Mass Effect - Andromeda: Besseres Ende als in Mass Effect 3?

PC XOne PS4
Bild von Denis Michel
Denis Michel 155554 EXP - Freier Redakteur,R10,S1,C1,A8,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschriebenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhalten

6. Juli 2015 - 16:42 — vor 2 Jahren zuletzt aktualisiert
Mass Effect - Andromeda ab 24,99 € bei Amazon.de kaufen.

Für das Ende von Mass Effect 3 (GG-Test: 9.5) musste Bioware einiges an Kritik seitens der Community einstecken. Die Tatsache, dass viele Entscheidungen aus der gesamten Trilogie kaum Auswirkungen auf den Abschluss der Geschichte hatten oder gar nicht erst berücksichtigt wurden, sorgte für viel Unmut unter den Spielern. Als Reaktion auf das negative Feedback wurde das Ende umgeschrieben. Die neue Version konnte allerdings auch nicht alle Fans vollends überzeugen. Bei Mass Effect - Andromeda ist das Studio offenbar bemüht einen besseren Job abzuliefern.

Darauf lässt zumindest ein Tweet von Biowares Senior Development Director Chris Wynn hoffen. Auf die Frage eines Followers, ob der nächste Ableger der Serie vielleicht einen glücklicheren Abschluss bekommen könnte, antwortete Wynn: „Wir werden unser Bestes geben“.

Zwar ist diese Antwort keine Garantie dafür, dass das Ende von Mass Effect - Andromeda alle Fans zufriedenstellen wird. Die Aussage zeigt aber zumindest, dass Bioware die Kritik am Vorgänger nicht vergessen hat. Von der Qualität des Spiels werdet ihr euch voraussichtlich Ende des kommenden Jahres selbst überzeugen können. Dann soll der Titel für PC, Xbox One und die PS4 erscheinen.

Fischwaage 17 Shapeshifter - 6765 - 6. Juli 2015 - 16:44 #

Ist Andromeda den überhaupt der Beginn einer neuen Trilogie ? Ist das schon sicher?
Könnte ja auch sein das sie Mass Effect wie Dragon Age behandeln und alles eigenständige Ableger mit neuen Figuren usw. sind.

McSpain 21 Motivator - 27652 - 6. Juli 2015 - 16:49 #

Von Trilogie hat niemand was gesagt. Und zu Zeiten von Casey Hudson wurde gesagt, dass sie nicht noch einmal den Aufwand einer Trilogie mit weitergehenden Entscheidungen machen werden.

zfpru 16 Übertalent - P - 4161 - 6. Juli 2015 - 18:53 #

Das ist insoweit schade, als dass das Besondere an Mass Effekt war.

McSpain 21 Motivator - 27652 - 6. Juli 2015 - 19:10 #

Stimme ich zu, aber sie haben halt wohl gemerkt wie schwierig es ist und wie leicht man Erwartungen in Fans weckt die man nicht halten konnte.

Sciron 19 Megatalent - P - 17588 - 6. Juli 2015 - 21:54 #

Besonders schon, allerdings war die Story nie so ausgereift und komplex, wie es die Gesamtlänge vielleicht vermuten lässt. Da hab ich lieber nur ein einziges abgeschlossenes und in sich logisches Spiel.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12855 - 6. Juli 2015 - 16:50 #

"Wir werden unser bestes geben" heißt nicht das es besser wird, kann auch bedeuten dass es noch schlechter wird xD

Letztlich wohl auch egal wie es wird, bei ME3 gab es nur so einen Aufschrei weil im grunde alles in der Trilogie in den letzten 5 Minuten unnötig geworden ist. Das propagierte Entscheidungen haben Auswirkungen auf das Ende und es gibt sehr verschiedene Enden war auch für die Tonne.
War einfach nicht der Abschluss den viele sich erhofft haben!

ME:A ist ein Neustart. Neuer Held, Neue Galaxie, neue Technik usw... somit eigentlich erstmal egal wie es Endet.
Von mir aus machen sie nochmal ein Ende wie bei ME3 solange die Story als auch Quests besser sind als bei einem DAI

McSpain 21 Motivator - 27652 - 6. Juli 2015 - 16:52 #

Ohne jetzt mal auf die Wichtigkeit und den Gehalt der Aussage einzugehen: In dem Tweet wird ein "Happier Ending" angesprochen. Hat also mit der Qualität weniger zu tun als mit dem Inhalt.

Viele Spieler (wie meine Freundin) sind nämlich nicht auf das Ende in seiner Mechanik oder Erzählung böse sondern ärgern sich das es (bis auf den Luftschnapper beim Destroy-Ende) kein Ende gibt in dem Shep überlebt und wünschen sich stattdessen ein Happy-Ending (was es auf dem PC auch als Mod gibt).

Kirkegard 19 Megatalent - 15842 - 6. Juli 2015 - 16:55 #

Die ME Reihe war als Gesamtwerk ein fulminantes Spielerlebnis. Die Reaktionen auf das nicht ganz so gelungene Ende fand ich teils peinlich und stark überzogen.
Ich denke das es mit Andromeda auf einem ähnlichen Niveau weiter geht. Wahrscheinlich werden sie vorher mögliche auswählbare Enden anbieten ums noch dem letzten Deppen recht zu machen.

ganga Community-Moderator - P - 16997 - 6. Juli 2015 - 17:02 #

Ich gebe dir grundsätzlich recht, das Ende hat mich damals aber auch echt geärgert

Leser 14 Komm-Experte - P - 2028 - 6. Juli 2015 - 19:01 #

Der dritte Teil hat noch viel mehr Probleme als nur das Ende...

. 21 Motivator - 27828 - 6. Juli 2015 - 19:08 #

Also das grösste Problem hatte Teil 1 mit dem Inventar die ganzen Waffen und Rüstungen zerlegen usw. furchtbar war das und das Ende war vollkommen in Ordnung in der normalen und erweiterten Fassung. Teil 3 war der beste Teil und Teil 2 hatte den besten DLC mit dem Shadowbroker.

Nudeldampfhirn 14 Komm-Experte - P - 2592 - 7. Juli 2015 - 7:09 #

Ich fand Teil 1 am besten, gerade wegen der Erkundung der Planeten mit dem Mako und der wie ich finde deutlich größeren Vielfalt bei den Welten und deren Architektur in den Levels.
Bei Teil 3 hat es mich teilweise sehr gestört, dass viele Level auf einer einzigen "Ebene" waren, im Sinne von Höhenstufen - nicht so viel Varianz drin wie bei Teil 1.

McSpain 21 Motivator - 27652 - 7. Juli 2015 - 7:25 #

Sicher das dich die Erinnerung da nicht trübt?

In Teil 2 und 3 gab es viele Maps über mehrere Ebenen und in Teil 1 mit dem Mako ziemlich generische 08/15-Landschaften und Gebäude aus dem gruseligen Recycling-Universum.

Nudeldampfhirn 14 Komm-Experte - P - 2592 - 7. Juli 2015 - 8:05 #

Ich gebe gerne zu, dass mein Gedächtnis teilweise recht selektiv ist, ja :)
Aber ich habe Teil 1 tatsächlich als interessanter in Erinnerung, was die Landschaftsgestaltung angeht (jetzt mal abgesehen von den tatsächlich oft gleichen Recyclinggebäuden beim rumgurken mit dem Mako auf einem Planeten). Diese eine Mission, wo man mit dem Mako über eine zertrümmerte "Brücke" fahren musste zu einem Turm, wegen.. keine Ahnung, muss es mal wieder spielen :) Aber das fand ich z.B. echt schön gemacht optisch.

Ich weiß, was du meinst mit den mehreren Ebenen in Teil 3. Mein Problem damit ist, dass diese sich für mich oft wie eine einzige Schlauchebene angefühlt haben und die Höhenunterschiede genau dies eher kaschieren sollten. Da haben die (Haupt)Missionen aus Teil 1 bei mir einfach mehr Eindruck hinterlassen.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12855 - 7. Juli 2015 - 8:39 #

Diese Fahrten die du meinst hingen aber auch nur mit den Hauptmissionen zusammen, welche übrigens genauso schläuche waren wie in ME2/3.

Abseits der Missionen waren es öde Planeten mit Copy Paste Missionen.
Für alle Nebenmissionen gabs im Grunde nur 3 Gebäude (Labor, Mine, Stützpunkt) bei dem die Kisten anders standen.

Nudeldampfhirn 14 Komm-Experte - P - 2592 - 7. Juli 2015 - 9:01 #

Aye, aber rein subjektiv hatte ich da einfach mehr Spaß dran als in Teil 3, weil ich trotz den echt nervigen öden Gebäuden auf den Planeten deren Erkundung mit dem Mako mochte. Mir kam dadurch die Gesamtwelt größer vor.
Dass die Level im ersten auch Schläuche waren bestreite ich ja gar nicht - nur erschienen sie mir durch ihr Leveldesign weniger als solche als wie in Teil 3. Rein subjektiv halt :)

Leser 14 Komm-Experte - P - 2028 - 7. Juli 2015 - 17:43 #

Gerade das Waffen, Rüstungen und Upgrade sammeln fand ich großartig. Schade nur, dass die Umschaltung zwischen den Munitionsarten nicht so bequem wie in Teil 2 gelöst war.

Kenner der Episoden 19 Megatalent - P - 16780 - 7. Juli 2015 - 17:59 #

Echt? Ich fand das hundsnervig. Nach jedem Kampf erstmal stundenlang Listen durchgehen und allen Trash in Omnigel verwandeln. Schrecklich.

Und wirklich interessant war der Loot bis auf wenige Ausnahmen auch nicht. Da hat man halt das Modell "Sturmgewehr" regelmäßig mit dem Modell "Besseres Sturmgewehr" ersetzt. Unterschieden haben die sich nicht wirklich. Das fand ich im zweiten Teil viel besser gelöst. Insgesamt weniger Waffen, die sich aber deutlich unterschieden haben. Sogar die DLC-Waffen waren alle irgendwie nützlich.

roshi 13 Koop-Gamer - 1610 - 6. Juli 2015 - 17:00 #

Tolle Wurst, dass Entwickler ihren Fans nun schon über einem Jahr vor Release in den Arsch kriechen müssen. Sollten sich besser mal Eier wachsen lassen. Das Ende eines Spiels ist die kreative Entscheidung eines Studios. Wenns den Fans nicht gefällt...Pech gehabt. ME war ne super Reihe für die man sich wohl kam entschuldigen muss, auch nicht fürs Ende.

McSpain 21 Motivator - 27652 - 6. Juli 2015 - 17:27 #

Da gibts kein Arschkriechen. Eine Random-Twitter-Person hat unter dem Trailer der E3 gefragt ob es nicht bittttte diesemal ein Happy-End geben könnte. Nicht mehr nicht weniger.

Kirkegard 19 Megatalent - 15842 - 6. Juli 2015 - 17:48 #

Mal von der Richtigstellung McSpains über den News Inhalt abgesehen, geb ich dir Recht.

Tr1nity 28 Endgamer - 101131 - 6. Juli 2015 - 17:11 #

Ich möchte anmerken, daß das Ende von ME3 nicht umgeschrieben wurde, sondern quasi fehlende (Schlüssel-)Szenen und massive Logikfehler (z.B. Zerstörung Mass Relays = Zerstörung der Leben der entsprechenden Systeme, die man ja gerade gerettet hat) ergänzt und korrigiert wurden. An den Enden selber wurde nichts verändert. Ich frag mich wirklich, warum sich das noch so eisern hält.

Ansonsten finde ich so Fragen etwas verfrüht. Von dem Ding weiß man groß noch gar nichts und Andromeda soll ja anscheinend auch auf eine Trilogie hinauslaufen. Ich würde/werde mir die Frage - wenn überhaupt - in gefühlt 10 Jahren stellen. Das hat was von einer schwangeren Frau, die man fragt, wie denn ihr Kind im gesegneten Alter von 90 Jahren sterben könnte.

McSpain 21 Motivator - 27652 - 6. Juli 2015 - 17:28 #

Die Frage war ein Wunsch eines Fans in einem Kommentar zum Trailer. Daraus ne Top-News zu machen suggeriert natürlich hier einen PR-Kontext oder eine Interview-Situation. War es aber nicht. *seufz*

Kirkegard 19 Megatalent - 15842 - 6. Juli 2015 - 17:45 #

Uns kriegt man halt billig dran ;-)

. 21 Motivator - 27828 - 6. Juli 2015 - 17:27 #

Was für eine News? Warum nehmen sie überhaupt Stellung dazu? Einigen da draussen wird es sowieso nicht passen und werden rumnörgeln. Star Wars Episode VII wird ja auch ein schlechter Film.

Freylis 20 Gold-Gamer - 21967 - 6. Juli 2015 - 17:51 #

Wer von der Gaming-Community so wenig Abenteuerlust hat, dass er/sie einem Entwickler vorschlagen will, wie man eine Story beendet, sollte sich ganz ehrlich fragen, ob er noch das richtige Hobby hat. Und wer als Entwickler noch vor der Brainstorm- und Designphase Faninput benoetigt, sollte sich fragen, ob er den richtigen Job hat.

Noodles 22 AAA-Gamer - P - 37520 - 6. Juli 2015 - 17:45 #

Das interessiert mich auch jetzt schon, wie das Ende aussehen wird. :D

Griswald Meistersuppe 18 Doppel-Voter - 11939 - 6. Juli 2015 - 17:54 #

Ich würde das gerne "jetzt" zocken um mich selbst davon zu überzeugen, ob Chris Wynn mit dem Ende Recht hat ;) .

Jussylein 12 Trollwächter - 951 - 6. Juli 2015 - 18:19 #

Da Mass Effect ein neues Team entwickelt, gebe ich dennen die Chance dass spiel besser zu machen als der 3. teil :)

Slaytanic 23 Langzeituser - P - 40240 - 6. Juli 2015 - 20:54 #

Die Chance habe sie bei mir verspielt.

Maulwurfn Community-Moderator - P - 15547 - 6. Juli 2015 - 19:22 #

Der Weg ist das Ziel!

McSpain 21 Motivator - 27652 - 6. Juli 2015 - 19:36 #

Oder um Stephen King zu zitieren:

"You are the grim, goal-oriented ones who will not believe that the joy is in the journey rather than the destination no matter how many times it has been proven to you. You are the unfortunate ones who still get the lovemaking confused with the paltry squirt that comes to end the lovemaking..."

Freylis 20 Gold-Gamer - 21967 - 6. Juli 2015 - 20:04 #

Bei RPGs wuerde ich da zustimmen. Bei Actionspielen und landlaeufigem Sex weniger. Man moechte doch auch ein gelungenes Feuerwerk gegen Ende, damit man ordentlich (Re)Production Value hat. ;)

Maulwurfn Community-Moderator - P - 15547 - 7. Juli 2015 - 10:07 #

Das Ende dauert Sekunden, der Weg dahin Stunden, der Weg bleibt hängen, und schlägt das Ende um Längen!

Carstenrog 16 Übertalent - 4838 - 6. Juli 2015 - 19:45 #

Wo wurde das Ende umgeschrieben. So weit ich mich erinnere, wurde das Ende erweitert...

Novachen 19 Megatalent - 13108 - 6. Juli 2015 - 20:01 #

Also schlechter geht es aus meiner Sicht nicht ;)

Die letzten 10 Minuten Mass Effect 3 waren aber in der Tat einer der Tiefschläge in meiner Gamerkarriere...
Das Extended Cut macht das Deus Ex Machina für mich auch nicht wirklich besser.

Nur das Ende von X-Wing Alliance empfand ich furchtbarer ^^.

zfpru 16 Übertalent - P - 4161 - 6. Juli 2015 - 21:45 #

So schlecht war das Ende jetzt auch nicht.

Novachen 19 Megatalent - 13108 - 6. Juli 2015 - 23:51 #

Für mich schon. Was gibt es denn schlimmeres?

Grundsätzlich fällt mir da vielleicht auch nur XIII ein... das war aber in gewisser Weise halt noch spektakulär und kein Deus Ex Machina wie in ME3 oder der Charakterwechsel in X-WA.

zfpru 16 Übertalent - P - 4161 - 7. Juli 2015 - 0:32 #

Ending E Drakengard. Das ist für jeden Spieler eine bittere Pille.

Novachen 19 Megatalent - 13108 - 7. Juli 2015 - 0:42 #

Und das steht noch auf meinem Backlog.

Na dann bin ich ja mal gespannt ;)

General_Kolenga 15 Kenner - 2868 - 6. Juli 2015 - 20:02 #

Wird jetzt echt aus jedem Satz, den die Entwickler zu dem Spiel sagen, ein Artikel geschrieben? Und wenn er noch so nichtssagend ist? Dass der Entwickler auf die Frage so etwas antwortet ist doch eine Selbstverständlichkeit! Was hätte er denn sonst sagen sollen?
"Ne, Ende machen wir wenn wir vor Release noch 1-2 Tage Zeit haben"?

Naja, hab den Shitstorm um das Ende eh nie nachvollziehen können, aber wie sagt man so schön... Hater gonna hate ;)

ganga Community-Moderator - P - 16997 - 6. Juli 2015 - 20:39 #

Also eigentlich ist das eine News und kein Artikel.

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 7524 - 6. Juli 2015 - 20:03 #

Das Ende von ME3 fand ich durch Leviathan weniger störend als der ganze Inhalt von DAI. Wenigstens "musste" man nicht langweilig Sachen farmen nur um des Farmens willen.

Hoschimensch 14 Komm-Experte - 2088 - 6. Juli 2015 - 21:23 #

Für mich war das Ende von Mass Effect 3 das so ziemlich am zufriedenstellenste Ende in einem Spiel überhaupt und das schon ohne den Directors Cut. Konnte die Kritik nie nachvollziehen, fand sie meist sogar einfach inkorrekt was viele der Kontra-Argumente betrifft. Aber war ja bei LOST nicht anders, da meckern auch genug wegen dem Ende und führen dabei Argumente an die meist garnicht stimmen - soll heißen Entscheidungen wären nicht relevant gewesen, obwohl sie es waren (Mass Effect) oder Sachen wurden nicht aufgeklärt oder wären bedeutungslos gewesen (LOST). Aber so ist es halt, die Leute kritisieren wo sie können ohne es besser zu machen oder gar schlüssige Argumente liefern zu können.

McSpain 21 Motivator - 27652 - 6. Juli 2015 - 22:52 #

Ein Mass-Effect-und-Lost-Ende-Möger. Ab mit dir auf die Liste der coolen Leute. :)

memphis 12 Trollwächter - 969 - 6. Juli 2015 - 23:01 #

check ich nicht. Mal ganz abgesehen von den drei Inhalten der Enden waren die doch komplett identisch bis auf unwichtige Kleinigkeiten.
Und dann gibt es ja noch dieses tolle Bild mit dem Zitat von Casey Hudson (der Kerl der nach dem Debakel auf keiner Social Media Platform mehr aktiv war aber Tage zuvor noch getwittert hat was die Vögel hergeben).
"Es wird kein Ende wie A, B oder C geben...

AH ICH REG MICH SCHON WIEDER DRÜBER AUF :p

Seit dem schrottigen ME3 Ende nichts mehr von Bioware gekauft, das nächste ME wird sicher kein pre Order Titel...

Sciron 19 Megatalent - P - 17588 - 6. Juli 2015 - 23:10 #

Na, wenn es auch nur EINEN Spieler vom zukünftigen vorbestellen abgehalten hat, lohnte sich das beschissene Ende ja schon.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12855 - 7. Juli 2015 - 8:43 #

Die Enden hatten keinerlei bezug mehr zu den taten.
Man spielt 3 Spiele lang auf etwas zu um dann im Grunde gesagt zu bekommen das nichts davon das Ende beeinflusst und das meiste umsonst war.
Die Aussagen im Vorfeld von Bioware taten ihr übriges dazu, wenn man paar Tage vor Release sagt es gibt kein ABC Ende und viele Entscheidungen der Trilogie haben Einfluss aufs Ende, muss man sich nicht wundern das sie Leute da ärgern.

So oder so bei Bioware fährt man mittlerweile eh besser ihnen keine Versprechung zu glauben.

Tr1nity 28 Endgamer - 101131 - 7. Juli 2015 - 10:10 #

Wobei die Enden in gewisser Weise schon beeinflußt wurden. Je nach Entscheidung/Spielweise wirkte sich das ja auf diese doofen EMS aus und somit auch auf die Auswirkung der Enden - was man gerade beim Zerstörungsende sehr gut sehen konnte.

Andererseits arbeitete man ja nicht unbedingt mit seinen Entscheidungen speziell auf das Ende hin. Diverse Entscheidungen/Auswirkungen hatte man auch davor, die einem stellenweise mehr nahe gingen, als das Ende ansich selbst.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 24798 - 6. Juli 2015 - 23:47 #

Hm. Ich denke, dass es inzwischen genügend missgünstige EA- und Bioware-Gegner gibt, dass im Internet der Eindruck entstehen wird, das Spiel wäre schlecht und das Ende sowieso.

Gronka 12 Trollwächter - 915 - 7. Juli 2015 - 8:16 #

Wie überraschend! Ein Entwickler schreibt, dass er sein Bestes gibt. Gääähn!
"Hey, wird das nächste Spiel besser?" - "ja, wir geben uns Mühe!" --> Okay, TOP-NEWS

BigBS 15 Kenner - 3138 - 7. Juli 2015 - 8:34 #

So ist es brav, es geht doch nichts über den vorauseilenden Gehorsam.

Gott, was ist nur aus der Spielewelt geworden?

:-(

Mein ernst gemeinter Rat an alle Spieleentwickler: macht doch einfach euer Ding, wem es nicht gefällt, der soll es nicht spielen.

Kenner der Episoden 19 Megatalent - P - 16780 - 7. Juli 2015 - 9:36 #

Die müssen sich erstmal ordentlich anstrengen und zuerst ein gutes Spiel hinlegen und die Spieler emotional an den neuen Ableger binden. Wenn sie das nicht schaffen, ist das Ende auch egal. ;)

Grinzerator (unregistriert) 7. Juli 2015 - 21:35 #

^This. Und überhaupt hoffe ich, dass sie sich eine höhere Messlatte als das Ende von Mass Effect 3 zum Übertreffen suchen, denn das wäre nicht gerade ein Kunststück.

Tr1nity 28 Endgamer - 101131 - 7. Juli 2015 - 22:01 #

Sehe ich auch so. ME1-3 war schon eine große Nummer. Es wird nicht leicht sein, da alle Spieler zufrieden zu stellen, weil sicherlich Vergleiche gezogen werden.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit