NX: Leistungstechnisch angeblich hinter X1 und PS4

andere
Bild von Denis Michel
Denis Michel 108213 EXP - Freier Redakteur,R10,S1,C1,A8,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschriebenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhalten

5. Juli 2015 - 17:19 — vor 1 Jahr zuletzt aktualisiert

Bisher hat Nintendo kaum Details zu seiner kommenden Konsole NX verraten. Das sorgt natürlich für zahlreiche Gerüchte, die seit der Ankündigung im Netz geistern. Dazu dürfte auch die aktuellste Aussage eines vermeintlichen Insiders zählen, der eigenen Angaben zufolge mit den “richtigen Leuten” bei Nintendo gesprochen habe und dabei erfahren haben will, dass die Konsole in punkto Leistung nicht an die Xbox One und die PS4 reichen werde.

Auf Twitter schreibt der als Tamaki registrierte Gerüchtekoch: „Die NX zielt definitiv nicht darauf ab, mit der Power der PS4 zu konkurrieren. Darüber bin ich mir nun sicher."

Solche Behauptungen lassen sich natürlich leicht verbreiten, da man sie derzeit wohl kaum auf ihren Wahrheitsgehalt überprüfen kann. Ob Tamaki am Ende Recht behält, werden wir frühestens im kommenden Jahr erfahren, wenn Nintendo die Katze aus dem Sack lässt.

Desotho 15 Kenner - P - 3205 - 5. Juli 2015 - 17:24 #

Die Leistung wäre mir relativ egal, am Ende zählt ob es genug geile Spiele gibt die einen Kauf rechtfertigen.

Abwärtskompatibilität zur Wii & WiiU wäre zumindest für mich (meine letzte stationäre Nintendo Konsole war das NES) auch gutes Zusatzargument.

Nintendo soll einfach Ni No Kuni 2 machen lassen und Sony den Stinkefinger zeigen, dann werde ich mir das Ding kaufen egal wie mies die Software Lage ist ^^

steever 16 Übertalent - P - 4932 - 5. Juli 2015 - 17:35 #

mir ist die Leistung auch recht egal und wenn die Technik unter PS4-Niveau bleiben sollte, dann brauch ich im Grunde keine neue Konsole. Die WiiU reicht mir technisch, die Spiele könnten auch dafür erscheinen.

Die Frage ist hier auch weniger wie die grafischen Leistungen sein werden, sondern welches innovative Feature Nintendo nun bringen wird.

Passatuner 14 Komm-Experte - P - 2086 - 5. Juli 2015 - 17:21 #

Gerüchte.. Warten wir mal auf offizielles.. Wenn aber dem so sein sollte, muss sie schon was anderes bieten, damit sie erfolgreich wird.. Aber he, vielleicht es ja was revolutionär Neues...

ganga Community-Moderator - P - 15590 - 5. Juli 2015 - 17:23 #

Würde mich nicht wundern wenn dem so ist, wii und wiiu hingen ja auch eher hinterher.

Jens Janik 12 Trollwächter - 969 - 5. Juli 2015 - 17:31 #

Also dann wäre ich echt sauer... irgendwann muss es Nintendo mal kapieren. Innovationen schön und gut, aber wenn die Nintendo Hardware leistungstechnich für Third Party Hersteller genauso attraktiv wäre wie die anderen Konsolen, dann wären PS4 und XB1 fast überflüssig.

Elfant 15 Kenner - P - 3841 - 5. Juli 2015 - 17:33 #

Was sollen sie den kapieren? Das sie als Randprodukt / 2. Konsole offensichtlich überleben können oder das der Markt mit 3 "Highend" - Konsolen übersättigt wäre und keine ihrer Marken bislang durch das mehr an Rechenleistung einen Mehrwert erfahren würde?

Jens Janik 12 Trollwächter - 969 - 5. Juli 2015 - 17:41 #

So viele tolle Exclusivtitel hat die Konkurenz doch gar nicht mehr. Das könnte Nintendo locker mit seinen eigenen Franchises kompensieren, WENN zusätzlich die ganzen Dritthersteller wieder kommen würden. Also, ich glaub, dann wäre Nintendo locker wieder die Nr.1.
Aber irgendwie stellt sich Nintendo selbst gerne unnötig ein Bein. So kommt mir das vor.

Seraph_87 (unregistriert) 5. Juli 2015 - 17:44 #

Nummer 1 ganz sicher nicht, da überschätzt du glaube ich das Image etwas. Sony und MS sind "coole" Marken, Nintendo haftet wie eigentlich seit dem N64 immer noch das Kinder- und seit der Wii das Casual-Image an, dazu kommt das ewige Neuaufkochen alter IPs (von Splatoon jetzt mal abgesehen) mit minimalen Neuerungen, was mittlerweile oft belächelt wird und auch mir als Nintendo-Fan seit dem NES mittlerweile arg auf die Nerven geht.

Sie können schon wieder erfolgreicher werden, sollten sie auch nach dem großen Wii U-Flop, aber mit den anderen gleichziehen werden sie denke ich nie mehr.

COFzDeep 19 Megatalent - P - 14535 - 5. Juli 2015 - 17:57 #

Naja, sieht es woanders besser aus? Need for Speed ist bei Teil ... 10? 11? Weiter als Mario Kart bestimmt. Assassin's Creed gibt sich alle Mühe, Mario zu überholen was die Zahl der Serienteile angeht. Und die Call of Duty-Reihe ist weit vor allen James Bond, Metroid und *Name vergessen* Shootern auf den Nintendo-Konsolen zusammengerechnet. Tomb Raider liegt auch deutlich vor Donkey Kong, Uncharted liegt vor Bayonetta, und Final Fantasy hat inzwischen doch auf nicht-Nintendo-Konsolen sicher auch schon so viele Teile wie Zelda bei Big N, oder? Bin grad zu faul zum Nachzählen, aber gefühlt müsste es hinkommen.

Seraph_87 (unregistriert) 5. Juli 2015 - 18:04 #

Klar gibt es auch abseits von Nintendo ausufernde Marken, aber die insgesamte Vielfalt ist halt viel größer. Und selbst COD, Assassin's Creed und Tomb Raider sind grundverschiedene Sachen vom Szenario her, wovon man bei Nintendo nur träumen kann.

Dabei geht es ja auch um die Spieleversorgung an sich, wenn ich mir die Ausbeute bei mir bei der Wii U von diesem Jahr ansehe, dann habe ich Kirby (sehr seicht), Yoshi und Toad, letzteres ist auch nur eine Auskopplung von Mario 3D World und eigentlich kein "richtiges" Spiel. Splatoon spricht mich leider nicht an, weil es reiner Multiplayer ist. Immerhin kommt dieses Jahr noch Xenoblade, was zumindest wirklich mal was anderes ist, mehr Mut wie mit Splatoon würde Nintendo aber definitiv mal gut tun. Selbst Yoshi, was an sich ein sehr schönes Spiel ist, recycelt nur wieder quasi alle Elemente, die im SNES-Teil vorkamen, genauso wurde es beim schlechten 3DS-Ableger gemacht.

Pitzilla 18 Doppel-Voter - - 11143 - 5. Juli 2015 - 20:06 #

Für mich ist genau das das Problem: Mario Kart, Mario, Donkey, Zelda. Das sind sicher alles super Games, keine Frage. Aber das sieht für mich alles aus, alles wäre es was für meine Kinder, nicht für mich. Alles so fluffig, kindgerecht und bunt, das will ich nicht!

Elfant 15 Kenner - P - 3841 - 5. Juli 2015 - 20:39 #

Nur sieht sich Nintendo eben nach meiner Außensicht als Kinderspielzeughersteller und ich wüsste spontan kein anstößiges Spiel, welches nicht von einem Dritthersteller kam, aber wie gesagt bin ich da auch nicht kundig.

RomWein 14 Komm-Experte - 2102 - 6. Juli 2015 - 17:00 #

Nintendo will in erster Linie Familienunterhaltung und Spiele anbieten, die von allen Altersklassen gespielt werden können. Das kriegen sie meiner Meinung nach auch recht gut hin.

Als Kinderspielzeughersteller werden sie sich kaum sehen, sonst würden sie keine Projekte wie Bayonetta 2 oder Devil's Third finanzieren. Auch bei Project Zero 5 würde ich sagen, dass das eher ungeeignet für junge Spieler ist, außer man will sie verstören. ;) Na ja und so Sachen wie Xenoblade Chronicles X oder das Final Fantasy Crossover ist imo auch eher an eine bisschen ältere Zielgruppe gerichtet und nicht an kleine Kinder.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 6. Juli 2015 - 17:12 #

Das ist ja das schlimme, wären sie eine reine Spielzeugfirma und hätten nur Kinderspiele im Programm, dann bräuchte ich mich überhaupt nicht mehr um die Firma kümmern. So sehe ich immer wieder mal Titel wie Bayonetta 2, Xenoblade Chronicles, Project Zero 5, die exklusiv sind und die ich gerne spielen würde. Nur ist halt die Frage, ob sich für fünfeinhalb Games aus der "wäre toll aber sind nicht zwangsweise Pflicht"-Kategorie eine extra Konsole lohnt. Mir wäre es extrem lieber, diese Erwachsenenspiele wären nicht exklusiv.

Elfant 15 Kenner - P - 3841 - 6. Juli 2015 - 23:29 #

Nur hat Nintendo keinen dieser Titel hergestellt, sondern nur verlegt und wie jeder Verleger gibt man dem Hersteller dafür Geld.

RomWein 14 Komm-Experte - 2102 - 7. Juli 2015 - 7:57 #

Monolith Soft gehört aktuell mehr oder weniger Nintendo und bei Project Zero haben sie sich quasi in die Lizenz eingekauft. Bei Sony und MS stört das ja auch keinen und die machen das noch extrem und entwickeln weitaus weniger als Nintendo selbst.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 7. Juli 2015 - 13:44 #

Wie ich in meinem Kommentar genau hierüber quasi schon schrieb, bei Sony oder MS ist das nicht so dramatisch, weil man so eine Konsole dann schon hat. Nintendo könnte man sich jedoch sparen, wenn die nur "Kinderspiele" herstellen würden.

v3to (unregistriert) 5. Juli 2015 - 18:22 #

Also. Ich halte viel von Nintendo und deren eigene Marken kann man beinahe blind kaufen. Wenn - ja wenn man auf Mario, Zelda und co steht... Bei aller Qualität kochen die doch sehr ihr eigenes Süppchen für eine spezielle Zielgruppe.
Da gibt es noch ein Problem. Nach der WII und der WII U dürften Dritthersteller doch eher zögern, selbst wenn die Konsole sonst alles richtig machen würde. Wenn man sich auf etwas verlassen kann, dann ist es die Nintendo Kundschaft, die sich eher drei BigN-Titel ins Regal stellt, bevor sie zu Assassin's Creed und Co greift.

Punisher 19 Megatalent - P - 14038 - 5. Juli 2015 - 18:18 #

Glaube nicht, dass sie mit einem Produkt vom Kaliber einer WiiU so lange überleben können, sonst würden sie nicht so schnell was neues nachschieben.

Das Problem ist glaub ich, dass die nintendoeigenen Titel von besserer Technik nicht wirklich Profitieren. Mario, Zelda & Co. funktionieren unabhängig von Auflösung etc. gleich gut, im schlimmsten Fall kann ich mir sogar vorstellen das anspruchsvollere Grafik etc. zu Lasten des Charmes der Spiele gehen.

Elfant 15 Kenner - P - 3841 - 5. Juli 2015 - 20:49 #

So schnell wrüde ich nicht schreiben. Ja es sind nur 4 Jahre, aber hatte Nintendo nicht etwa alle 5 Jahre eine neue Konsole? Ich nehme eher an das diese Wahrnehmung durch Sony und MS geprägt ist.

Seraph_87 (unregistriert) 5. Juli 2015 - 20:52 #

Ja, der übliche Lebenszyklus von Konsolen war eigentlich immer bei etwa fünf Jahren, erst die PS3 und 360 haben sich dann mit 7 bis 8 Jahren deutlich länger gehalten.

Elfant 15 Kenner - P - 3841 - 5. Juli 2015 - 21:48 #

Naja zwischen PS - PS2 - PS3 lagen auch jeweils 6 Jahre.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9934 - 5. Juli 2015 - 20:05 #

sie sollen "kapieren", dass ihre konsolen nicht nur aufgrund ihrer eigenen marken gekauft werden. was für eine genaue leistung die plattform hat ist den spielern schlussendlich egal. was ihnen nicht egal ist, ist die auswahl der spiele. und das hängt nun mal bzgl third party ports davon ab, was für eine leistung die konsole hat und ob man leicht dafür entwickeln kann (also optimalerweise x86-architektur mit üblichen grafik-chip). ob ihre eigenen spiele dadurch einen mehrwert erlangen oder nicht ist dabei völlig schnuppe.

Mazrim_Taim 15 Kenner - 3110 - 5. Juli 2015 - 23:02 #

äh nicht ganz.
Die erst und die zweit Konsole ist die One bzw. PS4 und die dritte wäre die PS3 bzw. XBox360.
Wenn Nintendo nicht mal langsamm aber sicher Gas gibt ergeht es N genauso wie Atari/Sega/Commodore.
Der Vorteil von "viel" Leistung haben ist das man sie nicht nutzen muss sondern kann; andersrum wird das schwierig ;)
Auch auf der PS4 / One kann man auch wuderbar "revolutionär Neues" bringen.

Labrador Nelson 27 Spiele-Experte - - 86537 - 5. Juli 2015 - 17:25 #

Als Nintendo die NX auf der E3 2015 hinter verschlossenen Türen einigen Auserwählten zeigte, waren die angeblich von der Technik begeistert! Vielleicht ist die "Konsole" ja auch eher innovativ als leistungsstark. Wäre ja auch Nintendo-typisch... :)

Vidar 18 Doppel-Voter - 12274 - 5. Juli 2015 - 17:51 #

Was sagt dass schon?
Von der WiiU waren auch alle begeistert und was war nach dem Launch?
Keiner entwickelt mehr dafür... jetzt erst recht nicht mehr.

COFzDeep 19 Megatalent - P - 14535 - 5. Juli 2015 - 17:52 #

Naja, das Problem ist aber dass viele Innovationen mehr oder weniger direkt auch Leistung fordern. Irgendwer meinte ja, dass NX könnte im Sinne des Local-Multiplayer Gedanken von Nintendo eine Art holographische Darstellung bieten, sodass man seine Spielfiguren auf dem Tisch direkt in 3D rumlaufen sieht. Bezweifle ich sehr stark, weil dadurch viele klassische Spielkonzepte nicht wirklich funktionieren, aber selbst wenn - das dürfte ordentlich Rechenpower kosten. Auch wenn es eine normale Konsole wird, die Wert auf lokale Mehrspielerpartien legt - Splitscreen kostet auch Leistung oder geht auf Kosten der Grafik.
Bewegungssteuerung? Also eine Wii2? Naa, ich weiß nicht. Geht doch mit der WiiU auch noch, oder? Wäre also gar nix neues. Und sonst... keine Ahnung. Aber letztlich braucht alles Rechenpower, egal was für zusätzliche Gimmicks du bereitstellen musst für das Spielerlebnis...

Hmm... Power Glove 2.0? ^^

steever 16 Übertalent - P - 4932 - 5. Juli 2015 - 17:32 #

„Die NX zielt definitiv nicht darauf ab, mit der Power der PS4 zu konkurrieren. Darüber bin ich mir nun sicher."

Damit könnte auch gemeint sein, dass sie der PS4 Technik um einiges vorraus ist,... was nach all der Zeit nicht so außergewöhnlich wäre. :D Nein ok, es geht um Nintendo. Hoffen wir mal, dass die innovativen Features wirklich gut ankommen.

invincible warrior 12 Trollwächter - 1149 - 6. Juli 2015 - 3:19 #

Hehe, genau das hab ich mir auch gedacht. Nicht konkurrieren kann vieles bedeuten. Am Ende ists ja eh egal.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12274 - 5. Juli 2015 - 17:53 #

Sie sollte schon mit der PS4 konkurrieren können.
Mein was nutzt die ganze Innovation wenn am Ende mal wieder nur Spiele von Nintendo kommen?
Dann Endet es so wie bei der Wii, wo nur ich sage mal spezielle Titel der TPs kommen welche man zu 90% in die Tonne treten kann, oder eben der WiiU das gar nichts mehr kommt.

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 5. Juli 2015 - 18:45 #

Auf der Wii kamen doch auch nicht nur Spiele von Nintendo, obwohl die Power weit hinter der PS360 zurücklag.

steever 16 Übertalent - P - 4932 - 5. Juli 2015 - 18:48 #

Sie war immens erfolgreich, daher auch für Thirds attraktiv (viele potentielle Kunden). Dennoch hielten sich mMn brauchbare Thirdtitel relativ in Grenzen (verglichen mit PS360)... eher hatte man das Gefühl, dass viele hier das schnelle Geld herlockte.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12274 - 5. Juli 2015 - 19:04 #

Deshalb sagte ich auch Spezielle Titel.
Das meiste was für Wii kam war Casual Kram oder etwas was den Kindern das Geld aus der Tasche ziehen soll (Skylanders)
Ansonsten kam auf der Wii auch nicht viel Core-Kram, Multiplattform Titel auch nicht.

fischkopp99 12 Trollwächter - P - 917 - 5. Juli 2015 - 18:19 #

Hört sich irgendwie an wie: "Schwiegervattas Onkel kennt jemanden, der hat anna Bushaltestelle gehört, dass...." usw.

Aladan 21 Motivator - - 28706 - 5. Juli 2015 - 18:20 #

Sie sollte einfach Leistungstechnisch in der Lage sein, mit den anderen Konsolen mitzuhalten, damit die Third-Party Spiele wieder für Nintendo kommen und damit potentielle Käufer lieber zur Nintendo Version greifen, als zur Version für eine andere Konsole.

Toxe 21 Motivator - P - 26116 - 5. Juli 2015 - 18:31 #

Leistung ist irrelevant, es kommt auf die Spiele an.

steever 16 Übertalent - P - 4932 - 5. Juli 2015 - 18:42 #

Folglich braucht man keine neuen Konsolen mehr? ;)

Novachen 18 Doppel-Voter - 12754 - 5. Juli 2015 - 18:48 #

Also bei den neuen Konsolen gab es bisher nichts, was es nicht auch auf den alten hätte geben können ;). Bzw. den Großteil gab es da ja sogar schon :D.

Bei Nintendo ja eigentlich das selbe, der großteil des Portfolios besteht aus der Virtual Console ^^.

steever 16 Übertalent - P - 4932 - 5. Juli 2015 - 18:52 #

Daher ja die Frage, ob man denn überhaupt neue Konsolen braucht? Die Spielkonzepte dürften auch auf der Last-Gen laufen, einzig die Grafik (und andere technische Gegebenheiten), spielen bei einer neuen Konsolen doch ne große Rolle.

Dem Markt ist Leistung aber scheinbar nicht unwichtig, die Leute kaufen sich die PS4 und One, auch wenn sich die Spiele genauso spielen wie auf PS3 und X360.

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 5. Juli 2015 - 19:07 #

Nicht ganz. Halo MCC läuft nun mit 60 FPS, genauso wie Borderlands 2, Tomb Raider Definitive und noch einige andere. Traurig ist es natürlich, wenn sie bei Spielen nur die Auflösung hochschrauben, die 30 FPS belassen und spielerisch alles beim alten bleibt, aber das wollen die meisten nunmal.

Goldfinger72 15 Kenner - 3093 - 6. Juli 2015 - 10:03 #

"Also bei den neuen Konsolen gab es bisher nichts, was es nicht auch auf den alten hätte geben können ;)"

Ja und auf den Alten gab es bisher nichts, was es nicht auch auf den ganz alten hätte geben können.

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 5. Juli 2015 - 18:56 #

Nicht solange noch Spiele für die alte Konsole kommen. ;)

Vidar 18 Doppel-Voter - 12274 - 5. Juli 2015 - 19:05 #

Genau und viele Spiele kommen nicht auf die Konsole wenn die Leistung zu gering ist.
Was sagt uns das? Letztlich kommt es doch auf die Leistung an.

Specter 16 Übertalent - P - 4566 - 5. Juli 2015 - 19:11 #

Dann hätte die Vita mit dem 3DS den Boden aufwischen müssen. Es ist genau anders herum...

Vidar 18 Doppel-Voter - 12274 - 5. Juli 2015 - 21:04 #

Nenn mal den TP Support vom 3DS?
Da sieht es auch sehr dünn aus außerhalb der japanischen Hersteller.
Die Vita würde auch besser da stehen wenn Sony sich genauso ins Zeug gelegt hätte wie Nintendo mit dem 3DS. Abgesehen davon das Die Handhelds eh ein Kapitel für sich sind.

Bei der Konsole geht es am Ende auch um die Multiplattform Titel, ein TES/Fallout, GTA, FF und den ganzen andren kram braucht es am Ende einfach. Siehe WiiU oder noch besser siehe Dreamcast und zig andren gescheiterten Konsolen.

Specter 16 Übertalent - P - 4566 - 6. Juli 2015 - 7:02 #

Genau darum geht es mir: Systemen wie der Wii oder dem 3DS ist es auch weitestgehend ohne TP und hoher Hardware-Power gelungen, erfolgreich zu sein. Die "Nische" der bisher-nicht-Spieler und Nintendo-Fans wurde mit beiden Systemen sehr gut bedient. Spannend wird die Frage, ob dieser Ansatz mit der NX nochmal klappen würde.

Punisher 19 Megatalent - P - 14038 - 6. Juli 2015 - 8:01 #

Ich glaube ja, dass die Nicht-Spieler zu erreichen vielleicht einmal in 20 Jahren klappt, sozusagen ein seltener Glücksgriff - weil dieser Zielgruppe ist Grafik, Aufrüsten und Aktualität der Spiele schlicht völlig egal. Das ist wie dem Käufer eines Fahrrades, dass er einmal im Monat benutzt um mit seinen Kindern um den Block zu fahren, ein neues verkaufen zu wollen, solange das alte noch funktioniert.

Lacerator 16 Übertalent - 4004 - 5. Juli 2015 - 19:24 #

Als unbeteiligter Beobachter (PC-only von Anfang an) glaube ich ja, Nintendo wird immer Nintendo bleiben. Die können oder wollen nicht im westlichen Mainstream-Segment mitmischen. Mit der WiiU haben sie's vielleicht ursprünglich mal vorgehabt, aber das war offensichtlich nix. Die Wii war so erfolgreich, weil sie Nintendo-Fans und vor allem Nicht-Spieler angesprochen hat. Ich kenne viele solche Leute: Nie ein "richtiges" PC- oder Konsolen-Spiel angerührt oder ein entsprechendes Gerät besessen, aber eine Wii im Haus.

Das Problem ist nur, dass solche Leute nicht regelmäßig Spiele nachkaufen.

Wenn NX technisch wirklich nicht mit X1 und PS4 mithalten kann, also folglich auch nicht wesentlich leistungsstärker ist als die WiiU, muss sie andere Innovationen bieten. Was das sein soll, geht über meinen Horizont hinaus, vor allem, da mich sowas nicht interessiert.

VR sowie Sprach- und Bewegungssteuerung, sowie alles was da sonst noch in dieser Richtung kommen könnte, hat nämlich eines gemein: Die Spiele werden dadurch auch nicht besser. Man spielt sie nur anders.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9934 - 5. Juli 2015 - 20:11 #

nintendo hat sich diesbzgl aber auch durch selbst verschuldete fehler geändert und war keineswegs schon immer so. dieser neue kurs wird ja erst verfolgt seit dem fehlschlag des gamecubes.

Talaron 16 Übertalent - P - 4016 - 5. Juli 2015 - 20:21 #

Man darf auch nicht vergessen, dass gute Hardware auch den Preis nach oben drückt: Wenn Nintendo mit der PS4 konkurrieren wollte, würden sie sicher keinen Preis unterhalb der 300€-Marke realisieren können. Wenn dann noch technischer "Schnickschnack" dabei ist, wie es ja anscheinend der Fall sein wird, wären sie preislich schnell über der Konkurrenz. Und wie wir spätestens aus dem Xbox-Debakel gelernt haben, garantiert das einen nahezu sicheren Vollflop.

Von daher wird es wohl schon das beste für Nintendo sein, die Core-Gamer-Fanboys wie schon bei der WiiU mit ein paar soliden Nostalgie-Verwurstungen abzugreifen, sich aber hauptsächlich dem Casual-Markt zu widmen.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9934 - 5. Juli 2015 - 20:31 #

der casual-markt hat noch seine wii im schrank mit wii sports, da wird keine neue konsole benötigt ;)

DasKatkat 03 Kontributor - 19 - 5. Juli 2015 - 20:20 #

Selbst wenn dieses Gerücht stimmt, es hat sich selten in der Videospielgeschichte die Konsole mit der höheren Leistung durchgesetzt. Um nicht allzu weit in der Zeit zurück zu gehen, kann man mal den 3DS mit der Vita vergleichen.
Ich finde es eher allgemein zweifelhaft, dass schon eine neue Konsole angekündigt ist. Jede Überlegung eine WiiU zu kaufen wird damit meinerseits erstmal beigelegt.

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 6531 - 5. Juli 2015 - 20:41 #

Abwarten, am Ende des Tages sehe ich eh keinen Sinn für eine weitere selbst ernannte Nextgen-Konsole. Wenn Nintendo sowas bringen wollte, wäre es sinnvoller, sie würden mit z.B. Sony eine Partnerschaft eingehen und auf deren Playstation die Spiele vertreiben.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9934 - 5. Juli 2015 - 21:11 #

wenn überhaupt dürfte es sinnvoller sein gleich für alle systeme zu releasen.

doom-o-matic 15 Kenner - P - 3567 - 5. Juli 2015 - 21:12 #

Ich hoff ja noch immer dass die NX ein 3DS Nachfolger wird, und kein WiiU Nachfolger.

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 5. Juli 2015 - 22:04 #

Ich hoffe ja auf beides, also quasi einem hybriden auf Basis einer potenten ARM-CPU. :)

Toxe 21 Motivator - P - 26116 - 6. Juli 2015 - 10:22 #

Genau, ein halbwegs modernes Hybrid-System wäre DER Kracher. Ich hoffe, daß Nintendo auch in diese Richtung gedacht hat.

MichaelK. 11 Forenversteher - P - 552 - 5. Juli 2015 - 21:47 #

Irgendwie ironisch, wenn man bedenkt, dass die PS4 oder XBOX One schon längst technisch veraltet sind und die WiiU schon auf XBOX 360/PS3 Niveau war.

Was kann so schwer sein einen kleinen Kasten zu bauen, der ungefähr auf Core i5-4 + sagen wir Geforce 960 Niveau ist? Ich meine, es gibt schon PC Gehäuse die kleiner als eine XBOX One sind und solche HW locker aufnehmen können. Oder nehmt die FuryX mit HBM. Das bietet doch ganz viele Möglichkeiten für neue Konsolen.

Oder sie sollen es gleich lassen und ihre Spiele für XBOX und Playstation und PC rausbringen. Super Mario oder Zelda würde ich mir auch kaufen - aber warum brauch ich dafür noch eine (veraltete) Konsole?

COFzDeep 19 Megatalent - P - 14535 - 5. Juli 2015 - 22:12 #

Dass die Fury X mehr kostet als eine PS4 und die WiiU zusammen ist Dir aber schon klar, oder?

Bei Konsolen, und gerade bei Nintendo, geht es vor allem um den familientauglichsten Preis, der noch spaßige Spiele erlaubt. Die werden niemals ein Hardwaremonster bauen. Und Dein vorgeschlagener Core i5-4 mit GeForce 960 ist besser (= teurer) als PS4/XBox One.

Und was auch gerne vergessen wird - die Power macht auch ordentlich Abwärme. Nur weil man etwas in ein kleines Gehäuse gequetscht kriegt heißt das nicht, dass das Zeug da drin dauerhaft und leise bei vernünftigen Temperaturen gehalten werden kann. Festplatten mögen ungern dauerhaft mehr als 40 °C, und wenn Du das alles auf engem Raum zusammenbringst, stört eine 200Watt-GPU den Temperaturhaushalt doch ziemlich.

Bruno Lawrie 16 Übertalent - P - 4491 - 5. Juli 2015 - 22:38 #

Ja, das ist schwer. Wenn ich mir ansehe, wie heiß schon PS4 und Xbox One mit ihren großen Gehäusen inkl. Lüfter werden oder wie groß Gaming-Notebooks mit der von dir genannten Power sind, bekommt man das einfach noch nicht richtig kompakt.

Die Power der WiiU müsste man aber schon sehr kompakt und kühl hinbekommen, ist ja uralt, etwa Highend-Level von vor acht oder neun Jahren. Die nächste iPad-Generation, die im Herbst vorgestellt werden wird, dürfte schon auf diesem Level sein. Mit superdünnem Gehäuse.

AlexCartman 14 Komm-Experte - P - 2337 - 6. Juli 2015 - 21:21 #

Schwer ist es nicht, aber teuer. Schau dir den Preis einer aktuellen Konsole inklusive Controller an, und dann vergleich das mit einem aktuellen Mittelklasse-PC (von Highend rede ich gar nicht, da ist auch auf dem PC das Preis-Leistungsverhältnis völlig daneben)? Eine Konsole kostet ein Drittel. Und selbst wenn die Konsolen subventioniert werden, um an den Spieleverkäufen zu verdienen, glaube ich nicht, dass eine Konsole für, sagen wir, 800 Euro gut laufen würde. Klar, für viele, die hier lesen, geht das, Smartphones kosten das ja auch inzwischen und verkaufen sich, aber viele Konsolen landen in Kinderzimmern, und für Kinderspielzeug sind dann 800 Euro doch etwas heftig. Ich finde schon die aktuelle Konsolengeneration für 300-400 Euro für Kinder überdimensioniert. Auch ein Grund, warum die Wii so gut gelaufen ist.

Lorin 15 Kenner - P - 3637 - 5. Juli 2015 - 21:49 #

Oh man... diese ganzen halbgaren Gerüchte. Wenn an Ende irgendetwas zur NX stimmt was ich in den letzen Wochen gelesen habe dann war das eigentlich nur Zufall denn zu fast jeder möglichen Konstellation gab es dann ein Gerücht.

NX kommt (irgendwann!), das ist sicher, und das war es auch schon was bisher glaubhaft erschien.
Eine 50% Behauptung (liegt hinter der PS4... ja klar, oder eben nicht) hilft da doch keinem weiter.

Eine Konsole die einfach die gleiche Funktionalität wie eine X1 oder PS4 hat wird Nintendo nicht retten. Wichtig wäre aber die Leistung zu haben um erstmal gleichwertige 3rd Party-Titel zu bieten und dann eben mit den eigenen Marken ein wie auch immer geartetes, innovatives Konzept zu pushen.
Und das ganz natürlich günstig. Was schon wieder echt schwierig wird, denn die X1 wird sicherlich noch etwas günstiger werden und nähert sich so ja schon der WiiU an.

marshel87 16 Übertalent - 5584 - 5. Juli 2015 - 22:22 #

Ach so lange dir spiele Spaß machen! Nintendo war für mich eh noch nie der Inbegriff von high Tech. Die Spiele haben immer mit anderen Qualitäten geglänzt!

Bruno Lawrie 16 Übertalent - P - 4491 - 5. Juli 2015 - 22:46 #

Dann bist du noch nicht lange dabei. :-)

SNES und N64 waren technisch schon Highend zu ihrer Zeit (gut, die CPU des SNES war lahm, aber das wurde von den Spezialchips aufgefangen).

Und der GameCube, ganz besonders sein Grafikchip, war zum Launch auch noch State of the Art. Die GPU war so gut, dass man sie noch in der Wii verwenden konnte. Die Figuren in Starfox Adventures konnten Anno 2002 auch mit einem Fell gerendert werden, von dem der Fallout4-Schäferhund im November 2015 noch träumen wird. ;-)

Erst mit Wii und Nintendo DS ist Nintendo auf billige und veraltete Hardware umgeschwenkt. Und die beiden waren zusammen mit der PS2 mit die erfolgreichsten Videospielsysteme überhaupt.

Bruno Lawrie 16 Übertalent - P - 4491 - 5. Juli 2015 - 22:33 #

Vielleicht denkt man einfach die WiiU weiter und hat eine Art Tablet, was mobil nutzbar ist, aber die komplette Konsole enthält und dann via Dock auf das TV kommt (oder via Funk wie beim WiiU-Pad). Die WiiU-Technik von Stand ca. 2007 sollte man kompakt hinbekommen, ein aktuelles iPad Air 2 ist nicht mehr viel langsamer. Die Sticks könnte man wie beim 3DS umsetzen, um es flach zu halten.

Dazu dann parallel Android mit separater ARM-Architektur für alles jenseits von Spielen mit drauf. Wenn die Spiele parallel mit einem Nintendo-OS laufen, passt das auch noch zum Android-Dementi neulich.

Da praktisch kein Spiel auf der WiiU das Display des Gamepad sinnvoll nutzt (besonders die von Nintendo), käme man auch mit einem Screen gut zurecht. Bei sowas wie Starfox Zero ist es ja auch nur ein zusätzliches Goodie und komplett verzichtbar. Ein Button zum Umschalten oder Splitten beider Screens wäre auch noch denkbar, wenn man unbedingt komplett kompatibel bleiben will.

Bleibt nur die Frage, wie man die Datenmenge der WiiU-Blu-rays auf das Ding bekommt. Max. ein Spiel temporär installieren wäre wohl machbar, aber nicht besonders toll.

Als Gerät wäre das aber interessant. Nimmt wenig Platz weg, rechtfertigt den Kauf zusätzlich durch die Tabletfunktionalität, ist mobil und man kann die WiiU-Spiele verwenden, hat also auch eine ordentliche Basis zum Start. 3DS-Kompatibilität könnte man auch noch mit der ARM-CPU für Android unterbringen.

Ich kann mir aber auch leider gut vorstellen, dass einfach ein total blödsinniger Bullshit vorgestellt wird. Bei manchen Nintendo-Ankündigungen der letzten Jahre musste man ja leider ernsthaft an deren Verstand zweifeln. Das Video zur E3 ist das jüngste schöne Beispiel (neue Konsole ankündigen, dass erst recht keiner mehr eine WiiU kauft, der Trollmove mit Metroid, vom WiiU-Lichtblick Zelda einfach mal gar nichts zeigen usw.).

VikingBK1981 18 Doppel-Voter - P - 12864 - 5. Juli 2015 - 22:42 #

Da BigN schon lange für mich nicht mehr so big ist erwarte ich auch gar keine technsich ausgebuffte Konsole, und das ist traurig. Ja ihr könnt alle sagen bei Nintendo Konsolen brauch man nicht so viel Power, aber das ist Blödsinn. Was passiert wenn man nur seinen eigenen Weg ist sieht man ja bei der WiiU, man verprellt alle Fremdentwickler. Und es kann nicht das Ziel einer Firma sein nur 2 oder 3 zu sein im Segment. Die Zeiten in den Nintendo die schlechte Hardware durch Modulupgrades wie beim SNES ausbessern kann sind vorbei, leider haben sie das nicht mitbekommen.

Bruno Lawrie 16 Übertalent - P - 4491 - 5. Juli 2015 - 22:54 #

Naja, mit Wii und DS, die ja der Start der konservativen Hardware bei Nintendo waren, haben sie Milliarden angehäuft.
Die beiden Geräte haben auch gezeigt, dass man ohne Ports von Xbox360/PS3 oder PSP problemlos stinkreich werden kann.

Das Problem der WiiU war weniger die Hardware-Power. Eher eine Kombi aus hohem Preis, schlechtem Marketing, dummem Namen (ich kenne Leute, die nicht wussten, dass WiiU der Nachfolger von Wii ist) und dem komischen Gamepad.

Wenn der Nachfolger wieder so überzeugen kann wie die Wii damals (über 100 Mio. mal verkauft!), spielt es keine Rolle, wie schnell das Gerät ist.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9934 - 6. Juli 2015 - 8:35 #

das problem der WiiU war vor allem die Wii. natürlich konnte man damit niemanden mehr begeistern, schließlich sind non/casual-spieler weiterhin gesättigt mit der vorgängerkonsole die sie ab und zu mal rausholen um damit bowling oder golf zu spielen.

Philley 16 Übertalent - 5356 - 6. Juli 2015 - 2:05 #

Teils gebe ich Dir Recht, aber was Nintendos Barreserven angeht, liegst Du ziemlich falsch. Die können auch noch 5 weitere WiiUs rausbringen, ohne dass die Kohle knapp wird. Im Ggs zu Sony und MS befindet sich der allergrößte Teil der Firma in privater Hand. Und das erste, was sie machen, wenn der Kurs runtergeht? Aktienrückkäufe, damit das so bleibt.

Das aktuelle Minus können sie noch ca. 30 Jahre (ohne Inflation) am Stück einfahren. Dann wäre ihr jetziges Kapital weg.

Pro4you 18 Doppel-Voter - 11359 - 5. Juli 2015 - 23:17 #

Habe ich befürchtet, was solls. Dann gibts halt das 30. Zelda und 50. Mario.

invincible warrior 12 Trollwächter - 1149 - 6. Juli 2015 - 3:15 #

Lieber das 50. Mario und 30. Zelda als das 15. Halo oder 10. Gears of War.

Pro4you 18 Doppel-Voter - 11359 - 6. Juli 2015 - 13:18 #

Naja ist ja alles irgendwie Casual, wobei mir Halo lieber als Zelda ist.

HansDampf 13 Koop-Gamer - 1397 - 6. Juli 2015 - 13:58 #

https://www.youtube.com/watch?v=BNsrK6P9QvI

Pro4you 18 Doppel-Voter - 11359 - 6. Juli 2015 - 14:48 #

Werd erwachsen.

HansDampf 13 Koop-Gamer - 1397 - 6. Juli 2015 - 15:26 #

xD sagt du der fast nur troll kommentare in jeder new abläst...

Pro4you 18 Doppel-Voter - 11359 - 6. Juli 2015 - 15:33 #

Oh noch einer^^ jetzt haben schon 3 was gegen mich. Schade, dass du meine Kommentare als Trollen abstemmpelst und nicht die Intention und Meinung dahinter verstehst.

HansDampf 13 Koop-Gamer - 1397 - 6. Juli 2015 - 15:38 #

bist ja fast berühmt

steever 16 Übertalent - P - 4932 - 6. Juli 2015 - 17:02 #

Irgendwie Casual? Zelda? Mario?

Wird Zeit für ne offizielle Definition von Casual! ;)

Pro4you 18 Doppel-Voter - 11359 - 6. Juli 2015 - 17:10 #

Das "mit dem Bumerang 3 Fackel lösch und über feinde Spring Genre"?

steever 16 Übertalent - P - 4932 - 6. Juli 2015 - 17:56 #

würde da auch eher sowas holen wie das "schieß ihn tot und renn weiter" Genre oder das "fahr so schnell im Kreis wie du nur kannst" Genre oder das "töte viele Monster und werde stärker" Genre oder das... ähm... ja... Zelda und Casual ist schon ne lustige Kombination. ;)

Pro4you 18 Doppel-Voter - 11359 - 6. Juli 2015 - 18:53 #

Ja gibt leider viel zu wenig anspruchsvolle Spiele

steever 16 Übertalent - P - 4932 - 6. Juli 2015 - 18:58 #

im Grunde lässt sich doch fast jedes Spiel auf wenige Kernelemente reduzieren (was ich ansich auch nicht weiter schlimm finde).

Pro4you 18 Doppel-Voter - 11359 - 6. Juli 2015 - 19:06 #

Bei Nintendo sicherlich. Bei Rockstar oder Blizzard eher weniger

steever 16 Übertalent - P - 4932 - 6. Juli 2015 - 19:09 #

alles klar. ;D

Noodles 21 Motivator - P - 30219 - 6. Juli 2015 - 19:11 #

Aha, erklär mal.

steever 16 Übertalent - P - 4932 - 6. Juli 2015 - 19:15 #

Nunja, ich versuche es mal selbst...

Zelda: "mit dem Bumerang 3 Fackel lösch"
GTA: "Klau das Auto und mach Bumm Bumm"

Zelda lässt sich schon in 6 Worten umschreiben, für GTA braucht man immerhin 7.

Oder so ähnlich.

Nein ernsthaft, ich glaube nicht, dass Contra es wirklich so sehr ernst meint. ;)

Pro4you 18 Doppel-Voter - 11359 - 6. Juli 2015 - 19:49 #

Bei Anspruch geht es doch nicht nur ums Gameplay sondern auch um die Geschichte und die Characktere. Ein Last of Us wird doch auch nicht wegen seinem Gameplay so gefeiert.

steever 16 Übertalent - P - 4932 - 6. Juli 2015 - 20:07 #

Achso, es geht dir um die Story. Musst du doch auch sagen. :D Ja, die ist bei Mario recht dünn und bei nem Schachspiel noch viel dünner.

Geht es dir um den Anspruch bezüglich Story, dann ist die bei den meisten Nintendospielen wohl nicht so sehr anspruchsvoll. Wobei ne Videospielstory à la GTA und anspruchvoll, naja... zumindest anspruchsvoller als Mario und seine Prinzesinnenrettung. ;) Aber die Intention bei diesem Genre und vielen anderen ebenso, liegt auch nicht unebdingt darin eine packende Story zu erzählen.

Aber nur wegen der dünneren Story ist ein Spiel doch kein Casualspiel oder was verstehst du unter Casual?

Pro4you 18 Doppel-Voter - 11359 - 6. Juli 2015 - 20:15 #

In meinen Augen gehören Gameplay sowie Story zu einem ganzen. Klar kannst du bestimmte Parts selektieren, wie hier Story und Gameplay, damit deine Rechnung aufgeht. Aber für mich macht eben ein großer Teil des Anspruchs auch die Story aus. Was man einem Spieler eben zutraut.

steever 16 Übertalent - P - 4932 - 6. Juli 2015 - 20:26 #

Es gibt aber eben Genres, die nicht für ne Story ausgelegt sind. Diesen Spielen, nur weil sie dem "falschen" Genre angehören, Anspruchlosigkeit zu attestieren, dat geht doch nicht.

Ich habe nunmal an verschiedenen Spiele aus verschiedenen Genres verschiedene, angepasste Ansprüche. Kaufe ich mir z.B. ein Sportspiel, dann ist ne Story das Letzte was ich da erwarte, die Erwartungen sind dann eben andere. Dennoch kann das Spiel anspruchsvoll sein. Kaufe ich mir Heavy Rain, dann habe ich hohe Erwartungen an die Story etc.

Jetzt zu Zelda. Jep, Story könnte hier mehr hineingehören, insbesondere wenn man auf Stories steht. Mir persönlich reicht es aber als Held durch Hyrule das Schwert zu schwingen und habe hier eher die Erwartungen an ein tolles Dungeondesign. Ein Dungeondesign, dass mir bei einem Skyrim dann widerum total egal ist. Anderes Spiel, andere Erwartungen.

Wenn für dich Story und Gameplay nicht ohne einander funktionieren, absolut ok. Es wird dann eben viele Genres geben, mit dem du nichts anfangen kannst, auch ok. Aber diesen Spielen aus einem anderem Genre, allgemein weniger Anspruch anzurechen oder als Casual* zu bezeichen, nee. ;)

-----------------------
* Ich hab nichts gegen Casual, nur finde ich den Begriff im Kontext von Mario und Zelda eben deplaziert. Und wenn es nur wegen einer mangelhafter Story ist, erst recht.

Toxe 21 Motivator - P - 26116 - 6. Juli 2015 - 20:42 #

Der Begriff "Casual" ist mittlerweile eh vollkommen deplatziert und sollte nicht mehr benutzt werden, weil die meisten ihn eh falsch verwenden oder als Beleidigung missbrauchen.

steever 16 Übertalent - P - 4932 - 6. Juli 2015 - 20:44 #

Daher zu Beginn auch mein Auruf: "Wird Zeit für ne offizielle Definition von Casual!" oder es eben ganz weglassen, würde noch besser passen.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20709 - 6. Juli 2015 - 21:36 #

Ja, das sehe ich auch so.

AlexCartman 14 Komm-Experte - P - 2337 - 6. Juli 2015 - 21:26 #

Netter Versuch. :)
Im Grunde sind alle Spiele auf wenige Kernelemente reduzierbar. WoW: "Cooldownmanagement und Bodeneffekten/Gegnerattacken ausweichen". GTA: "Autos klauen und rumballern". Shooter: "Feinde abballern und selbst in Deckung gehen". Usw. Klingt alles nicht nach spielerischer Offenbarung, funktioniert manchmal aber gut, und manchmal eher weniger.

Philley 16 Übertalent - 5356 - 6. Juli 2015 - 1:58 #

Und wenn schon. Wir wissen ja nicht mal, ob es überhaupt eine "normale" Konsole wird. Einfach nur eine PS4 mit mehr Power zu bauen, wäre auch ziemlicher Käse. Etwas, was sonst niemand hat und kann, wie die Wii damals, schon eher.

Sollte mich wundern, wenn es nicht ziemlich kreativ daherkommt.

euph 23 Langzeituser - P - 38747 - 6. Juli 2015 - 5:14 #

Das wäre dann quasi eine WiiU ohne Tablet ;-) Aber im Ernst, ich bin gespannt, was sich Nintendo ausgedacht hat um mit Sony und Microsoft konkurrieren zu können.

Gronka 12 Trollwächter - 874 - 6. Juli 2015 - 8:52 #

Ich würde mir wünschen, dass die Konsole weniger kreativ wird, sondern eher auf traditionelles Gameplay setzt. Wer hat denn wirklich immer Lust auf Gestensteuerung, Tablet-Gedöns und Amiboo-Kram. Wir wollen doch alle am liebsten nur ein Pad in der Hand haben und coole Spiele spielen, ohne Schnick-Schnack. Da kann ich auch auf mehr Power verzichten, solange die Spiele Spaß bringen.

RomWein 14 Komm-Experte - 2102 - 6. Juli 2015 - 17:45 #

Du brauchst für die WiiU weder Gestensteuerung noch Amiibos, viele der Spiele benötigen nicht mal das WiiU-Gamepad und lassen sich auch problemlos mit dem Pro Controller spielen. Gerade die ganzen Nintendo-Jump'n'Runs oder so Sachen wie Bayonetta 2.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 6. Juli 2015 - 18:13 #

Was mich bei der Wii schon genervt hat und bei der U noch mehr, ein Standardjoypad muss man teuer nachkaufen, obwohl es unbedingt empfehlenswert ist.

Gronka 12 Trollwächter - 874 - 7. Juli 2015 - 7:59 #

Genau das ist ja der Punkt. Die Konsole wollte das TouchPad und die Gestensteuerung in den Vordergrund stellen. Einen normalen Controller gab es nur zusätzlich. Natürlich kann man auch "normale" Spiele auf einer U spielen, aber das wollte Nintendo doch eigentlich eher weniger oder?

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 7. Juli 2015 - 13:54 #

Naja, sie wollen halt Geld verdienen und mit Zubehör macht man Unsummen. Joypads könnten auch locker für 30 Euro verkauft werden und die Hersteller würden noch riesige Gewinne machen, stattdessen kosten die heute 50 oder gar 60 Euro. Mir ist das ehrlich gesagt viel zu teuer, weswegen ich auch nur immer das mitgelieferte Eingabegerät bei einer Konsole habe.

Und gerade bei der Wii ärgert es mich schon, eigentlich bräuchte ich dafür immer noch eine zweite WiiMote + Nunchuk, dann Wiimote Plus (oder Aufsatz für alte Wiimote) und eben das Propad. Das sind über 100 Euro extra, nur um die Konsole wirklich vernünftig nutzen zu können.

Spartan117 13 Koop-Gamer - 1298 - 6. Juli 2015 - 12:25 #

Bin ich eigentlich der einzige der glaubt das der Weg für Nintendo ziemlich einfach wäre? Für mich würde eine Konsole die technisch wirklich mit der PS4 und Xbox One gleichauf oder sogar ein wenig besser ist mehr Sinn ergeben. So würden wieder viele Publisher auf den Zug bei Nintendo aufspringen. Dann hat man eine Konsole die wirklich den Hardcore Fan bedient und gleichzeitig hat man starke Eigenmarken (Mario, Zelda u.s.w). Diese negativ Schlagzeilen das Spiele einfach nicht auf der Wii U lauffähig sind werfen nicht wirklich ein gutes Licht auf die Konsole. Siehe hierzu Project Cars als ein Beispiel. Ich finde Nintendo muss keine Innovation liefern und damit alles umkrempeln. Nintendo benimmt sich da eher wie ein Kleinkind. Steht alleine auf dem Basketballplatz und wirft Körbe während die anderen alle beim Fußball spielen sind. Die sollten sich mal in die heutige Zeit katapultieren. Versteht mich nicht falsch ich liebe Nintendo und für Ihre wirklich sehr guten Spiele. Aber ich hätte gerne eine Konsole die Leistung + den Charme von Nintendo vereint.

Gronka 12 Trollwächter - 874 - 7. Juli 2015 - 8:03 #

Ja sehe ich genauso. Bei Nintendo ziehen nur noch die fantastischen Eigenmarken. Das ist mittlerweile zu wenig. Wenn die Konsole technisch mithalten könnte und Multiplattform-Titel auch auf einer Nintendo Konsole ohne Abstriche laufen würden, würde ich mir so eine Konsole sofort ins Regal stellen. Multiplattform-Titel + Nintendo Spiele = Win

DarkMark 15 Kenner - 2908 - 6. Juli 2015 - 14:04 #

Ich persönlich glaube: Gerüchtekoch Tamaki braucht Klicks. Wer soll ihm irgendeine seiner Aussagen in den nächsten 12 Monaten bis zur E3 2016 widerlegen?

Freylis 20 Gold-Gamer - 20965 - 6. Juli 2015 - 16:44 #

Das macht nichts. Hauptsache die Spiele sind weiterhin von hoher Qualitaet und familienfreundlich und Nintendo wird seine Nische im Markt beibehalten. Technik ist eben nicht alles.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 6. Juli 2015 - 16:56 #

Heiß, ich brauche das nicht, weil ich keine Kinder habe und weil ich von SNES bis Wii bisher alle Nintendo Konsolen besitze und auch die relevanten Spiele dafür und sich die neuen eben nicht nennenswert unterscheiden von damals. Alter Wein in neuen Schläuchen bleibt eben alter Wein, besonders schlimm ist jedoch, dass es nicht einmal neue Schläuche sind sondern schon ziemlich mitgenommene. Also wozu Geld ausgeben, wenn ich den alten Wein eh schon 1000fach habe!?

HansDampf 13 Koop-Gamer - 1397 - 6. Juli 2015 - 17:08 #

das trifft auf die gesamte spieleindustrie zu^^

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 6. Juli 2015 - 18:20 #

Stimmt, aber wenigstens die neuen Schläuche können interessant sein, auch wenn sich die Technik längst nicht mehr so schnell entwickelt und es immer nur mal kleine Schritte sind.

Auch wenn das jetzt viele nicht gerne hören, aber deswegen bin ich, so gut die Spiele auch sein mögen, auch von Titeln wie Shadowrun (habe beide gekauft und finde sie gut), Wasteland 2, Pillars of Eternity und Co. nicht so wahnsinnig angetan. Die Unterschiede, insbesondere technisch, sind mir zu den damaligen Titeln einfach zu gering. Da machen mir neue 3D RPGs wie Risen, Witcher, Dragon Age und Co einfach mehr Spaß. Und wenn ich doch mal das klassische Erlebnis will, nun, dann kann ich in den Keller gehen, da lagern 2000 oder mehr Games aus den vergangenen 30 Jahren, und da mal die nicht gespielten nachholen. Diesen ganzen modernen Retrotiteln fehlt außerdem der Ruf der Klassiker.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)