The Story of the C64 in Pixels auf Kickstarter gestartet

Bild von euph
euph 39177 EXP - 23 Langzeituser,R9,C10,A10,J8
Dieser User unterstützt GG seit zwei Jahren mit einem Abonnement.Gold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertMeister-Poster: Sammelte 5000 EXP durch ForumspostsDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreichtSilber-Cutter: Hat Stufe 10 der Cutter-Klasse erreichtDieser User hat uns zur TGS 2016 Aktion mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Bronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragen

14. Juli 2015 - 18:16 — vor 1 Jahr zuletzt aktualisiert

Gestern hat der britische Autor Chris Wilkins ein neues Buchprojekt auf Kickstarter gestartet, mit dessen Hilfe er sein mittlerweile fünftes Buch The Story of the Commodore 64 in Pixels verwirklichen will. Auch seine vier bisherigen Werke, The History of Ocean Software, The Story of the ZX Spectrum in Pixels Volume 1 und 2 sowie The History of U.S. Gold hat der Autor per Crowdfunding realisiert und veröffentlicht.

In seinem neuesten Projekt widmet er sich nun dem beliebten C64. Neben einem Kapitel zum historischen Hintergrund werden unter anderem auch wieder verschiedene bekannte Personen wie zum Beispiel Matt Grey, Andrew und Philip Oliver, Oliver Frey oder Chris Abbott ihre Eindrücke und Erinnerungen an ihre Arbeit mit dem Brotkasten schildern. Darüber hinaus sollen auf 70 Doppelseiten die besten Spiele des Computers gewürdigt werden. Weitere Informationen über den geplanten Inhalt erhaltet ihr auf der Projektseite.

Um euch ein Paperback-Exemplar des Buches, das im Dezember 2015 erscheinen soll, zu sichern, müsst ihr mindestens 31 Britische Pfund (etwa 43 Euro) in das Projekt investieren. Weitere Belohnungsstufen mit verschiedenen zusätzlichen Zugaben könnt ihr auf der Projektseite einsehen. Insgesamt müssen bis zum 12. August 20.000 Britische Pfund zusammenkommen, damit die Kampagne erfolgreich ist. Zudem wurden bereits jetzt zwei Stretch-Goals bekannt gegeben. So erhaltet ihr als Unterstützer eine zusätzliche CD mit Remixes von SID-Tracks, wenn mehr als 45.000 Britische Pfund erreicht werden. Bei einem Betrag von über 55.000 Britischen Pfund wird das Buch in einem schicken Schuber ausgeliefert.

Kirkegard 19 Megatalent - P - 15263 - 14. Juli 2015 - 9:18 #

Hab den Hype damals in Konkurrenz mit meinem ZX-Spectrum mitbekommen. Viele meiner Kumpels hatten nen 64er. Das war fast wie die alte Sony/MS Konsolen Diskussion.
Das erste Game welches ich auf dem 64er durchgezockt habe war Fort Apokalypse. Quasi ein Urvater der Permadeath Spiele ;-)
(Speichern gabs ja net wirklich, oder ich kann mich nicht dran erinnern.)
Welches war Euer erstes Game auf dem 64er?
Kaiser, Spy vs Spy haben wir bis zum Erbrechen gespielt, und Archon. Da ging auch schon (SplitScreen)MP ;-)

Zwetschgenfleck 13 Koop-Gamer - P - 1317 - 14. Juli 2015 - 9:23 #

Summer Games; das habe ich damals zum Geburtstag geschenkt bekommen.

Kirkegard 19 Megatalent - P - 15263 - 14. Juli 2015 - 9:40 #

DER Joystick Killer ^^ Wie hieß der stabile Stick damals, Competition Pro? Hielt halt 2 Tage länger. Das Spiel wurde von der Joystick Industrie gesponsort ;-)

euph 23 Langzeituser - P - 39177 - 14. Juli 2015 - 9:43 #

Der Joystick-Killer war doch eher Decathlon. Bei Summer Games war das doch deutlich humaner.

Kirkegard 19 Megatalent - P - 15263 - 14. Juli 2015 - 9:49 #

Hmmm, denke da gerade drüber nach. Die Hornhaut zwischen den Fingern habe ich heute noch ;-)

thhko 10 Kommunikator - 531 - 14. Juli 2015 - 13:21 #

Zwischen den Fingern? ;)
Hatte da immer Blasen in der Hand, weil ich einen Quickshot IX (das Ding da: http://pc.sux.org/tomcat/enlarge.jpeg) benutzt habe, war quasi unschlagbar damit bei Decathlon.

Kirkegard 19 Megatalent - P - 15263 - 15. Juli 2015 - 6:36 #

Den Stick zwischen Ring und Mittelfinger, dann die Hand extrem hochfrequent geschüttelt, Übung macht den Meister, *hust*

Maverick 30 Pro-Gamer - - 175210 - 14. Juli 2015 - 10:51 #

Habe ich auch so in Erinnerung. ;)

Bei Yie Ar Kung Fu hat es auch einen meiner Joysticks zerlegt, die Sessions mit meinem Kumpels waren wohl zuviel für ihn. ^^

Toxe 21 Motivator - P - 26598 - 15. Juli 2015 - 10:15 #

Ja der Competition Pro. War echt der beste Joystick damals und ich habe davon auch immer noch zwei funktionierende im Schrank liegen. Einen, blau-transparent, habe ich damals für das Abschliessen eines Power Play Abos bekommen.

euph 23 Langzeituser - P - 39177 - 14. Juli 2015 - 9:26 #

Hab den C64 erst sehr viel später bekommen und hatte vorher einen Atari 800XL. Deshalb hatte ich beim Start des C64 gleich eine ganze Diskettenbox voll mit Spielen :-)

Das erste Spiel, das ich aber wissentlich auf dem C64 meines Freundes gespielt habe, war Wizard of War.

Maverick 30 Pro-Gamer - - 175210 - 14. Juli 2015 - 10:56 #

Du meinst bestimmt Wizard of Wor, dieses Labyrinth-Spiel ?

euph 23 Langzeituser - P - 39177 - 14. Juli 2015 - 10:59 #

Ja, genau. Auch heute noch ein super Multiplayer-Spiel. Darf bei keiner Retro-Session fehlen.

Thomas Barth 21 Motivator - 27531 - 14. Juli 2015 - 9:30 #

Du hattest ein ZX-Spectrum? Damit bist du auf meiner Liste der coolen Leute ganz ganz weit nach unten gerutscht!

euph 23 Langzeituser - P - 39177 - 14. Juli 2015 - 9:38 #

Wieso denn das?

Kirkegard 19 Megatalent - P - 15263 - 14. Juli 2015 - 10:58 #

Jetzt kapier ich das erst, man, ist der Barth uncool! Und unlustig wie sein Namensvetter ;-)

Kirkegard 19 Megatalent - P - 15263 - 14. Juli 2015 - 9:56 #

Yep, mit Micro Drive. War einfach das leistungsfähigere Gerät. Endlich cool, quasi posthum ;-)
.
Was hab ich mir damals einen abgebrochen um cool zu sein. Iro, Punkrock, Alkohol, Drogen, Weiber, Strich 8er Daimler, schwarze Klamotten, Band gespielt ect. Dabei hätte der Besitz vom Spectrum schon gelangt ;-)
Danke Thomas ^^

Jürgen -ZG- 21 Motivator - 28860 - 14. Juli 2015 - 10:22 #

Ich glaube nicht, dass "nach unten rutschen" positiv gemeint war :-)
Aber ich als alter CPCler bin hier genauso ein Exot wie Du.

Kirkegard 19 Megatalent - P - 15263 - 14. Juli 2015 - 10:47 #

Wer wirklich cool ist, den juckt das nicht ;-)

euph 23 Langzeituser - P - 39177 - 14. Juli 2015 - 10:53 #

In meinem Freundeskreis gab es damals die breite Vielfalt. Ich und ein Freund hatten den Atari XL, ein weiterer einen ZX Spectrum und dann gab es noch 3x den C64 und 1x den Schneider CPC. Wir haben uns nicht gegenseitig aufgezogen, sondern uns gefreut, das wir die breite Vielfalt hatten.

Kirkegard 19 Megatalent - P - 15263 - 14. Juli 2015 - 10:57 #

Du wirst lachen, so hab ich das auch in Erinnerung. Diese "was ist besser Krieg" Grütze gabs bei uns auch nicht.
Das kam glaub ich erst später mit dem Internet und geschrumpfter Genitalien männlicher Dauerinternet User, um diese auf allen Ebenen zu vergleichen ;-)

ak... 13 Koop-Gamer - P - 1240 - 15. Juli 2015 - 0:03 #

CPCler waren die coolen Exoten .-)

SPrachschulLehrer 09 Triple-Talent - 342 - 14. Juli 2015 - 21:09 #

Alkohol, Drogen, Weiber, Strich /
So wie oben sieht der Zeilenumbruch auf meinem Z3 aus. Ist mir erst beim dritten mal lesen aufgefallen. Die Logikreihenfolge passt soweit ja auch

thhko 10 Kommunikator - 531 - 14. Juli 2015 - 13:17 #

Die ersten Spiele (an die ich mich jetzt erinnere) waren wohl sowas wie Raid Over Moscow, Zaxxon, River Raid... was halt auf der Kassette am Anfang drauf war ;)

Später dann am meisten wohl Wizball, Krakout, Bubble Bobble, Ghost´n´Goblins, Paradroid

Kirkegard 19 Megatalent - P - 15263 - 14. Juli 2015 - 13:22 #

Jep, die gabs ja auch ^^ Und das legendäre Blue Max, Impossible Mission, Forbidden Forrest und MULE mit geiler Mucke.
Ich kam übrigens zu Herr der Ringe, da "der kleine Hobbit" damals als Buch beim Adventure dabei lag. Go West, open door, take sword ect... hehehehe. Wir dachten man müsse zum Lösen des Spiels das Buch lesen.

euph 23 Langzeituser - P - 39177 - 14. Juli 2015 - 13:24 #

Du hattest ein Original zuhause? ;-)

Kirkegard 19 Megatalent - P - 15263 - 15. Juli 2015 - 6:37 #

Das bleibt aber unter uns ;-)

euph 23 Langzeituser - P - 39177 - 15. Juli 2015 - 7:02 #

Ich kann schweigen - hab ja selbst ein paar besessen (und einen Teil davon habe ich auch noch im Regal).

Toxe 21 Motivator - P - 26598 - 14. Juli 2015 - 16:07 #

Welches Spiel genau mein erstes auf dem C64 war, weiss ich so genau gar nicht mehr, denn damals hat man ja quasi eine Box mit Disketten von seinen Bekannten in die Hand gedrückt bekommen, wo dann zig Spiele drin waren.

Wobei ich zu Beginn noch eine Datasette hatte. Ach ja, das lustige Justieren des Tonkopfes... :-)

Aber eines der ersten Spiele, bei dem ich mich noch daran erinnern kann, es einen ganzen Abend gespielt zu haben, war Comic Bakery mit der super Musik von Martin Galway.

Apropos Speichern: Damals wusste ich natürlich nicht, daß man in Maniac Mansion einfach via F3 oder so speichern konnte (die Anleitung muss ich wohl verloren haben, ähem, hüstel...), und habe das Spiel deswegen jedes mal wieder von vorne begonnen – was mir auch gar nicht seltsam vorkam. :-D

v3to (unregistriert) 14. Juli 2015 - 16:23 #

Das erste Spiel auf dem C64 war irgendwas aus der Ecke Jumpman, O'Rileys Mine, Dig Dug, Hero oder Bruce Lee... bzw das erste Spiel, dass ich selbst gekauft hatte, war Hexenküche.

euph 23 Langzeituser - P - 39177 - 14. Juli 2015 - 16:30 #

Bruce Lee war auch ein klasse Spiel. Das krame ich auch heute noch manchal hervor. Hab ich sogar im Original als Tape für den Atari 800XL.

v3to (unregistriert) 14. Juli 2015 - 16:57 #

Hatten wir neulich beim Retro-Stammtisch (da bringt halt jedesmal einer ein System mit und wird dann am Beamer gezockt)... was hab ich versagt...

Drapondur 25 Platin-Gamer - - 56543 - 14. Juli 2015 - 18:33 #

Bruce Lee war mein erstes Spiel auf dem C64. Cooles Games und besitze es sogar noch. :)

euph 23 Langzeituser - P - 39177 - 14. Juli 2015 - 18:37 #

Tape oder Disc?

Drapondur 25 Platin-Gamer - - 56543 - 14. Juli 2015 - 18:56 #

Disc

floppi 22 AAA-Gamer - - 33317 - 14. Juli 2015 - 21:12 #

Hm, an das erste Spiel auf dem C64 kann ich mich nicht mehr erinnern, aber unter die ersten viel sicherlich Maniac Mansion. Was habe ich und meine Freunde nach dem Kettensägenbenzin gesucht! Gefunden haben wir es dann als Zak McKracken. Und in Monkey Island gab es auch nochmal einen Hinweis darauf. Aber verdammt, wir wollten doch bei Maniac Mansion mit der Kettensäge Unfug treiben! ;)

Berthold 15 Kenner - - 2879 - 14. Juli 2015 - 22:01 #

Mein allererstes Spiel auf dem Brotkasten war Impossible Mission. Und damit war der Grundstein bis 1997 gelegt. Dann habe ich von meinem Bruder eine PS1 geliehen bekommen und zu Weihnachten Castlevania - Symphony of the Night und Final Fantasy 7 geschenkt bekommen, von da an war ich dann Konsolenzocker. Ich habe meinen lieben C64 aber immer noch! Mein Sohn findet es sogar cool, dass ich mit dem Teil noch umgehen kann :-)
Kein rumgeschubber und so... Richtig Befehle eingeben... :-)

Hyperbolic 16 Übertalent - P - 4042 - 15. Juli 2015 - 14:46 #

"Permadeath" war damals normal. Nannte sich Arcade Spiel. ;-)

ADbar 13 Koop-Gamer - P - 1440 - 15. Juli 2015 - 20:50 #

Mein erstes Spiel, war auf Datasette und heißt P.O.D.
Ein Vertikal-Shooter von Mastertronic. Hatte mir damals nicht sooo viel Spaß gemacht, aber... ich hatte ja nu nix anderes. ;)
Bin aber immer nur bis in den 3. Level gekommen.

Edit:

Ok, meine Erinnerung war etwas verzerrt. Aber durch die die Bewegung des Hintergrundes hatte ich es als Vertikal-Shooter in Erinnerung.
Krass aber, dass mir sofort wieder die Titelmusik bei den ersten Tönen einfiel.

Hier der Link:

https://www.youtube.com/watch?v=EpMip0rlsZE

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 33533 - 15. Juli 2015 - 22:49 #

Ghostbusters auf einer Kassette wurde beim Kauf des C 64 gleich mit eingetütet.

ADbar 13 Koop-Gamer - P - 1440 - 16. Juli 2015 - 18:55 #

"He slimed me." ^^

Da bin ich damals fast vom Hocker gefallen.

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 33533 - 17. Juli 2015 - 0:49 #

Jep, in meinen jungen Jahren hat mich der Marshmallow-Mann leider jedes mal fertig gemacht.

euph 23 Langzeituser - P - 39177 - 17. Juli 2015 - 6:09 #

Auch eines meiner Lieblingsspiele auf dem C64.

v3to (unregistriert) 14. Juli 2015 - 10:21 #

Stretch-Goal ist ein Soundtrack von Linus und GH? Das wäre ja alleine eine Kampagne wert gewesen...

euph 23 Langzeituser - P - 39177 - 14. Juli 2015 - 10:25 #

Dann musst du das Projekt unterstützen und bekommst umsonst noch ein Buch dazu ;-)

Edit: Wäre aber fast ein Wunder, denn seine bisherigen Bücher sind nicht annähernd an diese Gesamtsumme gekommen.

v3to (unregistriert) 14. Juli 2015 - 10:57 #

Werde ich auch sicher... :)

Jürgen -ZG- 21 Motivator - 28860 - 14. Juli 2015 - 10:24 #

Ich will das für den Amstrad!

euph 23 Langzeituser - P - 39177 - 14. Juli 2015 - 10:27 #

Schlag ihm das doch für sein nächstes Buch vor. Ich würde es kaufen ;-)

Mike H. 14 Komm-Experte - 2250 - 14. Juli 2015 - 12:02 #

Schade, dass sich ähnliche Kickstarter-Projekte so oft überschneiden müssen. Das Projekt zum Buch "Commodore: The Amiga Years" geht in 24h zu Ende, und da habe ich gebacked. Daher werde ich hier wohl passen.

v3to (unregistriert) 14. Juli 2015 - 12:08 #

Bei mir ist es die Indigogo-Kampagne von Jeroen Tel, die aktuell läuft und dass dieser Monat auch sonst bereits teuer war. Aber was solls, die Frist läuft ja noch ein paar Tage und in zwei Wochen gibt es wieder Geld ;)

euph 23 Langzeituser - P - 39177 - 14. Juli 2015 - 12:12 #

Das neue Buch wird ja erst in vier Wochen fällig - bis dahin hast du das Amiga-Buch schon längst bezahlt ;-)

Mike H. 14 Komm-Experte - 2250 - 14. Juli 2015 - 12:13 #

Ich befürchte, dass Du Recht hast, und ich auch hier schwach werde. Verdammte Retro-Manie... ;-)

euph 23 Langzeituser - P - 39177 - 14. Juli 2015 - 12:17 #

Ich muss das auch so machen :-)

Maverick 30 Pro-Gamer - - 175210 - 14. Juli 2015 - 13:05 #

Heb dir mal bisschen Geld auf für die nächste Retro-Börse. ^^

euph 23 Langzeituser - P - 39177 - 14. Juli 2015 - 13:15 #

Bis dahin ist ja noch etwas Zeit ;-)

Willi Winzig 08 Versteher - 169 - 14. Juli 2015 - 18:42 #

Aufm C64 gab ich mein erstes Spiel gekanckt.
Moon Buggy auf Datasette.
Hach ja, damals ....

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20845 - 14. Juli 2015 - 20:13 #

International Karate auf Datasette. Mit dem Umdrehen der Kassette für die anderen Hintergrundgrafiken.

1986... Long time ago.

Rashim of Xanadu 16 Übertalent - 4072 - 14. Juli 2015 - 22:40 #

Es gibt ein Buch "The History of Ocean Software"? Bwahahaha, die spinnen, die Briten!
Ich wette, bis zum heutigen Tag schlagen alle Fernsehschaffenden drei Kreuze, weil sie wissen, daß nach dem Verschwinden von Ocean ihre Serie vor einer Lizenzverwurstung sicher ist. :p

v3to (unregistriert) 14. Juli 2015 - 23:36 #

Also, die Historie um Ocean ist schon etwas mehr als eine Reihe verunglückter Lizenzspiele. Selbst dort gab es einige sehr positive Überraschungen dazwischen und im Vergleich zur damaligen Konkurrenz war die sogar recht weit vorne. Denk mal an Platoon, Hudson Hawk, Robocop (zumindest einige der Versionen), Addams Family (das Jump and Run), Neverending Story, Navy Seals.

Dazu einige der eindrucksvollsten Arcade-Umsetzungen seinerzeit. Nicht zuletzt auch die Spiele von Sensible Software, DID, Special FX... Wizball, Parallax, Batman the Caped Crusader, Frankie goes to Hollywood, Mutants, Head over Heals, Pushover, Epic, Battle Command.

Technisch hatte Ocean zumindest im 8Bit-Bereich einige Male Standards gesetzt und dürfte eine Zeit lang zu den wichtigsten Publishern in Europa gezählt haben.

euph 23 Langzeituser - P - 39177 - 15. Juli 2015 - 6:20 #

Ein sehr interessantes Buch, ja. Und Ocean hat ja nicht nur schlechte Lizenzgurken rausgebracht.

Rashim of Xanadu 16 Übertalent - 4072 - 14. Juli 2015 - 23:45 #

Ja, stimmt schon. War auch nicht ganz bierernst gemeint. Alleine schon wegen Wizball dürfte man kein böses Wort über die Firma verlieren.
Andererseits muß ich gestehen, daß wenn ich "Ocean" lese, zunächst mal Miami Vice, Knight Rider und Co vor meinem geistigen Auge aufploppen. ;)

P.S. Gaaaaaah, wieder den "Antwort"-Button knapp verfehlt. :p

v3to (unregistriert) 15. Juli 2015 - 0:08 #

Ich sag nur Highlander oder Terminator 2...

euph 23 Langzeituser - P - 39177 - 15. Juli 2015 - 6:21 #

Gerade Knight Rider war ja auch absoluter Crap, da war selbst die Diskette für die Raubkopie zu schade für ;-)

gnadenlos 16 Übertalent - P - 5488 - 15. Juli 2015 - 4:02 #

Nett, aber IMO kein Must-Have - da gibt es für den Preis bessere Bücher. Sowohl welche mit echtem Inhalt als auch vergleichbare Screenshot-Bücher.

Da ich in dem Bereich einfach alles haben will, bin ich trotzdem beim 36 Pfund (inkl. Versand) Hardback dabei.

Wenn man aber z.B. schaut was man mit dem Buch "Press Start" für €50 inkl. Versand bekommt, dann wirken 25/30 Pfund zzgl. 6 Pfund Versand für dieses "Büchlein" (ich habe zum Vergleich die anderen "in Pixels"-Bücher hier) lächerlich. "Press Start" ist 3x so dick, hat ein sehr großes Sonderformat, ein aufwendiges Cover (mit Erhebungen) und eine bessere Druckqualität und kostet unterm Strich den gleichen Preis.

Kein Wunder, dass der Typ ein solches Buch nach dem anderen veröffentlicht - das ist sehr einfach verdientes Geld, da sich der Aufwand in Grenzen halten wird und pro Buch locker 15-20 Euro Gewinn drin sind. Dank Kickstarter muss er nicht mal das unternehmerische Risiko selbst tragen, sondern bekommt das Geld direkt per Vorkasse aufs Konto, bevor er überhaupt die Arbeit daran beginnt.

euph 23 Langzeituser - P - 39177 - 15. Juli 2015 - 6:26 #

Willkommen im Club, mir fällt es bei dieser Art Bücher auch schwer, nicht zu backen. Bin daher auch bei der Hardback-Variante dabei ;-)

Was den Preis angeht, ist er natürlich nicht der günstigste. Andererseits handelt es sich hier ja um eher kleinere Auflagen, was man dann mit einer größeren schwer vergleichen kann. Die Spectrum-Pixel-Bücher von ihm habe ich ausgelassen. Aber das Ocean-Buch hat mir schon sehr gut gefallen.

Und ob das so einfach verdientes Geld ist möchte ich jetzt nicht beurteilen. So nebenbei kann man so ein Buch auch nicht zusammen schustern.

gnadenlos 16 Übertalent - P - 5488 - 15. Juli 2015 - 9:04 #

Jetzt gibt es übrigens eine neue Stufe inkl. einer Hardback-Version des US-Gold Buchs - da mir das auch noch fehlt habe ich sogar auf unvernünftige 75 Pfund erhöht. :)

euph 23 Langzeituser - P - 39177 - 15. Juli 2015 - 9:12 #

Das US-Gold-Buch hab ich schon gebackt. Allerdings nicht als Hardback :-(

gnadenlos 16 Übertalent - P - 5488 - 15. Juli 2015 - 10:24 #

Bei mir hat es genau gepasst. Die drei anderen Bücher (The History of Ocean Software, The Story of the ZX Spectrum in Pixels Volume 1 und 2) hab ich schon, so dass die Sammlung dann erst mal komplett ist.

Bis ihm einfällt ZX Spectrum Vol 1-3 als Hardback zu bringen. :)

Vermutlich werden aber eher noch weitere C64 Volumes kommen. Wenn man drei Bücher mit dem ZX Spectrum füllen kann, dann müssten mit dem C64 locker 10 Bücher möglich sein. :)

Den Amiga wird er sicher auch noch angehen, bevor er sich auf die Yacht zurückzieht. :)

euph 23 Langzeituser - P - 39177 - 15. Juli 2015 - 10:31 #

In den Kommentaren haben jetzt einige (inkl. mir) nach einer Möglichkeit zum Upgrade des ursprünglich unterstützten US.Gold-Buches gefragt und er prüft gerade, ob und wie das möglich ist. Würde mich freuen, wenn ich das US.Gold-Buch auf diesem Wege auch noch als Hardback bekommen könnte.

v3to (unregistriert) 15. Juli 2015 - 10:51 #

Naja, unterm Strich geht es auch um die thematische Ausrichtung des Buches und das ist erstmal der C64. Wenn man Fan dieses Systems ist, nützt mir das wenig, dass ein anderer Verlag sein Buch 'Push Start' zum Thema Spielekonsolen mit einem wohl wesentlich besseren Preis-Leistungs-Verhältnis anbieten kann (da passt eher der Vergleich mit dem C64 Visual Commpendium). Bzw wenn man als Einzelperson solche Projekte über Schwarmfinanzierung auf den Weg bringen kann, wenn man das Geld nicht hat, verstehe ich auch nicht, was daran kritikwürdig sein soll.

Und selbst das mit dem Gewinn hängt erstmal von der Auflage ab, wieviel bei der Kampagne überhaupt zusammenkommt, wie lange die redaktionelle Arbeit dauert. Wenn da ein halbes Mannjahr dahintersteckt und die Auflage sind (mal ins Blaue gesprochen) 1000 Exemplare, dann muss so ein Buch schon 15-20 Euro abwerfen, damit sich das lohnt.

Edit: Jetzt mal rein von den Kampagnen her hat Chris Wilkins in den vergangenen 2 Jahren 4 Buchprojekte erfolgreich abgeschlossen, so im Durchschnitt mit jeweils 20000 Pfund am Ziel... Da gehen Kickstarter-Gebühren ab, dann noch die Produktionskosten, Content und Layout kosten auch Geld und das US-Gold-Buch war eine Coproduktion. Bzw im Nachverkauf, wenn das nicht gerade direkt bei Retro-Fusion bestellt wird, geht da auch noch ein Teil des Erlöses an den Handel. Ich behaupte jetzt einfach mal, dass man auf der Basis keine Reichtümer anhäuft.

Passatuner 14 Komm-Experte - P - 2090 - 15. Juli 2015 - 6:19 #

Oh man, ich könnte schwach werden.. Aber ich reisse mich zusammen, trenne mich gerade von meiner riesigen Retrosammlung von mehreren Dutzend Rechnern aus der Ära des C64, da würde das Buch auch gut zu passen.. Nein, bleib stark, fang nicht wieder an...

euph 23 Langzeituser - P - 39177 - 15. Juli 2015 - 6:27 #

Ich habe mich mittlerweile auch verlegt. Weg vom Sammeln von Konsolen und Spielen hin zum sammeln von Büchern zum Thema ;-)

Passatuner 14 Komm-Experte - P - 2090 - 16. Juli 2015 - 7:29 #

Hm, wäre eine Alternative. Für die Kisten fehlt mir einfach die Zeit, höchstens den Cevi und nen Amiga behalten, die restlichen 30 Rechner können dann weg. Klingt gut, Bücher nehmen auch nicht so viel Platz weg, ich überlege noch mal...

Kirkegard 19 Megatalent - P - 15263 - 16. Juli 2015 - 7:49 #

Ich versuche nur noch Sachen zu sammeln die keinen Platz mehr wegnehmen ;-)

euph 23 Langzeituser - P - 39177 - 1. Juni 2016 - 6:13 #

Mein Buch kam gestern an. Sehr gelungen und die beiliegende CD ist klasse.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)