Hitman: FAQ zum Release-Modell, Offline-Spielen und mehr

PC XOne PS4
Bild von ChrisL
ChrisL 137429 EXP - 30 Pro-Gamer,R10,S9,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtNews-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG seit vier Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhalten

9. Juli 2015 - 23:11
Hitman ab 49,99 € bei Amazon.de kaufen.

Mit einem aktuellen Posting auf der Website zum Spiel geht IO Interactive eigenen Angaben zufolge auf einige der häufigsten Fragen ein, die dem Entwicklerstudio seit der Ankündigung von Hitman (GG-Preview, Gameplay-Video) auf der diesjährigen E3 von den Fans gestellt wurden. Zwar sind die Informationen teilweise bereits bekannt, die Begründungen der einzelnen Fragen möchten wir euch jedoch nicht vorenthalten.

Behandelt werden unter anderem die Themen, auf welche Art und Weise das Spiel veröffentlicht wird, ob es sich – aufbauend auf die Antwort zur ersten Frage – um einen Early-Access-Titel handelt oder auch, ob offline gespielt werden kann beziehungsweise eine ständige Onlineverbindung notwendig ist. Hinsichtlich der letztgenannten Frage schreiben die Entwickler, dass die Missionen und Schauplätze ohne eine Verbindung zum Internet gespielt werden können, während ihr für Updates, Live-Events oder Ranglisten natürlich online sein müsst.

Erhältlich sein wird das neue Hitman-Spiel für PC, Xbox One und PS4 bekanntlich ab dem 8. Dezember zuerst als digitale Fassung, die Disc-Version soll „irgendwann“ im kommenden Jahr folgen. Wichtig ist dem Studio, dass der Release am 8.12.2015 als „Beginn der Spielerfahrung“ verstanden wird. Denn ab diesem Tag wird nicht der vollständige Titel veröffentlicht, sondern lediglich „ein erheblicher Teil davon“. Im Verlauf des Jahres 2016 sollen weitere Schauplätze und Missionen erscheinen, bis der Handlungsbogen schließlich abgeschlossen wurde.

Versprochen wird euch, dass all diese Inhalte, die vom Release am 8. Dezember bis zum Abschluss der Story erstellt wurden (inklusive Live-Events), im Preis von 60 US-Dollar – beziehungsweise dem regionalen Pendant – enthalten sein werden. Es soll keine Mikrotransaktionen, versteckte Kosten und zahlungspflichtigen DLCs geben. Details dazu, welche anfänglichen Inhalte euch für 60 US-Dollar geboten werden, wurden noch nicht bekanntgegeben.

Die Frage, ob es sich bei Hitman um ein Early-Access-Spiel handelt, wird klar verneint, da dieser Begriff oftmals ein unfertiges Projekt beschreibt. IO Interactive verfolgt jedoch eine andere Herangehensweise, was bedeutet, dass die veröffentlichten Inhalte vollständig sein und auch über den letzten Schliff verfügen werden, so die Entwickler weiter. Ebenfalls nicht passend sei das Wort „Episodenformat“, weil dadurch die Annahme entsteht, dass einzelne Inhalte zu jeweiligen Einzelbeträgen verkauft werden, was jedoch nicht vorgesehen ist.

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 11679 - 9. Juli 2015 - 23:30 #

Sie verkaufen im Grunde also einfach nur einen season pass ;)

Noodles 21 Motivator - P - 30207 - 9. Juli 2015 - 23:36 #

Egal, was sie machen oder wie sie es nennen wollen: Ich warte, bis es komplett ist und schlage dann zu, falls es auch ein gutes Spiel geworden ist. ;)

D43 15 Kenner - P - 3581 - 10. Juli 2015 - 7:23 #

Ebenso :)

andreas1806 16 Übertalent - 4333 - 10. Juli 2015 - 7:23 #

Meine Zustimmung !

ThokRah 14 Komm-Experte - P - 2042 - 10. Juli 2015 - 8:00 #

Werde ich auch so handhaben!

Roboterpunk 16 Übertalent - P - 4278 - 10. Juli 2015 - 13:08 #

Jau, hoffen wir das beste.

Sciron 19 Megatalent - P - 15781 - 10. Juli 2015 - 14:24 #

Noodles hat es drauf!

Weryx 18 Doppel-Voter - P - 10033 - 10. Juli 2015 - 21:35 #

Mach ich genauso..

ganga Community-Moderator - P - 15588 - 10. Juli 2015 - 6:48 #

Ich sehe da die Gefahr dass einige das Konzept nicht verstehen und io so einige Fans verärgern wird. Aber darüber haben sie sich bestimmt Gedanken gemacht

ThokRah 14 Komm-Experte - P - 2042 - 10. Juli 2015 - 7:55 #

Da wäre ich mir nicht so sicher. Ich habe oftmals den Eindruck, dass gerade PR-Manger (bzw. Manager allgemein) nicht sonderlich gründlich über ihre Kunden nachdenken.

Shawn 12 Trollwächter - 934 - 12. Juli 2015 - 15:59 #

Ich vertrete Deine Meinung. Zeitweise bekommt man tatsächlich diesen Eindruck. - Offenbar sprechen die PR-Abteilungen der Publisher nicht oft genug mit ihren unter Vertrag stehenden Spiele-Schmieden. Und die Programmierer sind da wahrscheinlich die kleinsten Rädchen im System und würden gern "vollständige" Produkte abliefern.

andreas1806 16 Übertalent - 4333 - 10. Juli 2015 - 7:23 #

Ich hoffe, dass sich das nicht durchsetzt ! Man kann nur dazu appelieren das nicht zu unterstützen.
Nichts dagegen, wenn man "Crowdfounding" betrieben will/muss um ein Projekt zu finanzieren.
Dies dann aber nicht so zu nennen ist eine Entwicklung die ich nicht sehen will.
Klar.. im Kleingedruckten steht dann, dass es noch nicht "fertig" ist...
Jetzt kann man streiten, dass z.B. Project Cars auch noch lange nicht fertig ist und das ja auch schon im Mai verkauft wurde... ;)

Ich find die Entwicklung in diese Richtung nicht gut.

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 10. Juli 2015 - 7:52 #

"Wir verkaufen ein noch nicht fertiges Spiel, ihr erhaltet für 60$ aber vorzeitgen Zugang dazu. Aber es ist kein Early Access!"

Maulwurfn Community-Moderator - P - 13884 - 10. Juli 2015 - 8:34 #

Dann ist mein personalisiertes Erscheinungsdatum irgendwann 2016, auch gut.

Leckerwurstbrot 13 Koop-Gamer - 1287 - 10. Juli 2015 - 10:39 #

Also ich persönlich finde diese Entwicklung eigentlich sehr nachvollziehbar. Nichts ist schwieriger als sein Projekt finanziert zu bekommen. Mit Crowd-Funding kam endlich eine alternative für Indie- und Großentwickler. Early Access war meist eine Sache rein für Indie Entwickler. Ich sehe dieses Verkaufmodell, wie die meisten von euch ebenfalls sehr ähnlich zu Early Access. Der große Unterschied, dem ich IO hier zutraue: Das komplette Gameplay wird bereits zu Release ausgearbeitet sein. Ich glaube nicht, dass IO uns hier in Day Z-manier ein Spiel voller Bugs und diversen fehlenden Spielelementen geben wird. Das wäre der GAU für ihre PR Abteilung.

Das in meinen Augen wichtigste: Die Arbeitsplätze der Entwickler, Grafiker, Schreiber, etc. scheint mit in diesem Modell für einen längeren Zeitraum gesichert zu sein. Und so eine Änderung ist doch für die Arbeitnehmer in der Branche nur zu begrüßen. Stellt euch doch mal vor: Wenn die Publisher nur noch halb soviel Geld investieren müssen, könnte die Bereitschaft steigen in riskantere Spiele zu investieren, da der Entwickler anschließend mit dem Geld aus den Verkäufen wirtschaften und weiterentwickeln kann. Dieses Modell hat in meinen Augen das Potential den Entwicklern mehr Freiheit zu geben, wie ihr Spiel tatsächlich aussehen soll. Und wir als Spieler haben von Anfang an etwas zu zocken. Win-Win in meinen Augen.

Sind wir doch mal ehrlich: Die meisten von uns haben doch sowieso nur relativ selten Zeit ausgiebig zu zocken. Warum brauchen wir dann den kompletten (Story-) Inhalt an Tag 1?

Unterm Strich geht IO hier ein heftiges Risiko ein. Viele Spieler werden dieses Modell nicht verstehen oder aus Prinzip ablehnen. Gleichwohl bin ich mir bewusst, dass mein Vertrauen in dieses Modell auch als sehr Naiv gewertet werden kann.

Punisher 19 Megatalent - P - 14037 - 10. Juli 2015 - 15:49 #

Grundsätzlich hast du Recht, was die Zeit angeht. Aber die restlichen Inhalte "irgendwann im Laufe eines Jahres" zu veröffentlichen find ich... unoptimal. Lass da mal 1-2 Monate zwischen den Teilen vergehen, dann bin ICH zumindest raus aus dem Spielfluss... oder die Verkaufszahlen sind scheisse, weils so viele doof finden und nicht verstehen, und dann kommen die Inhalte gar nicht mehr wegen "kein Geld"?

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 10. Juli 2015 - 16:43 #

Genau das ist auch meine Befürchtung. Das Spiel verkauft sich schlecht, also kommen noch 1-2 Missionen oder auch 3-4 an denen man die Praktikanten gesetzt hat, um sich dem nächsten Projekt zu widmen. Das Geld hat man schließlich schon.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23298 - 10. Juli 2015 - 17:58 #

Dann können sie sich aber die Verkäufe der wichtigen Retal-Version abschminken. Wahrscheinlich glaubt man mit diesem Modell kontinuierlich in den Medien aufzutauchen.

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 10. Juli 2015 - 19:55 #

Dann kommt halt keine Retail raus, wäre bei zu befürchtenden schlechten Verkaufszahlen, auch kein Beinbruch.

Ich bin ja durchaus gewillt dem Modell eine Chance zu geben, da vertraue ich Square Enix und Io Interactive durchaus, aber die Bedenken sind trotzdem da.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23298 - 10. Juli 2015 - 20:33 #

Ich glaube schon, dass dies ein Beinbruch wäre. Die digitale Version erscheint am 8. Dezember, da dürften die meisten noch mit den Hits des Weihnachtsgeschäfts versorgt. Also schlagen wohl nur die Fans direkt zu.

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 10. Juli 2015 - 21:21 #

Stimmt wohl. Dann ist es wohl tatsächlich eine Art Crowdfunding durch die Fans, damit andere mit der Zeit und dem hoffentlich positiven Feedback, spätestens bei der Retail einsteigen.

Bis zum Dezember ist es ja noch ein bisschen, aber ich bin durchaus gewillt das Experiment mal mitzumachen, um mit meiner Spielweise die Entwicklung des kompletten Spiels zu beeinflussen. Halt wie bei Early Access.

xan 15 Kenner - P - 2958 - 10. Juli 2015 - 13:28 #

Ich bin gespannt, sowohl ob das Konzept aufgeht, als auch wie das Spiel an sich wird. Im Gegensatz zu der angeblichen großen Masse, habe ich den letzten Teil für sehr gut empfunden. Auch die "Schlauchlevels", die eine dichtere und durchgehende Story zuließen sind mir positive aufgefallen. Sie waren meist einfach Übergangslevel von Großlevel A zu Großlevel B.
Und wie stilvoll war der Moment, als der Herrenaustatter und Anzugschneider für 47 besucht wurde. Schöner Spielemoment.

Vermutlich, wie ich mich kenne, kann ich mich Hitman nicht lange entziehen und werde es wohl doch wieder bei Veröffentlichung erwerben.

XmeSSiah666X 16 Übertalent - 5787 - 11. Juli 2015 - 19:13 #

Ich bekomme zum Release also nur ein Teil des Spiels, muss aber das komplette bezahlen ohne vorher zu wissen was ich letztendlich dafür bekomme?!
Das ist mir irgendwie suspekt!
Da wäre es mir erheblich lieber, Sie würden das Spiel in Form kleiner Episoden veröffentlichen, so wie z.B. Telltale es in der Vergangenheit mehrfach vorgemacht hat!

Noodles 21 Motivator - P - 30207 - 11. Juli 2015 - 19:58 #

Bei Telltale musst du mitterweile auch immer direkt die komplette Staffel kaufen.

XmeSSiah666X 16 Übertalent - 5787 - 11. Juli 2015 - 20:26 #

Ach Echt?! Das habe ich garnicht mitbekommen. Das ist ja doof.

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 11. Juli 2015 - 20:30 #

Ich war gestern beim Bäcker und habe ihn gefragt, ob ich für jeden Tag, bis zum Monatsende, zwei Brötchen im voraus bezahlen kann. Heute morgen lagen da zwei große Brötchen, bereits in der Tüte und ich konnte an der Schlange vorbeigehen und sie mir einfach mitnehmen.

Direkt danach habe ich mir auch Hitman vorbestellt. :)

Punisher 19 Megatalent - P - 14037 - 19. Juli 2015 - 17:29 #

Na, du weisst aber was ein Brötchen ist. :)

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 11679 - 16. Juli 2015 - 14:38 #

Habe grundsätzlich nichts gegen die Idee und den Service Gedanken dahinter, hätte aber schon gern einen groben Fahrplan und klare Ansagen, wieviel Content noch mindestens kommt, bevor ich den vollpreis locker mache.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)