Arcade-Check: So Many Me
Teil der Exklusiv-Serie Arcade-Check

PC XOne Linux MacOS
Bild von Old Lion
Old Lion 70144 EXP - 26 Spiele-Kenner,R10,C10,A10,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtNews-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenRedigier-Guru: Hat 5000 EXP fürs Verbessern von Beiträgen gesammeltIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreicht

19. Juli 2015 - 13:00 — vor 2 Jahren zuletzt aktualisiert
Jede Woche stellt der Arcade-Check ein interessantes Downloadspiel vom Xbox-Marktplatz vor, egal ob Indie oder Vollpreis. Die Rubrik wird von unseren Usern Vampiro und Old Lion betreut.

Das Puzzlespiel So Many Me aus dem Hause Origo Games erhalten Xbox-Live-Goldmitglieder momentan kostenfrei über das Games-with-Gold-Programm der Xbox One. Ob das Spiel allerdings eure Zeit wert ist oder das Gigabyte Platz dafür vergeudet ist, wollen wir euch im heutigen Arcade-Check darlegen.
1,2,3, viele! Mit jedem grünen Stein erhalten wir eine weitere Spielfigur. 
Muss nur noch kurz die Welt retten...
Der Beginn von So Many Me gestaltet sich denkbar einfach. Wir, eine nur mit zwei Beinen ausgestattete grüne Gestalt, werden in die Welt XiO geworfen und erhalten vom Geist Asimov den Auftrag, die kleine aber feine, dem Untergang geweihte, Welt zu retten. Ohne großartige Erklärungen abzuwarten, stürzen wir uns ins Abenteuer. Während wir durch den ersten Level schlendern, finden wir einen grünen Stein, der uns eine weitere Spielfigur beschert. Die zweite Figur agiert ebenso wie unsere erste, mit einer Millisekunde Verspätung. Zudem dürfen wir uns ab sofort auf Knopfdruck in einen Block verwandeln, durch dessen Hilfe die andere Figur erhöhte Ebenen erreichen kann.

Auf diese Weise löst ihr nun haufenweise Rätsel, die alle nicht allzu komplex, dafür aber doch oft knifflig sind. So wollen Türen geöffnet, Plattformen verschoben und Abgründe überquert werden, bis ihr schlussendlich das Ende des Levels erreicht und im besten Falle noch ein weiteres Ich eurerseits befreit habt, das euch im weiteren Verlauf des Spiels zur Seite steht.

Das quietschbunte Spiel wirkt hübsch, allein die Steuerung ist ab und an etwas frickelig und ungenau. Dafür sind die Speicherpunkte äußerst fair gesetzt, sodass ihr meist nur sehr wenig Wiederholungen habt. Etwas nervig sind die Sprechblasen des Geistes Asimov und eures kleinen Heldens: Da So Many Me keine Sprachausgabe bietet, klickt ihr euch zum Teil durch 20 Gesprächswölkchen, die nicht immer den allgemeinen Humor treffen, aber insgesamt schon als amüsant durchgehen.
Die Vorgehensweise will gut überlegt sein, etwa wo ihr euch zum Block wandelt.
Fazit
Geschenkt ist noch zu teuer: Diese Aburteilung trifft auf So Many Me definitiv nicht zu. Das aktuell kostenlose Spiel bietet eine Vielzahl an Levels, die zunehmend komplexer werden. Mit der Zahl der befreiten Spielfiguren ergeben sich für euch vermehrt Möglichkeiten, einen Level zu lösen. Die Hintergrundmusik ist schön gewählt und ging zumindest dem Autoren auch bei ausgiebigerem Genuss nicht auf den Wecker. Wenn ihr über die frickelige Steuerung mal hinwegseht, erhaltet ihr mit So Many Me ein kurzweiliges Spiel für zwischendurch, das ihr euch guten Gewissens auf die Platte laden könnt.
  • Casual-Puzzlespiel
  • Preis am 19.7.2015: kostenlos für Goldmitglieder auf der Xbox One
  • Solo-Kampagne
  • Für alle Skill-Stufen geeignet
  • In einem Satz: So viele grüne Ichs – so macht das Weltenretten Spaß
Faerwynn 17 Shapeshifter - P - 7671 - 19. Juli 2015 - 13:05 #

Danke für den Test. :) Aber: was ist denn der "allgemeine Humor" und wie ist er definiert? ;)

Maverick 30 Pro-Gamer - - 271650 - 19. Juli 2015 - 13:31 #

Danke für den Check, ich werds mal auf den Account laden. ;)

Amco 18 Doppel-Voter - P - 10816 - 19. Juli 2015 - 16:58 #

Wieso ist das Spiel nicht für die One getaggt?

CptnKewl 20 Gold-Gamer - - 23913 - 19. Juli 2015 - 17:13 #

Wurde korrigiert!

andreas1806 16 Übertalent - P - 5266 - 20. Juli 2015 - 7:42 #

Macht schon Spaß, aber ich komme irgendwie nicht in die Level-Übersicht.
Ich habe schon ein paar Level duchgespielt und erst später bemerkt, dass es ja unterschiedliche Dinge in den Leveln zu sammeln gibt.
Wie kann ich die Level wiederholen ?

Lustig ist es.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)