Fallout 4: „Wir haben viel aus den Fehlern von Skyrim gelernt“

PC XOne PS4
Bild von Denis Michel
Denis Michel 139748 EXP - Freier Redakteur,R10,S1,C1,A8,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschriebenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhalten

7. Juli 2015 - 21:49 — vor 1 Jahr zuletzt aktualisiert
Fallout 4 ab 13,99 € bei Amazon.de kaufen.

Bethesda steht nicht unbedingt in dem Ruf, fehlerfreie Spiele auf den Markt zu bringen. Sowohl Fallout 3 als auch The Elder Scrolls 5 - Skyrim (GG-Test: 9.5) hatten zu Beginn mit diversen Problemen zu kämpfen. Einige davon, wie etwa die massiven FPS-Einbrüche bei Skyrim auf der PS3, wurden mitunter erst mehrere Wochen nach dem Launch beseitigt. Mit Fallout 4 soll alles besser werden, wie der Game Director Todd Howard jüngst in einem Interview mit Game Informer versicherte.

Laut Howard half die Arbeit an Skyrim dem Team, den Prozess der Fehlerbeseitigung zu optimieren. Es werde immer Probleme geben. Der Trick sei es, diese schnell ausfindig zu machen und zu beseitigen. Darin sei man mittlerweile viel besser geworden, so der Game Director. Vor allem die Spielstände haben eine hohe Priorität. Ein Absturz sei zwar schlecht, aber bei weitem nicht so schlimm, wie der Verlust eines gespeicherten Fortschritts, weshalb man ein solches Szenario unbedingt vermeiden möchte. Man habe viel aus den Fehlern von Skyrim gelernt und baue nun darauf auf.

Ob Bethesda technisch diesmal einen besseren Job abliefert, werden wir spätestens am 10. November 2015 erfahren. Dann soll das postapokalyptische Rollenspiel für PC, Xbox One und die PS4 erscheinen.

SimSinn 14 Komm-Experte - P - 2428 - 7. Juli 2015 - 21:55 #

Erscheint Fallout 4 nicht erst am 10. November?

DarkVamp 12 Trollwächter - 910 - 7. Juli 2015 - 21:57 #

Ich muss sagen sowohl WITCHTER3 als auch INQUISITION waren für diese Komplexität an Spielen sehr sehr fehlerfrei.

Bruno Lawrie 16 Übertalent - P - 5550 - 8. Juli 2015 - 18:35 #

Also ich hatte mit Witcher 3 schon mehr Probleme als mit Assassin's Creed Unity (da hing nur einmal Arno am Dach fest und das war's). Fünf Abstürze, drei Mal Verlust der Steuerung, zwei Mal in der Levelarchitektur festgesteckt, zwei Mal eingefroren... bei den eher seltenen Autosaves fand ich das schon ziemlich störend.

Und auch nach allen Patches kann ich noch in leere Räume gehen, wo dann nach und nach die NPCs aufploppen.

Alles nicht so wahnsinnig tragisch, aber für mich das fehlerhafteste Spiele seit vielen Jahren. Skyrim lief viel besser, da fiel nur ab und an mal ein Mammut aus dem Himmel. :-)

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 37888 - 8. Juli 2015 - 21:53 #

Da läuft der Witchter 3 bei mir zum Glück bedeutend besser. Ich habe da wirklich keine nennenswerten Probleme beim Spielen.

Freylis 20 Gold-Gamer - 21574 - 7. Juli 2015 - 22:14 #

Mit anderen Worten: Sie bekommen das zur Abwechslung auch mal auf PlayStation-Systemen zum Laufen? Das waere prima. Dann koennte ich sie endlich wieder als Entwickler ernstnehmen, obwohl sie mir immer noch eine Entschuldigung schuldig sind, dass ich mein PS3-Skyrim wegen grauenhaften Performance-Problemen nach 30 Spielstunden und lediglich 25% Hauptquest zurueckgeben musste. Aber, hey, jetzt ist ja scheinbar die PS4 Lead-Plattform. ;)
PS: Was das Debugging angeht: Witcher 3 scheint da ja die Latte sehr, sehr hoch gelegt zu haben. Dann strengt euch mal an, Beth!

Maik 20 Gold-Gamer - - 21797 - 8. Juli 2015 - 9:08 #

Die Qualität von Witcher 3 zu erreichen, kann nur noch das Ziel von denen sein. Es geht jetzt um die Ehre. :) Kann ja nicht sein, dass so eine noch junge Firma in Polen den alten Hasen den Rollespielthron wegnimmt. :)

Vidar 18 Doppel-Voter - 12659 - 8. Juli 2015 - 9:16 #

Nur das beide Spiele nen ganz anderen Schwerpunkt setzen.
Witcher will Story und Fallout/TES setzt auf Sandbox, zwei verschiedene Schuhe auch wenn beide Open World RPGs sind.
Klar dürften die Storys in TES/Fallout besser sein aber wird nie die Qualität von TW3 erreichen weil der Schwerpunkt einfach ein anderer ist.

So toll TW3 auch ist, es kann in einigen Bereichen auch noch was von Fallout lernen.

Freylis 20 Gold-Gamer - 21574 - 8. Juli 2015 - 16:48 #

Genau, dem Olymp sei Dank, dass die Polen es den "fat cats" aus Bethesdas Chefetage gezeigt haben. Die wurden allmaehlich viel zu behaebig und selbstgefaellig. :)
Und was das Storytelling anbelangt, gleichen sich fast alle Bethesda-Titel wie ein Ei dem anderen. Immer eine Intrige am Anfang, die einen zum Underdog macht, der sich erst wieder hocharbeiten muss. Egal ob Dishonored oder TES. Dishonored 2 schlaegt ja auch schon wieder in diese Kerbe... Wenn sie sich so eine dramatische Wendung wenigstens mal fuer die Mitte des Spiels aufsparen wuerden. Gerade in der heutigen Zeit, wo die Open-World gerne einmal ausufert (und selbst mir zu viel wird), sollte die Hauptquest wirklich stimmig sein und durchgehend motivieren. W3 hat es doch auch geschafft, und trotzdem noch grandiose Sidequests geboten. :)

Kirkegard 19 Megatalent - 15761 - 9. Juli 2015 - 7:51 #

Welche Art von Qualität meinst du? Ich habe in einer Spiel Session mehr Abstürze mit W3 als gesamt mit Skyrim ;-)
Oder meinst du die tollen Fragezeichen, mit immer den gleichen Herausforderungen? Die völlig beknackte Steuerung, oder, oder...
Witcher 3 ist trotz aller Schwächen ein klasse Spiel, aber lass mal die Kirche im Dorf ^^

Strangelove 14 Komm-Experte - P - 2352 - 9. Juli 2015 - 21:52 #

Abstürze bei TW3 hatte ich auch zu Hauf! Ein Teil davon war wohl auf Überhitzung zurück zu führen (trat allerdings nur bei TW3 auf) denn seitdem ich von meinem Tower das seitliche Gehäuse entfernt habe läuft es sehr viel stabiler, dennoch stürzt es gelegentlich ab.

Deine Kritik an der Steuerung (PC/Tastatur?) kann ich allerdings nicht nachvollziehen, die ist imo gut gelungen. Die Menüs gefallen mir hingegen nicht so, hätte diese gern etwas mehr PC-like und weniger konsolig. :)

bigboulder 13 Koop-Gamer - 1328 - 8. Juli 2015 - 12:29 #

"..jetzt ist ja scheinbar die PS4 Lead-Plattform. ;)"

Woher kommt den diese Annahme?

Ich hoffe doch sehr stark das das nicht der Fall ist.
Ansonsten kann man von dem Kauf der PC- Version nämlich noch getrost 5-6 Monate nach Release absehen.

Freylis 20 Gold-Gamer - 21574 - 10. Juli 2015 - 2:30 #

Naja, so haben sie das jedenfalls beim neuen Batman gemacht, was ja zu einem recht unschoenen PC-Port gefuehrt hat. Also: Helau, PS4! Und Mitleid fuer die PC-Community! ;) Bin zwar Konsolenfan, aber richtig finde ich das auch nicht. Frueher war das besser: Erst die total ausgefeilte PC-Version und DANN die Abwaerts-Ports fuer die Konsolen. Machte viel mehr Sinn.

John of Gaunt Community-Moderator - P - 63392 - 7. Juli 2015 - 22:12 #

Hatte mit Skyrim nie Probleme. Meiner Meinung nach das bisher sauberste Bethesda-Spiel, auf dem Niveau können sie bei Fallout 4 bitte weitermachen.

Noodles 22 AAA-Gamer - P - 35300 - 7. Juli 2015 - 23:14 #

Ja, ich gehöre auch zu den Glücklichen. Hab das Spiel ab Tag 1 gespielt und der größte Bug, den ich hatte, war, dass ich eine dieser Mini-Quests unter "Verschiedenes" nicht abschließen konnte. Und in über 100 Stunden hatte ich vielleicht 2-3 Abstürze. Ansonsten alles super. :)

Guthwulf 15 Kenner - 3798 - 8. Juli 2015 - 0:01 #

jap... sehe ich auch so. Mit großem Abstand sogar. Mit Fallout 3 und Fallout NV hatte ich wesentlich mehr Probleme. Morrowind und Oblivion hatten bei mir auch einige Startschwierigkeiten. Skyrim hingegen lief nahezu fehlerlos.

Palladium 09 Triple-Talent - 347 - 9. Juli 2015 - 19:30 #

"...die Heldin von Kvatch"

Kirkegard 19 Megatalent - 15761 - 8. Juli 2015 - 9:13 #

Als PC User hatte ich absolut Null Probleme mit Skyrim. Ebenso im Zocker Bekanntenkreis.

PriceGG 09 Triple-Talent - 263 - 8. Juli 2015 - 9:17 #

Als ich Skyrim für den PC spielte und dann SPOILER zum Wolf wurde und auf eine Tür im Dorf klickte, stürzte das Spiel ab.
Später sah ich Häuser ohne richtige Textur.
Also ja, das Spiel war extrem verbuggt.

Lorion 17 Shapeshifter - 7631 - 8. Juli 2015 - 9:34 #

Vor allem bei diversen Quests gabs hin und wieder Probleme.

Ich selbst hatte sowas bei der Brotherhoodquestline, was sich allerdings durch nachladen bei mir beheben liess und dann konnte ich die Hausquest in Windhelm nicht abschliessen, da bei den Questflags was durcheinander kommt, wenn man das Haus betritt bevor man die Quest hat. Letzteres ist afaik bis heute nicht gepatcht.

Aber in Anbetracht des Spielumfangs, empfand ich Skyrim auch als recht bugfrei.

Goh 14 Komm-Experte - P - 2491 - 8. Juli 2015 - 9:45 #

Mir ging es ähnlich. Von Tag 1 an habe ich die folgenden 2-3 Wochen um die 80 Stunden investiert gehabt und bin erst nach dieser langen Zeit auf einen wirklich üblen Gamebreaker gestoßen, durch den ich die Hauptquest nicht abschließen konnte. (Neuer Jarl in whiterun durch Bürgerkrieg hat verhindert, dass ich den Drachen fangen kann)
Die kleineren Bugs hatten jedoch bei mir nie so ein ausmaß wie bei F3 oder NV...

aurelian15 13 Koop-Gamer - 1280 - 9. Juli 2015 - 19:26 #

Geht mir genauso. Ich habe Skyrim insgesamt über 200 Stunden gespielt und hatte in der Zeit nur ab und zu (ca. alle 5 Stunden) einen Crash to Desktop.

kutschi201 11 Forenversteher - 605 - 7. Juli 2015 - 22:21 #

Na, hoffen wir es!

Hintermeer 11 Forenversteher - 751 - 7. Juli 2015 - 23:26 #

Bethesda hat es immer verstanden tolle Welten zu erschaffen. Ich hoffe das Sie jetzt nach all den Jahren auch gelernt haben gute Spiele zu machen. Statdessen bezieht sich hier diese Einsicht auf Savegame und technik.
Schade. Den Spielen hat es immer an Seele gefehlt, das kann man mit items und km2 nicht ausgleichen.
Fallout 3 hatte Seele weil es sich an den Vorgängern orientiert hat also eher ein Fallout 3D war.
Das bessere Fallout kam von Obsidian.
Wie gesagt ich hoffe Sie versauens nicht und denken nur an Zahlen und Grafik.
Na ja aber solange Sie überall Topwertungen kassieren wird sich das wohl nicht erfüllen.

Kirkegard 19 Megatalent - 15761 - 8. Juli 2015 - 9:28 #

Zitat
"Schade. Den Spielen hat es immer an Seele gefehlt, das kann man mit items und km2 nicht ausgleichen."
Sehe ich absolut nicht so. Allein Morrowind...
Keine Ahnung was du mit Seele in diesem Kontext meinst.

Lexx 15 Kenner - 3570 - 8. Juli 2015 - 10:12 #

Sehe ich absolut so, gerade in Morrowind. Die Spielwelt war ja wohl sowas von tot und steif.

Kirkegard 19 Megatalent - 15761 - 8. Juli 2015 - 11:00 #

Ansichtssache, das verwechseln viele weil sie nicht von einem blinkenden Questradar und Ausrufezeichen Männchen am Händchen durchs Spiel gepampert werden.
Deine gut fundierte Aussage ist für mich null nachvollziehbar.

Seraph_87 (unregistriert) 8. Juli 2015 - 11:34 #

Aus inhaltlicher Sicht war Morrowind natürlich besser, eben wegen der ausführlicheren Gespräche und der von dir angesprochenen in sich besser funktionierenden Welt, aber aus technischer Hinsicht (auch wenn der Rest grafisch super war) war es selbst für damalige Verhältnisse sehr steril und vor allem einfach leer, gerade in den Städten, das wurde damals schon in den Tests kritisiert.

Dazu kommen dann noch die schwachen Animationen der wenigen NPCs, aber das Problem konnte Bethesda ja bis heute noch nicht ganz abstreifen, auch wenn es sich zumindest etwas verbessert hat.

Kirkegard 19 Megatalent - 15761 - 8. Juli 2015 - 13:06 #

Ein relevanter Punkt wenn man auf Grafik gesteigert wert legt. Morrowind ist für mich eins der größten Solo RPG Erfahrungen gewesen. Unterbevölkert habe ich die Welt nie empfunden. Die Geschichten, die Atmo, die Musik, der Hausausbau/Fraktionen, die Mods. Morrowind hatte dieses Immersion. Die ich selten in einem anderen Spiel erlebt habe. Und es hatte Melancholie!
Ich denke mal, dass der Großteil der Spieler die es auch wirklich gespielt haben, dass anders als du und dein Vorschreiber sehen.

Noodles 22 AAA-Gamer - P - 35300 - 8. Juli 2015 - 13:36 #

Ich sehe das so wie du. Aus den von dir genannten Gründen ist Morrowind für mich auch der beste Teil der Elder-Scrolls-Reihe.

John of Gaunt Community-Moderator - P - 63392 - 8. Juli 2015 - 13:50 #

Jup, hier ebenso!

De Vloek 14 Komm-Experte - P - 2141 - 10. Juli 2015 - 3:26 #

Dito!

Elfant 16 Übertalent - P - 4794 - 8. Juli 2015 - 13:48 #

Du meist wahrscheinlich so richtig gespielt mit Anführer aller Fraktionen (natürlich nur eines der 3 Fürstenhäuser) und die Vampiere gefunden? Obwohl es spielmechanisch interessant ist und viel zu erzählen wie zu entdecken hat, ist es dennoch auch ein steriles Spiel.
Dennoch fand ich die Immersion schlechter als zum Beispiel bei Gothic oder auch der Nordlandtriologie, welchen man kaum vorwerfenden graphisch besser zu sein.

Seraph_87 (unregistriert) 8. Juli 2015 - 13:58 #

Ich habe es locker an die 100 Stunden gespielt, also vermutlich "wirklich gespielt", und finde es auch super, aber die Geisterstädte haben mich halt immer wieder herausgezogen, auch mit dem sonst großartigen Lore und der wunderbar komplex gestalteten Welt. Das war ja selbst in Oblivion immer noch problematisch, wo zwar nach der Kritik die Anzahl der NPCs erhöht wurde, der Rest aber trotzdem immer noch verhältnismäßig tot gewirkt hat, vor allem die riesige Hauptstadt.

Erst bei Skyrim war ich in der Hinsicht zufrieden, lag aber vielleicht auch am Szenario, gibt ja auch genug Leute, die auch die aktuellen Bethesda-Spiele immer noch absolut steril und wie einen Baukasten finden.

Lexx 15 Kenner - 3570 - 17. Juli 2015 - 15:48 #

Ich habe nirgendwo unterschrieben, das jede meiner Aussagen auf GG gut fundiert sein muss.

Nokrahs 16 Übertalent - 5757 - 8. Juli 2015 - 0:49 #

Also so viele Fehler können es nicht gewesen sein. Mein Steam Counter erzählt mir etwas von 730 gespielten Stunden.

PriceGG 09 Triple-Talent - 263 - 8. Juli 2015 - 9:19 #

Doch waren es, wurden aber nach und nach gefixt, wer keine hatte, der hatte einfach nur Glück.
Spielstände die nicht mehr gingen, Abstürze usw.

Nokrahs 16 Übertalent - 5757 - 8. Juli 2015 - 14:22 #

Stimmt, hatte tatsächlich nie Probleme. Direkt aus der Schachtel raus ein Spiel erhalten, welches bei mir rund lief. Im Gegensatz zu Fallout 3, welches schon immer mal wieder ohne Angabe von Gründen gerne abgesegelt ist, hatte ich das in Skyrim nicht.

Lacerator 16 Übertalent - 4283 - 8. Juli 2015 - 2:03 #

Die TES-Reihe macht ja so einiges falsch, an rein technische Dinge denke ich dabei aber zuletzt. Fallout 3 war komischerweise ein erstaunlich gutes ROLLENSPIEL für Bethesda-Verhältnisse, auch wenn New Vegas in dieser Hinsicht damit den Boden aufgewischt hat.

Beim Lesen der News-Überschrift dachte ich eigentlich an etwas ganz Anderes als irgendwelche Performance-Einbrüche (von denen ich als PCler sowieso nichts mitbekommen habe). Schade irgendwie. ;)

Vidar 18 Doppel-Voter - 12659 - 8. Juli 2015 - 7:51 #

Als ich die Überschrift gelesen hab dachte ich "Ja sie nehmen endlich die magere Story und Nebenquests in Angriff" Aber wohl zu viel Hoffnung gehabt.

PriceGG 09 Triple-Talent - 263 - 8. Juli 2015 - 9:20 #

A)Ja
B)Nein
X)Vielleicht
Y)Könnte möglich sein
[ist das nicht eine gigantische und tiefgründige Auswahl an Antworten? Ganz wie im neuen Fallout 4!]

Kotanji 12 Trollwächter - 1128 - 8. Juli 2015 - 8:03 #

Naja, was gute Animationen und eine lebendige (ja auch im Wasteland) Spielewelt angeht, scheinbar nicht. Badabing!

Wiisel666 15 Kenner - 2717 - 8. Juli 2015 - 9:03 #

Deswegen also keine PS3 Version ;)

Xentor 14 Komm-Experte - 2229 - 8. Juli 2015 - 9:34 #

Wenn sie nun noch die größte Bethesta Krankheit beseitigen...
"Hauptstory laaaaangweilig, Nebenquests 10000 mal besser"

Mantarus 16 Übertalent - P - 5179 - 8. Juli 2015 - 10:39 #

Ich habe über 600 Stunden in Daggerfall versenkt und hatte bei dem Spiel keinen einzigen Bug.
Ich bin wahrscheinlich ein Glückspilz in der Hinsicht ;) Deswegen war es für mich ganz klar, dass Skyrim ohne Fehl und Tadel ist :)

bigboulder 13 Koop-Gamer - 1328 - 8. Juli 2015 - 12:33 #

Der Mann mit den goldenen Specs XD

Heute ist das relativ einfach:
Board: Asus/ bessere Asrock
CPU: Intel
Graka: Nvidia.

Seit 15 Jahren keine nennenswerten Probleme in vielen Titeln.

Kirkegard 19 Megatalent - 15761 - 8. Juli 2015 - 16:22 #

Keinen einzigen Bug in Daggerfall, sei mir net bös. Kann ich nicht glauben ;-)
Habe es selbst sehr lange gespielt. Die Hauptquest lief bei dir ohne nach zu helfen? Nee, sorry.

Mantarus 16 Übertalent - P - 5179 - 8. Juli 2015 - 19:52 #

Ich kann mich an keinen erinnern.

Habs auch vor kurzem wieder durchgezockt (mit Patch). Da bin ich mal ins bodenlose gefallen, aber keine wirklichen Tragödien. Da hatte ich schon viel schlimmere Spiele (zuletzt Batman Arkham Asylum auf der 360er)

wilco96 14 Komm-Experte - 1832 - 8. Juli 2015 - 17:07 #

[...] werden wir spätestens am 10. November 2015 erfahren. Dann soll das postapokalyptische Rollenspiel für PC, Xbox One und die PS4 erscheinen.....

spätestens sollte wohl durch "frühestens" ersetzt werden!

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
ChrisL