Star Citizen: "Fertigstellung unmöglich, Konzept nicht machbar"

PC Linux
Bild von Old Lion
Old Lion 70298 EXP - 26 Spiele-Kenner,R10,C10,A10,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtNews-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenRedigier-Guru: Hat 5000 EXP fürs Verbessern von Beiträgen gesammeltIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreicht

6. Juli 2015 - 13:25 — vor 2 Jahren zuletzt aktualisiert

Derek Smart, Chef des unabhängigen Spielestudios 3000AD und Schöpfer der Battlecruiser-Reihe, äußerte sich auf seinem Blog zu Star Citizen und behauptet, dass es unmöglich sei, das Spiel mit den derzeit angekündigten Features fertigzustellen. Überdies hält er das gesamte Konzept für nicht machbar und die Entwickler überfordernd.

Das Spiel wird, so wie es vorgestellt wurde, niemals fertiggestellt werden. Es gibt auf diesem Planeten keinen Entwickler oder Publisher, der dieses vorgestellte Spiel für 150 Millionen Dollar oder weniger erstellen könnte. Die Originalversion von 2012, die ich unterstützte? Ja, das war noch möglich. Die jetzige Version? Keine Chance!

Seine Thesen stützt er dabei auf die eigene langjährige Erfahrung, die ihm eine Bewertung der technischen Herausforderung hinter Star Citizem ermögliche. Zudem wirft er Star-Citizen-Chefentwickler Chris Roberts vor, "85 Millionen Dollar fremdes Geld angenommen zu haben, um ein Spiel zu entwickeln, das gar nicht möglich ist." Weiter behauptet Smart, dass auch das zuletzt verschobene FPS-Modul gar nicht verschoben wurde (wir berichteten), sondern mit dem aktuellen Framework gar nicht funktionieren würde. An der CryEngine ließ er auch kein gutes Haar, er hält sie schlicht für ungeeignet für das Projekt. Trotz allem wünsche er sich aber trotzdem, dass Star Citzen ein Erfolg wird, da es kaum Weltraumspiele gäbe, und andernfalls auch das Crowdfunding Schaden davontragen würde.

Was denkt ihr? Könnte Derek Smart, der sich selbst als exzentrisch und lautstark beschreibt, mit seinen Behauptungen recht haben? Ist Star Citizen nur eine Seifenblase? Schreibt es uns in den Kommentaren. Übrigens ist unser Termin mit Chris Roberts auf der Gamescom bereits gebucht – wir werden euch also in einigen Wochen einen Zwischenbericht liefern können, wie unsere Sicht auf das Projekt ist.

NedTed 18 Doppel-Voter - - 11857 - 6. Juli 2015 - 11:23 #

Wer sagt, dass Chris nicht 150 Mio bekommt?

CrashDown 10 Kommunikator - 484 - 6. Juli 2015 - 21:37 #

Das hat alles ein kleines Geschmäckle von Butthurt...

Novachen 19 Megatalent - 13154 - 6. Juli 2015 - 11:28 #

Dafür muss man nicht Derek Smart sein um das zu wissen. Das habe ich schon vor ca. einem Jahr in einem Artikel und auch Interview auf/mit SpaceSimCentral behauptet ^^.

Wobei ich seit jeher den Vergleich zu anderen Gigantomanieprojekten in der Spielebranche und Chris Roberts' Vergangenheit zog.

Für mich ist sowas hingegen nur eingeschränkt nicht wegen den finanziellen Aspekt unumsetzbar, sondern wegen des menschlichen Perfektionismus.

Der Marian 20 Gold-Gamer - P - 20110 - 6. Juli 2015 - 11:57 #

Das Interview würde ich ja gerne mal lesen. Wo find ich denn das?

Novachen 19 Megatalent - 13154 - 6. Juli 2015 - 12:44 #

Gute Frage.

Wenn die das nicht ins Archiv verschoben haben, dann gibt es eine Abschrift davon sicherlich noch im dortigen Forum.
Das Interview handelte auch tatsächlich hauptsächlich um Star Citizen.
Der Artikel handelte eher um die allgemeine Situation des Genres und der Diskrepanz zwischen öffentlichen Wahrnehmung (Genre ist tot) und Wirklichkeit (es gibt mehr Spiele als zu Zeiten als das Genre als "aktiv" galt) und wo dann halt auch die Rolle von Star Citizen als angeblichen Heilsbringer des Genres kritisch hinterfragt wurde.

Da ich mit diesem Interview den Mob ziemlich in Aufruhr versetzt habe, was mir einen Haufen an bösen E-Mails und PNs eingebracht hat (u.a. kam da ja auch die hier wieder auftretende Neid-Diskussion auf oder das ich SC diskreditiere um mein eigenes Spiel in ein besseres Licht stellen zu lassen) und im RSI-Forum ziemlich in der Luft zerrissen wurde, gibt es davon vielleicht auch dort noch eine zitierte Abschrift.

Selbst müsste ich das wieder raussuchen, das habe ich nämlich nicht gesichert, hatte das nämlich schon ein Stückweit verdrängt, weil ich mich nicht gerne an die Reaktionen darauf zurück erinnere, auch wenn ich nach wie vor zu meiner Meinung stehe und diese auch noch im Recht sehe.

CBR 20 Gold-Gamer - P - 21223 - 6. Juli 2015 - 15:19 #

Nach welchen Stichworten müsste ich denn suchen, um etwas dazu zu finden? Ich bin zwar Unterstützer von Star Citizen, habe aber auf der offiziellen Homepage oder im Forum noch nie vorbeigeschaut - lediglich den Spendenticker der Neugierde wegen mal gesichtet.

Eigentlich will ich doch nur Squadron 42. Es ist irgendwie schade, wie stark sich der Fokus verschoben hat.

Bully3 15 Kenner - 2749 - 6. Juli 2015 - 20:09 #

Ich glaub das kannst du vergessen. Ist euch noch nie aufgefallen, dass sie oft solche nebulösen Andeutungen macht, aber wenn es konkrete Nachfragen gibt ist Sendepause?

Genauso die Story mit dem angeblichen Stand auf der gamescom...wenn da einer nachfragt, wo denn genau kommt auch nix mehr.
Auch Hauptsache mal ein bisken angegeben.

Wahrscheinlich hat das alles ihr Freund aufgeschrieben und findet den zettel nicht mehr ;-)

SPrachschulLehrer 10 Kommunikator - 387 - 6. Juli 2015 - 20:30 #

Der kann nur im viel zitierten, kuscheligen Bett liegen ;-)
Aber das finde ich ein bisschen fies, konnte ich mir nur nicht verkneifen

Novachen 19 Megatalent - 13154 - 6. Juli 2015 - 21:37 #

Meines Wissens habe ich gesagt, dass ich in Halle 10.1 bin. Wie auch schon die letzten Jahre.

Aber man will halt nur das lesen, was man lesen will ;).

Bully3 15 Kenner - 2749 - 6. Juli 2015 - 22:29 #

Ach so, in dem kleinen Kämmerchen. Da ist ja sonst niemand und jetzt wissen wir es ja genau ;-)

Novachen 19 Megatalent - 13154 - 6. Juli 2015 - 22:42 #

Nein, das da niemand ist habe ich nicht gesagt. Nur wird die Halle halt allgemein eher nicht so gut besucht und komplett erkundet. Halle 10.1 ist nun einmal die Halle mit den ganzen Independent Entwicklern und da geht man tatsächlich wegen der puren Fülle an Ständen auf engsten Raum ganz unbewusst auch mal vorbei.
Deswegen habe ich ja auch gesagt, dass man aufmerksam sein sollte.

Leser 14 Komm-Experte - P - 2029 - 7. Juli 2015 - 19:43 #

Deshalb hat ein Messestand eine Standnummer.

DomKing 18 Doppel-Voter - 9954 - 7. Juli 2015 - 20:12 #

Sie hat in einer anderen News geschrieben, dass sie den genauen Platz Ende Juli/Anfang August erfährt, da sie eben in der Independent-Gruppe ist.

Leser 14 Komm-Experte - P - 2029 - 7. Juli 2015 - 19:38 #

Ja, auf Nachfrage nach ihrem Blog war damals auch Funkstille. Und zu ihren Spielen/Mods/TCs kommt auch nie was konkretes. :(

DomKing 18 Doppel-Voter - 9954 - 7. Juli 2015 - 20:14 #

Schon mal daran gedacht, dass sie nichts konkretes sagen will/darf? Das Internet vergisst bekanntlich nie. Und es geht im Zweifel auch niemanden etwas an.

Leser 14 Komm-Experte - P - 2029 - 7. Juli 2015 - 21:01 #

Dann soll sie aber auch ihr Blog, ihre Mods/TCs und Interviews nicht dauernd erwähnen. ;)

Novachen 19 Megatalent - 13154 - 8. Juli 2015 - 11:57 #

Ich habe damals aber gesagt, dass es meine PC Sachen in der ModDB/IndieDB gibt.

Darüber hinaus veröffentliche ich alle meine kostenlosen Sachen per Torrent, Freespace bezogene Sachen wie Kampagnen gibt es auch auf fsmods.net zusätzlich.
openPandora Spiele gibt es von mir auch im entsprechenden Shop.
Wii Spiele gibt es im Homebrew Browser. X-Box und PS2 Spiele auch bei isozone oder xbins/psx-scene.

Einfacher kann ich das auch nicht mehr machen, sorry.

Und ein Link zum Blog gab es damals nicht, weil mein Server damals gehackt wurde und es in absehbarer Zeit erstmal nicht mehr geplant den mit Webseiten oder so wieder zu füllen und daher aktuell nur als Masterserver für das Matchmaking läuft.

Dazu schaue ich auch meistens selten in alte News rein um ggf. Fragen zu lesen, gerade weil alte und bereits gelesene/kommentierte/bewertete News auch gerne durch mein Greasemonkey Skript ausgeblendet werden. Da die PN Funktion hier auf GG meines Wissens auch nicht zuverlässig funktioniert, krieg ich halt auch nicht immer alles mit, was hier auf der Seite los ist.

Novachen 19 Megatalent - 13154 - 6. Juli 2015 - 22:35 #

Naja, Stichworte... ich habe das ganze Spiel ein bisschen mit Parkan 2 verglichen. Was für mich halt auch das Exemplarbeispiel für sowas ist. Denn in der Dimension ist es ja Star Citizen total ähnlich. Ein riesiges frei erkundbares handerstelltes Universum, First Person Shooter Modul und damit frei begehbare Schiffe und Stationen und nicht zu vergessen... ein ähnlich großes Entwicklerteam und ähnlich hohe Entwicklungskosten bzw. hat Nikita ja in die Pleite geführt.

Dazu habe ich mich auch auf einen Artikel von einem der Parkan 2 Entwickler bezogen. Ich meine Andrei Tiagunov als Lead-Designer wäre es gewesen, (Schreibweise weiß ich aber nicht genau), der sich mal auf einer Spielewebseite mal dazu geäußert hatte, wieso Parkan 2 als Spiel letztendlich scheitern musste.

Das sind zumindest die grundsätzlichen Randdaten, an die ich mich da auch selbst orientiert hatte. Leider finde ich nicht einmal mehr den Beitrag von Andrei Tiagunov -.-. Wahrscheinlich wird der im russischen anders geschrieben. Dann hätte ich zumindest wohl auch die richtige Schreibweise die ich seinerzeit verwendet hatte, auch wenn ich nicht mehr weiß, ob die überhaupt übernommen wurde.

Werde das Archiv mal bei Gelegenheit selbst durchsuchen, falls diese Infos nicht helfen.
Falls ich es nicht finde, kann ich die wesentlichen Aussagen auch gerne wiederholen. Auch wenn die für sich genommen vielleicht gar nicht so spektakulär sind, weil ich die quasi auszugsweise immer wieder in News wie dieser thematisiere.

TValok 13 Koop-Gamer - 1649 - 7. Juli 2015 - 8:17 #

Das riesige Universum kommt erst nach und nach und wird auch nicht vollständig "handgemacht" sondern zunehmend prozedural generiert.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 11999 - 7. Juli 2015 - 9:08 #

das hat ja schon so gut bei elite funktioniert ^^

Maulwurfn Community-Moderator - P - 15718 - 7. Juli 2015 - 9:36 #

Ist doch eine Galaxie da, oder nicht? Funktioniert als prächtig. Das dir nicht in jedem System eine temporale Anomalie, oder Subraumspalte, oder Monster of the Week ins Gesicht springt, kann man jetzt so, oder so sehen.

Phin Fischer 16 Übertalent - 4287 - 7. Juli 2015 - 14:39 #

Ja nachdem, wie gut die automatische Generierung funktioniert, werden die einzelnen Systeme aber austauschbar, langweilig und bedeutungslos.
Besonders auch dann wenn sich, wie in Elite, keine Menschenseele in sie verirrt.

Maulwurfn Community-Moderator - P - 15718 - 7. Juli 2015 - 16:35 #

Ja, richtig, bin da auch eher auf der weniger ist mehr Schiene, auch wenn ich gerne in Elite ferne Systeme anfliege, schwingt immer etwas Enttäuschung mit, der perfekte Mix ist sicher schwer umzusetzen.

TValok 13 Koop-Gamer - 1649 - 7. Juli 2015 - 9:54 #

Es ist ein gewaltiger Unterschied ob man eine Galaxie komplett prozedural erstellt oder ob man zunehmend darauf zurückgreift und in der Basis von Hand erstellte Systeme hat. Soweit ich das auch noch in Erinnerung habe wird die Galaxie in Star Citizen deutlich kleiner werden als die in Elite ...

MrFawlty 17 Shapeshifter - P - 7269 - 6. Juli 2015 - 12:41 #

Ist GTA V nicht auch ein Gigantomanieprojekt mit vielen Hundert Mitarbeitern und 5+ Jahren Entwicklungszeit?
Oder World of Warcraft?

AticAtac 14 Komm-Experte - 2218 - 6. Juli 2015 - 12:55 #

GTA V ist die x.te Version seiner Art und inhaltlich zwar umfangreich, aber nicht so komplex.

Chris Roberts versucht mit seinem Projekt das Nonplusultra der EierlegendenWollmichsau zu realisieren. Und dazu muss man kein Experte sein um zu wissen, dass er nicht alle seine versprochenen Ziele erreichen wird.

Den meisten SC-Fans (Backers) wird es eh egal sein, die Rosa-rote Brille sitzt fest.
Ich würde mich freuen wenn SC irgendwann , halbwegs spielbar erscheint.
Vor allem wünsche ich mir, dass es nicht wie "Elite Dangerous" wird ...

Novachen 19 Megatalent - 13154 - 6. Juli 2015 - 13:00 #

Nein, so gesehen sind beide Spiele keine Gigantomanieprojekte.

Das wäre es vielleicht, wenn man GTA V oder World of WarCraft in ihren aktuellen Versionen für sich alleine betrachten würde.
Das ist aber nicht der Fall. Ohne das Knowhow von GTA III, GTA IV und all die Ableger dazwischen sowie das Feedback von Fans hätte es ein GTA V niemals gegeben. GTA V hat eine Entwicklungszeit von 18 Jahren hinter sich (GTA3s Entwicklung begann 1997). Dabei ging man von sich aus nie von Beginn an in die vollen, sondern hat mit GTA 3 aus heutiger Sicht ein kleines Gerüst geschaffen, was ja auch spielerisch heute recht holrig daher kommt, was dann schrittweise auch durch Feedback der Spieler modulweise verbessert wurde.
Ich kann dir garantieren, hätte Rockstar die ganzen Fassungen zwischen GTA 2 und GTA V nicht veröffentlicht, das ganze Spiel wäre nicht annährend das, was es heute ist. Selbst wenn Rockstar die finanziellen Mittel gehabt hätte.

Bei World of WarCraft ist das doch genau das selbe. Das Spiel ist auch seit rund 15 Jahren in Entwicklung und ohne die vorherigen Erweiterungen wäre das Spiel als neue Entwicklung sicherlich niemals so umfangreich ausgefallen. Bei EVE Online genau das selbe. The Second Genesis ist von den Dimensionen her ein Witz gegen Scylla.

MrFawlty 17 Shapeshifter - P - 7269 - 6. Juli 2015 - 13:42 #

RSI kann ja durchaus auf das KnowHow von diversen fertiggestellten und erfolgreichen Space Sims und anderen Spielen zurückgreifen (Wing Commander 1-5, Starlancer, Privateer usw). Squadron42 wurde ja mal als inoffizielles "Wing Commander 6" beschrieben. Chris Roberts hat auch nicht nur 400 Praktikanten angestellt, sondern viele Profis mit teilweise jahrzehntelanger Erfahrung.

Auch WoW war bei Release schon ein sehr gigantisches Spiel. Es ist mit 37 umfangreichen Zonen gestartet. Zum Vergleich: HDRO hatte zum Start nur 11 vergleichbare Zonen.

Novachen 19 Megatalent - 13154 - 6. Juli 2015 - 21:54 #

Naja, das Problem ist doch, dass Star Citizen viel mehr als nur Wing Commander und Privateer wird.

Nämlich auch ein First Person Shooter, ein Rennspiel, ein Spiel mit hunderten an Sternsystemen, mit unzähligen astronomischen Phänomenen und eben auch komplett begehbaren Planeten, Schiffen und Stationen.
Das ist ja schon soweit viel mehr als alle anderen Spiele zusammen erbracht haben. Wir reden ja auch nicht davon, dass die Komponenten nach und nach hinzugefügt werden, sondern eben vom Start weg im Spiel vorhanden sein sollen. Zur Erinnerung, das ganze Spiel soll mit allen Modulen bereits 2016 verfügbar sein, nicht irgendwann 2030 im Zuge eines Content-Updates!

Allein das geplante Universum mit den astronomischen Phänomenen und den unbekannten und erforschbaren Systemen wäre bereits eine riesengroße Herausforderung. Schließlich muss das ja auch alles mit sinnvollen Inhalt gefüllt werden. Allein dort ist doch die Gefahr eines zweiten Freelancers, Parkan 2 oder das hier bereits erwähnte Universal Combat, wirklich gegeben. Schon bei Elite: Dangerous regen sich die Leute doch schon auf, dass es nichts zu tun gibt... und das findet ja schon in einem kleineren Rahmen statt was die handerstellten Sternsysteme angeht.
Trotzdem wird von Beginn an auch ein First Person Shooter inkludiert, womit jeder Planet und jedes Schiff zusätzlich frei begehbar werden soll, und dann halt noch ein Rennspiel auf Planeten und im Weltraum was ja durch Anzahl der Fahrzeuge und Strecken und diverse Optionen ja auch alleine schon den Umfang eines gesamten Spiels haben wird.

TValok 13 Koop-Gamer - 1649 - 6. Juli 2015 - 22:02 #

Wenn man ehrlich ist, müssten wir darüber reden, dass es prinzipiell schon so da ist.
Wenn man sich das Tutorial anguckt: Man startet auf einer Asteroidenbasis und läuft da rum - springt in ein Raumschiff und fliegt dann raus in den Weltraum und fliegt da rum usw. usf.

Im ArenaCommander kann man auf den Ladeplattformen sich bereits mit den anderen Piloten außerhalb des eigenen Schiffes treffen und gegenseitig mit einer Handfeuerwaffe anschießen ...

Man wird 2016 mit 5 Systemen starten. Die weiteren Systeme werden sukzessive eingefügt werden. Man wird also nicht 2016 in ein riesiges Universum geworfen sondern erstmal in ein kleines welches wachsen wird.

Mit dem kommenden FPS-Modul wird die Basisfunktionalität außerhalb der Raumschiffe erweitert. Über das hinaus, was schon da ist.
Zu sagen: Unmöglich, bedeutet den aktuellen bereits spielbaren Teil von Star Citizen zu negieren.

Xentor 14 Komm-Experte - 2280 - 7. Juli 2015 - 3:44 #

Da muss ich dich leider korrigieren.
Soweit ich gelesen habe. soll man nicht in der Lage sein ganze Planeten zu begehen, sondenr nur ausgesuchte festgelegte Bereiche.
Ausserdem sind die Landeplätze auch vorgegeben.

MrFawlty 17 Shapeshifter - P - 7269 - 7. Juli 2015 - 8:16 #

So habe ich das auch verstanden.

Ich denke da immer an die Mass Effect Trilogie, wo man auch viele Planeten und Stationen besuchen kann, diese aber nur in Form eines recht kleinen Levels begehbar sind.

patchnotes 14 Komm-Experte - 1846 - 7. Juli 2015 - 14:17 #

Bitte versetze dich zurück ins Jahr 2004. Für damals war WoW sehr wohl ein gigantisches Projekt.

Stonecutter 19 Megatalent - - 15988 - 6. Juli 2015 - 13:39 #

GTA 5 halte ich nicht für giggantomanisch. Die offene Welt ist mir etwas zu klein, um darin einfach so rumzu"cruisen". Die Freiheiten sind teils zu stark eingeschränkt. Warum z.B. darf ich nicht einfach mitten in der Stadt eine Katze überfahren, ein Foto des Kadavers machen, es per Smartphone an den Jäger schicken, um ein paar Dollars abzustauben? Klar, GTA5 ist ein unterhaltsames Spiel, aber das gilt auch für Pong.

WOW ist ebenfalls toll, ich versenke viel Zeit darin, aber es ist nicht mal annähernd vergleichbar mit dem, was aus SC werden soll.

Zu Gigantomanie fällt mir ad hoc nur Godus ein, ich hoffe allerdings, Roberts hat mehr Glück mit seinem Projekt.

MrFawlty 17 Shapeshifter - P - 7269 - 6. Juli 2015 - 13:49 #

GTA 5 habe ich selber noch nicht gespielt. Ich habe GTA 4 gespielt und GTA 5 soll noch einiges größer sein.

SC ist auf jeden Fall ein sehr ambitioniertes Großprojekt, aber deshalb muss es nicht zwingend zum scheitern verurteil sein.
Es wird sicher nicht alle Erwartungen aller Spieler erfüllen und einiges wird auch, zumindest am Anfang, holprig sein. Aber ich halte es für wahrscheinlich, dass irgendwann ein "gutes" Spiel dabei raus kommt.

Makariel 19 Megatalent - P - 14287 - 6. Juli 2015 - 14:20 #

WoW hat ja angeblich auch jenseits der 200 Mio. gekostet (wär heute wohl nochmal teurer) und nur mit einer Welt angefangen, nicht gleich ner ganzen Galaxis ;) Kampfsystem ist auch relativ simpel und zu launch waren viele Gegenden noch ein bisschen leer. Sämtliche Kreaturen in Azeroth haben wohl zusammengenommen ähnlich viele Polygone wie ein einzelner Helm in Star Citizen.

MrFawlty 17 Shapeshifter - P - 7269 - 6. Juli 2015 - 14:49 #

Es geht nur darum, dass WoW auch schon zum Release ein großes ambitioniertes Spiel-Projekt war und eben KEIN Flop wurde.

Ein direkter Vergleich der beiden Spiele ist völlig sinnfrei (Äpfel <-> Birnen). Und wenn ich mal das Kampfsysteme technisch ansehe scheint mir WoW schon sehr komplex zu sein.

9 Klassen mit vielen unterschiedlichen Mechaniken.
z.B. Jäger Autoschuss (phys. direkter Schaden), Schlangenbiss (Magie Schaden über Zeit), Sprengfallen Fallen mit lokalem Flächenschaden

Der Schaden zB. wurde durch sehr viele Faktoren bestimmt:
- Grund-Attribute der Klasse (Ausdauer, Intelligenz, ...)
- Sekundär Attribute (Trefferchance, Rüstung)
- Char-Level
- Unzählige Skill-Tree-Variationen
- Rassen-Boni
- Unzälige möglicher Ausrüstungs-Kombinationen
- Waffenfertigkeitslevel
- Verzauberungen
- Buffs und debuffs z.B. durch Auren, Zaubersprüche oder Elixiere/Essen, Magische Schilde

Als Hexenmeister reduzierte sich das wahrgenommene Gameplay zwar auf "DoT Fear", aber dahinter ist es technisch nicht gerade simpel.

Makariel 19 Megatalent - P - 14287 - 6. Juli 2015 - 15:11 #

Es ist weniger komplex als SC, und du hast den wichtigen Punkt gekonnt umsprungen: WoW hat über 200 Millionen gekostet. Und als es rauskam war es um einiges einfacher gestrickt als heute, hatte auch noch keine 9 Klassen etc.

Punisher 19 Megatalent - P - 16193 - 6. Juli 2015 - 16:06 #

Plus es hat keine Versprechungen gemacht - die Klassen kamen alle nach und nach, ebenso wie die Gebiete. Hätte auch jeweils was völlig anderes werden können.

MrFawlty 17 Shapeshifter - P - 7269 - 6. Juli 2015 - 16:28 #

Druide
Hexenmeister
Jäger
Krieger
Magier
Paladin
Priester
Schamane
Schurke

Ich zähle 9 Klassen. Später kamen noch Todesritter und Mönch dazu.

Und du hast meinen wichtigen Punkt falsch verstanden. WoW war ein Beispiel für ein ambitioniertes Großprojekt (200+ Millionen Dollar, 5+ Jahre Entwicklung bis zum Release, dreistellige Anzahl Mitarbeiter), dass KEIN Flop wurde.

Makariel 19 Megatalent - P - 14287 - 6. Juli 2015 - 16:39 #

Genau, WoW hatte 5+ Jahre Entwicklungszeit und über 200 Millionen Dollar. SC hat nach wie vor weniger als die Hälfte Budget (82 Mio US$), welche Wunder kann Chris Roberts wirken damit er die fehlenden 100+ Millionen ausgleicht? Und bei WoW gabs auch keine Späße wie ein eigenes MoCap Studio.

MrFawlty 17 Shapeshifter - P - 7269 - 6. Juli 2015 - 16:50 #

Egal welche Summe, du verstehst den Sinn immer noch nicht:
-
Ambitionierte Großprojekte müssen nicht zwingend scheitern.
Egal ob sie 100 oder 500 Millionen kosten.
Siehe positive Beispiele WoW, GTA V
-

ich wollte gerade noch schreiben:
PS: die 200 Millionen sind die Kosten NACH Release
http://www.golem.de/0809/62461.html
Ich meine auch ich hätte damals nur was von 105 Millionen bis zum Release gelesen, aber finde es nicht mehr. Ich glaube Blizz hat da keine Offizielle Zahl genannt und wenn muss man auch wahrscheinlich noch 1/3 für Marketing usw abziehen.

Um die Summe von WoW in Relation zu SC zu setzen müsste man auch erstmal wissen, wie viel erstellten Content SC zum Release tatsächlich haben wird. Also gibt es 10 individuelle Raumstationen oder 50? Wie viele km² haben die Planeten- und FPS-Level? Oder sehen die am Ende doch meistens ähnlich aus?

Makariel 19 Megatalent - P - 14287 - 6. Juli 2015 - 18:11 #

"Ambitionierte Großprojekte müssen nicht zwingend scheitern."

Hab nicht behauptet das sie unmöglich sind, nur das es sehr unwahrscheinlich ist. Für jedes erfolgreiche Mammutprojekt scheitern 100 andere. Gibt genügend namhafte Entwickler die sich in Vergangenheit übernommen haben und phänomenal gescheitert sind. Entschuldige also bitte das ich mich nach wie vor weigere auf den Hype-Train zu steigen, der in Überlichtgeschwindigkeit dahinrattert.

MrFawlty 17 Shapeshifter - P - 7269 - 6. Juli 2015 - 18:37 #

Umgekehrt habe ich nie behauptet, dass alle Großprojekte erfolgreich waren.

Ich sehe durchaus mehrere Möglichkeiten, dass SC scheitert. Nur halte ich es auch für wahrscheinlich, dass da am Ende doch noch ein Spiel dabei rauskommt.

Du brauchst dich nicht für deine Meinung zu entschuldigen!
Die Kommentare wären langweilig, wenn alle derselben Meinung wären.

Jadiger 16 Übertalent - 5394 - 7. Juli 2015 - 0:43 #

WOW hat keine 200 Million gekostet die Zahl stammt als gerade das 2te Addon fertig war nicht der Release. Außerdem ist das ein himmelweiter unterschied ob man Entwicklungskosten oder die komplette Pr bezahlt die WOW hatte was bei heutigen Spielen über 60% ausmacht oder mehr. Cod Mw2 kostet 150 Million die Entwicklung kostet aber nur 30 Million nur weil Publisher sich mit Zahlen überschlagen heißt das noch lange nicht das es so ist.
Publisher Zahlen sagen überhaupt nichts aus zu den eigentlichen Kosten. 80 Million ist eine Menge Geld für ein Spiel wenn man nur die Entwicklung zahlt für die Engine zahlt man erst wenn es fertig ist. Am Geld wird es nicht scheiterten, es wird an Menschlichen versagen scheitern weil man in jedem Projekt irgendwann Abstriche machen muss weil es nicht machbar ist. Genau das wird in irgend einen der 1000 Baustellen passieren und erst recht mit der Cryengine
WoW wurde wann Angefangen 2000 oder früher und WoW ist kein guter Vergleich. Das Kampfsystem ist selbst heutigen MMOs Meilen weit voraus oder meinst es ist einfach ein MMO Netzcode zumachen. WoW hat genau einen Grund warum es so lange so Erfolgreich ist das ist das Gameplay was eben zu 95% aus dem Kampfsystem besteht niemand hat es geschafft das auch nur annähernd so hin zubekommen.

McSpain 21 Motivator - 27756 - 6. Juli 2015 - 11:28 #

Diese Spielereihe? http://www.gamersglobal.de/user-artikel/battlecruiser-millennium

Ahja.

Novachen 19 Megatalent - 13154 - 6. Juli 2015 - 11:40 #

Universal Combat oder Galactic Command wäre vielleicht sogar das bessere Beispiel gewesen... denn die sind mit Star Citizen durchaus vergleichbar.

Und funktionieren innerhalb ihres Rahmens sogar ganz gut. Aber die sollen ja nicht perfekt sein, der Unterschied zwischen CR und DS ist nur, dass Derek Smart einfach behauptet, dass es perfekt ist ^^.

Cat Toaster (unregistriert) 6. Juli 2015 - 18:55 #

Mit gescheiterten Projekten kennt er sich immerhin gut aus.

Green Yoshi 21 Motivator - 25379 - 6. Juli 2015 - 11:34 #

Übrigens soll auch der Executive Producer Alex Mayberry von Bord gegangen sein.

http://www.destructoid.com/star-citizen-s-executive-producer-might-have-quit-the-project-295413.phtml?utm_source=dlvr.it&utm_medium=twitter

Rashim of Xanadu 16 Übertalent - 4273 - 6. Juli 2015 - 11:35 #

Na, wenn der Smart das sagt, wird's wohl stimmen. Gibt ja keinen, der sich mit nicht fertiggestellten Spielen besser auskennt. :)

Fischwaage 17 Shapeshifter - 6765 - 6. Juli 2015 - 11:39 #

Die Überschrift ja auf jeden Fall BILD.de Niveau ;)

Old Lion 26 Spiele-Kenner - 70298 - 6. Juli 2015 - 11:43 #

Du liest auf Bild.de, dass du sowas weißt? Wie schrecklich!

Fischwaage 17 Shapeshifter - 6765 - 6. Juli 2015 - 11:44 #

Ich mag die Bild!

Old Lion 26 Spiele-Kenner - 70298 - 6. Juli 2015 - 11:46 #

Alles klar!

Hendrik -ZG- 26 Spiele-Kenner - P - 67377 - 6. Juli 2015 - 13:51 #

Ich auch. Wenn auch nur, um mich über die ihr eigene Selbstdarstellung zu amüsieren.

D43 15 Kenner - 3611 - 6. Juli 2015 - 14:14 #

Solange du sie nicht extra kaufst und nur liegen gebliebene liest ist alles i.O ;)

Hendrik -ZG- 26 Spiele-Kenner - P - 67377 - 6. Juli 2015 - 16:38 #

Für das Käseblatt würd ich nie im Leben Geld ausgeben ! ;)

Green Yoshi 21 Motivator - 25379 - 6. Juli 2015 - 17:00 #

Um "Wir sind Helden" zu zitieren:

"Die BILD-Zeitung ist kein augenzwinkernd zu betrachtendes Trash-Kulturgut und kein harmloses "Guilty Pleasure" für wohlfrisierte Aufstreber, keine witzige soziale Referenz und kein Lifestyle-Zitat. Und schon gar nicht ist die Bild-Zeitung das, als was ihr sie verkaufen wollt: Hassgeliebtes, aber weitestgehend harmloses Inventar eines eigentlich viel schlaueren Deutschlands.

Die Bildzeitung ist ein gefährliches politisches Instrument – nicht nur ein stark vergrößerndes Fernrohr in den Abgrund, sondern ein bösartiges Wesen, das Deutschland nicht beschreibt, sondern macht. Mit einer Agenda."

Von Februar 2011. Passt aber immer noch hervorragend.

Hendrik -ZG- 26 Spiele-Kenner - P - 67377 - 6. Juli 2015 - 17:28 #

Wie sagt Adolf doch in "Er ist wieder da" ?
Recht brauchbar, der Ersatz des völkischen Beobachters.....

Nudeldampfhirn 14 Komm-Experte - P - 2592 - 6. Juli 2015 - 11:40 #

Wo ist denn Derek Smart vielbeachtet?

Novachen 19 Megatalent - 13154 - 6. Juli 2015 - 11:42 #

Na also bitte... wir reden hier immerhin von jemanden der den Desktop Commander entworfen hat.

http://www.youtube.com/watch?v=tIn1_9YvGds

Also etwas mehr Respekt!

Nudeldampfhirn 14 Komm-Experte - P - 2592 - 6. Juli 2015 - 11:57 #

Das erinnert mich daran, dass ich schon viel zu lange nicht mehr auf somethingawful.com war :D

Phin Fischer 16 Übertalent - 4287 - 6. Juli 2015 - 11:54 #

Vielleicht meint "vielbeachtet", dass er in den letzten Tagen auf jeder 3. Videospielseite ne eigene News bekommt, bloß weil ein einzelner Redakteur mal durch Zufall über Smarts Blog gestolpert ist... und es jetzt alle als unheimlich wichtig sehen, wenn irgendso ein Typ, der mal vor zwei Jahrzehnten ein Weltraumspiel entwickelt hat, auf seinem eigenen Blog ein gehyptes Spiel kritisiert.

Ich hab übrigens auch einen Blog und habe mich kritisch zu SC geäußert. Ich erwarte eure Interviewanfragen heute gegen 18 Uhr. Auf Wunsch pflege ich in meinen Contra-SC-Artikel auch ein paar persönliche Beleidigungen und Hitlervergleiche ein, um die Klickzahlen der News zu erhöhen.
Ich bin übrigens ein absoluter Fachmann für das Weltraumgenre, weil ich in meiner Schulzeit den schuleigenen Highscore in 3D Pinball Space Cadett erreicht hatte.

Old Lion 26 Spiele-Kenner - 70298 - 6. Juli 2015 - 11:56 #

Nein, danke. Kein Interesse!

Smutje 16 Übertalent - P - 4333 - 6. Juli 2015 - 20:35 #

Nur mal interessehalber: Wo lag dein Highscore?

Phin Fischer 16 Übertalent - 4287 - 7. Juli 2015 - 9:05 #

Boah, da fragst du mich was. Ich habe keine Ahnung mehr. Meine Schulzeit ist jetzt schon 10 Jahre her :D

TValok 13 Koop-Gamer - 1649 - 6. Juli 2015 - 20:59 #

Sorry aber das klingt gefühlt jetzt deutlich seriöser als bei Herrn "Smart" ...

DomKing 18 Doppel-Voter - 9954 - 6. Juli 2015 - 11:43 #

Ganz ehrlich: Ich finde er hat Recht. Die komplette FPS-Schiene hätten sie sich sparen sollen. Damit gehen so viele Probleme einher, es hat eben schon einen Grund, warum es solche Spiele in dem Genre quasi nicht gibt.

Und der Rest wäre immer noch ambitioniert genug.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 11999 - 6. Juli 2015 - 11:47 #

da wird sich user gelmir aber freuen ^^

Bastro 15 Kenner - P - 3800 - 6. Juli 2015 - 11:49 #

von Wikipedia: In an interview which was featured on the cover page of Computer Gaming World, Smart said of his online persona: "Sometimes when I get online, and it's quiet, and I see something that attracts my attention, I'll post just to piss these guys off. That's why I do it. Because I'm in a good mood that day, I go in there and I start trouble."

McSpain 21 Motivator - 27756 - 6. Juli 2015 - 12:13 #

Wundert nicht wirklich. ^^

Maik 20 Gold-Gamer - - 22101 - 6. Juli 2015 - 11:57 #

Ist Derek Smart der Typ der Battlecruiser 300 a.d. verbrochen hat? Wenn ja, dann hat er auf jenen Fall die "richtige" Kompetenz, um das zu beurteilen. :)

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8345 - 6. Juli 2015 - 12:25 #

Ja das kam mir auch in den Sinn, was für ein schreckliches Machmark.

Das hat die selben Züge wenn Peter Molyneux anderen vorwirft den Mund zu voll zu nehmen...

1000dinge 15 Kenner - P - 3052 - 6. Juli 2015 - 11:59 #

Halte es nicht für ausgeschlossen das er da recht hat, aber es war immer ein ambitioniertes Projekt.

Und: Crowdsourcing ist Risikokapital. Es kann schiefgehen und du siehst nichts. Auch wenn ich im konkreten Fall nicht dabei bin: Ich gehe das Risiko trotzdem immer mal gerne ein, um etwas Besonderes zu unterstützen. Und dann hoffe ich aufs Beste ;-)

TValok 13 Koop-Gamer - 1649 - 6. Juli 2015 - 12:01 #

“Aus gut unterrichteten Kreisen ist der Fachterminus für erstunken und erlogen”
http://meedia.de/2015/05/27/anstalt-zieht-ueber-presse-her-aus-gut-unterrichteten-kreisen-ist-der-fachterminus-fuer-erstunken-und-erlogen/

Das Ganze von Herrn "Smart" klingt eher nach Neid und Missgunst. Er selbst hat nur Müll hervorgebracht und seine Kunden betrogen und jetzt wünscht er anderen dass sie so "erfolgreich" sind wie er ...

Ketzerfreund 16 Übertalent - 5978 - 6. Juli 2015 - 13:15 #

Nun, ich bin nur im Groben über das vergangene Leisten des Herrn Smart informiert, aber betrügen will er wohl niemanden, zumindest nicht mehr. Denn die Universal Combat CE ist auf Steam kostenlos erhältlich. Interessanterweise ändert das nichts am negativen User-Review-Hagel. Besonders amüsant finde ich diesen Exzerpt:
"'This scenario is completely free form and is designed to be role played using your imagination.'

Sounds good! Lets see....what am i going to play....?
I think i will be a terran paramedic! That sounds fun, doesnt it?

Ok, what to do? There are no orders. There is no fleet. There is a whole lot of nothing and me in an unarmed ship. Oooh wait there actually is a ship in distress. Thats a job for us mateys! We approach! All men to their stations! We are going to doooo... -nothing. Thats right. There is no action we could take to actually help the distressed fellow.
Can that truly be? Lets check the discussion board. Some other guys also wondered what the purpose of that career might be.

Aha, thats interesting. Everyone should be glad that the developer gave us so many different possibilities to play the game and we are such dumb idiots that we cant use our imagination to play the game properly. Yes thats right! Its all in our imagination! Sit in your bathtub and you are the captain of a nuclear submarine on its mission to save earth. Imagination YAAAAYYYYY!!! So much fun!!!"

Und da werfen Leute doch tatsächlich Elite - Dangerous vor, dass man sich in dessen Welt selber reindenken muss, um dran Spaß haben zu können... Ich bin fast versucht, mir UC mal zu geben, denn ich hab ja eine lebhafte Phantasie (und immer noch Spaß an ED)... :>

NickL 13 Koop-Gamer - 1724 - 6. Juli 2015 - 12:22 #

Und?
Als StarCitizen Backer ist es mir bewusst, dass das Spiel an sich nie fertig wird. Denn so ein Spiel in diesem Umfang untersteht einer kontinuierlichen Weiterentwicklung. Klar sind manche Features zum jetzigen Zeitpunkt schon zu viel und könnten ruhig auf später geschoben werden.

Man darf auch nicht vergessen, dass StarCitizen aus 2 groben Spielen besteht.
Dem Openworld Part der lebt und die Kampagne die fix ist.
Und letztere wird Definitiv erscheinen.

Warwick (unregistriert) 6. Juli 2015 - 12:33 #

Keine Ahnung ob eine solch aufwendige Umsetzung möglich ist, ich selber habe als Backer aber auch keinen guten Eindruck - aus folgenden Gründen:

-Das Hangar-Modul empfand ich als sehr buggy
-Arena Commander empfand ich als unspielbar
-Der Client-Launcher hat mir die komplette Hangar/Commander-Installation 3x zerschossen, hab dann irgendwann das ganze Gerumpel von der Platte geschmissen und nicht wieder installiert.
-Den "Schiffvorverkauf" sehe ich als Hardcorefan-Melkveranstaltung, ich halte nichts von diesen kaufbaren Spielvorteilen.

Ansonsten blicke ich bei den ganzen Modulen, beim Aufteilen der Kampagne und der nun fraglichen FPS-Modus nicht mehr durch, es interessiert mich auch mittlerweile nicht mehr. Ich wollte nur ein schönes modernes Privateer oder Wing Commander und nicht so ein überambitioniertes Monsterprojekt.

Trotzdem hoffe ich mal aufgrund meiner gespendeten rund 50 Dollar, dass das noch was wird.

Maulwurfn Community-Moderator - P - 15718 - 6. Juli 2015 - 12:39 #

Geht mir auch so, meine Aurora rostet im Hangar vor sich hin, irgendwann 2018 fliegt sie dann mal in die unendlichen Weiten der oder auch nicht, wer weiß.

Sensei 10 Kommunikator - 358 - 6. Juli 2015 - 12:58 #

Dir sagt der Begriff 'Alpha' etwas?

Wenn diese NICHT buggy wäre, DANN liefe etwas schief..

Phin Fischer 16 Übertalent - 4287 - 6. Juli 2015 - 13:52 #

Bei einer modularen Veröffentlichung, erwarte ich dann aber doch irgendwie, dass solange an den Modulen gearbeitet wird, bis die Fehler beseitigt sind. Und nicht, dass dann jährlich weitere Module veröffentlicht werden, die ebenfalls nicht so ganz funktionieren.

Anhand der Daten des Hangar Moduls, könnte man technische Schwierigkeiten wie Performance-Probleme, Clippingfehler, etc. beseitigen.
Das Arena Modul ist dann für Netcode, Physik, etc. zuständig.
Mit dem Social Modul, kann man dann wieder andere Sachen testen.
Ich logge mich ein Mal alle paar Monate ein, um den Fortschritt zu begutachten. Ehrlich gesagt, habe ich da aber gerade im Arena Commander eher Rückschritte zu beobachten.

Und jetzt steht schon wieder die nächsten Module in den Startlöchern, die dann wahrscheinlich auch nicht richtig funktionieren. Zum Schluss hast du dann 8 Baustellen, die du zu einem Spiel zusammenkleistern sollst. Da bin ich auch skeptisch, Alpha hin oder her.

TValok 13 Koop-Gamer - 1649 - 6. Juli 2015 - 14:20 #

Lustig ... genau deswegen wird das FPS Modul ja ständig verschoben ;)
Du bist nämlich nicht der einzige mit dieser Erwartungshaltung und daraus hat CIG offenkundig gelernt.
Fakt ist aber auch, dass das FPS-Modul letztlich die wirkliche Basis für alles andere im Spiel ist. Auch Arena Commander ist/wird letztlich nichts anderes als eine FPS Map auf welcher man dann zusätzlich noch mit Fahrzeugen (Raumschiffen) umherdüsen wird können.

Phin Fischer 16 Übertalent - 4287 - 7. Juli 2015 - 9:10 #

Ich habe ehrlich gesagt auch nichts dagegen, wenn solche Module verbuggt veröffentlicht werden. Mir kommts halt nur so vor, als würden die nicht nach der Veröffentlichung (technisch) weiterentwickelt werden, sondern stattdessen einfach links liegen gelassen, um sich auf was anderes zu konzentrieren. (auch wenn verschiedene Teams daran arbeiten)
Und wenn ich halt ein Jahr eine Alpha spiele und sich da kaum was tut, sehe ich das immer etwas kritisch. Das soll nicht heißen, dass das Spiel Schrott werden wird. Aber meine Bedenken habe ich trotzdem.

Markus 13 Koop-Gamer - 1528 - 6. Juli 2015 - 12:32 #

Na da redet genau der Richtige.
Bei Star Citizen bin ich aber auch skeptisch. Alleine wenn ich nur kurz auf der Website des Spiels durch die Preise für die Schiffe scrolle, frage ich mich schon, ob die das wirklich ernst meinen. Da bekommt man für das Geld ja schon fast ein richtiges Raumschiff. ;-)

Triton 16 Übertalent - P - 5847 - 6. Juli 2015 - 12:58 #

Bitte nicht wieder so eine Preise Diskussion hier, hatten wir schon zu oft. ;)

Daher gleich den Hinweis hinterher das die Preise wie sie sind so sein müssen. Kostet ein großes Schiff im Spiel zehnmal mehr Credits als ein kleines muss der Preis in Dollar auch zehnmal höher sein. Denn sonst sind wir wirklich bei Pay2Win die einige "SC-Hasser" hier, Gegenstandslos, anprangern.

firstdeathmaker 17 Shapeshifter - P - 6862 - 6. Juli 2015 - 14:22 #

Äh, der Argumentation kann ich jetzt nicht ganz folgen, sorry. Was hat das Credits/Dollar Verhältnis mit Pay2Win zu tun?

Pay2Win bedeutet für mich, dass bei zwei ansonsten genau gleich guten Spielern derjenige größere Gewinnchancen in einem Duell hat, der mehr Geld einsetzt.

Da aber das offene Universum von Star Citizen noch überhaupt nicht released wurde und es zwar Pläne, aber noch keine implementierten Lösungen gibt, kann man meiner Meinung nach noch überhaupt nicht seriös darüber diskutieren. Und was die Preise angeht: Alles ist so viel Wert, wie die Leute dafür bezahlen.

Markus 13 Koop-Gamer - 1528 - 6. Juli 2015 - 15:44 #

Das sehe ich wie Du. Auch "faires" Pay2Win (was das Verhältnis zur In-Game-Währung angeht) bleibt Pay2Win.
Ich will da ja auch gar keine Diskussion drüber starten, der Roberts soll machen was er will und für alle Backer und auch ihn persönlich hoffe ich, dass Star Citizen trotz meiner Skepsis das Spiel wird, das sich die Fans erwarten.
Wollte mit meinem Kommentar oben nur ausdrücken, dass sich Star Citizen mittlerweile in Dimensionen bewegt, wo mir als "Durchschnittsspieler" schon lange schwindelig wird - und zwar von den Features ebenso wie von den Preisen.

Triton 16 Übertalent - P - 5847 - 6. Juli 2015 - 16:34 #

War auch nicht böse gemeint. Wir hatten halt oft das Thema warum die Schiffe so teuer sind. Egal, ich habe geschrieben was zu schreiben ist, Thema erledigt. :)

Triton 16 Übertalent - P - 5847 - 6. Juli 2015 - 16:32 #

"Äh, der Argumentation kann ich jetzt nicht ganz folgen, sorry. Was hat das Credits/Dollar Verhältnis mit Pay2Win zu tun?"

"Pay2Win bedeutet für mich, dass bei zwei ansonsten genau gleich guten Spielern derjenige größere Gewinnchancen in einem Duell hat, der mehr Geld einsetzt."

Pay2Win ist eine Definitions-Frage. Viele meinen das es P2W ist weil man große Schiffe kaufen kann und somit ein Vorteil gegenüber andere Spieler hat die ein kleines Schiff haben. Wenn der Preis dann noch prozentual unter dem Schiffswert im Spiel liegt, würde es ja stimmen was diejenigen als P2W ansehen. Daher hat doch CIG die Dollar Preise mit den Ingame Preisen gekoppelt.

Im Grunde ist es eigentlich kein Problem wenn andere ein großes Schiff haben, nur wird sich darüber gerne beschwert. Ist doch nichts anderes als würde man mit Star Citizen paar Monate später anfangen, dann haben andere auch große (erspielte) Schiffe.

Für andere bedeutet Pay2Win, wie für dich aber auch für mich, das man sich durch mehr Geld ein Vorteil erkauft. Da es aber z.B. keine exklusiven Waffen fürs Geld gibt, gibt es eigentlich auch kein P2W. Es wird ja alles zu erspielen sein.

Triton 16 Übertalent - P - 5847 - 6. Juli 2015 - 12:53 #

Ich gehe schon davon aus das es möglich ist so ein Spiel wie Chris es vorschwebt zu entwickeln. Es sind doch im Grunde nur einzelne Spielelemente die fast eigenständig sind. An denen verschiedene Teams arbeiten und nicht alle hinter ihrem Zeitplan sind.

Sobald die beiden großen Elemente, AC und FPS laufen, ist das schwerste erledigt. Was natürlich nicht einfach ist, da die Engine nicht dafür ausgelegt ist. Man sollte aber nicht vergessen das er ein fettes Team von Crytek eingestellt hat und somit über viel Fachwissen verfügt.

Natürlich gibt es auch das Risiko das er sich übernommen hat aber vielleicht hat er auch einfach nur gelernt. Und lieber ein fast fertiges PFS liefern will ohne die Fehler vom AC zu wiederholen. Also ein zu fehlerhaftes Modul zu liefern und dazu noch feste Release-Termine anzukündigen.

Ich wenigstens, auch wenn ich meine Rosarotebrille schon längst abgelegt habe, glaube daran es was wird. Was sie jetzt schon alleine mit dem AC geliefert haben ist genial. Technisch gelungen und eine perfekte Immersion, beides fühlt man gerade im Tutorial und sieht den Übergang von zwei Modulen, AC und HM.

firstdeathmaker 17 Shapeshifter - P - 6862 - 6. Juli 2015 - 14:24 #

Ich sehe das sehr ähnlich. Auf der einen Seite gibt es ein enormes Risiko, auf der anderen Seite aber auch ein sehr talentiertes und motiviertes Team. Ich rechne fest damit, dass irgendwo Abstriche gemacht werden müssen, von mir aus können die auch gerne den Egoshooter-Teil rauslassen, aber irgend was cooles wird trotzdem bei rum kommen. Und sei es nur, dass dadurch zig andere Studios wieder Space-Games entwickeln.

Just my two cents 16 Übertalent - 4895 - 6. Juli 2015 - 18:46 #

"Sobald die beiden großen Elemente, AC und FPS laufen, ist das schwerste erledigt."

Entschiedener Widerspruch. Die großen Elemente laufen zu lassen dürfte noch die einfachste Übung sein. Die spannende Aktion wird es, die einzelnen Elemente inklusive persistentem Universum so zusammenzufügen, dass sie passen, technisch funktionieren und spielerisch Spaß machen. Und das hat in dem Rahmen bislang noch keiner geschafft - daher ist es vollkommen egal wieviele Leute von Crytek er eingestellt hat - die kennen zwar die Engine - nur hatten die wohl bei der Entwicklung mit Sicherheit kein Star Citizen im Sinn.

firstdeathmaker 17 Shapeshifter - P - 6862 - 13. Juli 2015 - 11:30 #

Ich habe mir den ganzen ausführlichen Artikel von dem Kerl durchgelesen und bin zu dem Schluss gekommen, dass er kein Informatiker ist. Ich habe zwar selbst kein so großes Spiel entwickelt, aber Gamedesignmässig kann man ein Spiel durchaus so auslegen, dass es funktioniert. Es ist auch ein Irrtum, dass man alle x-tausend Spieler absolut synchron halten muss. Und mit geschicktem Gameplay, bzw. Leuten die Ahnung von Programmierung und Gamedesign haben, ist das auch kein Hexenwerk. Die Sache mit der Szenengröße ist ein Problem, das andere Spiele auch hatten: Elite Dangereous und Kerbal Space Program. Elite hat das Problem gelöst, indem sie eine eigene Engine geschrieben haben. Beispiel: Wenn ein Double nicht ausreicht, dann kann man ja durchaus das Universum in Lokale und Globale Koordinaten unterteilen und dynamisch für Spieler die eine gewisse Nähe zueinander haben, das gleiche lokale Bezugssystem verwenden (quasi eine Instanz bilden). Schon hat man die doppelte Anzahl von Stellen. Wenn das noch nicht reicht, nimmt man halt noch eine dritte Ebene dazu.

Bei Kerbal Space Program setzen sie das aktuelle Spielerschiff immer in den Mittelpunkt des Koordinatensystems und positionieren alles andere darum herum. Funktioniert natürlich nur im lokalen Kontext.

Beide nutzen 64-Bit double wenn ich mich nicht irre. Star Citizen schreibt die Cry-Engine um auf 64-Bit. Ich stimme ihm zwar zu, dass er mit "Eine Engine ist immer für eine bestimmte Art von Game gemacht", aber wenn man mal anschaut was die Cry-Engine für Spiele hervorgebracht hat, dann würde ich mir eher sorgen um den Raumschiff-Part machen als um den Egoshooter-Aspekt. Für kleinere und mittlere Schiffe scheint die Engine zu funktionieren, kann man ja selbst schon im Arena Commander ausprobieren. Bei den großen Schiffen bin ich selbst skeptisch, einfach aufgrund der Komplexität der Szene. Kann sein, dass sie dort Abstriche machen müssen. Es geht dabei weniger um die Größe der Schiffe (bei BF 1942 konnte man auch schon ganze Flugzeugträger steuern und das mit den damaligen PC's) als um die Physik und Modellierung und deren Auflösung (Auflösung = Wie viele physikalische Körper gleichzeitig, welche Funktionen, wie detailliert ist der Innenraum, gibt es Wiederholungen oder sind es zig unterschiedliche Modelle).

Aktueller Stand ist ja der (achtung, Spekulation enthalten), dass sie die Schiffe zunächst mal als ein starres "Ding" betrachten, nicht so wie bei Kerbal Space Program, wo jedes Teil einzeln moduliert wird. Erst wenn etwas passiert, also man irgend wo gegen rammt oder getroffen wird, können sich Teile selbstständig machen. Zwar wird die Gewichts- und Schubkräfteverteilung berechnet, aber nicht als komplexes Modell aus Einzelkörpern und deren Verbindungen zueinander. Dieser Vereinfachungsschritt macht Multiplayer überhaupt erst möglich, weil man sonst einen riesigen Haufen mehr Daten übermitteln müsste. Abe genau das passiert, wenn ein Schiff kaputt geschossen wird und in z.B. 10 Teile zerbricht. Dann müssen grob etwa 10x mehr Daten synchronisiert werden. Und genau das wird der Knackpunkt bei den großen Schiffen sein: Was passiert, wenn du zwei Dickschiffe ineinander fliegst? (Das Problem kann man auch sehr schön in Space Engineers nachvollziehen, ist zwar eine andere Engine, aber der Berechnungsaufwand ist vergleichbar, weil eigentlich das gleiche Problem vorliegt). Natürlich kann man das Problem lösen, indem man bei Großschiffen die Einzelteile größer macht. Womit wir wieder beim Thema Auflösung wären...

Ghost0815 13 Koop-Gamer - 1776 - 6. Juli 2015 - 13:13 #

Das ist vielleicht auch der Fluch von Kickstarter - der "normale" Spieler bekommt Einblick in die Entwicklung eines großen Spieles (mit seinen Bugs und Problemen während der Entwicklung).
Sonst bekommt man ja nur die Final + Day-One-Patch ;-)

Decorus 16 Übertalent - 4278 - 6. Juli 2015 - 13:14 #

Nächste Woche: Chris Roberts baut Cola Automaten in den Hangar ein.

Triton 16 Übertalent - P - 5847 - 6. Juli 2015 - 13:40 #

Cola benötige ich im Hangar, schwirrt ja schon einiges an Alkohol in der Bar herum.

Novachen 19 Megatalent - 13154 - 6. Juli 2015 - 13:42 #

Betrunken zu fliegen war spielerisch das einzig interessante bei Wing Commander 3 :D.

Wäre doch blöde ausgerechnet Star Citizen um dieses Element zu berauben ;)

Xentor 14 Komm-Experte - 2280 - 6. Juli 2015 - 13:17 #

Wer ist das nochmal? (Kein Witz, hab von dme nie gehört)
Aber ich tendiere zuzustimmen. Leider.

Pro4you 19 Megatalent - 13018 - 6. Juli 2015 - 13:30 #

Ich frag mich auch warum da noch soviel Geld ins Spiel rein geht und versprechungen gegeben werden, wenn man nicht einfach was halbfertiges nächstes Jahr abliefert. Die Leute habens doch eh schon gekauft. Oder man macht die Versprechungen einfach nur damit noch mehr Leute ihr Geld reinstecken.

Xentor 14 Komm-Experte - 2280 - 6. Juli 2015 - 13:35 #

Das 2.
Dieses Mammutteam will ja auch von was bezahlt werden.....

Toxe 22 AAA-Gamer - P - 31799 - 6. Juli 2015 - 13:36 #

Na Derek Smart sollte sich ja mit nicht durchführbaren Projekten auskennen. ;-)

Bin überrascht, daß es den noch gibt.

MachineryJoe 16 Übertalent - P - 4466 - 6. Juli 2015 - 13:41 #

Ach, das wird schon. Klar wird es Einschnitte geben, Features, die verschoben werden oder nie erscheinen. Aber die Singleplayer-Kampagne und der FPS-Teil werden funktionieren, auf die eine oder andere Art. Und bis dahin kann ich genug Zeit in Elite versenken.

Drugh 15 Kenner - P - 3123 - 6. Juli 2015 - 14:16 #

Ich stehe jetzt mit wenigen hundert Euro als Backer hinter SC. Viele Artikel der letzten Monate lassen mich optimistisch, aber auch sorgenvoll zurücksinken in meinem Sessel. Der Sim Anteil von SC wird zur Zeit extrem hochgeschraubt, das simple Asteroiden Mining wird zur nebenberuflichen Tätigkeit, die ich meinem AG melden müsste, Mehrpersonen Raumschiffe erfordern eine Koordination wie ein 40 Mann Raid bei WoW Molten Core zu Classic Zeiten... SC wird zur Zeit zum feuchten Traum eines jeden SF Nerds und ich hoffe, dass sich die Mannschaft nicht übernimmt!
Auch wenn ich Derek Smart für ein Grossmaul halte, einen Kern Wahres hat sein Kommentar vielleicht?

Black Baron 14 Komm-Experte - P - 2411 - 6. Juli 2015 - 14:17 #

Ach, ich find solche Aussagen albern... Klar dürfte der Mann wissen, wovon er spricht, und auch ich bin seiner Meinung, was die Ambitionen des Projekts anno 2012 und im Vergleich zu heute angeht: Ich freu mich zwar immer noch auf SC, aber damals, als ich zu den ersten Unterstützern gehörte, habe ich ein "modernes Weltraumspiel" unterstützt. Erst nach und nach wurde das Projekt immer weiter aufgeblasen, was ich per se nicht verkehrt fand zunächst. Vor allem weil die Prämisse im Raum stand, dass das Spiel in Versatzstücken wachsen würde. Daran hält der Entwickler ja im Grunde immer noch fest, genauso wie an der selbst auferlegten Vorgabe die einzelnen Elemente in einem möglichst guten Zustand zu releasen.

Trotzdem muss ich dem Mr. Smart auch Recht geben, mir wäre es lieber gewesen, wenn CIG Star Citizen zunächst als vollwertige Weltraum-Sim veröffentlicht hätten und DANN die anderen Komponenten hinzugefügt hätten, so wie zunächst beabsichtigt.

Man darf aber auch eines nicht vergessen: An den Komponenten (Space-Sim, FPS und Persistent-Universe) wird zwar simultan gearbeitet, aber durch jeweils eigene Teams. Und dass das Spiel schon "so lange" in Entwicklung ist, spricht eigentlich für das Spiel und die Entwickler. Auch die Verschiebungen der Backer-Module sehe ich positiv, weil sie bedeuten, dass die Entwickler einsehen, wenn sie ihre Zeitpläne erweitern müssen. Das kostet zwar natürlich Geld, aber unter der Flagge eines großen Publishers wären solche Verschiebungen kaum drin, geschweige denn Vorabveröffentlichungen in Form von Alphas und Betas.

Weiterhin kann man wie ich finde sehr gut am Arena-Commander-Modul sehen, wie viele Fortschritte die Entwickler machen. Ständig wird optimiert, Feedback der Community berücksichtigt und sinnvolle Verbesserungen gemacht. Und trotz der offenen Kommunikation mit den Backern, vieles kriegt man nicht unbedingt zu Gesicht.

Fazit: Smart hat zwar nicht unrecht, aber ich denke er dramatisiert das Ganze (warum eigentlich?). Zumal ja zunächst die Singleplayer-Version veröffentlicht werden wird... Star Citizen ist also kein so einheitlich kompakt erstelltes Spiel, wie sonst üblich, sondern eher wie ein MMO, das auch nach Release kontinuierlich mit Inhalten und neuen Gameplay-Elementen erweitert wird. Der Smart sieht das aber scheinbar eher als ein klassisches Spiel, das irgendwann "fertig" auf den Markt geworfen wird und dann vielleicht noch n paar Monate mit Patches versorgt wird. Aber das ist nicht das Ziel von CIG.

Toxe 22 AAA-Gamer - P - 31799 - 6. Juli 2015 - 14:32 #

Hmm, Derek Smart hat auf seinem Blog ganze zwei Postings. Eines von 2014 und eines von 2015.

Triton 16 Übertalent - P - 5847 - 6. Juli 2015 - 16:39 #

Ach, der Post ist nicht von Derek Smart, den Blog hat Peter Molyneuxon gehackt da er sich selbst zurück halten will. :)

rammmses 19 Megatalent - P - 13334 - 6. Juli 2015 - 14:44 #

Auch wenn der Mann höchstwahrscheinlich recht hat, ist es doch als Entwickler sehr unprofessionell über andere Projekte zu lästern. Zumal er für den "hab ich doch gleich gesagt"-zug deutlich zu spät dran ist.

Marko B.L. 14 Komm-Experte - P - 2656 - 6. Juli 2015 - 15:09 #

Derek Smart ist einfach nur ein Troll. Ich hatte vor vielen Jahren auch mal kurz mit ihm zu tun, und ich war darüber nicht "amused". Er hält sich selbst für ein Gott-ähnliches Wesen, nur weil er mal vor ein paar Jahrzehnten ein Spiel gemacht hat, was heute niemand mehr kennt.

Drugh 15 Kenner - P - 3123 - 6. Juli 2015 - 16:01 #

Für solche Persönlichkeiten gibt es seit Jahrhunderten das Gegenmittel: "hic Rhodus, hic salta."

Freylis 20 Gold-Gamer - 22059 - 6. Juli 2015 - 16:40 #

Eine solche Einschaetzung haette ich noch vor einem Jahr als missguenstigen Trollversuch abgetan. Aber inzwischen scheint SC sich tatsaechlich am tagtaeglich laenger und bunter werdenden Seil seiner eigenen Ambitionen aufzuhaengen. Manchmal ist es besser, aufzuhoeren, wenn es am Schoensten ist und kleine Broetchen zu backen. Klar, drueckt man weiterhin die Daumen, aber leichter und ueberschaubarer wird dieses unerwartet ausufernde Mammutprojekt sicherlich nicht.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 25033 - 6. Juli 2015 - 16:49 #

Keine Ahnung, wer dieser Derek Smart ist, hab noch nie von ihm gehört. Aber unter Bezug auf das Wenige, was ich zu Star Citizen bisher mitbekommen habe, könnte der Mann nicht ganz Unrecht haben. Das klingt alles einfach viel zu schön, um wahr zu sein (bzw. werden zu können).

Labrador Nelson 28 Endgamer - - 104520 - 6. Juli 2015 - 17:03 #

Na endlich sprichts mal jemand aus. Ich habe auch schon seit einiger Zeit das Gefühl, dass ich meine Backer-Kohle in den Wind geschossen habe...

McSpain 21 Motivator - 27756 - 6. Juli 2015 - 17:06 #

"Endlich sprichts mal einer aus?"

Liest man eigentlich seit mindestens 2 Jahren in jedem Kommentarbereich zu einer SC-News.

Punisher 19 Megatalent - P - 16193 - 6. Juli 2015 - 17:52 #

Jemand der mehr Fachverstand und Branchenkenntnis hat, als Super Mario nach 5 Bier noch erfolgreich spielen zu können, vielleicht? Ich finde den Gedankengang nachvollziehbar, vor allem darf man auch nicht vergessen, dass von dem 85 Mio. noch ein komplettes MoCap-Studio und ein Tonstudio für ein Orchester finanziert wurde...

Decorus 16 Übertalent - 4278 - 6. Juli 2015 - 18:09 #

"Jemand der mehr Fachverstand und Branchenkenntnis hat, als Super Mario nach 5 Bier noch erfolgreich spielen zu können, vielleicht?"
Ok, aber was hat Derek Smart damit zu tun?
scnr

McSpain 21 Motivator - 27756 - 6. Juli 2015 - 18:11 #

Klar. Aber wo sagt den hier jemand mit Fachverstand etwas? :D

Punisher 19 Megatalent - P - 16193 - 6. Juli 2015 - 18:37 #

Wieso, is doch gar nicht Peter Molyneux. :) Oben hat sich aber z.B. auch Novachen geäussert. :) Und egal wie Battlecruiser war - wenn wir ganz ganz ehrlich sind haben so gar die ungeliebtesten Entwickler die mal ein paar Spiele vergeigt haben fachlich mehr Plan als 99% von uns hier. :)

McSpain 21 Motivator - 27756 - 6. Juli 2015 - 18:45 #

Dennoch muss nicht jemand automatisch ohne mehr Einblick in die wirklichen Abläufe zwangsläufig richtig liegen. Und wenn dann noch so ne Nase daher kommt die a) Sich selbst gern als Troll sieht und bezeichnet und b) sicher auch sehr froh wäre wenn SC so scheitert wie er sieht. Sehe ich da noch keinen neutralen und fachkundigen Blick. Sondern nur einen Troll der mal wieder in die Presse wollte und genug Blätter die auf Klickzahlen hoffen und genug Aufrege-Spieler die darauf anspringen. ;)

Punisher 19 Megatalent - P - 16193 - 6. Juli 2015 - 19:09 #

Hey, neutral hab ich ihm nicht unterstellt... auch nicht gesagt, dass man ihn zwangsweise ernst nehmen muss oder er recht hat, nur fachlich Ahnung sollte man ihm zubilligen. Ob er jetzt hier fachlich fundiert spricht oder trollt... das kann unsereins allerdings wirklich nicht mit Sicherheit sagen.

Ob SC was wird oder nicht... also Zweifel sind bei den ambitionierten Zielen glaub ich angebracht oder wenigstens erlaubt.

patchnotes 14 Komm-Experte - 1846 - 7. Juli 2015 - 14:14 #

Ich würde mal behaupten, weder Derek Smart noch Novachen haben Einblick in die Produktion eines AAA Produktes mit einem zweistelligen Millionbetrag an Budget, geschweige den eines geleitet.

Insofern kannst du statt ihrer Meinung auch ein Kristallkugel befragen, das ist ähnlich auassagekräftig.

Das heißt nicht, dass sie im Bezug auf Star Citizen falsch liegen müssen. Aber mehr oder weniger Einblick haben sie auch nicht.

Myxim 15 Kenner - P - 3079 - 6. Juli 2015 - 17:50 #

Naja, ich behaupte grundsätzlich nie etwas sei unmöglich, auch wenn ich - trotz entsprechenden Background - es einschätzen kann.

Allerdings ist SC mitlerweile ein sehr, sehr großes Projekt, wo manches sicher auf der Strecke bleiben wird oder aber zwar umgesetzt wurde, aber nicht so wie man es selbst sich vorstellt. Aber unrealisierbar, ich denke da ist dann jemand von sich dann doch sehr voreingenommen.

Thomas Barth 21 Motivator - P - 28097 - 6. Juli 2015 - 17:56 #

Wann kommt die GotY?

MrFawlty 17 Shapeshifter - P - 7269 - 6. Juli 2015 - 17:59 #

Wenn die Addons in demselben Tempo produziert werden, eher GotD (Game-of-the-Decade)
;-)

RetroSven 15 Kenner - - 3280 - 6. Juli 2015 - 18:53 #

Hust, Hust - GotM (Game-of-the-Millennium) Fassung ;-).
Schneller wird es leider nicht. Irgendwie erinnert mich das alles an Freelancer. Da wurden dann auch irgendwann die Reste zusammen gekehrt.

Philley (unregistriert) 6. Juli 2015 - 18:12 #

Kann mir jemand, der sich damit auskennt, bitte mal erläutern, warum ausgrechnet das FPS-Modul nicht funktionieren solle? Das müsste doch auf der CryEngine genau der Part sein, der am naheliegendsten ist und für den sich am ehesten erfahrene Programmierer finden lassen sollten.
Will mir nicht einleuchten.

Nefenda 14 Komm-Experte - 1889 - 6. Juli 2015 - 19:29 #

Soweit mir bekannt nutzen sie die Cloud Server von Amazon. Und müssen dafür einiges umschreiben/neuschreiben. Da momentan Hitboxen/Animatioen etc. nicht syncron sind in matches. Vieles ist auch noch unzufrieden drin. Man hat eben den Punkt wann es glaubwürdig ist und Technisch gut umsetzbar ist wenn jemand getroffen wird noch nicht gefunden. Ka was noch dahinter steckt. Da hab ich zu wenig Ahnung. Wie wohl jeder Möchtegern Programmierer hier. Ich weiß nur das viele ehmalige Crytek Progger da sitzen und selbst das momentan nicht genügt. Zumindest für die Deadlines.

Triton 16 Übertalent - P - 5847 - 6. Juli 2015 - 20:29 #

Das Problem liegt beim Backend der Engine, sie ist zwar auf Shooter ausgelegt aber halt nicht auf Weltraum.

Da dein Char auch schweben kann muss das erst rein programmiert werden. Dazu kommt das sich dein Char auch in einem Raumschiff bewegen kann. Somit bewegt sich etwas in einem sich bewegenden Objekt in der Schwerelosigkeit.

Das aber unterstützt die Engine nicht, mir ist auch keine andere bekannt die das gut kann. Das muss alles erst von Grund aus neu entwickelt werden und das nimmt viel, sehr viel, Zeit in Anspruch.

MrFawlty 17 Shapeshifter - P - 7269 - 7. Juli 2015 - 9:51 #

Es gibt übrigens ein neues Status-Update zu Star Marine:

https://robertsspaceindustries.com/comm-link/transmission/14815-Star-Marine-Status-Update

Nefenda 14 Komm-Experte - 1889 - 6. Juli 2015 - 19:26 #

egal was kommt, ich mag das Projekt. Ich hab ein wenig geld damals reingesteckt und spiele hin und wieder ne runde im Arena Modus. Am ende wird es eh genug Leute geben die es hasse, und es schon vorher hassten. Oder die enttäuscht sind. Das ist bei allen Dingen so. Roberts wird dannach bestimmt nicht noch mal sowas reißen können. Das bleibt ein One Hit Wonder. Ob alles so kommt wie versprochen? Nö. Ging doch bei Elite auch soweit ganz gut. Squadron 42 wird sicher kommen. Da reicht mir eig schon. Der rest is Bonus. Wenn das MMO auch klappt. Cool! Wenn nicht pfff. Kein Grund hier wieder auszurasten.

Wie immer gilt, wer backed ist sich der Gefahr bewusst. Wer nicht eben so. Eine Wahrheit gibt es da nicht. Ich wünsche Chris auch weiterhin einfach alles gute.

VikingBK1981 19 Megatalent - P - 14573 - 6. Juli 2015 - 19:35 #

Hat das je irgend jemand erwartet?

MrFawlty 17 Shapeshifter - P - 7269 - 6. Juli 2015 - 20:30 #

Du meinst außer den bisher 920.298 Backern?

CrashDown 10 Kommunikator - 484 - 6. Juli 2015 - 21:29 #

Sehr geehrter Herr Smart,

was ist nur über die Jahre mit Ihnen passiert? Mit vielen Vertretern ihrer Zunft? Wo ist der Mut zu Visionen geblieben? Der Mut, das bisher Erreichte zu übertreffen? Diese so zurückhaltende, vernunftgetriebene Einstellung, die neuerdings in sämtliche Künste eingedrungen ist wie ein Tumor, ist der Grund für die Stagnation in den Medien. Der Grund, für die Überverwertung von Lizenzen und Intellectual Property, bis auch der letzte Tropfen Herzblut aufgesaugt worden ist. Nur noch Fortsetzungen, deren kreativer Fortschritt so flüchtig geworden ist, dass man mit immer leistungsstärkeren Instrumenten danach suchen muss.

Star Citizen hat keinen Publisher. Eine passionierte Community hat es Chris Roberts ermöglicht, die Zwänge finanzieller Kausalität ein Stück von sich zu schieben. Es ist unglaublich traurig, wie sich Spieleentwickler immer mehr zur Melkkuh großer Publisher und ihrer Shareholder machen und immer größere Netze aus Marketing-Lügen spinnen, um Käufer einzufangen. Star Citizen funkioniert anders. Hier ist ein Visionär, der trotz Rückschlägen gezeigt hat, dass er Projekte durchaus umsetzen kann und das mit erinnerungswürdigen Ergebnissen und eine Million Visionäre unterstützen ihn in seiner Arbeit.

Wird dieses Spiel so erscheinen, wie es angedacht ist? Vielleicht. Das bleibt nachwievor abzuwarten. Chris Roberts ist bekannt dafür, sich im Kleinklein unzähliger Details zu verlieren. Eins ist jedoch sicher:

Nur wer Großes wagt, kann auch Großes schaffen.

Selbst wenn nur ein Teil des Versprochenen umgesetzt wird, kann man sicher sein, dass am Ende ein würdiges Produkt auf der SSD landet. Mein geheimer Wunsch ist, dass Star Citizen die Erwartungen voll erfüllt, nur damit die Kritiker und Pessimisten dereinst an ihrem Gemauschel ersticken. Für viele Backer ersteht hier ein Teil ihrer Jugend wieder auf. Erinnerungen an einzigartige Spielmomente, die sich über Dekaden im Gedächtnis gehalten haben. Ein bisschen kindlicher Optimismus hat noch niemandem geschadet.

Roland 18 Doppel-Voter - 10914 - 6. Juli 2015 - 23:19 #

Eine gute Runde Pathos, jedoch treffend ausgedrückt. Zweifler und chronisch pathologische Nörgler und Skeptiker gibt es wie Sand am Meer... und nicht ein einziger dieser Gestalten hat jemals nachweislich in der Geschichte etwas nur ansatzhaft Großes erreicht. Es waren nahezu immer jene, denen man Irrsinn nachsagte (und manche waren es tatsächlich), die ihre Visionen zum Teil oder vollständig in die Tat umsetzen.

Was interessieren mich die massenhaften Zweifler hier oder sonst wo. Das Beste ist , wenn sie aus ihren filzigen Erdlöchern hervorkriechen und sagen: ich habs ja gesagt. Als ob sich diese Zweifler jemals zuvor um meine Investition geschert hätten... oder sonstigen Dritten. Plötzlich sind sie aber da... ungefragt und so charmant / attraktiv wie Fußpilz mit einer Mixtur von mahnhaften, süffisanten oder belehrenden Worten. Das kann der deutsche Zipfelmützenmichel ungeschlagen auf diesem Erdball von allen Völkern am besten. Unter dem Strich: wer mag schon Klugscheisser. Achja, ich habs ja gesagt: draussen ists noch heiss... Cpt. Obvious is obvious.

zfpru 16 Übertalent - P - 4306 - 7. Juli 2015 - 0:18 #

Was die Vision angeht, gibt es ein schönes Zitat von Helmut Schmidt.
Und ein Korrektiv in öffetlicher und veröffentlicher Meinung kann so einem Projekt nur gut tun. Wenn jemand nicht beratungsresistent ist, bleibt ihm auch der Klugscheisser erspart.

Und jetzt noch der Abriss zum Thema Geschichte: In der Geschichte gab es auch Visionäre, deren Vison man besser gebremst hätte. Denke an Nero oder Calligula (zugegeben sein Pferd hat als Konsul keine historisch überlieferten Fehlentscheidungen getroffen). Und das die Skeptiker in der Geschichte nichts gerissen sollen haben ist sehr pauschal betrachtet. Das liegt auch daran, dass die Geschichte insgesamt sehr blutig verlaufen ist und die Taten mit viel Feind- und Eigenblutfluss besser in Erinnerung sind. Ich nenne einfach mal den Kublai Khan (Mongole und legetimer Kaiser Chinas). Den Begriff Kamikaze kennt heute noch jeder.

CrashDown 10 Kommunikator - 484 - 7. Juli 2015 - 1:03 #

Na ja, aber Politik und Spieleentwicklung sollte man auch nicht in einen Topf werfen. Wenn man das unbedingt machen will, muss man sehen, dass Rom die mächtigste Zivilisation der damaligen Zeit gewesen ist. Nichts hält ewig, aber auch hier wurde Großes geschaffen. Zum Glück muss man für ein gutes PC-Spiel keine Menschenleben opfern. :)

zfpru 16 Übertalent - P - 4306 - 7. Juli 2015 - 7:24 #

Das Vermengen von Entwickler und Politik kam von meinem Vorredner. Er hat die Rolle der Visionäre in der Geschichte bemüht und ich habe den Ball aufgenommen.

Roland 18 Doppel-Voter - 10914 - 7. Juli 2015 - 5:53 #

Helmut Schmidt schätze ich sehr, er hat da nicht ganz unrecht. Zur Geschichte. Ja, Nero oder Calligula etc... sie haben mehrheitlich schlechte Dinge umgesetzt, doch wieso ausgerechnet diese Beispiele?

Wie wäre es stattdessen mit Albert Einstein? Erst ausgelacht, von dumpfen Nazis geflohen, wissen wir um seine Visionen bis hin zu seinen Taten. Oder Gustave Eiffel, dem jeder nachsagte, er könne nicht in so kurzer Zeit mit seinen Plänen den Eiffelturm bauen (und auch da lief nicht alles rund). Oder Salvador Dali... Bilder jenseits aller Vernunft mit Genie und Wahnsinn nebeneinander :)

Es kommt unter dem Strich an mit wem ich was vergleiche... ich kann alle Schurken der Welt nehmen und davor warnen, auch nur irgendwas umzusetzen, da immer Gewalt, Blut und sonstiger Schrecken dasteht. Oder ich sage: ich nehme positive Beispiele. Es läuft auf die Anssichtssache hinaus, ob ich der Typus bin, der das Glas halb voll oder halb leer sehe. Meiner Erfahrung nach kann ich mit beiden Typen Menschen Projekte voranbringen oder Dinge implementieren, doch wäre es sehr von Vorteil, wenn der überwiegende Teil der Menschen das Glas halb voll sehen würden. Warum das so ist, ist eine ganz andere Debatte.

zfpru 16 Übertalent - P - 4306 - 7. Juli 2015 - 7:27 #

Meine Beispiele habe ich gewählt, weil die Namen trotz der langen Zeit heute noch bekannt sind.

makroni 13 Koop-Gamer - P - 1703 - 7. Juli 2015 - 9:18 #

Nero wurde erst im nachinein zum Monster stilisiert welches wir heute kennen. Im zeitlichen Kontext war er weder übermäßig milde noch übermäßig brutal. Die von ihm eingeleiteten Reformen schmeckten der römischen Elite nicht, da es um ihre Geldbeutel ging. Spätere Geschichtschreiber wie Cassius Dio oder die römisch katholische Kirche beschrieben ihn als schlechtesten aller Kaiser. Cassius stammte aus obengenannter Elite und die Kirche hatte auch ein Hühnchen mit ihm zu rupfen (Christenverfolgung nach dem Brand Roms). Die Geschichte wird halt von den "Siegern" geschrieben ;).(Ist alles natürlich nur grob umrissen) Sorry etwas offtopic, aber mir war gerade nach ein wenig Klugschiss ;).

zfpru 16 Übertalent - P - 4306 - 7. Juli 2015 - 9:34 #

Eben, es ging um die Frage, wer was in der Geschichte erreicht hat. Und der Name ist klar mit bestimmten Ereignissen verbunden verbunden. In das klein klein der Chronologie wollte ich mit Absicht nicht.

Roland 18 Doppel-Voter - 10914 - 7. Juli 2015 - 18:52 #

Aye, so habe ich es auch verstanden.

Jassir 11 Forenversteher - 738 - 7. Juli 2015 - 0:55 #

Mayberry ist definitiv ausgestiegen (http://www.pcinvasion.com/star-citizen-executive-producer-alex-mayberry-departure-confirmed), da zieht wohl einer rechtzeitig die Reißleine...

Punisher 19 Megatalent - P - 16193 - 7. Juli 2015 - 6:22 #

Personalfragen müssen kein Indikator sein. Vielleicht hat er ein besseres Angebot. Vielleicht familiäre Gründe. Vielleicht hat er von dem Games-Kram die Nase voll und eine Chance als Schmetterlingszüchter/Bierbrauer anzufangen. So viele Möglichkeiten.

Slaytanic 23 Langzeituser - P - 40506 - 7. Juli 2015 - 16:24 #

Laut Gamestar bzw. Reddit soll es sich um persönliche Gründe (schwere Krankheit im privaten Umfeld) handeln.

http://www.gamestar.de/spiele/star-citizen/news/star_citizen,48820,3233189.html

https://www.reddit.com/r/Games/comments/3c77cb/another_producer_leaves_cloud_imperium_executive/

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9294 - 7. Juli 2015 - 8:15 #

Schiff auswählen, Mission wählen, Schiff ausrüsten, und ab geht die Post ^^ Das wird er schon hinbekommen, auch wenn man nicht 200.000 Planetensysteme hat.

Aixtreme2K 12 Trollwächter - 1046 - 7. Juli 2015 - 9:19 #

Mal eine andere Frage: Weiß jemand ob ich mir das Geld zurück geben lassen kann? Wenn ja, wie?

MrFawlty 17 Shapeshifter - P - 7269 - 7. Juli 2015 - 10:00 #

Du hast 14 Tage Rückgaberecht, soweit ich das verstanden habe:

https://robertsspaceindustries.com/tos
Unter "VII. Fundraising & Pledges" steht eine email dafür.

mw08 14 Komm-Experte - 1814 - 7. Juli 2015 - 10:02 #

Per se würde ich das Projekt nicht abschreiben, aber ich finde es als nicht Backer und Ständig-Verfolger, ziemlich schwierig nachzuvollziehen.

Früher war es einfacher. Spiel wurde entwickelt, kam in schöner Verpackung (samt Handbuch) in den Handel, wurde gekauft und gespielt.

Ich kann mir nicht so ganz vorstellen, wo die Reise hingeht und wenn man liest, was die Entwicklung von Projekten solcher Größenordnung bedeutet, ist es schon sehr zweifelhaft, dass etwas Anständiges dabei herauskommt und nicht nur Stückwerk, welches nicht funktioniert.

Ich findes mutig, den Weg, den Chris Roberts geht, zu gehen (also ohne Big-Publisher und so), aber ich für meinen Teil, werde noch nichts investieren.

Gelmir 06 Bewerter - 86 - 7. Juli 2015 - 20:05 #

Wow, ein Derek Smart (muss man bei diesem Namen jetzt einen Kniefall machen?) erzählt, SC könne nie und nimmer nichts werden - wegen seinen Erfahrungen und so...
Schauen wir doch einfach mal im WWW, wer dieser Smart (ist das ein Künstlername?) ist und bisher so geleistet hat.
Hmm, schaut nicht so gut aus - eher miserabel. Hat der eigentlich mal irgendwas (ein von ihm entwickeltes Spiel) nicht in den Sand gesetzt?

Und so ein Versager will einem Chris Roberts was erzählen? Das ist hier eine News wert?

Traurig.

Old Lion 26 Spiele-Kenner - 70298 - 7. Juli 2015 - 20:47 #

Und du hast geklickt und kommentiert. Danke für deinen Beitrag.

Gelmir 06 Bewerter - 86 - 7. Juli 2015 - 20:56 #

Ist schon schwierig. Lässt man so etwas unkommentiert oder nicht...

Sonst toben sich bei solchen Artikeln nur die üblichen Trolle und Hater aus.

Kommentierst Du bitte auch noch alle anderen Kommentare, die diesen sauberen Herrn Smart ins rechte Licht rücken, entsprechend? Oder hattest Du es nur auf mich abgesehen?

Old Lion 26 Spiele-Kenner - 70298 - 7. Juli 2015 - 21:05 #

Nur auf dich aktuell, da du der einzig neue Kommentar warst.

Gelmir 06 Bewerter - 86 - 7. Juli 2015 - 21:07 #

Also selektiv, aha.
Hätte ich jetzt in das Lobgeschrei auf den sauberen Herrn Smart eingestimmt, wäre Dir das einen Kommentar Wert gewesen?

Old Lion 26 Spiele-Kenner - 70298 - 7. Juli 2015 - 21:34 #

Nö.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 25033 - 7. Juli 2015 - 21:45 #

Vielleicht solltest Du auch einfach nicht so seltsame Kommentare schreiben in Zukunft. Nur so als Tipp.

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8345 - 8. Juli 2015 - 0:32 #

Was war an seinem Kommentar jetzt seltsam? Das Wort "Versager" hätte nicht fallen müssen, aber ansonsten ist die Aussage nicht so verkehrt.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 25033 - 8. Juli 2015 - 0:38 #

Er war halt schon ziemlich tendenziös und nicht sonderlich sachlich geschrieben.

DomKing 18 Doppel-Voter - 9954 - 8. Juli 2015 - 0:40 #

Wie 90% der Kommentare hier. Alle drehen sich um die Person, von daher sollte man das eh locker sehen ;-)

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 25033 - 8. Juli 2015 - 8:51 #

Es ging mir eher darum, dass Gelmir es "traurig" findet, dass "das" zu einer News gemacht wird.

Old Lion 26 Spiele-Kenner - 70298 - 8. Juli 2015 - 9:13 #

Exakt.

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8345 - 8. Juli 2015 - 17:09 #

Nicht schlimmer oder seltsamer als andere Postings, du wirst ihm doch nicht übern Haufen gefahren haben, weil sein Name grün ist? Tsts. ;)

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 25033 - 8. Juli 2015 - 17:43 #

Wie gesagt, es ging mehr darum, dass er die Sinnhaftigkeit der News auf wenig umgängliche Weise angezweifelt hat. Klar gibt es solche Kritik öfter mal, meist ist sie dann aber dennoch ohne Tendenz zum Trollen formuliert.

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8345 - 8. Juli 2015 - 20:32 #

Liest du das da echt raus? Ich sehe das als einen Rant auf Mr. Smart, nicht gegen die News an sich.

PS
Ok noch mal drüber geguggt und den letzten kleinen Satz gesehen. Bleibe aber dabei: Die gewichtung liegt auf Smart und die 3-4 Worte am Ende kippen das nicht.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 25033 - 8. Juli 2015 - 20:39 #

Klar ist die Gewichtung anders. Nichtsdestotrotz hat sich Old Lion am letzten Abschnitt verständlicherweise gestört, deshalb habe ich Gelmir den Tipp gegeben. Damit solche Situationen gar nicht erst provoziert werden.

Strangelove 15 Kenner - P - 2944 - 8. Juli 2015 - 10:07 #

Ausgerechnet Derek Smart, kaum jemand wäre berufener wenn es um nicht zu verwirklichende Projekte geht. :-)
Ich hatte den Mann eigentlich schon längst verdrängt...

zfpru 16 Übertalent - P - 4306 - 8. Juli 2015 - 10:15 #

Ich billige ihm aber zu über die Faktoren Bescheid zu wissen, die ein Risiko darstellen können. Davon hat er viele selbst von Nahem gesehen.

Maulwurfn Community-Moderator - P - 15718 - 8. Juli 2015 - 10:29 #

Ja, eigentlich der perfekte Mann dafür, er weiß aus erste Hand, wie man ein Projekt in den Sand setzt, ist doch grad ne Stelle bei CIG frei geworden.

Cat Toaster (unregistriert) 15. Juli 2015 - 17:50 #

Die Geschichte geht noch weiter.

CIG hat Derek Smart seine 250 Dollar erstattet und sein Nutzerkonto-Konto gelöscht nachdem er nochmal in einem Podcast und seinem Blog (“Why RSI and all Subsidiaries Need to be investigated– right now!”) vom Leder gezogen und für sein eigenes Indie-Spiel "Line of Defense" Werbung gemacht hat.

http://www.pcinvasion.com/pc-invasion-podcast-6-star-citizen-special-with-derek-smart
http://www.dereksmart.org/2015/07/interstellar-discourse/
http://www.pcinvasion.com/cig-refunds-derek-smarts-star-citizen-kickstarter-pledge-following-blog-post

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)