Call of Duty - Black Ops 3: Details & Trailer zum Zombie-Mode

PC XOne PS4
Bild von Denis Michel
Denis Michel 107126 EXP - Freier Redakteur,R10,S1,C1,A8,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschriebenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhalten

10. Juli 2015 - 10:44
Call of Duty - Black Ops 3 ab 27,95 € bei Amazon.de kaufen.

Im Rahmen der Comic-Con in San Diego haben Treyarch und Activision neue Details zu Shadows of Evil, dem Zombie-Modus von Call of Duty - Black Ops 3 enthüllt. Anders als das Hauptspiel, das bekanntlich ein Zukunftsszenario bieten wird, ist die Handlung des Zombie-Modus in einem Film-Noir-Setting der 1940er Jahre angesiedelt.

Neben verschiedenen Waffen aus der Zeit, werden euch auch einige abgefahrene Extras zur Verfügung stehen, mit denen ihr die Zombie-Horden dezimieren könnt. Dazu zählen unter anderem ein Polizei-Schild mit Raketenantrieb, sowie ein von Flammen umhülltes Samurai-Schwert. Zudem wird es einen Kaugummi-Automaten geben, dessen Kaugummi-Kugeln je nach Farbe eine andere Wirkung entfalten und euch mitunter auch in ein tentakelbewehrtes Monster verwandeln, das ein wenig an die dämonische Erscheinung von Jackie Estacado aus The Darkness erinnert.

Bei den vier Protagonisten im Spiel handelt es sich um den Trickmagier Nero, die Femme Fatale Jessica, den Polizisten Vincent und den Boxer Campbell, die allesamt von bekannten Schauspielern vertont wurden. So können sich die Fans in der Originalversion des Spiels auf die Stimmen von Jeff Goldblum (Independence Day: Resurgence), Heather Graham (Hangover 3), Neal McDonough (Bad Country) und Ron Perlman (Hellboy) freuen. Robert Picardo (Age of Tomorrow) leiht zudem dem geheimnisvollen Shadow Man seine Stimme, über den der Schauspieler noch nichts verraten wollte, außer, dass es sich dabei um einen zwielichtigen und düsteren Charakter handelt.

Wie Treyarch darüber hinaus bekannt gab, wird die aus dem Vorgänger bekannte Zombie-Karte der Riese als Bonus-Map The Giant neu aufgelegt. Diese soll den verschiedenen Sammlereditionen des Spiels beiliegen. Die Synchronsprecher Fred Tatasciore, Tom Kane, Steve Blum und Nolan North werden in ihren Rollen in The Giant zurückkehren. Den Trailer zu Shadows of Evil könnt ihr euch an dieser Stelle bei uns anschauen.

Video:

Berthold 15 Kenner - - 2818 - 10. Juli 2015 - 10:57 #

Ich weiß nicht, mir hat der Zombie-Modus eigentlich nie sonderlich gefallen... Den habe ich nur kurz gezockt. Am meisten habe ich im Multiplayer Herrschaft gespielt. Bei den letzten drei COD-Teilen aber auch nicht mehr, weil meine alte Clique nicht mehr MP zockt und alleine macht es einfach keinen Spaß!

Deepstar 14 Komm-Experte - P - 2657 - 10. Juli 2015 - 11:16 #

Ich frage mich seit jeher, wieso es überhaupt einen Zombiemodus gibt.
Der passte noch nie zum spiel, weil es überhaupt keine Zombies in der Story oder so gibt...

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73386 - 10. Juli 2015 - 11:37 #

Das lag daran, daß Zombies eigentlich in den letzten Jahren ziemlich "In" waren. Und da man nicht will, daß für sowas die Spieler woanders hin abdriften, macht man sowas rein.

Ich bin sicher, da anscheinend wieder Dinos in die Mode kommen, daß es in einem gefühlten CoD X soundso einen Dino-Survival-Modus geben wird ;).

Nudeldampfhirn 14 Komm-Experte - P - 2340 - 10. Juli 2015 - 11:50 #

Ich frage mich dabei immer, wieso sie den nicht einfach in einem separates Spiel mit Story verwursten, wenn der Zombiemodus schon so aufwändig inszeniert wird ^^

Rogaa 15 Kenner - - 3844 - 10. Juli 2015 - 12:21 #

Klar hat es zwar nie zur Story gepasst, aber gerade mit Freunden hat das durchaus auch Laune gemacht und war etwas Abwechslung zum normalen Multiplayer Modus.
Zumindest kam es mir bei den alten CoD Teilen so vor, als ob das durch auch tricky war, wenn man nur zu zweit den Modus gespielt hatte.

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 11646 - 10. Juli 2015 - 14:00 #

CoD besteht schon seit einigen Jahren aus 3 seperaten Erfahrungen: Kampagne/MP/Zombie(Koop). Damit ist eben alles abgedeckt, was das 1st-Person-Shooter-Genre so hergibt. Die haben nicht unbedingt was miteinander zu tun und werden wahrscheinlich auch weitgehend unabhängig voneinander entwickelt. Hier ja besonders deutlich und bei Ghosts gab es statt Zombie halt einen Alien-Modus, der auch eine eigene "Story" hatte.

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 11646 - 10. Juli 2015 - 13:56 #

So langsam könnten sie anfangen, den immer mehr aufgeblasenen Zombie-Modus als seperates Spiel zu verkaufen. Ich meine, das hier hat ja nun rein gar nichts mehr mit dem Hauptspiel zu tun... und 40er-Jahre-Film-Noir-Zombies? Das ist doch tausendmal cooler als das x-te Zukunftskrieg-Szenario.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)