Uncharted 4: Die Story von Amy Hennig wurde verworfen

PS4
Bild von Denis Michel
Denis Michel 107796 EXP - Freier Redakteur,R10,S1,C1,A8,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschriebenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhalten

29. Juni 2015 - 19:27 — vor 1 Jahr zuletzt aktualisiert
Uncharted 4 - A Thief's End ab 34,95 € bei Amazon.de kaufen.

Vor rund einem Jahr verließ Amy Hennig, die langjährige Autorin hinter der Uncharted-Reihe, das Entwicklerstudio Naughty Dog und heuerte wenig später bei Visceral Games an, wo sie derzeit an einem noch nicht angekündigten Star-Wars-Titel arbeitet. Wie Nathan Drakes Synchronsprecher Nolan North im Rahmen der Metrocon-Anime-Convention in Tampa verriet, wurde die Story, die Hennig für Uncharted 4 - A Thief's End (GG-Angespielt) schrieb, größtenteils verworfen.

Wir hatten acht Monate lang an der Geschichte gearbeitet und sie wurde weggeworfen. Die Jungs von The Last of Us (GG-Test: 9.0) kamen dazu und es waren neue Produzenten, neue Leute – sie wollten einfach ihre eigene Note einbringen. Ich weiß nicht, was passiert ist. Amy ist immer noch eine sehr gute Freundin von mir und sie ist brillant, aber die Leute von The Last of Us waren das nächste Team, also haben sie es übernommen, ein paar involvierte Personen losgeworden und ihr Ding durchgezogen.

North lobte dabei die Idee, Troy Baker als Stimme für Nathans älteren Bruder zu engagieren. Die Entwickler waren sich der Freundschaft zwischen Troy und Nolan bewusst, weshalb auch die Chemie am Ende stimmte.

Die neue Geschichte mache laut North immer noch Spaß, auch wenn sich der Ton leicht geändert habe, was aber normal sei, denn man könne nicht einen Roman von Robert Ludlum nehmen und dann erwarten, dass es wie einer von Stephen King werde. Es seien nun mal zwei völlig verschiedene Stile. Die neue Story folge immer noch demselben Verlauf, aber darüber hinaus könne er noch nichts sagen. Er vertraue jedoch den Designern und den Programmierern von Naughty Dog und das, was er bisher sehen konnte, sehe phantastisch aus, so der Synchronsprecher.

Video:

Freylis 20 Gold-Gamer - 20961 - 29. Juni 2015 - 19:45 #

"ein Novel von Robert Ludlum"
Eine Novelle? (ehrlich gemeinte Frage)

Denis Michel Freier Redakteur - 107796 - 29. Juni 2015 - 19:50 #

Ein Roman. Habe nur englischen Begriff benutzt (ist jetzt eingedeutscht).

Freylis 20 Gold-Gamer - 20961 - 29. Juni 2015 - 19:58 #

Ah, okay. War auch keine Klugsch****erei meinerseits, sondern wirklich nur eine Verstaendnisfrage. Seitdem ich Deutschland verlassen habe, wurden ja so einige neue Begriffe eingebuergert, die ich erst total verpasst hatte. Haette ja sein koennen... :)

Seraph_87 (unregistriert) 29. Juni 2015 - 20:17 #

Immer wieder erstaunlich, was herausragende und bekannte Synchronsprecher in Amerika für einen Status genießen und wie hier im Spielebereich sogar stark in den Entwicklungsprozess mit einbezogen werden, während hier die meisten Sprecher zu immer schlimmer werdenden Dumping-Löhnen arbeiten müssen, von so gut wie niemandem gekannt werden und bei Computerspielen in den meisten Fällen die Lokalisation unter katastrophalen Bedingungen stattfindet.

Nolan North wird sicher wieder exzellent sein im Spiel, ob neue Handlung oder nicht, aber Troy Baker kann ich langsam nicht mehr hören, der ist gefühlt noch verbrauchter als North mittlerweile, auch wenn er zum Glück sehr gut variieren kann.

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 11671 - 29. Juni 2015 - 22:40 #

Einige Publisher verpflichten doch professionelle Sprecher, die das hauptberuflich machen, also Filme, Hörbücher usw. Glaube das ist durch die synchro Tradition im Filmbereich insgesamt größer in Deutschland. Auf Englisch spricht doch quasi Troy Baker JEDEN Charakter mittlerweile ;)

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33795 - 30. Juni 2015 - 12:10 #

" Auf Englisch spricht doch quasi Troy Baker JEDEN Charakter mittlerweile ;)"

Vor wenigen Jahren las ich den gleichen Satz über Nolan North. ;-)

furzklemmer 15 Kenner - 3108 - 29. Juni 2015 - 20:16 #

Die eigentliche Handlung der Uncharted-Reihe war ja bisher nicht so der Knaller. Dialoge und Schauplätze schon eher. Fiel das auch in ihren Zuständigkeitsbereich? Muss nicht zwingend eine negative Nachricht sein.

ganga Community-Moderator - P - 15585 - 29. Juni 2015 - 21:02 #

Würde ich auch so sehen. Die eigentliche Story ist jetzt nicht so der Knaller

Bruno Lawrie 16 Übertalent - P - 4489 - 29. Juni 2015 - 23:11 #

Bei "The Last of Us" aber auch nicht. Und wenn die Verantwortlichen von dort jetzt die Story von Uncharted 4 anpassen, besteht da wohl auch keine Hoffnung auf was Herausragendes.

Und bevor Missverständnisse aufkommen: ich meine nur Story. Nicht Dialoge und Schauspiel, das war in TLOU exzellent. Die Geschichte eher nicht.

Generell gibt es ja kaum Spiele, deren Geschichte mit denen von richtig guten Büchern und Filmen mithalten kann. Da hat das Medium noch ein großes Defizit.

Pitzilla 18 Doppel-Voter - - 11143 - 30. Juni 2015 - 12:17 #

Meiner Meinung nach hat "The Last of US" eines der besten, wenn nicht DAS beste Ende aller Computerspiele, dich ich gezockt habe. Das gehört für mich schon zur Story. Klar, alles davor ist nicht Oscar-verdächtig, aber Joels Wandlung und seine Motivation finde ich sehr gelungen dargestellt und gipfeln in dem (meiner Meinung nach) brilliantem Ende.

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 11671 - 30. Juni 2015 - 12:38 #

Sehe ich auch so, finde das ist eine der besten Geschichten und eine der wenigen, die auch in einem Buch oder Film konkurrenzfähig wäre. Vor allem die Charakterzeichnung ist wirklich klasse. Man könnte höchstens kritisieren, dass es durchweg bekannte Endzeit-Motive verwendet und nicht innovativ ist.

Ghusk 15 Kenner - P - 2899 - 30. Juni 2015 - 14:18 #

Hier scheint jeder den Begriff 'Story' anders zu definieren. Bezeichnet man damit die grobe Rahmenhandlung (Zombivirus, Immunität=>Heilmittel) und trennt es von der Inszenierung (Charakterzeichnung und -interaktion, Pacing,...) dann kann man sagen, dass die Story ziemlich einfach ist. Ist Story dagegen alles was nicht zu Technik und Gameplay gehört, dann ist sie genial.

Meine Güte, bin ich wieder diplomatisch :)

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 11671 - 30. Juni 2015 - 14:27 #

Natürlichen gehören Figuren zur Story, gerade wenn es im Wesentlichen um die Entwicklung der Hauptfigur und seine Beziehung zu Ellie geht. Die Zombie-Rahmenhandlung ist eher teil des Settings für die eigentliche Geschichte. Last of Us nur auf die Standard-Heilmittel-such-Zombie-Apokalypse zu reduzieren, wäre sehr unfair.

Bruno Lawrie 16 Übertalent - P - 4489 - 30. Juni 2015 - 18:03 #

Ja, so meinte ich das. Einfach nur was passiert, losgelöst von Dialogen u.ä.. Da bleibt nicht viel, während ich bei gleichem Vorgehen z.B. Bioshock Infinite noch sehr gut finde.

Als Gesamtkunstwerk finde ich TLOU auch sehr gut, wenn auch nicht ganz so wahnsinnig gut, wie viele andere es wohl empfinden.

Ghusk 15 Kenner - P - 2899 - 1. Juli 2015 - 14:09 #

na siehste, ihr seid euch eigentlich einig und definiert den Begriff nur etwas anders.

lady8jane 11 Forenversteher - 550 - 1. Juli 2015 - 16:33 #

Die Schreiber in Videospielen machen normalerweise beides: Die größere Rahmenhandlung / das Pacing entwickeln und die Dialoge / Charaktere / Inszenierung schreiben.

Freylis 20 Gold-Gamer - 20961 - 29. Juni 2015 - 20:41 #

Gut, wenn ein neues oder stark veraendertes Team an dem Titel arbeitet, ist verstaendlich, dass sie mehr Einfluss auf das Script wollen, zumal es mit allen anderen Designbereichen verwoben ist. Dann besser ein kompletter Neuanfang. - Es wuerde mir nur leid tun, wenn Amy schon weit ueber eine Handlungsskizze hinaus gewesen waere und ganze Dialoge und Erzaehlstraenge ueber den Haufen geworfen wurden. Sowas ist einfach nur schade fuer den betroffenen Autor.

Olphas 24 Trolljäger - - 46990 - 29. Juni 2015 - 20:58 #

Ach, Amy Hennig ist bei Visceral. Das hab ich irgendwie verpasst. Dazu passt ja die Meldung die ich vorhin irgendwo gesehen habe, dass das Star Wars Spiel von Visceral in Richtung Uncharted gehen soll. Vielleicht ist die Story ja da gelandet? :D Han Solo ballert sich mit seinem Kumpel Chewie über eine Dschungelwelt und erkundet alte Ruinen ...

Freylis 20 Gold-Gamer - 20961 - 29. Juni 2015 - 20:59 #

Das wuerde ich mir sogar holen. :)

pel.Z 16 Übertalent - 4852 - 30. Juni 2015 - 7:12 #

Spult mal zu 1:06:24 vor und hört hin... ;)
https://www.youtube.com/watch?v=YHWChn7AvoQ&feature=youtu.be&t=1h6m24s

Fischwaage 17 Shapeshifter - 6765 - 30. Juni 2015 - 9:00 #

Mal eben so Last of Us 2 angekündigt....Nice!!

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit