kam eigentlich nur benutzt um allen zu sagen was für ein geiler Typ er ist. Fundierte Kritik war da kaum vorhanden, dafür allerdings schon eher haltlose Unterstellungen.

Der Marian 19 Megatalent - P - 17903 - 15. Juli 2015 - 19:48 #

Welche(s) Spiel(e) er nun gemacht hat, der Herr Smart, würde der News als Info noch gut tun.

John of Gaunt Community-Moderator - P - 59662 - 15. Juli 2015 - 19:50 #

"Du hast gesagt mein Sandkasten ist doof, jetzt darfst du nicht mehr drin spielen!" Wie im Kindergarten, die Reaktion, zeugt nicht gerade von Größe. Taten sprechen wäre wohl das probatere Mittel gewesen, hab gehört so überzeugt man Kritiker am ehesten.

Denis Michel Freier Redakteur - 130261 - 15. Juli 2015 - 20:11 #

Wer Roberts kennt, weiß, dass ihn noch nie interessierte, was die Kritiker sagen. Er will nur das Spiel seiner (eigenen) Träume verwirklichen. Nur in dem Fall hatte er wohl nicht wirklich eine Wahl, wenn die Community durch einen Panikmacher in Aufruhr versetzt wird, der einfach keine Ruhe gibt. Das gefährdet den Geldfluss und somit auch die Entwicklung. Und was die Taten angeht, so hat er schon zu Beginn gesagt, dass der Titel seine Zeit brauchen wird. Das wissen auch die Unterstützer. Naja... die meisten zumindest. :)

Thomas Barth 21 Motivator - 27682 - 15. Juli 2015 - 20:25 #

Jetzt stell man sich mal vor, das Spiel kommt raus und viele Backer finden es scheiße und kritisieren es. Wie stellt er sich das dann vor? Einfach alle auszahlen und bannen die ihn und seinen Traum kritisieren, weil er sie ja nicht mehr braucht? Meines Erachtens denkt er einfach zu kurzfristig bei solchen Aktionen.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 21032 - 15. Juli 2015 - 20:36 #

Chris sagte es von Anfang an:

Wir Backer geben unser Geld um seinen! Traum zu verwirklichen. Nicht den von mir oder sonst irgendeinen. Das ist, man glaub es kaum, bei jedem Kickstarter Projekt so.

Wir sind keine! Investoren auch wenn es unser Geld ist. Wir sind Geber die seinen Traum verwirklichen wollen und dabei wissen, was er will. Und das sieht eben so aus das es eine Art Wing Commander/ Kampfstern Galacitica/ Römisches Imperium Crossover wird ;) Wer das nicht will, Support anfragen und gehen. Aber nicht meckern weil es genau das wird.

Punisher 19 Megatalent - P - 15385 - 15. Juli 2015 - 20:45 #

Wobei ja wirklich die Frage ist, ob es bei SC im Moment noch Crowdfunding ist oder ob CR einfach virtuelle Güter verkauft. Das hatten wir ja schon im letzten SC-Thread.

Warwick 17 Shapeshifter - 6463 - 15. Juli 2015 - 21:15 #

Ich hab SC in erster Linie gebackt, weil ich ein "neues , modernes" Wing Commander/Privateer haben wollte und nicht um Roberts zu ermöglichen seinen Traum zu realisieren. Natürlich führt das Backen letztendlich zu seiner Traumrealisierung, aber die Priorität hat für mich das irgendwann fertige Spiel und nicht der Traum.

Brezel 11 Forenversteher - 594 - 15. Juli 2015 - 22:33 #

Es hindert Derek aber niemand, nun weiterhin Kritik zu üben (und die Community in Aufruhr) zu versetzen. Also eher eine unnötige Aktion die im schlimmsten Fall zum Bumerang werden kann, ganz gleich wer dieser Derek ist und was er bisher getrieben hat.

Cat Toaster (unregistriert) 15. Juli 2015 - 23:05 #

Das ist ja richtig, nur man kann die Leute die einem nur noch ununterbrochen auf den Sack gehen ja trotzdem wenigstens vor die Tür setzen. Das sie dann "erst recht" abgehen kann ja kein Grund sein alles ertragen zu müssen.

Gamersglobal toleriert ja hier auch nicht jeden Troll nur weil er einmal gebannt in einem anderen Forum weiter pöbeln könnte.

Wenn er sich bei der FTC beschweren will, soll er das tun. Wenn er juristische Schritte einleiten will, soll er das tun. Das kann er ja auch gern alles öffentlich diskutieren. Ist sein gutes Recht. Ich sehe nur davon nichts konkretes.

Und ansonsten ist er für sein destruktives Verhalten dem selten Taten folgen nicht erst seit gestern bekannt, auch und gerade im Umgang mit seinen eigenen Kunden, Unterstützern und Reviewern:

https://www.techdirt.com/articles/20140217/10000126251/game-dev-derek-smart-again-responds-to-negative-review-making-vague-legal-threats-banning-commenters.shtml

Und da darf gerade er sich mit den Credits von 1996 bis heute nicht wundern vor die Tür gesetzt zu werden. Ich halte das für ein ganz gezieltes, berechnendes Verhalten und es funktioniert.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 24259 - 16. Juli 2015 - 13:20 #

Wenn Derek Smart nur ein Panikmacher ist (ich kenne ihn nicht), warum hat dann seine Aussage, dass Star Citizen nicht realisierbar ist, hier zu einer Top-News und Sonntagsfrage geführt?

Wenn er schreibt, dass Shenmue 3 nicht machbar ist mit dem eingenommenen Geld, ist das dann auch Top-News würdig?

Jens Janik 12 Trollwächter - 1106 - 15. Juli 2015 - 20:01 #

Bekommt jeder sein Geld zurück der an dem Spiel seine Zweifel äußert?
Das wäre doch mal was. :D

MrFawlty 17 Shapeshifter - P - 6859 - 15. Juli 2015 - 21:27 #

Tatsächlich besteht schon länger die Möglichkeit sein Geld zurückzufordern. Einfach an den Support wenden:
http://www.reddit.com/r/starcitizen/comments/1k8lky/cig_will_refund_you_if_you_ask_nicely/

Noodles 22 AAA-Gamer - P - 33154 - 15. Juli 2015 - 20:04 #

Nie von dem Kerl gehört. Was hat der denn so gemacht? Aber ich finds eher lächerlich, ihm das Geld zurückzugeben und seinen Account zu löschen. Soll er doch rummeckern, wie er will. Einfach ignorieren. ;)

Nagrach 14 Komm-Experte - 2261 - 15. Juli 2015 - 21:47 #

https://en.wikipedia.org/wiki/Battlecruiser_3000AD

https://en.wikipedia.org/wiki/Universal_Combat

Sok4R 16 Übertalent - P - 4604 - 15. Juli 2015 - 20:28 #

Ich glaub aus der Kiste kommen beide nicht mehr gut raus. Kritik an Entwicklungsprojekte ist ja nicht neu, aber dann den anderen aus dem Funding kicken lässt beim Herrn Roberst nicht gerade auf ein dickes Fell schließen. Einfach nur Kindergarten...

doom-o-matic 15 Kenner - P - 3985 - 15. Juli 2015 - 20:21 #

LOL wie zwei kleine Kinder.

EDIT: Hey, ich haett meine 42 Euro auch gern zurueck. Hab keine Lust mehr auf Squadron Single Player zu warten :-p

Freylis 20 Gold-Gamer - 21387 - 15. Juli 2015 - 20:20 #

Mal davon abgesehen, dass ich auch leicht anzweifle, ob es noch etwas wird mit SC-Forever, hat Roberts das m.E. optimal geloest. Wenn man den King of the Castle aus dem Hintergrund anpinkelt, darf der einem natuerlich die Zugbruecke vor der Nase hochziehen. Kann ich ihm nicht verdenken. "Ruhe dahinten auf den billigen Plaetzen!". Wenn ein Spielekenner aus der Branche Kritik ueben will, soll er sich doch direkt an den Entwickler wenden und nicht aus der letzten Reihe quieken. Roberts haette sicherlich nichts gegen ein Fachgespraech unter Gleichgesinnten einzuwenden gehabt, aber so...

Escalbryt 13 Koop-Gamer - P - 1731 - 16. Juli 2015 - 8:41 #

Hm das sehe ich anders. Jemandem der Kritik übt einfach den Kaufvertrag, oder wie auch immer man des jetzt nennt, aufzulösen ist schon ziemlich butthurt. Bin zwar jetzt nicht hundertpro informiert, aber solange Herr Smart nicht gegen die Forenregeln verstößt, sehe ich es eher so als würde ein Land jemandem der nur laut Kritik and dessen Politk übt die Einreise verweigern.

Naja schaun mer mal...

Nudeldampfhirn 14 Komm-Experte - P - 2402 - 16. Juli 2015 - 13:13 #

Aye, zumal Smart wohl auch ins Private gegangen sein soll mit seinen Vorwürfen, und das geht mal gar nicht.

Punisher 19 Megatalent - P - 15385 - 17. Juli 2015 - 12:18 #

Soweit ich das verfolgt habe nur indirekt... er warf wohl Roberts vor, seiner Lebengefährtin diesen PR-Posten gegeben zu haben, bei dem sie alle paar Wochen mal publikumswirksam was auf Twitter postet, aber eben die Tatsache verheimlicht zu haben, dass sie den Job u.U. nicht wegen ihrer Qualifikation (soweit ich weiss kommt sie weder aus PR noch Videospiel-Industrie) bekommen hat sondern eben seine LG ist hat er verschwiegen bzw. auf entsprechende Fragen nicht reagiert... das ist sicherlich irgendwo privat, auf der anderen Seite bezahlt er die Leute mit dem Geld seiner Backer, wenn da der Verdacht aufkommt das da was nicht mit rechten Dingen zugeht besteht da vielleicht durchaus eine Rechtfertigung, mal nach zu fragen.

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 12372 - 15. Juli 2015 - 20:34 #

Haha, viel Spaß, wenn sie das mit jedem machen wollen, der am Projekt zweifelt xD

Roland 18 Doppel-Voter - 10848 - 15. Juli 2015 - 20:36 #

Genau die richtige Aktion. Seine Kritik war äußerst fragwürdig - regelrecht unruhestiftend. Und ein Unruhestifter, bzw. Zersetzer, den möchte ich auch nicht im Haus halten, egal ob als Gast, Teilnehmer oder Mitarbeiter. Die Tür zum Ausgang zeigen ist genau die korrekte Art und Weise.

Just my two cents 16 Übertalent - 4624 - 16. Juli 2015 - 0:54 #

Jemand der Kritik äußert ist ein "Zersetzer"? Die Sprache hatten wir schonmal...

Roland 18 Doppel-Voter - 10848 - 16. Juli 2015 - 7:06 #

Ich schrieb über fragwürdige Kritik. Die muss sich niemand gefallen lassen. Darüber hinaus lasse ich mich nicht in eine Schublade schieben, falls du gewisse Anspielung machst - vor allem nicht weil irgendwelche Nasen Begriffe für sich pachteten und die political correctness-Keule droht - darauf gebe ich nichts. Ja, fragwürdige Kritik ist Zersetzung. Smarts Äußerungen schossen weit darüber hinaus. Kritik muss sich jedes Projekt oder Personen des Öffentlichkeitsinteresses gefallen lassen - bis zu einem gewissen Grad. Und dort, wo es innerhalb des eigenen Settings stattfindet, ist es absolut ok, Störenfriede oder wie man solche Banausen auch schimpfen mag, den Ausgang zu zeigen. Als ob ich mir sowas im Betrieb gefallen lassen würde...

Makariel 19 Megatalent - P - 13855 - 16. Juli 2015 - 11:34 #

Und wer entscheidet welche Kritik "fragwürdig" ist? Du? Die Mehrheit? Der Papst? Chris Roberts (also ein anderer Papst)? Die kommunistische Partei Chinas? Günther Jauch?

Roland 18 Doppel-Voter - 10848 - 16. Juli 2015 - 18:31 #

In meinem Haus: Ich. Wer sich dort wie ein Assi benimmt: Raus.

In meinem Betrieb: Ich. Wer sich dort wie ein Assi benimmt: Raus.

Falls jemand Gastgeber oder Arbeitgeber kennt, wo es Usus ist, sich wie ein Assi zu verhalten, sich unangemessen zu äußern, usw... herzlichen Glückwunsch.

Was unangemessen ist entscheidet derjenige, der schlicht und ergreifend Chef in seinem Laden (was immer das auch sei) ist. Damit haben viele Menschen ein Problem... es ist und bleibt ihr Problem und keiner der sowas nicht abkann oder schlicht und ergreifend Anstand in seinen vier Wänden haben will, akzeptiert das auf Dauer. Dritte interessieren mich nicht, wenn jemand bei mir anfängt einen auf dicke Hose zu machen. Da hilft weder Süffisanz in den Fragen noch potentielle Provokation. True story.

Makariel 19 Megatalent - P - 13855 - 16. Juli 2015 - 18:32 #

So, wer ist Chef im Internet?

Roland 18 Doppel-Voter - 10848 - 16. Juli 2015 - 18:38 #

Hodor?

MrFawlty 17 Shapeshifter - P - 6859 - 17. Juli 2015 - 8:32 #

C. Roberts ist Chef von RSI und wenn jemand in seinen SC-Foren die Community "vergiftet" hat er das Recht ihn davon auszuschließen.

D. Smart wurde schließlich nicht von seiner eigenen Website oder dem ganzen Internet verbannt!

DomKing 18 Doppel-Voter - 9598 - 17. Juli 2015 - 9:10 #

Ist aber immer noch ein Unterschied aus dem Forum gebannt zu werden oder komplett inklusive Refund. Das wirft ein anderes Licht drauf.

Gäbe es einen einfachen Refund-Button, hätte ich den nach der Aktion genutzt. Finde so ein Verhalten von beiden kindisch, nur sollte Chris Roberts drüber stehen.

Fips 10 Kommunikator - 443 - 18. Juli 2015 - 9:16 #

Das Probem bei der Sache ist, dass Smart nie in den SC-Foren gepostet hat. Die Sachlage scheint eher so zu sein: SC-Backer übt auf seinem eigenen blog Kritik an SC und wird dann gebannt und ungewollt refunded und es wird in den SC-Foren öffentlich gemacht.

Das ist ganz schön abgefahren und spricht nicht für Roberts und Co.

MrFawlty 17 Shapeshifter - P - 6859 - 18. Juli 2015 - 10:02 #

Es gibt seit fast 3 Jahren heftige Kritik an dem Star Citizen Projekt überall im Internet und auch in den offiziellen SC-Foren von tausenden Leuten. Google einfach mal nach "Star Citizen failure" oder "Star Citizen criticism". Roberts und Co reagieren durchaus sachlich auf Kritik, wie man in hunderten Posts und Artikeln sehen kann.

Herr Smart hat da nur eine Linie übertreten und laut den Kickstarter und RSI AGBs ist es rechtlich möglich sich von Unterstützern zu trennen. Davon haben die jetzt einfach Gebrauch gemacht, soweit ich weiß zum ersten(!) Mal.

Wenn Herr Smart da jetzt einen Krieg anzettelt, siehe seine Reaktionen auf die Kündigung, spricht das für mich in erster Linie GEGEN Herrn Smart.

Palladium 09 Triple-Talent - 342 - 16. Juli 2015 - 22:08 #

Hey, ich bin Assi - so schlimm sind wir auch nicht!

Punisher 19 Megatalent - P - 15385 - 15. Juli 2015 - 20:46 #

Fast könnte man den Eindruck haben, es handelt sich bei der ganzen Nummer um bezahlte PR.

Der Marian 19 Megatalent - P - 17903 - 15. Juli 2015 - 20:47 #

Wir hatten übrigens einen sehr ähnlichen Artikel dazu schon letzte Woche. Da wäre ein Update wohl passender gewesen.

Denis Michel Freier Redakteur - 130261 - 15. Juli 2015 - 20:51 #

Du meinst sicher die News über Smart. Diese wurde auch in dieser News verlinkt.

firstdeathmaker 17 Shapeshifter - P - 6632 - 15. Juli 2015 - 20:59 #

Ich halte das für die falsche Reaktion. Teil eines halboffenen Entwicklungsprozesses ist es auch, Kritik zu kassieren. Sie hätten ja mal auf die einzelnen Punkte seiner Kritik eingehen können, ruhig auf etwas technischer Ebene. Damit hätten sie ihn viel besser gekontert als durch so eine dämliche Aktion.

Und dass er jetzt mit Anwälten dagegen vorgehen möchte, halte ich auch für dämlich, zeigt er damit ja, dass er doch noch an das Projekt glaubt.

Edit: "behauptete auch, dass das kürzlich verschobene FPS-Modul nicht verschoben, sondern eingestampft wurde" - Hat er das wirklich geschrieben? Hab eigentlich seinen ganzen Blogpost gelesen, aber an diese Behauptung kann ich mich so nicht erinnern.

Horschtele 16 Übertalent - P - 5458 - 15. Juli 2015 - 21:12 #

Das "eingestampft" war eine Ente, die die Presse stumpf in die Welt gesetzt hat (und wegen Copy&Paste News macht das schnell die Runde). Der Wortlaut seitens CIG war ursprünglich mal "delayed indefinetely", was Marketing-Sprech ist für "eingestellt". So war's allerdings nicht gemeint, das war eine Fehlinterpretation. Tatsächlich gemeint war "für unbestimmte Zeit verschoben" im Sinne von einigen Wochen oder wenigen Monaten.

Decorus 16 Übertalent - 4246 - 15. Juli 2015 - 21:34 #

"I have it on good authority that it’s not even on hold, but that they’re probably not going to finish it both because it won’t work within the current framework and it wasn’t in the original design as spec’ed, since it has ballooned to what it is today. So naturally, it’s the first thing to go, or put on indefinite hold while they figure things out."
Es ging übrigens noch mit einem Facebook Posting Epos weiter, aber das hat er inzwischen gelöscht:
http://udba.org/sc/ds/1.png
http://udba.org/sc/ds/2.png
http://udba.org/sc/ds/3.png
http://udba.org/sc/ds/4.png
http://udba.org/sc/ds/5.png

firstdeathmaker 17 Shapeshifter - P - 6632 - 16. Juli 2015 - 10:25 #

Danke dafür, ist sehr interessant.

lady8jane 11 Forenversteher - 756 - 16. Juli 2015 - 20:07 #

Der Anfang ist übrigens hier: https://udba.org/sc/ds/0.png

Decorus 16 Übertalent - 4246 - 16. Juli 2015 - 20:18 #

Danke, da hatte ich glatt den besten Teil vergessen. :D

MrFawlty 17 Shapeshifter - P - 6859 - 15. Juli 2015 - 21:39 #

"Sie hätten ja mal auf die einzelnen Punkte seiner Kritik eingehen können, ruhig auf etwas technischer Ebene."

Ich dachte das haben sie schon getan:

https://forums.robertsspaceindustries.com/discussion/271173/some-thoughts-on-concerns

Und regelmäßigen Updates zum verzögerten Star Marine

https://robertsspaceindustries.com/comm-link/transmission/14829-Star-Marine-Status-Update
https://robertsspaceindustries.com/comm-link/transmission/14815-Star-Marine-Status-Update

firstdeathmaker 17 Shapeshifter - P - 6632 - 16. Juli 2015 - 11:18 #

Danke, habe ich mir durchgelesen. Aber nirgendwo dort lese ich von technischen Details, welche die technischen Bedenken von Derek entkräften. Aber wie ich hier schon geschrieben habe, ich habe keine Bedenken, dass man mit der Cryengine einen ordentlichen Shooter hinbekommen kann. Es geht eher um Dereks Kritik, wie man alles zusammen fügen möchte (Lösung des Genauigkeitsproblems bei sehr großen Szenengrößen).

Irgendwo habe ich das auch schon mal gelesen, da ging es glaube ich um die Constellation und wie die Spielermodelle an das Koordinatensystem des Schiffes gebunden werden, statt an das der darum liegenden Welt. Ich glaube nicht, dass sie das schon gut gelöst haben, alle Spiele die ich kenne wo man Fahrzeuge benutzen kann, fühlen sich da nicht 100% richtig an oder tricksen, indem sie nicht erlauben, frei herum zu laufen oder den Charakter, wenn er sich "hinsetzt", fest an das Fahrzeugmodell binden.

Drugh 15 Kenner - P - 2991 - 15. Juli 2015 - 20:58 #

CIG hat sich bestimmt mehr dabei gedacht - wenn er mit seinem kleinen Kleckerbetrag weiter so rumpolemisiert, müsste CIG ihm theoretisch Rede und Antwort stehen. Wenn er sich bei KS beschwert, Vorspiegelung falscher Tatsachen usw., dann ist da noch deutlich mehr Potenzial für Rufschädigung und somit einbrechende Backing-Beträge drin als der Smart ohnehin schon angerichtet hat. Der ist aber nur stellvertretend für das zunehmende Unverständnis der Leute, die immer neue Schiffe für hohes Geld sehen und sich eben fragen, wo das Spiel bleibt. Letzter Aufreger war die Galaxy Travel Tours, Details zu dem geplanten "Inflight-Entertainmentsimulator" sind hier nachzulesen. Wer Lust hat, Landwirtschaftssimulator zu spielen, der kann sich hier mal als "Saftschubse in Space" versuchen.
https://robertsspaceindustries.com/comm-link/transmission/14804-Design-Civilian-Passenger-Transport
Auszüge, was AUSSCHLIEßLICH im Transportbusiness gemacht werden soll:
- Flugstrecken kontrahieren
- Ruf aufbauen
- Inflight-Entertainment Server warten
- Drinks mixen
- Moviepakete einkaufen (bundles, seltene Filme, usw.)
- Flugarztsimulator
- Ruhiges und pünktliches fliegen
- Flugbegleiter (Menschen oder NPC) anheuern, die o.g. Aufgaben anstelle des Spielers wahrnehmen

.... andere machen daraus ein komplettes Spiel. Das ist mal eben in einem "Nebenberuf" in Star Citizen drin.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 21032 - 15. Juli 2015 - 21:09 #

Ja, das ist schon ne Menge allein was man im Personentransport machen kann. Das gleiche gilt ja auch bei Mineralienabbau. Die arbeiten jedes Gebiet aus. Das macht man eben nicht in einem Jahr.

Was SQ42 angeht sind die ja viel weiter. Siehe Leak in der letzten News wo ich ne Menge an nicht gezeigten Schiffen gepostet habe.

Was SC angeht - denke selbst nicht das es vor Anfang 2017 fertig ist. Bis dahin schau ich mir die Module an und genieße die Story von SQ42.

Dominius 17 Shapeshifter - P - 7006 - 16. Juli 2015 - 0:46 #

Ich will ja nicht meckern, aber wenn alle Nebenberufe so komplex werden sollen, dann wird das Spiel niemals fertig. Niemals. Auch nicht Anfang 2017.
Das sind völlig abgehobene Vorstellung für eine Spieleentwicklung, da müssten so viele unterschiedliche Systeme implementiert werden, so viel Content geschaffen werden, dass selbst Dwarf Fortress neidisch wird - also faktisch unmöglich.

Es gibt nun ein paar Ausnahmemöglichkeiten: Die genannten Features werden massiv abgespeckt oder aber sie erreichen von der Spieltiefe ein Niveau, dass selbst Mobile-Cowclicker wie Komplexitätsmonster aussehen lässt. Dann braucht aber kein Mensch diese Features und diese Nebenberufe.

Amundis 10 Kommunikator - P - 374 - 17. Juli 2015 - 13:06 #

Man könnte es auch so machen wie EVE Online oder Elite Dangerous und erstmal die wichtigsten Sachen ereldigen, also ein spielbares Grundgerüst erschaffen und später die anderen Sachen nachliefern.

CrashDown 10 Kommunikator - 479 - 15. Juli 2015 - 21:07 #

Ich finde es eine Frechheit, was Derek Smart da so von sich gebloggt hat. Sogar mehr oder weniger offene Drohungen mit der FTC etc.pp. Von den ganzen spekulativen Äußerungen mal ganz zu schweigen.

Der Mann ist einfach eine Gesäßöffnung. Der Regen auf die Parade. Er stellt sich selbst als Aufklärer da und alles was er wirklich tut ist, jeden Enthusiasmus am Projekt SC abzutöten.

Richtige Entscheidung und auch durch die Geschäftsbedingungen abgedeckt. Ganz abgesehen von der Vertragsfreiheit.

Xentor 14 Komm-Experte - 2202 - 15. Juli 2015 - 21:17 #

Nicht zu verwechseln mit Nick Smart, der From the Depths macht.....
Was hat der eigentlich gemacht? (Der Typ) ??
(Ernsthaft, ich hab von dem noch NIE gehört)

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 21032 - 15. Juli 2015 - 21:20 #

Battlecruiser 3000AD. Das Spiel ist 1996 gekommen und hatte Alpha Niveau. Wobei - SC Alpha ist besser ;)

Er arbeitet seit ca. 7 Jahren an den MMO Line of Defence

https://www.youtube.com/watch?v=kOm_0u2JBMQ

Deepstar 15 Kenner - P - 2772 - 15. Juli 2015 - 21:23 #

Zum Großteil Weltraum- und Sci-Fi Flugsimulationen.

Am bekanntesten sollten wohl die Battlecruiser Reihe und die etwas bessere Universal Combat Reihe sein.

Hartmann 10 Kommunikator - 389 - 15. Juli 2015 - 21:40 #

Spielst du auch "From the Depth"?
Das Spiel ist doch der Kracher, oder?

Xentor 14 Komm-Experte - 2202 - 15. Juli 2015 - 21:46 #

Ja ist super. Wurde leider auch nie viel drüber berichtet. Hab heute mein erstes Raumschiff fertig gestellt und in den Workshop gepackt :-).
Habs eigentlich nur durch Mr Flags Let`s Plays gefunden :-)

McSpain 21 Motivator - 27304 - 15. Juli 2015 - 21:34 #

Genug den Troll gefüttert. Traurig das es immer klappt mit dem Aufmerksamkeitsgenerieren.

Palladium 09 Triple-Talent - 342 - 16. Juli 2015 - 22:12 #

Das ist der Michel schuld!

Noodles 22 AAA-Gamer - P - 33154 - 16. Juli 2015 - 22:46 #

Ne, Thomas Barth, von ihm kam der News-Vorschlag. :D

Thomas Barth 21 Motivator - 27682 - 16. Juli 2015 - 23:09 #

Eigentlich wollte ich nur einen Kommentar dazu abgeben, allerdings fehlte dazu noch die News. Kann ja nicht ahnen, dass es gleich eine Top-News wird und alle darüber diskutieren, war für mich überhaupt nicht vorhersehbar. ;)

Punisher 19 Megatalent - P - 15385 - 17. Juli 2015 - 12:18 #

Jaaaa, war ja auch nicht vorhersehbar, dass SC alle auf den Plan ruft. :)

Pro4you 18 Doppel-Voter - 12411 - 15. Juli 2015 - 21:35 #

Wen interessierts?

Faerwynn 17 Shapeshifter - P - 7297 - 15. Juli 2015 - 21:40 #

Mit dem Argument müsste man Newssites für Spiele komplett einstellen ;)

Pro4you 18 Doppel-Voter - 12411 - 15. Juli 2015 - 22:09 #

Weil Person X ein Spiel kritiesiert, mit Punkten die andere "normale" User schon seit einem Jahr abgesehen haben, und es Boykottiert, ist jetzt jede Videospiel bezogene Seite hinfällig, nur weil ich diese News für unnötig erachte?

MrFawlty 17 Shapeshifter - P - 6859 - 15. Juli 2015 - 21:41 #

Bis jetzt 852 Leser, laut Anzeige.

Pro4you 18 Doppel-Voter - 12411 - 15. Juli 2015 - 22:07 #

Die Überschrift ist auch irreführend

Tr1nity 27 Spiele-Experte - P - 85195 - 15. Juli 2015 - 22:11 #

Inwiefern? Und Gegenvorschlag?

Pro4you 18 Doppel-Voter - 12411 - 15. Juli 2015 - 22:39 #

Indie-Entwickler Derek Smart übt Kritik an Star Citizen

Derek Smart: "Star Citizen nicht realisierbar"

Kaum besser aber in Rage - Derek Smart übt Kritik an Star Citizen

Alles ist besser als diese..

DomKing 18 Doppel-Voter - 9598 - 15. Juli 2015 - 22:43 #

Aber das hat dann nichts mehr mit der News zu tun, in der es darum geht, dass er eben sein Geld zurück bekommen hat und sein Account gelöscht wurde. Die Kritiknews, bei der die Überschriften passen würden, wird übrigends verlinkt.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 23297 - 15. Juli 2015 - 22:48 #

Du, das ist eine neue News mit neuem Inhalt - nicht die News von letzter Woche.

McSpain 21 Motivator - 27304 - 15. Juli 2015 - 23:04 #

Ich schlage dann für diese News vor:

"Indie Entwickler nutzt SC-Hate als Basis für Selbstdarstellung"

Rashim of Xanadu 16 Übertalent - 4273 - 16. Juli 2015 - 0:00 #

"Smart und Roberts setzen gemeinsame Marketing-Kampagne für ihre Spiele fort." :)

Hat doch prima funktioniert. Beide (Smart mit "Dein Spiel ist doof!", Roberts mit "Selber doof!") haben jeweils ein paar Tage die Headlines der PC-Spieleindustrie gerockt. Alles gut, mit leichtem Vorteil für Smart, den jetzt ein paar Leute mehr kennen als noch letzte Woche.

Makariel 19 Megatalent - P - 13855 - 16. Juli 2015 - 13:07 #

Das finde ich ziemlich zutreffend :) so ein typischer Sommerloch-Skandal, bei dem beide Seiten gewinnen indem sie bisher nicht beteiligte in ihren Dunstkreis ziehen. Weil im Internet darf man ja nicht mehr unbeteiligt sein. Nun muss sich plötzlich jeder entscheiden ob er pro Roberts oder pro Smart ist. Und wer sich nicht sofort entscheidet wird von wahren Gläubigen der jeweiligen Seite sofort als dem anderen Lager zugehörig gebrandmarkt. Wie der Philisoph und Menschenfreund George Walker Bush ja schon so treffend formulierte: "If you're not with us, you're against us!", als er (kurzzeitig) EU Länder wie Frankreich (und auch Deutschland?) auf die Axis of Evil setzte und einen weiteren Krieg startete :)

Thomas Barth 21 Motivator - 27682 - 16. Juli 2015 - 23:16 #

Man sieht, du hast keine Ahnung davon wie man Leser dazu bringt eine News auch anzuklicken, denn die Überschrift ist für das Geschäftsmodell Internet perfekt. Allerdings hätte ich das Indie-Entwickler weggelassen, das lenkt zu sehr vom eigentlichen Star dieser News ab: Derek Smart. Der Mann polarisiert das Thema Star Citizen wie derzeit kein anderer. ;)

ganga Community-Moderator - P - 16035 - 15. Juli 2015 - 22:44 #

Ich muss zugeben ich musste die Überschrift auch dreimal lesen. Vllt könnte man noch ein "Spieler" hinter Star citizen einfügen. Mir ist schon klar dass citizen Bürger heißt und es dann Sinn macht.

Tr1nity 27 Spiele-Experte - P - 85195 - 15. Juli 2015 - 22:09 #

Nun, du hast die News angeklickt, von daher...

Pro4you 18 Doppel-Voter - 12411 - 15. Juli 2015 - 22:42 #

Ja weil ich die Formulierung komisch fand. Indie Entwickler hätte man auch stehen lassen können, Der Name Derekt Smart am Anfang suggeriert man müsse ihn kennen. Der erste Abschnitt sagt aber im Grunde alles aus. Ein Pappenheimer der mal wieder zuviel bekommt und uns für uns seine allwissende Meinung präsentiert die endlich mal jemand ausspricht..nicht. Das fällt alles unter dem Motto, es nicht besser können aber Hauptsache laut bellen.

zfpru 15 Kenner - P - 3318 - 17. Juli 2015 - 1:00 #

Mich. Und davn könntest du dch inspirieren lassen.

Goremageddon 13 Koop-Gamer - 1256 - 15. Juli 2015 - 21:43 #

Dann soll er halt ein bisschen weinen der gute Derek... ziemlich smart halt. Habe selbs schon ganz gut etwas in Star Citizen versenkt und traue Roberts und Co durchaus zu das etwas tolles dabei heraus kommt.
ABER selbst ich wusste schon beim ersten € den ich investiert habe dass das auch eine Investition in die Abfalltonne sein könnte, crowdfunding halt...

Desotho 15 Kenner - P - 3734 - 15. Juli 2015 - 21:58 #

SIe haben es halt PR-technisch ungeschickt gemacht. Sie hätten ihm den Refund erst anbieten und abwarten sollen ob er annimmt.

Nun haben sie ihren Shitstorm, wobei offenbar einige Star Citizen Backer noch in einem verklärten Zustand sind.

Lorin 15 Kenner - P - 3716 - 15. Juli 2015 - 22:03 #

Bin sehr froh mich damals beherrscht zu haben und kein Geld in diese ewige Geschichte investiert zu haben.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 21032 - 15. Juli 2015 - 22:16 #

Ich nicht ;)

https://www.youtube.com/watch?v=0WmjieO6HVA

Allein wenn die Großschiffe hier durch Bild schweben und sich Breitseiten liefern

https://www.youtube.com/watch?v=VLvpaYD0GYM

Disteldrop 13 Koop-Gamer - P - 1645 - 16. Juli 2015 - 0:00 #

Diese Schiffsmodelle alleine und ohne die Lackierung, sehen schon krankhaft geil aus. Genau diese Details machen das Spiel so authentisch. Juhu, das wird so schön!

Drugh 15 Kenner - P - 2991 - 15. Juli 2015 - 22:45 #

Dito, ein wenig Glauben an die gute Sache gehört aber schon dazu. Bei Wow habe ich mit Spiel, Erweuterungen und Abo schon sicher wesentlich mehr Geld gelassen in den letzten 10 Jahren, aber keum eine Minute bereut.

Disteldrop 13 Koop-Gamer - P - 1645 - 15. Juli 2015 - 23:55 #

Och das wird schon. Ich finde es spannend zu sehen wie sich das Spiel entwickelt. Ist mir auch wichtiger sie bringen es nach eigenem ermessen raus und zwar dann, wenn sie wirklich selbst von überzeugt sind. Das passt schon. Ich freu mich drauf. Baller Baller.

Toxe 21 Motivator - P - 28043 - 16. Juli 2015 - 15:55 #

Ich habe es damals, als die erste KS Aktion aufkam, mit gebackt, bereue das mittlerweile aber durchaus etwas. Aber so viel habe ich ja eh nicht bezahlt, quasi nur die 25 oder 30 Euro Variante oder was das war, quasi um auch ein Spiel zu bekommen – nur wüßte ich im Moment gar nicht, was das am Ende sein würde.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 24259 - 15. Juli 2015 - 23:00 #

Wirkt wenig souverän und sehr unsympathisch.

Mazrim_Taim 15 Kenner - 3216 - 15. Juli 2015 - 23:04 #

ndie-Entwickler Derek Smart ist kein Star Citizen mehr
Also irgendwie ist das Thema schlecht formuliert...

Disteldrop 13 Koop-Gamer - P - 1645 - 15. Juli 2015 - 23:49 #

Mich fasziniert dieser Kindergarten in dem die Erwachsenen hausen.
Das gefällt mir so gut am Spielehobby. Da gibts die meisten Kinder unter den Erwachsenen.
Derek Smart geht mir aber trozdem voll am Ding vorbei.
Wobei es ja so ist, wenn Roberts den Account sperrt hat der Smart auch nix mehr zu melden und kann so nicht auf Kosten des Star Citizens Universums Aufmerksamkeit, in welcher auch immer kreieren.
Wenn er weiterhin noch über Star Citizen Schlagzeilen macht, dann hat er´s aber bitternötig. Aber ohne Account, keine Spielerfahrungen mehr.
Ausser er schaut bei anderen zu weil er unbedingt wieder schwätzen will.

Dominius 17 Shapeshifter - P - 7006 - 16. Juli 2015 - 0:40 #

Für alle, die ihn nicht kennen, hier ist ein (schon älteres) Video, was ihn vorstellt:
https://www.youtube.com/watch?v=tIn1_9YvGds

P.S.: Warum ist das Video eigentlich nicht mit der News verknüpft? ;)

Kulin 13 Koop-Gamer - P - 1526 - 16. Juli 2015 - 12:35 #

Wie soll man denn sonst reagieren? Derek Smart ist in meinen Augen jemand, der polemische Sprüche nutzt, um in der Presse ins Gespräch zu kommen, nur damit er sein eigenes Produkt mit dieser kostenlosen Aufmerksamkeit bewerben kann. Sein Gelaber ist in meinen Augen längst entlarvt als kühl kalkulierte Lüge oder zumindest aufgebauschte Halbwahrheit, auf alleinige Kosten von Star Citizen.

Soll man mit so jemanden wirklich ein Gespräch führen? Soll man auf ihn reagieren und ihm die Plattform geben, die er sich wünscht? Der Chris tut in meinen Augen genau das richtige. Raus mit dem Unrat und ignorieren.

Makariel 19 Megatalent - P - 13855 - 16. Juli 2015 - 12:58 #

Das er die Kontroverse nur nutzen würde um sein eigenes Spiel zu pushen wurde schon des öfteren vorgebracht, dennoch glaub ich das kaum jemand der die entsprechenden News gelesen hat wirklich sagen könnte welches Spiel Derek Smart angeblich pushen würde. Weiter oben hat's wer geschrieben und ich hab's schon wieder vergessen. Wieviele können wirklich ohne nachzuschauen nennen was Smarts angeblich grad vermarketes Spiel sein soll? Weder von seinem Blogpost noch von den News wär mir das irgendwie untergekommen. Wenn es also wirklich nur darum ging sein Spiel zu vermarkten, warum hört man dann nix davon?

Kulin 13 Koop-Gamer - P - 1526 - 20. Juli 2015 - 12:27 #

Also ich hab direkt am Anfang schon von "Line of Defense" gehört. Und auf seiner Seite - ja, die mit den extrem gestiegenen Besucherzahlen - ist direkt am Anfang ein riesiger Artikel über seinen Werdegang und sein aktuelles Projekt.

Er hat die Aufmerksamkeit die er wollte.

Fips 10 Kommunikator - 443 - 16. Juli 2015 - 15:56 #

Schon erstaunlich, wie viele sofort auf Mr. Smart einprügeln, obwohl er nur die Dinge beim Namen nennt. Sicher, er ist kein bescheidener Sympathieträger, aber wenn man sich seine Blogeinträge durchliest, dann findet man dort schon viele interessante Aussagen.

Was viele hier nicht bedenken, ist, dass Smart sicher gute Connections und somit Insider-infos haben dürfte. Als Aussenstehender war mir Star Citizen recht früh suspekt, und in meinen Augen ist Roberts ein überambitionierter Entwickler, der seit den Wing Commander/Privateer Tagen nichts Bedeutendes mehr gerissen hat.

Natürlich verstehe ich, dass viele ihre Hoffnung auf ein großartiges Weltraumepos nicht aufgeben möchten, aber nach dem bisherigen Verlauf des Projekts (und Roberts track-record) zu urteilen, kann man schon froh sein, wenn überhaupt etwas einigermaßen Spielbares dabei herauskommt. Der versprochene Knaller wird es ziemlich sicher nicht werden.

Triton 16 Übertalent - P - 5597 - 16. Juli 2015 - 16:32 #

Du willst wieder bekannter werden? Dann schreibe paar schlechte
Worte über Star Citizen und prompt ist dein Name in der Presse ...

Entweder wird es etwas oder es wird nichts, dann ist mein Geld halt futsch
und das ist weit aus mehr als die paar Euro die Derek Smart investiert hat.

zfpru 15 Kenner - P - 3318 - 16. Juli 2015 - 21:07 #

Die Wahrscheinlichkeit das D. Smart Recht behält, ist gut. Und er hat eine bessere Meinung von dem Projekt als ich.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 21032 - 17. Juli 2015 - 21:50 #

Next day:

http://www.gamestar.de/spiele/star-citizen/news/star_citizen,48820,3233716.html

Maulwurfn Community-Moderator - P - 15050 - 17. Juli 2015 - 22:08 #

Das wird ja immer peinlicher, wann wird denn da der Ring aufgebaut?

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
ChrisLJörg Langer
News-Vorschlag: