Kurios: Griechenland per Crowdfunding retten

Bild von floppi
floppi 32649 EXP - 22 AAA-Gamer,R9,S4,A3,J10
Dieser User unterstützt GG seit sechs Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtFROGG: Als "Friend of GamersGlobal" darf sich bezeichnen, wer uns 25 Euro spendet.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenDieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 100 Euro unterstützt.Silber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns zur TGS 2016 Aktion mit einer Spende von 50 Euro unterstützt.

1. Juli 2015 - 20:08 — vor 1 Jahr zuletzt aktualisiert

Crowdfunding ist in Gamerkreisen in aller Munde. Sei es das auf der E3 vorgestellte und von vielen Spielern heiß erwartete Shenmue 3, das inzwischen mit knapp 3,8 Millionen US-Dollar fast das doppelte seines Finanzierungsziels erreichte (wir berichteten), die Spielekonsole Ouya, die etwa 8,6 Millionen US-Dollar sammeln konnte, allerdings zuletzt einen Käufer suchte (wir berichteten) oder der kürzlich beendete Metroidvania-Titel Bloodstained - Ritual of the Night, der die Rekordsumme von knapp über 5,5 Millionen US-Dollar anhäufte (wir berichteten).

Doch auch kuriose Projekte finden sich immer wieder auf Kickstarter und Co. Dazu gehört beispielsweise das Errichten eines Todessterns für 20 Millionen Pfund (wir berichteten), der allerdings nur etwas über 300.000 Pfund an Zusagen bekam. Auch für Kartoffelsalat gab so mancher Geld aus, so dass am Ende zirka 55.000 Pfund erfolgreich eingenommen wurde (wir berichteten). Zugegeben, bei zehn Pfund Finanzierungsziel war das Gelingen nicht sonderlich schwierig, das Erreichte aber zumindest beachtlich. Um jetzt jedoch keine Top-Ten der kuriosesten GamersGlobal-News zu erstellen, kommen wir zum eigentlichen Thema dieser News.

Der 29-jährige Brite Thom Feeney startete auf Indiegogo eine ebenso kuriose Crowdfunding-Kampagne. Er möchte nicht weniger als Griechenland retten. Die ganzen Unruhen über die finanzielle Lage Griechenlands öden ihn langsam an. Die Politiker würden sich darüber streiten, ob und wie sie Griechenland helfen können. Darum stellt er die Frage: Warum nehmen wir, die Menschen, das nicht selbst in die Hand? Wenn alle 503 Millionen Bewohner der Europäischen Union nur ein paar Euro spenden würden, könnte Griechenland seine Schulden bezahlen, so Feeney. Sein Finanzierungsziel liegt somit bei der Summe, die das Land an den Internationalen Währungsfond zurückzahlen muss und ist damit 1,6 Milliarden Euro hoch. Die Kampagne läuft noch sechs Tage und in den vergangenen drei Tagen kamen immerhin eine Million Euro zusammen, was nüchtern betrachtet noch immer null Prozent der Finanzierungssumme sind.

Doch Thom verspricht euch auch eine Gegenleistung für euer gewähltes Finanzierungslevel. Neben weiteren Belohnungen erhaltet ihr etwa für die Mindestsumme von drei Euro eine Postkarte mit dem Konterfei des griechischen Premierministers Alexis Tsipras, versendet aus Griechenland. Für sechs Euro bekommt ihr griechischen Feta- und Olivensalat an die Haustüre, für zehn Euro einen Gutschein für eine kleine Flasche Ouzo, für 5.000 Euro eine Woche All-Inclusive-Urlaub in Athen für zwei Personen. Der Versand ist natürlich exklusiv. Allerdings bleibt anzuzweifeln, dass die gesamte Summe dem griechischen Volk zugute kommt, da die Belohnungen und vier Prozent Gebühren für Indiegogo ja auch noch bezahlt werden müssten. Weiterhin ist fraglich, ob die Summe überhaupt erreicht wird.

Admiral Anger 24 Trolljäger - P - 47995 - 1. Juli 2015 - 20:21 #

Ähm... der Spielebezug liegt jetzt genau wo?

Freylis 20 Gold-Gamer - 20961 - 1. Juli 2015 - 20:23 #

Schon mal von Crowdfunding gehoert?? Menschenskind, so ein Kommentar ausgerechnet von dir, lass anderen doch auch mal ihre News. ;)

Admiral Anger 24 Trolljäger - P - 47995 - 1. Juli 2015 - 20:28 #

Schon, aber ich dachte, das hier wäre ein SPIELE-Magazin...
Aber ich bin ja schon still.

monokit 14 Komm-Experte - 2099 - 1. Juli 2015 - 20:32 #

Das nennt man "Über den Tellerrand schauen". Ich find das gut, das man bei Gamersglobal auch mal ab und an etwas anderes lesen kann.

burdy 14 Komm-Experte - 2688 - 1. Juli 2015 - 20:34 #

Bis jetzt dachten die Leute, Crowdfunding wäre total nutzlos. Die Kampaagne (und die für den Veronica Mars-Film) zeigen, dass Crowdfunding nicht total unnütz ist. Das ist also auch für Spieler interessant zu wissen.

Freylis 20 Gold-Gamer - 20961 - 1. Juli 2015 - 20:50 #

LOL, na denn. War jetzt auch nicht boese gemeint von mir. :)

AticAtac 14 Komm-Experte - 2127 - 2. Juli 2015 - 7:48 #

Hier ist der Bezug:
Spiele <--- Crowdfunding ---> Griechenland retten

Und wer weiß, vielleicht macht ja demnächst jemand ein Spiel mit Thema Griechenland retten...

Mo von Wimate 17 Shapeshifter - P - 6027 - 2. Juli 2015 - 23:32 #

Es gibt zumindest mal ein Spiel mit Griechenland Thema:

https://www.kickstarter.com/projects/677106949/jason-the-greek-pointnclick-adventures-in-ancient?lang=de

zfpru 15 Kenner - P - 2968 - 3. Juli 2015 - 8:51 #

Da kannst du gleich God of War nennen.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12273 - 1. Juli 2015 - 20:33 #

Im Grunde simpel, ohne Griechenland gäbs kein Olympia und ohne Olympia gäb es kein Mario & Sonic: Rio 2016!

blobblond 19 Megatalent - 17759 - 1. Juli 2015 - 21:29 #

Ohne Griechenland kein God of War!
Anstatt Kratos Claudius Maximus gegen die römischen Weicheier Götter!

burdy 14 Komm-Experte - 2688 - 1. Juli 2015 - 21:34 #

Die römischen Götter haben sie sich ja alle beiden Griechen geklaut. Die gäbs also auch nicht.

blobblond 19 Megatalent - 17759 - 3. Juli 2015 - 9:08 #

Also waren die Römer die Chinesen der damaligen Zeit!^^
Alles kopieren was nicht bei drei auf den Bäumen ist!

zfpru 15 Kenner - P - 2968 - 3. Juli 2015 - 20:30 #

Die Griechen wurden eher für lange Zeit Römer. Stichwort Istanbul.

zfpru 15 Kenner - P - 2968 - 3. Juli 2015 - 20:27 #

Also ein bisschen komplexer lief die Entstehung des römischen Pantheon (nicht das Bauwerk) schon. Die römischen Götter gab es schon, bevor das antike Griechenland erobert würde. Was folgte, war ein angleichen, welches über einen langen Zeitraum lief. Lässt sich gut an der Person Herakles / Herkules festmachen. Grade bei wichtigen geschichtlichen Themen sollte Präzise argumentiert werden.

floppi 22 AAA-Gamer - - 32649 - 1. Juli 2015 - 20:42 #

Um auch ernst zu antworten: Das Crowdfunding verbindet mit Spielen, aber das ist nicht der Hauptgrund. Denn es gibt hier in den Kommentaren immer wieder politische Kommentare, so dass davon ausgegangen werden kann, das einige aktive GG-User politisch interessiert sind und möglicherweise sogar eine angeregte Diskussion unter der News starten, fernab aller Stammtischparolen selbstverständlich. (Wird es aber sicherlich auch geben.) Weiterhin soll die News durchaus auch zum Lächeln anregen und Lachen ist gesund und fast nie verkehrt. =) Womit ich eine Berechtigung der News durchaus erachte.

floppi 22 AAA-Gamer - - 32649 - 4. Juli 2015 - 15:18 #

Fürs Protokoll, daher als Antwort:
Anhand der Kommentare würde ich sagen ist mein Plan aufgegangen. ;-)

joker0222 26 Spiele-Kenner - P - 70306 - 1. Juli 2015 - 21:51 #

Gehört zum Horrorgenre.

Maverick 30 Pro-Gamer - - 166997 - 1. Juli 2015 - 22:10 #

Eindeutig ;)

Decorus 16 Übertalent - 4246 - 1. Juli 2015 - 23:40 #

Also bitte, das ist eine klassische griechische Tragödie.

Jonas -ZG- 17 Shapeshifter - - 6911 - 2. Juli 2015 - 1:34 #

Und? Man kann doch auch mal über den Tellerrand schauen.

Admiral Anger 24 Trolljäger - P - 47995 - 2. Juli 2015 - 2:08 #

Ich finde dieses "über den Tellerrand schauen"-Argument (wie oben schon gebracht) ziemlich müßig. Über das Thema wurde doch auf anderen Seiten schon zu Genüge berichtet (inklusive zahlreicher Freemailer). Oder besucht der gemeine GG-User keine anderen Seiten im Internet?
Aber ich weiß schon: Wenn mich eine News nicht interessiert, muss ich sie ja nicht anklicken.

Jonas -ZG- 17 Shapeshifter - - 6911 - 2. Juli 2015 - 2:18 #

Na also, du weißt du wie es hier läuft. Entspannen und zurücklehnen. ;)

Pro4you 18 Doppel-Voter - 11342 - 1. Juli 2015 - 20:33 #

Das gehört hier nicht rein sorry.

ganga Community-Moderator - P - 15586 - 1. Juli 2015 - 21:09 #

Seh ich anders, sorry.

blobblond 19 Megatalent - 17759 - 1. Juli 2015 - 21:30 #

Er muss Contra geben!

Pro4you 18 Doppel-Voter - 11342 - 1. Juli 2015 - 22:48 #

Was ist dein Motto? Je Höher die EXP desto niedriger das Niveau? Muss man immer aufhetzen?

Noodles 21 Motivator - P - 30177 - 1. Juli 2015 - 23:02 #

Verstehst nicht einmal eine Anspielung auf deinen User-Namen, oder wie? Und Spaß anscheinend auch nicht.

Pro4you 18 Doppel-Voter - 11342 - 1. Juli 2015 - 23:17 #

Doch, aber irgendwann wirds anstrengend und respektlos.

RoT 17 Shapeshifter - 8565 - 1. Juli 2015 - 23:48 #

du hast ja das glück shapeshifter zu sein und könntest deinen namen ändern so weit ich das in erinnerung habe...

das ändert natürlich nichts daran, dass man dir trotz deines nicks respektvoll begegnen sollte...

trotzdem mit dem kurzen eingangskommentar und einem möglicherweise eher lustig gemeintem kommentar sehe ich das in dem fall nicht als respektlos. Dass es für dich in der masse so rüberkommt, kann man natürlich so nicht gleich begreifen, hängt aber vielleicht auch mit dem der namenswahl möglicherweise zugrundeliegenden antrieb zusammen.

Amco 18 Doppel-Voter - P - 10708 - 2. Juli 2015 - 8:11 #

Frag dich mal woran das liegt. Vielleicht solltest du mal deine Einstellung überdenken. Fällt schon auf das du immer aus dem Rahmen fällst.

Pro4you 18 Doppel-Voter - 11342 - 2. Juli 2015 - 15:55 #

Tut mir leid, dass ich oft nicht mit dem Strom schwimme. Für dich gibts ab jetzt immer Passgenaue und in Häppchen servierte Meinungen so wie sie dir am liebsten passen. Am besten ich frag am besten auch vorher noch mal nach, was ich antworten soll, damit solche Kommentare unter meiner Meinung nicht mehr vorkommen.

blobblond 19 Megatalent - 17759 - 2. Juli 2015 - 9:31 #

Respektlos sollte es nicht rüberkommen, Sorry.

Pro4you 18 Doppel-Voter - 11342 - 2. Juli 2015 - 15:53 #

Alles gut, wollte nur nicht das die Aussage zu einer Lachnummer verkommt, weil ich ja zu almem immer Contra geben muss.

pbay 16 Übertalent - P - 5804 - 2. Juli 2015 - 10:03 #

Respekt? Vor einem Pseudonym? Bissl hoch gehängt, oder!?

Noodles 21 Motivator - P - 30177 - 2. Juli 2015 - 12:07 #

Dann solltest du erstmal selber lernen, was Respekt ist. Wenn ich daran denke, wie oft du über Anonyme hergezogen bist oder wenn mal jemand nicht deiner Meinung ist.

Pro4you 18 Doppel-Voter - 11342 - 2. Juli 2015 - 15:52 #

Misch dich auch noch mit ein. Das nenn ich Reife.

Noodles 21 Motivator - P - 30177 - 2. Juli 2015 - 16:00 #

Wieso misch ich mich "auch noch" ein? Ich hab auf deine Antwort auf meinen Kommentar geantwortet. :P Naja, wirf ruhig weiter mit Begriffen wie Reife und Respekt um dich, wovon du keine Ahnung hast. ;)

Pro4you 18 Doppel-Voter - 11342 - 2. Juli 2015 - 22:26 #

Jetzt werd nicht noch ignorant

Noodles 21 Motivator - P - 30177 - 2. Juli 2015 - 22:47 #

Jaja... :D

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 61395 - 3. Juli 2015 - 6:56 #

Nun gib doch Contra nicht soviel Contra...sonst wird er noch zum Contrarevolutionär ! ;)

floppi 22 AAA-Gamer - - 32649 - 2. Juli 2015 - 16:16 #

Bisher 90 Kommentare und über 1200 Leser sprechen dafür, dass du Unrecht hast.

Pro4you 18 Doppel-Voter - 11342 - 2. Juli 2015 - 16:36 #

Ich rede von der Thematik. Nach deiner Logik könnten wir hier auch noch das Thema Sport und Erotik aufnehmen.

Freylis 20 Gold-Gamer - 20961 - 2. Juli 2015 - 17:02 #

... oder einfach dich immer den ersten, unnoetig antagonistischen Kommentar schreiben lassen, dann hagelt es Einschaltquoten... :|

floppi 22 AAA-Gamer - - 32649 - 2. Juli 2015 - 17:17 #

Das trifft so auch auf die Wikipedia-Beschreibung eines Trolls zu. Hmmm

floppi 22 AAA-Gamer - - 32649 - 2. Juli 2015 - 17:16 #

Die Thematik passt perfekt in die Kategorie Kurios. Rest habe ich oben erläutert.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23272 - 2. Juli 2015 - 20:53 #

Es hat einige sicherlich sehr erregt, dass die Crowdfunding-Kampagne zum ersten Porno im Weltraum hier anders als auf Gamestar.de nicht thematisiert wurde. ^^

Lorin 15 Kenner - P - 3636 - 1. Juli 2015 - 20:35 #

Neeee.... mach ich nicht.
Meine Kollegin ist Griechin und ich habe ihr gestern ein Eis und nen Kaffee ausgegeben. Damit hab ich meine Schuldigkeit getan. ;)

RobGod 14 Komm-Experte - 2358 - 1. Juli 2015 - 20:43 #

Liebe Moderatoren: Viel Spaß mit dem was hier noch so abgelassen wird :P

McSpain 21 Motivator - 27019 - 1. Juli 2015 - 20:46 #

Nur das Übliche. ;)

Vidar 18 Doppel-Voter - 12273 - 1. Juli 2015 - 20:47 #

Die haben doch, seit man sich für die Kommentare registrieren muss, eh so wenig zu tun :D

S3r3n1ty 15 Kenner - P - 2833 - 1. Juli 2015 - 21:02 #

Der letzte Satz: "Weiterhin ist fraglich, ob die Summe überhaupt erreicht wird."

Ähhh....jaaaaa :D

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 61395 - 1. Juli 2015 - 21:06 #

Is klar. Wie wäre es wenn man stattdessen mal die Griechen auffordert den Schaumschläger Tsipras zu Teufel zu jagen ?

RobGod 14 Komm-Experte - 2358 - 1. Juli 2015 - 21:09 #

Das wäre höchst undemokratisch.
Ich finds gut, dass sie jetzt diesen Weg gehen. Endlich traut sich mal jemand der EU, dem IWF, Troika etc. den Finger zu zeigen und eine Alternative zu wählen. DAS ist Demokratie!

Aber dann sollen sie diesen Weg auch erst mal alleine mit ihren Mitteln gehen. Wenn schon eigenständig, dann richtig.

Island hat es höchst effektiv vorgemacht.

pbay 16 Übertalent - P - 5804 - 2. Juli 2015 - 9:40 #

Ja, endlich! Ich kann es auch kaum abwarten, dass deine Krankenversicherung, dein Rentenfond und deine Bank pleitegehen, weil sich die Griechen / der griechische Staat demokratisch gegen die Rückzahlung der jeweiligen Verbindlichkeiten entschieden haben. Dann kannst du ganz demokratisch äußern, was du davon hältst, dass du keine Rente mehr erhälst, deine Ersparnisse weg sind und du im Krankheitsfall deine Rechnungen dennoch selbst zahlen sollst.

Echte Demokratie funktioniert nur, wenn jedem einzelnen Abstimmungsberechtigten die notwendigen Informationen für eine Entscheidung zur Verfügung stehen. Das setzt Zugang zu den Informationen, Verständnis dieser, viel Zeit und vor allem Interesse voraus. Es dürfte bei 99% der Bevölkerung (und das gilt nicht nur für die griechische) wohl an den meisten Bedingungen fehlen.

McSpain 21 Motivator - 27019 - 2. Juli 2015 - 9:59 #

Stimmt. Sonst gehen noch Leute wählen die ernsthaft glauben unsere Sozialsysteme sind in Gefahr weil der Grieche schuld ist. m)

pbay 16 Übertalent - P - 5804 - 2. Juli 2015 - 10:07 #

Die Überspitzung ist ein Stilmittel, welches es zu verstehen gilt. Darüber hinaus sind die Schulden real und die "Gläubiger" nicht immer anonyme Dritte, die im Geldspeicher sitzen und die die Taler zählen, sondern eben im Zweifel institutionelle Investoren, wie deine Hausbank, deine Versicherung, deine private Altersvorsorge.

Dominius 17 Shapeshifter - P - 6906 - 2. Juli 2015 - 15:00 #

Von dem privaten Schuldenschnitt Griechenlands hast du noch nichts gehört? Von den Bürgschaften, die die anderen Eurostaaten Griechenland einräumen, auch nichts?

Faktisch liegt die Gefahr für private Unternehmen außerhalb Griechenlands bei Null und auch die Belastung für den Bundesdeutschen Haushalt wäre verkaftbar. Und das alles auch nur im Falle einer totalen Pleite bei der auf die Rückzahlung jeglicher Schulden verzichtet wird - und auch das ist quasi ausgeschlossen.

pbay 16 Übertalent - P - 5804 - 2. Juli 2015 - 16:21 #

Nein. Davon habe ich noch nichts gehört. Dann ist ja alles supi einfach. In Zukunft wende ich mich gleich an dich.

Labrador Nelson 27 Spiele-Experte - - 86491 - 2. Juli 2015 - 17:09 #

Dominius hat aber leider recht. Es sind nicht unsere Hausbanken, Versicherungen und Altersvorsorge die auf der Gläubigerseite sitzen, sondern tatsächlich, sagen wir mal, weniger anonyme als aggressive Geldzähler in ihren Geldspeichern, denen die paar Milliarden eigentlich egal sein könnten und wir schon vor 5 Jahren einen griechischen Schuldenschnitt hätten machen müssen, als uns jetzt dieses in die Länge gestreckte Trauerspiel mit ansehen zu müssen. Aber wie jeder, der sich ernsthaft mit dem Sachverhalt auseinandergesetzt hat weiss, es ist kein ökonomisches Problem, sondern ein politisches...

pbay 16 Übertalent - P - 5804 - 2. Juli 2015 - 18:12 #

Das ist mE ein Irrtum. Die großen Rettungspakete wurden geschnürt, um die Hausbanken, Versicherer, Rentenfonds etc., also die institutionellen Investoren zu retten, deren Insolvenz weitreichende Konsequenzen für den "kleinen Mann" (=wir alle, in allen betroffenen EU-Staaten) hätte. Gerade Versicherer und Rentenfonds haben enorm viel Geld, welches sie gewinnbringend anlegen müssen. Und das haben sie eben jahrelang (vllt. wider besseren Wissens) auch in Griechenland getan. Dass durch den Ankauf bestimmter Anleihen (auf Grund des Gleichheitsgrundsatzes) auch Fonds und Anleger gerettet werden, die nur ihre eigenen Ziele verfolgen ist kaum zu vermeiden. Aber denkst du wirklich, dass die EU und damit sämtliche Mitgliedsstaaten und der IWF ausschließlich zur Rettung der Warren Buffetts Steuergelder ausgeben? Das scheint mir, tut mir leid das so sagen zu müssen, doch recht naiv.

Noch eins: Dass diese "Retter" (EU, Mitgliedsstaaten, IWF), die den privaten Gläubigern (nochmal: =Banken, Versicherer, Fonds, Warren Buffetts) ihre wertlosen Staatsanleihen gegen das praktisch bereits seit 2010 insolvente Griechenland abgenommen haben, ihre Steuermilliarden nicht, sehenden Auges, in einem Fass ohne Boden verbrennen wollen, findest du verwerflich?

RobGod 14 Komm-Experte - 2358 - 2. Juli 2015 - 16:03 #

[***]

Also die Griechen sind doch mal bitte ein souveräner Staat.
Ich finds ja auch nicht okay, dass sie deutsche Steuergelder verbrennen, aber letztlich ist die BRD doch selbst schuld.
Jemanden, der nichts zurückzahlen kann noch mehr Geld zu leihen, ihn an einer Reichensteuer hindern, und ihn darauf festzulegen seine Bürger ausbluten zu lassen, während sein Rüstungsetat nicht angerührt werden darf um ihm hinterher Atom U-boote zu verkaufen ist doch der Verrat am deutschen Steuerzahler und nicht die wahnsinnig überraschende Erkenntnis, dass der, der nichts hatte keine Zinsen zahlen kann.

by the way: Deutschland hat nach dem 1. Weltkrieg auch nichts mehr zahlen wollen, weils einfach nicht mehr drin war. Hat halt noch einen Weltkrieg gebraucht, damit die Alliierten auch verstanden haben, dass man einen nackten nicht mehr beklauen kann. Just sayin'.
Müsste man nur ein bisschen in Geschichte aufpassen damit man nicht solche Phrasen raushaut.

Und jetzt dürfen sich alle Wähler von CDU/SPD ordentlich an die Nase langen und sich ihrer Verantwortung und Schuld klar werden, wohl wissend, dass die GroKo als es Deutschland schlecht ging investiert hat bis zum abwinken. Naja, aber dafür muss man halt ein bisschen abstrahieren können.

GG-Moderation Community-Moderator - 158 - 2. Juli 2015 - 16:21 #

Wir wünschen keine Beleidigungen. Unterlasse dies bitte in Zukunft.

Beste Grüße,
das GG-Mod-Team

pbay 16 Übertalent - P - 5804 - 2. Juli 2015 - 16:28 #

Haha, aber die Beleidigung bleibt stehen. Ein echtes Novum.

RobGod 14 Komm-Experte - 2358 - 2. Juli 2015 - 17:03 #

Grüße! :)
Okay! Mea Culpa...

Bezog sich aber nur auf die allerersten Worte, oder?
Ich unterlasse das dann gerne in Zukunft.

Der Rest hat aber schon gepasst, oder etwas nicht? Also abseits des "Politik hat auf GG nichts zu suchen". Aber das ist bei der News etwas schwieriger als bei anderen.... ^^

Labrador Nelson 27 Spiele-Experte - - 86491 - 2. Juli 2015 - 17:19 #

Nee, is ok! Abgesehn von dem "dumm" ist alles ok! Kann man so stehn lassen und ich persönlich kanns auch so unterschreiben. Politik ist auf GG immer willkommen, nur eben nicht plakativ oder unpassend oder andauernd. Dafür haben wir ja das Forum. Hier als Comment passts aber. ;)

RobGod 14 Komm-Experte - 2358 - 2. Juli 2015 - 17:20 #

Vielen lieben Dank für die schnelle Antwort!
Ich gelobe Besserung ;)

McSpain 21 Motivator - 27019 - 3. Juli 2015 - 10:15 #

"Politik hat auf GG nichts zu suchen"

Wie Lab schon sagte: Politik hat hier durchaus was zu suchen, aber nur wenn es zum Thema gehört (Ist hier ja gegeben) und nicht trollig und/oder provokativ verwendet oder ausgelebt wird.

pbay 16 Übertalent - P - 5804 - 2. Juli 2015 - 16:27 #

Erstaunlich, was die Mods hier so stehen lassen. Dann kann ich demnächst auch fröhlich 'rumbeleidigen.

Zu deinem Beitrag: Sorry. Ist mir zu hoch.

RobGod 14 Komm-Experte - 2358 - 2. Juli 2015 - 17:05 #

"Die Überspitzung ist ein Stilmittel, welches es zu verstehen gilt"

Gilt natürlich auch für Schreibstil. Aber gut, wenns dir zu hoch ist, haben wir das ja ad acta gelegt.

pbay 16 Übertalent - P - 5804 - 2. Juli 2015 - 17:49 #

"Bissl dumm?!" Dürfte eine Beleidigung und keine Überspitzung sein. Das mir dein Beitrag zu hoch sei, war natürlich Sarkasmus pur. Aber das zu erkennen setzt natürlich auch eine gewisse Intelligenz voraus.

RobGod 14 Komm-Experte - 2358 - 2. Juli 2015 - 18:08 #

Ich gehe mal nicht auf deine Provokation ein.
Aber hey, inhaltlich hast du mir immer noch nichts geliefert. Schwach.

Labrador Nelson 27 Spiele-Experte - - 86491 - 2. Juli 2015 - 17:21 #

Jetzt mal nicht gleich wieder übertreiben...Und was daran zu hoch sein soll? hm...

pbay 16 Übertalent - P - 5804 - 2. Juli 2015 - 17:46 #

[***]

Jetzt kannst du ja entscheiden wieviel Lust du auf weitere Konversation hättest ;)

Labrador Nelson 27 Spiele-Experte - - 86491 - 2. Juli 2015 - 21:31 #

(Siehe mein Comment zum Thema weiter oben.)

McSpain 21 Motivator - 27019 - 3. Juli 2015 - 10:10 #

Auf deinen ausdrücklichen Wunsch habe ich die Beleidigung entfernt. Der User wurde ermahnt. Für eine Verwarnung war der Post bis auf den provokanten Einstieg jedoch sachlich, so dass wir es hier bei einer ersten Aufforderung belassen haben die nicht weiter eskaliert ist.

Weiteres "rumbeleidigen" von deiner Seite sei hiermit auch ermahnt es nicht zu tun.

pbay 16 Übertalent - P - 5804 - 3. Juli 2015 - 15:39 #

Kleiner Eingriff, großer Effekt.

burdy 14 Komm-Experte - 2688 - 2. Juli 2015 - 16:52 #

Keine Krankenversicherung, Rentenversicherung oder sonstwas geht Pleite oder vierliert nennenswert Geld, wenn Griechenland pleite geht. Das Ziel der "Griechenlandrettung" war primär die Rettung der Gläubiger. Und dieser Punkt wurde mit großem Erfolg umgesetzt. 2010 war Griechenland zu 100 % bei privaten Gläubigern verschuldet. 2015 zu 90 % bei der Troika. Den Rest halten Spekulanten.

Und es wird nicht darüber abgestimmt, ob Griechenland die Kredite zurückzahlen/bedienen will oder nicht. Das will die grieschische Regierung in Rahmen der Möglichkeiten der griecischen Wirtschaft. Und die sind nun mal begrenzt bei einem Wirtschaftseinbruch von 25 % in 5 Jahren und über 25 % Arbeitslosigkeit. Und das wird nicht besser, wenn man Menschen, die 250 € Rente bekommen die Renten kürzt und massiv die Mehrwertsteuer erhöht. Sondern im Gegenteil.

pbay 16 Übertalent - P - 5804 - 2. Juli 2015 - 18:38 #

"Keine Krankenversicherung, Rentenversicherung oder sonstwas geht Pleite oder vierliert nennenswert Geld, wenn Griechenland pleite geht. Das Ziel der "Griechenlandrettung" war primär die Rettung der Gläubiger. Und dieser Punkt wurde mit großem Erfolg umgesetzt." Und wer waren dann diese ominösen "Gläubiger", deren Anteile durch die Teile der Troika übernommen wurden? Bill Gates? Warren Buffett? Susanne Klatten? Die Schwarz Stiftung?

burdy 14 Komm-Experte - 2688 - 1. Juli 2015 - 22:30 #

Ja, es sollen endlich die sympatischen korrupten Politiker her, die überhaupt erst die ganze Sache angerichtet haben und darum Wolfgang "das Schwarzgeld" Schäubles Vertrauen genießen. Und nicht diese schlimmen Menschen, die das Sakrileg begehen ökonomische Argumente zu benutzen. Der Pressesprecher der Troika (der zufällig von der ARD bezahlt wird) hat da ganz Recht.

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 61395 - 2. Juli 2015 - 6:59 #

Nope, es sollten Politiker das Heft in die Hand nehmen, die auch wirklich das Beste für Griechenland wollen. Tsipras hingegen ist nichts weiter als ein erbärmlicher Selbstdarsteller ohne den geringsten Plan.
Er kann natürlich nicht für den Mist, den seine Vorgänger verzapft haben.
Allerdings war bisher seine Art zu regieren nur Holzhammer.
Bestes Beispiel ist das grade inzinierte Drama mit den Banken. Treib deine Leute dahin, das sie auch ja schön genau dies abstimmen was du möchtest. Das ist Demokratie ? Sorry, das sehe ich andes.
Was hingegen Schäuble angeht... Schwarzgeld...really ?
Bei dir darf man nie Fehler machen, richtig ?
Und spar dir doch bitte die albernen Verschwörungstheorien und den Sarkasmus wenn du ernsthaft über ein Thema reden willst, ok ?

burdy 14 Komm-Experte - 2688 - 2. Juli 2015 - 16:39 #

Tsipras hat einen Plan, im Gegensatz zu gewissen Leuten, die freimütig sagen, sie würden nur auf Sicht fahren. Er kann ihn nur nicht umsetzen, weil er ein bankrottes und hoffnungslos überschuldetes Land regiert, abhängig von der Troika ist und die ihn nicht gewähren lassen will.
Und was ist daran "Holzhammer", wenn man zu einem Abkommen gezwungen werden soll, dass allem widerspricht, was man für richtig hält, dass jeglicher ökonomischer Vernunft widerspricht und bei dem diverse Wirtschaftsnobelpreisträger den Griechen raten, mit nein zu stimmen?
Und dem Jurist Schäuble, der illegale Parteispenden annimmt und hinterher dreist lügt und sagt, er könne sich an nichts erinnern, dem kann du gerne sagen, dass man mal Fehler machen kann und er deshalb mal seine verheerende Politik ändern muss.
Und was ist für dich eine Verschwörungstheorie? Dass ich einen "Journalisten", der eigentlich als öffentlich-rechtlicher Mitarbeiter zur Netralität verpflichtet ist, aber stattdessen seit Monaten mit großer Begeisterung auf Basis von anonymen Quellen Diffamierungen und Lügen verbreitet über die griechische Regierung, als Presseprecher der Troika bezeichne?

pbay 16 Übertalent - P - 5804 - 2. Juli 2015 - 16:52 #

Das Programm, das der griechische MP zu fahren beabsichtigt, ist ein Mehr von dem, was in die Katastrophe geführt hat: Mehr Sozialismus. Das Problem ist bloß, dass die Sozialgeschenke immer jemand bezahlen muss. Und da wird es finster ohne den ungeliebten Kapitalisten.

Zum Thema Wirtschafts-"Wissenschaften": Wie bei allen Geistes-"Wissenschaften" findest du mindestens die gleiche Anzahl an Menschen, die das Gegenteil vertreten. Kostprobe heute bei FAZ-Online: http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/eurokrise/griechenland/griechenland-krise-us-oekonomen-kritisieren-deutschland-13681324.html

burdy 14 Komm-Experte - 2688 - 2. Juli 2015 - 17:47 #

Das Programm ist gerechtere Verteilung der Lasten (unter der Troika haben die ärmsten Griechen 86 % ihres Einkommens Verloren, die reichsten um 10 % rum), Bekämpfung der Korruption, Reform der Verwaltung, effektivere Steuererhebung (das heißt keine Yachtbesitzer mehr, die keine Steuern zahlen), ein ausgeglichener Haushalt ohne jegliche Neuverschuldung, Bekämpfung der Oligarchen (z.B. gehören alle Fernsehsender reichen Griechen, die dafür aber keine Sendegebühren zahlen müssen)etc. Sozialismus pur. Unverantwortliche Forderungen und Ziele.

Und die FAZ macht aus bestätigten Tatsachen Gerüchten. So schreibt z.B. der ehemalige amerikanische Finanzminister, dass Schäuble im gegenüber gesagt hat, wenn er Griechenland in den Ruin treiben würde, dann würde er damit die Eurobegeisterung der Deutschen erhöhen und gleichzeitig den Rest der Eurzone seine Vorstellung aufzwingen, siehe http://www.nytimes.com/2015/06/30/business/dealbook/the-hard-line-on-greece.html?smid=tw-share&_r=1

burdy 14 Komm-Experte - 2688 - 2. Juli 2015 - 17:59 #

Das Argument "Es ist ja nicht ihr Geld" ist zudem selten dämlich.
Zu einem sind Amerikaner (bei all ihren Fehlern, die aufzählen den Rahmen dieses Posts sprengen würde), offensichtlich im Gegensatz zu Deutschen in der Lage aus ihren Fehlern zu lernen. In den USA wurde in den 30ern aus der Wirtschaftskrise nicht zwingend die Große Depression. Sondern weil man die Einstellung hatte, die man heute gegenüber Griechenland hat: "Ihr habt's mit eurem unveranwortlichen Übermaß verursacht, jetzt habt ihr zu leiden." Dadurch wurde aus der Krise erst die Depression und dam Ende hat es einen Weltkrieg gebraucht, dass die Amis sich davon erholen. Und gleichzeitig hat man in Deutschland strikte Austerität gehabt, hat manisch imaginäre Inflation bekämpft und die Arbeitslosenzahlen sind explodiert. Könnte dem einen oder anderen bekannt vorkommen in den letzten Jahren. Die Politik wurde 1933 abgeählt und darum erinnern sich heute noch Deutsche gerne daran, das früher nicht alles schlecht war und wie super dass ab 1933 war, als die Austerität endlich vorbei war. Soviel zum viel beschworenen deutschen "aus der Geschichte lernen." Und nach dem 2. Weltkrieg haben die USA dann gesagt, "Uns ist scheißegal woher die deutschen Schulden kommen, die werden zusammengestrichen und auf den Sanktnimmerleinstag (also nach der Wiedevereinigung) verschoben." Die USA haben lehren aus der Geschichte gezogen, Deutschland Abermilliarden Schulden erlassen und noch Investitionspakete (Marschallplan) hintergeschickt. Eine Entscheidung, die offensichtlich nicht verkehrt war.
Die USA haben auf den Crash 2007 auch mit neuen Schulden reagiert und wenn man sieht, wo die USA jetzt bei Arbeitslosigkeit und Wachstum im Vergleich zu Eurpa stehen war das auch nicht verkehrt. Und nicht nur Angelsächsiche Ökonumen halten die Troika-Politik für Grund falsch.
Das man es nicht zu dämlich findet zu schreiben, die USA könnten ja die Schulden der Griechen bei Detuschland und Co. bediehen spricht Bände über das Niveau der FAZ.

Dominius 17 Shapeshifter - P - 6906 - 2. Juli 2015 - 19:34 #

Ich kann echt viel stehenlassen, aber wer Geisteswissenschaften ihre Wissenschaftlichkeit abspricht, hat entweder gar keine Ahnung oder glaubt an irgendeinen szientistischen Kult. Oder beides.

Und nein, auch in den Geisteswissenschaften gibt es nicht immer "die gleiche Anzahl Leute, die das Gegenteil vertreten". Das ist totaler Unsinn. Es gibt auch Klimaforscher*innen, die sagen, die anthopogene Klimaerwärmung ist ein Mythos. Das belegt aber gar nichts.

Auch sonst: Griechenlands Problem war eine mangelhafte Wettbewerbsfähigkeit in einem gemeinsamen Wirtschaftsraum, der das bestraft, gekoppelt mit den Folgen einer Staatschuldenkrise, die überhaupt erst begonnen hat, weil die "systemrevelanten Banken" mit Staatsgeldern gerettet worden sind - die sich selbst in die Krise manövriert hatten, da alle staatlichen Regulierungen abgebaut worden waren.

Wenn etwas diese ganze Krise ausgelöst hat, ist es nicht sozialistische Politik, sondern kapitalistische.

pbay 16 Übertalent - P - 5804 - 2. Juli 2015 - 20:03 #

"...hat entweder gar keine Ahnung oder glaubt an irgendeinen szientistischen Kult. Oder beides."

Weder noch.

Klimaforscher? Tolles Beispiel!

Hat irgendwer Griechenland in die Währungsunion gezwungen?

Der Rest des Posts ist Teil einer sozialistischen Weltanschauung, gegen die ich nicht argumentieren möchte, da dies ausufern und am Ende fruchtlos bleiben würde. Mir reichen die historischen Beispiele zur Funktionsfähigkeit sozialistischer Staatsordnungen.

Labrador Nelson 27 Spiele-Experte - - 86491 - 2. Juli 2015 - 21:35 #

Dass die Krise aus einer neoliberalen Raffgier-Asozial-Politik hervorgegangen ist, ist ja wohl unumstritten. Und zur "Funktionsfähigkeit sozialistischer Staatsordnungen" kann man ja nur sagen, dass es noch nie eine solche gegeben hat. Nirgendwo.

pbay 16 Übertalent - P - 5804 - 2. Juli 2015 - 22:05 #

Und jetzt rate mal warum. Der Sozialismus widerspricht dem menschlichen Wesen.

Gerade Sozialisten halten sich per se für die besseren Menschen. Fällt ihnen Staatsmacht zu, sind sie "gleicher" als die anderen. Sie bereichern sich, unterdrücken die Meinungsvielfalt derjenigen, die nichts von armmachender Gleichmacherei halten und setzen ihre Ansichten mit ALLEN Mitteln durch (bspw. durch Erschießen von flüchten Menschen an der Staatsgrenze, um den "brain drain" durch Angst zu stoppen). Alles eine Einbahnstraße zum Unrechtsregime. Ein solches implodiert früher oder später.

Wenn du mit Krise die Griechenlandkrise meinst, bestreite ich, dass sie aus "neoliberalen Raffgier-Asozial-Politik" resultiert. Damit ist das schonmal nicht unbestritten.

Ehrlich gesagt ermüdet mich die Diskussion hier ein bisschen. Nichts für ungut. Ich bin raus.

Dominius 17 Shapeshifter - P - 6906 - 2. Juli 2015 - 22:23 #

Wer von Wissenschaft redet, sollte manche Aussagen einfach vermeiden, denn sonst wirkt das ganze etwas peinlich.

Von einem "menschlichen Wesen" zu sprechen, ist - mit Verlaub - völlig unwissenschaftlich. Ich kann dir das auch gerne darlegen warum und was hinter dem Gedanken steckt, den du formuliert hast, aber ich denke, für dich wäre das bloß wieder "sozialistische Weltanschauung". Und da du dich ja schon augeklingt hast, belasse ich es dabei.

Eine Sache noch: Es gibt auch einen Staatenbund der Zehntausende von Menschen an der eigenen Grenze sterben lässt: Die EU. (Oder heißt die für dich EUdSSR? SCNR.)

MicBass 19 Megatalent - 14265 - 4. Juli 2015 - 7:33 #

Das ist ja immer das tolle Argument mit dem sich die Sozialisten unangreifbar machen (wollen). Wenns nicht funktioniert hat wars einfach gar kein richtiger Sozialismus. ^^

Das ungezügelter Kapitalismus nicht das gelbe vom Ei ist und gebremst / gelenkt werden muss darüber sind sich glaube ich die meisten einig, aber prinzipiell halte ich den menschlichen Egoismus für eine stärkere Triebfeder als Gleichheit und Solidarität.

Ist wie mit der Demokratie. Frei nach Winston Churchill 'scheiße, aber wir haben nix besseres.'

DomKing 18 Doppel-Voter - 9242 - 4. Juli 2015 - 11:47 #

Das griechische System im Euro war von Anfang an zum Scheitern verurteilt. Die Finanzkrise war letztendlich nur der Auslöser, weil das griechische System damit aufgeflogen ist. Der griechische Staat lebt(e) nur auf Pump und war nie in der Lage, auch nur annähernd eine ordentliche Leistungsbilanz zu erwirtschaften. Die Gesetze, die bestimmte Menschen bevorteilen, haben die Griechen selbst zu verantworten. Nun müssen die Ärmsten im Land das ausbaden, weil die Wohlhabenden immer noch nicht zur Kasse gebeten werden.

Labrador Nelson 27 Spiele-Experte - - 86491 - 2. Juli 2015 - 22:01 #

Und wenns jetzt auch noch die Springerpresse druckt, dann aber...^^: http://www.welt.de/wirtschaft/article143285340/US-Oekonomen-empoeren-sich-ueber-Europas-Inkompetenz.html

DomKing 18 Doppel-Voter - 9242 - 3. Juli 2015 - 6:54 #

Hier mal eine Gegenrede dazu:

http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/eurokrise/griechenland/griechenland-krise-us-oekonomen-kritisieren-deutschland-13681324.html

burdy 14 Komm-Experte - 2688 - 3. Juli 2015 - 16:46 #

Aus aktuellem Anlass:

Puerto Rico (ein US-Staat, aber 2. Klasse, weil mal das Verfassungericht in den USA entschieden hat, dass die Einwohner zu primitiv sind für einen vollwertigen US-Staat) ist überschuldet und bankrott. Und die USA setzen sich dafür ein, dass die Gläubiger (zu guten Teilen sicherlich aus den USA) einen ordentlichen Schuldenschnitt hinnehmen müssen.

http://www.heise.de/tp/artikel/45/45308/1.html

Labrador Nelson 27 Spiele-Experte - - 86491 - 2. Juli 2015 - 17:31 #

Ich schätze du bist da ein wenig fehlinformiert. Die griechischen Regierungen zuvor hatten einen Plan und zwar die große Umverteilung von unten nach oben, die griechische Finanzelite und die EU und die Banken haben dabei kräftig mitgeholfen. Nun ist jemand an der Regierung, der auch einen Plan hat nur der passt den anderen halt nicht, weil er ungern mit globalen Finanzverbrechern kooperiert.

Und ja, Schäuble war direkt an den schwarzen Kassen der CDU aus der Kohl-Ära beteiligt, hat ne Menge vertuscht und Beweismittel beseitigt. Und ja, er hat persönlich Bestechungsgelder im sechsstelligen Bereich angenommen, selbst Richter geschmiert und ist weiterhin Minister dieses Landes. Spricht alles für die Demokratie, nicht wahr?

Und wo da jetzt genau "Verschwörungstheorie" sein soll? hm...

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 61395 - 2. Juli 2015 - 22:24 #

Dieses war nur auf den Teil mit den bösen Troikasprechern gemünzt ;)

Mag sein das Tsipras einen Plan hat. Nur leider hat er eine Scheiß Art diesen der welt anzupreisen.
Ist meine Meinung, sie mag falsch sein, aber wem sie nicht passt, der darf sich sein Teil denken. :)

Über dieses Thema hat ohnehin jeder seine eigene Ansicht, was nun wirklich hinter den Kulissen passiert, wissen nur die Politiker beider Seiten.
Und die werden einen Teufel tun, ihre dämlichen Völker zu beteiligen.
Die leidtragenden der am Volk vorbei Entscheidungen sind immer wir einfachen Leute, egal ob Deutsche oder Griechen.
Deshalb ist es müßig wenn ich mich weiter dazu äußere, was dabei herauskommt wenn wir hier über Politik diskutieren sieht man weiter oben hervoragend, nämlich nur Motz und Zank.

Das Schäuble an der Affäre beteiligt war, streite ich nicht ab. Nur ist dies mittlerweile sehr kalter Kaffee. Ich finde es absolut albern zu kommen mit :Aber du hast doch das und das gemacht, also mußt du jetzt die Fresse halten ! " Gleichzeitig aber Demokratie etc predigen. Daß Schäuble trotz seiner Verfehlungen weiter im Amt ist, wurde auch demokratisch beschlossen ! ;)

furzklemmer 15 Kenner - 3108 - 1. Juli 2015 - 21:06 #

Kann man Griechenland mit Geld retten?

Pro4you 18 Doppel-Voter - 11342 - 1. Juli 2015 - 21:12 #

Zum Teil, aber nicht mit der bestehenden Regierung. Nur hoffen, dass die ISIS die Situation nicht ausnutzt.

Labrador Nelson 27 Spiele-Experte - - 86491 - 2. Juli 2015 - 17:32 #

Das ist jetzt genauso falsch wie unlustig.

Freylis 20 Gold-Gamer - 20961 - 1. Juli 2015 - 21:11 #

Αποθηκεύστε το Gyros! Αποθηκεύστε το ούζο! Αποθηκεύστε το καλαμάρι! Δωρίζει Ευρώ!

RobGod 14 Komm-Experte - 2358 - 1. Juli 2015 - 21:13 #

Jetzt will ers aber wissen! ^^

burdy 14 Komm-Experte - 2688 - 1. Juli 2015 - 21:21 #

Speichern Sie die Gyros! Sparen Ouzo! Speichern Sie den Tintenfisch! Spendet Euro!
Gut, dass es google gibt.

RobGod 14 Komm-Experte - 2358 - 1. Juli 2015 - 21:25 #

Ich meinte eher, dass Freylis es jetzt aber wissen möchte mit seinem Kommentar mit Lokalkolorit ;)

Durch Google hab ichs natürlich auch gehauen, obwohl ich schon vorher Gyros, Ouzo und Calamari erkannt hab. Konnte ja nichts vernünftiges sein :D
Oder aber google verarscht uns, und Freylis postete hier Volksdichtung und ist jetzt sauer... o.O

Freylis 20 Gold-Gamer - 20961 - 1. Juli 2015 - 21:29 #

Wat? Aeh nee... das sollte "retten" heissen. --- Ja kein Wunder, dass die Griechen so vergraetzt sind. Wahrscheinlich hat man ihnen schon die Finanzvertraege mit Google uebersetzt. ;)

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20679 - 2. Juli 2015 - 7:36 #

Komisches Google! Die ersten beiden Wörter der ersten drei Sätze sind genau identisch, aber bei einem heißt es "Speichern", dann plötzlich "Sparen" und dann wieder "Speichern"? Merkwürdig, fürwahr :)

Nagrach 14 Komm-Experte - 2197 - 1. Juli 2015 - 21:27 #

Warum steht das Gyros noch in hmmm Waren das Lateinische Buchstaben die wir verwenden?

monokit 14 Komm-Experte - 2099 - 1. Juli 2015 - 22:39 #

Versuch mal Giros. ;)

Freylis 20 Gold-Gamer - 20961 - 2. Juli 2015 - 1:53 #

Ach ja, das schreibt sich ja mir "i". Das erklaert einiges. Hier in den US von A glaube ich mit "y" und sie sprechen das "hieros" aus. Aber die sagen hier ja auch "Piiiiiza" statt "Pitt-zah" - und gucken mich immer noch an, als waere ich verrueckt, wenn ich nach Thunfischpizza Ausschau halte. Niemand kennt hier Thunfischpizza und sie halten es fuer eine Pervertierung von Thunfisch UND Piiiiiza UND aller uns bekannten ethisch-moralischen Codices und Naturgesetze, so eine kulinarische Vollchimaere auch nur IN ERWAEGUNG zu ziehen, die unglaeubigen Banausen! Toll, jetzt hab ich Hunger auf Güross und Thunfischpizza...

blobblond 19 Megatalent - 17759 - 2. Juli 2015 - 9:36 #

Thunfischpizza? Ja die ist lecker.
Ich glaube ich gehe gleich mal in den Supermarkt und hol mir eine Thunfischpizza!Oder ich hol fertigen Pizzateig und ein paar Dosen Thunfisch!
Und heuteabend vielleicht noch eine Gyros Pita vom Griechen!
Ohhh… Mhhh Fladenbrot mit Zaziki Gyros und Zwiebeln!

Wobei die Amis ja nur Cheddar kennen und es auf alles streuen, wobei streuen der falsche ausdruck ist die benutzen nur Scheibletten Cheddar, und das LKW-Weise*!^^

*Erfahrungen basieren auf den Essens-Sendungen auf DMAX!

Christoph 17 Shapeshifter - P - 6483 - 3. Juli 2015 - 8:24 #

Ich hab mal ein paar Monate in den USA mit einer gleich alten Amerikanerin zusammengearbeitet, die mit 16 aus Indonesien eingewandert war und mit mir gewettet hat, daß Piizza eine US-amerikanische (aus Chicago) und keine italienische Erfindung sei, und zwar nicht nur deep dish pizza, sondern jede - so toll wir uns auch verstanden haben, in dem Punkt war sie nicht vom Gegenteil zu überzeugen...

Mädchen 16 Übertalent - 4523 - 1. Juli 2015 - 21:34 #

Und Mr Feeney geht dann mit dem Geld im Säckel zum IWF und sagt: "Tach, ich hab hier ne Einzahlung von Griechenland!"? Schöne Vorstellung ...

blobblond 19 Megatalent - 17759 - 1. Juli 2015 - 21:39 #

Der geht mit ein paar Kisten voller 1-Cent Münzen zum IWF!

Punisher 19 Megatalent - P - 14034 - 1. Juli 2015 - 21:40 #

Die Idee hat vor allem drei Denkfehler, auch wenn sie gut gemeint ist: zum einen bleiben bei den Belohnungen sicher keine 1,6 Mrd. übrig. Zum anderen sind die 1,6 Mrd. EINE RATE des Kredits, Griechenland wäre dann bei weitem nicht schuldenfrei (irgendein blog hat gestern in diesem Kontext errechnet, dass Griechenland in den nächsten 35 Jahren knapp 800 Mrd. zurückzahlen müsste). Zuletzt kommt die Hilfe nicht bei den Griechen an, sondern nur beim IWF.

Rashim of Xanadu 16 Übertalent - 4072 - 1. Juli 2015 - 21:54 #

Als Gegenleistung eine Postkarte mit Tsipras drauf? Ich glaube, so werden wir uns nicht handelseinig.
In meinem Regal liegt ein Stückchen Berliner Mauer, neben dem sich ein Bröckchen vom Parthenon-Tempel bestimmt prima machen würde. Vielleicht denkt der Initiator ja nochmal drüber nach. :)

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23272 - 1. Juli 2015 - 23:03 #

Wer den Schaden hat, braucht für den Spott nicht zu sorgen...

Wachstum durch Sparen funktioniert nur, wenn gleichzeitig die eigene Währung abgewertet wird. So war es in Kanada in den 1990ern und so war es kürzlich in Island. Aber genau das konnte Griechenland als Mitglied der Euro-Zone nicht. In die es nie hätte aufgenommen werden dürfen, die Bilanzen waren allesamt gefälscht. Verluste wurden in die Bilanzen von Staatsunternehmen versteckt und Einnahmen erfunden, die gar nicht real existierten.

Krugman und Stiglitz analysieren das recht treffend:

http://goo.gl/ULwWvw

http://goo.gl/dG4R1x

Für die deutsche Exportwirtschaft ist der schwache Euro natürlich ein Segen. Hätten wir in einer vergleichbaren Situation noch die DM, wäre diese viel härter als die Währung der Staaten Südeuropas.

Deutschlands hohe Exportüberschüsse sind ein Problem und die schwarze Null verschärft das ganze noch. Eigentlich müsste Deutschland in seine Infrastruktur investieren, die Löhne anheben und Anreize für private Investionen schaffen. Das wäre auch gut für die meisten Deutschen.

furzklemmer 15 Kenner - 3108 - 1. Juli 2015 - 23:03 #

Wir könnten die schwarze Null ohne Probleme verhindern, indem wir unsere Schulden zurückzahlen. Mit neuen Schulden. Aber da unsere Schulden nicht zum Zurückzahlen gedacht sind, dürfen wir das auch nicht den Griechen vorwerfen.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23272 - 1. Juli 2015 - 23:15 #

Klar, wenn alle Gläubiger Deutschlands morgen vor der Tür ständen wären wir auch pleite. Aber solange das Vertrauen der Finanzmärkte in Deutschland vorhanden ist und wir unsere Zinsen bezahlen, dürfte das nicht passieren.

Eine Rate an den IWF nicht zurücküberwiesen haben bisher Somalia, Simbabwe und der Sudan. Da ging es aber um wesentlich weniger Geld. Der IWF verleiht nur Geld, wenn er vor allen anderen Gläubigern bedient wird. Das zeigt doch wie ernst die Lage mittlerweile ist. Aber laut Merkel können wir ja in Ruhe abwarten...

joker0222 26 Spiele-Kenner - P - 70306 - 1. Juli 2015 - 23:23 #

Mehr als abwarten bleibt ja jetzt auch nicht mehr. Wir sind ja längst über alle Maßen "Pot committed".

Maulwurfn Community-Moderator - P - 13879 - 1. Juli 2015 - 23:30 #

Griechenland, schönes Land!

RoT 17 Shapeshifter - 8565 - 1. Juli 2015 - 23:55 #

schöne kickstarter zusammenschau der kuriositäten in absatz zwei :D

Egomane08 11 Forenversteher - P - 773 - 2. Juli 2015 - 4:20 #

Vor allem Kartoffelsalat. :D Vielleicht sollte ich mir mal ein Schnitzel crowdfunden lassen. :D

Novachen 18 Doppel-Voter - 12752 - 2. Juli 2015 - 1:15 #

Immerhin tut da ja jemand mal was für Griechenland...
Ist mehr als jeder andere für das Land tut, nicht zuletzt die sonstigen Griechen, die eher deutsche Kultur adaptieren und über alles meckern.

McSpain 21 Motivator - 27019 - 2. Juli 2015 - 5:53 #

Meinst du echte Griechen oder die Griechen die Bild und ARD gemeinsam mit der CDU den Leuten einreden?

pbay 16 Übertalent - P - 5804 - 2. Juli 2015 - 9:43 #

Was ist denn ein echter Grieche?

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33797 - 2. Juli 2015 - 11:58 #

https://www.youtube.com/watch?v=LIjAMFYohtE

pbay 16 Übertalent - P - 5804 - 2. Juli 2015 - 16:30 #

https://www.youtube.com/watch?v=1LKzxhLFF4Y

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23272 - 2. Juli 2015 - 14:13 #

Wer hetzt gegen Griechenland, wer ist das?:
https://www.youtube.com/watch?v=GQpwrtTST_M

N24 ist nicht viel besser (hab heute mal aus Langeweile 20 Minuten reingezappt), aber da würde auch niemand etwas anderes erwarten. ^^

floppi 22 AAA-Gamer - - 32649 - 2. Juli 2015 - 14:27 #

Das Video habe ich auch gestern Abend gesehen. Super! :)

McSpain 21 Motivator - 27019 - 2. Juli 2015 - 15:06 #

N24 gehört dem Springerverlag. Fragen? ^^

burdy 14 Komm-Experte - 2688 - 2. Juli 2015 - 18:06 #

ARD, ZDF, RTL, Springer, Zeit, Bild, Spiegel, N24. Beim Thema Griecheland ist da kein Unterschied.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23272 - 2. Juli 2015 - 20:56 #

Bei SPIEGEL Online gibt es aber immerhin noch eine gewisse Meinungsvielfalt, die vermisse ich bei den Öffentlich Rechtlichen.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23272 - 2. Juli 2015 - 20:55 #

Nein, aber die waren davor auch schon arg konservativ.

euph 23 Langzeituser - P - 38687 - 2. Juli 2015 - 6:48 #

Na wenn der Schuss mal nicht nach hinten los geht und die Summe zusammen kommt und er erst mal Millionen Karten versenden und Salate an die Haustür liefern muss.

Zottel 16 Übertalent - 4039 - 2. Juli 2015 - 7:07 #

Was soll daran kurios sein? Soweit ich hörte brauchen die wirklich schleunigst Geld. Außerdem kann ich der Kampagne im Vergleich zu herkömmlichen Rettungsaktionen fast nur Positives abgewinnen, beispielsweise dass es so wahrscheinlich keine BILD Hetze wegen dafür genutzte Steuergelder geben wird. Mir fällt lediglich ein einziger Nachteil der Staatsrettung via Crowdfunding ein: Aussicht auf Erfolg liegt leider bei Null.

DomKing 18 Doppel-Voter - 9242 - 3. Juli 2015 - 8:12 #

Wenn es nur am Geld liegen würde, wäre das Problem schon längst gelöst worden.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20679 - 2. Juli 2015 - 7:37 #

Warum wird Griechenland eigentlich nicht von Microsoft gerettet? Die haben doch auch noch mehr Geld für "Minecraft" locker gemacht!

Admiral Anger 24 Trolljäger - P - 47995 - 2. Juli 2015 - 21:47 #

Funktioniert vermutlich nicht mit Hololens.

DarkMark 15 Kenner - 2908 - 2. Juli 2015 - 7:55 #

Darauf einen Ouzo!

Vidar 18 Doppel-Voter - 12273 - 2. Juli 2015 - 7:58 #

Lieber ein kühles Mythos!

yeahralfi 14 Komm-Experte - P - 1939 - 2. Juli 2015 - 8:00 #

Oooch, bitte jetzt nicht auch noch hier Griechenland. Tatsächlich bin ich in den letzten Tagen vermehrt bei Gamersglobal aufgeschlagen, um einfach mal dem medialen Dauerbombardement zu diesem unsäglichen Thema mal kurz zu entkommen.

Wenn das jetzt hier auch noch zum Dauerbrenner werden sollte, muss ich mir eine andere Erholungsseite suchen: vielleicht vegetarisch kochen oder irgendwas mit niedlichen Cockerspanielwelpen.

AticAtac 14 Komm-Experte - 2127 - 2. Juli 2015 - 8:36 #

Wie wär's denn mit dieser Seite:

http://griechischekueche.com/tag/vegetarisch-2/

yeahralfi 14 Komm-Experte - P - 1939 - 2. Juli 2015 - 8:42 #

Oh, sieht lecker aus. Hoffentlich wenig Zucchinigerichte. Die mag ich nämlich nicht.

Und für die niedlichen Hunde geht´s auf http://www.vomhofsonnenschein.com/ und cockerspanielwelpen.de...

Vidar 18 Doppel-Voter - 12273 - 2. Juli 2015 - 9:24 #

Niedliche Hunde? hmm, dann eher sowas
http://i.imgur.com/VWAKpch.gif
#cutenessoverload

yeahralfi 14 Komm-Experte - P - 1939 - 2. Juli 2015 - 10:16 #

Boah nee, Katzen gehen ja mal gar nicht. Dann ja doch fast eher noch Griechenland-Diskussion ;-)

blobblond 19 Megatalent - 17759 - 2. Juli 2015 - 10:32 #

Katzen sind netter als Hunde!

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 61395 - 2. Juli 2015 - 10:48 #

Brr Katzen sind für meinen Hauhalt absolut indiskutabel !

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 2. Juli 2015 - 14:03 #

Wah!? Katzen sind egoistische, hinterhältige kleine Mistviecher. Hunde sind lieb und treu.

Freylis 20 Gold-Gamer - 20961 - 2. Juli 2015 - 14:19 #

Aber nur, wenn sie vollgefressen, krank, streichelbeduerftig, hungrig, durstig oder durchgefroren sind, das Katzenklo voll ist oder die Balkontuer nicht aufgeht. Ansonsten geht so... ;)

blobblond 19 Megatalent - 17759 - 2. Juli 2015 - 16:56 #

Tja Menschen richten Hunde ab, Katzen richten Menschen ab, so ist es halt!^^

Christoph 17 Shapeshifter - P - 6483 - 2. Juli 2015 - 16:47 #

Griechenland wäre vermutlich mit jedem beliebigen anderen Regierungsteam in einer jedenfalls etwas weniger prekären Lage. Die machen's den Helfern wahrlich nicht einfach.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23272 - 3. Juli 2015 - 12:48 #

Kritischer Kommentar zu der Crowdfunding-Kampagne:
http://www.manager-magazin.de/politik/meinungen/crowdfunding-fuer-griechenland-ist-medienhype-a-1041701.html

Christoph 17 Shapeshifter - P - 6483 - 3. Juli 2015 - 13:06 #

Guter Hinweis. Endlich mal jemand, der auch den an sich selbstverständlichen gesunden Menschenverstand ausformuliert; schlimm genug, daß das nötig ist.

burdy 14 Komm-Experte - 2688 - 3. Juli 2015 - 16:42 #

Ja, den Schlußsatz zu verstehen ist für allem für die meisten Deutsche bitter nötig:

"Sollte Feeney sein Ziel wirklich erreichen, fließt der Großteil des Geldes damit in Wahrheit wieder an die Geldgeber zurück, netto bleibt dann kaum mehr etwas für die Griechen übrig.

Also fast so wie beim großen Griechen-Bailout auch."

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit